Sarah Ockler

 4 Sterne bei 377 Bewertungen
Autorenbild von Sarah Ockler (© R. Alex Morabito / Quelle: Random House)

Lebenslauf von Sarah Ockler

Die Bestseller-Autorin Sarah Ockler ist heute vor allem für ihre Jugendbücher bekannt, die bereits in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Für ihr literarisches Schaffen erhielt sie mehrere Auszeichnungen, unter anderem den ALA´s Best Fiction for Young Adults. Ihr aktueller Roman "#Skandal" erscheint im Mai 2015 im cbt Verlag. Die Autorin lebt und arbeitet heute in Colorado.

Alle Bücher von Sarah Ockler

Cover des Buches Verlieb dich nie in einen Herzensbrecher (ISBN: 9783570309704)

Verlieb dich nie in einen Herzensbrecher

 (198)
Erschienen am 11.05.2015
Cover des Buches Der Geschmack des Sommers (ISBN: 9783570309070)

Der Geschmack des Sommers

 (67)
Erschienen am 09.06.2014
Cover des Buches Die Sterne leuchten immer noch (ISBN: 9783570401422)

Die Sterne leuchten immer noch

 (44)
Erschienen am 08.06.2012
Cover des Buches #Skandal (ISBN: 9783570162989)

#Skandal

 (50)
Erschienen am 25.05.2015
Cover des Buches Der Geschmack des Sommers (ISBN: 9783641107284)

Der Geschmack des Sommers

 (0)
Erschienen am 09.06.2014
Cover des Buches Der Geschmack des Sommers (ISBN: B00IHDQX08)

Der Geschmack des Sommers

 (0)
Erschienen am 09.06.2014
Cover des Buches Twenty Boy Summer (ISBN: 9780316051583)

Twenty Boy Summer

 (7)
Erschienen am 19.05.2010
Cover des Buches Bittersweet (ISBN: B007SLLIU0)

Bittersweet

 (6)
Erschienen am 03.01.2012

Neue Rezensionen zu Sarah Ockler

Cover des Buches Verlieb dich nie in einen Herzensbrecher (ISBN: 9783570309704)3lesendemaedelss avatar

Rezension zu "Verlieb dich nie in einen Herzensbrecher" von Sarah Ockler

Verlieb dich nie in einen Herzensbrecher von Sarah Ockler
3lesendemaedelsvor 9 Monaten

In der Hernandez-Familie gibt es eine goldene Regel: Verlieb dich nie in einen Vargas. Das hat Jude von ihren älteren Schwestern gelernt, deren Herzen schon von Vargas-Jungs gebrochen wurden. Nun steht Jude kurz vor dem College und lebt als einziges Kind noch bei ihren Eltern. Um ihrem an Alzheimer erkrankten Vater eine Freude zu bereiten, stellt sie einen Mechaniker ein, der das alte Motorrad ihres Vaters reparieren soll. Zufällig ist dieser Junge Emilio Vargas und sieht zudem noch unverschämt gut aus. Und obwohl sich Jude vehement dagegen wehrt, versucht er immer mit ihr zu flirten, bis sie ihm schließlich nicht mehr widerstehen kann.
In dem Buch geht es auf ersten Blick zuerst um diese Liebesbeziehung, diese spielt aber tatsächlich eher eine untergeordnete Rolle.
Denn im Vordergrund steht die Krankheit ihres Vaters und wie Jude damit umgeht, zudem noch Judes Selbstfindung und wie sie es schafft, sich von ihren Schwestern loszureißen, um sich als unabhängige Person zu beweisen. Deshalb kann ich nur in höchsten Tönen von dem Buch sprechen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Geschmack des Sommers (ISBN: 9783570309070)denise7xys avatar

Rezension zu "Der Geschmack des Sommers" von Sarah Ockler

Fehlende Gefühle
denise7xyvor einem Jahr

Erster Satz

"Claire? Hier Rachel. Ich hab eine schlechte Nachricht."

Meinung

Nach acht Jahren kehren Delilah, ihre Mutter und ihre Tante wieder in das verlassene Haus ihrer Froßeltern zurück. Die idyllischen Zeiten sind längst vergessen, die Familie auf Abstand. Delilahs Verhältnis mit ihrer Mutter zerreißt immer mehr und sie selbst verliert sich und einen Plan für's Leben und flüchtet sich ins Vergessen. Die Rückkehr an den Ort, als die Familie noch ganz war, bringt Geheimnisse und unterdrückte Gefühle hervor. Dann trifft Delilah auch noch auf ihren alten Kindheitsfreund Patrick wieder.

Erzählt von Delilah beginnt die Geschichte am Anfang der Ferien, mit dem Tot ihrer Großmutter und der daraus resultierenden Fahrt ins Haus ihrer Großeltern. Der Schreibstil war flüssig, für ein Jugendbuch passend.
Besonders zum Beginn ist die Geschichte lange ruhig, die Geheimnisse bleiben verdeckt. Obwohl Delilah immer wieder mehr erfragen möchte, entscheidet sie sich im Endeffekt dagegen. Die Geheimnisse ihrer Familie sind gut konzipiert, einige vorhersehbar, aber dennoch interessant. Am Ende kommen sie nach und nach ans Licht, wobei viele davon jedoch einfach unspektakulär erzählt werden. Das hätte ruhig etwas spannender sein können. 

Charaktere

Delilah war weder sympathisch noch unsympathisch. Ihre Art war immer etwas abweisend und es war nur schwer zu ahnen, was sie eigentlich genau wollte. Zwar war zu lesen, dass ihr der Halt fehlte, der Ort an dem sie gehörte, aber zu spüren war das eher weniger. Von selbst wäre ich nur mit Mühe und Not darauf gekommen.

Fazit

Die erzählten Gefühle kamen bei mir nicht komplett an. Es fehlte an Überzeugung, die Familiengeschichte war jedoch interessant. 3 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Verlieb dich nie in einen Herzensbrecher (ISBN: 9783570309704)Lesezeichenfees avatar

Rezension zu "Verlieb dich nie in einen Herzensbrecher" von Sarah Ockler

Ein tolles Jugendbuch, auch für Erwachsene
Lesezeichenfeevor 3 Jahren

Ich hab das Buch unter dem Titel: Verlieb dich nicht in einen Vargas kennen gelernt.

Fee erzählt von der Geschichte

Der Vater von Jude ist an Alzheimer erkrankt. Jude, die jüngste der 4 Schwestern, möchte das nicht akzeptieren. Als sie feststellt, dass ihr Vater noch mal mit der Harley Davidson fahren möchte, engagiert sie Emilio. Jude ist davon überzeugt, dass diese Aktion ihren Vater „heilt“. Emilio ist allerdings ein Vargas und ihre Schwestern haben mit seinen Brüdern negative Erfahrungen gemacht. Eine Schwester ist quasi „vor dem Traualtar“ stehen gelassen worden. Also haben alle 4 Schwestern einen Blutseid geschworen: Verlieb dich nie in einen Vargas.

Fee meint zur Geschichte

Irgendwie war ich so fasziniert von der Geschichte, dass ich den Roman weiterlesen musste, obwohl es ein Jugendroman war. Der Schreibstil war irgendwie fesselnd und die Geschichte faszinierend traurig mit einem Touch schöne Liebesgeschichte.

Was ich anmerken möchte: Die Namen waren wirklich gewöhnungsbedürftig. Als Mädchennamen für die Hauptfigur Jude zu wählen, finde ich in Deutschland nicht gerade passend, zumal man nicht wirklich weiß, ob Jude männlich oder weiblich ist. Na ja, im Buch merkt man es schon, aber als Name fand ich das nicht so prickelnd. Das Buch ist aus der Sicht von Jude geschrieben. Der Leser darf sie begleiten.

Es gab eigentlich 2 Stränge:

Zum einen gab das Thema Alzheimer und dazu Liebe, die nicht sein darf.

Die Autorin hat sehr einfühlsam über das Thema Alzheimer berichtet. Ich habe sehr schnell bemerkt, dass sich Jude etwas vormacht und ihr Vater auf dem Abstieg ist. Alzheimer ist nun mal nicht heilbar. Allerdings konnte ich gut verstehen, dass Jude ihm helfen wollte. Ich fand ihr Bemühungen unheimlich süß und hab mit ihr mitgelitten. Jude hat statt einem leichten, lockeren, letzten Sommer einen wirklich schwierigen Sommer auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Dabei bleiben ihre Freundinnen auf der Strecke.

Auf der anderen Seite verliebt sie sich in Emilio, was sie eigentlich nicht dürfte, da seine Brüder 2 ihrer Schwestern wehgetan haben. Das ist natürlich auch ein schwieriges Thema. Sie wehrt sich auch dagegen, weil sie zu ihrer Familie hält.

Ich fand das Buch unheimlich gut geschrieben. Es gab viele schöne Zitate und teilweise gab es auch lustige Szenen.

Am liebsten hatte ich Pancake. Er sorgte mit seinen Häschengedanken für einen Running Gag.

S. 327

„Jude, hast du deinen bekloppten Mist nicht mal für fünf Minuten unter Kontrolle? Du hast die Aufmerksamkeitsspanne eines… sieh doch! Omeingott! HÄSCHEN!“

S.359

„Bitte lass was fallen, oh bitte, bitte, bitte. Ich liebe pasteles! Ich liebe alles! Das ist besser als Häschen! Augenblick, Häschen? HÄSCHEN!“

Außerdem hatte ich laufend Hunger beim Lesen des Buches. Irgendwie gab es dort ständig faszinierende und leckere Gerichte.

Fees Fazit

Eigentlich ist das ein Jugendbuch und ich bin gar nicht die Zielgruppe. Aber die Autorin hat mich in ihre Buchwelt geholt und ich MUSSTE das Buch auslesen. Es war irgendwie toll. Manchmal traurig, manchmal lustig. Es gab Hoffnungsschimmer und es gefiel mir total. Eine 5 Sterne Empfehlung von mir der Lesezeichenfee.

Kommentieren0
38
Teilen

Gespräche aus der Community

Noch bis heute Abend läuft im "Katze mit Buch"-Forum (http://www.katzemitbuch-forum.de/) das aktuelle "Bewerten - Gewinnen - Rezensieren" zu "Der Geschmack des Sommers" von Sarah Ockler. Alles was Ihr tun müsst, ist eine aussagekräftige Meinung zur Leseprobe abzugeben und schon seid Ihr im Lostopf. Die Chancen stehen noch sehr gut. Für die Teilnahme müsst Ihr im Forum angemeldet sein. Nur Meinungen im entsprechenden Thread werden gezählt, Kommentare hier können leider nicht gewertet werden. Über diesen Link kommt Ihr zum Thema: http://www.katzemitbuch-forum.de/t1163f92-Buch-Info-Anmeldethread.html#msg7051
2 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Sarah Ockler im Netz:

Community-Statistik

in 612 Bibliotheken

von 118 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks