Sarah Lilian Waldherr Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(9)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres“ von Sarah Lilian Waldherr

Auf dem fliegenden Internatsschiff Simalia beginnt das zweite Schuljahr! Diesmal geht die Fahrt ins Reich des Meeres. Nur eines trübt die Wiedersehensfreude von Fana, Hala und Ivy: Kian, Fanas Freund, ist spurlos verschwunden. Was ist mit ihm geschehen? Gibt es einen Zusammenhang zu den Plänen des machtgierigen Juwelenkönigs? Fana muss sich entscheiden: Wie viel ist sie bereit zu riskieren, um Kian und den Frieden in Patenia zu retten? Band 2 der Sternendiamant-Reihe - mitreißend, witzig und geheimnisvoll wie das Meer von Merenea.

Wieder kann man auf seiner Lesereise fantastische Wesen entdecken, Rätsel lüften und neue Fragen stellen.

— ZeilenSprung

4,5- Charaktere bleiben sich treu, Setting war super, Spannung + Gefühle. Das Ende: zu plötzlich und das Missverständis ist doof!

— NussCookie

ein sehr gelungener zweiter Teil...mit fiesem Cliffhanger ;-)

— MarleneWinter

Eine wunderschöne Fortsetzung mit geglücktem Cliffhanger. Ich möchte unbedingt den nächsten Teil lesen.

— leucoryx

fantastischer zweiter Teil, der Lust auf mehr macht

— ReginaMeissner

Kann nicht ganz mit dem ersten Teil mithalten, da ich das Verhalten der Protagonisten manches Mal nicht nachvollziehen konnte.

— TheLastUnicorn_

Stöbern in Jugendbücher

Das Auge von Licentia

Ohje.. der Inhalt des Buches besteht aus dem Klappentext. Da hätt ich mir die Lesezeit sparen können. Und das Ende!! Fühle mich veräppelt.

Haihappen_Uhaha

Oblivion - Lichtflimmern

Wahnsinn!

mii94

Mondfunken (Sternenmeer)

Wahnsinn!

mii94

Chosen - Das Erwachen

Tolles Finale!

mii94

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres" von Sarah Lilian Waldherr

    Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres

    SarahLilian

    Auf dem fliegenden Internatsschiff Simalia beginnt das zweite Schuljahr! Diesmal geht die Fahrt ins Reich des Meeres. Nur eines trübt die Wiedersehensfreude von Fana, Hala und Ivy: Kian, Fanas Freund, ist spurlos verschwunden. Was ist mit ihm geschehen? Gibt es einen Zusammenhang zu den Plänen des machtgierigen Juwelenkönigs? Fana muss sich entscheiden: Wie viel ist sie bereit zu riskieren, um Kian und den Frieden in Patenia zu retten? Nach Teil 1, die Legende des Juwelenkönigs, lade ich euch ein mit Fana auf die Simalia zurückzukehren. Das zweite Schuljahr hält so einiges für die Freunde bereit. In diesem Teil dürfen Fana und ihre Freunde die anderen Reiche von Patenia kennen lernen und es warten einige Überraschungen auf sie. Um euch besser in dem Buch zurecht zu finden wäre es von Vorteil, wenn ihr den ersten Band gelesen habt, da die Bücher aufeinander aufbauen. Mitmachen könnt ihr, in dem ihr folgende Frage beantwortet: Würdet ihr die Realität aufgeben, wenn ihr für immer in eurem schönsten Traum leben könntet? Bis zum 19.01. könnt ihr den Lostopf hüpfen und eins von 10 E-books gewinnen.  Mit der Teilnahme verpflichtet ihr euch bei der Leserunde mitzumachen und hinterher eine Rezension zu verfassen. Ich freue mich auch eine tolle Leserunde mit euch! Eine Leseprobe findet ihr auf amazon

    Mehr
    • 138
  • Die Stadt im Meer

    Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres

    LadySamira091062

    12. March 2016 um 19:18

    Auf dem fliegenden Schulschiff Simalia beginnt das zweite Schuljahr für Fana und ihre Freunde.Doch  kaum an Bord angekommen   gibt es schlechte Nachrichten : Kian ist  nicht erschienen und mit  jedem Tag ,der vergeht ohne eine Nachricht von ihm wird Fana und Co klar ,das etwas nicht stimmen kann,denn Kian würde niemals den Unterricht   verpassen  .Mittlerweile sind   Fana,Hala und Ivy   im Dämonenland angekommen und Fanas heimlicher Schatten  bringt ihr  Nachricht von Kian. Wie befürchtet ist  Kian in großer Gefahr  und  Fana macht sich   in Begleitung ihrer treuen Freunde auf die Suche nach Kian.Dabei geraten sie in große Gefahr.Wird es ihnen gelingen Kian zu befreien ? Werden sie es schaffen ,dem Juwelenkönig zu entkommen ?Fana ,Hala und Ivy  geraten wieder in ein großes Abenteuer ,das  nicht ungefährlich ist .Auch in diesem Band geht es wieder rund ,es wird gezickt und  gekämpft,geliebt und gelitten .Man erfährt nun auch  etwas mehr  über die Sternendiamanten und was  sie bewirken.Die Figuren werden älter und  wie  das so ist auch etwas reifer ,doch  die Freundschaft  steht   noch immer an erster Stelle.Man darf sie begleiten auf ihrem Weg zum Erwachsen werden ,was auch heißt Verantwortung zu übernehmen für ihre manchmal doch recht impulsiven Handlungen .Die Schilderung des Riffs und  der Meeresstadt war  grandios ,da wünscht man sich selbst hinab tauchen zu können um all diese Schönheiten   zu sehen.Doch auch diese Welt hat ihre Tücken  und auch kleine Meerjungfrauen  schlagen  manchmal über die Stränge und handeln sich und ihren Freunden damit  großen Ärger ein.Eine gelungene Fortsetzung mit einem sehr schönen Cover ,das wunderbar zur Story und dem Vorgängerband passt. Und nun gehts weiter ins Reich der Feen.

    Mehr
  • Spannend, actionreich

    Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres

    mullemaus7584

    17. February 2016 um 14:30

    Meine Meinung: "Die Fürstin des Meeres" ist der 2. Teil der Sternendiamant-Reihe. Da ich von dem ersten Teil schon so begeistert war, musste ich den zweiten selbstverständlich auch lesen. Das Cover gefällt mir besser als das des ersten Bandes. Man ahnt, wohin die Reise in dem Buch gehen wird....in die Unterwasserwelt. Diese Welt ist so voller Geheimnisse und, durch den Schreibstil der Autorin, sehr bildlich dargestellt. Die Story war wieder sehr gut. Nach den ersten Worten fühlte ich mich direkt wieder auf dem schwebenden Schiff. Die Geschichte beginnt, anders als von mir erwartet, direkt mit viel Action. Die Spannung hielt sich auch bis zum Ende. Neben den "alten" Protagonisten, kamen auch viele neue dazu. Neben Dämonen gab es auch Meermenschen und eine hatte es mir besonders angetan. Nicita, war mir sofort sympathisch. Keine hochnäsige, verwöhnte Prinzessin der Unterwasserwelt. Aber es gab auch einen Fremden. Sehr geheimnisvoll. Fazit: Der zweite Teil der "Sternendiamant-Reihe" hat mir letztendlich noch besser gefallen als der erste. Hier gab es viel mehr zu entdecken und es gab auch sehr viel mehr Action. Durch den bildlichen Schreibstil der Autorin ist es mir leicht gefallen die Umgebungen und die Protagonisten kennenzulernen. Spannung gab es wirklich von der ersten bis zur letzten Seite. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle, die gerne Fantasy lesen und besonders denen, die den ersten Band bereits kennen. Folgt Fana und das schwebende Schiff durch ein neues und actionreiches Schuljahr.

    Mehr
  • Zauberhafte Unterwasserwelt...eine tolle Fortsetzung!

    Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres

    MarleneWinter

    12. February 2016 um 12:46

    220 Seiten Lesegenuss! Klappentext Auf dem fliegenden Internatsschiff Simalia beginnt das zweite Schuljahr! Diesmal geht die Fahrt ins Reich des Meeres. Nur eines trübt die Wiedersehensfreude von Fana, Hala und Ivy: Kian, Fanas Freund, ist spurlos verschwunden. Was ist mit ihm geschehen? Gibt es einen Zusammenhang zu den Plänen des machtgierigen Juwelenkönigs? Fana muss sich entscheiden: Wie viel ist sie bereit zu riskieren, um Kian und den Frieden in Patenia zu retten? Eindruck Der Einstieg in den zweiten Teil Sternendiamant – Die Fürstin des Meeres ist mir wieder sehr gut gelungen, ein kleiner Rückblick um das Geschehene nochmal aufzufrischen und schon waren die Ferien auch schon vorbei. Der lockere und fröhliche Schreibstil von Sarah Lilian Waldherr hat mich direkt wieder gefesselt. Die Charaktere bekommen in diesem zweiten Band auf jeden Fall mehr Tiefe und besonders die Entwicklung von Ivy hat mir ganz besonders gut gefallen. Ich liebe Bücher in denen auch den Nebencharakteren mehr „Geschichte“ eingeräumt wird. Auch die Beziehung zwischen Fana und Kian entwickelt sich in eine nicht unbedingt vorhersehbare Richtung. Das Reich des Meeres hat mich direkt in seinen Bann gezogen, das Riff und die Welt drum herum laden definitiv zum Träumen ein. Die Abenteuer und Erfahrungen die die Freunde hier erleben haben mir wahnsinnig gut gefallen, immer wieder gab es neue liebevolle Details der Geschichte die sich langsam wie ein Puzzle zusammenfügten. Ich freue mich wahnsinnig auf Teil 3 wenn es ins Reich der Feen geht. Cover Das Cover ist auch bei Teil 2 wieder sehr hübsch geworden. Im ersten Moment habe ich das Grün nicht wirklich mit dem Meer verbunden doch bei genauerer Betrachtung habe ich gesehen dass es einfach nur ganz wunderbar zum Buch und zum Inhalt passt. Empfehlung Für alle Fantasy Fans die jugendliche, abenteuerreiche Geschichten mögen ist dieses Buch absolut empfehlenswert. Es geht um Freundschaft, Liebe, Abenteuer und auch die Fantasie-Elemente kommen nicht zu kurz. Eine wirklich fantastische Geschichte auf deren Teil 3 ich mich wahnsinnig freue, denn Teil 2 war definitiv zu kurz <3 

    Mehr
  • 4,5 Sternendiamanten für die Fürstin des Meeres

    Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres

    NussCookie

    11. February 2016 um 21:17

    Informationen: Dies ist der zweite Band einer Reihe der Autorin Sarah Lilian Waldherr, welcher im Oetinger34 Verlag erschienen ist. Das E-Books ist erhältlich für 2,99€ bei einer Seitenanzahl von 240 Seiten. Auf Neues dürfen wir uns voraussichtlich bereits mit „Sternendiamant- Das Land der Feen“ im März 2016 (Band 3) und „Sternendiamant- Das Licht der Prinzessin“ im Juli 2016 (Band 4) freuen, denn dann erscheinen die nächsten Bände der Autorin, ebenfalls im Oetinger34 Verlag. Klappentext: Auf dem fliegenden Internatsschiff Simalia beginnt das zweite Schuljahr! Diesmal geht die Fahrt ins Reich des Meeres. Nur eines trübt die Wiedersehensfreude von Fana, Hala und Ivy: Kian, Fanas Freund, ist spurlos verschwunden. Was ist mit ihm geschehen? Gibt es einen Zusammenhang zu den Plänen des machtgierigen Juwelenkönigs? Fana muss sich entscheiden: Wie viel ist sie bereit zu riskieren, um Kian und den Frieden in Patenia zu retten? Band 2 der Sternendiamant-Reihe – mitreißend, witzig und geheimnisvoll wie das Meer von Merenea. Erster Satz: „Ich drehte den Anhänger zwischen den Fingern und betrachtete die eingravierten Vergissmeinnicht.“ (Position 2) Erwartungen: Die Erwartungen an den ersten Band waren sehr hoch, konnten aber sehr gut erfüllt werden. Die Charaktere waren sehr schön ausgearbeitet, die Geschichte spannend, die Spekulationen groß, die neue Welt fantastisch und die Enthüllungen beeindrucken. Mini-Abzüge gab es lediglich für einen Hauch von Stereotypen und Kitsch. Ich habe mich demnach sehr auf die Fortsetzung gefreut und bin nun überaus gespannt wie sich manche Charaktere entwickelt haben bzw. sich weiter entwickeln werden. Covereindrücke: Im Mittelpunkt des Covers steht ein Mädchen mit langen hellbraun aufgebauschten Haaren, welches wohl Ivy darstellen soll. Das Mädchen wird von grünen Seesternen umgeben und in ihrem Haar findet sich ebenso ein Seestern. Das Cover ist generell sehr schlicht in einem dominierenden Grünton gehalten. Wie auch schon das Cover des ersten Bandes, hat auch dieser einen gewissen Erkennungswert und man sieht auf jeden Fall, dass die Bände zu einer Reihe gehören. Der zweite Band gefällt mir im Gegensatz zum ersten Band deutlich besser, was zwar auch an der Farbe und dem älter wirkenden Model liegen kann, dennoch kann ich nicht genau benennen wieso. Meinung: Auch in diesem Band gibt es passend zum Inhalt am Anfang eines jeden neuen Kapitels kleine Seepferdchen. Die Idee fand ich schon beim ersten Band schön, besonders da dort die Schmetterlinge auch am Anfang der Geschichte zwar eine kleinere aber dennoch wichtige Nebenrolle spielen. In diesem Band haben die Seepferdchen keine eigene Bedeutung, aber passen wunderbar zur Thematik. Die Titelwahl hat sich mir am Anfang der Geschichte nicht ganz erschlossen, aber gegen Ende kann ich nur zufrieden mit dem Kopf nicken. Passt hervorragend zum Inhalt des Buches. Der zweite Band beginnt praktisch dort, wo der erste Band aufgehört hat. In einem kurzen Rückblick werden die wichtigsten Ereignisse des letzten Bandes noch einmal aufgefrischt und geschickt im ersten Kapitel mit aktuellen Ereignissen verwoben. Die Ferien sind nun fast vorbei und der Juwelenkönig hat sich nicht blicken lassen. Fana hat die Erinnerungen vom letzten Schuljahr noch immer nicht ganz verarbeitet und schon bald beginnt die Schule auf dem fliegenden Schulschiff Simalia wieder. Und somit auch das gewohnte Chaos, denn Kian ist und bleibt verschwunden. Fana ahnt, dass dies nicht mit rechten Dingen zugeht und ehe sie sich versieht befindet sie sich mitsamt ihren Freunden schon wieder im nächsten Abenteuer. Auch der zweite Band konnte mich mit seiner Geschichte und seinen Figuren wieder von sich überzeugen. Ich bin sehr gerne in diese Welt rund um die Aurions zurückgekehrt und fühle mich dort sehr wohl. Fana und ihre Freunde haben einfach etwas an sich, dass mich immer wieder gerne an sie denken lässt. Die Geschichte war wieder mal sehr handlungsreich und man erfährt endlich etwas über die anderen Reiche. So gelangen die Freunde ins Dämonenland und kurz darauf ins Meermenschenreich, wo sie etwas länger verweilen. Diesen Aspekt fand ich besonders schön, da man so sehr viel Neues über die von der Autorin erschaffene Welt erfährt. An Spannung mangelt es natürlich auch nicht und so folgt ein Abenteuer auf das Nächste. Endlich erfährt man mehr über die Sternendiamanten und eine gefährliche Suche beginnt. Es gibt wieder viele Geheimnisse zu entdecken und viele Hürden zu meistern, besonders die der Eifersucht. Auch der Juwelenkönig lässt sich nicht lumpen und bringt wieder jede Menge Ärger mit sich. Obwohl das Thema Freundschaft hier noch immer groß geschrieben wird, so gibt es doch einige Entwicklungen zwischen Fana und Kian, die so nicht zu erwarten waren. Besonders die Entwicklung gegen Ende des Bandes schreit wieder KLISCHEE! Dabei waren doch dieses Mal viel weniger Klischees eingearbeitet und dann auf den letzten Metern so ein großes. Die Figuren entwickeln sich dennoch stetig weiter und so wird Hala im Laufe der Geschichte selbstbewusster und Ivy endlich etwas empathischer. Die Charaktere entwickeln sich also fortlaufend weiter, was mich ungemein gefreut hat, und trotzdem halten sie wie Pech und Schwefel zusammen, stehen für die anderen ein, helfen sich in schwierigen Situationen und sind immer füreinander da. Besonders Ivys Entwicklung hat mich am Meisten gefreut. Sie rückt in der zweiten Hälfte des Buches stärker in den Fokus und es werden ein paar Geheimnisse zu ihrer Person gelüftet, die so nicht zu erwarten waren und trotzdem sehr logisch erscheinen. Auch wenn noch nicht alle Fragen geklärt sind, so bleibt es weiterhin spannend. Zudem tauchen auch neue Charaktere auf, zu denen ich aber nicht viel sagen möchte, damit ihr nicht gespoilert werdet. Ich kann euch aber sagen, dass sie durchaus wichtige Rollen einnehmen und unseren liebgewonnenen Protagonisten tapfer zur Seite stehen. Schade fand ich allerdings, dass die Nebencharaktere Julina und Hicko noch immer nicht wirklich hervorstechen. Sie sind der Schulzicke Avena noch immer treu ergeben, obwohl sie die Beiden weiterhin nicht gerade freundlich behandelt. Da hätte ich mir doch etwas Rebellion gewünscht. Vielleicht dann ja im nächsten Band. Avena hingegen bleibt sich weiterhin treu mit ihrer verwöhnten, oberflächlichen, hochnäsigen Art. Das Ende von diesem Band war jedenfalls noch viel gemeiner als der vom Letzten. Dieser Cliffhanger endet praktisch mitten in der Handlung, sodass ich wild auf meinem E-Reader herumdrückte, um die ’verschollenen‘ letzten Seiten zu finden. Doch die Situation wird wohl erst im nächsten Band aufgeklärt, denn alles was ich fand war die Leseprobe zum dritten Band, der ja zum Glück schon im März erscheint. Eigentlich ja auch logisch, da Band 2 und 3 eigentlich ein Band waren, der aufgrund der Größe jedoch gesplittet wurde. Dennoch wollte ich am liebsten grad weiter lesen! Macht euch also auf ein abruptes Ende gefasst und bringt viel Geduld mit! Fazit: Die Charaktere waren wieder schön ausgearbeitet und machen teilweise große Entwicklungen durch. Die Welt der Autorin wird größer und beeindruckender, breitet sich aus und wird detailreicher. Die Geschichte strotzt nur so vor Abenteuer, Entdeckungen, Enthüllungen und starken Freundschaften. Klischees werden, bis auf ein großes gegen Ende, nicht mehr so viele bedient. Das Ende ist ein riesiger Cliffhanger, der quasi mitten in der Geschichte endet. Ich vergebe hiermit 4,5 Cookies und sehne das Erscheinen des Nachfolgebandes herbei. Ich möchte mich ganz herzlich bei Netzwerk Agentur Bookmark, Oetinger34 und der Autorin Sarah Lilian Waldherr für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

    Mehr
  • Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres

    Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres

    laraundluca

    31. January 2016 um 10:12

    Inhalt: Auf dem fliegenden Internatsschiff Simalia beginnt das zweite Schuljahr! Diesmal geht die Fahrt ins Reich des Meeres. Nur eines trübt die Wiedersehensfreude von Fana, Hala und Ivy: Kian, Fanas Freund, ist spurlos verschwunden. Was ist mit ihm geschehen? Gibt es einen Zusammenhang zu den Plänen des machtgierigen Juwelenkönigs? Fana muss sich entscheiden: Wie viel ist sie bereit zu riskieren, um Kian und den Frieden in Patenia zu retten? Meine Meinung: Dies ist der zweite Teil der "Sternendiamant"-Reihe. Er schließt nahtlos an die Ereignisse aus Teil 1 an, so dass ich als unerlässlich erachte, den Vorgängerband zu kennen und die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, um die Zusammenhänge und Charaktere zu verstehen. Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm leicht und locker, sehr einfach und schnell zu lesen. Dadurch wurde mir der Einstieg in die Geschichte sehr erleichtert. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Die Geschichte hat sich einfach toll lesen lassen und mich in ihren Bann gezogen, so dass ich mich nicht losreißen konnte und immer weiterlesen musste. Durch den lebendigen und bildhaften Schreibstil konnte ich mir alles wunderbar vorstellen. Diesmal haben wir mit Fana andere Länder bereist und sind in die Unterwasserwelt eingetaucht. Der Autorin ist es gelungen, das Reich der Meere in einem farbenprächtigen und detaillierten Bild vor meinen Augen entstehen zu lassen. Die Charaktere waren sehr lebendig, facettenreich und authentisch gezeichnet. In diesem Teil stand Ivy und ihr Geschichte etwas mehr im Vordergrund Auch die vielen neuen Nebencharaktere überzeugten durchweg und brachten viel Farbe in die Geschichte. Nach einem kurzen, langsamen Einstieg wurde es gleich spannend. Die Geschichte war die ganze Zeit über fesselnd und geheimnisvoll, auch wenn die actionreichen Szenen nachgelassen haben. Doch das braucht die Geschichte gar nicht. Der Leser wird in eine völlig neue und fantastische Welt entführt.  Eine tolle Geschichte über Magie, Freundschaft, viele Geheimnisse und Abenteuer. Mir persönlich war die Geschichte etwas zu kurz, ich hätte gerne noch weitergelesen. Auch das Ende war sehr abrupt und hörte mittendrin ohne ersichtlichen Abschluss mitten in der Szene auf.  Solche Cliffhanger mag ich leider gar nicht. Fazit: Eine sehr interessante und spannende Fortsetzung, die mich fesseln konnte und mich in eine fantastische und geheimnisvolle Welt entführt hat. Leseempfehlung!

    Mehr
  • Es geht spannend weiter...

    Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres

    Nynaeve04

    27. January 2016 um 21:04

    Inhalt Die Sommerferien sind vorbei und Fana und ihre Schulkameraden finden sich wieder auf dem Schulschiff, der Simalia, ein. Doch Fana bleibt keine Zeit um sich in Ruhe auf die Schule  zu konzentrieren. Ihr Freund Kian ist verschwunden und sie macht sich große Sorgen. Dann besuchen sie auch noch das Reich der Dämonen. Ob das gut geht? Und was macht der Juwelenkönig??? Meinung Band zwei knüpft gleich an Band eins an, dazwischen liegen nur die wohl ereignislosen Sommerferien. Die Autorin schafft es dass man sich sofort wieder heimisch in der Geschichte fühlt und den Überblick über alles hat. Fana wird keine Verschnaufpause gegönnt, es geht spannend los und auch im Verlauf des Buches bleibt es so. Sarah Lillian Waldherr schafft es wieder mit ihrem wunderbaren Erzählstil einem die Landschaft und das Geschehen bildlich vor Augen zu führen, einfach genial! Ich habe es sehr genossen die Geschichte um die Freunde weiter zu verfolgen und  bin jetzt schon wieder ganz gespannt wie es im folgenden Buch  weiter geht. Dieser Teil endet mit einem sehr plötzlichen und fiesen Cliffhanger, aber das ist ja nicht anders zu erwarten, da Teil zwei und drei ursprünglich ein Band waren. Die Charaktere sind einem genauso nah (oder fern) wie im ersten Teil, haben ihre Ecken und Kanten und machen stellenweise auch Fehler. Genau so wie man das als Leser haben möchte. Wie schon erwähnt war die Geschichte spannend und man wollte das Buch schon fast in einem Rutsch durch  lesen, so gut hat es gefallen. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf Band 3! Fazit Es lohnt sich wirklich die Geschichte rund um Fana und ihre Freunde weiter zu verfolgen und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band!

    Mehr
  • Ausflüge ins Land der Dämonen und Meermenschen

    Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres

    annlu

    25. January 2016 um 18:44

    Meine Sorge stieg mit jeder weiteren Stunde, die Kian verschwunden blieb und meine Angst zeigte mir Bilder, in denen Kian gefangen oder verletzt war und die mich noch unruhiger machten. Sternendiamant Band 2 Eigentlich hatte sich Fana auf das neue Schuljahr auf dem fliegenden Schulschiff Simalia gefreut: mit ihren Freundinnen Ivy und Hala wollte sie sich auf ihre Besuche in den vier Nachbarländern Avestinas vorbereiten, weitere Magie erlernen und ihre freie Zeit mit ihrem Freund Kian verbringen und dabei der gehässigen Avena aus dem Weg gehen. Doch dazu kommt es nicht. Kian kommt erst gar nicht zum vereinbarten Start der Simalia und auch der Juwelenkönig will Fana nicht in Ruhe lassen und schickt seine Handlanger. Während sie sich gegen diese wehren muss, den Alltag der Schule nicht aus den Augen verlieren darf und erste Erfahrungen im Dämonenland macht, scheint sie die Gelegenheit zu bekommen, Kian aus Schwierigkeiten zu helfen. Die Geschichte startet nach den Ferien mit dem zweiten Schuljahr. Die Ereignisse aus dem letzten Jahr werden nur kurz erwähnt, sodass sie den Einstieg ins Buch nicht stören. Dabei fehlen allerdings nähere Erklärungen zu bestimmten Ausdrücken, deshalb ist es sicher hilfreich, Band eins zu kennen. Dieser Band startet gleich schon aufregend. Die Freude, wieder an Bord zu sein, die Freunde wiederzusehen und Neues zu erleben währt für Fana nur kurz, da sie durch die Abwesenheit von Kian getrübt wird. Bald schon muss sie sich aber auf anderes konzentrieren. Durch den Angriff auf die Simalia wird es spannend. Eine kurze Verschnaufpause in Form von Schulalltag wird durch den Besuch im Dämonenland abgelöst, der wieder Spannung aufbringt. Der Erzählstil ist locker und die Geschichte liest sich leicht und schnell dahin. Die Ereignisse liegen hier näher aneinander, lassen vorerst weniger Platz für Alltag und damit auch weniger für Beschreibungen der Eigenheiten der Charaktere. Ich fand das erfrischend, da mir die Personen ja schon bekannt waren und so die Geschichte schneller ihren Lauf nahm. Die Gefühle, die Fana in den unterschiedlichen Situationen überfallen (Sorge um Kian, Angst vor Kasim) werden angesprochen, hätten aber auch ihr gesamtes Denken überlagern können, was hier nicht der Fall ist. Die ersten spannenden Szenen gehen dann in eine langsamere Phase über, in der sich die Simalia beim Meervolk aufhält. Dort ist Raum für Beschreibungen der Stadt, des Alltags und der Juwelenkönig scheint in weite Ferne zu rücken. Fanas Freundin Ivy macht eine überraschende Entdeckung und rückt dadurch etwas in den Vordergrund. Leider bleiben auch einige Beziehungsprobleme nicht aus, die zwar zum Alter passend, für mich aber recht pubertär rüberkamen und mich eher gestört haben. Nachdem mir der Start ins Buch sehr gut vorkam, schwächte meine Begeisterung etwas ab, da die Handlung um den Juwelenkönig etwas langsamer voranging, als mir lieb gewesen wäre. So habe ich als Ganzes immer noch einen guten, wenn auch nicht überwältigenden, Eindruck von diesem Band, der im Übrigen mit einem fiesen cliffhanger endet, der auf den nächsten Band neugierig macht.

    Mehr
  • Eine zauberhafte Unterwasserwelt

    Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres

    leucoryx

    24. January 2016 um 09:59

    Der zweite Teil der Sternendiamant-Tetralogie spielt im zweiten Schuljahr von Fana, Ivy und Hala. Diesmal reißt das Schulschiff Simalia durch die anderen Länder. Jedoch ist Kian, Fanas Freund, nicht rechtzeitig zum Schulbeginn aufgetaucht. Ist ihm etwas zugestoßen? Wird Fana die Diamanten vor dem Juwelenkönig finden, um somit Böses abwenden zu können. Die Idee der Suche von wertvollen Objekten, die dem Besitzer große Macht verleihen, ist nicht neu. Umso besser ist dafür die Umsetzung geglückt. Ich bin sehr gut wieder in die Geschichte um Fana und ihre Freunde hinheingekommen und es ging auch gleich spannen dlos. Die Autorin schafft es super spannende Abschnitte mit fantsievollen Abschnitten abzuwechseln und somit Neugierde des Lesers stetig aufrecht zu erhalten. Auch dieser Teil war wieder mit wunderschönen Einfällen gespickt und man konnte sich die Meereswelt wunderbar vorstellen. Wie das Cover und der Titel es shcon vermuten ließen, stand diesmal Ivy mehr im Vordergrund. Das fand ich sehr gut und Cover und Titel passen daher sehr gut. Schade nur, dass andere Charaktere wie Kian und Hala für mich pesönlich etwas in den Hintergrund gerieten. Ich denke aber, dass der nächste Teil uns Hala noch näher bringen wid. Wenn man bedenkt, dass Teil 2 und 3 eigentlich zusammengehören, dann finde ich den Cliffhanger gut gewählt. Man bekommt grße Lust weiterzulesen. Man taucht einfach ab in diese wundervolle Welt und folgt gespannt Fana und ihren Freunden bei ihren Abenteuern. Ich erwarte sehnsüchtig den nächsten Teil. Eine klare Leseempfehlung für Fantasie-Fans.

    Mehr
  • es geht weiter ...

    Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres

    Letanna

    24. January 2016 um 09:17

    Fana ist zurück auf dem Internatsschiff Simalia und freut sich sehr, ihre Freunde wieder zu sehen. Nur Kian ist noch nicht da und niemand scheint zu wissen wo er steckt. Ein unbekannter Junge behauptet, Kian würde im Reich der Dämonen gefangen gehalten werden. Kann Fana ihm trauen? Gemeinsam mit Hala und Ivy will sie ihn retten. Der 2. Teil fängt direkt nach den Ferien an. Fana, Ivy und Hala sind wieder auf der Simalia und wir begleiten die Freundinnen bei ihren neuen Abenteuern. Dieses Mal entführt uns die Autorin ins Reich der Dämonen und der Meerwesen. Das ganze wird sehr bildlich beschrieben und Fana stürzt von einem zum anderen Abenteuer. In diesem Teil steht besonders Ivy mit Mittelpunkt der Handlung und wir erfahren mehr über sie und ihre Familie. Wieder steht die Suche nach den Steinen an erste Stelle, aber zuerst müssen die Freunde Kian befreuen. Neben den bekannten Gesichtern führt die Autorin auch verschiedene neue Charaktere ein, die ich sehr interessant fand. Neben den Abenteuern geht es natürlich wieder um das Schulleben und die damit verbundenen Probleme. Avena ist auch wieder mit von der Partie und so gar nicht netter geworden. Leider war das Buch sehr schnell zu Ende, für mich persönlich schon fast zu kurz. Ich mag ja es ja nicht wirklich, wenn Reihen so in die Länge gezogen werden. Von mir gibt es 9 von 10 Punkte.

    Mehr
  • Der zweite Teil einer wundervollen Geschichte

    Sternendiamant - Die Fürstin des Meeres

    Darkmoon81

    23. January 2016 um 19:10

    Bei „Sternendiamant – Die Fürstin des Meeres“ handelt es sich um den zweiten Teil einer Reihe, die vier Teile umfassen soll. Den ersten Teil habe ich bereits im August letzten Jahres lesen dürfen, hier der Link zur Rezension http://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R2VCPNHSRGV5FL/ref=cm_cr_pr_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B00XTSPG36 Der zweite Teil beginnt kurz vor Ende der Sommerferien und knüpft nahtlos an den 1. Band an. Meiner Meinung nach ist es von Vorteil, den Vorgängerband gelesen zu haben, um die Charaktere und auch manche Szenen zuordnen zu können. Fana, Ivy und Hala befinden sich wieder an Bord der Simalia, ebenfalls Avena und ihre beiden Freunde. Nur Kian fehlt und keiner weiss, wo er abgeblieben ist. Fana hat keine Verschnaufpause, denn schon sehr bald gibt es den ersten Angriff auf sie. In diesem Band reist die Somalia zu zwei Ländern, ins Dämonenland und ins Land der Meeresbewohner. Die beiden anderen Länder werden wohl im nächsten Band besucht. Ich möchte hier nicht zu viel verraten, denn alles was ich zum Inhalt schreiben würde, wäre spoilern und ihr sollt ja selbst lesen, was alles passiert. Kann euch versprechen, dass so ein paar Überraschungen auf euch warten. Auf jeden Fall gibt es ein Wiedersehen mit Dämonen, Vampiren und natürlich darf auch der ein oder andere König und Prinzessin und auch natürlich die Fürstin des Meeres nicht fehlen. Die Autorin besticht wieder durch ihren sehr gut zu lesenden, unheimlich bildlichen Schreibstil. Das Riff der Meeresbewohner kann man sich so wahnsinnig gut vorstellen, als würde man direkt davor stehen. Auch der zweite Band ist spannend und ich habe ihn beinahe in einem Rutsch durchgelesen. Er endet jedoch mit einem echt miesen Cliffhanger. Jedoch soll bereits im Mai 2016 der dritte Band erscheinen, den ich auf jeden Fall auch wieder lesen werde. Möchte ja wissen, wie es mit Fana und ihren Freunden weiter geht und ob ihnen ihr Vorhaben gelingt, dass sie in diesem Band gefasst haben.

    Mehr
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks