Sarah Lilian Waldherr Zimtsternwunsch

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zimtsternwunsch“ von Sarah Lilian Waldherr

Die 22-jährige Juna schwebt lieber in Tagträumen, als im richtigen Leben. Mit Männern will sie nichts mehr zu tun haben. Als hoffnungslose Romantikern träumt sie von der großen Liebe. Zum diesjährigen Advent schenkt ihr ihre Mutter nach alter Familientradition eine Schachtel Zimtsterne, die angeblich Wünsche erfüllen können. Juna hält das für Unsinn, probiert es aber dennoch aus. Wenn sie nur geahnt hätte, welche Folgen ein Zimtsternwunsch haben kann …

Schöne Advent Geschichte mit leider übertriebenen Ende

— jala68
jala68

zuckersüße Weihnachtsgeschichte, die das Herz erwärmt

— ReginaMeissner
ReginaMeissner

gut zu lesen, schön zum Träumen geeignet

— LionsAngel
LionsAngel
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • über den Zauber eines Zimtsternwunsches

    Zimtsternwunsch
    Steiniline

    Steiniline

    18. December 2016 um 10:23

    ╔═★══════╗Vorab╚══════★═╝Ich liebe schöne Cover, so bin ich überhaupt darauf aufmerksam geworden, aber dann habe ich den Titel gelesen und wusste, dass ich es haben muss! Ich liebe Zimt und Zimtsterne über alles und dann klang der Klappentext auch noch perfekt und habe einen Tag nach dem ersten Advent nun auch die weihnachtliche Lesezeit so richtig für mich damit eröffnet.╔═★══════════════════╗Cover & innere Gestaltung╚══════════════════★═╝In das Cover habe ich mich sofort verliebt, zwar recht einfach, aber der Zauber konnte sich sofort entfallten und es passt perfekt zur Geschichte und zu Weihnachten.╔═★═══════╗Meinung╚═══════★═╝Die Protagonistin Juna ist eine süße Tagträumerin, die auch gern auf Arbeit vor sich hinträumt (ich hoffe, dass bekommt keiner mit) und spinnt sich gerne ihren Traummann zurecht, wie er sein soll, wie er aussehen soll und welche abenteuerlichen Dinge sie erleben, ob möglich oder unmöglich. Ich finde das super niedlich und habe sie gleich nach den ersten Sätzen in mein Herz geschlossen. Da sie 22 und Single ist, versucht ihre Freundin sie öfters zu verkuppeln und am ersten Abend in der Geschichte findet sie Kekse von ihrer Mutti vor der Tür. Zimtsterne. Es liegt ein Zettel dabei, in dem ihre Mama sie in eine Familientradition einführt. Was genau es mit den Zimtsternen auf sich hat müsst ihr selber lesen, aber ich finde es super niedlich gemacht.Ich habe alle Charaktere sofort in mein Herz geschlossen, jeden wie er ist. Sie sind alle so liebevoll gezeichnet und irgendwie hat es sich angefühlt, als ob ich sie alle schon lange kennen würde. Einfach toll gelungen!Natürlich ist die Geschichte schon etwas erdacht und man weiß wie sie ausgeht, aber dennoch stört das beim Lesen kein bisschen, man kann sich fallen lassen, einfach so folgen und genießen. Was ich auch sehr angenehm fand ist, dass es fast ohne größere Problem bzw. extra geschaffene Problem, damit es ach so interessanter wird, auskam. Gegen Ende tauchte so ein Problemchen auf und ich hätte gut drauf verzichten können, aber es war auch nicht zu überzogen und hatte doch ganz gut dazu gepasst.Wie erwähnt habe ich sie als Einstimmung auf die Weihnachtszeit gelesen, was perfekt funktioniert hat. Der Zauber der Weihnacht konnte sich entfalten und ich hätte dazu zu gerne Kinderpunsch und Zimtsterne im Haus gehabt und es noch besser zelebrieren zu können. Also als kleiner Hinweis: Deckt euch am besten vorher ein ;-)Zudem spielt die Geschichte in Stuttgart und ich liebe es, wenn Geschichten in Deutschland spielen. Ich finde es manchmal durchaus befremdlich, wenn deutsche Autoren ihre Geschichte extra z.B. nach Amerika verlegen und dann nur so wage und grobe Beschreibungen bringen oder es einfach behauptet wird, dass sie dort und dort spielen, es aber eigentlich jede andere Stadt sein könnte.Jedenfalls kann ich mir nach diesem Buch gut den Zauber des Stuttgarter Weihnachtsmarktes vorstellen und würde ihn gerne mal besuchen.╔═★══════╗Kurzum╚══════★═╝Auch wenn ich mich vielleicht wiederhole, aber die ganze Geschichte ist einfach nur niedlich und zuckersüß und zergeht wie ein Zimtstern auf der Zunge. Eine locker leichte Liebesgeschichte, die einen an den kalten Tagen das Herz wärmt.╔═★═══════════════════╗Wem würde ich es empfehlen╚═══════════════════★═╝Eine Herzensempfehlung an alle, die gerne weihnachtliche Liebesgeschichten mögen – aber auch zu jeder anderen Jahreszeit ist sie natürlich lesbar ;)Herzlichst,eure Selena

    Mehr
  • Schöne Advent Geschichte mit leider übertriebenen Ende

    Zimtsternwunsch
    jala68

    jala68

    10. December 2016 um 17:48

    Am Anfang hat mir die Geschichte sehr gut gefallen.Eine nette süße Lovestory über eine leicht romantisch verträumte junge Frau und einen sehr sympathischen jungen Mann.Zum Advent bekommt Juna von ihrer Mutter eine Dose mit Zimtsternkeksen geschenkt. Wenn man diese Kekse bei Vollmond isst, sollen sie Wünsche erfüllen.Obwohl sie nicht daran glaubt, probiert Juna es aus und noch in der gleichen Nacht lernt sie Robin kennen.Die Geschichte entwickelt sich, ganz wie erwartet.Bis hierher ist alles sehr schön und flüssig zu lesen und hat mir sehr gut gefallen.Aber im letzten Drittel wird es dann selbst für mich als Liebesromanleserin leider etwas too much. Da musste noch ein Streit und damit verbundener Liebeskummer konstruiert werden, der für die Geschichte absolut unglaubwürdig und vollkommen unnötig ist.Deshalb gibt es von mir leider nur 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Eine schöne Weihnachtsgeschichte

    Zimtsternwunsch
    lissy94

    lissy94

    01. December 2016 um 20:56

    InhaltDie 22 jährige Juna, die als Verkäuferin arbeitet, träumt, lieber als richtig zu leben. Sie verkriecht sich lieber in ihrer kleinen gemütlichen Wohnung. Als Juna von ihrer Mutter eine Schachtel mit Zimtsternen geschenkt bekommt, die Wünsche erfüllen, glaubt Juna nicht daran. Doch schon bald erfüllt sich einer ihrer Wünsche ganz unerwartet. Ihrer beste Freundin Nina bringt einfach einen Wildfremden verletzen Mann in Junas Wohnung. Notgedrungen kümmert sich Juna um diesen. Zwischen Robin und ihr entwickelt sich schon bald eine zarte Liebe. Doch es gibt den ein oder anderen Menschen, der, ihre Beziehung nicht akzeptieren...Meine MeinungSchreibstilDie Geschichte ist flüssig geschrieben, man fliegt nur so durch die Seiten. Die Geschichte wird aus der Sicht von Juna erzählt. Die Geschichte ist sehr süß und romantisch. Der Spannungsbogen entwickelt sich über die Geschichte, sodass man kaum aufhören kann zu lesen.Die Orte die Juna besucht sind gut beschrieben, hatte gleich die Bilder dazu im Kopf (die Geschichte spielt in Stuttgart, habe die Stadt schon oft besucht).ProtagonistenJuna ist 22 Jahre und arbeitet als Verkäuferin bei Breuninger (Kaufhaus in Stuttgart). Sie ist eine etwas entfremdete Romantikerin, die an die große Liebe glaubt. Sie hat aber schon in Sachen Liebe große Enttäuschung erlebt und ist dadurch sehr vorsichtig und öffnet sich nicht sogleich.Robin ist Mitte zwanzig, arbeitet bei seinem Vater in der Firma als Makler. Er war mir von Anfang an als Protagonist sympathische.FazitEine wirklich schöne weihnachtliche Kurzgeschichte für einen schönen Nachmittag in der Adventszeit. mit Tee und Plätzchen. Kann das Buch allen empfehlen, die weihnachtliche romantische Geschichten mögen. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen. Hätte mir noch einen Epilog gewünscht, wie es mit den beiden weitergeht.

    Mehr