Sarah Morgan Schlaflos in Manhattan

(90)

Lovelybooks Bewertung

  • 84 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 65 Rezensionen
(42)
(39)
(8)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schlaflos in Manhattan“ von Sarah Morgan

Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der beste Freund ihres Bruders der einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte …

Schöne Geschichte, absolut lesenswert.

— Chrissix3
Chrissix3

Eine schöne Geschichte, die einen Träumen lässt. Der Schreibstil war mal wieder richtig toll und die Charaktere wurden sehr gut beschrieben.

— Anni_book
Anni_book

Ein Traum aus der USA. Viel Gefühl, Spannung und Herzschmerz.

— BrinaWe
BrinaWe

Mein Sommerlesetipp für das Jahr 2017

— Anne11997
Anne11997

Ein emotionales und mitreißendes Buch :) Ich freue mich sehr auf den zweiten Teil

— SylviaRietschel
SylviaRietschel

Habe mir mehr erwartet! Nett zu lesen, aber kein Highlight! Relativ unrealistisch...

— DangerDan
DangerDan

Ein schönes Buch um Freundschaft und Liebe

— leniks
leniks

Erst in der zweiten Hälften nimmt die Geschichte richtig fahrt auf, aber dann heute richtig los. Schöner Auftakt!

— Finchen411
Finchen411

Ich würde noch mehr Sterne geben ;) es war toll geschrieben die Geschichte war toll. Ich habe das Buch geliebt :)

— Lenchen-B92
Lenchen-B92

Alles in allem ist dies ein sehr gefühlvoller und emotionaler Roman!

— nblogt
nblogt

Stöbern in Liebesromane

Shadow Love

Eine Geschichte die zeigt, dass auch die größten Schatten keine Chance gegen Licht und Liebe haben. Herzerwärmend schön!

Sandra251

Wie das Feuer zwischen uns

Wundervoll - rührt zu Tränen - genau wie Band 1

Sweetybeanie

Rock my Dreams

Es war auf jeden Fall mein Lieblingsbuch! Ich will auch einen Mike HABEN.

Leasbookworld

Facebook Romance oder nach all den Jahren

Zitat:" Was stimmt nur nicht mit mir, dass ich mit dem, was ich hatte, nicht zufrieden sein konnte?"

Selest

Vorwärts küssen, rückwärts lieben

Eine sehr humorvolle Liebesgeschichte!

Sarah_Knorr

Trust Again

Ein ganz kleinen Ticken schwächer als Band 1, aber trotzdem sehr einfühlsam und lesenswert!

Petite_biche

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte von Freundschaft, Liebe und Unternehmensgründung

    Schlaflos in Manhattan
    CasusAngelus

    CasusAngelus

    13. July 2017 um 10:13

    Inhalt:Paige liebt ihr Leben in Manhattan. Sie hat tolle Freunde um sich, genießt die Anonymität der Großstadt und hat einen guten Job, der ihr Freude macht und bei dem sie auf eine baldige Beförderung wartet. Doch dann kommt alles anders als erwartet und sie steht vor der schwierigen Aufgabe, ihr eigenes Unternehmen zu gründen, immer mit der Angst im Rücken, sich selbst und ihre beiden besten Freundinnen Eva und Frankie mit in den Untergang zu stürzen.Meine Meinung:Sarah Morgans neuer Roman "Schlaflos in Manhattan" ist der erste Teil ihrer neuen Manhattan-Lovestorys und stellt eine Art Spin-Off zu ihrer Puffin Islands Reihe dar, das sich allerdings auch super ohne Kenntnis dieser lesen lässt. Der einzige, für mich erkennbare Bezug, war, dass die Protagonistin Paige und ihre Freundinnen Eva und Frankie auf Puffin Island aufgewachsen sind.Das Ausgangsszenario ist in diesem Buch mal umgekehrt zur Puffin-Island-Reihe, denn anstatt ihr Glück in der Idylle der kleinen Insel zu finden, sind die drei Freundinnen froh, in die Großstadt gezogen zu sein und der Intimität der Insel zu entfliehen. Dort gab es für Paige, Frankie und Eva nicht genug Privatsphäre, da auf so einer kleinen Insel einfach jeder über jeden Bescheid weiß und es schwer ist, seine kleinen Geheimnisse zu behalten.Paige, Frankie und Eva sind schon zusammen aufgewachsen, wohnen alle im selben Haus und arbeitet auch in derselben Event-Agentur, wodurch sie ein sehr enges Verhältnis zueinander haben. Auch wenn die drei recht unterschiedlich sind, hat man die Freundschaft und das Vertrauen zwischen ihnen gespürt, was mir sehr gut gefallen hat. Auch mit Paiges Bruder Matt, in dessen Haus die drei untergekommen sind, und seinem besten Freund Jake haben sie ein enges Verhältnis, allerdings ging mir hier der übertriebene Beschützerinstinnkt der beiden Männer ziemlich auf die Nerven, vor allem Paige gegenüber. Man kann zwar bei ihrer Vergangenheit verstehen, wo das her kommt, aber irgendwann muss man auch erkennen, dass sie erwachsen ist und ihre eigenen Erfahrungen machen muss und nicht vor allem beschützt werden kann. Besonders die Aussage von Jake, dass sie nicht stark genug für sie sei, hat mich ziemlich aufgeregt, denn so etwas denkt man doch nicht über den Menschen, den man liebt. Das hat mir die Liebesgeschichte zwischen den beiden leider ein wenig verdorben und mich beim Lesen nicht selten mit den Augenrollen oder genervt seufzen lassen.Positiv fand ich an dem Buch allerdings, dass Paige, Eva und Frankie nach der Gründung ihres eigenen Unternehmens nicht sofort voll durchgestartet sind, sondern regelrecht um Aufträge betteln mussten. Oft genug hat man es in Geschichten ja, dass sofort der Erfolg da ist, doch hier wurde, meiner Meinung nach, mal gezeigt, dass der Start eines eigenen Unternehmens ziemlich hart sein kann.Fazit:"Schlaflos in Manhattan" von Sarah Morgan erzählt eine Geschichte von Freundschaft und Liebe und lässt dabei nicht aus, wie schwierig es sein kann, sich mit seinem eigenen Unternehmen einen Namen zu machen. Der übertriebene männliche Beschützerinstinkt haben mich allerdings nicht selten genervt, so dass es von mir nur 3,5 von 5 Muscheln gibt.

    Mehr
  • Wenn Träume wahr werden

    Schlaflos in Manhattan
    ReiShimura

    ReiShimura

    20. June 2017 um 11:43

    Eigentlich ist Paige ganz zufrieden mit ihrem Leben. Sie liebt ihren Job als Eventplanerin und darf dabei noch dazu mit ihren besten Freundinnen Eva und Franky zusammenarbeiten. Außerdem wohnt sie mit den beiden zusammen in ihrer absoluten Traumstadt Manhattan. Doch plötzlich ist alles anders. Die drei Mädels stehen ohne Job da und wissen nicht wie es weitergehen soll. Zurück nach Hause? Undenkbar! Und plötzlich hat Jake, der beste Freund von Paiges Bruder Matt, die rettende Idee. Soll Paige den Schritt ins Ungewisse wirklich wagen?„Schlaflos in Manhattan“ ist der Auftakt zur 6-teiligen „From Manhattan with Love“ Serie der Autorin Sarah Morgan. Die einzelnen Bücher bauen zwar aufeinander auf, sind aber trotzdem in sich abgeschlossen. Das vorliegende Buch kann ohne Probleme auch als Einzelband gelesen werden. Wenn man allerdings wissen möchte ob auch Eva und Franky ihr Glück finden, sollte man unbedingt die Folgebände lesen.Ich vermute persönlich, dass die Autorin ein großer Meg Ryan Fan ist. Dies merkt man einerseits am Titel des Buches, andererseits aber daran, dass im Buch immer wieder über die Filme „Harry und Sally“ und den titelgebenden „Schlaflos in Seattle“ gesprochen wird. Und tatsächlich muss ich sagen, dass ich mir die junge Meg Ryan gut in der Rolle der Paige vorstellen könnte. Der gesamte Aufbau und die Handlung des Buches entsprechen einfach einhundert prozentig dem Klischee des Herz-Schmerz-Liebesromans.Die drei Freundinnen Paige, Eva und Franky sind junge, unabhängige Frauen, die mehr oder weniger fest im Leben stehen und äußerst liebenswert und sympathisch sind. Man merkt, dass sie sich schon ewig kennen und blendend verstehen und dies obwohl sie eigentlich grundverschieden sind. Eva ist die hoffnungslose Romantikerin in der Runde, die an die große Liebe glaubt und von ihrem Ritter auf dem weißen Ross träumt. Franky hingegen hat mit Romantik und Liebe nicht sonderlich viel am Hut und kümmert sich lieber aufopferungsvoll um ihre Pflanzen. Paige stellt für mich ein wenig das Bindeglied zwischen den beiden dar, sie schlichtet die kleinen Streitigkeiten und hält das Dreiergespann zusammen. Sie ist das Organisationstalent und die absolute Perfektionistin. Unterstützt und ergänzt wird das Trio von Paiges Bruder Matt, einem selbstständigen Landschaftsgärtner und seinem besten Freund Jake, einem äußerst erfolgreichem Unternehmer und Womanizer.Bereits relativ früh ist klar, welche Pärchen Konfiguration sich ergeben wird, auch wenn es bis dorthin natürlich ein langer und steiniger Weg ist. Typisch Frauenroman eben, ohne ein bisschen Drama gibt es kein Happy End. Die Stimmung ist aber nicht nur kitschig romantisch, sondern teilweise auch sehr sinnlich aufgeladen und die eine oder andere erotische Szene wird auch eingestreut. Dies wurde allerdings wirklich sehr dezent von der Autorin vorgenommen, so dass es an keiner Stelle plump oder unpassend wirkt.Neben den Irrungen und Wirrungen der Herzen gibt es aber noch ein paar andere Handlungsstränge. Einerseits werden die Vergangenheiten der Protagonisten teilweise sehr ausführlich thematisiert und man merkt schnell, dass es keiner von ihnen bis jetzt sonderlich leicht in seinem Leben hatte. Besonders die Vergangenheit von Jake und Paige, die eigentlichen Stars des Buches, wird sehr ausführlich beschrieben. Hierbei meine ich sowohl die eigene, als auch die gemeinsame. Mir haben diese Rückblicke sehr gut gefallen, da man dadurch ein besseres Verständnis für die Charaktere bekommt und sie deutlich an Tiefe gewonnen haben. Andererseits spielt auch das Berufsleben der Protagonisten eine sehr wichtige Rolle. Auch dies hat meinen Geschmack getroffen, da sich das Buch dadurch ein wenig von der klassischen, kitschigen Liebesschnulze entfernt hat.Am meisten begeistern konnten mich aber die detailreichen Beschreibungen der Stadt New York und der Umgebung. Gerade diese Szenen haben einen unglaublichen Zauber ausgestrahlt und erinnerten mich an die Bilder aus „Sex and the City“ und an Woody Allen Filme.„Schlaflos in Manhattan“ ist an vielen Stellen eine Spur zu vorhersehbar und kitschig, aber für mich dennoch wieder mal ein sehr guter Vertreter des Liebesroman Genres. Ein Buch zum Augen schließen und träumen: Vom Big Apple und der großen Liebe.

    Mehr
  • Schlaflos in Manhattan

    Schlaflos in Manhattan
    alinaschen

    alinaschen

    18. June 2017 um 14:11


    Diese Buch ist einfach ein Traum der in der wunderschönen Stadt Manhattan spielt.
    Ich habe mich sofort in die Charaktere verliebt.
    Einfach lesenswert.

  • Eine wunderbare Liebesgeschichte mit romantischen Szenen

    Schlaflos in Manhattan
    BrinaWe

    BrinaWe

    18. June 2017 um 12:25

    Wird Paige die perfekte Liebesgeschichte finden. Wird es am Ende Jake sein? Oder trifft sie in ihrem Leben noch einen anderen Typen, der noch viel heißer ist und wird sie dadurch Jake vergessen. Das Leben von Paige ist nicht sehr einfach und steht unter keinem guten Stern, auch wenn es ihr gesundheitlich prächtig geht. Was wird geschehen... "Schlaflos in Manhattan" ist mein erster Roman der Autorin Sarah Morgan. Ich habe zwar noch die "Snow Crystal"-Reihe im Regal, aber zu den Sommermonaten wird die Geschichte sicherlich nicht passen und im Winter habe ich es wieder verpasst zu lesen. Aber der nächste Winter kommt sicher bald oder ich werde sie noch im Sommer lesen :DDer Schreibstil hat mich gleich in den Bann gezogen. Seine angenehme flüssige, detailreiche und lebendige Art bringt den Leser schnell ins Geschehen und erfährt dadurch sehr viel. Zudem wird es in Verbindung mit der "Puffin Island"-Reihe gebracht, welche ich auch noch lesen möchte. Das Cover ist trotz seiner einfachen Art sehr sehenswert und passt sehr schön zum Titel. Teile der Silhouette und der Sternenhimmel von Manhattan wird in der Geschichte das eine oder andere Mal erwähnt. Mir hat die Handlung von "Schlaflos in Manhattan" und die Entwicklung sehr gut gefallen. Die Freunde harmonieren sehr schön miteinander, auch wenn es den einen oder anderen Streit mal gibt. Aber das sie beste Freunde sind, nehmen sie es einem nie übel. Aber auch Paige und Jake harmonieren auf eine Weise, so dass er sie ständig anstachelt und sie wieder ihre Maske aufsetzt. Hier kommt das Sprichwort schön zustande "Was sich liebt, das neckt sich". Leider gibt Jake seine Gefühle nicht zu, sondern versteckt sie hinter einer harten Mauer und bezeugt immer wieder, dass er nicht für eine Beziehung geschaffen ist. Was eigentlich schade ist, aber zwingen kann man ihn nicht. Wird die harte Schale noch gebrochen? Ich hatte jedenfalls während des ganzem Lesens ein gutes Gefühl.

    Mehr
  • Sommerlesetipp für 2017

    Schlaflos in Manhattan
    Anne11997

    Anne11997

    07. June 2017 um 13:12

    Das Cover: Das Cover finde ich sehr gelungen. Mir gefällt besonders die Skyline von New York mir der Booklyn Bridge und der Freiheitsstatue. Auch der Himmel ist passend nachtblau. Ein schönes Herz ist über Manhattan zu sehen. Insgesamt finde ich das Bild schön und spiegelt auch die Geschichte wieder. Meine Meinung: Die Handlung ist sehr schön geschrieben. Mir gefällt die Idee, das drei Freundinnen ihre eigene Firma gründen. Dies passt sehr gut zu NY als Stadt. Insgesamt ist die Geschichte sehr gelungen und ich freue mich auf die Fortsetzung. "Beförderung." - erster Satz Die Charaktere sind so unterschiedlich. Paige - eine Workalholic, Matt und Jake - die Beschützer, Frankie - eine Blumennärrin und Eva - die Kochgöttin. Jeder hat seine eigenen Erfahrungen gemacht und man erhält viel Hintergrundwissen. Sehr schön ausgereift. "Reich mal den Tequila rüber" - letzter Satz Der Stil ist super. Er ist flüssig und leicht zu lesen. Zudem ist er spannend und hält den Leser bei Laune. Er ist passend zum Sommer. Das Ergebnis: Wie man bereits erkennt finde ich das Buch super. Es ist eine tolle Lektüre über einen Neuanfang in Beruf und auch in der Liebe. Ich kann es als Sommerlesetipp sehr empfehlen. 

    Mehr
  • ღRezension zu >Schlaflos in Manhattan< von Sarah Morganღ

    Schlaflos in Manhattan
    SylviaRietschel

    SylviaRietschel

    31. May 2017 um 18:38

    Cover und Klappentext hatten mich schnell davon überzeugt, dass dieses Buch genau in mein Beuteschema passt. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht!Der angenehme, flüssige und wirklich bildhafte Schreibstil der Autorin hat es mir leicht gemacht, in die Geschichte zu finden. Ich hatte kaum angefangen, schon flogen die Seiten dahin und ich verliebte mich von Zeile zu Zeile mehr in dieses schöne Buch. Zwischendurch schien es mir fast so, als wäre ich direkt dabei und würde mit Paige durch die Straßen New Yorks streifen. Das wird also definitiv nicht mein letztes Buch der Autorin gewesen sein.Neben dem Schreibstil gefielen mir vor allem die Charaktere richtig gut. Allen voran natürlich Paige, mit der ich mich vom ersten Satz an identifizieren konnte. Sie ist liebenswert, authentisch und einfach sympathisch – aber das sind sie alle. Sarah Morgan hat ein Händchen dafür, realistische und lebendige Figuren zu entwerfen, die vor allem viel Tiefe aufweisen. Sie alle haben ihre Ecken und Kanten, was sie aber nur noch sympathischer macht. Das hat mir hier besonders gut gefallen, denn dadurch wirkten sie auf mich eher wie Freunde, die ich kenne und sehr mag.Und auch die Geschichte an sich konnte mich überzeugen. Es war spannend, sodass ich immer wissen wollte, wie es weiter geht. Es war durch die spritzigen Dialoge erfrischend und sehr humorvoll, was mir einige laute Lacher entlockte. Und es war emotional. Gefühle spielen in diesem Buch eine wichtige Rolle und ich habe ein ganzes Spektrum an Emotionen durchlebt. Ich habe gelacht, gelitten, war betroffen und gerührt – insgesamt also eine Mischung, die für mich perfekt war.Fazit:„Schlaflos in Manhatten“ ist ein wundervolles Buch für zwischendurch. Es hält tolle, authentische Charaktere, einen fantastischen Schreibstil und eine spritzige und sehr emotionale Handlung bereit. Ich bin schon richtig gespannt auf die anderen beiden Teile. Ich vergebe 5/ 5 Leseeulen und eine absolute Kauf- und Leseempfehlung.

    Mehr
  • Naja...

    Schlaflos in Manhattan
    DangerDan

    DangerDan

    26. May 2017 um 13:20

    ... ich habe mir tatsächlich mehr erwartet. Ich habe gedacht diese Buchreihe(es geht um vier Freundinnen - wobei die Vierte nicht allzu präsent war - Jeder wird ein Buch gewidmet) würde der Jahreszeiten-Reihe von Nora Roberts ähneln (ich habe diese geliebt!!!) aber, leider nein. Ich fand das Buch eher schwach... Es hätte bestimmt mehr Potenzial, aber mich konnte es leider nicht überzeugen und ich werde die Reihe höchstwahrscheinlich nicht fortsetzen. Zum Teil war es auch sehr unrealistisch und löste in mir nichts aus. Ich las die E-Book Version und war davon auch sehr enttäuscht, weil viele Wörter mit einem Bindestrich geteilt wurden, obwohl keine Teilung notwendig gewesen wäre? Ungefähr so:"Heute ist das Wet-ter richtig schön, gefä-llt mir"(= kein Satz aus dem Buch!!)Nervte beim lesen total!ABER, was ich richtig toll und lusig fand, waren die Zitate am Anfang von jedem Kapitel! Es war mein erstes Buch von Sarah Morgan, aber ich werde ihr bestimmt wieder einmal die Chance geben um mich zu überzeugen, denn der Schreibstil gefällt mir ganz gut.

    Mehr
  • Schlaflos in Manhattan

    Schlaflos in Manhattan
    leniks

    leniks

    25. May 2017 um 23:02

    Auch wenn das Buch bei mir noch etwas auf meinem aktuellen Lesestapel lag, muss ich sagen, das Buch ist super, vor allem am Ende der Schlusssport  ist gut gelungen. In dem Buch geht es um Freundschaft und Liebe in Manhattan. Paige und ihre beiden Freundinnen arbeiten gemeinsam in einer Eventagentur, werden aber entlassen. Alle drei wohnen im Haus von Matt, Paige Bruder. Sie suchen Möglichkeiten schnellstmöglich an einen neuen Job zu kommen.  Da ist aber auch noch Jake, Matts allerallerbester Freund. Und als dieser mit Matt bei den Mädchen aufkreutzt beginnt ein Abenteuer, was immer besser wird, je weiter man liest. Die Gefühle und auch die jeweiligen Besonderheiten der Protagonisten sind sehr gut dargestellt. Das Buch umfasst 21 Kapitel auf 448 Seiten. Von mir bekommt es vier Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Schlaflos in Manhattan" von Sarah Morgan

    Schlaflos in Manhattan
    HarperCollinsGermany

    HarperCollinsGermany

    Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Buches "Schlaflos in Manhattan" von Sarah Morgan ein. Bitte bewerbt euch bis zum 30.01.2017 für eines von 30 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.   Über den Inhalt: Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der Bruder ihrer besten Freundin der einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte … Du möchtest "Schlaflos in Manhattan" von Sarah Morgan lesen? Dann bewirb dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst. Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

    Mehr
    • 649
  • Ein Liebesroman, der zum Lachen und Träumen einlädt

    Schlaflos in Manhattan
    CulturalNoise

    CulturalNoise

    18. April 2017 um 19:55

    Sarah Morgan präsentiert uns mit "Schlaflos in Manhattan" eine wunderschöne und humorvolle Wohlfühllektüre, die definitiv Lust auf mehr macht. Und "mehr" bekommen wir auch, wenn im Juni der zweite Teil der Reihe "From Manhattan with Love" bei Mira erscheint. Aber darauf komme ich später noch zurück. Nun zum Inhalt dieses Buches hier:Paige Walker hat in ihrem Leben schon so manches Krankenhaus von innen gesehen – um genau zu sein, hat sie fast ihre gesamte Kindheit und Jugend dort verbracht. Doch nun ist Paige erwachsen und gesund. Nur ihre Familie und Freunde scheinen das nicht zu kapieren. Alle wollen sie beschützen und sind überfürsorglich – nur ihre erste Liebe Jake verhält sich anders, er behandelt sie ganz normal. Oder?Paige und ihre zwei besten Freundinnen Eva und Frankie, die schon ihre Kindheit zusammen auf Puffin Island verbracht haben, wohnen inzwischen gemeinsam im Haus von Paiges Bruder Matt in New York. Dort gibt es mehrere Apartments und eine wundervolle Dachterrasse. Jake Romano gehört ebenfalls zur Clique, er ist Matts bester Freund. Soviel zur Ausgangslage in Paiges Privatleben. Im Job geht es ähnlich familiär zu, denn sie arbeitet mit ihren Freundinnen zusammen in einer Event-Agentur. Es ist also wenig verwunderlich, dass die jüngsten Veränderungen im Arbeitsleben auch Auswirkungen auf ihr privates Umfeld haben.Ich weiß, das ist eine verhältnismäßig lange Inhaltsbeschreibung für meine Verhältnisse. Aber ich finde es hilfreich, sich schon vor dem Lesen ein Bild dieser Beziehungen zu machen – ich selbst habe nämlich ein wenig gebraucht, um all das in meinem Kopf an die richtige Stelle zu rücken. Die Komplexität der Beziehungsebene ist aber etwas Gutes. Ich liebe diese drei Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und dennoch gemeinsam durch dick und dünn gehen. Ich liebe auch das tolle Verhältnis von Paige und Matt – das ist wahre Geschwisterliebe, auch wenn Matt es mit der "Großer-Bruder-Rolle"etwas übertreibt.Auch Jake habe ich sofort ins Herz geschlossen. Wie er mit seiner Adoptivmutter Maria umgeht, ist sehr rührend. Zwischen den beiden herrscht Verständnis, Liebe und Respekt. Nur in anderen Beziehungen kann Jake Liebe einfach nicht akzeptieren. Warum? Das müsst ihr schon selbst herausfinden.Schon in diesem ersten Band der Reihe kann der aufmerksame Leser erfahren, wie es mit Frankies und Evas Liebesleben weitergeht. Ihre Geschichten erscheinen noch im Jahr 2017 – Frankies im Juni, Evas im Oktober. Im Original besteht die Reihe aus sechs Bänden plus Prequel. Es werden also nicht nur die drei Freundinnen ihr Glück finden. Wer "Schlaflos in Manhattan" liest, der kann erahnen, was im Prequel geschieht, aber eine deutsche Übersetzung gibt es noch nicht. Auch der Name der Heldin des vierten Bandes – Molly – fällt bereits. Ihre Geschichte dürfen wir dann 2018 lesen, ebenso wie die Bände fünf und sechs. Diese Querverweise haben mir sehr gut gefallen.Was ich auch mag, ist Humor. Und den gibt es hier zum Glück zuhauf. Was habe ich gelacht! Und dann die Wortgefechte – köstlich! Natürlich wird es auch sehr emotional. Doch vor dem Happy End haben Paige und Jake noch einiges in Ordnung zu bringen. Altlasten spielen eine Rolle; Stolz, Angst und Beschützerinstinkt ebenfalls. Was mich ein wenig gestört hat, war das "Herumreiten" auf Paiges Wunsch nach Unabhängigkeit. Hier hat die Autorin – für meinen Geschmack – etwas zu dick aufgetragen. Was übrigens auch für das Happy End gilt.Eine weitere Sache, die mich sogar sehr stört, ist das schlechte Korrektorat – mal wieder. Und mal wieder bei einem Verlagstitel. Das ist für mich insofern schlimm, als dass es den Lesefluss stört. Immer wieder schleichen sich zusätzliche Worte in die Sätze und sorgen dafür, dass diese beim ersten Lesen so gar keinen Sinn ergeben. Das sorgt für Stocken, Verwirrung, wiederholtes Lesen, Verwirrung, wiederholtes Lesen und dann endlich für Verstehen. So etwas ärgert mich ungemein, weil auf diese Weise aus einem lockereren, witzigen Satz die gesamte Leichtigkeit verschwindet.Richtig gut finde ich dagegen die vielen – fast philosophischen – Lebensweisheiten, die in dieser Geschichte stecken. Neben den tollen, oft tiefgründigen Dialogen sind auch Zitate der drei Freundinnen am Anfang jedes Kapitels zu finden. Ihr wollt Beispiele? Sollt ihr haben!Auf der Karriereleiter musst du immer davon ausgehen,dass dir jemand unter den Rock schaut. –Paige(Zitat Kapitel 1)Manchmal muss man seinen Stolz herunterschlucken.Er hat keine Kalorien. –Eva(Zitat Kapitel 6)Toll, oder?Fazit:Sarah Morgan beherrscht es, locker-leichte, humorvolle Lektüre mit gefühlvollen, tiefgründigen Elementen zu verflechten. Das Ergebnis ist ein Liebesroman, der zum Lachen und Träumen einlädt. Ein paar Schwächen gibt es zwar, aber das ist zum Glück nicht allzu schlimm. Mich hat "Schlaflos in Manhattan" wirklich gut unterhalten.Wertung: 4 Punkte(Diese Rezension ist erschienen auf www.cultural-noise.de)

    Mehr
  • Alles in allem ist dies ein sehr gefühlvoller und emotionaler Roman

    Schlaflos in Manhattan
    nblogt

    nblogt

    15. April 2017 um 11:52

    Nachdem ich nun bereits zwei andere Buchreihen der Autorin gelesen und diese sehr gemocht habe, habe ich mich auf die Erscheinung dieser neuen Reihe sehr gefreut. „Schlaflos in Manhattan“ ist der erste Band einer dreiteiligen Reihe (die anderen beiden Bände „Ein Sommergarten in Manhattan“ und „Lichterzauber in Manhattan“ erscheinen im Juni bzw. Oktober diesen Jahres), der es geschafft hat mich von Beginn an seinen Bann zu ziehen. Die drei weiblichen Hauptfiguren Paige, Frankie und Eva sind überaus interessant und lebensnah. Es fällt einem leicht sich in sie hineinzuversetzen. Insbesondere Paige, um die es sich in diesem Roman vor allem geht, schließt man sehr schnell ins Herz. Sie ist äußerlich total tough, innerlich wird sie jedoch immer wieder von Ängsten geplagt. Sie macht sich über alles Gedanken und stellt alles in ihrem Umfeld ständig in Frage, was daher rührt, dass sie als Kind herzkrank war. Gemeinsam mit Paige, Frankie und Eva arbeitet sie zusammen bei einer Eventagentur, bei der sie jedoch alle zeitgleich entlassen werden. Paige hegt schon lange den Traum von einer eigenen Eventagentur, hat sich von ihren Selbstzweifeln allerdings immer daran hindern lassen. Als sie und und ihre Freundinnen entlassen werden, überredet Jake, der beste Freund ihres übervorsorglichen Bruders Matt und ihr Jugendschwarm, sie es direkt zu versuchen. Jake ist es dann auch, der ihr in der Findungsphase ihres neuen Unternehmens eng zur Seite steht. Paige erkennt, dass ihre Gefühle zu Jake nie ganz erloschen sind. Und auch Jake hat Gefühle für Paige, auch wenn er sich diese aufgrund seiner Vergangenheit nicht eingestehen möchte.  Dieser Roman ist ein wundervoller Frauenroman, der vor allem dadurch überzeugt, dass zwar bereits von Anfang an eine erotische Spannung spürbar ist, sich diese aber erst relativ spät so richtig entlädt. Vor allem die immer wiederkehrenden Spannungen zwischen Paige und Jake und das übervorsorgliche Verhalten von Matt sorgen für Spannung. Man erfährt sehr schnell, warum Paige die ist, die sie ist. Dadurch wirken ihre Handlunge glaubhaft und überaus menschlich. Einzig Jake ist mir bis zum Ende ein wenig ein Rätsel geblieben. Zwar versteht man sehr schnell, warum er glaubt nicht für wahre Liebe geschaffen zu sein, aber komplett nachvollziehbar wirken die Gründe dafür bis zum Schluss nicht so ganz. Dies ist ein Roman voller Gefühle und Emotionen. Die einzelnen Figuren durchleben immer wieder eine Achterbahnfahrt voller Gefühlswirrwarr. Und auch wenn das Ende im Grunde schon sehr schnell vorhersehbar ist, tut dies dem Lesevergnügen keinen Abbruch.  Ich habe das Lesen dieses Romans sehr genossen und freue mich bereits auf den nächsten Band „Ein Sommergarten in Manhattan“, bei dem Frankie und Matt vor allem die Hauptrolle spielen. Alles in allem ist dies ein sehr gefühlvoller und emotionaler Roman, der für alle interessant sein dürfte, die auf Bücher von Robyn Carr, Debbie Macomber und Susan Mallery stehen. Ich für meinen Teil bin auf jeden Fall tief in die Handlung eingetaucht und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Selbst die geringfügigen Ungereimtheiten und kleine Tippfehler taten dem Lesevergnügen keinen Abbruch! Also Prädikat „lesenswert“! Note: 2+

    Mehr
  • Wenn uns Gefühle den Schlaf rauben....

    Schlaflos in Manhattan
    Tintenkinder

    Tintenkinder

    09. April 2017 um 21:32

    ~„Schlaflos in Manhattan.“ Ein Lächeln lag in seiner Stimme. „Es gibt viel an dieser Stadt, das einen dazu verlockt, wach zu bleiben.“~Paige liebt ihr Leben in New York – ein Haus in dem sie mit den drei wichtigsten Menschen ihres Lebens zusammenlebt, wunderbare und loyale Freunde und ein Job, den sie liebt und den sie auch noch mit ihrem beiden besten Freunden teilt.Alles in allem hat Paige alle Punkte der Liste abgehakt, was so ziemlich jede junge Frau in New York erreichen will.Doch dann plötzlich wird aus der erhofften Beförderung ein Sturz von der Karriereleiter – und damit ist das Leben welches sich Paige so mühsam aufgebaut hat ein Scherbenhaufen.Bei einem gemeinsamen Abend mit ihren besten Freundinnen Frankie und Eva, beide ebenfalls Dank dem Personalabbau nun arbeitslos, ihrem Bruder Matt und seinem besten Freund Jake kommt die verrückte Idee auf, einfach eine eigene Eventfirma zu gründen. Schnell erwärmen sich die drei Freundinnen für diese Idee – denn schließlich haben sie alle Erfahrungen in diesem Business und mit ihren unterschiedlichen Charakterzügen decken sie alles ab, was eine solche Firma ausmacht. Mit einem kleinen Schubs von Seiten Jakes wird aus dieser fixen Idee Wirklichkeit.Als Jake der Firma der drei ihren ersten großen Auftrag gibt, kommen Paige und Jake sich näher – und das obwohl sie jahrelang alles getan haben um diese Nähe zu vermeiden.Und schnell wird Paige klar, auch wenn mit ihrer Firma ihre Liste wieder vollständig ist, ist ein Punkt noch immer offen – die große Liebe zu finden! Sarah Morgans neuster Reihenauftakt ist ein großartiger Roman vor der Skyline von New York.Der Roman ist jedoch mehr als nur eine einfache Liebesgeschichte – es ist ein Roman über Freundschaft, Hoffnung, Träume und Gefühle.Die Charaktere sind sympathisch, liebenswert und so lebensnah, dass man glaubt, sie könnten direkt nebenan wohnen. Die drei Freundinnen Paige, Eva und Frankie sind zauberhafte Charaktere und Frauen die jeder in seinem Leben haben möchte. Die Männer jedoch sind für den Leser nach außen hin das typische Klischee: der große Bruder mit dem starken Beschützerinstinkt und sein bester Freund, unnahbar und er sieht nur die kleine Schwester seines Bruders, ohne weitere Gefühle – doch hinter der Fassade stecken viel tiefere Gefühle, die auch die Sicht des Lesers auch alle Protagonisten ändert.Die Handlung ist voller Humor, Gänsehautmomente und lädt zum mitfiebern ein.Besonders gelungen an dieser Stelle ist der gewählte Titel – den dieser ist nicht nur Teil einiger der emotionalsten Dialoge der Charaktere, sondern beschreibt perfekt das Schlafverhalten der Protagonisten – den Dank mehrerer Faktoren sind sie des Öfteren schlaflos im berühmtesten Stadtteil der Stadt die niemals schläft.Und da es sich um einen Reihenauftakt handelt müssen wir uns nicht sofort von unseren neuen Bekannten verabschieden und können bald erleben wie es mit ihnen weitergeht!Das Cover ist schlicht und dennoch ein Eyecatcher – passend zum Titel und der wohl handlungsreichsten Tageszeit im Buch erstrahlt die New Yorker Skyline vor dem nächtlichen, dunkelblauen Himmel. Durchbrochen wird dieser Himmel von mehreren hell erstrahlenden Sternen.Als besonderes Highlight erwarten uns einige Sterne in Form des Herzens – einem auf mehre Weise wichtigem Element der Handlung.Ein wundervoller Trilogie-Auftakt rund um drei New-Yorkerinnen, ihre Freundschaft und die großen Gefühle.5 von 5 Tintenklecksen

    Mehr
  • Eine fantastische Geschichte …

    Schlaflos in Manhattan
    UnsereBuecherwelt

    UnsereBuecherwelt

    04. April 2017 um 11:55

    Meine Meinung Eine fantastische Geschichte … … über Freundschaft, Liebe, Mut und Selbstverwirklichung. Eine Geschichte zum dahinschmelzen. Da ich ein New York Fan bin und ich auch am liebsten dort wohnen würde, so wie Paige und ihre Freunde, habe ich nur den Titel gelesen und wollte wissen um was es geht. Diesmal war es weder der Autor noch das Cover was mich überzeugen musste. Mein Dank geht an den Mira Taschenbuch Verlag, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, solch ein wahres „Schmacht“ Buch rezensieren zu dürfen. Die Autorin Sarah Morgan hat gleich zu Beginn die Schnelligkeit, Annonymität und das Pulsieren des New Yorker Lebens detailgetreu, leicht und locker beschrieben. Die Freundschaft zwischen Paige, Frankie und Eva hat sie genauso gut darstellen können. Dadurch, dass gleich alles zusammen gepasst hat, war ich direkt in der Geschichte drinnen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.Paige, die ruhige, zurückhaltende, mutige, selbstbewusste und kämpferische Frau ist unsere Hauptprotagonistin. Ihre Freundin Eva, ist im Gegensatz zu ihr, die veträumte, hippelige, chaotische und durch und durch Romatikerin in dem Dreiergespann. Frankie, die dritte im Bunde, ist eher in sich gekehrt, verschlossen und pragmatisch, aber trotzdem weiß sie was sie will, auch wenn sie nicht von der „Große Liebe“ träumen möchte. Die Freundschaft zwischen ihnen, gibt Paige auch die Kraft und den Halt den sie im Laufe ihrer Geschichte braucht. Doch in dieser Story, dürfen die Männer natürlich nicht fehlen. Wir hätten da einmal Matt, Paige unglaublich attraktiven, sympathischen und beschützenden Bruder. Er hilft und unterstützt sie in allen Lebenslagen. Meiner Meinung nach eine gute Balance, damit es nicht zu übertrieben rüber kommt. Jake, unser zweiter Hauptprotagonist, ist zu Beginn etwas schwierig. Doch dadurch, dass dieser Roman u.a. auch aus seiner Sicht erzählt wir und wir auf der anderen Seite die Eindrücke durch Paige Sicht haben, lernte ich Jake, mit seiner charismatischen und selbewussten Art schnell lieben. Er hat durch hartes kämpfen gelernt, dass er sein Leben selbst bestimmen kann und will. All unsere Protagonisten müssen mit ihrer eigenen Vergangenheit lernen zu leben und sie zu akzeptieren. Durch die jeweiligen unterschiedlichen Geschichten kommt der gewisse „Tiefgang“ in die Geschichte.Die Liebesgeschichte, die sich zwischen Paige und Jake anbahnt hat mich sehr an einer meiner Lieblingsgeschichten von Nora Roberts erinnert. Aber das hat diesem Roman überhaupt nicht geschadet, auch wenn es ein paar Ähnlichkeiten gab und der Grundsatz gleich ist, haben zwar die beiden Autorinen einen sehr guten und detailgetreuen Schreibstil, aber doch sind beide unterschiedlich in der Art und Weise eine Geschichte für den Leser schmackhaft zu machen. Sarah Morgan hat es von Anfang an geschafft, mich mit ihrer Geschichte zu fesseln, obwohl mir persönlich die Kapitel zu lang waren. Über jedem Kapitel steht ein passender Satz der im Laufe des Kapitels eine Erklärung findet und das ein oder andere mal auch zum Nachdenken anregt.Dies wird nicht mein letzter Roman von ihr sein. Da ich diese Story schon sehr genossen habe, freue ich mich auch schon wahnsinnig auf die Fortsetzungen mit Frankie und Eva. Denn die Autorin hat eine tolle Basic geschaffen, um die folgenden Bände für mich auch interressant zu machen, da alle Protagonisten eine Rolle im ersten Teil spielen und man sie einfach lieb haben muss. Fazit Dieses Buch kann ich einfach nur empfehlen. Alle, die solch eine Mischung von Freundschaft und Liebe mögen, sollten sich unbedingt schnell dieses Buch kaufen. Wirklich eine klasse Geschichte zum Verweilen und Träumen.

    Mehr
  • Ein tolles Buch

    Schlaflos in Manhattan
    Jolle22

    Jolle22

    01. April 2017 um 15:44

    InhaltNette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der Bruder ihrer besten Freundin der einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte …Meinungich bin ein großer Fan von der Autorin und habe fast alle Bücher von Ihr gelesen und daher war für mich auch schnell klar, dass ich gerne Ihr neustes Werk kennenlernen möchte und habe mich zum kauf dieses Buches entschieden und auch nicht bereut.So ganz konnte das Buch leider nicht der "Snow Crystal Reihe" mithalten aber dies ist auch sehr schwierig da sehr tolle Bücher waren.Mit der " Schlaflos in Manhatten" beginnt nun eine neue Reihe, Paige war mir von beginn an sehr sympatisch und habe mit Ihr gelitten und gelacht. Durch Ihre Krankheit wurde Sie früher wie ein rohes Ei behalten, sei es von Ihren Eltern oder auch Bruder Matt, der sich auch jetzt noch immer zuviel sorgen um seine Schwester macht.Jake, Matts bester Freund hat Paige in der Phase der Krankheit gekennen gelernt, Paige hat sich damalls schon unsterblich in Ihn verliebt und Jake Ihre liebe gestanden, dies wurde Ihm zuviel auch schon wegen seiner Vergangenheit und benimmt sich seitdem wie ein I... Paige gegenüber.Auch Eva und Frankie waren mir auch anhieb sympatisch und durch Ihre unterschiedlichen Charakter passten sie alle perfekt zusammen und haben ein tolles Team gebildet.Sarah Morgan schafft es immer wieder, mich an Ihren Bücher zu fesseln und dafür zusorgen, dass ich das Buch garnicht mehr aus der Hand legen möchte. Die Protagonisten wurde mit sehr viel Liebe zum leben erweckt und auch die Szenen wurden alle sehr bildlich geschrieben, ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und hineinversetzen.Mich hat das Buch zum schmuzeln aber auch traurig gemacht, eine perfekte Mischung für einen tollen Liebesroman.

    Mehr
  • Hat mir gut gefallen

    Schlaflos in Manhattan
    Bjjordison

    Bjjordison

    28. March 2017 um 08:44

    Das ist das neueste Buch der Autorin Sarah Morgan und auch das hier fand ich wieder recht gelungen, denn ich kenne ja schon welche von ihr. Der Einstieg war recht flott und man wird mitten ins Geschehen geworfen, so lernt man gleich zu Beginn Paige kennen, die sich auf eine Beförderung freut, aber dann wird sie gefeuert und braucht Hilfe. Mir hat die Geschichte von Paige gut gefallen, denn diese hat alles was man bei einem Buch in solch einem Genre braucht. Unterhaltsame Schreibweise, schöne Location, nette Hauptcharaktere. Ich fand es toll, wie Paige trotz ihrer Kündigung eine Art Neuanfang beginnt und ihr dieser auch geglückt. Die Beschreibungen von der Gründung der neuen Firma fand ich sehr interessant und spannend. Auch die Liebesgeschichte, die von der Autorin zwischen Paige und Jake entwickelt wurde, fand ich sehr ansprechend, denn es war irgendwie süß, wie die beiden sich nähergekommen sind. Außerdem war es doch auch recht witzig, wie Paiges Bruder auf die beiden reagiert hat. Toll. Die beiden Hauptcharaktere fand ich recht interessant. Beiden hatten für mich die nötige Tiefe und wirkten nicht oberflächlich. Zudem war es für mich sehr interessant von Paiges Vergangenheit zu erfahren, denn die war nicht leicht. Fazit: 4 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung für diese Geschichte.

    Mehr
  • weitere