Sarah Lyu

 4,4 Sterne bei 20 Bewertungen

Lebenslauf von Sarah Lyu

Sarah Lyu lebt mit ihrem Mann und ihren Hunden in Birmingham, Alabama. Sie liebt es zu wandern, man trifft sie aber auch immer wieder mit einem Buch in der einen und einem Tee in der anderen Hand an. 14 MINUTEN GELOGENE WAHRHEIT ist ihr erstes Jugendbuch.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Sarah Lyu

Cover des Buches 14 Minuten gelogene Wahrheit (ISBN: 9783734850479)

14 Minuten gelogene Wahrheit

 (20)
Erschienen am 15.07.2020

Neue Rezensionen zu Sarah Lyu

Cover des Buches 14 Minuten gelogene Wahrheit (ISBN: 9783734850479)bookaddict10s avatar

Rezension zu "14 Minuten gelogene Wahrheit" von Sarah Lyu

Leid macht einen nicht stärker
bookaddict10vor einem Monat

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, das Buch war super schnell zu lesen, auch wenn es eine sehr schwierige und nicht leicht zu verarbeitende Thematik behandelt.

Es beginnt mit dem Tod von Jack und nach und nach erfährt man die Entstehung der Freundschaft von Remy und Elise und wie es letzendlich zu dem Unfall gekommen ist.

Das Buch hat mich an einigen Stellen ziemlich wütend gemacht und ich hätte es am liebsten gegen die Wand geschlagen, weil ich die Geschehnisse so unbegreiflich fand. Ich konnte auch nicht immer verstehen, warum Remy so handelt und manchmal hat sie mir auch zu oft geweint, aber da ich noch nie in eienr toxischen Beziehung war, kann ich das nicht so genau beurteilen.

Ansonsten war es aber wirklich spannend, man wollte wissen was passiert ist, vor allem in den vierzehn Minuten, an die sich Remy nicht erinnern konnte und die Verbindung aus Vergangenheit und Gegenwart hat die Spannung noch verstärkt.

Ich finde das ist ein sehr wichtiges Thema, welches hier zur Sprache kommt und sollte öfter thematisiert werden.

Die Emotionen waren auf jeden Fall spürbar und ich habe es als sehr guten Jugendthriller empfunden und kann es empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches 14 Minuten gelogene Wahrheit (ISBN: 9783734850479)lealiebtlesens avatar

Rezension zu "14 Minuten gelogene Wahrheit" von Sarah Lyu

Was passierte in den entscheidenden 14 Minuten? Was ist Wirklichkeit und was Einbildung? Fesselnde Geschichte einer toxischen Freundschaft
lealiebtlesenvor 3 Monaten

In "14 Minuten Gelogene Wahrheit" geht es um Remy und ihre beste Freundin Elise. Remy und Elise verbindet mehr als nur eine einfache Schul- und Mädchenfreundschaft. Die beiden sind Seelenverwandte und voneinander abhängig. Doch dann wird Remys Freund Jack erschossen und Remy fragt sich was in den entscheidenden 14 Minuten zwischen ihrem letzten Kontakt und den Todesschüssen passiert ist...

Der Klappentext dieser Geschichte klang zwar bereits spannend, aber das, was mich dann erwartet hat, habe ich so nicht kommen gesehen. Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen: einmal während des Verhörs der Hauptprotagonistin Remy nach dem tödlichen Vorfall und einmal etwa ein Jahr zuvor. Die Darstellung der Vergangenheit steht hierbei im Fokus, erzählt sie das Kennenlernen von Elise und Remy und wie die beiden zu immer engeren Freundinnen, aber auch immer abhängiger voneinander wurden.
Die erzählten Ereignisse bauen logisch aufeinander auf und schaukeln sich zum unabwendbaren Höhepunkt gegen Ende des Buches hoch. Ich konnte es vor allem auf den letzten 100 Seiten nicht mehr aus der Hand legen. Die Auflösung am Ende hatte ich so nicht erwartet, sodass ich nicht nur überrascht, sondern durchaus auch schockiert wurde.

Die Charaktere der Geschichte, allen voran natürlich Elise und Remy (aus deren Perspektive erzählt wird), sind alles andere als 0815. Sie sind weder gut noch böse, sondern haben Ecken und Kanten, die ihre Handlungen und Entscheidungen recht nachvollziehbar machen. 

Der Schreibstil der Autorin hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Sarah Lyu schreibt authentisch und ohne viel unnötige und ausschweifende Beschreibungen. Trotzdem gelingt es ihr an den nötigen Stellen Spannung aufzubauen, sodass die Geschichte durchweg fesselnd ist. Die Kapitel haben ebenfalls eine angenehme Länge.


Fazit:
Der Roman vermittelt eine wichtige Botschaft, die spannend und fesselnd dargelegt wird. "14 Minuten Gelogene Wahrheit" ist von Anfang bis Ende so spannend und überraschend, dass es schwer fällt das Buch aus der Hand zu legen. Die Geschichte ist nicht nur für Jugendliche und junge Erwachsene empfehlenswert, sondern kann (und sollte) von allen Generationen gelesen und gewürdigt werden.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches 14 Minuten gelogene Wahrheit (ISBN: 9783734850479)Miias avatar

Rezension zu "14 Minuten gelogene Wahrheit" von Sarah Lyu

Toxische Freundschaften
Miiavor 5 Monaten

Inhalt:

Die Nacht, in der Jack starb, hat Remys Leben für immer verändert. Denn in dieser Nacht hat sie nicht nur ihre große Liebe verloren – von nun an muss Remy auch an allem zweifeln, woran sie je geglaubt hat. Jack wurde erschossen, von Remys bester Freundin Elise. Doch Remy kann sich an die entscheidenden 14 Minuten dieser Nacht einfach nicht erinnern. Elise beteuert, dass Jacks Tod ein Unfall gewesen ist, also sagt Remy das bei ihrem Polizeiverhör aus. Schließlich wäre Elise niemals zu einem Mord fähig – oder etwa doch?


Meine Meinung:

In dieser Geschichte geht es um die Freundschaft zwischen Remy und Elise und um einem furchtbaren Mord. 

Im Verlauf des Buches erfahren wir sehr früh von dem Mord an Jack, der auch in der Inhaltsangabe beschrieben ist. Danach werden wir immer wieder in die Vergangenheit zurückversetzt und erfahren, wie sich Remy und Elise kennen gelernt haben und was ihre Freundschaft ausmacht. 

Für mich ist dieses Buch eine sehr krasse Geschichte über toxische Freundschaften, die so wirken als wäre sie das einzig Wichtige für einen, aber einem alles andere als gut tun. Ich hatte schon selbst solche Freundschaften und habe mich daher sehr oft wiederfinden können und konnte Remy auf gewisse Weise total verstehen. Toxische Menschen nehmen einen ein und suggerieren, dass man ohne sie einfach nicht lebensfähig wäre. Diese Entwicklung der Freundschaft mitzuerleben und zu merken, was für Auswirkungen so eine Freundschaft hat, war für mich sehr spannend, aber auch sehr düster. So erfahren wir eben nach und nach was zu dem Mord geführt hat und was am Ende mit den Charakteren passiert. Die Spannung konnte die Autorin für mich stets halten und die gar nicht so langen Kapitel haben es mir leicht gemacht am Ball zu bleiben. Ich wollte einfach wirklich wissen, was in diesen 14 Minuten geschah.

Insgesamt fand ich die Geschichte, aber insbesondere das Ende, etwas zu hoffnungslos, auch wenn die Autorin versucht hat, das Ganze ins Positive umzuschwenken. Da das Thema aber eben sehr belastend und sehr tiefgreifend ist, kriegt sie das Düstere meiner Meinung nach nicht richtig aufgehellt. Deshalb muss ich leider einen Stern abziehen. Ein bisschen mehr Hoffnung, die echter wirkt, hätte ich schön gefunden - auch wenn das sicherlich nicht leicht umzusetzen ist.


Fazit:

Eine emotionale und berührende Geschichte über toxische Freundschaften, die oftmals sehr düster und hoffnungslos daher kommt. Trotzdem war ich durchgehend gespannt und wollte wissen, was in den 14 Minuten geschah. Ich hätte mir am Ende etwas mehr echte Hoffnung gewünscht, aber im Großen und Ganzen war es ein schönes Lesevergnügen. 4 Sterne!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

War der Tod ihres Freundes Jack tatsächlich ein Unfall, wie Remy im Polizeiverhör ausgesagt hat? Ihre beste Freundin Elise beteuert dies, doch Remy kann sich an die entscheidenden 14 Minuten dieser Nacht einfach nicht erinnern.

Hier könnt ihr 10 Exemplare von "14 Minuten gelogene Wahrheit" von Sarah Lyu gewinnen und an der Leserunde teilnehmen.

Der Kern jeder guten Lüge ist die Wahrheit, hat Elise mal gesagt. Die besten Lügen sind mindestens zur Hälfte wahr, meinte sie, als ginge es bloß darum, zwei Farben zu mischen, sie so lange miteinander zu vermengen, bis keiner mehr sagen kann, wo die gelogene Wahrheit aufhört und die wahre Lüge anfängt, und etwas völlig Neues dabei rauskommt. 

Nachdem die Polizisten mich von Jacks Leiche weggezogen hatten, haben sie mich in einen Krankenwagen gebracht, mir eine Decke um die Schultern gelegt und gefragt, was passiert ist. »Ich weiß nicht«, habe ich gesagt. Sie haben mir nicht geglaubt, dabei war das überhaupt nicht gelogen.

Die Nacht, in der Jack starb, hat Remys Leben für immer verändert. Denn in dieser Nacht hat sie nicht nur ihre große Liebe verloren – von nun an muss Remy auch an allem zweifeln, woran sie je geglaubt hat. Jack wurde erschossen, von Remys bester Freundin Elise. Doch Remy kann sich an die entscheidenden 14 Minuten dieser Nacht einfach nicht erinnern. Elise beteuert, dass Jacks Tod ein Unfall gewesen ist, also sagt Remy das bei ihrem Polizeiverhör aus. Schließlich wäre Elise niemals zu einem Mord fähig – oder etwa doch?

Hier könnt ihr in das Buch reinlesen: Leseprobe

Sarah Lyu lebt mit ihrem Mann und ihren Hunden in Birmingham, Alabama. Sie liebt es zu wandern, man trifft sie aber auch immer wieder mit einem Buch in der einen und einem Tee in der anderen Hand an. 14 Minuten gelogene Wahrheit ist ihr erstes Jugendbuch.

Hier könnt ihr 10 Exemplare  von "14 Minuten gelogene Wahrheit" von Sarah Lyu gewinnen und an der Leserunde teilnehmen. Beantwortet dazu bis zum 14. September einfach folgende Frage: 

Warum lest ihr besonders gerne Jugendthriller?

Wir wünschen euch viel Spaß beim Mitmachen.

Euer Magellan-Team

147 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 14 Wunschzettel

von 14 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks