Sarah Morgan Winterzauber wider Willen

(305)

Lovelybooks Bewertung

  • 279 Bibliotheken
  • 20 Follower
  • 5 Leser
  • 97 Rezensionen
(187)
(85)
(26)
(5)
(2)

Inhaltsangabe zu „Winterzauber wider Willen“ von Sarah Morgan

Der perfekte Roman für kuschelige Abende auf der Couch!

Dezember: und Kayla Green hat nur einen Weihnachtswunsch: dass das „Fest der Liebe“ möglichst schnell vorbeigeht! Schlitten, Rentiere und dieser bärtige alte Mann im roten Mantel sind ihr ungefähr so angenehm wie Zahnschmerzen. Da kommt der PR-Expertin der Auftrag von Jackson O’Neil sehr gelegen. Als der Hotelier sie bittet, die Feiertage im malerischen Snow Crystal zu verbringen und dort eine Kampagne für das Skiresort seiner Familie zu entwickeln, kann Kayla nicht Nein sagen. Immerhin ist Jackson ihr Auftraggeber - und dazu äußerst attraktiv! Und die luxuriöse Blockhütte, in der er sie einquartiert, entpuppt sich zum Glück als lamettafreie Zone. Doch schon das erste Treffen mit Jacksons Familie bringt die Weihnachtshasserin ganz schön in Bedrängnis …

Zwar ein Wohlfühlroman, aber mit einer nervigen Hauptprotagonistin mit Weihnachtsphobie

— Bücherfüllhorn-Blog

Eine wunderbare Weihnachtslektüre!<3

— Johanna_Torte

Eine tolle Entführung nach Snow Crystal

— Moorteufel

Schöne Geschichte in traumhafter Umgebung <3 Sarah Morgan konnte mich wieder zu 100% überzeugen!

— catchingbooks_chasingdreams

Tollstes Weihnachtsbuch, dass ich je gelesen habe <3

— Stephanie_Raj

Vorhersehbar, aber eine sehr schöne Weihnachtsgeschichte

— LenasLektuere

Trotz Kaylas Kindheitserlebnissen war es mir zu seicht und phasenweise auch langatmig. Verbreitet dennoch Winterstimmung!

— Schlehenfee

Das Buch ist die ideale Weihnachtslektüre. Ich habe selten soviel Spaß bei meinen Weihnachtsbüchern gehabt.

— Laura_M

Kitschige Liebesgeschichte, die obwohl reichlich überladen Weihnachtsstimmung aufkommen lässt.

— wasichgelesenhabe

Weihnachtliche,zimtsternensüße Geschichte- perfekt für die kommende Adventszeit!

— alice169

Stöbern in Liebesromane

Ivy und Abe

Ein Buch, das einem die unterschiedlichsten Fassetten des Lebens vor Augen führt.

roman_tisch_

Mit Hanna nach Havanna

Schöne Einblicke in ein faszinierendes Land. Lustige Reise zweier unterschiedlicher Frauen. Gut!

misery3103

Verliere mich. Nicht.

Schwache fortsetzung.

Deniz-s

Liebe findet uns

Sooo schön, gleich an die beste Freundin weitergegeben.

Cappukeks

Save Me

Hat mir leider gar nicht gefallen ... viel zu platt und dramatisch

Sandkuchen

Die Oleanderschwestern

Zwillingsschwestern, ein sterbender Garten und ein altes Familiengeheimnis, schön geschrieben, aber von der Handlung her etwas konfus.

Klusi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwar ein Wohlfühlroman, aber mit einer nervigen Hauptprotagonistin mit Weihnachtsphobie

    Winterzauber wider Willen

    Bücherfüllhorn-Blog

    23. February 2018 um 20:34

    Ein Wohlfühl-Roman für die Weihnachts- oder Winterzeit. Das Setting in Snow-Crystal in Vermont ist wunderschön. Verschneit, eiskalt, dennoch mit wärmenden Kaminfeuern und mondbeschienenen Nächten in stiller Natur. Die Hauptprotagonisten Jackson und Kayla sind gut dargestellt. Ich konnte mir beide vorstellen, auch wenn ich zeitweilen mit Kayla und ihrer Weihnachts-Deko-Phobie ein großes Problem hatte. Denn ich konnte nicht glauben, dass sie beim bloßen Anblick eines Weihnachtsbaumes blass wird, das erschien mir doch bei weitem übertrieben. Und so geht es dann aber wirklich ständig weiter, Christbaumkugeln in die Hand nehmen treibt ihr den Schweiß auf die Stirn – also, irgendwann war das nur noch nervig für mich. Ein Wunder, dass Jackson das mitmachte. Womit wir beim Love-Interest wären, das wirklich sehr schön und supersüss dargestellt wurde. Denn Kayla ist mega-starr, und wehrt sich gegen jede Gefühlswallung, obwohl sie sich der Anziehungskraft zwischen ihr und Jackson sehr bewusst ist, kann sie fast standhaft bleiben. Jackson setzt sich darüber hinweg und macht einfach weiter. So gibt es viele prickelige Momente mit roten Kopf, Schmetterlingen im Bauch und des still vor sich hin Träumens. Aber bis zum Schluss schafft es Kayla nicht, über ihren Schatten zu springen.Kayla flüchtet in ihre Arbeit als PR-Beraterin um die Buchungszahlen nach oben zu bringen, und Jackson bringt ihr jedes Event in Snow Crystal nah, damit sie die Alleinstellungsmerkmale hervorheben kann. Sei es an Outdoor-Aktivitäten wie Ski-Fahren, Schlittschuhlaufen, Snowmobil fahren etc. oder an den leckerem Essen, das es überall gibt. Also, ich bekam schon Hunger beim Lesen.Das weitere Setting war natürlich die Familie O’Neil. Klar, Jackson als neuer Leiter und Retter des Familienbetriebes, aber da gibt es noch seinen Zwillingsbruder Sean, einen begnadeten Chirurg und seinen Bruder Taylor, Goldmedaillengewinner im Skispringen. Das Haus hat die Familie in vierter Generation, und alle hängen an ihrem Land. Natürlich. Es ist gemütlich, hier kommt man gerne nach Hause, auch wenn es bisweilen schon mal laut wird in der Wohnküche des Elternhauses, wo sich alle immer treffen.Lediglich, dass alles so offensichtlich war, hat mich gestört. Kayla beginnt die Familienmitglieder zu befragen und natürlich mögen sie alle. Sogar Walter wird handzahm, als Kayla ein paar Stücke Holz hackt. Also bitte. Völlig überzogen. Aber hier geht es irgendwie so immer weiter und das hat nicht „echt“ gewirkt. Insgesamt gesehen hat mich Sarah Morgan hier ein wenig enttäuscht. Kayla wird viel zu schnell von der Familie aufgenommen, ohne dass sie was dafür tut. Die Geschichte erinnert mich an „Alles was du suchst“ aus der Green Mountain Reihe von Marie Force. Hier kommt ebenfalls eine Stadtpflanze ins ländliche Vermont und soll den Green Mountain Store auf Vordermann bringen. Dies ist aber weitaus besser und auch witziger geschildert.Dennoch werde ich noch die beiden andere Teile von Snow Crystal lesen, weil ich neugierig bin, wie Sean und Elise zusammen kommen und wann Taylor endlich begreift, dass er in Brennan verliebt ist. Wie ich gesehen habe, hat meine Bücherei den zweiten Teil vorrätig. Empfehlen möchte ich die Puffin-Island-Reihe der Autorin! Wunderschön. Alles in allem:Ein Wohlführoman zum abschalten. Zwar mit einer nervigen Weihnachtsphobie und einer wie erstarrten Hauptprotagonistin, aber bestens für die Winter- und Weihnachtszeit geeignet.Sterne: Ich überlegte, ob ich wegen der mir nicht überzeugenden und plausibel erklärten Weihnachtsphobie der Hauptprotagonistin Kayla nur zwei Sterne geben sollte. Denn, so extrem kann man doch nicht noch 16 Jahre nach der Trennung der Eltern reagieren? Es sei denn, man hat sich Jahre hineingesteigert in dieses Gefühl. Aber dann dürfte man vor und an Weihnachten nicht mehr aus dem Haus gehen und auch kein Fernsehen mehr schauen … Also, Kayla war in meinen Augen so übertrieben mit dieser Weihnachtsphobie beschrieben, dass es nur noch unglaubwürdig schien. Und diese Phobie nervte mich auch nach einiger Zeit nur noch. Das Jackson dass so ausgehalten hat!? Ansonsten aber lässt sich die Geschichte unterhaltsam lesen, zum wohlfühlen, zum abschalten gerade in der Weihnachts- und Winterzeit bestens geeignet. Auch wenn ich ein wenig enttäuscht war. Ich gebe drei von fünf Sternen.

    Mehr
  • Einmal da, nie wieder weg

    Winterzauber wider Willen

    Moorteufel

    01. February 2018 um 14:38

    Wenn es einen weiblichen Grinch geben würde, dann wäre Kayla Green die beste Besetzung dafür.Während alles in Weihnachtlicher Vorfreude,sich auf das große Fest einstimmt.Freut Kayla sich schon darauf wenn die Zeit endlich vorbei ist.Überall die geschmückten Schaufenster ,die Musik und die sprudelnde Fröhlichkeit ,wo ein Weihnachtlicher Flair überall mitschwingt,nerven sie nur noch.So kommt ihr als PR-Expertin ,es gerade recht das sie einen Auftrag über die Feiertage bekommt.Sie soll eine Kampagne für Skiresort erstellen.Doch damit sie sich ein Bild von dem Ort machen kann,muss sie schon dahin.In Kaylas Vorstellungen, freut sie sich schon auf eine einsame Hütte im tiefverschneiten Ski-Resort.Weit und breit keine WEihnachtliche Stimmung und kein Weihnachtsschmuck oder sonstwas ,das irgendwie in einer Form mit Weihnachten zutun hätte.Das ihr Auftraggeber Jackson, verdammt attraktiv ist, scheintein schöner Bonus zu sein.Doch sie will ja nur hin um zu arbeiten, und den ganzen Weihnachtskram zu entfliehen.Aber nie hätte sie mit dem gerechnet,was sie alles in Snow Crystal erleben und entdecken würde.Nicht nur Kayla Grenn wurde zu diesen wundervollen Ort entführt.Auch als Leser ist man sofort verzaubert von all der Pracht .Und überwältig von all den Gefühlen.Ein Wundervolles Buch zum wohlfühlen und genießen 

    Mehr
  • Rezension zu "Winterzauber wider Willen" von Sarah Morgan

    Winterzauber wider Willen

    sarahs_buecher_universum

    07. January 2018 um 17:59

    Klappentext:Dezember: und Kayla Green hat nur einen Weihnachtswunsch: dass das „Fest der Liebe“ möglichst schnell vorbeigeht! Schlitten, Rentiere und dieser bärtige alte Mann im roten Mantel sind ihr ungefähr so angenehm wie Zahnschmerzen. Da kommt der PR-Expertin der Auftrag von Jackson O’Neil sehr gelegen. Als der Hotelier sie bittet, die Feiertage im malerischen Snow Crystal zu verbringen und dort eine Kampagne für das Skiresort seiner Familie zu entwickeln, kann Kayla nicht Nein sagen. Immerhin ist Jackson ihr Auftraggeber - und dazu äußerst attraktiv! Und die luxuriöse Blockhütte, in der er sie einquartiert, entpuppt sich zum Glück als lamettafreie Zone. Doch schon das erste Treffen mit Jacksons Familie bringt die Weihnachtshasserin ganz schön in Bedrängnis …Charaktere:Kayla liebt ihre Arbeit und ihr ganzes Leben dreht sie nur um sie. Selbst, wenn sie Urlaub hat, will sie lieber arbeiten, besonders weil es Weihnachten ist. Sie hat nie schöne Weihnachten erlebt und auch durch ihre Vergangenheit mit ihrer Familie, hasst sie das Weihnachtsfest und möchte davor flüchten. Ehrlich gesagt hätte ich gedacht, dass ihre Vergangenheit weitaus schlimmer ist. Auch wenn ich zugeben muss, dass sie damals nicht viel Schönes erlebt hat. Aber da dieser Hass die ganze Zeit im Vordergrund steht, habe ich gedacht, dass dahinter viel mehr steckt. Kayla drückt sich nicht nur vor Weihnachten, sondern auch vor Beziehungen. Zu ihrer Familie hat sie keinen Kontakt und sie hat auch keine wirklichen Freunde. Sie ist immer auf sich allein gestellt und ist der Meinung, dass sie auch niemand anderen brauchen würde. Kayla ist nicht nur einsam, sondern auch auf eine Art und Weise verbittert. Am Anfang war sie mir nicht sonderlich sympathisch, denn sie redet immer wieder alles schlecht und ist so voller Selbstzweifel, dass es mich langsam genervt hat. Durch Jackson hat sie sich langsam aber sicher immer mehr verändert und ist immer mehr aufgetaut. Am Anfang bringt man wirklich oft den Namen "Eiskönigin" mit ihr in Verbindung. Ich hätte gerne mehr am Ende gelesen, denn die lebensfreudige und aufgeschlossene Kayla hat mir wirklich gut gefallen und das Ende kam mir viel zu plötzlich. Jackson kam in seine Heimat zurück, um das das Snow Crystal Resort zu retten. Direkt muss er sich mit seiner Familie konfrontieren, besonders mit seinem Opa, der von seinen Veränderungen überhaupt nicht begeistert ist. Er liebt seine Familie über alles und würde für sie auch alles tun, das merkt man ganz deutlich in diesem Buch. Jackson ist eindeutig ein Kämpfer, denn er gibt bei Kayla einfach nicht auf, obwohl er öfters mal von ihr zurückgewiesen wird. Ich hätte gerne mehr von Jackson an manchen Stellen erfahren und man lernt ihn nicht so gut kennen wie Kayla, obwohl auch aus seiner Sicht erzählt wird. Jackson war mir zwar sympathisch, aber er konnte nicht mein Lieblingscharakter werden. Mein absolutes Highlight in diesem Buch war die Familie, die einfach nur anbetungswürdig, humorvoll und liebevoll ist. Ich musste so oft wegen ihnen lachen und ich fand sie wundervoll erfrischend.Meine Meinung:Ich habe das Buch ein wenig nach Weihnachten gelesen, weil ich vorher immer andere Bücher gelesen habe. Weihnachtliche Stimmung kam bei mir nicht auf, dafür aber winterliche. Die Umgebung wird so detailreich und schön beschrieben, dass man es sich ohne Probleme vorstellen kann. Wie schon gesagt ist mein Highlight an dem Buch die Familie, die das ganze Buch einfach unterhaltsamer macht. Die Liebesgeschichte ging mir viel zu schnell, denn nach einer Woche kann man nicht von Liebe sprechen, auch nicht von anderen weiterführenden Dingen. Das hat mich wirklich am Ende enorm gestört und ich hätte mir gewünscht, dass die Geschichte in einer größeren Zeitspanne spielt. Nichtsdestotrotz fand ich das Buch ganz süß und ich bin gespannt auf die weiteren Bücher von Sarah Morgan, die ich auch schon Zuhause habe.Bewertung:3,5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Nachtigall" von Kristin Hannah

    Die Nachtigall

    aufbauverlag

    „Ich liebe dieses Buch – große Charaktere, große Geschichten, große Gefühle.“ Isabel AllendeZwei Schwestern im besetzten Frankreich: Vianne, die Ältere, muss ihren Mann in den Krieg ziehen lassen und wird im Kampf um das Überleben ihrer kleinen Tochter vor furchtbare Entscheidungen gestellt. Die jüngere Isabelle schließt sich indes der Résistance an und sucht die Freiheit auf dem Pfad der Nachtigall, einem geheimen Fluchtweg über die Pyrenäen. Doch wie weit darf man gehen, um zu überleben? Und wie kann man die schützen, die man liebt? »Kristin Hannah ist es gelungen, historische Ereignisse so emotional aufzubereiten, dass einem beim Lesen die Tränen kommen.« Freundin Hier zur LeseprobeÜber die AutorinKristin Hannah, geboren 1960 in Südkalifornien, arbeitete als Anwältin, bevor sie zu schreiben begann. Heute ist sie eine internationale Top-Bestseller-Autorin und lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn im Pazifischen Nordwesten der USA und auf Hawaii.Jetzt bewerben!Wir verlosen 15x das Taschenbuch "Die Nachtigall".  Bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?Viele Grüßeeuer Team vom Aufbau Verlag* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben

    Mehr
    • 515
  • Winterzauber wider Willen - Sarah Morgan

    Winterzauber wider Willen

    bookandpassion

    26. December 2017 um 18:53

    Letztes Jahr habe ich das erste Mal ein Buch von Sarah Morgan gelesen und es wurde zu einem meiner Jahreshighlights. "Winterzauber wider Willen" konnte mich genauso mitreißen wie "Für immer und einen Weihnachtsmorgen". Morgan hat einen angenehmen, lockeren Schreibstil, der sich schnell lesen lässt. Die Geschichte rund um Kayla und Jackson hat mich sofort in den Bann gezogen und ich habe mich genauso schnell in Snow Crystal verliebt, wie einige andere. Das Buch ist ein Mix aus Romantik, Humor und einen Hauch Spannung, was ich persönlich liebe. Ich freue mich schon darauf, die anderen Bände der Trilogie zu lesen und gebe dem Auftakt 5 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • Kitschige Weihnachtsromanze

    Winterzauber wider Willen

    wasichgelesenhabe

    04. December 2017 um 13:24

    PR-Expertin Kayla ist das, was man einen Workaholic nennt. Beziehung, Familie, Freunde...keine Zeit. Daher ist auch die Weihnachtszeit für sie jedes Jahr ein Gräuel, dem sie versucht zu entfliehen. Da kommt der Auftrag des äußerst attraktiven Hotelbesitzers Jackson kurz vor Weihnachten gerade recht und Kayla packt ihre Koffer, um das Hotel und seine besondere Atmosphäre über die Weihnachtstage persönlich zu erleben. Nur stellt sich vor Ort heraus, dass das Resort in einer zauberhaften Winterlandschaft liegt und Jacksons Familie, die ebenfalls am Hotel beteiligt ist, Weihnachten liebt und in allen Details zelebriert.Schon bei Titel und Cover war klar, dass es sich hier nicht um anspruchsvolle Literatur mit Tiefgang handelt. Und bereits beim Lesen des Klappentextes weiß man, wie die Geschichte verlaufen wird. Und das war eigentlich auch das, was ich zur Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit gesucht habe. Jedoch kommt dieses Buch doch sehr platt und mit Kitsch geradezu überladen daher. Insbesondere die Beschreibung der Anziehung zwischen Kayla und Jackson ist reichlich übertrieben. Da bringen "seine funkelnden Augen den Schnee zum Schmelzen" und Kayla hat sich zu einem Mann noch NIE körperlich so hingezogen gefühlt wie zu Jackson.Auch die Sprache ist sehr einfach gehalten und lebt von Wiederholungen. Unzählige Male hat Jackson mit rauer Stimme gesprochen, verhalten geflucht oder Kayla aus funkelnden blauen Augen angeschaut. Trotz allem ist das Buch schnell und unterhaltsam wegzulesen und vermittelt tatsächlich eine gemütliche und festliche weihnachtliche Stimmung. Insofern alles erfüllt, was ich gesucht habe, wenn auch die Geschichte in weiten Teilen sehr flach bleibt.

    Mehr
  • Für zwischendurch ganz ok

    Winterzauber wider Willen

    romanasylvia

    31. October 2017 um 14:34

    mein erstes Weihnachtsbuch, ich fand es jetzt nicht so schlecht, aber auch nicht so super. habe mir wohl etwas mehr erwartet. 

    • 2
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • Offensichtlich nicht mein Genre

    Winterzauber wider Willen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. April 2017 um 15:26

    Lesegefühl Was soll ich dazu sagen? Eine engagierte PR-Expertin Kayla trifft während eines groß angelegten Auftrags zur Rettung eines Familienunternehmens auf einen attraktiven Hotelier. Und da fängt es auch schon an. Der männliche Protagonist Jackson geht einfach gar nicht klar. In einer Geschäftsbeziehung ist es unmöglich, dass er Kayla schon am ersten Tag gleich eine Strähne aus dem Haar streicht und mit dem Finger Kakao von den Lippen wischt. Ehrlich jetzt? Ich würde mich in dieser Situation nicht ernst genommen und belästigt fühlen, egal wie nett er auch sein mag. Im Laufe der recht seichten Handlung war es überhaupt nicht einleuchtend, warum die beiden sich überhaupt näher kommen und ineinander verlieben. Die Autorin baut das Ganze in eine übertrieben harmonisch heile Weihnachtsatmosphäre ein, in der Kayla als weiblicher Grinch, ungewollt in Kontakt mit der quirligen und lauten Familie Jacksons kommt. Natürlich gibt es süßliche und kitschige Momente zuhauf, die für mich aber nicht romantisch rüber kamen. Das mag daran liegen, dass ich keinen Zugang zu den Hauptpersonen und deren Beziehung bekommen habe. Natürlich nehme ich hier nichts vorweg, wenn ich schreibe, dass sich die beiden nach einer Woche - ja, ganz recht - verloben. Und an dieser Stelle haben sich mir ein letztes Mal die Nackenhaare gesträubt. Nein, nach einer Woche sollte man sich nicht für einen Menschen entscheiden, den man noch nicht kennt. Welche Werte werden durch das Buch vermittelt? Für mich transportiert es nicht mal ein wohliges Gefühl, denn das allein wäre es Wert, sich damit an einem Winterabend auf die Couch zu legen. Ich wünschte, jemand könnte mir erklären, was dieses Buch so fantastisch macht, dass so viele Leserinnen davon begeistert sind.

    Mehr
  • Absolutes Wohlfühlbuch <3

    Winterzauber wider Willen

    Buechergarten

    06. February 2017 um 15:41

    INHALT: Der perfekte Roman für kuschelige Abende auf der Couch! Dezember: und Kayla Green hat nur einen Weihnachtswunsch: dass das „Fest der Liebe“ möglichst schnell vorbeigeht! Schlitten, Rentiere und dieser bärtige alte Mann im roten Mantel sind ihr ungefähr so angenehm wie Zahnschmerzen. Da kommt der PR-Expertin der Auftrag von Jackson O’Neil sehr gelegen. Als der Hotelier sie bittet, die Feiertage im malerischen Snow Crystal zu verbringen und dort eine Kampagne für das Skiresort seiner Familie zu entwickeln, kann Kayla nicht Nein sagen. Immerhin ist Jackson ihr Auftraggeber - und dazu äußerst attraktiv! Und die luxuriöse Blockhütte, in der er sie einquartiert, entpuppt sich zum Glück als lamettafreie Zone. Doch schon das erste Treffen mit Jacksons Familie bringt die Weihnachtshasserin ganz schön in Bedrängnis …   EIGENE MEINUNG: Im Normalfall schreibe ich für Romane immer eine eigene Zusammenfassung für den Inhalt, aber dieser Klappentext passt so perfekt und hat genau den richtigen Witz („lamettafreie Zone“ und „bärtiger alter Mann im roten Mantel“), dass ich es nicht besser hinbekommen würde! :) Das Cover des ersten Bandes dieser 3teiligen Reihe verspricht genau das was man bekommt: Liebe, Romantik, Weihnachten, Schnee, ein Quäntchen Kitsch, Kerzenschein, Gemütlichkeit und ein wenig Glitzer! ;) Aber man bekommt auch noch vieles mehr: Familie, Vergangenheit, Zukunft, Essen, tolle Charaktere, ein kleines Tierchen, ein bisschen Drama und Spannung… So könnte man bei diesem Buch einfach ewig weiter machen! Jetzt muss ich sagen, dass ich im Moment weder bis über beide Ohren verliebt, noch groß „auf der Suche“ bin, also vielleicht nicht die exakte Zielgruppe, aber: Ach war das schööööön! ;) Kayla ist einfach eine super Protagonistin und auch Jackson ist mir unheimlich schnell ans Herz gewachsen! Und dann kommt für mich der übergroße Pluspunkt dieser Reihe: Die Familie, die Freunde und diese Wahnsinns-Umgebung zusammen mit der absolut perfekten Winter-/Weihnachtsstimmung! Ich habe dieses Buch wirklich vor dem Christbaum, dick eingemummelt in eine Kuscheldecke, mit Tee und viel Grinsen im Gesicht, gelesen und jede Seite genossen! Klar weiß man worauf das Ganze hinausläuft, aber Leute: Der Weg dorthin ist einfach zauberhaft! Der Humor hat perfekt zu mir gepasst und apropos perfekt: Keiner der Protagonisten ist es und das gefällt mir besonders gut! Super fand ich auch, dass Kayla zwar keine Weihnachtsliebhaberin ist, aber sich dafür im Buch auch nicht komplett umkrempeln lässt! Mit so einer unglaubwürdigen Geschichte kann man mich weit jagen und dies trifft hier Gott sei Dank nicht zu! Außerdem finde ich den Grund warum sie vor Weihnachten „wegläuft“ sehr bewegend und macht sie zu der Frau die sie ist. Ich freue mich sehr auf die beiden Folgebände (es geht jeweils um ein anderes Paar, in der wundervollen Umgebung von Snow Chrystal) und werde Sarah Morgan auch ansonsten ab jetzt mit Argusaugen bewachen, was sie für weitere Schätze für mich parat hat! :) Dieses Buch wird mich auf jeden Fall auch nächstes Jahr zur Weihnachtszeit begleiten! Teil 2: Sommerzauber wider Willen Teil 3: Weihnachtszauber wider Willen   FAZIT: Ein traumhaftes Buch für die Advents-/Winter-/Weihnachtszeit mit wundervollen Protagonisten, traumhaften Nebencharakteren, viel Humor, etwas Spannung und einer absoluten Wohlfühlatmosphäre! Ich habe mich auch nach Snow Chrystal gewünscht! :)

    Mehr
  • Kayla & Jackson

    Winterzauber wider Willen

    Micha1985

    16. January 2017 um 17:11

    Inhalt: Kayla hasst Weihnachten! Da kommt ihr der Auftrag von dem gutaussehenden Jackson O'Neil gerade recht über die Feiertage sein Resort zu besuchen um für ihn eine Marketing-Kampagne zu entwickeln... Doch sie hätte nie gedacht in ein Weihnachts-Winter-Wunderland zu geraten... Fazit: Das ist Buch Nr. 2 vom letzten Wochenende. Und es hat so richtig zu unserem Winterwetter gepasst. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Dies ist der erste Band einer Trilogie über die O'Neil Brüder in SnowCrystal. Wirklich toll geschrieben von Sarah Morgan. Ein tolles Setting in den Bergen von Vermont in verschneiter Winterlandschaft. Und auch die Charaktere sind toll ausgearbeitet und in die Geschichte eingefügt. Da passt wirklich alles zusammen. Es hat seine ruhigen, besinnlichen Momente aber auch sehr spannende. Eine tolle Mischung! Band zwei lese ich gerade und hoffe diese Woche Band 3 auch noch verschlingen zu können! Sehr empfehlenswert!  

    Mehr
  • Winterzauber wider Willen

    Winterzauber wider Willen

    nici_12

    13. January 2017 um 18:10

    Kayla kann nicht nur mit Weihnachten nichts anfangen – sie hasst es. Während ihre Arbeitskollegen alle schon in Festtagsstimmung sind, geht ihr der ganze Weihnachtstrubel auf die Nerven und sie denkt nur noch an Flucht und  wie sie die Zeit möglichst schnell hinter sich bringen kann. Und dann scheint sich die Gelegenheit dafür zu bieten: Der Unternehmer Jackson O’Neil ist, nachdem er sich in der Schweiz ein Hotelunternehmen aufgebaut hatte, zu seinen Wurzeln nach Vermont zurückgekehrt. Genauer gesagt nach Snow Crystal, dem Skiresort, das schon sein Vater und Großvater führte. Aber tragischerweise ist sein Vater vor 18 Monaten tödlich verunglück und das Skiresort hat massive Schulden. Jackson hat bereits die ersten Schritte in Richtung Rettung übernommen, aber er braucht PR, um die Touristen anzulocken. Und Kayla ist die Expertin dafür. Kayla sieht damit ihre Chance dem ganzen Weihnachtswahnsinn zu entkommen und bucht sich für eine Woche in Snow Crystal ein, um (offiziel) alles kennenzulernen. Aber schon das erste Treffen mit der Familie O’Neil wird zum Desaster. Für die Familie um Jackson O’Neil ist Weihnachten ein sehr wichtiges Fest, mit allem, was dazu gehört und Kayla kommt vom Regen in die Traufe. Und der Großvater von Jackson scheint alles andere als begeistert zu sein, dass eine Fremde sich in die Geschäft des Familienunternehmens einmischt. Und dann ist da ja auch noch diese beunruhigende Anziehungskraft zu Jackson. Geplant war, dass sie nur ein Konzept entwirft und dann wieder verschwindet. Aber sie lässt sich darauf ein, sich von Jackson den Ort und die Umgebung zeigen zu lassen, um die Faszination von Snow Crystal kennenzulernen. Und dabei lernt sie Jackson auch immer näher kennen und ihre Gefühlen nehmen ihren Laufen… Ein zuckersüßer, rosaroter Liebesroman. Mit Happy End. Natürlich. Und da liegt irgendwie mein Problem. Ja, mir war natürlich von Anfang an klar, dass der Roman mit einem Happy End endet (klingt doppelt gemoppelt), aber es war alles so vorhersehbar. So richtig nach Schema F. Es ist eine schöne Geschichte, mit z.T. echt tollen Nebencharakteren wie Elise, der Chefköchin oder Jess, der Tochter von Jackons Bruder, aber für mich kein Highlight. Die Geschichte plätscherte vor sich hin, zum Ende mal ein bisschen mehr Spannung. Der Gesamteindruck ist positiv, mit kleinen Abstrichen. Ach ja, und natürlich wird aufgelöst , woher Kaylas Weihnachtsphobie kommt.

    Mehr
  • Weihnchtszauber auch bei mir zu Hause

    Winterzauber wider Willen

    Freyheit

    09. January 2017 um 20:09

    Sarah Morgan schafft es, auf gefühlvolle Weise eine Familie zu erschaffen, die man einfach lieben muss. Sie bedient dabei das gesamte romantische Weihnachtsklischee, das ich mir vorstellen kann. Wer also nicht auf diese ganzen „Ah`s“ und „Oh`s“ und „Ist das schön“ steht, lässt dieses Buch lieber in der Buchhandlung stehen.Das Buch liest sich leicht und ich hatte es schon nach ein paar Stunden durch. Das schöne an diesem Buch ist, es handelt wirklich von der gesamten Familie. Alle sind mit eingebunden. Ebenso neue Freunde und Freunde aus der Kindheit. Auch ich fühlte mich sofort als Teil des Ganzen.Morgan zaubert wunderbare Landschaften. Ich sehe die Hütten und den Schnee, der von den Tannen fällt, vor meinem inneren Auge. Spüre die Kälte. Und diese Skipisten... (Ich würde niemals... keine zehn Pferde würden mich die Piste herunterfahren lassen!) Übrigens: Elche sind riesig. (Jackson rette mich! :-P ) Aber nicht nur das ist schön. Schon am Anfang spüre ich die Spannung und das Knistern zwischen Kayla und Jackson. Ich frage mich immer wieder, wie ein Mensch so viel Selbstbeherrschung aufbringen kann. Die beiden machen eine schöne Entwicklung durch.Fazit:Ich empfehle das Buch jedem, der es zur Weihnachtszeit oder auch gerne danach romantisch, rührselig und verliebt mag. Ich für mein Teil habe mich nach diesem Buch einfach nur gut gefühlt. Wärme, Liebe, Zuneigung und das Gefühl, in meinem Leben angekommen zu sein, wurde nochmal vertieft.

    Mehr
  • Romantisch mit Happy End :)

    Winterzauber wider Willen

    Janine_Kassube

    31. December 2016 um 01:18

    Zum Buch: Dezember: und Kayla Green hat nur einen Weihnachtswunsch: dass das „Fest der Liebe“ möglichst schnell vorbeigeht! Schlitten, Rentiere und dieser bärtige alte Mann im roten Mantel sind ihr ungefähr so angenehm wie Zahnschmerzen. Da kommt der PR-Expertin der Auftrag von Jackson O’Neil sehr gelegen. Als der Hotelier sie bittet, die Feiertage im malerischen Snow Crystal zu verbringen und dort eine Kampagne für das Skiresort seiner Familie zu entwickeln, kann Kayla nicht Nein sagen. Immerhin ist Jackson ihr Auftraggeber - und dazu äußerst attraktiv! Und die luxuriöse Blockhütte, in der er sie einquartiert, entpuppt sich zum Glück als lamettafreie Zone. Doch schon das erste Treffen mit Jacksons Familie bringt die Weihnachtshasserin ganz schön in Bedrängnis … Meine Meinung & Inhaltsangabe: Kayla Green lebt in New York liebt ihren Job und hasst Weihnachten. Als sie für einen neuen Auftrag Weihnachten dort verbringen soll kommt ihr das seht gelegen.... doch es kommt alles anders als sie denkt. Jackson O' Neil ihr Auftraggeber und seine Familie lassen sie spüren was Weohnachten für eine wunderbare Zeit sein kann und wie sehr man Snow Christal und alle dazugehörigen lieben lernt!! Ich fand das Buch total toll man konnte sich alles wunderbar vorstellen... Weihnachten Schnee der Duft von Plätzchen als wenn man dabei wäre ... ich wahr fasziniert von der Geschichte und kann sie jedem der Weihnachten und Happy End's mag empfehlen ! Zu dieser Reihe gehören 3 Titel in folgender Reihenfolge: Winterzauber wieder Willen Sommerzauber wieder Willen Weihnachtszauber wieder Willen

    Mehr
  • Eine bezaubernde, märchenhafte Liebesgeschichte mit großen Gefühlen, Schicksalsschlägen und einigem

    Winterzauber wider Willen

    lottis_buecherwelt

    28. December 2016 um 13:26

    >>Sie hatte gedacht, sie könnte flüchten, doch es gab kein Entkommen, wenn das, wovor man flüchtet, in einem selbst begraben lag.<

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks