Sarah Nisse Dunkelherz

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 19 Rezensionen
(20)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dunkelherz“ von Sarah Nisse

Nichts ist mehr wie früher, der Neidwald hat alles verändert. Die Herrschaft des Rates über das Herz gerät zunehmend außer Kontrolle. Während Ava verzweifelt versucht, den Kristall der Macht zu zerstören, kämpft Karim um ihre verloren geglaubte Liebe. Im Kessel erhebt sich derweil ein dunkler Widerstand, der nur ein einziges Ziel verfolgt: das Herz und die Vielfalt der Gefühle zu zerstören. Ava und ihre Freunde stellen sich diesem entgegen, doch sie ahnen nicht, dass das Spiel gerade erst beginnt … Erlebe das große Finale der Herz-Dilogie!

Ich bin zwiegspalten ...

— Chronikskind

nicht überzeugender, langegzogener 2. Teil -> mir fehlte der einzigartige, farbenfrohe & aussergewöhnliche Schreibstil der Autorin

— suggar

Spannendes Abenteuer in der Welt der Gefühle, einer vielfältigen und facettenreichen Welt, die wir alle im Herzen tragen ♥

— Aleshanee

Düster, voller Schmerz, Misstrauen, Hass, aber auch Vergebung. Ava tritt eine erneute Reise an. Sie wird siegen oder das Herz zerstören.

— Jajena

Wundervolle Fortsetzung der Geschichte ♥ Unbedingt beide Teile lesen!

— Wildpony

Fesselnd und packend wie bereits der erste Teil...

— kaha38

Einfach nur toll, wow, ahhhh, meeeeehr! ♥

— Mina1705

Ein toller Abschluss der Reise durchs Herz.

— Suka

Eine wundervolle Reise und ein würdiges Finale der Dilogie!

— VerrueckteBuchlady

Die Reise im Herzen geht weiter - endlich Teil 2. Für Fantasy-Freunde, Harry Potter Fans und Märchenliebhaber

— Lagoona

Stöbern in Fantasy

Das Erwachen des Feuers

Toller Auftakt einer neuen High-Fantasy-Reihe!

BubuBubu

Bitterfrost

Das ist die Mythos Academy wie man sie kennt und liebt. Freue mich auf den zweiten Teil.

swissreader

Coldworth City

Gelungene Dystopie mit starken Charaktern und actionreichen Szenen.

H.C.Hopes_Lesezeichen

Das Relikt der Fladrea

Grandioser Auftakt! Macht Lust auf mehr.

.Steffi.

Empire of Storms - Schatten des Todes

Dieses Buch, wie auch die Reihe ist eigenwillig und fantastisch zugleich. Besonders die tiefgründigen und komplexen Charakteren.

Kagali

Gwendys Wunschkasten

Eine wunderbare, stille aber tiefgründige Geschichte, die mir sehr, sehr gut gefallen hat!

LadyOfTheBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nacht aus Schatten

    Dunkelherz

    Chronikskind

    03. October 2017 um 14:59

    Klappentext: Nichts ist mehr wie früher, der Neidwald hat alles verändert.Die Herrschaft des Rates über das Herz gerät zunehmend außer Kontrolle. Während Ava verzweifelt versucht, den Kristall der Macht zu zerstören, kämpft Karim um ihre verloren geglaubte Liebe. Im Kessel erhebt sich derweil ein dunkler Widerstand, der nur ein einziges Ziel verfolgt: das Herz und die Vielfalt der Gefühle zu zerstören. Ava und ihre Freunde stellen sich diesem entgegen, doch sie ahnen nicht, dass das Spiel gerade erst beginnt …Meine Meinung:Also zuerst einmal muss ich sagen, dass ich das Cover echt schön finde. Ich mag die Farbkombination aus dem Blau im Hintergrund und dem Orange des Herzen. Ansonsten tue ich mich ein bisschen schwer damit, diese Rezension zu schreiben. Das Buch hat mich am Ende doch sehr nachdenklich zurück gelassen, was aber (leider?) nicht wirklich an der Geschichte lag, sondern an dem gesamten Buch. Ich sehe das Buch auch immer im Vergleich zu Teil 1 (zur Erinnerung: er hat 3 Sterne bekommen, eine interessante Idee mit Schwächen in der Umsetzung).Bei Teil 2 dachte ich mir bis etwa zur Mitte das ist ein spannendes Buch und ich finde es besser als Teil 1. Danach ... nun, da ging es irgendwie nur noch bergab und meine Gedanken sahen eher so aus ... das ist keine richtige Geschichte mehr und irgendwie noch schlechter als Teil 1 :( Aber mal ein bisschen mehr Details.Am Anfang war ich sofort wieder in der Geschichte drin. Eine kurze Zusammenfassung der Handlung aus Teil fand ich super, auch wenn ich sie nicht gebraucht habe, da ich die Bücher ja hintereinander gelesen habe. Die Geschichte entwickelte sich spannend und interessant. Ein paar überraschende Wendungen, manche konnte ich zwar nicht ganz nachvollziehen, aber dennoch war es gut. Und dann kam der Zwischenhöhepunkt, der es für mich kaputt gemacht hat.Irgendwie fehlte mir danach alles - die Geschichte kam nicht vorwärts, es passierte nix, kein offenes Problem wurde gelöst. Und dann - auf den letzten 30 Seiten - sollte dann alles gelöst werden. Das war dann einfach zu kurz - alles war auf einmal ohne Probleme erledigt und Ende. Da fehlte es mir auch ein wenig an der Liebe zur Geschichte ... ich habe nur noch den Kopf geschüttelt und war sehr enttäuscht.Was ich besser gefunden hätte? den Zwischenhöhepunkt zum Finale machen, deutlich länger ausschreiben und dort die Geschichte zum Ende bringen. Das wäre vielleicht besser gewesen.Ich bin echt ein bisschen zwiegespalten ... für den Anfang hätte die Story 4 Sterne bekommen, für das Ende bekommt es aber nur 2 ... also wirds die Mitte, was dem aber auch nicht so richtig gerecht wird.Die Protagonisten sind noch die gleichen, wie aus dem ersten Teil - manche mochte ich, andere nicht.Ava ... ich weiß nicht so richtig, was ich von ihr halten soll. Manchmal ist sie eine toughe, starke Frau, manchmal fand ich sie einfach nur kindisch. Sie hat mich nicht so ganz von sich überzeugen können.Karim ... ihn mochte ich und ich hätte mir gewünscht, dass er ein bisschen mehr Aufmerksamkeit gehabt hätte. Denn einen "Kampf um die verloren geglaubte Liebe" habe ich nicht so richtig wahrgenommen, er wurde immer nur angedeutet.Rumina & Raven ... ich hatte mal kurze Momente, wo ich sie und ihre Handlungen verstehen konnte. Aber im überwiegenden Teil habe sie nicht verstanden ... aber da sie ja auch "Die Bösen" sind, ist das vielleicht nicht verwunderlich.Jadon ... er hat etwas spritziges, auch wenn ich so manches Mal über ihn den Kopf geschüttelt habe, mochte ich ihn. Insgesamt hätte ich mir gewünscht, dass sich die Charaktere ein bisschen weiterentwickeln. Etliche haben sich (so hatte ich das Gefühl) gar nicht geändert, obwohl so viel passiert ist.Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr anregend. Er ist zuweilen sehr beschreibend, aber hier hat es mich nicht gestört und ich fand es echt interessant. Es war dezent im Hintergrund, sodass man sich auf die Geschichte konzentrieren konnte.Mein Fazit? Ich bin zwiegespalten ... Den Anfang des Buches fand ich richtig interessant und spannend, für mich eine Steigerung zu Teil 1. Aber nach dem Zwischenhöhepunkt ging es nur noch bergab und ich konnte mich überhaupt nicht mehr mit der Geschichte identifizieren ... das Finale war dann kurz erledigt, das passte irgendwie gar nicht.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung in der Welt der Gefühle, die wir alle im Herzen tragen

    Dunkelherz

    Aleshanee

    02. June 2017 um 15:02

    --- Was bisher geschah ---wird zur Einleitung super zusammengefasst, so dass man direkt in die Fortsetzung von "Welt in Scherben" einsteigen kann. Ava und Karim sind Gefühle und leben im Herzen, einer Parallelwelt oder besser gesagt, einer Welt, die in jedem von uns wohnt. Doch die Gefühle sind im Aufruhr, denn ein mächtiges Artefakt ist wieder aufgetaucht, das dem Besitzer uneingeschränkte Macht verleihen kann. Damit niemand diese Energie missbrauchen kann, möchten Ava und Karim mithilfe ihrer Freunde versuchen, das Artefakt zu zerstören - doch die Zeit drängt, denn natürlich sind auch machtgierige Gefühle hinter dem Kristall her; und auch die Widerstandsbewegung stellt sich ihnen in den Weg ...--- Die Welt des Herzens ---Also die Idee ist ja wirklich bezaubernd! Sarah Nisse hat hier wirklich einen grandiosen Schauplatz geschaffen: das Herz, mit all unseren Gefühlen, die mit soviel Liebe beschrieben werden und in dem jedes davon seinen Platz erhält. Denn jede Empfindung, egal ob positiv oder negativ, hat ihre Daseinsberechtigung und ist wichtig für ein lebendiges Lebensgefühl!--- Im Schreibstil ---zeigt sich das auch sehr schön, denn alles wird sehr lebendig und anschaulich erzählt und alle Lesersinne angesprochen. Dabei hält sich das Tempo sehr ausgewogen und wechselt zwischen ruhigeren Phasen und Spannung, die gerade am Ende sehr hoch gehalten wird. Wobei mir hier der Schluss fast etwas zu sehr in die Länge gezogen wurde. Einen schönen Überblick und einen Einblick in die "Gefühle" erhält man durch die Perspektivenwechsel.--- Die Charaktere ---sind mir sehr ans Herz gewachsen. Auch Ava, die mir zwar im echten Leben wahrscheinlich nicht so sympathisch wäre, aber mich hier doch mehr überzeugen konnte als noch im ersten Band. Sie handelt immer lieber nach ihrem Kopf, ist gerne tonangebend und eine ungeheure Neugier treibt sie ständig voran - ist aber auch schnell mit einem Urteil zur Hand und weiß immer alles besser. Karim dagegen trägt die Sehnsucht im Herzen und ist der Ruhepol der Gemeinschaft. Er hat es nicht leicht und verliert trotzdem nie die Hoffnung und kämpft mit allem, was er geben kann. Aber auch die anderen Figuren sind interessant; zwar entsprechen sie alle einem typischen Muster, haben aber trotzdem ihre individuelle Seite und tragen damit zu einem abwechslungsreichen und überraschenden Verlauf bei. --- Die Handlung ---ist sehr verstrickt und bringt originelle Ideen und viele Wendungen mit sich. Eine gefahrvolle Reise durch das Land des Herzens die zeigt, dass das Veränderungen möglich sind und man die Macht der Gefühle nicht unterschätzen sollte. Manches war vielleicht etwas vorhersehbar oder auch konstruiert, im Großen und Ganzen aber unterhaltsam und mit Parallelen zur unserer Welt: jeder Mensch und jedes Gefühl hat seinen Platz und seine Daseinsberechtigung und gerade die Vielfalt gibt dem ganzen diese besondere Schönheit, die auch jeder von uns in sich trägt. --- Mein Fazit ---Eine wunderschöne Geschichte mit außergewöhnlichen Ideen, in der die Gefühle im Mittelpunkt stehen und uns in ein spannendes und hintergründiges Abenteuer entführen. Liebevolle Charaktere und ein intensives Eintauchen in all unsere menschlichen Facetten macht es zu etwas besonderem!Besonders schön gelungen finde ich auch die beiden Cover - und die Karte des Herzlandes vorne im Buch, durch die ich die Reise immer gut verfolgen konnte.4.5 Sterne© AleshaneeWeltenwandererWelt der Gefühle1 - Welt in Scherben2 - Nacht aus Schatten

    Mehr
  • Magisch und märchenhaft!

    Dunkelherz

    Books-have-a-soul

    20. April 2017 um 08:21

    Der erste Teil hat mich komplett begeistert und war eines meiner Jahreshighlights 2016. Endlich konnte ich die Fortsetzung lesen und habe riesig gefreut, die liebgewonnen Charaktere wieder zu treffen. Das Cover ist noch schöner und auch der Inhalt trägt zu einem tollen Leseerlebnis bei.Ich liebe den bildhaften Schreibstil der Autorin. Man hat beim Lesen alles so direkt vor Augen, als wäre man selbst dabei, noch dazu schafft sie es sogar, dass man meint die beschriebenen Dinge, Orte etc. sogar schmecken und riechen zu können. Diese Details haben mich wirklich träumen lassen und auf magische Art verzaubert. Wenn ich die Augen geschlossen habe, hätte ich mir gut vorstellen können, dass ich beim wieder Öffnen selbst direkt im Herzen lande und mit Ava und Karim Mirabellenkompott und Granatapfelschlagsahne schlemmere. Ava ist ja eine sehr junge Protagonistin und genau deswegen habe ich sie wieder einmal für ihren Mut und ihr Selbstbewusstsein bewundert. Ihre Neugierde erinnerte mich auch ein bisschen an mich selbst und auch ihre große Klappe hat mir gut gefallen. Ihre kleinen Zickereien konnte man ihr deswegen auch gut verzeihen. Karim hat wirklich eine tolle Entwicklung durchgemacht und er ist sehr rücksichtsvoll und loyal. Auch von einigen anderen Charakteren war ich sehr überrascht, bei manchen hätte ich eine andere Richtung erwartet. Es war von Anfang an spannend mit tollen Wendungen und so einigen Überraschungen. In dieser Reihe steht keine Liebesgeschichte im Mittelpunkt, was hier absolut perfekt ist. Denn diese bunte, liebevolle Welt beschert dem Leser so viele tolle Eindrücke, dass alles andere nur eine Ablenkung gewesen wäre. Natürlich gehört ein bisschen Liebe auch hier dazu, aber eben nicht ausschlaggebend. Intrigen, Verrat und Täuschungen stehen auch im zweiten Band wieder an der Tagesordnung und bei so mancher Person, hat man überlegt, auf welcher Seite sie denn nun eigentlich steht. Gerade bei den Rebellen war ich mir oft unsicher, ob vor allem der Anführer Cullen am Ende nicht doch eigene Ziele verfolgt.Fazit: Dunkelherz entführt in eine magische, farbenfrohe Welt, die einen träumen und wünschen lässt, man wäre selbst dort. Das Ende fand ich absolut perfekt und alle meine Fragen wurden beantwortet. Gleichzeitig gibt es noch genügend Freiraum für eigene Vorstellungen der Zukunft. Die Reihe ist für mich ein absolutes Must-Read und ich bin immer wieder sehr erstaunt, dass man von diesen Büchern nur sehr wenig hört.

    Mehr
  • Ein spannendes Finale, das den Leser so schnell nicht mehr loslässt

    Dunkelherz

    Skyline-Of-Books

    21. September 2016 um 13:17

    Klappentext „Nichts ist mehr wie früher, der Neidwald hat alles verändert.   Die Herrschaft des Rates über das Herz gerät zunehmend außer Kontrolle. Während Ava verzweifelt versucht, den Kristall der Macht zu zerstören, kämpft Karim um ihre verloren geglaubte Liebe. Im Kessel erhebt sich derweil ein dunkler Widerstand, der nur ein einziges Ziel verfolgt: das Herz und die Vielfalt der Gefühle zu zerstören. Ava und ihre Freunde stellen sich diesem entgegen, doch sie ahnen nicht, dass das Spiel gerade erst beginnt …“   Gestaltung Das Cover finde ich wieder ausgesprochen gelungen, da es einerseits sehr schön zum ersten Teil „Welt in Scherben“ passt und andererseits einfach ein Augenschmaus ist. Das zentrale Herz, das wieder ein Kristall ist und so gut zur Geschichte passt, zieht die Blicke auf sich. Gerade die Umgebung, die dieses Mal aus blauen Kristallen besteht, hebt das Herz besonders hervor. Ich finde das Cover einfach nur wunderschön und hätte mir nur gewünscht, dass die Schrift etwas dicker wäre, da sie dann besser zu lesen wäre.   Meine Meinung Nachdem mich der erste Teil dieser Dilogie, „Dunkelherz – Welt in Scherben“, so begeistern konnte, musste ich unbedingt wissen, wie die Geschichte um Ava und ihre Freunde ausgehen würde. Was ich sehr gut gelöst und gemacht fand war, dass „Nacht aus Schatten“ zu Beginn über eine kurze Zusammenfassung der Geschehnisse des ersten Bandes verfügt, aber gleichzeitig nahtlos an das Ende von „Welt in Scherben“ anknüpft. Dies ist sowohl für diejenigen, für die der erste Teil etwas zurückliegt, praktisch als auch für diejenigen, die direkt im Anschluss Band zwei lesen.   Über den Inhalt möchte ich gar nicht so viel verraten, da jeder dieses tolle Finale selber lesen sollte, um das Ende zu erleben und sich von der Magie der Geschichte gefangen nehmen zu lassen. Die Idee dieser Dilogie, dass die Geschichte in der Welt der Herzen spielt und Gefühle personifiziert werden, gefällt mir nach wie vor richtig gut. Vor allem das Abenteuer-flair, das die Handlung bereithält, konnte mich überzeugen. So kommt es gerade in diesem zweiten Band zu einem packenden Showdown, da Ava und ihre Freunde versuchen, den Kristall zu vernichten und dies eine mehr als schwierige Aufgabe voller Herausforderungen ist. Hier trifft Action auf Gefühl!   Dieser zweite Band ist rasant, actionreich und gleichzeitig emotional. Ava muss nicht nur darum kämpfen, die Welt zu retten, sondern hat gleichzeitig einen inneren Konflikt mit ihren Gefühlen auszutragen. In diesem Zusammenhang spielt ihre Liebe zu Karim eine große Rolle. Avas Gefühlswelt wurde von der Autorin Sarah Nisse sehr greifbar und nachvollziehbar geschildert. Neben Ava sind aber auch die anderen Figuren sehr unterschiedlich und sympathisch. Zwar lernte ich Ava am besten kennen und konnte mich so mit ihr am meisten identifizieren, aber auch von den Nebenfiguren kann man sich ein Bild machen. Im Vergleich zum ersten Band haben sich viele der Figuren sogar weiter entwickelt, sodass ich mir hier ein besseres Bild von ihnen machen konnte als schon zuvor in „Welt in Scherben“. Zudem kommen auch ein paar neue Charaktere hinzu, die der Handlung Würze verleihen.   Der Schreibstil von Sarah Nisse ist dabei, wie schon aus dem ersten Teil gewohnt, sehr detailliert und bildreich. Dies ist gerade bei der unglaublich tollen Fantasiewelt von Vorteil, da ich oftmals den Eindruck hatte, die Autorin hätte diese Welt mit ihren Worten zum Leben erweckt. Die Welt der Herzen erschien mir richtig real, sodass ich mich beim Lesen nahezu in ihr verloren habe, da ich so tief in die Geschichte eingetaucht bin. Sarah Nisse beschreibt die Orte auf so unterschiedliche Weise und so eindringlich, dass ich manchmal dachte, ich hätte die von der Autorin beschriebenen  unterschiedlichen Gerüche in meiner Nase oder die Geschmäcker auf meiner Zunge.   Fazit „Nacht aus Schatten“ ist ein würdiger Nachfolger und Abschluss der Dunkelherz-Dilogie. Dieses Buch hat alles, was mein Leserherz höherschlagen lässt: einen spannenden Endkampf samt packendem Showdown sowie tiefe Gefühle. Vor allem der bildreiche Schreibstil der Autorin erweckt die Dunkelherz-Welt nahezu zum Leben, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Wer schon „Welt in Scherben“ mochte, der sollte sich „Nacht aus Schatten“ nicht entgehen lassen und sich für ein packendes Finale bereit machen! 5 von 5 Sternen!   Reihen-Infos 1. Dunkelherz – Welt in Scherben 2. Dunkelherz – Nacht aus Schatten

    Mehr
  • Dunkelherz - Nacht aus Schatten (Welt der Gefühle 2)

    Dunkelherz

    Jajena

    17. September 2016 um 15:51

    Frage – Nach Gerechtigkeit! Finde – Dein wahres Ich! Kämpfe – Mit allem was du hast!Achtung! Band 2 einer Dilogie!Diese Geschichte ist nicht nur eine schlichte Flucht vor der Realität, ein zwei Minuten Ruhepol oder gar ein flüchtiger Zeitvertreib – Sie ist so viel mehr: Die Reise in unser tiefstes Innerstes. Ein Abenteuer im eigenen Herz.Sarah Nisse hat es erneut verstanden mich mit ihrem Schreibstiel zu fesseln, zu berühren, träumen, bangen und hoffen zu lassen. Auch wenn „Nacht aus Schatten“ eine ganz andere Energie ausstrahlt, war ich sofort wieder bei Ava. Da ich es gerne etwas düster und traurig mag würde ich fast schon behaupten das mir dieser Band sogar noch etwas besser gefiel, als der Erste.Was bleibt also noch zu sagen? Ist eine zweite Reise ins Herz etwas wert? Auf jeden Fall!Cover:Das Cover ist für mich ein wahrer Supergau an Eindrücken.Darauf befindet sich eine dunkle Höhle mit bläulich schimmernden Kristallen, die Licht spenden. Im Hintergrund ist noch der volle Mond zu sehen, welcher ebenfalls für einen mystischen Lichteinfall sorgt.Das ganze Augenmerk liegt allerdings in der Mitte, auf dem orangefarbenen Herzen, das einen wunderbaren, farblichen Kontrast zum Rest des Bildes bietet.Das Herz landet im Wasser und hauchfeine Wassertröpfchen perlen nach oben.Wirklich schön gemacht. Da hatte Jemand ein Auge für Details. Eine tolle Fortsetzung zu „Welt in Scherben“. Inhalt:Den Kristall immer an ihrer Seite, reist Ava erneut durchs Herz, um diesen endgültig zu zerstören. Erste Pläne sind schnell geschmiedet, doch die ganze Mission stellt sich als schwieriger heraus, als Anfangs gedacht.Währenddessen hält auch Raven nicht die Füße still. Die „Königin der Nacht“, eine unheilvolle Rose, die ihn zwingen soll Rumina bis zu seinem Ende zu lieben, vergiftet immer mehr seinen Körper. Er muss einen Weg finden diese dornig, tödliche Versuchung schnellstmöglich loszuwerden. Außerdem giert der „goldenen Revolutionär“ nach wie vor nach der alleinigen Herrschaft über das „Herz“. In seiner Verzweiflung lässt Raven sich auf einen Handel ein, den er kaum zu überschauen vermag.Doch auch der Rat schläft nicht. Verrat in den eigenen Reihen scheint sich breit zu machen und Mauern aus Vertrauen stürzen in sich zusammen.Wird Ava es schaffen den Kristall zu zerstören? Was ist mit ihrer Liebe zu Karim? Ist sie für immer verloren, oder lässt sie sich noch retten? Und wird Raven es schaffen sein Herz zu befreien und die endgültige Herrschaft über die „Welt der Gefühle“ zu erlangen? Zitat:„»Denn das Herz hat ein Schicksal wie dich nicht verdient. Du bist Wahnsinn. Du bist nicht das Herz, Raven, die Welt der Gefühle. Du bist, gegen was wir kämpfen sollten, alle gemeinsam.«“Seite 197Pro:Sarah Nisse versteht es mit Emotionen und Worten zu jonglieren und somit eine unglaubliche Atmosphäre zu erschaffen.Mir lag, gemeinsam mit Karim, das Herz schwer in der Brust, weil Ava ihn nicht liebte.Ich spürte Ravens tiefen Hass und seine künstlich erzwungene Zuneigung zu Rumina.Vor meinem geistigen Auge hat sich das Rotgebirge, mit seinen warmen Herbstfarben, aufgebaut. Dunkle heimische Wälder haben mich empfangen und Willkommen geheißen.Außerdem gibt es diesmal auch ein Namensverzeichnis. Wirklich gebraucht habe ich es allerdings nicht, da ich in diesen Band wirklich gut reinkam. Er ließ sich flüssig lesen, da viele der Charaktere alte Bekannte waren.Zur Auffrischung fand ich den „Was bisher geschah ...“ Teil ganz schön.Und der Epilog von „Nacht aus Schatten“ führt den Prolog von „Welt in Scherben“ fort. Ein wirklich schönes, rundes Ende. Der Kreis schließt sich.Kontra:Hm … Ja was nur. Manchmal hat man Bücher, da findet man einfach kein Kontra. Ärgerlich aber auch … Naja: Das Wort „Ende“ kam zu schnell.Fazit:Ich wünsche mir mehr in dieser Richtung.Der Zauber von Dunkelherz hat einen Nachklang in mir hinterlassen und ich denke das mir beide Bücher noch lange in Erinnerung bleiben werden.Die Charaktere waren bunt und vielseitig. Den Wechsel zwischen ihnen fand ich angenehm zu lesen. So hatte ich den Fokus auf viele Dinge, dadurch einen super Rundumblick auf die Geschehnisse und das „Herz“.Wenn ihr einen blumigen Schreibstil, eine vielschichtige Geschichte und etwas Herzschmerz mögt, dann kauft euch bitte zuerst Band 1 und danach lest ihr diesen hier.Von Herzen 5*! Bereits erschienene Bücher der Herz-Dilogie:Buch 1: Dunkelherz - Welt in ScherbenBuch 2: Dunkelherz - Nacht aus SchattenHier geht es zur Rezension von Buch 1:http://www.lovelybooks.de/autor/Sarah-Nisse/Dunkelherz-1181373691-w/rezension/1154660778/

    Mehr
  • Kann nicht mit dem ersten Teil mithalten

    Dunkelherz

    Zank

    14. September 2016 um 18:41

    "Nacht aus Schatten" ist der zweite und letzte Band der Dunkelherz-Dilogie und spielt wieder im menschlichen Herzen. Die Protagonisten sind, mit Ausnahme von zwei Menschen, Gefühle. Ava und ihre Freunde wollen den mächtigen Kristall aus dem Neidwald vernichten, bevor er für böse Machenschaften verwendet werden kann.   Am Anfang gibt es eine kurze Zusammenfassung des ersten Bandes, so dass man auch direkt mit diesem Buch einsteigen kann. Ich persönlich würde allerdings empfehlen, zuerst den ersten Teil zu lesen. Die Geschichte knüpft nahtlos an diesen an und da es sehr viele Figuren gibt, ist es vermutlich weniger verwirrend, wenn man ihre Vorgeschichten schon kennt.   Die Grundidee kam mir leider ziemlich bekannt vor: vier Hobbits.. äh Jugendliche machen sich auf den Weg, um ein magisches Artefakt zu vernichten, mit dessen Hilfe der Böse die Weltherrschaft an sich reißen möchte. Sie bekommen dabei Hilfe von mehreren Älteren, reisen durch das ganze Land und fliegen zwischendurch auf Riesenadlern. Außerdem schleicht ein Peter-Pettigrew-Gollum herum, der den Ring.. äh Kristall zwar nicht für sich, aber für seinen Herren haben möchte. Am Ende gibt es eine große Schlacht, während andernorts zwei der Helden versuchen, das Artefakt zu zerstören. Ja, das erinnert alles sehr, sehr stark an Tolkien. Schade, nach dem ersten Band hatte ich etwas Innovativeres erwartet.   Das Buch wirkt insgesamt strukturierter als der erste Band, das nimmt ihm aber auch etwas von seinem Zauber. Außerdem wird die Geschichte dadurch vorhersehbarer, so dass ich mich im letzten Drittel teilweise gelangweilt habe. Ansonsten ist das Buch wieder von blumiger Sprache und vielen Details geprägt. Die Charaktere gehen vor diesem farbenfrohen Hintergrund weiterhin etwas unter.   Wie auch bei Band eins zieren schöne Illustrationen (hier: Felswände mit Kristallen) die Buchseiten. Es gibt ein Personenregister und eine Karte, die jedoch durch die Bindung des Buches in der Mitte nicht komplett lesbar ist. Die Seiten selbst sind strahlend weiß, was mich persönlich beim Lesen gestört hat. Man ist normalerweise diese leicht graue, augenfreundliche Seitenfarbe gewohnt, die auch für den ersten Band verwendet wurde.   Alles in allem konnte die Fortsetzung leider nicht mit "Welt in Scherben" mithalten, so dass ich nur 3 Sterne vergeben kann.

    Mehr
  • Leserunde zu "Dunkelherz" von Sarah Nisse

    Dunkelherz

    sarahnisse

    Liebe Leser,ich lade euch herzlich zu meiner Leserunde zu "Dunkelherz - Nacht aus Schatten" aus dem Drachenmond Verlag ein. Dabei handelt es sich um den zweiten Band der Dunkelherz-Dilogie, weshalb nur Leser teilnehmen können, die Band 1 schon kennen. Ich verlose hier 5 Taschenbücher und 10 eBooks, die der Verlag mir freundlicherweise zur Verfügung stellt. Natürlich könnt ihr auch sehr gerne mit einem eigenen Exemplar mitlesen! Ich selbst werde an der Leserunde teilnehmen und gerne all eure Fragen beantworten (soweit es mir meine Zeit erlaubt)!Hier der Klappentext:Nichts ist mehr wie früher, der Neidwald hat alles verändert.Die Herrschaft des Rates über das Herz gerät zunehmend außer Kontrolle. Während Ava verzweifelt versucht, den Kristall der Macht zu zerstören, kämpft Karim um ihre verloren geglaubte Liebe. Im Kessel erhebt sich derweil ein dunkler Widerstand, der nur ein einziges Ziel verfolgt: das Herz und die Vielfalt der Gefühle zu zerstören. Ava und ihre Freunde stellen sich diesem entgegen, doch sie ahnen nicht, dass das Spiel gerade erst beginnt …Erlebe das große Finale der Herz-Dilogie!Und HIER findet ihr das Buch bei Amazon.Wenn ihr teilnehmen wollt, beantwortet bitte bis zum 14.07. folgende Frage:Warum möchtet ihr unbedingt ins Herz zurückkehren?Bitte gebt auch an, ob ihr euch für ein Taschenbuch oder eBook bewerbt.Ich freue mich auf euch!*** Wichtig ***Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches auf Lovelybooks und gerne auch auf Amazon oder anderen Plattformen.

    Mehr
    • 243

    Wildpony

    12. September 2016 um 12:00
    Beitrag einblenden
    Jajena schreibt Schön beschrieben. Karims Stärke und Loyalität in der Situation fand ich auch bewundernswert. Ava hat eben doch ein Herz. Ich fand das wirklich rührend. Auch ihre ganze Sorge um ihn, obwohl sie ...

    Das stimmt. Aber ist es nicht auch im wahren Leben so? Man hat eine Wut auf eine Person, die etwas dummes macht. Aber da einem die Person am Herzen liegt sorgt man sich doch und versucht zu ...

  • Dunkelherz - eine wunderbare Fortsetzung!

    Dunkelherz

    Wildpony

    12. September 2016 um 11:31

    Dunkelherz - Teil 2: Nacht aus Schatten  -  Sarah Nisse Kurzbeschreibung Amazon: Nichts ist mehr wie früher, der Neidwald hat alles verändert.Die Herrschaft des Rates über das Herz gerät zunehmend außer Kontrolle. Während Ava verzweifelt versucht, den Kristall der Macht zu zerstören, kämpft Karim um ihre verloren geglaubte Liebe. Im Kessel erhebt sich derweil ein dunkler Widerstand, der nur ein einziges Ziel verfolgt: das Herz und die Vielfalt der Gefühle zu zerstören. Ava und ihre Freunde stellen sich diesem entgegen, doch sie ahnen nicht, dass das Spiel gerade erst beginnt …Erlebe das große Finale der Herz-Dilogie! Mein Leseeindruck: Wow! Was für ein toller zweiter Teil dieser wunderbaren Geschichte ♥ Ich war wieder absolut begeistert und habe mich wie im Märchen wieder in die Story fallen lassen können. Hier muss ich aber auch anmerken das die Bücher aus dem Drachenmond-Verlag alle so wunderschön und berührend sind, das man sich oft wie im Märchen vorkommt. Teil 1 hatte mich schon total gefesselt, aber der zweite Teil und das Ende dieser Dilogie sind einfach der Hammer. Der Schreibstil ist einfach wunderschön und man hat das Gefühl man bewegt sich in dieser fantastischen Welt selbst mit. Das man mitten in der Story dabei ist und gefangen ist in dem Abenteuer mit dem Kristall der Macht und dem Ziel diesen zu zerstören. Ich kann nur schwärmen. Und das im wahrsten Sinn des Wortes. Ganz "großes Kino" von der Autorin Sarah Nisse, die ich erst durch diese beiden Bücher: Dunkelherz - Welt in Scherben sowie Dunkelherz - Nacht aus Schatten kennen lernen durfte. Fazit: Unbedingt beide Bücher lesen !!! Für alle Fantasy-Fans ein absolutes Highlight. Wunderschöne Buchcover und tolle Ausstattung. Mir gefällt auch die kleine Zeichnung an dem Buchrand und der Unterseite der Seiten super gut - sowie natürlich die Karte am Anfang des Buches. Für Quereinsteiger-Leser gibt es einen Rückblick am Anfang, aber der richtige Lesegenuss kommt erst auf wenn man beide Bücher der Reihenfolge nach gelesen hat. Wunderschön ♥ und natürlich 5 Sterne !!!!  

    Mehr
  • Ein Herz muss gerettet werden

    Dunkelherz

    ManuelaBe

    03. September 2016 um 22:08

    Dunkelherz - Nacht aus Schatten ist der Nachfolgeband von Dunkelherz – Welt in Scherben, die Autorin Sarah Nisse lässt Ava, Karim, Leon und Noel sowie weitere Helfer wieder um den Erhalt des Herzen kämpfen. Ava ist hier nicht mehr das nette freundliche neugierige Mädchen sondern sie ist gereift und nicht mehr ganz so spontan. Teilweise gefiel mir die neue Ava nicht so gut, aber im Verlauf der Geschichte zeigte sich warum die Autorin Ava so angelegt hat. Ava und ihre Freunde versuchen weiterhin den Kristall zu zerstören ,werden dabei behindert, finden neue Freunde und Verbündetet und finden auch wieder zu sich selber. Der Autorin ist hier ein schönes Abbild der unterschiedlichen Gefühle, die in einem Herzen herrschen, abzubilden. Stolz, Wut, Angst, Liebe, Sehnsucht, Neugierde und weitere Gefühle agieren hier miteinander und gegeneinander und jedes für sich hat eine Daseinsberechtigung. Der Leser erhält immer wieder Einblicke in die Gedankenwelt der Protagonisten und kann so die einzelnen Handlungen gut nachvollziehen und mitverfolgen. Einige Charaktere haben mich überrascht, anderen war der Weg vorgezeichnet und sie wollten ihren Weg auch nicht in Frage stellen. Sarah Nisse hat mich mit ihrer Geschichte einige Stunden gut unterhalten und Leser die sich auf eine Welt der Gefühle einlassen möchten kann ich dieses Buch uneingeschränkt empfehlen. Auf jeden Fall sollte man den Vorband gelesen haben, weil man ansonsten einige Zusammenhänge nicht so gut erfassen kann, außerdem würde man eine gute Geschichte verpassen.

    Mehr
  • Jedes Gefühl ist wertvoll....

    Dunkelherz

    kaha38

    03. September 2016 um 13:42

    Dunkelherz - Nacht aus Schatten, der wunderbare zweite Teil der Dunkelherz Geschichte. Bereits das wunderschöne Cover hat mich mit Vorfreude erfüllt, ich wollte unbedingt wissen wie es mit Ava und ihren Freunden weitergeht. Und die Autorin Sarah Nisse hat es wieder geschafft. Sie hat wieder geschafft was ihr bereits im ersten Teil gelungen ist - ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man möchte auch den Neidwald bezwingen, Mandelmilch trinken und davon fliegen. Man möchte mutig sein, kämpfen, sich Ängsten stellen, mit Freunden durch dick und dünn gehen und für seine Ideale die Hand erheben. Man möchte sein Äffchen im Herzen Purzelbäume schlagen lassen und erkennen dass alle Gefühle ihre Wertigkeit haben, das Angst genauso wichtig ist wie Mut und wir alle, wirklich alle beschützen und nicht wegsperren sollten. Beide Teile sind wunderbar geschrieben, mit einem flüssigen Schreibstil der einem die Welt des Herzens wirklich nahe bringt.Eine fantasievolle Geschichte die Lust darauf macht sein eigenes Herz zu erforschen und ab und zu für Ordnung zu sorgen :-)

    Mehr
  • Ein gebührender Abschluss ♥

    Dunkelherz

    Mina1705

    22. August 2016 um 13:20

    Band 2 Inhalt:Nichts ist mehr wie früher, der Neidwald hat alles verändert. Die Herrschaft des Rates über das Herz gerät zunehmend außer Kontrolle. Während Ava verzweifelt versucht, den Kristall der Macht zu zerstören, kämpft Karim um ihre verloren geglaubte Liebe. Im Kessel erhebt sich derweil ein dunkler Widerstand, der nur ein einziges Ziel verfolgt: das Herz und die Vielfalt der Gefühle zu zerstören. Ava und ihre Freunde stellen sich diesem entgegen, doch sie ahnen nicht, dass das Spiel gerade erst beginnt … Leseerlebnis: Endlich ist es soweit, endlich können wir wieder in unser menschliches Herz reisen. Zu Ava und Karim. Ins Mutland, ins Hassland, an den Gefühlssee, ins Rotgebirge. Zu unseren Gefühlen aller Art. Ava und Karim haben ihr erstes Abenteuer hinter sich, doch nun ist das Herz in Gefahr. Und sie setzen alles daran, dies zu verhindern. Die Landschaftsbeschreibungen sind genauso wundervoll wie im ersten Band und von dem Zauber ist nichts verloren gegangen. Man taucht wieder ein in diese Welt, die einfach nur fasziniert. Auch Leon und Noel sind immer noch mit an Bord und wie schon im ersten Band, machen sie die Truppe einfach komplett. Die Freundschaft, die zwischen ihnen entstanden ist , ist einfach nur toll und doch weiß man von Anfang an, dass ein Abschied unumgänglich ist. Doch vorher wollen die beiden Menschen das Herz, IHR Herz, retten vor den Intrigen des Rates. Vor Raven und allen, die dem Herz schaden wollen. Auf ihrer Reise treffen sie auf alte (unliebsame) Bekannte. Sie alle sind hinter dem mächtigsten Kristall des Herzens her, doch alle wollen mit etwas anderes bezwecken.In jedem Kapitel wartet eine neue Hürde, die zu meistern ist, dadurch ist die Spannung konstant gegeben. Das Buch liest sich in einem Weg, was auf der einen Seite natürlich für den tollen Schreibstil spricht, aber andererseits auch echt schade ist, weil man eigentlich nicht will, dass diese Geschichte endet. Das Ende ist einfach toll, ich hatte Gänsehaut. Ich habe mich gefreut und war traurig. FAZIT: Die Geschichte über unser Herz ist einfach einzigartig, atemberaubend und faszinierend. Ich habe schon lange nicht mehr so was Wunderschönes gelesen und würde am liebsten noch viel mehr davon zu lesen bekommen. Die Dunkelherz-Diologie ist wirklich für Leute, die mit ihrem Herz lesen, ihrer Fantasie freien Lauf lassen und in andere Welt eintauchen können. Danke für dieses Leseerlebnis. "Und das Herz schlug wieder im Takt."

    Mehr
  • Wirklich gelungener Abschluss der Reihe...

    Dunkelherz

    Suka

    15. August 2016 um 20:01

    Nacht aus Schatten ist der zweite Teil der Dunkelherz Reihe, also eventueller Spoiler für die die Teil noch nicht kennen. Worum geht es? Ava und ihre Freunde sind dem Neidwald entkommen und haben den Kristall bei sich. Bedeutet also: Die Reise ist noch nicht zu Ende denn jetzt gilt es den Kristall zu zerstören.  Es herrscht Endzeit-Stimmung und Teil 2 beginnt da wo er aufgehört hat in Glücksland bei Ava.Die Stimmung allgemein ist düsterer, denn nun ist das ganze kein Spiel mehr, denn wenn  der Kristall in die falschen Hände gerät, hat das üble Folgen für das gesamte Herz. Es liegt nun also an Ava und ihren Freunden das Herz und seine Bewohner zu retten. Doch ist diese Aufgabe nicht allzu einfach, denn Ava hat sich verändert. Durch die Einflüsse des Kristalls wird sie ziemlich, sagen wir einmal, unsympathisch. Die kleine Gruppe an sich kommt außerdem  auch nicht weit, denn überall lauern Gefahren und jeder versucht an sie bzw. den Kristall heranzukommen. Was benötigt wird sind Verbündete und diese findet Ava in verschiedenen Leuten. Doch wem können sie vertrauen und wer nutzt sie aus. Es gibt viele Charaktere von denen man nicht weiß was man halten soll und genau macht es so spannend. Habe ich mich mit dem ersten Teil ziemlich schwer getan fiel es mir wahnsinnig leicht wieder hinein zu kommen. Ich war dieses Mal absolut gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite, denn es gibt so viele unerwartete Wendungen, dass man ab und zu Mal die Luft anhalten muss. Was ich toll fand, dann nicht immer Alles nach Plan läuft, sondern auch mal etwas schief geht und sich etwas Neues überlegt werden muss. Das Cover spricht für sich und passt perfekt zur Story. Die landschaftliche Beschreibung der Autorin lässt einen mehr als einmal ein Gefühl und ein Bild entstehen. Ich habe es wirklich geliebt mit der Gruppe um Ava durch die Teile des Herzens zu reisen. Charaktere die im ersten Teil noch unsympathisch waren, werden zu absoluten Sympathieträgern da sie für das kämpfen an das sie glauben. Allgemein sind sämtliche Charaktere so gestaltet, dass man sie sich gut vorstellen kann und ihre Handlungen sind zu jedem Zeitpunkt nachvollziehbar bzw. klären sie sich im Verlauf auf. Einige lernen nie dazu und andere sind von Anfang an zum Scheitern verurteilt, doch hier hält Sarah Nisse einige Überraschungen bereit. FazitIch bin wirklich begeistert vom Abschluss der Dilogie und kann sie nur Jedem empfehlen der Lust auf eine etwas andere Story hat.

    Mehr
    • 2
  • Düster, märchenhaft, farbenfroh: Eine fantastische zweite Runde im Herzen

    Dunkelherz

    VerrueckteBuchlady

    15. August 2016 um 16:19

    Inhalt Ava, Karim, Noel und Leon haben den Kristall aus dem Neidwald gerettet und sehen sich nun einem fast unlösbaren Problem gegenüber: Der Legende nach kann der Kristall nicht zerstört werden, genau das aber haben die Freunde vor, um das Herzen vor einem neuen Krieg zu bewahren. Dabei sind sie allerdings nicht die Einzigen, die hierbei eigene Interessen verfolgen. Landauf, landab gibt es Unruhen: Die Rebellen melden sich zu Wort, der Rat ist sich uneinig und niemand weiß, wem man vertrauen kann. Für die Freunde beginnt eine spannende Reise, von der die Zukunft des Herzens abhängt. Meinung Wie schon Teil 1 punktet dieses Buch erst einmal durch die liebevolle Gestaltung. Das Cover ist traumhaft, fast noch schöner als das Erste mit wunderschönen Blautönen. Beide nebeneinander sehen wahnsinnig toll aus. Auch im Innenteil setzt sich das schöne Aussehen fort: Die Karte, schon bekannt aus dem ersten Teil ist toll gemalt und während dem Verlauf der Geschichte eine große Hilfe. Die Zeichnungen auf jeder Seite werten dieses Buch einfach noch einmal auf, obwohl auf jeder Seite das selbe zu sehen ist, ist es dennoch ein schöner Nebeneffekt.Ganz am Anfang des Buches gibt uns Sarah Nisse einen Rückblick über die Geschehnisse im ersten Teil und ehrlich: So etwas sollte es viel öfter geben. Besonders, wenn einige Monate zwischen Teil eins und Teils zwei liegen, weiß ich so etwas sehr zu schätzen und man kann viel konzentrierter in die Geschichte einsteigen, ohne zu grübeln was denn im ersten Teil geschehen war.Die Geschichte selber beginnt, wie Teil eins auch schon wieder in Glücksland. Im Gegensatz aber zu Teil 1, ist die Stimmung von Anfang an düsterer, denn als Leser weiß man nun, in welcher Gefahr das Herz schwebt, wenn der Kristall in falsche Hände gerät. Durch die Geschehnisse im ersten Band haben sich auch die Gefühle, also  die Protagonisten sehr verändert: Avas Herz staubt zwar nicht mehr ein, aber durch den Biss der Schlange Basil im Neidwald fehlen ihr jegliche Erinnerungen an die Liebe zu Karim. Sie wirkt dadurch oft generell sehr gefühlskalt und teilweise auch sehr bestimmend und biestig. Sie war definitiv nicht mein Lieblingscharakter dieser Geschichte, aber sie und ihr Handeln stehen natürlich im Mittelpunkt, was wichtig und richtig ist. In anderen Kapiteln fokussiert die Geschichte auf andere Personen und erzählt von Charakteren wie Katzenauge,dem bemitleidenswerten Bösewicht, der alles für Anerkennung tun würde,  von Rumina, der schwarzen Königin und ihrer Rachsucht, von der undurchschaubaren Esra, dem goldenen Revolutionär Raven und vielen mehr.Ich liebe es, wie Sarah Nisse die einzelnen Charaktere gestaltet hat. Sie sind zum Greifen echt, haben Ecken und Kanten und es wird auf schwarz-weiß Malerei verzichtet, sondern die einzelnen Personen in vielen Facetten gezeigt. So sehr haben mich die bösen und mittelbösen, die Betrüger und zum-eigenen-besten-handelnde Personen lange nicht mehr begeistert. Selbst mit ihnen habe ich mitgelitten und mitgefiebert.Generell zieht einen das Herz schnell in seinen Bann: Die Beschreibungen der Landschaften, der Gefühle und selbst der Speisen und Getränke sind wahnsinnig detailliert, so dass man die Geschichte nicht nur liest, sondern sieht, riecht und schmeckt. Es erinnert beinah ein bisschen an Tolkiens Werke und das ist für Sarah Nisse eine tolle Leistung. Fazit Wie man schon lesen kann, bin ich begeistert. Die letzten Seiten waren dabei so spannend, dass ich zwischendurch den Atem angehalten habe. Fantasiefreunde kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten, besonders wenn man Schema F verlassen möchte und sich auf neue Ideen und Welten einlassen kann.

    Mehr
    • 2
  • Endlich der 2. Teil - und die Reise im Herzen geht weiter

    Dunkelherz

    Lagoona

    15. August 2016 um 11:44

    Nach langem Warten war es nun endlich soweit:Die Fortsetzung von Dunkel Herz - Welt aus ScherbenDunkel Herz  - Nacht aus Schatten wurde im Drachenmond-Verlagveröffentlicht. Wie sehr habe ich mich darauf gefreut Ava und ihre lustige Truppe wieder auf ihren Reisen durch das Herz zu begleiten.Dank lovelybooks durfte ich sogar an der Leserunde zum 2.Band teilnehmen.Worum geht es?Auch in "Dunkel Herz 💖 - Nacht aus Schatten" gibt es natürlich wieder eine Parallewelt der Gefühle zum "echten" Leben der Menschen, die Welt, die sich im Herzen abspielt. In jedem Herzen leben Gefühle, deren Leben manchmal gar nicht so leicht ist.Nicht jedes Gefühl ist mit seinem ihm zugeteilten Gefühl zufrieden und nicht jedes ist wirklich passend.Ava ist das Gefühl der Neugier und stammt aus Glücksland.Ihrer Neugier nachzugeben mag Ava überhaupt nicht und so begibt sie sich auch diesmal wieder in ein aufregendes, spannendes Abenteuer und eine gefährliche Reise.Der zweite Band knüpft quasi genau da an, wo der erste Teil aufgehört hat. Die Reise der kleinen Gruppe geht weiter und diesmal lautet die Aufgabe den Kristall zu vernichten, ihn unschädlich zu machen und somit das Herz vor dem Bösen zu bewahren.Das dies natürlich kein leichtes Unterfangen wird und sie teilweise sogar ihr Leben riskieren, ist allen vollkommen klar.Um diese schwierige Aufgabe zu erfüllen, reichen Freundschaften diesmal alleine nicht aus, manchmal muss manüber Grenze gehen und sich Verbündete suchen um ein ganzes Land vor dem Untergang zu retten. Wir treffen auf alte Bekannte und auch einige Bösewichte des ersten Teils sind wieder mit dabei. Während im ersten Teil die wunderbare Liebesgeschichte um Ava und Karim eher im Vordergrund stand,liegt diesmal der Schwerpunkt wirklich darin die Welt zu retten und diese schwierige Prüfung zu bestehen.Manchmal sind die Dinge vielleicht aber auch gar nicht so, wie sie scheinen. In Dunkel Herz ist letztendlich alles möglich.Auch diesmal gibt es unterwegs wieder jede Menge Leckereien zu naschen, wie zum Beispiel:Lakritztee, Maronensuppe, Möhrenkuchen und MaikäferteeWenn ich da noch an meine Highlights im ersten Teil denke,läuft mir noch jetzt das Wasser im Mund zusammen:Ahornkekse, die Vertrauen schenkenMöhrenkuchen, der Neid hervorruftKastanienlimonade, die einem Mut verleihtMirabellenkompott, welches für Fröhlichkeit sorgtKakteenmarmelade, die Wut entfachtOrchideenchips, die Liebe sähenBonbons der unterschiedlichen GefühleDas hört sich doch alles einfach köstlich an, oder? 😊Mein Fazit:Ich muss ehrlicherweise sagen, dass mich der erste Teil doch ein bisschen mehr mitgerissen hat. Die Liebesgeschichte um Ava und Karim war einfach wunderschön und natürlich auch die ersten Begegnungen in der Welt von Dunkel Herzganz besonders aufregend. Der zweite Teil war ein wenig düsterer,wie ja der Titel auch schon sagt. Dennoch habe ich mich sehr gefreut wieder eine gefährliche Reise und ein spannendes Abenteuer mit Ava und ihren Freunden erleben zu dürfen.Ich gebe sehr 5 Sterne🌟🌟🌟🌟🌟Mein Tipp:Fantasy-Freunde, Harry Potter Liebhaber und Märchenliebhaber kommen hier vollund ganz auf ihre Kosten.💖 Tolles Buch - absolut lesenswert 💖Lieben Dank noch einmal an lovelybooks. Sarah Nisse und den Drachenmond-Verlag, dass ich an dieser tollem Leserunde teilnehmen durfte.

    Mehr
  • Der krönende Abschluss der schönsten Fantasy-Dilogie aller Zeiten

    Dunkelherz

    FreydisNeheleniaRainersdottir

    02. August 2016 um 16:35

    Wenn Sarah Nisse ein Buch schreibt, erschafft sie Meisterwerke voller bildhafter Beschreibungen. So auch wieder beim zweiten Teil ihrer Dunkelherz- Dilogie - Nacht aus Schatten. Bestach der erste Teil schon durch sehr viel Fantasie und einer Menge Abenteuer (und einem Haufen bildlich beschriebener Süßigkeiten, die man beim Lesen auf der Zunge schmeckte), kommt man als echter Fantasyfan auch hier wieder auf seine Kosten. Was im ersten Band die Süßigkeiten waren, sind im diesem die Landschaften. Auch in diesem zweiten, epischen Band der Dilogie erwarten den Leser wieder jede Menge Fantasie und Abenteuer, jedoch ist es diesmal noch spannender, als bei der Reise in den Neidwald. Auch an den ganz großen Gefühlen oder eher dem ganz großen Gefühlschaos mangelt es nicht. Außerdem scheinen die Protagonisten an ihren Aufgaben zu wachsen. Ava und Co. sind sehr viel ernster als im ersten Buch. Wie soll es auch anders sein? Immerhin besteht ihre Aufgabe daraus, den Kristall aus dem Neidwald zu zerstören, bevor er in falsche Hände gerät, während Ihnen Raven und die Regierung dicht auf den Fersen ist. Und dann brodelt es auch noch im Herzen: Diverse ungeliebte Gefühle werden aus ihrer Heimat vertrieben, es schießen immer mehr Herzkliniken aus dem Boden, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ein verhasstes Gefühl in ein Beliebtes umzuwandeln und dann ist dann auch noch der Rebellentrupp, der sich mittels waghalsiger Protestaktionen gegen die Regierung auflehnt, weil diese die Probleme der Bevölkerung nicht ernst nimmt und nur an ihr eigenes Wohl denken. Wem das nicht reicht, kann sich, kann sich auf jeden Menge unerwartete Wendungen freuen. Dunkelherz ist ein ganz großes Fantasiespektakel, dass man als Fantasy-Liebhaber auf jeden Fall gelesen haben sollte. Und wer sich schon immer mal gefragt hat, wie es in seinem Herzen wohl aussehen mag und die anatomischen Erklärungen des Arztes zu plastisch sind, dem wird dieses Werk sich auch gefallen. Ich lege es euch dringend ans Herz. 😉

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks