Sarah Lark Die Legende des Feuerberges

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Legende des Feuerberges“ von Sarah Lark

Otaki, Nordinsel, 1880: Aroha wächst in dem von ihrer Mutter Linda geführten Waisenhaus glücklich auf. Ein Tag im September verändert jedoch ihr Leben, als sie in Neuseelands großes Zugunglück gerät - und Schreckliches erleben muss. Auf der Schaffarm ihrer Tante, Rata Station, soll sie genesen und wieder Hoffnung finden. Mithilfe des träumerischen Robin und ihrer temperamentvollen Cousine March wagt sie schließlich einen großen Schritt, und es kommt zu einer Begegnung, die ihrem Leben eine ungeahnte Wendung gibt.

Ein gelungener Abschluss dieser Neuseeland-Trilogie. Wer gerne Sarah Lark liest, wird auch diesen Roman mögen.

— black_horse
black_horse

Stöbern in Romane

QualityLand

Satirischer Blick in die Zukunft

Langeweile

Sonntags in Trondheim

Geschichte mit skurrilen Charakteren, die sich gut liest und insgesamt unterhaltsam ist, das Lesen der Vorbänder allerdings voraussetzt

Buchmagie

Vintage

Ein Roadtrip voller cooler Details aus der Musikgeschichte, dazu spannend und ziemlich witzig.

BluevanMeer

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Irgendwie zauberhaft, obwohl mich die Protagonistin mit ihrer Naivität zum Ende hin zunehmend nervte.

once-upon-a-time

Underground Railroad

Ein ungeheuer beeindruckendes, in den Zeiten des neuaufkommenden Nationalismus und Rassismus überaus wichtiges Buch.

Barbara62

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Märchen für Erwachsene, manchmal etwas zu übertrieben.

ulrikerabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungener Trilogie-Abschluss

    Die Legende des Feuerberges
    black_horse

    black_horse

    04. April 2016 um 23:15

    Dieses Buch ist der Abschluss der Feuerblüten-Trilogie von Sarah Lark. Wie so viele ihrer anderen Romane, spielt es in Neuseeland.Wer die beiden anderen Teile "Die Zeit der Feuerblüten" und "Der Klang des Muschelhorns" bereits gelesen oder gehört hat, trifft viele bekannte Personen wieder. Im Mittelpunkt dieses Buches steht aber natürlich die nächste Generation: Aroha und Robin. Während Aroha von Unglück verfolgt scheint, erfüllt sich Robin seinen Traum, auch wenn er dabei in ungute Verhältnisse gerät.Die Geschichte der beiden wirkt teilweise sehr bedrückend. Man möchte sie aufwecken und ihnen den Mut geben, endlich ihre Träume zu leben.Sehr interessant sind aber wieder die historischen Hintergründe. Zum einen die Zerstörung der Pink and White Terrasses durch die Vulkanaktivität auf der Nordinsel. Zum anderen auch die Folgen der Industrialisierung und die Unterdrückung der Nichteuropäer.Alles in allem ein Hörbuch, das gute Unterhaltung in traumhafter Landschaft mit historischen Fakten bietet, so wie man es von Sarah Lark kennt.

    Mehr