Sarah Mundt Sylter Wolken

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(19)
(10)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sylter Wolken“ von Sarah Mundt

Ein schwarzer Tag für Kathi: Zuerst verliert sie ihren Job und dann erwischt sie auch noch ihren Freund Till mit einer anderen im Bett. Das ist zu viel! Sie schnappt sich ihre Koffer, ihren Kater Walter und fährt zu ihrer Großmutter nach Sylt. Erst mal raus aus Hamburg und an der Nordsee wieder einen klaren Kopf bekommen! Aber statt alle Probleme hinter sich zu lassen, kommen lauter neue Herausforderungen auf Kathi zu. Das Dach des Hauses muss dringend renoviert werden und die neue Arbeit in einem Gourmetrestaurant ist nicht ohne. Dann ist da noch der Tierarzt Björn, für den sie vielleicht mehr als Freundschaft empfindet – und schließlich taucht auch noch Till wieder auf, der sie verzweifelt um Verzeihung bittet. Aber Kathi wäre nicht Kathi, wenn sie sich nicht den Herausforderungen stellen und eine Lösung finden würde. Der Inselroman 2015, mit 278 Taschenbuchseiten.

Kurzweiliges aber schönes Buch

— funny23

Nette und unterhaltsame Geschichte. Gelesen im Oktober 2016

— gaba01

hat mir eine nicht ganz so schöne Zeit versüßt

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Amüsante, lockere Unterhaltung für zwischendurch

— Jaelle

Eine seichte Brise Meeresluft, der Ruf der Möwen und die angenehme Wärme auf der Haut und im Herzen, die zu einem erholsamen Sommerurlaub pa

— LeJardinDuLivre

Super Sommer- und Urlaubsfeeling

— Anne11997

Einmal Urlaub auf Sylt ... ganz toller Roman, auf dessen Fortsetzung ich mich sehr freue!

— S_Elena

sehr schön :) Freue mich schon auf Teil 2!

— Julina2101

Wunderbar gestaltete Charaktere, die ich bis zur Fortsetzung sehr vermissen werde.

— lille12

Schön kurzweilig und Urlaubsfeeling pur!

— Melody80

Stöbern in Liebesromane

Träume, die ich uns stehle

Ich habe schon lange nicht mehr geweint am Ende eines Buches ... nicht weil es so traurig war, sondern weil es vorbei ist.

Lieblingsleseplatz

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Wunderschönes Buch <3

xannaslifex

Feel Again

Es hat mir das Herz gebrochen, als ich mit der Story fertig war :( so toll!

xannaslifex

Trust Again

Einfach nur große Liebe für diese Story!

xannaslifex

Das Leben fällt, wohin es will

Im Gegensatz zu ihren anderen Büchern etwas schwächer aber ansonsten auch gut!

xannaslifex

Die Endlichkeit des Augenblicks

Leider enttäuschend. Ich weiß nicht was die Autorin mir mit dem Buch sagen wollte. Die Charakterentwicklung ging ins negative...schade :(

MiniMixi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Strandbuch1

    Sylter Wolken

    spasch57

    10. September 2017 um 17:42

    Sylter Wolken ist der erste Teil einer Trilogie über die junge Kathi,  die nach privatem und beruflichem Pech zu ihrer Großmutter nach Sylt flüchtet und sich dort als Bäckerin ein neues Leben aufbaut. Nette Geschichte ohne Schnickschnack und ohne Spannung. Sie ist super geeignet für einen faulen Tag am Strand. Man muss nicht viel nachdenken. Die interessanteste Person war für mich allerdings Oma Gesa. Eine Großmutter, wie man sie sich nur wünschen kann. Das Rezept werde ich jedoch ausprobieren, es hört sich richtig lecker an.

    Mehr
  • Sommerlich leichte Strandlektüre

    Sylter Wolken

    LeJardinDuLivre

    02. January 2016 um 12:07

    Eine seichte Brise Meeresluft, der Ruf der Möwen und die angenehme Wärme auf der Haut und im Herzen, die zu einem erholsamen Sommerurlaub passen. Das wäre die perfekte Kulisse für dieses Buch. Die Protagonistin Kathi ist vielschichtig und auf Anhieb sympathisch. Sie hat es nicht immer leicht im Leben und ist es gewohnt, hart für ihren Erfolg zu arbeiten. Nur dass der Erfolg nach der Arbeit gerade ausbleibt. Ohne Job und betrogen von ihrem langjährigen Freund, findet sie bei ihrer Oma auf Sylt ein wenig Ruhe zum Luftholen. Die Omi ist so süß und lieb, man schließt sie gleich in's Herz. Doch wie soll es mit Kathi weitergehen? Geht sie zurück nach Hamburg und sucht weiter einen Job oder kann sie sich auf Sylt ein neues Leben aufbauen? Und dann wäre da noch ihr unverschämt charmanter Nachbar Björn, der so ein bezauberndes Lächeln hat. Als ihr Ex-Freund sich bei ihr entschuldigt und sie zurück haben will, muss Kathi sich entscheiden. Aber eins steht fest: Sie ist eine Kämpfernatur und wird nicht so schnell aufgeben. Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar, die Dialoge realistisch und keines Falls klischeehaft. Einige Rechtschreibfehler weniger wären besser gewesen, lassen sich aber leicht überlesen und haben nicht groß gestört. Die Geschichte bietet ein paar Überraschungen und ist nicht 0815. Einen packenden Nervenkitzel darf man natürlich auch nicht erwarten. Sie entwickelt sich eher genretypisch ruhig. Gut gefallen hat mir, dass Kathi keine naiven oder übereilten Entscheidungen trifft, wie die Hauptpersonen in anderen Liebesromanen. Dieses Buch gehört nicht in die Ecke der Erotikromane, sondern ist eher sommerlich romantisch und deswegen vergebe ich keine Altersempfehlung. Wen der Klappentext anspricht, der ist hier goldrichtig. Fazit: Zu bieten hat "Sylter Wolken" viel Kuchen und sommerliche Schauplätze, ganz viel Tierliebe, eine taffe Protaginistin, die nicht naiv ist, sich nicht klein kriegen lässt und für ihre Ziele kämpft. Hinzu kommt eine Prise Liebe mit einer SpurHumor und einem schönen Schreibstil. Herauskommt ein gelungenes Lesevergnügen für den Sommer.

    Mehr
  • Klasse Buch für den Sommer!

    Sylter Wolken

    Anne11997

    13. November 2015 um 14:55

    Cover: Das Cover gefällt mir auf den ersten Blick. Ich erkenne ein alten Haus hinter einer Düne. Im Hintergrund erkennt man das Meer. Es macht so richtig Lust auf diese Insel zu fahren und passt auch sehr gut. Meine Meinung: Als Kind bin ich immer nach Sylt gefahren und fand es herrlich. Aus diesem Grund habe dieses Buch gelesen und konnte mir alles richtig gut vorstellen und hatte alles vor Augen.  Die Handlung: Die Handlung war sehr spannend und abwechselungsreicht. Man hat richtig miterlebt, wie sich die "Sylter Wolken" verkaufen liesen. Zudem hat man viel Humor gehabt und es wurde nie langweilig. Die Geschichte war sehr schön und ich konnte mir alles vorstellen. Insgesamt ist der Inhalt top gelungen. Die Charaktere: Die Personen waren sehr schön ausgedacht worden. Kathi und Gesa hatten immer viel Humor. Till und Böjrn hatten schon Charakter, waren für mich nur Sterotypen, als Loverboys. Die Nebencharakter hatten auch nichts wirkliches an sich, obwohl die neue Kollegin von Kathi mir schnell gefallen hat. Der Stil: Der Stil war flüssig. Zudem war er passend zur Geschichte, da er sehr locker und fröhlich war. Außerdem hat er Spannung aufgebaut und wurde nie kratzig. Insgesamt ist der Stil sehr gut gelungen.  Das Ergebnis: Das Buch kann ich jedem Erwachsen als Sommerlektüre empfehlen. Er ist spannend und humorvoll zu gleich. Die Geschichte und der Stil sind top. Leider können die Charaktere in dem Fall nicht mit ziehen. Ich werde für dieses Buch 4,5 Bücher geben Ich freue mich schon auf den zweiten Band der Autorin und habe damit schon ein Weihnachtsgeschenk! Vielen lieben Dank an die Autorin Sarah Mundt, die mir dieses Rezensionsexemplar geschickt hat! 

    Mehr
  • da bekommt man Urlaubsfeeling

    Sylter Wolken

    abendsternchen

    13. October 2015 um 20:52

    Kurzbeschreibung: Ein schwarzer Tag für Kathi: Zuerst verliert sie ihren Job und dann erwischt sie auch noch ihren Freund Till mit einer anderen im Bett. Das ist zu viel! Sie schnappt sich ihre Koffer, ihren Kater Walter und fährt zu ihrer Großmutter nach Sylt. Erst mal raus aus Hamburg und an der Nordsee wieder einen klaren Kopf bekommen! Aber statt alle Probleme hinter sich zu lassen, kommen lauter neue Herausforderungen auf Kathi zu. Das Dach des Hauses muss dringend renoviert werden und die neue Arbeit in einem Gourmetrestaurant ist nicht ohne. Dann ist da noch der Tierarzt Björn, für den sie vielleicht mehr als Freundschaft empfindet – und schließlich taucht auch noch Till wieder auf, der sie verzweifelt um Verzeihung bittet. Aber Kathi wäre nicht Kathi, wenn sie sich nicht den Herausforderungen stellen und eine Lösung finden würde. Autor: Sarah Mundt schreibt seit ihrer Kindheit. Sie arbeitet für eine Werbeagentur und lebt mit Mann, zwei Kindern und drei Katzen in der Nähe von Oldenburg. Mit "Sylter Wolken" legt sie ihren ersten Roman vor. Meine Meinung: Vielen Dank an Sarah Mundt das ich ihr Roman Sylter Wolken lesen durfte. Sylter Wolken ist der Debüt Roman der Autorin. Im Herbst soll hierzu Teil 2 unter den Titel Sylter Sterne erscheinen. Kathi arbeitet als Praktikantin in einer Werbeagentur. Als der Chef sie zu einem Gespräch bittet, hofft sie natürlich auf eine richtige Anstellung. Doch leider bietet ihr der Chef nur eine Verlängerung des Praktikums an und den Hinweis man könne später nochmal wegen einen Arbeitsvertrag reden. Kathi geht darauf nicht ein und kündigt somit ihre Stelle. Als sie dann auch noch eher nach Hause kommt, erwischt sie ihren Freund mit einer anderen im Bett. Ein schwarzer Tag für sie. Kurzentschlossen packt sie ihren Koffer und schnappt sich ihre Katze Walter und zieht aus. Doch wohin mit Katze und Koffer. Kurzentschlossen ruft sie ihre Oma Gesa an und fragt ob sie ein paar Tage zu ihr kommen könnte. Gesa freut sich natürlich und so geht die Fahrt nach Sylt. Dort angekommen will Gesa natürlich alles wissen und ist sich anschließend sicher das alles gut werden wird. Kurzentschlossen besorgt Gesa für ihre Enkelin ein Gespräch in einen Nobelrestaurant für einen Job. Kathi war zwar nicht so ganz mit einverstanden, geht dort aber gemeinsam mit Gesa hin. Warum gemeinsam fragt ihr euch vielleicht, aber das möchte ich hier nicht verraten. Da Kathi das Geld brauch und nicht länger aus Omas Geldbörse leben möchte nimmt sie den Job an. Als nach einem Sturm eine Bäckerei –Lieferung im Restaurant ausfällt, kommt Kathi auf die glorreiche Idee Omas berühmte Sylter Wolken dort anzubieten. Die Idee kommt super an und so entwickelt sich langsam ein Geschäft, welches ein wenig Geld abwirft. Dieses ist auch bitter nötig, da der Sturm auch das Reetdach von Gesas Haus zum Teil zerstört hat und ihr die Geldsorgen Kopfzerbrechen bereiten. Und dann gibt’s da noch den netten Tierarzt, der Gesas Nachbar ist und leider auch verheiratet. Kathis Ex Till taucht plötzlich auch auf und Kathi weiß anfangs nicht was sie machen soll. Zuerst denkt man Frau verliert Job und wird dann betrogen, das kennt man doch und hat man schon so oft gelesen. Dennoch war ich auf Sylter Wolken gespannt und der Anfang ließ sich auch für mich wunderbar lesen. Man war direkt dabei. Als Kathi ihr Kater auftauchte mit dem Namen Walter musste ich doch erst mal so vor mich hin schmunzeln. Wer nennt seinen Kater Walter? Tolle Idee muss ich sagen. Auch wurde die Insel Sylt für mich anschaulich beschrieben. Ich war selbst noch nicht dort, konnte mir aber doch so einiges Dank der Beschreibungen bildlich vorstellen. Das Cover zeigt den Blick aufs Meer, man sieht den Strand. Rechts ist ein Haus mit Reetdach zu sehen. Ich hab mir dieses als Gesas Haus vorgestellt. Bei dem Cover fühlte man sich direkt ein wenig in Urlaubsstimmung versetzt und ich wollte mich am liebsten direkt auf diese Düne setzen und mein Blick übers Meer schweifen lassen. Sylter Wolken ist also eine Spezialität von Kathis Oma. Hier handelt es sich um einen Apfelkuchen. Ganz gerne hätte ich davon doch auch gern mal ein Stück probiert. Ich bin mir sicher auch dieser hätte mir geschmeckt. Er kam ja auch Sylt sehr gut an. Das E-Book war für mich sehr schnell gelesen. Viel zu schnell war die Geschichte vorbei. Man hat sich mit Kathi gefreut, man hat mit ihr gelitten. Hat mit ihr gezweifelt. Umso mehr freue ich mich wenn es mit Sylter Sterne und mit Kathi weiter geht. Für mich bekommt Sylter Wolken 5 Sterne.

    Mehr
  • Lust auf Sylter Wolken...

    Sylter Wolken

    S_Elena

    16. July 2015 um 21:58

    Letzte Woche noch hatte ich einen SPO Roman gelesen, den ich glatt weg gelegt hätte, wenn es nicht dort gespielt hätte. 9,99€ aus dem Fenster geschmissen. Hier habe ich nun ganze 9€ weniger gezahlt und hätte mich nicht pber einen höheren Preis geärgert :) Die Geschichte ist schön erzählt, alles ist nachvollziehbar und fließt sozusagen. Till ging mir irgendwann schon auf den Wecker und dass die Situation mit Björn kommen musste, war auch absehbar - aber der Rest nicht. Ich freue mich auf die Fortsetzung sowie das Rezept ;)  PS das Rezept habe ich übrigens mittlerweile von der Autorin bekommen! 

    Mehr
  • Schöne Geschichte, tolle Charaktere!

    Sylter Wolken

    Exabyte

    09. July 2015 um 16:58

    Klappentext: "Ein schwarzer Tag für Kathi: Zuerst verliert sie ihren Job und dann erwischt sie auch noch ihren Freund Till mit einer anderen im Bett. Das ist zu viel! Sie schnappt sich ihre Koffer, ihren Kater Walter und fährt zu ihrer Großmutter nach Sylt. Erst mal raus aus Hamburg und an der Nordsee wieder einen klaren Kopf bekommen! Aber statt alle Probleme hinter sich zu lassen, kommen lauter neue Herausforderungen auf Kathi zu. Das Dach des Hauses muss dringend renoviert werden und die neue Arbeit in einem Gourmetrestaurant ist nicht ohne. Dann ist da noch der Tierarzt Björn, für den sie vielleicht mehr als Freundschaft empfindet – und schließlich taucht auch noch Till wieder auf, der sie verzweifelt um Verzeihung bittet." Zum Inhalt möchte ich an dieser Stelle nicht viel mehr sagen, denn der Klappentext beschreibt schon ganz gut, worum es geht. Als Kathis Leben in Hamburg völlig aus dem Ruder läuft, beschließt sie kurzerhand, zu ihrer Oma nach Sylt zu fahren. Hier will sie einfach mal etwas abschalten, sich ablenken, einfach den ganzen Stress mal hinter sich lassen. Doch auch in Sylt gibt es Herausforderungen zu meistern. So braucht sie zum Beispiel einen neuen Job, denn sie will ihrer Oma ja nicht auf der Tasche liegen. Und dann ist da noch das Dach, das dringend repariert werden muss, aber das ist so teuer, dass ihre Oma Gesa es sich einfach nicht leisten kann.. Geschichte/Inhalt: Zu Beginn könnte man erst mal denken: "Frau verliert ihren Job und erwischt eine andere im Bett - das ist doch nichts Neues." - Und doch hat mich die Geschichte neugierig gemacht. Ich bin selbst in Ostfriesland aufgewachsen und war oft auf den Inseln, deshalb hat mich das Buch direkt angesprochen. Und beim Lesen habe ich dann auch immer mehr gemerkt: Das ist keine 08/15-Geschichte. Dieses Buch hat den Flair der Nordsee wirklich schön dargestellt und für ein paar Lesestunden war ich wieder zurück in der Heimat. Figuren: Allen vorweg geht es natürlich um Kathi. Kathi ist eine sympathische Protagonistin. Als ihr Leben aus den Fugen gerät, verzweifelt sie nicht oder gibt auf, sondern sie versucht, stark zu bleiben. Sie nimmt zwar erst mal Reißaus, aber nur, um ihre Gedanken auf Sylt neu zu ordnen, Abstand zu gewinnen. Und hier versteckt sie sich nicht, sondern sie fängt sofort an, ihr Leben neu zu organisieren. Sehr sympathisch und lieb fand ich auch, wie sie sich um Oma Gesa kümmert. Sie will ihr einfach so gut es geht unter die Arme greifen, auch wenn ihre Oma trotz des Alters noch sehr gut zurechtkommt. Die beiden sind einfach ein wunderbares Team! Oma Gesa war mein Lieblingscharakter in dem Buch. Ich konnte sie mir ganz genau vorstellen. Sie wohnt allein auf der Insel, ihr Mann ist verstorben und sie liebt ihr Haus und die Nordsee. Trotz ihres Alters ist sie noch ziemlich fit, regelt alles, was es zu regeln gibt allein und auch sonst ist sie ein kleiner Sonnenschein. Sie gibt nie auf und hat eine richtig taffe Art. Auch wenn es einige Probleme gibt, die ihr zunächst Kopfzerbrechen bereiten, versucht sie, Kathi nicht mit sowas zu belasten. Doch Kathi merkt natürlich, dass etwas nicht stimmt und so helfen sie sich gegenseitig. Gesas Stärke ist übrigens das Backen. Das kann sie wie sonst keine! Und das spielt eine große Rolle in der Geschichte... :) Dann gibt es in dem Buch natürlich noch andere Figuren. Besonders angetan haben es mir Kathis neue Arbeitskollegin und Gesas alter Freund, Besitzer der Gourmetrestaurants. Und dann ist da noch Björn, der Tierarzt von nebenan... Kapitel/Schreibstil/usw.: Das Buch ist in 8 Kapitel unterteilt, wovon die ersten 6 eine sehr angenehme Länge haben, sodass man immer von Kapitel zu Kapitel lesen kann. Die letzten beiden Kapitel sind ziemlich lang, aber das hat mich jetzt auch nicht gestört. Der Schreibstil ist sehr flüssig. Die Geschichte ist leicht zu lesen. Eine wunderbar kurzweilige Geschichte, die man am besten in einem Rutsch durchliest :-) Es soll wohl auch eine Fortsetzung geben! Fazit: Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Es hat eine tolle Stimmung und wird einfach nie langweilig. Die Charaktere sind sehr sympathisch und einfach "echt". Ihr bekommt das Ebook für nur 2,99€ bei Amazon und damit sind euch ein paar wirklich schöne Lesestunden gerantiert.

    Mehr
  • Warten auf die Fortsetzung wird zur Qual

    Sylter Wolken

    lille12

    08. July 2015 um 14:32

    Inhalt: Kathi erwischt ihren Freund mit einer anderen. Zu viel für sie. Sie kündigt ihren Job, verlässt die gemeinsame Wohnung und zieht zu ihrer Oma nach Sylt. Dort baut sie sich ein neues Leben auf. Natürlich läuft auch dieses nicht ohne Probleme. Wie sie diese bewältigen kann - lest es selbst! Cover: Das Cover finde ich gut gelungen. Es strahlt die neue Freiheit aus, die Kathi in ihrem neuen Leben findet. Dieses idyllische Bild mit den Wolken im Hintergrund zeigt, dass auch der Schein trügen kann. Das Leben kann nie komplett positiv verlaufen. Meinung zu Schreibstil und Inhalt: Anfangs dachte ich "Hm, naja, gibt sicher schlechtere Bücher..". Dann war ich einfach total begeistert. Die wunderbaren liebevoll gestalteten Charaktere haben mir besonders gut gefallen. Gesa ist wirklich eine ganz tolle Oma. Auch Kathi ist wirklich liebenswürdig. Die Charaktere sind einfach Menschen und nicht die total perfekten Figuren. Der Roman ist so gut geschrieben, dass ich ihn sehr schnell gelesen habe. Voller Hoffnung ging ich dann über meine Kindle App auf amazon.de und wollte sofort die Fortsetzung runterladen. Dort sah ich total erschrocken, dass diese erst im Herbst rauskommt. Jetzt heißt es schrecklich lange warten... Fazit: Insgesamt war ich absolut begeistert von dem Roman. Bis zum Herbst werde ich die tollen Charaktere sicherlich vermissen. Fünf Sterne für dieses wundervolle Buch! Die Autorin hat definitiv einen Leser dazu gewonnen! Ich danke an dieser Stelle auch noch einmal für das Rezensionsexemplar. :)

    Mehr
  • Nette und charmante Charaktere sowie Sylt an sich bringen ein leichtes Urlaubsgefühl mit sich!

    Sylter Wolken

    franzi303

    28. June 2015 um 12:53

    Das Cover: Das Cover zeigt passender Weise eine Düne, ein kleines Häuschen und natürlich einen Strand. Ich bin noch nie auf Sylt gewesen, aber genauso stelle ich mir das typische Sylt vor. Die Geschichte: Nachdem Kathi keinen festen Arbeitsvertrag in der Werbeagentur, in der sie schon länger als Praktikantin arbeitete, bekommen hat, kündigt sie. Als wäre das noch nicht schlimm genug, erwischt sie ihren Freund Till zusammen mit seiner Bandkollegin Nina in flagranti im Bett. Sie beschließt, mit ihrem Kater Walter ihre verwitwete Großmutter Gesa auf Sylt zu besuchen. Dort wird sie auch herzlich begrüßt und aufgenommen, doch auch dort ist das Leben alles andere als leicht. Das Geld ist knapp und durch ein Unwetter wurde das Dach von Gesas Haus ziemlich schwer beschädigt. Um ihrer Großmutter zu helfen, nimmt Kathi eine Stelle als Kellnerin in einem bekannten Sylter Nobelrestaurant an. Dort findet sie schnell Freunde, vor allem nachdem sie den leckeren Apfelkuchen von Gesa, die ‚Sylter Wolken‘ mitbringt. Außerdem lernt sie den netten, aber verheirateten Tierarzt Björn kennen und zu allem Überfluss reist ihr Ex Till zu ihr nach Sylt, um sie zu überreden, ihm zu verzeihen und ihm eine zweite Chance zu geben … Meine Meinung: Am Anfang dachte ich ja aufgrund der kleinen Inhaltsangabe, dass die Geschichte gar nichts für mich ist. Gut, dass ich es trotzdem gelesen und mich in Kathis Welt habe hineinziehen lassen. Es geht gleich ziemlich angespannt los, denn Kathi, die Protagonistin, kündigt ihr Praktikum und erwischt ihren langjährigen Freund mit einer anderen Frau im Bett. Nicht gerade sehr ermunternd, aber Kathi macht das Beste draus und reist auf die bekannteste Insel in der Nordsee, gemeinsam mit ihrem süßen Kater Walter. Wieso dieser so heißt, erfährt man übrigens im Verlauf der Geschichte. Sehr schnell wurde ich mit Kathis Oma Gesa warm. Sie hat dieses typische Norddeutsche, was ich sehr mag. Und da ich selbst von der Ostsee stamme, konnte ich mich gut damit anfreunden. Auch Kathi ist mir sehr sympathisch. Sie ist nicht naiv wie manch andere Hauptcharaktere. Sie ist hilfsbereit und fürsorglich, man muss sie einfach mögen. Auch Kathis Kater Walter musste ich gleich ins Herz schließen. Die Geschichte von ‚Sylter Wolken‘ wird irgendwie nie langweilig. Es ist immer was los, sodass man mit Kathi lachen, weinen und rumrätseln kann. Das Buch hat mir außerdem das Gefühl gegeben, auf Sylt im Urlaub zu sein. Alles zu erkunden und alle Leute auf dieser kleinen Insel kennenzulernen, war schon schön und unterhaltsam. Interessant ist übrigens auch die Geschichte von Tierarzt Björn mit seiner Annemarie (die mich an eine ehemalige Klassenkameradin erinnert, die auch so heißt). Man denkt ja, dass man sofort weiß, wie das Ganze ausgehen wird, aber nein, die Geschichte war für mich nicht wirklich vorhersehbar. Und genau das macht das Lesen zu einem angenehmen Leseerlebnis. Die Geschichte ist außerdem aus der Erzählerperspektive geschrieben, sodass man hier mal nicht aus der Sicht der Protagonistin das Buch miterlebt, sondern es objektiv betrachtet. Der Schreibstil und -fluss sind sehr leicht und flüssig zu lesen. Auch eine Fortsetzung namens ‚Sylter Sterne‘ ist schon in Planung. Und wer sich abschließend noch an seinen Backkünsten probieren will: Auf Sarah Mundts Facebookseite gibt es das Rezept der ‚Sylter Wolken‘ zum Nachbacken! Super Idee! Meine Bewertung: ‚Sylter Wolken‘ ist für mich das Buch einer Debütautorin, in dem die Protagonistin aus ihrer Welt auf die bekannte Nordseeinsel Sylt flüchtet, dort viel erlebt und vor allem sich ihre eigene kleine Welt aufbaut. Nette und charmante Charaktere sowie Sylt an sich bringen leichtes Urlaubsgefühl mit sich. Für das erste Buch der ‚Sylt‘-Reihe (ich nenne sie jetzt mal so) vergebe ich fünf Sterne!

    Mehr
  • Toller Roman fürs Herz

    Sylter Wolken

    mona0386

    09. June 2015 um 21:59

    Von ihrem Chef verarscht, von ihrem Freund betrogen: Kathi packt ihre Sachen und ihren Kater Walter und flüchtet zu ihrer Oma Gesa nach Sylt. Doch da schaut es nicht allzu rosig aus, denn Omas Haus ist ganz schön renovierungsbedürftig und das Geld ist knapp. Auch der Job im Gourmetrestaurant bringt dafür nicht so viel ein.  Und dann tritt auch noch Tierarzt Björn in ihr Leben und verdreht ihr den Kopf, aber man kann doch nichts mit einem verheirateten Mann anfangen. Da kann nur noch ein Stück „Sylter Wolken“, Omas heißbegehrter Apfelkuchen helfen, oder vielleicht doch ein paar Bleche? „Sylter Wolken“ ist ein wunderschöner Frauenroman, der einen total fesselt. Vor allem handelt er ja von Kathi, die nicht nur von ihrer Arbeit, sondern auch von ihrem Freund riesig enttäuscht wurde und deshalb Abstand braucht. Dabei lernt man ihre Oma kennen, eine liebenswerte Persönlichkeit, die voll und ganz im Leben steht und sich von nichts unterkriegen lässt. Die Geschichte handelt einfach von familiärem Zusammenhalt, tollen Freundschaften und natürlich der Liebe. Mir hat es riesigen Spaß gemacht, in Kathis Leben einzutauchen und ihr beizustehen, wie sie ihr Leben in den Griff kriegt. Das einzige Manko dieses Buches ist, dass einem ständig von den „Sylter Wolken“  vorgeschwärmt wird, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft und es leider dazu kein Rezept gibt, welches ich aber so gerne nachbacken würde.  

    Mehr
  • Sarah Mundt - Sylter Wolken

    Sylter Wolken

    Melody80

    06. June 2015 um 11:26

    “Sylter Wolken” hat mir gut gefallen. Das Buch handelt, von der jungen Mitzwanzigerin Kathi, die nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund mit ihrem Kater Walter zu ihrer Großmutter Gesa auf die Insel Sylt flieht. Dort angekommen findet sie eine Anstellung als Servierkraft in einem Inselrestaurant und entdeckt, wie gut sich nebenbei ein Apfelkuchen nach Großmutter’s Rezept verkaufen kann. Die Geschichte um Kathi, insbesondere auch um ihre Großmutter fand ich sehr schön zu lesen. Kathi lernt auf der Insel schnell Freunde kennen, insbesondere der verheiratete Arzt Björn hat es ihr angetan, doch hat sie leider auch mit so manchen Hindernissen im Berufs- und Liebesleben zu kämpfen.Das Buch ist nicht nur eine reine Liebesgeschichte, sondern handelt auch von Kathi’s und Gesa’s Versuch, sich mit Sylter Wolken, einem wohlschmeckenden Apfelkuchen selbstständig zu machen. Dabei merkt Kathi, dass 2 Jobs plus Liebesleben doch recht anstrengend sein können. Kleine auf und ab’s in der Geschichte sorgten für ein schönes Lesevergnügen. Und auch wenn ich die Hautprotagonistin Kathi, doch hin und wieder recht wechselhaft und launisch fand (auf manchen Seiten wirkte sie extrem abgebrüht und auf manchen schnell überfordert) waren es angenehme Lesestunden, die ich mit den “Sylter Wolken” verbracht hab! Mein Fazit Habt ihr (bald) Urlaub und sucht noch eine unterhaltsame, kurzweilige Urlaubslektüre? Dann greift zu Sylter Wolken!

    Mehr
  • Schöne Atmosphäre und nette Charaktere

    Sylter Wolken

    Luiline

    02. June 2015 um 17:54

    Inhalt: Ein schwarzer Tag für Kathi: Zuerst verliert sie ihren Job und dann erwischt sie auch noch ihren Freund Till mit einer anderen im Bett. Das ist zu viel! Sie schnappt sich ihre Koffer, ihren Kater Walter und fährt zu ihrer Großmutter nach Sylt. Erst mal raus aus Hamburg und an der Nordsee wieder einen klaren Kopf bekommen! Aber statt alle Probleme hinter sich zu lassen, kommen lauter neue Herausforderungen auf Kathi zu. Das Dach des Hauses muss dringend renoviert werden und die neue Arbeit in einem Gourmetrestaurant ist nicht ohne. Dann ist da noch der Tierarzt Björn, für den sie vielleicht mehr als Freundschaft empfindet – und schließlich taucht auch noch Till wieder auf, der sie verzweifelt um Verzeihung bittet. Aber Kathi wäre nicht Kathi, wenn sie sich nicht den Herausforderungen stellen und eine Lösung finden würde. Zum Cover: Das Cover spricht mich total an und versetzt einen schon in Urlaubsstimmung. Die Dünen, der Sand, das Meer und der blaue Himmel geben einem schon mal einen Vorgeschmack auf die Atmosphäre im Buch. Meine Meinung: Normalerweise lese ich nicht so häufig Romane, die in Deutschland spielen, aber mich hat der Klappentext sehr angesprochen. Auf den ersten Seiten lernt man Kathi kennen und geht mit ihr direkt durch die Tiefen ihres Lebens. Eine Kündigung und ihr Freund hat sie betrogen. Eigentlich kein schöner Einstieg, aber gerade das macht die Protagonistin sehr sympathisch. Dann hat sie noch einen Kater namens Walter, was will man da mehr?! Der Schreibstil ist locker und flott und die Seiten fliegen am Anfang nur so dahin. Auch Kathis Großmutter Gesa ist eine sehr liebenswürdige Protagonistin. An manchen Stellen musste ich richtig schmunzeln und mir auch mal ein Lachen verkneifen, denn Gesa hält kein Blatt vor den Mund! Man begleitet dann die beiden Frauen durch ihren neuen Alltag auf der Insel, der nicht immer einfach ist. Es ist interessant die beiden zu begleiten und zu sehen, wie sie ihre Hürden überwinden. Nach der Hälfte passierten dann einige Dinge, die ich nicht so ganz "logisch" fand und meine Anfangsfreude wurde ein bisschen gedämpft. Das ist aber nicht so gravierend, denn in solchen Romanen gehört etwas Kitsch einfach dazu. An manchen Stellen sind mir ein paar Rechtschreibfehler aufgefallen, was daran liegen kann, dass das Buch "Self Publishing" ist, aber so was kann auch bei Büchern aus großen Verlagen passieren! Ein kleiner Kritikpunkt sind die zum Ende hin langen Kapitel. Ich bin ein typischer "Kapitelleser" und höre ungern mitten im Kapitel auf. Die ersten paar Kapitel sind nicht so lang, die letzten beiden sind dagegen recht lang. Meine Leselust wird dann etwas gebremst, wenn mir gesagt wird, dass ich noch 57 Minuten für das Kapitel brauche! Allerdings gab es immer Absätze, an denen man das Buch unterbrechen konnte. Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse und mir hat der Schluss gut gefallen. Außerdem wird es eine Fortsetzung mit dem Titel "Sylter Sterne" geben. Und was hat es mit dem Titel "Sylter Wolken" auf sich? Das solltet ihr am besten selbst herausfinden! Fazit: Schöne Atmosphäre, nette und herzliche Charaktere und ein guter Schreibstil. Definitiv eine kurzweilige Unterhaltung für den Sommer und bestimmt auch eine super Urlaubslektüre! Daher gibt es von mir 4 Sterne!

    Mehr
  • Urlaubsfeeling

    Sylter Wolken

    Flatter

    26. May 2015 um 16:07

    Über die Autorin: Sarah Mundt schreibt seit ihrer Kindheit. Sie arbeitet für eine Werbeagentur und lebt mit Mann, zwei Kindern und drei Katzen in der Nähe von Oldenburg. Mit "Sylter Wolken" ist ihr erster Roman. Zum Inhalt: Klapptext Ein schwarzer Tag für Kathi: Zuerst verliert sie ihren Job und dann erwischt sie auch noch ihren Freund Till mit einer anderen im Bett. Das ist zu viel! Sie schnappt sich ihre Koffer, ihren Kater Walter und fährt zu ihrer Großmutter nach Sylt. Erst mal raus aus Hamburg und an der Nordsee wieder einen klaren Kopf bekommen! Aber statt alle Probleme hinter sich zu lassen, kommen lauter neue Herausforderungen auf Kathi zu. Das Dach des Hauses muss dringend renoviert werden und die neue Arbeit in einem Gourmetrestaurant ist nicht ohne. Dann ist da noch der Tierarzt Björn, für den sie vielleicht mehr als Freundschaft empfindet – und schließlich taucht auch noch Till wieder auf, der sie verzweifelt um Verzeihung bittet. Meine Meinung: Kathi habe ich gleich in mein Herz geschlossen. Sie ist ist sympathisch und tierlieb außerdem kann man total auf sie verlassen. Sie ist eine wahre Kämpfernatur, auch wenn sie sich selbst so nicht sieht. Auch die anderen Charaktere im Buch kommen sehr echt und authentisch rüber. Oma Geesa hat es mir besonders angetan. Sie eine tolle Person, die auch ihre Enkelin immer noch überraschen kann. Außerdem kann sie backen wie sonst keine. Die Landschaft, die die Autorin beschreibt, lässt regelrechte Urlaubsgefühle beim Lesen aufkommen und obwohl ich leider noch nie auf Sylt war, habe ich mich durch die wundervolle Beschreibung der Insel gleich heimisch gefühlt. Der Schreibstil ist locker leicht und lässt den Leser nur so durch die Geschichte durchfliegen. Auf Teil 2 Sylter Sterne bin ich sehr gespannt und fand toll, am Ende des Buches schon einen kleinen Einblick erhalten zu haben. Cover: Bei dem Cover bekommt man gleich Fernweh und es passt perfekt zur Geschichte. Fazit:Ein wundervoller Gute-Laune-Roman mit ganz viel Herz, der mir eine tolle Lesezeit beschert hat. Die perfekte Urlaubslektüre.

    Mehr
  • Eine leichte Sommergeschichte auf der Insel Sylt...

    Sylter Wolken

    Anruba

    25. May 2015 um 13:41

    Da ich ein großer Fan der Insel Sylt bin, habe ich mich sehr auf die Geschichte gefreut. Es geht um Kathi, die in Hamburg Job und Freund hinter sich lässt und zu ihrer Oma Gesa nach Sylt zieht. Dort möchte sie wieder einen klaren Kopf bekommen und ihr Leben neu ordnen. Kathi besorgt sich einen Job und genießt ihre Tage auf Sylt. Allerdings tauchen bald dunkle Wolken am Horizont auf, denn Oma Gesa steckt in finanziellen Schwierigkeiten und das Hausdach muss dringend repariert werden. Zum Glück hat Kathi eine geniale Idee um die Haushaltskasse etwas aufzubessern. Und dann taucht auch noch ein neuer Mann in ihrem Leben auf, zu dem Kathi sich eigentlich nicht hingezogen fühlen dürfte.  Die Geschichte wird im Erzählstil geschildert. Die Hauptperson ist Kathi, Mitte zwanzig und eigentlich gelernte Werbekauffrau. Sie hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen, denn sie ist mutig und sagt immer was sie denkt. Sie hat keine Scheu ihren Chefs die Meinung zu sagen und zieht immer ihr Ding durch. Das macht sie zu einer interessanten Person. Sie zieht nie den Kopf ein und denkt sich für jedes Problem eine Lösung aus. Oma Gesa hat mir ebenfalls gut gefallen. Sie ist keine typische "alte" Oma, sondern sehr modern für ihr Alter. Zusammen stellen Gesa und Kathi eine geniale Geschäftsidee auf die Beine.  So taff die beiden Damen in Geschäftsdingen sind, so Gefühlsscheu sind sie jedoch den Männern gegenüber.  Kathi muss sich zwischen ihrem  EX und ihrem neuen Schwarm entscheiden. Glaubt sie Till, dass er sich geändert hat? Und auch Gesa hat mit alten Gefühlen zu kämpfen und muss lernen über ihren Schatten zu springen. Von der Insel Sylt bekommt man als Leser sehr viel mit und das ist das I-Tüpfelchen auf der Geschichte. Sie ist kurzweilig und nicht wirklich vorhersehbar.  Der Schreibstil ist leicht und die Seiten fliegen förmlich dahin. Es kommt zu keiner Zeit Langeweile auf. Zwar könnte man der Autorin vorwerfen, dass manche Probleme etwas schnell gelöst werden, aber für mich bleibt das Buch ein Urlaubsroman und da brauche ich keine tiefgründige, verstrickte Story. Mit Urlaubsbüchern möchte ich gut unterhalten werden und mich beim Lesen erfreuen und genau das schafft "Sylter Wolken". Am Ende des Buches gibt es noch einen kleinen Ausblick auf "Sylter Sterne" und ich hoffe, dass es die Fortsetzung der Geschichte wird. Das Debüt hat mir jedenfalls sehr gut gefallen. Fazit: Wer leichte Liebesgeschichten mit sympathischen Personen und Sylt mag, sollte das Buch auf jeden Fall lesen. Auch wenn die Story nicht neu ist, weiß die Autorin mit ihrem tollen Stil sehr gut zu unterhalten. Die Seiten fliegen nur so dahin. Deshalb ist es die perfekte Urlaubslektüre oder ein Buch mit dem man sich den Urlaub nach Hause holen kann. Daher vergebe ich alle fünf Sterne. Ich wurde sehr gut unterhalten.

    Mehr
  • Sylter Wolken

    Sylter Wolken

    Kerstin73

    17. May 2015 um 07:12

    Das Cover und die Leseprobe haben mich so begeistert, dass ich dieses Buch unbedingt lesen musste. Und in Anbetracht der Jahreszeit kommt ein Sylt-Roman auch richtig gelegen. Zum Inhalt möchte ich hier nicht allzu viel verraten, um nicht alles vorweg zu nehmen. Nur so viel : wer glaubt, dass Kathi auf Sylt von ihrer Oma betüddelt wird und ganz in Ruhe ausspannen kann, liegt falsch! Die Story selbst war schön erzählt, auch wenn ich fand, dass das Backen zu sehr im Vordergrund stand und die Geschichte um Kathi und ihre Oma dadurch etwas in den Hintergrund geriet. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und man musste sie einfach ins Herz schließen. Die Geschichte hat mich aber insgesamt sehr gut unterhalten auch ein wenig zum Träumen und Abschalten vom Alltag verleitet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks