Unterweltpakt - König und Ritter

von Sarah Lilian Waldherr 
4,7 Sterne bei44 Bewertungen
Unterweltpakt - König und Ritter
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

weltentzueckts avatar

Klare Leseempfehlung für insbesondere junge Leserinnen und Leser!

0_Lavender_0s avatar

Spannend, blutrünstiger Auftakt zur Vampirjagd

Alle 44 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Unterweltpakt - König und Ritter"

**Seit ich Arien auf seinem Weg begleite, habe ich Mitleid und Moral hinter mir lassen müssen. Schmerz und Leid wurden zu meinem Alltag, in dem es kein Erbarmen gibt.**

Die Wahrheit ist nicht immer offensichtlich.
Seit Liannes Schicksal mit dem von Arien Nox Umbria verknüpft wurde, gehört es zu ihrer Pflicht, die gefährlichen Myraner aufzuspüren und zu töten. So lautet ihr Auftrag, dem sie ihr Leben verschrieben hat. Sie opfert alles dafür, Arien zu unterstützen, obwohl er sie auf Abstand hält.
Doch als ein Wesen auftaucht, das böser und mächtiger als alles ist, was sie zuvor gesehen haben, treibt es Lianne und Arien an ihre Grenzen. Keine Waffe kann die Kreatur töten und sie zeigt keinerlei Schwächen.
Lianne setzt alles daran, ihre Familie und die Bürger Coronas zu schützen, und stürzt sich dabei in eine Gefahr jenseits ihrer Vorstellungskraft.

König und Ritter - der spannende Auftakt zu der düster angehauchten Fantasyreihe Unterweltpakt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07D7HT84K
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Selfpublisher
Erscheinungsdatum:15.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne31
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    weltentzueckts avatar
    weltentzuecktvor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Klare Leseempfehlung für insbesondere junge Leserinnen und Leser!
    Trotz einiger Anfangsschwierigkeiten, ein schauriger Zeitvertreib!

    Klappentext:

    Die Wahrheit ist nicht immer offensichtlich.
    Seit Liannes Schicksal mit dem von Arien Nox Umbria verknüpft wurde, gehört es zu ihrer Pflicht, die gefährlichen Myraner aufzuspüren und zu töten. So lautet ihr Auftrag, dem sie ihr Leben verschrieben hat. Sie opfert alles dafür, Arien zu unterstützen, obwohl er sie auf Abstand hält.
    Doch als ein Wesen auftaucht, das böser und mächtiger als alles ist, was sie zuvor gesehen haben, treibt es Lianne und Arien an ihre Grenzen. Keine Waffe kann die Kreatur töten und sie zeigt keinerlei Schwächen.
    Lianne setzt alles daran, ihre Familie und die Bürger Coronas zu schützen, und stürzt sich dabei in eine Gefahr jenseits ihrer Vorstellungskraft.

     

    Meine Meinung:

    Lady Lianne, als schwarzer Ritter getarnt, und ihr Mann Arien beschützen die Menschen in ihrer Heimatstadt, Corona, vor bösen übernatürlichen Wesen, die sie als Myraner bezeichnen.

    Sarah Lilian Waldherr verschwendet keine Zeit damit, den Leser in die Geschichte einzuführen. Ab der ersten Seite befindet man sich mitten im Geschehen. Und trotzdem zogen sich die ersten 150 Seiten für mich sehr in die Länge. Der Schreibstil ist flüssig und half mir trotz vieler Rechtschreib- und Grammatikfehler dabei, weiter auszuharren und die Geschichte weiter zu verfolgen. Zum Glück!

    Anfangs konnte ich mit den Myranern und auch mit Lady Lianne und Arien wenig anfangen. Was sind diese Myraner? Sind sie alle schlecht? Warum schultern Lianne und Arien mit ihren zarten 14 bzw. 15 Jahren bereits solch wahnsinnige Bürde, die Bewohner der Stadt eigenhändig zu beschützen? Warum eilt dem schwarzen Ritter ein so skrupelloser Ruf voraus?
    Lianne schien mir eher hilflos, untrainiert, unbesonnen, sehr gutmütig und ein wenig naiv. Alle Eigenschaften passen zwar zu einem Mädchen in dem Alter, nicht aber zu ihrer Position als eine von Myranern gefürchtete Verfechterin der Unschuldigen.
    Abgesehen davon war sie aber eine sehr sympathische Protagonistin, die in dem geheimnisvollen, eher distanzierten und gefühlskalten Arien einen mysteriösen und interessanten Gegenpol findet. Auch die Nebencharaktere waren sehr schön ausgebaut: Veena schien mir eine herzensgute, fürsorgliche Person zu sein, Darran ein treuer Kumpane, am Doktor musste ich das ein oder andere mal zweifeln – ob er wirklich gut ist, erfuhr man im ersten Band noch nicht wirklich. Ja, er flickte Lianne und Arien nach Kämpfen wieder zusammen. Doch tat er das aus Nächstenliebe oder weil sie ihm ermöglichten, Untersuchungen an Myranern vorzunehmen. Der Charakter hat auf jeden Fall noch einiges an Potenzial und kann sich so oder so entwickeln.

    Das sonderbare, noch unbekannte Wesen, das auch im Klappentext Erwähnung findet, fand ich eher uninteressant. Erst mit der Vorstellung Dillas wurde die Geschichte für mich spannend und „rund“, als hätte Waldherr zu diesem Zeitpunkt für sich entschieden, in welche Richtung die Geschichte sich entwickeln soll.
    Zwar schafft Waldherr am Ende einen schönen Bogen zum Anfang, verknüpft Geschehnisse und sorgt so für den langerwarteten AHA-Moment, leider bricht die Geschichte aber genau dann ab, als es endlich anfängt, Spaß zu machen.

    Nun bin ich auf einer Seite gespannt auf den Folgeband, da viele mysteriöse Anspielungen auf weitere Handlungsstränge gemacht wurden, die erahnen lassen, dass es turbulent und nervenaufreibend weitergeht; auf der anderen Seite bin ich genervt, dass die Geschichte so mittendrin abgebrochen wurde.
    € 8,99 für diesen ersten 248-seitigen Band sind zwar nicht maßlos überteuert, aber auch kein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass in diesem Band gerade einmal an der Oberfläche der Story gekratzt wurde.

     

    3 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung für jüngere Leserinnen und Leser der Genre Fantasy/Mystery und Kindle-Besitzer (da E-Book-Variante sehr viel günstiger).

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    bookcatladys avatar
    bookcatladyvor 25 Tagen
    Toller Reihenauftakt!

    Der Einstieg in Unterweltpakt fiel mir anfangs etwas schwer, da ich sofort mitten ins Geschehen geworfen wurde und ich einzelnen Protagonisten nicht zuordnen konnte. Das hatte mich etwas verwirrt. Jedoch konnte durch die folgenden Erklärungen schnell Klarheit geschaffen werden.

    Nach dem etwas holprigen Start erwartete mich ein geheimnisvolles, düsteres Setting mit historischem Flair. Die Handlung war gut durchdacht und durch unerwartete Ereignisse kam zu keiner Zeit Langeweile auf. Den Leser erwarten viele actionreiche Szenen. Zusammen mit Sarahs tollem Schreibstil war Unterweltpakt ein wahrer Pageturner. Sie hat es geschafft, dass ich voll und ganz (nach dem etwas verwirrenden Start) in die Geschichte gezogen wurde. Ich habe mitgelitten, gekämpft, geweint und hatte bei einigen Szenen sogar Gänsehaut!

    Lianne ist eine tolle Protagonistin. Sie ist mit ihren 14 Jahren ihrem Alter sehr weit voraus. Sie ist schon seit einem Jahr mit dem 15-jährigen Arien verheiratet und hilft ihm im Kampf gegen die Myraner. Lianne ist mutig, tough und nimmt die Dinge selbst in die Hand. Darüber hinaus hat sie das Herz am rechten Fleck und man muss sie einfach gernhaben!

    Auch Arien ist seinem Alter weit voraus. Er wirkt unnahbar und gefühlskalt. Trotzdem wirkte er auf mich nicht unsympathisch. Man merkt, dass er eine schwere Last zu tragen hat, erfährt aber nicht welche. Ich bin sehr gespannt, was für ein Geheimnis Arien verbirgt.

    Mich hat etwas das Alter der Protagonisten gestört. Beide denken und handeln wie Erwachsene und hat überhaupt nicht zu ihrem Alter gepasst. Desweitern fand ich sehr schade, dass man so wenig über die Umstände ihrer Hochzeit erfährt. Ich hoffe sehr, dass man im nächsten Band etwas mehr darüber erfährt. Auch hätte ich mir mehr Infos über die Myraner gewünscht.

    Das Ende des Buches lässt mich mit vielen offenen Fragen, aber auch voller Vorfreude auf den nächsten Band, zurück. Ich bin gespannt, was mich in Teil 2 erwartet.

    Unterweltpakt – König & Ritter bekommt von mir eine klare Leseempfehlung und 4 von 5 🐛🐛🐛🐛.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    0_Lavender_0s avatar
    0_Lavender_0vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, blutrünstiger Auftakt zur Vampirjagd
    Aufopfernder Kampf gegen Monster

    Zum Cover:

    Ich finde das Cover dezent und edel. Auch die Seitengestaltung ist toll - der Rabe, die Fledermaus und der 3D-Effekt, der sich ergibt, wenn man die Seiten schräg sieht.
    Alles in allem sehr harmonisch und äußerst gelungen.

     

    Zum Inhalt:

    Der Prolog gibt Rätsel auf, die Vermutungen zu den nachfolgenden Bänden erlauben.

    Arien und Lady Lianne sind verheiratet – soweit, so gut. Dann gibt es da noch Graf Miron Chevalier, dessen Rolle undurchschaubar erscheint. Nach dem ersten Erstaunen und mehrmaligem Zurückblättern klären sich einige Fragen.

    Dazu überschlagen sich die Ereignisse, denn nicht nur Myraner stellen die beiden vor ungeahnte Schwierigkeiten.

    Ein Wesen, stärker und bösartiger als alle anderen, bedroht die Bürger Coronas. Es scheint keine wirkungsvolle Waffe zu geben, trotzdem nehmen die beiden den Kampf auf.

    Und dann gibt es da noch Dilla, um die sich Lianne kümmert, bis…zuletzt.

     

    Fazit:

    Die Charaktere sind klar herausgearbeitet, geben aber nicht alles preis. Arien umgibt ein Geheimnis, dessen Klärung auf sich warten lässt.

    Sprachlich ist das Lesen ein Genuss, obwohl die Schilderungen von Gewalt teilweise zu deutlich vor dem inneren Auge entstehen und man vor der Entscheidung steht, weiterzulesen oder (wie bei Filmen) die Augen zu schließen, was dem Lesen klar im Weg steht.

    Vieles bleibt in diesem Band unbeantwortet, da es sich ja um den Auftakt zu einer Reihe handelt. Man darf schon auf die Fortsetzung gespannt sein.

     

    Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    teriis avatar
    teriivor 3 Monaten
    Toller Einstieg!

    Die 14-jährige Lianne lebt nur den Anschein nach das Leben eines ganz normalen guterzogenen Mädchens aus gutem Hause. Sie hat sich vor geraumer Zeit dem zwielichtigen Arien angeschlossen und jagt mit ihm gemeinsam Vampire.
    Doch dann bekommt das ungleiche Paar es mit einem Feind zu tun, der übermächtig erscheint ...

    "Unterweltpakt - Ritter & König" ist der rasante Auftakt einer Dark-Fantasy-Reihe mit leicht historischem Setting. Dabei handelt es sich um den ersten Teil der ersten Staffel - es wird also noch eine Menge Fortsetzungen geben ;)

    Als Leser wird man sofort in die Handlung hineingeworfen. Das mag auf den ersten Seiten etwas verwirrend sein. Auch ich musste ein paar mal zurückblättern, weil ich dachte, dass ich mich verlesen hätte. Aber dafür bekommt man natürlich gleich eine Menge düsterer Action. Natürlich gibt es auch Szenen, die zeigen, dass Lianne keine kaltblütige Vampirjägerin ist. Im Gegensatz zu Arien, dessen Leben wirklich nur ein Ziel zu haben scheint und der sich nicht einmal Lianne gegenüber öffnet.

    Der erste Teil von "Unterweltpakt" war für mich so etwas wie ein langer Prolog: Ein Einstieg in eine Fantasy-Reihe, der Lust auf mehr macht, aber leider viel auch nur anschneidet. Ich hätte mir zum Beispiel mehr Details darüber gewünscht, wie genau Lianna und Arien sich kennengelernt und sich entschlossen haben, zusammenzuleben. 


    Bei der Bewertung musste ich auch hier etwas überlegen: Der Auftakt der Reihe war gut, aber es hat mir ein bisschen mehr Schwung gefehlt. Ich vergebe 4 von 5 Herzen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Anshas avatar
    Anshavor 3 Monaten
    Gelungener Reihenauftakt

    Ich muss gestehen, dass ich am Anfang etwas Schwierigkeiten hatte in das Buch hinzufinden. Man ist direkt in der Handlung und trifft auf so viele Figuren, dass ich kurzzeitig doch verwirrt war. Dies klärt sich zwar schnell auf und man erhält dann doch einen Überblick, dennoch war der Startetwas holprig.

    Lianne war ein interessanter Charakter, der die meiste Zeit für ihr doch sehr junges Alter reif handelt, daher wunderte es mich, dass es einige Situationen gab wo sie dann auch mal etwas naiv und unbedarft an die Sache ging. Dennoch hat sie mir gut gefallen und ich fand sie unglaublich liebenswert, da sie das Herz am rechten Fleck hat.

    Arien blieb in der ersten Episode doch etwas blass, dennoch bin ich sehr gespannt wie es mit ihm weitergeht und was man noch so erfährt. Hier kam er mir sehr kalt und distanziert rüber. Doch er hat Potenzial und ich bin gespannt was die Autorin hier noch für uns bereit hält.

    Sarah Lilian Waldherr hat einen sehr flüssigen Schreibstil der den Leser durchaus zu fesseln weiß. Mit ihrem Setting und ihren ungewöhnlichen Charakteren sticht das Buch aus der Masse raus und man liest fasziniert Seite für Seite.
    Besonders die düstere Atmosphäre hat mich beim lesen in den Bann gezogen und auch den Spannungsbogen bis zum Schluss aufrecht erhalten konnte. Das Ende lässt einen mit vielen Fragen zurück aber ich freue mich auch schon sehr auf den nächsten Teil und bin gespannt was mich hier noch alles erwartet.

    Außerdem möchte ich auch kurz auf die Gestaltung eingehen. Das Cover finde ich nicht nur unglaublich schön, sondern passt auch zum Inhalt. Auch die Innengestaltung kann sich sehen lassen. Mit viel Liebe finden sich hier nicht nur Zeichnungen sondern auch die Seiten haben eine sehr schöne Umrahmung bekommen, die den Blick auf sich zieht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jasmin_Garbois avatar
    Jasmin_Garboivor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wundervoller erster Teil der einen ganz bezaubert.
    Erster Auftakt der Reihe

    Rezension

    >>,,Unterwelt Pakt, König &Ritter (Episode 1)“ von Sarah Lilian Waldherr <<

    Ist überall als Print und E-Book erhältlich.

    Klappentext:
    **Seit ich Arien auf seinem Weg begleite, habe ich Mitleid und Moral hinter mir lassen müssen. Schmerz und Leid wurden zu meinem Alltag, in dem es kein Erbarmen gibt.**
    Die Wahrheit ist nicht immer offensichtlich.
    Seit Liannes Schicksal mit dem von Arien Nox Umbria verknüpft wurde, gehört es zu ihrer Pflicht, die gefährlichen Myraner aufzuspüren und zu töten. So lautet ihr Auftrag, dem sie ihr Leben verschrieben hat. Sie opfert alles dafür, Arien zu unterstützen, obwohl er sie auf Abstand hält.
    Doch als ein Wesen auftaucht, das böser und mächtiger als alles ist, was sie zuvor gesehen haben, treibt es Lianne und Arien an ihre Grenzen. Keine Waffe kann die Kreatur töten und sie zeigt keinerlei Schwächen.
    Lianne setzt alles daran, ihre Familie und die Bürger Coronas zu schützen, und stürzt sich dabei in eine Gefahr jenseits ihrer Vorstellungskraft.

    Eigene Meinung:
    Ich werde nicht näher auf den Inhalt eingehen da der Klappentext, die richtige Portion Information beinhaltet.
    Dieses Buch hat mich von Anfang bis Ende sehr unterhalten. Ich finde es spannend, düster, interessant erzählt.
    Die Geschichte rund um Miron, Arien und Lianne gestaltet sich als sehr geheimnisvoll. Zuerst habe ich keine Ahnung gehabt was mich erwartet, aber schnell wusste ich Bescheid worum es geht.

    Die Idee von der Autorin finde ich Klasse. So eine Fantasy-Geschichte habe ich noch nie gelesen. Natürlich sind die Fantasywesen nichts neues für mich, oder andere Personen, aber die Art, was für eine Rolle diese in dem Buch spielen und wie sie in das Buch hineingeführt werden, ist für mich ganz neu.

    Die Beziehungen zwischen den Protagonisten bringt Leben in die Story und die Charaktere sind vom Temperament sehr unterschiedlich. Das finde ich gut.
    Arien ist sehr distanziert und kühl, Lianne dagegen sehr emotional und schnell aufbrausend.
    Die anderen Charaktere finde ich auch Klasse wie z.B Veena und Darren, welche auch wichtige Rollen spielen.
    Das Setting hat mich wahnsinnig in den Bann gezogen. Es hat was von 17 Jhr. Auch vom Schreibstil erinnert es mich leicht an eine Mischung aus ,, Sherlock Holmes“und „Jack the Ripper“.

    Was ich ganz schön finde, ist dass es immer aus der Sicht von Lianne erzählt wird, welche ich sehr sympathisch finde.
    Das Cover ist so wunderschön und spiegelt einige Fakten im Buch wieder. Ich liebe dieses Cover einfach so schlicht. Die Innengestaltung finde ich noch bezaubernder.

    Ich liebe diesen Reihenauftakt und ich freue mich auf die weiteren Episoden.

    Fazit:
    Ein spannender Reihenauftakt, welcher bis zum Schluss fesselt und Überraschungen bereit hält.
    Eine ganz klare Empfehlung für Fantasy-Fans!

    Vielen Dank an die Autorin, für das bereitstellen des Rezensenionsexemplares. Die Zusammenarbeit beeinflusst nicht meine Meinung. Ich freue mich auf weitere gemeinsame Projekte.

    5🌕🌕🌕🌕🌕 von 5 Monden

    Jassy

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Blacksallys avatar
    Blacksallyvor 3 Monaten
    Monsterjäger

    Dieses Buch war für mich ein absoluter Hingucker. Es ist wunderschön gestalte, denn sowohl das Cover ist super gemacht, als auch der Innenteil. Man hat auf jeder Seite eine Art Rand mit einer schönen Zeichnung, die auch sehr gut zur Geschichte selbst passt.

    Ich hatte Anfangs etwas Sorge, das mich das vom lesen abhalten könnte, doch das war zum Glück nicht der Fall.


    Die Protagonisten waren schön ausgearbeitet. Vor allem Lianne hat mich beeindruckt. Sie wirkt auf den ersten Moment, wie ein kleines, graues Mäuschen. Doch sie hat unglaublich viel Mut und Stärke bewiesen. Das man es ihr nicht gleich ansieht ist für sie wohl ein weiterer Vorteil.


    Arien hingegen war mir eher fern. Er hat seine Rolle gut gespielt, dennoch hatte ich das Gefühl ich werde nicht ganz schlau aus ihm. Vom Verhalten her war er eher unberechenbar und manche seiner Handlungen konnte ich auch nicht nachvollziehen. Dennoch hat man gemerkt wie gern er Lianne hat und das er sie auf keinen Fall verlieren möchte. 


    Der Schreibstil war angenehm und hat nicht zu viele Fragen aufgeworfen. Man konnte sehr gut mithalten und wurde auch immer wieder überrascht. Die Autorin konnte es in kurzer Zeit schaffen, das ich die Gefühle der Protagonisten spüren konnte und mit ihnen gelitten, mich aber auch gefreut habe. 

    Auch die dunklen Wesen waren interessant gestaltet und hatten etwas neues an sich. 


    Bei einigen Randfiguren könnte ich mir auch noch vorstellen, das sie eine größere Rolle in weiteren Büchern der Autorin bzw. der Reihe finden. Ich bin gespannt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    R
    Rebekka_Koeslingvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein toller Auftakt, der sehr vielversprechend ist :)
    Toller Auftakt zu der Reihe

    Unterweltpakt: König und Ritter | Sarah Lilian Waldherr | Episode 1 von Staffel 1 | 248 Seiten | Print: 8,99€ | eBook: 2,99

    Zum Äußeren und Inneren gestaltung des Buches:
    Dieses Buch ist wunderschön gestaltet, nicht nur das Cover sonder auch die Innenseiten haben wunderschöne Illustrationen und ist ein absoluter Augenschmaus beim lesen. 

    Die Geschichte handelt von Lianne die seit kurzen mit dem mysteriösen Arien verheiratet ist. Arien's Familie hat den königlichen Auftrag die Stadt Corona, vor den grausamen Myrianer zu beschützen. Nun steckt Lianne mittendrin und doch hat sie das Gefühl, dass Arien noch Geheimnisse vor ihr hat, bloß was für welche?
    Als dann ein neues Böse auftaucht und nichts es zu verwunden scheint, sind beide ratlos. Lianne versucht alles in ihrer Macht stehende zu tun um ihre Familie und die Bürger zu beschützen. 

    Die Autorin hat einen tollen Auftakt der Reihe geschrieben und man möchte nun unbedingt wissen, wie es mit Lianne und Arien weitergeht. Lianne ist eine wirklich sehr sympathische junge Frau, obwohl ich manchmal finde, das sie viel älter wirkt als ihre 14 Jahre. Auch ist und bleibt Arien ein junger Mann mit vielen Mysterien um ihn herum, was ihn etwas unnahbar und gleichzeitig interessant macht. Ich bin wirklich gespannt, was für Antworten in den nächsten Band beantwortet werden. 

    Vielen Dank für mein Rezensionsexemplar und für die tolle Leserunde, auf Lovelybooks.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 3 Monaten
    Geniale Auftakt

    Liannes Leben ist mit dem von Arien Nox Umbria verknüpft. Seitdem ist sie verpflichtet dazu, mit ihm gemeinsam die mehr als gefährlichen Myraner aufzuspüren und zu töten. Arien hält sie meistens auf Abstand, aber dennoch opfert sie alles für ihn. Eines Tages aber taucht ein böses und mächtiges Wesen auf, das es so noch nie gegeben hat und es treibt die beiden an ihre Grenzen. Keine einzige Waffe kann die Kreatur töten und Schwächen zeigt sie überhaupt nicht. Was sollen die beiden denn jetzt nur tun? Lianne beschützt ihre Familie und die Bürger von Corona so gut es ihr möglich ist und stürzt dich dabei in eine Gefahr, jenseits ihrer Vorstellungskraft.

    Mich hat das Cover ja schon total umgehauen, dass fand ich wahnsinnig schön und dann der Klappentext und schon war ich gefangen. Das Buch ist eine Mischung zwischen History und Fantasy und ich finde das ist der Autorin verdammt gut gelungen.

    Man fängt an zu lesen und kann dann nicht mehr aufhören, denn man ist so gefangen von der Geschichte, dass man einfach wissen möchte wie es ausgeht. Mir persönlich gefällt ja diese Art der Mischung immer besser, man kann sich so richtig in die Geschichte einlassen. Was besonders gut war ist, dass man hier Lianne erstmal vorgestellt bekommt und von ihrem Mann noch nicht ganz soviel weiß, deswegen hoffe ich sehr das noch was über ihren Mann und die Myraner kommt.

    Bin auf jeden Fall total gespannt wie es weitergeht und was mich als Leser noch erwartet. Vielen Dank an die Autorin die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt hat.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Angel1607s avatar
    Angel1607vor 3 Monaten
    Toller Auftakt!!!!!!

    Worum gehts?

    Gefährliche Myraner bedrohen Corona und seine Bevölkerung. Im Auftrag des Königs jagen Lianne und Arien Nox Umbria diese Kreaturen und bringen ihnen den Tod. Bis eines  Tages eine größere, düsterere Bedrohung auftaucht, die keinerlei Schwächen zu haben scheint. Wird dieses Wesen ihren sicheren Tod bedeuten oder können sie die Welt beschützen und die Schwachstelle aufdecken?

    Es beginnt ein beschwerlicher, düsterer und spannender Kampf gegen das Unbekannte, welches Lianne in eine Welt jenseits ihrer Vorstellungskraft katapultiert!

    Wie ergings mir?

    Manchmal ist es das Cover, welches mich auf eine Geschichte aufmerksam macht oder manchmal sind es auch befreundete Blogger. Diesmal war es auf gewisse Weise beides. Denn oft genug kam mir "Unterweltpakt" unter die Linse und als ich es dann lesen durfte, war ich extrem gespannt und neugierig.

    Lianne und Arien mochte ich beide von Anfang an, auch wenn Arien eigentlich eher der Typ still, kalt und verschlossen zu sein scheint. Irgendetwas an ihm gibt einem auch das Gefühl, dass da noch viel mehr dahintersteckt als man vielleicht im ersten Moment annimmt. Ob mich mein Gefühl täuscht? Noch weiß ich es nicht.... Man fragt sich einfach durchgehend, wie er so geworden ist und wieviel Maske ist und wieviel wirklich und wahrhaftig er?

    Lianne ist komplett anders als Arien. Auf eine gewisse Weise wirkt sie viel naiver, womit sie sich manchmal selbst in Gefahr bringt. Trotz ihrer Unterschiedlichkeit haben die beiden eine gemeinsame Basis gefunden haben, die sie in den essentiellen Momenten zu einem tödlichen Team zusammenschweißt. Sie scheinen einfach unbezwingbar, aber ist dem wirklich so?

    Dieses Konzept der Serien-Bücher setzt sich immer mehr durch und ich persönlich finde es wirklich toll, weil man einfach immer wieder was zu lesen hat und die Geschichten einfach mehr Zeit haben sich zu entwickeln und zu wachsen. So ist "Unterweltpakt" für mich ein spannender Auftakt und verspricht eine besondere Geschichte zu werden. Die Grundlagen wurden auf jeden Fall im ersten Band toll ausgearbeitet, sind in sich stimmig und die Protas sind mir ans Herz gewachsen. 

    Auch das Böse strahlt eine düstere und geheimnisvolle Aura aus, so wie es sein soll und macht einen neugierig! Und trotzdem bleibt noch viel Luft nach oben. Es ist viel Potential da, es kann noch spannender werden und noch düsterer und darauf freue ich mich, weil ich eben nicht weiß, was als nächstes passiert! Wie sagt man so schön? Viele Wege führen nach Rom und so sind auch hier die Möglichkeiten vielseitig....

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NetzwerkAgenturBookmarks avatar

    König und Ritter - der spannende Auftakt zu der düster angehauchten Fantasyserie Unterweltpakt

    Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde mit Sarah  Lilian Waldherr. Begleitet Lianne und Arien bei ihrer bedeutungsvollen Aufgabe und erfahrt mehr über ihr Schicksal.


    Autoren oder Titel-Cover
    Die Wahrheit ist nicht immer offensichtlich.
    Seit Liannes Schicksal mit dem von Arien Nox Umbria verknüpft wurde, gehört es zu ihrer Pflicht, die gefährlichen Myraner aufzuspüren und zu töten. So lautet ihr Auftrag, dem sie ihr Leben verschrieben hat. Sie opfert alles dafür, Arien zu unterstützen, obwohl er sie auf Abstand hält.
    Doch als ein Wesen auftaucht, das böser und mächtiger als alles ist, was sie zuvor gesehen haben, treibt es Lianne und Arien an ihre Grenzen. Keine Waffe kann die Kreatur töten und sie zeigt keinerlei Schwächen.
    Lianne setzt alles daran, ihre Familie und die Bürger Coronas zu schützen, und stürzt sich dabei in eine Gefahr jenseits ihrer Vorstellungskraft.


    Autoren oder Titel-Cover
    Was wäre das Leben ohne ein bisschen Magie? Sarah Lilian Waldherr wurde 1990 in Stuttgart geboren, wo sie noch heute lebt. Am liebsten verbringt sie ihre Zeit damit, sich zu überlegen, in welchen Winkeln der Stadt sich Kobolde, Feen, Vampire und andere magische Wesen verkrochen haben könnten. Wenn sie das nicht tut, arbeitet sie an neuen fantastischen Geschichten und entwirft Welten, die vielleicht irgendwo existieren.

    Wir suchen insgesamt 15 Leser, die Lust haben, diesen Roman von Sarah Lilian Waldherr »Unterweltpakt: König & Ritter« zu lesen. Wir vergeben dafür 15 Bücher in Print.

    Aufgabe: Schreibe uns deinen Eindruck zum Klappentext und warum du mitlesen möchtest

    Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks    
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks