Sarah Lark Der Klang des Muschelhorns

(54)

Lovelybooks Bewertung

  • 69 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 3 Leser
  • 9 Rezensionen
(24)
(21)
(6)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Klang des Muschelhorns“ von Sarah Lark

Neuseeland, Canterbury Plains, 1853. Auf Rata Station ist die nächste Generation herangewachsen: Cat und Ida sind stolz auf ihre wunderbaren Töchter Carol und Linda. Von den Nachbarn jedoch wird die Familie mit ihrer erfolgreichen Farm voller Neid betrachtet. Als ein schrecklicher Schicksalsschlag die Familie in tiefe Verzweiflung stürzt, ist Rata Station in Gefahr. Carol und Linda verlieren die Farm und damit ihr Zuhause und ihren Wohlstand. Aber sie sind bereit, für ihr Glück und ihre Zukunft zu kämpfen ... Der zweite Band der SPIEGEL-Bestseller-Trilogie jetzt im Taschenbuch

Ein richtig fesselnder und spannender neuseelandroman

— Schatzfrau37

Fesselnd, interessant, teilweise unrealistisch, aber unterhaltsam.

— LeBoudoir

Teil 2 der Trilogie, viele Schicksalsschläge, reicht nicht an Teil 1 heran. Aber alle Protagonisten gehen ihren nicht immer leichten Weg.

— makama

Faszinierende Fortsetzung. Wunderbar emotional und fesselnd...

— MamaSandra

zum Teil unverständlich gewesen und hat sich gezogen , aber sonst war es ganz gut

— Klara1980

Mitreißend, dramatisch und emotional. Ein weiteres Meisterwerk von Sarah Lark!

— Tintenklex

Leider zwischendurch etwas langatmig, aber im Großen und Ganzen trotzdem zu empfehlen.

— Sophia1107

Netter historischer Roman der in Neuseeland spielt. Spannung zwischen Maori und Siedlern wird gut beschrieben.

— SusiF68

Ein wunderbarer, lesenswerter 2. Teil.

— Heleflo

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Schockierend, traurig und dramatisch - ein Jugendsommer, nachdem man alle Illusionen begraben kann.

jenvo82

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Außergewöhnlich, jedoch chaotisch!

SophLovesBooks

In einem anderen Licht

Eine tolle Story die die Vergangenheit mit der heutigen Zeit großartig miteinander verwebt

Annabeth_Book

Sonntags fehlst du am meisten

Nachdenkliche Familiengeschichte

Schnuck59

Kleine Fluchten

Wunderschön für zwischendurch

HarleyQuinnQueenofGotham

Kleiner Streuner - große Liebe

Die perfekte Mischung aus Weihnachtszauber, Liebe, Humor und Spannung - selbst für Weihnachtsmuffel und Grinsch!

TanjaJahnke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine tolle Familiensaga in Neuseeland

    Der Klang des Muschelhorns

    Schatzfrau37

    20. September 2017 um 16:04

    Super tolles spannendes und fesselndes Buch. Bin total begeistert von diesem Buch und der Geschichte über maori, Siedler und dass Leben der beiden miteinander. Werde es auf jedenfalls wieder lesen denn es ist genau mein Geschmack. Richtig toll und sehr zu empfehlen, war von Anfang an gefesselt in der Geschichte bis zum Schluss und vor allem sehr informativ.

  • Schicksalsschläge

    Der Klang des Muschelhorns

    makama

    05. June 2017 um 18:08

    Mittlerweile schreiben wir das Jahr 1863, auf Rata-Station sind die Mädchen herangewachsen, Carol und Linda sind fast erwachsen, und Ida und Karl haben noch ein Kind bekommen --- Mara.Die Familien sind glücklich. Carol ist verlobt, und Mara hat sich in Eru verliebt, den Sohn von Jane und ihrem Maoriehemann......Auch Linda mag einen jungen Mann --- ein Hallodri.....Dann trifft ein schrecklicher Schicksalschlag die Familie, und Rata-Station scheint verloren.....Doch die drei Mädchen gehen tapfer ihren Weg und müssen viel ertragen.....Am Ende gehen sie alle  gestärkt daraus hervor.....Fazit:Das ist der zweite Teil der Feuerblütensaga.Wieder mischt Sarah Lark aktuelles Geschehen aus der Zeit gekonnt in ihren Roman mit ein.Trotzdem konnte mich die Geschichte phasenweise nicht wirklich fesseln.... vieles ist eher langatmig und das Buch reicht nicht an Teil 1 heran.Trotzdem habe ich mich meist gut unterhalten gefühlt und vergebe 3,5 Sterne, die ich schweren Herzens  aufrunde, denn 3 wären dann doch zu wenig.

    Mehr
  • Eine spannende Fortsetzung mit neuen historischen Hintergründen

    Der Klang des Muschelhorns

    MamaSandra

    09. May 2017 um 08:58

    Zum Inhalt: Linda und Carol – die Töchter von Cat und Ida – sind mittlerweile ca. 17 Jahre alt und haben sich gut auf Rata Station eingebracht. Beide sollen einmal einen Anteil an der sehr erfolgreichen Schaffarm bekommen. Carol ist bereits verlobt mit dem benachbarten Sohn Oliver Butler, Linda ist noch auf der Suche. Die jüngere Tochter von Ida und Karl – Mara – ist mit ihren fast 15 Jahren schon fest entschlossen einmal Eru zu heiraten. Er ist der Sohn von Jane Fenroy und Te Haitara, dem Häuptling des benachbarten Maori-Stammes.  Ida und Karl zieht es auf die Nordinsel, sie verkaufen ihren Anteil der Farm an Chris und Cat. Es ist also zu Beginn des Buches bereits viel in Bewegung. Ein Unglück sorgt dafür, dass das Erbe Rata Station nicht mehr sicher ist. Carol geht gemeinsam mit Mara auf die Nordinsel, um bei Ida und Karl unter zu kommen. Auf dem Weg dorthin gelangen sie mitten in die Unruhen der HauHau-Bewegung und müssen schlimmes erleben. Linda zieht es auf der Südinsel eher zu den Goldgräberstädten, doch auch sie hat es vorerst nicht leicht. Eru bäumt sich gegen seine Mutter auf und will den Weg des Kriegers gehen, statt wie ein feiner englischer Sohn die Wirtschaft zu studieren. Diese rebellische Art führt ihn ebenfalls auf die Nordinsel, weit weg von seiner Mutter Jane. Derweil zieht es auch Franz Lange, den kleinen Bruder von Ida, nach Neuseeland. Er musste damals mit dem streng gläubigen Vater nach Australien weiter ziehen, als Ida in Neuseeland blieb. Nun ist er ein Reverend und wird auf die Insel zurück geschickt, um dort eine Missionarsstation zu verstärken. Das missionieren der Maori ist allerdings alles andere als leicht.     Zum Schreibstil: Das Buch ist – wie gewohnt von Lark – in verschiedene Abschnitte unterteilt, die eine bestimmte Überschrift tragen, eine Art Beschreibung des Abschnittes. Darunter stehen die Jahreszahlen und Orte, in denen sich die folgenden Seiten bewegen. Lark versteht es abwechselnd auf die Handlungsstränge der vielen Protagonisten zu schwenken, ohne dass man den Überblick verliert oder gar durcheinander kommen würde. Man verliert auch nie den Faden zu einer Person, auch wenn zwischendurch viele Kapitel in einer ganz anderen Ecke der Insel spielten. Schnell findet man sich wieder beim aktuellen Protagonisten zurecht. Erzählt wird von einer 3. Person, die einen Blick auf die Geschehnisse wirft und zudem tief in Gefühlswelten der vielen Protagonisten schauen kann. Der Schreibstil ist zudem sehr emotional und fesselnd. Unbekannte Dinge der Maori-Kultur werden mit wenigen Sätzen sehr gut erklärt, sodass man als Laie das nötige Verständnis bekommt. Landschaften werden wunderschön beschrieben. In kurzen knappen Sätzen werden eventuell nötige Lücken gefüllt, die man hat, wenn man den Vorgänger nicht gelesen hat. Oder wenn man, wie ich, den 1. Teil schon vor einer ganzen Weile gelesen hat und sich nicht mehr an alles erinnern kann. Doch man kann wirklich jedes Buch unabhängig voneinander lesen.     Meine Einschätzung: Ich bin wieder sehr begeistert von Sarah Lark. Die Trilogien sind wirklich wunderbar, das Buch außer der Reihe hatte mich ja etwas enttäuscht („Eine Hoffnung am Ende der Welt“). Sarah Lark schafft es immer wieder neue Wege nach Neuseeland zu finden und neue Erlebnisse den Protagonisten zu zu schreiben, ohne dass man das Gefühl bekommt, es wiederholt sich viel. In der Feuerblüten-Reihe hat sie erstmals deutsche streng lutherische Auswanderer nach Neuseeland geschickt (vorher Engländer, Iren, Gefangene über Van Diemens-Land).  In diesem Teil erleben wir die HauHau-Kriege der Nordinsel, die ja tatsächlich stattfanden. Auf den letzten Seiten nimmt Lark ja nochmal Bezug auf die historischen Begebenheiten um die herum sie ihre Geschichte aufgebaut hat. Ich finde es faszinierend wie die Autorin es schafft tatsächliche Begebenheiten mit einer fiktiven Geschichte zu verknüpfen und so dem Leser glaubhaft zu vermitteln. Zudem schreibt sie so emotional und fesselnd. Ich fühlte regelrecht mit den Protagonisten mit -war wütend, traurig, schockiert und glücklich.  Was sich natürlich wiederholt sind die Irrwege der Liebe. Viele der Frauen, oder auch Männer, gehen erst einmal den falschen Weg, um dann ihr Glück zu finden. Es gibt Kinder, die nicht ehelich zur Welt kommen und Mischungen von Pakeha und Maori, Vergewaltigung und Misshandlungen, Lug und Betrug. Aber selbst das stört wenig, wenn die Rahmengeschichte immer anders ist.  Ich bin gleich los, um den letzten Teil dieser Reihe zu kaufen…

    Mehr
  • Hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen

    Der Klang des Muschelhorns

    Tintenklex

    10. January 2017 um 16:50

    "Der Klang des Muschelhorns" ist der zweite in sich abgeschlossene Teil der "Feuerblüten-Trilogie". Dieses Buch erzählt von den schweren Zeiten, die die Mädchen von Rata-Station durchmachen müssen, nachdem ein Schicksalsschlag ihre Familie ereilt. Wie immer bei den Büchern von Sarah Lark hat mich auch hier der unglaubliche Detail-Reichtum beeindruckt. Durch die ausführliche Recherche der Autorin hat man als Leser das Gefühl gleich neben den Figuren zu stehen und mit eigenen Augen das Geschehen verfolgen zu können. Dieses Buch ist weitaus düster als das Erste und beschreibt ein ziemlich dunkles Kapitel in Neuseelands Geschichte: Den sogenannten zweiten "Taranaki-Krieg" - also teils sehr brutale Auseinandersetzungen mit den Maori. Beschrieben werden diese Konflikte aus unterschiedlichen Blickwinkeln, was es sehr spannend macht. Es macht es einem unmöglich, nicht mit zu fiebern und mitzuleiden. Trotz der schweren Zeiten, die ihre Figuren durchmachen müssen, wartet Lark aber immer wieder mit kleinen Lichtblicken auf und am Ende fügt sich alles zum Guten - genau so wie es sein soll. Ein großartiges Buch für jeden, der sich für die ersten Siedler, aber besonders die Geschichte der Maori in Neuseeland interessiert. 

    Mehr
  • Nicht mehr mein Ding

    Der Klang des Muschelhorns

    silbereule

    17. July 2016 um 21:50

    Für jemanden, der/die sowas zum ersten Mal liest, ist es bestimmt toll, aber für mich war es das 10.Buch von Sarah Lark und ich muss sagen, es reicht - weil es im Prinzip immer wieder das Gleiche ist. Ich habe auch den Eindruck, die langweiligen Passagen überwiegen immer mehr, da gibt es seitenlang nichtssagende Dialoge über Mode, Anstand und hastenichgesehen - das habe ich von der ersten Trilogie nicht so in Erinnerung. Was mich persönlich ganz gewaltig stört ist, dass die okkulten Maori Praktiken immer sympathischer und oft als die bessere Lösung dargestellt werden als der Glaube an Jesus Christus.

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Gelungener 2. Teil

    Der Klang des Muschelhorns

    Heleflo

    02. November 2015 um 17:52

    Inhaltsangabe: Neuseeland, Canterbury Plains, 1853. Auf Rata Station ist die nächste Generation herangewachsen: Cat und Ida sind stolz auf ihre wunderbaren Töchter Carol und Linda. Von den Nachbarn jedoch wird die Familie mit ihrer erfolgreichen Farm mit Unmut und Neid betrachtet. Als ein schrecklicher Schicksalsschlag die Familie in tiefe Verzweiflung stürzt, ist Rata Station plötzlich in Gefahr ... Werden Carol und Linda ihre gesicherte Zukunft und ihr Zuhause verlieren? Mitreißende Saga vor der herrlichen Kulisse Neuseelands und vor einem dramatischen Kapitel der Geschichte der Maori. (Quelle: Amazon) Meinung: 15 Jahre sind vergangen seit dem ersten Teil und Ida, Karl, Cat und Chris sind heimisch geworden auf Rata Station. Mit ihren „Zwillingen“ Carol und Linda und auch der Tochter von Ida mit Karl, Mara, leben sie glücklich auf der Farm. Allerdings zieht es Ida seit jeher in wärmere Gefilde. Daher verkaufen sie ihre Farmanteile an Chris und ziehen auf die Nordinsel nach Russell. Nach einem schweren Unglück werden Chris und Cat vermisst und schließlich für Tod erklärt. Da zieht Jane Fenroy, Chris Exfrau alle Register und eignet sich die Farm für ihren Sohn, den Halbmaori Eru an. Was sollen Linda, Carol und Mara jetzt nur tun? Linda heiratet und zieht mit ihrem Mann von einem Abenteuer ins nächste, während Carol und Mara zu Ida auf die Nordinsel wollen. Doch dort geraten sie in die Fronten des HauHau-Aufstandes gegen die Pakeha. Auch Linda verschlägt es bald dorthin und muss feststellen, daß ihre Ehe doch nicht so glücklich ist, wie sie einst dachte. Dieser 2. Teil ist geprägt von diesem Aufstand, der damals vielen Maoris das Leben und ihr angestammtes Land gekostet hat. Teilweise ist es schwierig die einzelnen Stämme auseinander zu halten. Aber Sarah Lark versteht es wie keine zweite, solch politische Ränkespiele geschickt in ihre Handlung einzubauen ohne dass es konstruiert wirkt. Auch die anderen Begebenheiten in dem Roman beruhen großteils auf wirklichen Geschehnissen und machen daher die Story sehr glaubwürdig. Auch von Idas Familie, den Altlutheranern, die es nach Australien verschlug, erfährt man in diesem Buch wieder Neues. Fazit: Auch dieser 2. Teil der Saga ist wieder sehr gut gelungen und trotz der politischen Ereignisse flüssig und spannend geschrieben. Bewertung: 4,5 Sterne

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014? Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ermöglicht es ihnen so, es auf unsere Shortlists für die Abstimmungsphase zu schaffen, die am 20. November beginnt. Die Bücher und Autoren, die dann wiederum die meisten Stimmen erhalten, bekommen den Leserpreis in Gold, Silber und Bronze, der am 28.11. vergeben wird! Also schnell nominieren / abstimmen / Gewinner anschauen! ---- Unsere große Verlosung für euch! Da der Leserpreis für uns jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes ist, möchten wir unsere Freude daran mit euch teilen. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und wer kann nicht schöne neue Bücher gebrauchen? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier in einem Kommentar mit (wer mir schon eine E-Mail mit dem Link geschickt hat, muss dies nicht doppelt tun). http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafiken zum Einbinden in den Blog findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + usw. auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt in eurem Kommentar hier direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns hier in einem Kommentar das beste Buch, das ihr in diesem Jahr gelesen habt. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Wir wünschen euch ganz viel Spaß & bitte vergesst nicht, eure Lieblingsbücher zu nominieren & später abzustimmen! PS: Die angehängten Bücher und die auf dem Foto sind ein Beispiel, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen :)

    Mehr
    • 1298
  • 910 Seiten, die es in sich haben!

    Der Klang des Muschelhorns

    salatdrache

    26. August 2014 um 18:07

    910 Seiten, die es einfach in sich hatten. Der zweiten Band von Sarah Lark mittlerweile dritten Neuseelandtrilogie ist absolut gelungen, für alle Sarah Lark Fans ein typischen Werk ihrer Feder und meiner Meinung nach richtig super Was fand ich gut? - alle Charaktere sind minutiös ausgearbeitet, d.h. äußert detailliert in ihrem Aussehen, Verhalten und ihrer Denkweise beschrieben --> Mitfiebern garantiert - die Perspektiven springen im Buch immer zwischen den Hauptpersonen (Mara, Linda, Carol, Franz und Eru) hin und her und treiben gleichzeitig die Handlung voran. Die Spannung bleibt hierbei gewahrt. - unfassbare, nicht zu erahnende Wendungen, die mich tief berührten - Die Geschichte ist eingearbeitet in den historischen Kontext Einziger Minuspunkt meinerseits: Historie ist gut und schön, interessant und alles, allerdings war es in diesem Buch zumindest für mich teilweise schwer fassbar und teilweise verwirrend. Viele Begriffe, diese kaum aussprechbar, geschweige denn merkbar, irritierten mich und brachten mich manchmal etwas durcheinander. Im Nachwort der Autorin wird dies allerdings erläutert und aufgeklärt. Von daher bin ich von diesem Buch begeistert. Eine fantastische Familiensaga!

    Mehr
  • gelungener zweiter Teil der Feuerblütensaga

    Der Klang des Muschelhorns

    robbylesegern

    23. August 2014 um 18:03

    "Der Klang des Muschelhorns" ist der zweite Teil der "Feuerblütensaga", die mit der Auswanderung der Raben Steinfelder aus Mecklenburg begann und nun die nächste Generation von Ida , Karl , Cat und Chris ins Zentrum des Geschehens stellt. Cat lebt mittlerweile mit Chris auf Rata Station, einer florierenden Schaffarm auf der Südinsel Neuseelands. Auch Karl und Ida Jensch sind an dieser Plantage beteiligt, wollen sich aber aus diesem Geschäft zurückziehen und ihr Glück auf der Nordinsel Neuseelands versuchen. Die Kinder Carol, Linda und Mara stellen die nächste Generation und stehen in diesem Roman im Mittelpunkt des Geschehens. Carol, Linda und Mara verlieren bei ihrem Schiffsunglück ihre Eltern. Sie gelten als verschollen und Cat und Linda sehen sich gezwungen die Beiden als tot erklären zu lassen, um die Geschäfte auf Rata Station weiterführen zu können. Doch diese Entscheidung soll sich als falsch erweisen, denn Jane , Chris` erste Frau, die rein rechtlich noch nicht von ihm geschieden ist, macht ihr Recht als Gattin geltend, obwohl sie schon seit 20 Jahren mit dem Maori Häuptling Te Haitara verheiratet ist. Diese Entscheidung macht Carol, Linda und Mara nicht nur heimatlos, sondern auch mittellos. Sie müssen Rata Station verlassen und und ihre Zukunft ist ungewiss. Immer wieder nehmen mich die Bücher von Sarah Lark gefangen. Ihre gekonnte Mischung aus historischen Fakten und fiktiver Geschichte sind unwiderstehlich und katapultieren den Leser in eine ihm völlig andere Welt, die wie bei dieser Saga Mitte des 19. Jahrhunderts in Neuseeland spielt. Der Autorin geht es vor allem darum, die damalige Zeit mit ihren historischen Ereignissen möglichst realistisch darzustellen und dies gelingt ihr einfach fantastisch. In diesem Roman wird der tatsächlich stattgefundene Zweite Taranaki Krieg, sowie alle Geschehnisse um die Hau Hau Bewegung geschildert, der viele Menschenopfer auf beiden Seiten forderte. Die Arroganz der deutschen und britischen Siedler, die Vorteilsnahme der Besatzer, die Maoriland beschlagnahmt haben ohne auf die Kultur oder die Bedürfnisse der Ureinwohner Rücksicht zu nehmen, werden hier gut nachvollziehbar in Szene gesetzt. Auch, dass sich auf das gewaltsame Vorgehen der Siedler die Maori formierten und versuchten der Knechtschaft der Weißen zu entgehen, leuchtet dem Leser ein. Religion war die Rechtfertigung der "weißen Herren" die Maoris zu unterwerfen. Doch auch die positive Seite wird beleuchtet, die den Maori Bildung und die Erleichterung in manchen Alltagsverrichtungen brachte. Leider wurde es nur wenigen Siedlern bewusst, dass sie auch von den Maori lernen konnten. Damit das Ganze nicht zu trockenem Gerichtsunterricht wird, verwebt Sarah Lark die Historie mit fiktiven Elementen, die hier die abenteuerlichen Erlebnisse von Carol, Linda und Mara beschreiben, die sie nach dem Verlust von Rata Station erleben. Die Liebe kommt natürlich auch nicht zu kurz und Sarah Lark wäre nicht Sarah Lark, wenn sie nicht noch mit einer Überraschung am Ende des Buches aufwartet, die für mich aber leider schon sehr schnell durchschaubar war. Trotzdem hat es mir unheimlich Spaß gemacht, diesen Schmöker zu lesen. Es sollte auch keiner Angst vor den 900 Seiten haben, denn sie sind spannend und unterhaltsam gehalten und die agierenden Personen sind facettenreich und vor allem sehr liebevoll beschrieben. Auch wer den ersten Teil nicht gelesen hat, kann hier beherzt zugreifen, denn alle relevanten Geschehnisse aus dem Vorgängerbuch werden gut beschrieben. Ich bin schon jetzt gespannt auf den nächsten Teil dieser Saga, auf den ich leider wieder ein Jahr warten muss.

    Mehr
  • der klang des mischelhorns: roman

    Der Klang des Muschelhorns

    laskia

    15. March 2014 um 17:06

    Cool!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks