Sarah Morgan Lichterzauber in Manhattan

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 31 Rezensionen
(32)
(15)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lichterzauber in Manhattan“ von Sarah Morgan

Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und sieht nur die guten Seiten des Lebens. Kein Wunder, dass sie Weihnachten in New York liebt wie kein anderes Fest im Jahr. Um ihr Konto aufzustocken, tritt die New Yorker Food-Bloggerin eine Stelle bei dem erfolgreichen Horror-Autor Lucas Bale an. Womit sie nicht gerechnet hat: Der grimmige Brite kann die Feiertage nicht ausstehen. Mit Tannenschmuck und Plätzchenduft will Eva ein kleines Weihnachtswunder an ihm wirken - mit mehr als frostigem Ergebnis. Warum nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten?

"Das magische Finale von Sarah Morgan packt seine Leser von Seite eins an."
RT Book Reviews

"Eine süß-verschneite Interpretation von "Gegensätze ziehen sich an", die den Optimismus hochleben lässt."
Publishers Weekly

"Das perfekte Buch, um sich einzukuscheln."
Heat

"Morgan gelingt die perfekte Mischung zwischen süß und sexy."
Booklist

Selten prallen hier aufeinander- herrlich komisch und doch ist die Liebe, das einzige, was zählt. *Seufz*

— Finchen411

3,5 gute Punkte. Guter Start, dann wurde es etwas flau

— MartinaBookaholic

Das erste Buch, das mir 2018 schon Tränen beschert hat... emotional, witzig und einfach nur schön

— LisaChristina

Eine Geschichte, die verzaubert

— bekkxx

Ich finde diesen Teil der Reihe einfach nur Wow❤❤❤

— Suma2

Sarah Morgan hat schon bessere Bücher geschrieben. Dennoch hat es mich mit einem guten Gefühl zurück gelassen.

— Freyheit

Kurzweiliger, romantischer Roman. Perfekt für einen gemütlichen Nachmittag.

— cLooch

Hach, ich mag die Serien von Sarah Morgan einfach. Und dieses Buch ist noch ein bisschen toller als die anderen!

— Buchfluestern82

Eine wunderschöne Story, die ab der ersten Seite an magisch ist. Die Protagonisten sind super und das Buch muss man einfach im Winter lesen.

— Anni_book

Traumhaft schön, etwas für Romantiker

— Leseeule35

Stöbern in Liebesromane

Die Endlichkeit des Augenblicks

Mal wieder zu Tränen gerührt. Ich liebe die Bücher von Jessica Koch

Dini237

Berühre mich. Nicht.

Rührend, traurig und unglaublich emotional!

BadDreams

Breathe Harder - Since you've been near

Unerwartet sehr gute Fortsetzung mit viel Spannung und noch mehr Emotionen als in Teil 1. Bin richtig begeistert gewesen!

BadDreams

Gut geplant ist halb verliebt

Spritzig, witzig, sexy. Hat mich vor allem deshalb überzeugt, weil ihre Anziehung nicht nur rein körperlich ist.

katha_dbno

Heute fängt der Himmel an

Ein gefühlvolles Buch, was man nicht zur Seite legen kann.

nati51

True North - Du bist alles für immer

Kurzweilige Unterhaltung, die Lust auf mehr macht.

Anna_Ressler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] From Manhattan with Love, Bd. 3: Lichterzauber in Manhattan - Sarah Morgan

    Lichterzauber in Manhattan

    Jenny_C

    08. January 2018 um 17:00

    Und wieder ein neues Buch von Sarah Morgan! Nun ist endlich Eva dran, auf die ich mich schon seit Band 1 freue. Eva ist der kreative Part von Urban Genie, der Firma die sie mit ihren beiden Freundinnen Paige und Frankie gegründet hat. Ihr Unternehmen läuft immer besser und sie werden von Aufträgen überschüttet, nun soll Eva für eine Kundin und Freundin einen Auftrag übernehmen und zwar soll sie die Wohnung ihres Enkels, Lukas Blade, der ein berühmter Horror-Schriftsteller ist, schmücken und leckere Gerichte für ihn vorkochen. Doch Lukas ist entgegen Evas Informationen nicht in Vermont, sondern zu Hause als sie mit ihrem Auftrag loslegen will. Das erste Aufeinandertreffen der beiden war also eine wahrhaft umwerfende Überraschung.  Eva und Lukas sind zwei Menschen die einfach grundverschieden sind. Eva ist offen, fröhlich, verträumt, romantisch und sieht immer das Beste in den Menschen. Lukas ist verschlossen, zynisch, sieht in jedem Menschen zunächst das Schlechte und will sich am liebsten vor der Welt verstecken. Doch trotz der ganzen Gegensätze der beiden ist da etwas ganz Besonderes zwischen den beiden. Über die beiden zu lesen war einfach schön, wenngleich natürlich nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen war.  „Lichtzauber in Manhattan“ war einfach toll! Die Autorin hat hier wieder eine bezaubernd schöne Geschichte mit Happy End geschaffen.4,5/5 Punktenhttp://book-dreams.blogspot.de/

    Mehr
  • Viel Schmerz, viel Gefühl und noch mehr Träume

    Lichterzauber in Manhattan

    LisaChristina

    05. January 2018 um 11:44

    Mit "Lichterzauber in Manhattan" erschien am 09.10.2017 der dritte Teil von Sarah Morgans Reihe "From Manhattan With Love". Der Roman aus dem Mira Taschenbuchverlag in sich soweit abgeschlossen, man begegnet aber den Protagonisten der vorherigen Bücher wieder. In diesem Buch liegt der Fokus auf Eva, die letzte der drei Manhattan-Girls. Die neue Firma von Paige, Frankie und Eva floriert... so kommt es, dass Eva in der Vorweihnachtszeit einen neuen Auftrag bekommt. Bewaffnet mit Weihnachtsdeko und Lebensmitteln soll sie die Wohnung des bekannten Thriller-Autors Lucas in dessen Abwesenheit herrichten. Doch der eigentümliche und griesgrämige Autor ist alles andere als außer Haus. Während draußen New York City durch einen heftigen Schneesturm lahmgelegt wird, müssen sich der zynische Lucas und die Romantikerin Eva irgendwie arrangieren... mit knisterndem Erfolg. Doch wie sollen zwei Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten, zusammenfinden wenn des einen Traum des anderen Albtraum ist? Zwischen Deadlines, Weihnachtsbäumen und Schnee gilt es die Geister der Vergangenheit zu überwinden und das wichtigste nicht zu verlieren: die Hoffnung, doch ist es dafür vielleicht schon zu spät..? Das Cover ist in Rot und Blau gehalten, durch die dezente Illustration im unteren Drittel wirkt es einfach und leicht. In Rot ist die Skyline von Manhattan zu sehen, hierbei sticht das Empire State Building am meisten heraus, außerdem kann man noch die St. Pauls Cathedral und einzelne Weihnachtsbäume ausmachen. Der blaue Hintergrund wird in einem Farbverlauf nach oben hin immer heller, von ihm heben sich mehrere Schneeflocken ab. Aufgewertet wird das TB durch den Glitzerspezialeffekt. Er verleiht dem Buch eine ansprechende Haptik und träumerisch-verzaubere Atmosphäre. Ich finde das Cover okay, Tendenz steigend daher 3,75/5. Der Klappentext ist ebenso in Ordnung. Er ist kurz und knapp, nimmt der Geschichte nicht alles vorweg, sondern lässt dem Leser auch die Möglichkeit selbst noch so einiges in der Story zu entdecken. Allerdings hätte er etwas spannender formuliert werden können. Die Beschreibung der Geschichte auf der ersten Buchseite finde ich da schon wesentlich spannender. Für den Klappentext gibt es von mir 3/5 Punke. In 20 Kapiteln, aufgeteilt in 350 Seiten wird die Geschichte von Eva und Lucas in einer Mischung aus dem auktorialen und personalen Erzählstil übermittelt. Man hat das Gefühl der Erzählung ist allwissend, andererseits teilen sich die Kapitel auch noch mal in Passagen auf, in denen je Lucas oder Eva die Reflektorfigur darstellen. Die Sprache, die Morgan in "Lichterzauber in Manhattan" verwendet ist einfach und leicht, dennoch aber auch hochwertig. Man kann den Liebesroman wunderbar durchlesen, weil man gleich in die Story mit einsteigen kann. Außerdem machen der viele Humor und wortgewandte Sarkasmus, gepaart mit Schlagfertigkeit das Buch sehr unterhaltend und entlocken einem Hier und Da den ein oder anderen Lacher. Durstreckendem gibt es keine, man ist einfach von dem Protagonisten-Paar gefesselt und möchte wissen wie der Verlauf der Geschichte ist. Die Entwicklung die Lucas und Eva durchmachen ist glaubwürdig und rührend. Sie sind wie Feuer und Eis und ihre Spannung, die im Buch beschrieben wird, überträgt sich spürbar auf den Leser. Man leidet mit den beiden mit und hinterfragt ihre Denkweise. Aber genau dadurch setzt man sich mit dem Thema des Buches aufmerksam auseinander. Ab dem vorletzten Kapitel hat es mir nur noch die Tränen in die Augen getrieben, weil die Emotionen und Handlungen der Personen einfach so drastisch waren. ACHTUNG evtl. MINI-SPOILER: man fühl einfach Evas Schmerz und ihre leise Hoffnungslosigkeit und ebenso Lucas' Verzweiflung. Es ist als ob man selbst in die Figuren hineingetaucht ist, denn man fühlt am eigenen Leib den Stich in der Brust. Besonders Evas leichte, optimistische Art ist bezaubernd und süß. Ich finde die Story einfach klasse, weil sie mich als Leser zu Emotionen zwingt, zum Träumen anregt und zur Vorsicht ermutigt. Außerdem spielt sie in einem tollen Setting und wirkt authentisch und echt. Deshalb für die Geschichte volle 5 Punkte.

    Mehr
  • Gutes Weihnachtsbuch

    Lichterzauber in Manhattan

    Freyheit

    31. December 2017 um 08:03

    Inhalt: Eva´s neuer Auftrag führt sie in die Wohnung des Horrorthriller Autors Lucas Blade. Seine Großmutter wünscht, dass Eva während seiner Abwesenheit seine Wohnung weihnachtlich schmückt und ihm seinen Kühlschrank mit lauter Köstlichkeiten füllt. Lucas jedoch hasst Weihnachten. Er macht ihr unmissverständlich klar, dass sie nebst ihrer Dekoration verschwinden soll... vorläufig. Meine Meinung: Und wieder einmal hat mich Morgan mit ihrem leichten, flüssigen Schreibstil schnell gepackt. Natürlich habe ich die anderen Bücher der Mädels von Urban Genie gelesen und nun freute ich mich auf das letzte Buch dieser Reihe. Diesmal ging es um die hoffnungslose Romantikerin Eva. Sie glaubt noch an die wahre Liebe und hofft, diese bald zu finden. In diesem Buch traf sie jedoch auf den zynischen Autor Lucas. Er verdiente sein Geld damit, seine Leser mit Horrorgeschichten in den Bann zu ziehen. Da trafen zwei Welten aufeinander. Es gab jedoch etwas, was die beiden verband. Beide hatten vor einiger Zeit einen geliebten Menschen verloren. Natürlich um die Weihnachtszeit, wie sollte es anders sein. Beide trauerten auf ihre Art und es sollte sich im Verlaufe des Buches herausstellen, so verschieden die beiden auch waren, so halfen sie sich gegenseitig aus ihrem jeweils tiefem Loch. Neben teilweise witzigen Dialogen führte Morgan Evas Kochkünste aus und sie beschrieb sehr gefühlvoll die jeweilige Vergangenheit der Protagonisten. In diesem Buch ging mir jedoch das ständig Geplauder um die Liebe auf die Nerven. Ich fand es auch sehr schade, dass sich das Buch hauptsächlich in Lucas´ Wohnung abspielte. Morgen verstand es in all ihren Büchern immer, der Umgebung ein besonderen Stellenwert zu geben. Detailliert beschrieb sie den jeweiligen Ort, sodass ich mich dort lebendig und heimisch fühlte. Das fehlte hier gänzlich. :-( Die Geschichte an sich konnte mich trotz der weihnachtlichen Stimmung nicht wirklich packen. Erst schickt er sie fort, um sie kurz darauf wiederzuholen. Schließlich war sie seine Muse. ;-) Dass sich daraus mehr entwickelte, ist in Morgans Büchern nun wirklich kein Geheimnis. Bis es jedoch soweit war, fanden unglaublich viele Gespräche um Verlust, Trauer und die Liebe statt... Letztendlich fühlte ich mich nach dem Lesen aber wohl und freute mich auf mein Weihnachtsfest im Kreise meiner Lieben. :-) Fazit: Sarah Morgan hat schon bessere Bücher geschrieben. Dennoch hat es mich mit einem guten Gefühl zurück gelassen und ich freue mich auf viele weitere Bücher von ihr. Wer also wie ich, die Weihnachtszeit gediegen ausklingen lassen möchte, ist mit diesem Buch gut beraten.

    Mehr
  • Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte

    Lichterzauber in Manhattan

    Anni_book

    24. December 2017 um 14:13

    Meine Meinung:  Als ich das Buch ausgepackt habe, war ich für einen kurzen Moment schock verliebt, denn dieses Cover ist wirklich ein Traum. Die Farben harmonieren super zusammen, es glitzert und es passt einfach perfekt zur Geschichte. Ab der ersten Seite war ich in der Geschichte gefangen. Eva unsere Hauptprotagonistin ist eine Person die man sofort ins Herz schließen muss. Sie glaubt immer an das gute in einem Menschen und sie ist eine unverbesserliche Romantikerin. Das genaue Gegenteil ist Lucas, der Thrillerautor. Er ist verbittert und er verschließt sich seiner Familie und Freunden. Er glaubt nicht mehr an die große Liebe und versteht nicht, wie man so gutmütig wie Eva sein kann. Ich finde bei den beiden passt wirklich der Spruch "Gegensätze ziehen sich an." Man erkennt sofort, dass die beiden sich sympatisch finden, jedoch versuchen sie es sich nicht anmerken zu lassen. Beide versuchen, ihre Gefühle nicht zu zulassen, denn beide wissen dass der jeweils andere nicht gut für sie ist. Doch stimmt das wirklich?Sarah Morgan schafft es mit ihrem Schreibstil, dass ich immer ein genaues Bild vor Augen habe. Ich habe z.B. ein genaues Bild von Lucas seiner kahlen Wohnung im Kopf und wie sie immer schöner und Weihnachtlicher durch Eva wurde. Oder wie Eva in de Küche steht und mitsingt und dabei etwas leckeres kocht. Ich hatte sogar das Gefühl, ich würde mit Eva in der Küche sein oder mit Lucas am Treppenabsatz stehen und auf sie runter blicken. Für mich ist dieses Buch ein richtiges Weihnachtsbuch, denn man hofft die ganze Zeit auf das Weihnachtswunder. Es hat ab der ersten Seite an Spaß gemacht zu lesen und sich nach Manhattan zu träumen. Dieses Buch verdient nichts anderes als die volle Punktzahl an Büchern. 

    Mehr
  • Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte

    Lichterzauber in Manhattan

    Anni_book

    24. December 2017 um 14:13

    Meine Meinung:  Als ich das Buch ausgepackt habe, war ich für einen kurzen Moment schock verliebt, denn dieses Cover ist wirklich ein Traum. Die Farben harmonieren super zusammen, es glitzert und es passt einfach perfekt zur Geschichte. Ab der ersten Seite war ich in der Geschichte gefangen. Eva unsere Hauptprotagonistin ist eine Person die man sofort ins Herz schließen muss. Sie glaubt immer an das gute in einem Menschen und sie ist eine unverbesserliche Romantikerin. Das genaue Gegenteil ist Lucas, der Thrillerautor. Er ist verbittert und er verschließt sich seiner Familie und Freunden. Er glaubt nicht mehr an die große Liebe und versteht nicht, wie man so gutmütig wie Eva sein kann. Ich finde bei den beiden passt wirklich der Spruch "Gegensätze ziehen sich an." Man erkennt sofort, dass die beiden sich sympatisch finden, jedoch versuchen sie es sich nicht anmerken zu lassen. Beide versuchen, ihre Gefühle nicht zu zulassen, denn beide wissen dass der jeweils andere nicht gut für sie ist. Doch stimmt das wirklich?Sarah Morgan schafft es mit ihrem Schreibstil, dass ich immer ein genaues Bild vor Augen habe. Ich habe z.B. ein genaues Bild von Lucas seiner kahlen Wohnung im Kopf und wie sie immer schöner und Weihnachtlicher durch Eva wurde. Oder wie Eva in de Küche steht und mitsingt und dabei etwas leckeres kocht. Ich hatte sogar das Gefühl, ich würde mit Eva in der Küche sein oder mit Lucas am Treppenabsatz stehen und auf sie runter blicken. Für mich ist dieses Buch ein richtiges Weihnachtsbuch, denn man hofft die ganze Zeit auf das Weihnachtswunder. Es hat ab der ersten Seite an Spaß gemacht zu lesen und sich nach Manhattan zu träumen. Dieses Buch verdient nichts anderes als die volle Punktzahl an Büchern. 

    Mehr
  • Ein süßer Weihnachtsroman...

    Lichterzauber in Manhattan

    Letizia00

    21. December 2017 um 13:55

    Ein großes Plus gleich mal am Anfang, dieses Buch ist bis zur letzten Seite spannend...wirklich toll gemacht. Sonst ist die Geschichte echt lieb und gut aufgebaut. Überhaupt nicht vorhersehbar und ständig Überraschungen. Die Charaktere sind auch sympatisch und gut beschrieben. Alles in allem ein echt süßer Weihnachtsroman, perfekt für die Weihnachtszeit...am besten mit heißer Schokolade oder Tee genießen. :)

    Mehr
  • Traumkulisse für Romantiker

    Lichterzauber in Manhattan

    Leseeule35

    20. December 2017 um 19:22

    Lichterzauber in Manhatten - Autorin Sarah Morgan, erschienen 09. Oktober 2017 Verlag: MIRA Taschenbuch, als Taschenbuch und eBook Ein neuer Roman aus der Buchreihe „From Manhatten with Love“ von Sarah Morgan. Die Bücher können unabhängig von einander gelesen werden, jedoch trifft man auf wiederkehrende Charaktere. Für mich selbst ist es das erste Buch der Autorin und bestimmt auch nicht das letzte.Vielen Dank an NetGalley und HarperCollins Germany für dieses Rezensionsexemplar.Zum Inhalt: Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und sieht nur die guten Seiten des Lebens. Kein Wunder, dass sie Weihnachten in New York liebt wie kein anderes Fest im Jahr. Um ihr Konto aufzustocken, tritt die New Yorker Food-Bloggerin eine Stelle bei dem erfolgreichen Horror-Autor Lucas Bale an. Womit sie nicht gerechnet hat: Der grimmige Brite kann die Feiertage nicht ausstehen. Mit Tannenschmuck und Plätzchenduft will Eva ein kleines Weihnachtswunder an ihm wirken - mit mehr als frostigem Ergebnis. Warum nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten? Hier ist wieder das perfekte Beispiel zu Gegensätze ziehen sich an. Eva ist ein durchaus positiver Mensch, eine Frohnatur. So eine Freundin wünscht man sich doch einfach. Auch wenn sie manches vielleicht zu positiv sieht, kommt sie dennoch somit durchs Leben und macht ihren Weg.Lucas hingegen ist da schon eher der „Grinch“ und mit seiner negativeren Einstellung, aber dennoch auch nachvollziehbar. Er ist halt Realist und sieht nichts durch die rosa-rote Brille. Dennoch schaffen es beide sich innerhalb kürzester Zeit anzunähern.Einfach toll herausgearbeitete unterschiedlich Protas die wahren Charakter zeigen.Der Schreibstil ist sehr angenehm und wunderbar zu lesen, so dass man nicht mehr aufhören möchte. Es gibt immer wieder amüsante und witzige Momente. Die einzelnen Kapitel werden abwechselnd von beiden Hauptprotagonisten Eva und Lucas erzählt. Ich mag dieses Perspektivenwechsel sehr, so bleiben keine Fragen offen und man kann sich wunderbar in den jeweiligen Protagonisten und seine Handlungen sowie Gefühle hineinversetzen. Zudem wird jedes Kapitel mit einem kleinem Zitat eingeleitet.Das Cover ist ganz süß gestaltet und zeigt eine kleine Silhouette von Manhatten.Mein persönlicher Traum wäre es auch einmal in Manhatten, New York zu dieser Zeit den Weihnachtszauber selbst zu erleben. Ich mag sehr gerne Geschichten hinter diesen tollen Kulissen.Mein Fazit: Eine süße und romantische Liebesgeschichte zur Einstimmung auf Weihnachten mit Winterfeeling, einfach traumhaft. Sehr schönes Leseerlebnis für ungemütliche Tage.

    Mehr
  • Schöne weihnachtliche Liebesgeschichte

    Lichterzauber in Manhattan

    Stefaniekerstin

    12. December 2017 um 08:52

    Wer schon ein, zwei Bücher von Sarah Morgan gelesen hat, weiß, was einen erwartet ;-)Dies ist der dritte Teil der Manhattan-Reihe, die Bücher können jedoch unanhängig voneinander gelesen werde. Sollte man die Reihnenfolge jedoch einhalten, so trifft man  wieder auf anderen - aus den ersten Büchern - lieb vertrauten Personen. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und mit Eva und Lucas mitgefiebert. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und man konnte sehr gut mitfühlen, wie sich die Liebe zwischen ihnen entwickelt. Toll fand ich auch die weihnachtliche Stimmung, die das Buch vermittelt hat - ein Grund, warum ich mit dem Buch bis zur Adventszeit gewartet habe ;-)

    Mehr
  • Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte zum Träumen!

    Lichterzauber in Manhattan

    zauberblume

    05. December 2017 um 14:45

    "Lichterzauber in Manhattan" ist nun das dritte Buch aus der "From Manhattan with Love-Reihe". Und auch dieses Mal dürfen wir in New York bezaubernde Protagonistin und ihre Geschichte kennenlernen.Die Geschichte: Unsere Protagonistin Eva und ihre Freundinnen Frankie und Paige haben sich mit einer Event- und Concierge-Agentur selbständig gemacht. Das junge Unternehmen läuft prächtig. Nebenbei betreibt Eva auch noch einen eigenen Food-Blog, auf dem sie tolle Rezepte zum Nachkochen vorstellt. Eva ist eine unverbesserliche Romantikerin und sieht nur die guten Seiten des Lebens. Und sie liebt Weihnachten. Von einer Kundin erhält sie denAuftrag, die Wohnung von Starautor Lucas Blade weihnachtlich zu schmücken. Doch der grimmige Brite kann Weihnachten nicht ausstehen und auch Eva scheint mit Tannen- und Plätzchenduft keine Wunder bewirken zu können. Aber warum zieht dieser Thrillerexperte, der das grasse Gegenteil von ihr ist, magisch an?Es wäre ja nicht diese magische Zeit, wenn nicht einWunder geschehen würde. Die Autorin hat mich mit ihrer traumhaften Geschichte von der ersten Seite an begeistert. Und Evas gute Laune steckt den Leser direkt an. Sie ist ein Mensch, den man sofort ins Herz schließt, und der fast immer nur an das Gute glaubt. Und sie ist eine unverbesserliche Romantikerin. Ich sehe die kahle Wohnung von Lucas vor mir und als Eva am Werk war, ist sieförmlich erstrahlt. Plötzlich hat man sich hier wohlgefühlt. Und als dann noch die Düfte der ganzen Leckereien, die Eva gekocht hat, durch die Wohnung gezogen sind, hätte ich mich gerne als Untermieter beworben. Und dann ist da der grimmige Lucas, ein eiskalter Thrillerautor, wie es scheint. Er hat sich in einen Panzer eingehüllt und Eva versucht diesen zu durchbrechen. Ob ihr diesjedoch gelingen wird? Ich habe mit Eva gehofft, gezittert und gelitten. Denn da war doch dieses Knistern zwischen den beiden zu spüren, dem doch fast niemand widerstehen kann. Doch Lucas scheint ein Geheimnis zu umgeben, wird es Eva gelingen dieses zu lüften und wird für Lucas auch wieder die Sonne scheinen? Aber es wäre ja nicht Weihnachten, wenn nicht ab und an ein Wunder geschehenwürde.Für mich ein absolutes Traumweihnachtsbuch, das mir vergnügliche Lesestunden beschert hat. Auch das Cover ist für ich ein echterHingucker und hat mich bereits verzaubert. Gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich auf das nächste Buch der Autorin.

    Mehr
  • Die ideale Lektüre für kuschelige Winterabende

    Lichterzauber in Manhattan

    Meine_Magische_Buchwelt

    03. December 2017 um 22:09

    Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und sieht nur die guten Seiten des Lebens. Kein Wunder, dass sie Weihnachten in New York liebt wie kein anderes Fest im Jahr. Um ihr Konto aufzustocken, tritt die New Yorker Food-Bloggerin eine Stelle bei dem erfolgreichen Horror-Autor Lucas Bale an. Womit sie nicht gerechnet hat: Der grimmige Brite kann die Feiertage nicht ausstehen. Mit Tannenschmuck und Plätzchenduft will Eva ein kleines Weihnachtswunder an ihm wirken - mit mehr als frostigem Ergebnis. Warum nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten? Meine Meinung: Dies ist der dritte Teil der Manhattan-Reihe, für mich allerdings das allererste Buch von Sarah Morgan. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden, denn in jedem Teil geht es um eine der drei Freundinnen, die man im nächsten Band in einer Nebenrolle wiedersieht. Ich habe bisher tatsächlich etwas versäumt, denn mir gefällt der Schreibstil der Autorin unheimlich gut und es wird nicht das einzige Buch bleiben, das ich von ihr gelesen habe. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Eva und Lucas, so dass ich mich problemlos in die beiden reinversetzen konnte. Eva ist eine verträumte und hoffnungslose Romantikerin und Optimistin, glaubt an das Gute in jedem Menschen und an die große Liebe. Auch wenn ihr Denken vielleicht etwas zu rosarot erscheint, mochte ich sie und ihr Wesen sehr gerne. Sie ist so ein Mensch, den ich gerne als beste Freundin um mich hätte – ehrlich, hilfsbereit und einfach sympathisch. „Ein Frosch ist immer ein Frosch und niemals ein verzauberter Prinz“Lucas ist das genaue Gegenteil von Eva. Er glaubt nicht an die große Liebe, ist realistisch und vielleicht doch ein wenig zu pessimistisch. Natürlich ist seine Einstellung durchaus nachvollziehbar, wenn man ein Ereignis in seiner Vergangenheit bedenkt. Auch wenn ich etwas Zeit gebraucht habe, mit ihm und seiner sturen Ansicht warm zu werden, mochte ich ihn später doch recht gerne. „Sei der Sonnenschein, nicht der Regen“Das erste Aufeinandertreffen der beiden war einfach herrlich und hat mich zum Schmunzeln gebracht. Die Liebesgeschichte entwickelt sich ganz sanft und langsam. Lucas und Eva tänzeln lange umeinander herum, wobei sich zwischen ihnen eine Spannung aufbaut, die beim Lesen spürbar war. Ich habe ihren „Tanz“ wirklich gerne mitverfolgt und jedes einzelne Wort mit Freude gelesen. Vor jedem Kapitel gibt es noch ein tolles Zitat, die ich alle sehr schön fand. Auch das Weihnachtsfeeling war spürbar und die verschneite Landschaft hat Sehnsucht nach einem weißen Winter in mir geweckt.Fazit: Eine zauberhafte und romantische Liebesgeschichte, die in der Weihnachtszeit spielt und beim Lesen auch ein wenig Weihnachtsstimmung aufkommen lässt. Ideal für die Romantiker unter uns und für kuschelige Winterabende. Hier vergebe ich liebend gerne volle 5 Sterne. 

    Mehr
  • Der bisher beste Teil der Reihe

    Lichterzauber in Manhattan

    steffis_bookworld

    26. November 2017 um 21:54

    Bald ist es schon wieder so weit - Gott, wie schnell die Zeit vergeht - bald fängt die Weihnachtszeit an. Eine Zeit voller Lichter, Musik, Schnee, Gebäck und guten Weihnachtsbüchern. Und, da ich schon jetzt ziemlich in Weihnachtsstimmung bin, habe ich mit Lichtzauber in Manhattan auch schon mein erstes Weihnachtsbuch gelesen. Und das war wirklich ein super Start in diese wunderschöne Zeit des Jahres.Eva Jordan ist eine absolute Romantikerin und liebt alles was mit Weihnachten zu tun hat. Lucas Blade hingegen ist ein zynischer Thrillerautor, der dem Leben kaum etwas positives abgewinnen kann. Als Lucas Großmutter Eva dazu anheuert Lucas Wohnung während seiner Abwesenheit weihnachtlich zu dekorieren, macht diese sich voller Elan an die Arbeit. Allerdings hat sie nicht damit gerechnet, dass Lucas überhaupt nicht weggefahren ist, sondern nur gelogen hat und sie  dazu plötzlich auch noch als seine Muse dient. Und auch wenn die beiden sich in dieser Zeit näher kommen, kann es zwischen diesen zwei so unterschiedlichen Menschen überhaupt gut gehen? Oder steht Lucas Vergangenheit zwischen ihnen?Auf dieses Buch der Reihe habe ich mich besonders gefreut. Denn Eva war mir schon in den ersten beiden Büchern unglaublich ans Herz gewachsen mit ihrer leichten und quirligen Art. Eva ist wirklich die Sorte Mensch, die man in seinem Freundeskreis haben möchte. Sie liebt ihre Familie und ihre Freunde über alles. Zwar ist sie manchmal etwas gutgläubig und naiv, aber das macht sie nicht weniger liebenswert. Im Gegenteil, für mich ist Eva die bisher beste Protagonistin von Sarah Morgan. Und nachdem in den ersten beiden Büchern schon jede Menge Anspielungen über den berühmten Thrillerautoren Lucas Blade gefallen sind, die mich absolut neugierig gemacht haben, haben wir ihn nun auch endlich persönlich kennengelernt. Und...wow...er hat mich echt umgehauen. Nicht weil er so ein Sonnenschein war oder weil er so absolut liebevoll mit Eva umgegangen ist (was er war, aber das war ein ziemlich langer Weg). Sondern eher, weil er so unglaublich viel durchgemacht hat - allein, ohne es jemand anderen zu erzählen - und zwar eine ziemlich pessimistische Sicht auf die Welt davongetragen hat, aber trotz seiner Angst gekämpft hat. Und gerade diese düsteren Protagonisten sind ja immer die, die am attraktivsten sind. Denn, haben wir nicht alle schon Mal davon geträumt, einen verletzten Mann zu retten?Eva und Lucas sind wirklich so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Noch weiter voneinander entfernt hätte Sarah Morgan diese beiden Charaktere gar nicht anlegen können. Aber gerade das machte die Chemie zwischen den beiden so gut. Es gab unglaublich witziges Geplänkel (was ich so nie erwartet hätte von Lucas), süße Szenen und ja, auch sehr heiße Momente. Aber neben diesen ganzen Sachen, gab es vor allem eine unglaublich tiefe Verbindung zwischen den Protagonisten, die mich von diesem Buch überzeugt hat.Ich liebe dieses Buch! Ja, ich glaube das fasst Lichterzauber in Manhattan ganz gut zusammen. Sarah Morgan schafft es einfach immer wieder gefühlvolle und zauberhafte Romanzen zu schreiben, die perfekt sind für ein paar Wohlfühlstunden. Wer also solche Bücher mag, dem kann ich die Bücher dieser Autorin nur ans Herz legen. ♥

    Mehr
  • Gewohnt kurzweilig und entzückend

    Lichterzauber in Manhattan

    Silkchen2909

    20. November 2017 um 14:09

    Eva liebt Weihnachten, auch wenn ihre verstorbene Großmutter ihr sehr fehlt. Deswegen nimmt sie den Auftrag an, die Wohnung  des Thrillerautors Lucas heimlich weihnachtlich zu dekorieren, gern an. Aber Lucas ist nicht, wie erwartet, verreist, sondern überrascht Eva bei der heimlichen Aktion. Und der übellaunige Schreiber ist alles andere als erfreut über die weihnachtliche Deko, die Eva anbringen soll. Aber Lucas ist attraktiv und Eva gibt nicht auf, in keiner Beziehung..."Lichterzauber in Manhattan" ist der dritte Teil der Manhattan-Trilovie von Sarah Morgan und ein toller Abschluss der Reihe. Allerdings kann die Geschichte auch wunderbar gelesen werden, wenn man die beiden anderen Geschichten nicht kennt.Es ist toll geschrieben, die Charaktere sind gut herausgearbeitet und das Buch ist alles in allem sehr kurzweilig zu lesen. Eine tolle Lektüre für die Weihnachtszeit, denn die Stimmung transportiert sich ganz wunderbar.

    Mehr
  • Eine Tasse Hoffnung mit einer Prise Illusion

    Lichterzauber in Manhattan

    Astrid_Wirger

    15. November 2017 um 20:00

    Eva, die hoffnungslose Romantikerin und Lucas, der zynische Thrillerautor Was gehört zu einer guten Liebesgeschichte? ⭐️Ein Rezept für eine Romanze ⭐️Ein erfrischender Schlagabtausch zwischen Eva und Lucas ⭐️Ein Hauptgang mit Höhen und Tiefen ⭐️Ein Dessert bei Tiffany's Einem Autoren dem es Sprache verschlägt und eine Reise zum Planet Eva Am Ende ist Liebe das einzige was zählt. Ich bin mir sicher : Liebe hat kein Verfallsdatum

    Mehr
  • Eva & Lucas

    Lichterzauber in Manhattan

    Nynaeve04

    06. November 2017 um 20:56

    Als Eva für ihre Freundin Mitzy einen Job annimmt ahnt sie noch nicht dass die gerissene Rentnerin sie mit ihrem Enkelsohn verkuppeln will. Denn Lucas Blade - erfolgreicher Thriller Autor - ist Single seit er vor drei Jahren seine Frau verloren hat. Doch kann er überhaupt wieder Liebe zulassen? Und kommt Eva mit seiner abstoßenden Art und Weise klar? Auf Evas Geschichte war ich ziemlich gespannt. IST sie doch die große Rpmantikerin unter den Freundinnen und scheint dadurch etwad naiv. Doch mich konnte sie immer wieder positiv überraschen mit ihrer Schlagfertigkeit und Emphatie. Für mich hat sie sich hier doch nochmal anders dargestellt als in den vorherigen Büchern. Stärker und gefestigter. Lucas kann man voll und ganz verstehen, au h wenn er sehr düster scheint und zurückgezogen lebt. Aber Eva schafft es nach und nach ihn aus der Reserve zu holen und ihn zu verändern. Auch diese Veränderung ist glaubhaft dargestellt und hat mir gefallen.Die Geschichte beginnt recht rasant und unterhaltsam, im mittleren Teil verliert sie ein bisschen an Fahrt, wurde aber nicht langweilig. Zum Schluss hin gibt es den gewohnten emotionalen Showdown den ich recht gut gelungen fand. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und spritzig. Besonders gefreut hat mich der Querverweis nach Snow Chrystal, die Reihe ist mein Liebling ihrer Trilogien!Mir hat der letzte Teil der Manhattan Reihe wieder sehr gut gefallen. Typisch Sarah Morgan eben!

    Mehr
  • O Tannenbaum!

    Lichterzauber in Manhattan

    snowbell

    06. November 2017 um 16:08

    Ganz ehrlich: Wer hat noch nicht von einem romantischen Weihnachtsfest in New York geträumt? Mit dem Buch „Lichterzauber im Manhattan“ von Sarah Morgan wird man mitten in diesen Place-to-be katapultiert. Im Mittelpunkt steht die selbständige Unternehmerin Eva, die sich selbst als hoffnungslose Romantikerin betrachtet und nur die guten Seiten des Lebens sieht. Kein Wunder, dass sie Weihnachten in New York liebt wie kein anderes Fest im Jahr. Um ihr Konto aufzustocken, tritt die New Yorker Food-Bloggerin eine Stelle bei dem erfolgreichen Horror-Autor Lucas Bale an. Womit sie nicht gerechnet hat: Der grimmige Brite kann die Feiertage nicht ausstehen. Mit Tannenschmuck und Plätzchenduft will Eva ein kleines Weihnachtswunder an ihm wirken - mit mehr als frostigem Ergebnis. Warum nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten?  Das Cover ist bewusst zurückhaltend gestaltet worden und verzichtet auf alle kitschigen Elemente. Die einzige Hommage an die weltberühmte Metropole ist eine stilisierte Skyline, die jedem Betrachter ins Auge fällt. Dafür setzt der eingängige Titel auf die emotionale Schiene und weckt eine gewisse Erwartungshaltung, die – ohne zu viel verraten zu wollen – in vollem Umfang erfüllt wird. Der Einstieg in den Roman „Lichterzauber in Manhattan“ ist mir leicht gefallen, auch wenn er bereits der dritte (und letzte!) Teil einer Serie ist. Sarah Morgan beherrscht ihr literarisches Handwerk. Sie schreibt in einem einfachen, gut lesbaren Stil, begeistert durch ihre gelungenen, humorvollen, manchmal sarkastischen Dialoge und vertraut auf einen altbekannten Plot und ein malerisches Setting. Für meinen Geschmack setzt sie aber auf zu viele Klischees; dies gilt vor allem für die zwei Protagonisten Eva und Lucas, die wie Feuer und Wasser gestaltet worden sind. Auch die Handlung plätschert mehr oder weniger vor sich dahin, die Helden kreisen ausschließlich um sich selbst und von einem Spannungsbogen habe ich keine Spur erkennen können.  Das Geschehen spielt hauptsächlich in einem luxuriösen Penthouse in New York und wird abwechselnd aus der Perspektive von zwei Protagonisten erzählt, die wie Feuer und Wasser gestaltet worden sind. Während die erfolgreiche Unternehmerin Eva die Welt durch eine rosarote Brille betrachtet und auf die große Liebe hofft, ist der berühmte Schriftsteller Lucas ein desillusionierter Zyniker, der sich von allen anderen Menschen abschottet und sämtliche Gefühle aus seinem Leben gestrichen hat. Das einzige verbindende Element ist der (unterschiedliche) Umgang mit dem Verlust eines geliebten Menschen. Eva trauert um ihre Großmutter, die sie anstelle ihrer viel zu früh verstorbenen leiblichen Mutter großgezogen hat, während Lucas eine (oberflächlich betrachtet) perfekte Ehe geführt und seine Frau durch einen tragischen Unfall verloren hat.  Insgesamt bietet dieses gut lesbare Buch gute Unterhaltung für einen kuschligen Lese-Abend in der kalten Jahreszeit; bleibt aber etwas zu flach, glatt und oberflächlich, um mich wirklich berühren zu können. Deshalb vergebe ich heute 4 Sterne.  

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks