Sarah Moore Fitzgerald

 4.1 Sterne bei 99 Bewertungen

Lebenslauf von Sarah Moore Fitzgerald

Sarah Moore Fitzgerald wurde 1965 in New York geboren und wuchs in Dublin, Irland, auf. Sie ist Vize-Präsidentin und Professorin an der Universität von Limerick und unterrichtet dort Psychologie und Erwachsenenpädagogik. Als Autorin veröffentlichte sie zahlreiche Sachbücher über Lernen, Lehre und das Schreiben akademischer Arbeiten, sowie einige Jugendbücher.

Alle Bücher von Sarah Moore Fitzgerald

Sarah Moore FitzgeraldDas Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens
Sarah Moore FitzgeraldAll die verborgenen Dinge
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
All die verborgenen Dinge
All die verborgenen Dinge
 (19)
Erschienen am 23.03.2017
Sarah Moore FitzgeraldDer Schlüssel zu allem
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Schlüssel zu allem
Der Schlüssel zu allem
 (10)
Erschienen am 05.08.2013
Sarah Moore FitzgeraldDas Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens
Sarah Moore FitzgeraldThe Apple Tart of Hope
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Apple Tart of Hope
The Apple Tart of Hope
 (3)
Erschienen am 12.02.2015
Sarah Moore FitzgeraldUna tarta de manzana llena de esperanza.¿Siempre queda una miga?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Una tarta de manzana llena de esperanza.¿Siempre queda una miga?
Sarah Moore FitzgeraldBack to Blackbrick
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Back to Blackbrick
Back to Blackbrick
 (0)
Erschienen am 02.09.2014
Sarah Moore FitzgeraldAmor Bueno O Malo Agarralo Sin Pensarlo
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Amor Bueno O Malo Agarralo Sin Pensarlo
Amor Bueno O Malo Agarralo Sin Pensarlo
 (0)
Erschienen am 10.01.2014

Neue Rezensionen zu Sarah Moore Fitzgerald

Neu
-Favola-s avatar

Rezension zu "All die verborgenen Dinge" von Sarah Moore Fitzgerald

über eine aussergewöhnliche Freundschaft
-Favola-vor einem Jahr

Sarah Moore Fitzgerald hat sich mit ihrem charmanten "Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens" in mein Herz geschrieben und so stand für mich sofort fest, dass ich auch ihr neues Buch lesen musste. Auch in "All die verborgenen Dinge" steht die Freundschaft im Vordergrund - sogar ein sehr aussergewöhnliche Freundschaft.
Minty führt eigentlich ein ganz normales Leben, doch in letzter Zeit scheinen sich ihre Eltern immer mehr voneinander zu entfernen, was sie sehr beschäftigt.Ned ist neu an Mintys Schule und wohnt bei seiner Grossmutter in einem Wohnwagen im berüchtigten Nettleblog. Nicht nur deshalb gilt er in der Schule als Sonderling. Er traut sich auch Dinge, die sonst niemand wagen würde und schert sich nicht um Regeln und Gepflogenheiten.Minty hält nichts von Vorurteilen und Ned und Nettleblog üben auf sie eine grosse Anziehungskraft aus. Ned bietet ihr die ideale Ablenkung von ihren Familienproblemen und so bahnt sich eine Freundschaft zwischen den beiden an.
Sarah Moore Fitzgerald ist einmal mehr eine besondere Geschichte gelungen und das auf gerade einmal 240 Seiten. Auf den ersten Blick mag "All die verborgenen Dinge" als ein ruhiges Buch erscheinen, doch wie der Titel schon verrät, verbergen sich in seinen Tiefen ungeahnte Dinge. Es ist nicht nur die Geschichte über eine Freundschaft, sondern auch über den Mut, sich gegen Konventionen aufzulehnen, sich gegen die Mehrheit der Menschen zu stellen.Ein grosser Pluspunkt ist für mich auch die Atmosphäre und Naturverbundenheit im Buch. Die Autorin schafft es, Nettleblog zu einem geheimnisvollen Platz, zu einem Zufluchtsort zu machen.
Nach dem Apfelkuchenwunder hatte "All die verborgenen Dinge" sicherlich einen etwas schweren Stand, denn es musste hohen Erwartungen gerecht werden. Leider muss ich zugeben, dass ich da doch ein kleines bisschen enttäuscht wurde. Vielleicht will Sarah Moore Fitzgerald doch etwas zu viel auf wenig Seiten, denn sie schneidet eine grosse Anzahl bedeutungsvolle Themen an, und schafft es meiner Meinung nach nicht ganz, alle rund unter einen Hut zu bringen.
Der Schreibstil liest sich angenehm und flüssig, ist aber auch ausdrucksstark. Einmal mehr habe ich mir sehr viele Zitate markiert, da mich immer wieder wunderschön geschriebene Sequenzen berührten.
Fazit:Auch in "All die verborgenen Dinge" erzählt uns Sarah Moore Fizgerald von einer aussergewöhnlichen Freundschaft und den Mut, sich gegen Konventionen aufzulehnen um ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Die Autorin greift einige tiefgründige Themen auf, die mir aber oft doch zu sehr an der Oberfläche blieben.Eine Geschichte, die ich gerne gelesen habe, an der einen oder anderen Stelle jedoch etwas mehr vertragen hätte.

Kommentieren0
0
Teilen
raven1711s avatar

Rezension zu "All die verborgenen Dinge" von Sarah Moore Fitzgerald

Kurzweilig, aber zu schnell abgehandelt
raven1711vor einem Jahr

Rezension Sarah Moore Fitzgerald - All die verborgenen Dinge

Klappentext:
Unten am Fluss liegt das Glück. Genauer gesagt im Wohnwagen am Flussufer. Er ist einer dieser wenigen Orte auf der Welt, wo man sagen kann, was man denkt und sich nicht verstellen muss. Dort wohnt Ned. Er ist neu an Mintys Schule und so ganz anders als alle anderen. Die Mitschüler finden ihn seltsam, wollen nichts mit ihm zu tun haben. Aber Minty ist fasziniert. Ned traut sich, ganz er selbst zu sein, egal, was andere denken. Im Gegensatz zu Mintys Eltern, die sich gerade getrennt haben und so gar nicht sie selbst sind. Durch ihre Freundschaft zu Ned sieht Minty, was so vielen verborgen bleibt: Wir entscheiden selbst, wie wir die Welt sehen. Glück ist kein Wunder, wir haben es selbst in der Hand.

Meinung:
Als ich damals Das Apfelkuchenwunder las, war ich tief beeindruckt davon, wie viel Inhalt die Autorin auf so wenigen Seiten einfühlsam verpacken konnte. Mit All die verborgenen Dinge hielt ich nun also einen neuen Roman der Autorin in den Händen und war gespannt, was sie diesmal für mich bereithielt.
Ohne große Einleitung lernen wir Minty kennen, die uns von ihrem neuem Mitschüler Ned erzählt. Ned ist anders, denn für ihn scheinen die üblichen Regeln nicht zu gelten. Er kommt unregelmäßig zum Unterricht, redet mit keinem und wohnt in einer Gegend, die vom Rest der Ortschaft gemieden wird. Jungs wie Ned haben angeblich keinen guten Einfluss, doch das hält Minty nicht davon ab, mit Ned Freundschaft zu schließen. Denn gerade als es bei ihr nicht gut läuft scheint er und seine Großmutter die einzigen zu sein, die für sie da sind. Aber natürlich ist nicht immer alles einfach im Leben und so kommt auch der Tag, an dem es sich zeigen wird, ob auch Minty für Ned da sein wird.
Ebenso wie der Einstieg in diese Geschichte zügig vonstatten geht so sind auch die Charaktere zügig umrissen. Ein wenig fühlte ich mich dadurch überrumpelt, lernte Minty aber schnell näher kennen und konnte mich nach und nach mehr in sie hinein versetzen. Eigentlich ist sie ein ganz normales Mädchen, mit ganz normalen Problemen, die man in der Pubertät so mit sich rumschleppt. Aber Minty hat auch das Problem, dass ihre Eltern sich auseinander gelebt haben, sich nur um deren eigene Bedürfnisse kümmern und niemand daheim richtig mit ihr reden will. Da Minty ihre Geschichte in der Ich-Perspektive erzählt, bekommt man als Leser einen guten Eindruck von ihr. Ein wenig blasser bleiben da leider die anderen Figuren, auch Ned. Zwar erfährt man auch von ihm nach und nach mehr, ganz greifen konnte ich ihn aber nicht.
Eines ist All die verbogenen Dinge auf jeden Fall: kurzweilig. Leider auch schon fast zu kurzweilig, denn allzu schnell überschlagen sich hier die Ereignisse und als Leser fühlte ich mich ein wenig davon überrannt, hatte den Eindruck, nicht immer ganz mitzubekommen und zu schnell abgehandelt zu werden. Da konnte mich der schöne Erzählstil, hier übersetzt von Adelheid Zöfel, auch nicht ganz drüber hinweg täuschen.

Fazit:
All die verborgenen Dinge kommt leider nicht an Das Apfelkuchenwunder heran. Zwar ist die Geschichte sehr kurzweilig und lässt sich richtig schön lesen, wirkt aber zu schnell abgehandelt und bei einigen Charakteren fehlte es mir an Tiefgang.
Von mir gibt es 3 von 5 Punkten.
Vielen Dank an die S. Fischer Verlage für das Rezensionsexemplar.

Kommentieren0
2
Teilen
Lennys avatar

Rezension zu "Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens" von Sarah Moore Fitzgerald

Das Apfelkuchenwunder
Lennyvor einem Jahr

Dieses Cover und auch der Titel gefallen mir nicht und ich hätte dieses HörBuch  beinah nicht mitgenommen!  Jetzt bin ich sehr froh, es gehört zu haben, denn es ist total emotional! So viel Gefühl hat mir des öfteren Tränen in die Augen gedrängt.......


Es ist die Geschichte von Oscar und Meg! Beste Freune!  Oscar backt für Leute,  denen es nicht gut geht Apfelkuchen und die Welt sieht gleich viel besser aus. Ein wahres Wunder! Er ist sehr einfühlsam und man hat ihn gleich sehr gern! Doch dann verschwindet er für immer und Meg kann es nicht begreifen und versucht es zu verstehen! 


Wunderbar gelesen von Robert Stadlober und Laura Marie! 

Kommentieren0
29
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DER AUDIO VERLAGs avatar
Freundschaft und viele Tücken sind das Thema in dieser Hör-Runde mit dem wunderbaren Titel "Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens", gelesen von den beiden tollen Sprechern Laura Maire und Robert Stadlober! Und es geht dabei um Apfelkuchen, mmh....

Übrigens - passend zum Hörbuch haben einige Mitarbeiter von Der Audio Verlag ihre persönlichen, liebsten Apfelrezepte zusammengestellt - hier findet ihr unser Apfel-Rezeptebuch zum Nachbacken. Guten Appetit!

Und jetzt geht es in die Hör-Runde...

Inhalt:
Oscar ist Megs bester Freund. Er hat ein besonderes Gespür für seine Mitmenschen und ist mit seinem Apfelkuchen stets zur Stelle, wenn er gebraucht wird. Doch als er Hilfe benötigt, ist Meg am anderen Ende der Welt. Oscar verschwindet spurlos und alle befürchten das Schlimmste. Alle, bis auf Meg. Zusammen mit Oscars Bruder macht sie sich auf die Suche nach ihrem besten Freund und lernt dabei eine Menge über Treue und die Macht der Hoffnung – denn die Hoffnung riecht nach Apfelkuchen.

Hier geht es zur Hörprobe:




Für die neue Hör-Runde verlosen wir unter allen Teilnehmern 10 Hörbücher und 4 Bücher (vielen Dank an Fischer KJB)!

Was ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach kreativ auf unsere Frage:

Als ihr bester Freund Oscar verschwindet, will Meg nicht glauben, dass er nie mehr wiederkehrt und macht sich hoffnungsvoll auf die Suche, kein Weg ist ihr zu weit.
Habt ihr auch solche tollen Freunde, oder seid selbst so einer? Welches Erlebnis mit eurer besten Freundin/eurem besten Freund werdet ihr nie vergessen?


Schreibt hier eure kreativen Beiträge bis einschließlich Mittwoch, 19. August 2015. Die glücklichen Gewinner werden dann direkt am Donnerstag, 20. August 2015 von unserer Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör-Runde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch auf weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

Bei Fragen stehen wir euch wie immer gerne zur Verfügung :).

Liebe Grüße, euer DAV-Team
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 181 Bibliotheken

auf 54 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks