Sarah Marquis Instinkt – 800 Kilometer zu Fuß durch die Wildnis Australiens

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Instinkt – 800 Kilometer zu Fuß durch die Wildnis Australiens“ von Sarah Marquis

Ganz auf sich allein gestellt, wagt die Schweizerin Sarah Marquis 2015 eine spektakuläre Expedition: Zu Fuß durchquert sie die Kimberley, die abgelegenste und gefährlichste Region Australiens. Durch undurchdringliches Buschland, wilde Schluchten und tropischen Regenwald kämpft sie sich drei Monate lang 800 Kilometer von der Mündung des Berkeley River im Nordwesten des Landes Richtung Süden, mitten durch Krokodil-Land, zum Purnululu National Park. Sie muss sich auf ihre Kenntnisse der Natur verlassen, ernährt sich von selbst gefangenem Fisch und Früchten des Baobab-Baums. Sie setzt sich gegen Insekten und Schlangen zur Wehr, immer auf der Hut vor Krokodilen und giftigen Spinnen. Mit diesem Abenteuer hat sich Sarah Marquis einen lang gehegten Traum erfüllt: eine Wanderung, die noch verrückter und intensiver ist als alles, was sie bisher durchgestanden hat.

Stöbern in Biografie

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Instincts

    Instinkt – 800 Kilometer zu Fuß durch die Wildnis Australiens
    butterflyinthesky

    butterflyinthesky

    07. February 2017 um 17:20

    Zusammenfassung: Un face-à-face avec la nature, sans réserves de nourriture ni traces d'humains à l'horizon. Juste des rivières infestées de crocodiles, des serpents, une végétation inextricable, la solitude, la faim, et surtout la soif. Elle a survécu grâce aux techniques ancestrales des aborigènes. Une aventure inoubliable dans des décors à couper le souffle, mais aussi un voyage intérieur qui lui permet de nous faire entrevoir les ressources fabuleuses que chacun de nous possède au fond de lui. Sarah ne donne ni conseils ni recettes, c'est nous qui les découvrons au fil de ses pas. Oublier la peur pour mieux évaluer le danger, accepter de revenir en arrière quand on s'est trompé de chemin, se relier à la Terre en la respectant et se fier à ses instincts... Croire à la magie de nos vies et faire de leurs zones d'inconfort des "sur-vies" où nous donnerions le meilleur de nous-mêmes. Meine Meinung: War gar nicht mal so schlecht. Hätte mir allerdings gewünscht dass sie ein bisschen mehr ins Detail gegangen wäre. Was packt sie ein? Wie kommt sie darauf dass sie jeden Tag 150 Gramm Mehl braucht. Wie und wo geht Körperpflege? Immerhin ist sie 3 Monate im wilden Australien unterwegs...

    Mehr