Sarah Lee

 1.8 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Sarah Lee

Sortieren:
Buchformat:
Passion for love: Liebesroman - Lovestory

Passion for love: Liebesroman - Lovestory

 (4)
Erschienen am 10.02.2016
Liebeslust: 2 Liebesromane

Liebeslust: 2 Liebesromane

 (0)
Erschienen am 18.03.2016
Saunasex und 12 andere heiße Geschichten

Saunasex und 12 andere heiße Geschichten

 (0)
Erschienen am 28.11.2010
Sündiger Rausch

Sündiger Rausch

 (0)
Erschienen am 30.06.2011
TWELVE STORIES OF THE SAYINGS AND DOINGS

TWELVE STORIES OF THE SAYINGS AND DOINGS

 (0)
Erschienen am 30.03.2010
Stories of Strange Lands

Stories of Strange Lands

 (0)
Erschienen am 31.10.2008

Neue Rezensionen zu Sarah Lee

Neu

Rezension zu "Passion for love: Liebesroman - Lovestory" von Sarah Lee

Von mir keine Empfehlung für das Buch
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Wer von euch kennt denn das eBook von Sarah Lee „Passion for Love“?
Ich habe schon mal ein Buch von ihr gelesen – unter einem anderen Pseudonym. Und obwohl sie sich meine Kritik zu Herzen genommen hat, werde ich mit ihrer Schreibart nicht warm. Ich habe das Buch bis zum Ende gelesen, was nicht mal drei Stunden gedauert hat. Ich konnte das Buch komplett durchlesen und war weder überrascht, noch begeistert. Beim ersten Buch von ihr haben mich die vielen Rechtschreib- sowie Grammatikfehler gestört. Diesmal hat sie sich einen Lektor genommen und es gut umgesetzt. Aber die Sätze waren zu kurz und abgehackt. Auch die Handlung war schnell vorhersehbar und ich wusste schon in der Mitte des Buches, wie es am Ende ausgehen würde.

Aber ich wollte „Sarah Lee“ die Chance geben, sich mit dem Buch im Vergleich zu ihren anderen hervorzuheben. Leider schafft sie dies nicht und somit muss ich mir selbst auch eingestehen, dass ich von der Autorin keine weiteren Bücher kaufen und lesen werde. Empfehlen werde ich das Buch auch niemanden, aber der Lesegeschmack ist ja bekanntlich bei jedem Leser anders.

Von mir bekommt das Buch 2 von 5 Sterne – und das auch nur, weil die liebe Juliane Schneeweiß so ein wahnsinnig tolles Cover gezaubert hat.

Kommentieren0
1
Teilen
BonnieParkers avatar

Rezension zu "Passion for love: Liebesroman - Lovestory" von Sarah Lee

Ich hatte mehr erwartet
BonnieParkervor 2 Jahren

Das Cover dieses Romans ist einfach wunderschön und ich freute mich auf die Geschichte dahinter. Der Klappentext traf genau meinen nerv und ich versprach mir eine prickelnde Lovestory. Leider wurde diese Vorstellung nicht erfüllt. Aber beginnen wir der Reihe nach.
Sich in den Schreibstil der Autorin einzufinden dauerte eine Weile. Er ist jetzt nicht komplex, sondern schon einfach gehalten, allerdings machte mir so mancher Satzbau Probleme. Die Sätze sind eher kurz und knapp, oft mit Kommata versehen und wirken auf mich teilweise wie Aufzählungen. Auch manche Wortstellung und nicht wenige Schreibfehler minderten das Lesevergnügen und ließen mich einige Male stolpern. Dadurch wirkte die Story allgemein etwas unterkühlt und lieblos. Sicher hätte man hier noch etwas nacharbeiten können. Erzählt wird uns die Geschichte aus der Sicht von Katharina. Diese wirkte auf mich eher wie ein Eisblock und sehr emotionslos. Das sie die große Liebe sucht wurde dem Leser durch ihre Art schlecht transportiert. Sie wirkt eher unterkühlt und scheint nicht zu tiefen Gefühlen fähig, sei es auf freundschaftlicher oder beziehungstechnischer Ebene. Ihre Gefühle für Christian wirkten künstlich und kamen bei mir nicht wirklich an. Nur weil man das Wort "Verliebt" oft verwendet, heißt das noch nicht das es dem Leser auch vermittelt wird. Was mich an unserer toughen Karrierefrau wirklich störte oder allgemein in diesem Buch war, dass auf jeder Seite geraucht und gegen die Raucher gewettert wurde. Wenn man Raucher nicht mag sollte man dies aus der Handlung herauslassen. Aber ständig wird betont wie der Qualm, die Wohnung oder die Klamotten stinken und ständig wedelt Katharina mit der Hand den Rauch beiseite. Das ging mir mit der Zeit wirklich auf die Nerven. Es ist schade wie dabei die Handlung aus den Augen verloren wird. Die erhofften prickelnden Szenen hielten sich in Grenzen und kamen für mich ziemlich lieblos daher. Da spürte man keinerlei Leidenschaft, Begehren, Verlangen oder Liebe. Es ging nur um den Akt an sich. Kurz gesagt, war für mich das gesamte Buch ziemlich emotionslos und wirkte unglaubwürdig. Es sind viele Dinge die einfach so nicht stimmig sind, aber ich kann hier nicht mehr ins Detail gehen, sonst würde ich das Buch spoilern.
Allgemein war das Ende ziemlich vorhersehbar und wenig überraschend.
Die Idee an sich fand ich gut und hätte sicher mehr hergegeben. Es ist eine leichte Lektüre für zwischendrin, aber einen prickelnden Erotikroman mit Emotionen darf man hier nicht erwarten. Eigentlich ist es schade, denn ich hatte mir echt mehr erhofft. 

Kommentieren0
26
Teilen
Ruby-Celtics avatar

Rezension zu "Passion for love: Liebesroman - Lovestory" von Sarah Lee

Für mich persönlich leider ein Buch was ich von meinem Standpunkt her nicht empfehlen kann.
Ruby-Celticvor 2 Jahren

Die Schreibweise der Autorin ist einfach und leicht zu lesen. Man kommt relativ schnell voran, kann sich komplett darauf einlassen und die Geschichte verfolgen.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sichtweise der Protagonistin Katharina und erfährt eigentlich auch größtenteils nur etwas über ihr Wesen.

Katharina war leider ein Charakter, den ich so gar nicht leiden konnte. Sie ist eingebildet, schaut auf Leute von oben herab und hat eine wirklich verquere und nicht wirklich positive Sichtweise. Wie sie über Freunde oder die Familie denkt empfand ich als sehr unangenehm und auch ihre Lösungen von Problemen waren ansatzweise wirklich erschreckend. Dazu kämpft sie nicht wirklich, sondern macht einen Ansatz und wenn es schwierig wird tritt sie zurück.

Alle weiteren Charakter werden zwar aufgeführt, gestreift und in Szene gebracht erhalten aber für mich persönlich nichts greifbares. Sie waren da, aber im Grunde waren sie nur wichtig um Katharina in Bewegung zu bekommen und nicht um sich ihnen verbunden zu fühlen.

Die Grundidee dieser ganzen Geschichte fand ich interessant und ehrlich gesagt habe ich mir viel mehr davon versprochen. Aber die eingebaute Liebesgeschichte mit dem Escort empfand ich als plump und irgendwie komplett ohne Gefühl. Viele Wendungen darin haben mich echt schockiert zurückgelassen, denn ich konnte einfach nicht verstehen warum Katharina sich in so etwas verrannt. Es gab so viele Hinweise, allem vorweg das liebe Geld was immer geflossen ist. Sie war mir einfach viel zu oft zu naiv, zu kindisch dafür dass sie eine erfolgreiche Kariere vor sich hat.

Das Ende der Geschichte war mehr oder weniger abzusehen, was mich persönlich gar nicht gestört hätte. Aber die Umsetzung bis dahin war für mich persönlich einfach überhaupt nichts. Die Geschichte zieht sich in die Länge, nimmt Thematiken immer und immer wieder von neuem auf, sodass sie mich als Leser echt langsam genervt haben. Allen voran die Geschichte mit Rosi. Dazu war mir Katharina einfach zu unsympathisch und alle anderen Charaktere zu blass und unausgereift.

Mein Gesamtfazit:


Für mich persönlich leider ein Buch was ich von meinem Standpunkt her nicht empfehlen kann. Dennoch sollte man sich vielleicht bei einer Leseprobe ein eigenes Bild machen, denn es gibt auch einige gute Bewertungen sodass es eine reine Geschmackssache ist ob es gefällt oder nicht. ;)

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks