Sarah Saxx Auf Irrwegen zu Dir

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 23 Rezensionen
(18)
(9)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf Irrwegen zu Dir“ von Sarah Saxx

“Was tust du, um zu retten, was alles für dich bedeutet?“ Das mit Marco und Lena ist Liebe in Rosarot. Kitschig, romantisch, vollkommen. Dachten die beiden zumindest. Denn plötzlich spürt Marco, wie ihm seine große Liebe mehr und mehr entgleitet. Nichts ist mehr, wie es sein soll, und je mehr er versucht, alles wieder ins Lot zu bekommen, umso komplizierter wird es zwischen ihm und Lena. Außerdem ist da Lukas, der neue Reitlehrer, mit dem sich Lena blendend versteht, während sie sich mehr und mehr von Marco abwendet. Doch auch Lena ist wenig begeistert von der vollbusigen Schönheit Tamara, die Marco seit Kurzem in seinem Café auflauert und ihn gehörig ins Schwitzen bringt. Gibt es für Marco und Lena noch eine gemeinsame Zukunft? Oder hat ihr Liebesglück ein jähes Ende gefunden?

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

unglaubliches Buch, sehr heftige Geschichte, habe geweint, gelacht, mich geeckelt und nur den Kopf geschüttelt

juli.buecher

Palast der Finsternis

Eine gelungene Überraschung!

Fantasia08

Durch alle Zeiten

Lebensbeschreibung einer Frau, die trotz vieler Widerstände ihren Weg geht. Konnte mich nicht restlos überzeugen.

Bibliomarie

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein tolles Finale!

    Auf Irrwegen zu Dir
    SophiasBookplanet

    SophiasBookplanet

    23. August 2015 um 12:39

    Schon sehr lange habe ich dem Finale dieser Trilogie entgegen gefiebert, doch erst jetzt kam ich dazu, ihn auch wirklich zu lesen. Nach Jana und Julian und Isa und Sebastian kommen jetzt Lena und Marco. Beide waren mir ja bereits aus dem allerersten Band der Reihe bekannt, sodass ich mich umso mehr gefreut habe, jetzt endlich mehr über ihre Beziehung erfahren zu dürfen. Im Gegenteil zu den anderen beiden Bänden geht es dieses Mal jedoch um eine bereits bestehende Beziehung, die zu bröckeln beginnt. Für mich war das wohl beste an diesem Buch, dass man noch einmal alle sechs Charaktere aus allen drei Büchern auf einem Haufen betrachten konnte. Zuvor gab es immer sehr wenig Kontakt zwischen ihnen, außer natürlich zwischen den drei besten Freunden, Jana, Isa und Marco, um die es ja eigentlich geht. Doch in diesem Band durfte man auch zum Beispiel die Beziehung zwischen Julian und Marco betrachten, die mir unheimlich gut gefallen hat. Ich habe mich erneut total in Julian verliebt. Sein Humor ist einfach abgöttisch! Wenn Julian in einer Szene vorkam, konnte man sich ziemlich sicher sein, dass es etwas zum Lachen geben wird. Auch Sebastian hat immer mal wieder einen Auftritt, wobei ich mir jedoch gewünscht hätte, ihn öfters zu "sehen", denn er war wirklich unglaublich süß mit seinen ganzen Vaterschaftsgefühlen und der Vorfreude auf sein Baby. Marco war mir wirklich sehr sympathisch, genau wie in den zwei Büchern zuvor. Doch ich muss zugeben, dass ich ihn mir überhaupt nicht so wie auf dem Cover vorgestellt habe. Immerhin ist Marco richtig gut gebaut, macht sehr oft Sport und sein Bizeps ist sehr breit, wenn er die Arme auf den Tresen stemmt (:-). Dafür sieht der Mann auf dem Cover für mich einfach zu milchbubig aus. Marco stelle ich mir teilweise als richtigen "Sexgott" vor, jedoch wiederspricht sein Abbild dem Ganzen meiner Meinung nach. Ich denke, dass Marco wirklich versucht hat, seine Beziehung mit Lena zu retten, doch er hätte an einigen Stellen etwas konsequenter sein sollen, dann wäre es gar nicht so weit gekommen, vor allem was Tamara betrifft. Ich persönlich hätte sie schon nach ihrem zweiten Auftritt in dem Cafe hochkant rausgeschmissen. Da Lena ziemlich viele Stimmungsschwankungen aufweist, hatte es Marco jedoch auch nicht sehr leicht. Dieses andauernde Streit - Ruhe - Streit - Ruhe - Hin und Her, schien ihm richtig auf die Nerven zu gehen. Ich als Leser hab mich dabei die ganze Zeit immer nur gefragt, was wohl als Nächstes wieder Grund für einen Streit wird. Mit diesem Buch konnte die Autorin Sarah Saxx beweisen, dass sie auch aus der Sicht eines männlichen Protagonisten in der Ich - Perspektive erzählen kann. Bisher kannte ich sie nämlich nur mit Protagonistinnen. In "Auf Irrwegen zu dir" hat mich bereits der Prolog total begeistert. Man erfährt, dass irgendetwas Schlimmes passieren wird, sodass die Beziehung zwischen Lena und Marco auseinander geht, doch im ersten Kapitel befindet man sich dann wieder Wochen vor der Katastrophe, sodass man ihr ängstlich geradezu entgegen fiebert. Fazit: Auch wenn das Ende doch für meinen Geschmack etwas schnulzig geraten ist (das letzte Kapitel, nicht der Epilog, der war toll), ist diese Geschichte doch mitten aus dem Leben und zeigt mal wieder, dass man viele Probleme mit Reden aus der Welt schaffen könnte. Ein tolles Finale, welches noch einmal auf die vorherigen Bände eingeht, jedoch seine eigene romantische Geschichte erzählt. Mein Highlight dieser Trilogie!

    Mehr
  • Leserunde zu "Auf Irrwegen zu Dir" von Sarah Saxx

    Auf Irrwegen zu Dir
    katja78

    katja78

    “Was tust du, um zu retten, was alles für dich bedeutet?“ Das mit Marco und Lena ist Liebe in Rosarot. Kitschig, romantisch, vollkommen. Dachten die beiden zumindest. Denn plötzlich spürt Marco, wie ihm seine große Liebe mehr und mehr entgleitet. Nichts ist mehr, wie es sein soll, und je mehr er versucht, alles wieder ins Lot zu bekommen, umso komplizierter wird es zwischen ihm und Lena. Außerdem ist da Lukas, der neue Reitlehrer, mit dem sich Lena blendend versteht, während sie sich mehr und mehr von Marco abwendet. Doch auch Lena ist wenig begeistert von der vollbusigen Schönheit Tamara, die Marco seit Kurzem in seinem Café auflauert und ihn gehörig ins Schwitzen bringt. Gibt es für Marco und Lena noch eine gemeinsame Zukunft? Oder hat ihr Liebesglück ein jähes Ende gefunden? Leseprobe Auf Umwegen ins Herz – Band 1 der "Auf Umwegen"-Reihe Mit Verzögerung ins Glück – Band 2 der "Auf Umwegen"-Reihe Auf Irrwegen zu Dir – Dritter und abschließender Band der „Auf Umwegen“-Reihe Alle Teile sind in sich abgeschlossen und können unabhängig von einander gelesen werden. Zur Autorin Sarah Saxx lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in Oberösterreich in einem kleinen, idyllischen Kurort. Ihre Vorliebe für romantische Romane und der Wunsch nach noch mehr Ge­schichten, die das Herz berühren, waren schließlich der Auslöser, ihre eigenen Ideen und Gedanken niederzuschreiben. Mit ihrem ersten Roman "Auf Umwegen ins Herz" gelang der Autorin im Oktober 2013 innerhalb weniger Tage der Sprung auf Platz 1 der Amazon Kindle Charts. Im Sommer 2014 erschien Mit Verzögerung ins Glück, Band 2 der “Auf Umwegen”-Reihe, in dem Sie Isa auf der Suche nach ihrem Liebesglück begleiten dürfen. Im Dezember 2014 veröffentlicht Sarah Saxx mit "Auf Irrwegen zu Dir" den letzten und abschließenden Band, der die Geschichte von Marco und Lena zu Ende erzählt. Homepage: www.sarahsaxx.com Facebook: www.facebook.com/Sarah.Saxx.Autorin Twitter: twitter.com/SarahSaxx Wir suchen nun für diesen Liebes-Roman 10 Leser, die das Buch in einer Leserunde gemeinsam lesen und anschließend rezensieren möchten. Es werden für die Leserunde 5 x je ein E-Book (mobi) und 5 x je 1 Printbuch zur Verfügung gestellt. Bitte gebt bei der Bewerbung an, ob ihr mit einem Reader mitlesen könnt. Bewerbungsfrage: Wie ist euer Eindruck zur Leseprobe? Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!                     Sarah & Katja                                                 von Ka-Sas Buchfinder Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen an der Leserunde mit teilzunehmen. *** Wichtig *** Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen ( 2-3) im Profil berücksichtigt.

    Mehr
    • 134
  • Gefühlsachterbahn

    Auf Irrwegen zu Dir
    Elix

    Elix

    08. February 2015 um 18:07

    Inhalt Das mit Marco und Lena ist Liebe in Rosarot. Kitschig, romantisch, vollkommen. Dachten die beiden zumindest. Denn plötzlich spürt Marco, wie ihm seine große Liebe mehr und mehr entgleitet. Nichts ist mehr, wie es sein soll, und je mehr er versucht, alles wieder ins Lot zu bekommen, umso komplizierter wird es zwischen ihm und Lena. Außerdem ist da Lukas, der neue Reitlehrer, mit dem sich Lena blendend versteht, während sie sich mehr und mehr von Marco abwendet. Doch auch Lena ist wenig begeistert von der vollbusigen Schönheit Tamara, die Marco seit Kurzem in seinem Café auflauert und ihn gehörig ins Schwitzen bringt. Textquelle Amazon Meinung Sehr schön fand ich, dass die Geschichte aus der Sicht von Marco geschrieben wurde. Ich lese generell auch mal gerne aus der Perspektive eines Mannes, aber bei Liebesromanen wird meistens aus der Sicht von Frauen geschrieben. Deswegen fand ich es sehr erfrischend auch mal den Blickwinkel des anderen Geschlechts kennenzulernen. Ein kleiner Kritikpunkt ist für mich dieses ständige Auf und Ab der Gefühle. Als Leser war es wirklich ein Wechselbad der Gefühle. An sich ja eigentlich nicht wirklich schlecht, aber irgendwie war es für mich dann manchmal etwas anstrengend zu lesen. Am liebsten wäre ich mal kurz in die Geschichte reingesprungen und hätte alles geklärt, denn die meisten Situationen sind nur Entstanden, weil Marco und Lena nicht wirklich miteinander geredet haben.Andererseits ist das auch irgendwie wieder sehr realistisch dargestellt, denn so ist es ja auch häufig im wirklichen Leben.

    Mehr
  • Regenwetter in der großen Liebe

    Auf Irrwegen zu Dir
    Leseschneckchen555

    Leseschneckchen555

    05. February 2015 um 22:35

    Marco hat in Lena seine Frau fürs Leben gefunden. Alles scheint perfekt. Doch plötzlich kommen graue Wolken auf und Lena verändert sich. Als sei das nicht schon genug, taucht auch noch Lukas, der neue Reitlehrer auf und Lena ist aus dem Stall kaum noch weg zu bekommen, verbringt ihre meiste Zeit dort. Aber auch Marco bekommt in seinem Cafe immer häufiger Besuch von der aufreizenden Tamara, seiner Ex. Gibt es für Marco und Lena noch eine gemeinsame Zukunft oder hat die große Liebe nun ein Ende? Das schlichte Cover dieses Buches, welches mich nicht sofort überzeugt hat, verrät nicht viel von der spannenden und mitreißenden Liebesgeschichte zwischen Marco und Lena. Ich erlebte eine Liebe, die zum ersten Mal die Stolpersteinchen einer Beziehung zu spüren bekommt. Missverständnisse, falsche Interpretationen und zu wenige gemeinsame Gespräche stellen die Beiden auf eine harte Probe. Können sie ihre Liebe retten? Und was tun sie für ihr Glück? Ich war von Beginn an gepackt von der Geschichte und habe, von der ersten Seite an, mitgefiebert. Der Erzählstil ist flüssig und die Seiten flogen nur so dahin. Hier hat das Buch mich schon im ersten Drittel überzeugt. Interessant und erfrischend fand ich, dass aus der Sicht von Marco, also aus der Perspektive eines Mannes, erzählt wurde. Ein Schmunzeln hin und wieder, wenn der typische Mann durchkam, konnte ich mir nicht verkneifen. Lena, eine noch junge Frau, die sich schnell in ihr Schneckenhaus verzog, konnte ich nicht immer ganz verstehen, doch war sie mir nie unsympathisch. Ich habe es genossen, den Beiden auf ihrem Weg zu folgen. Auf jeden Fall hat mich der Roman auf die Vorgänger-Bände "Auf Umwegen ins Herz" und "Mit Verzögerung ins Glück", welche unabhängig voneinander gelesen werden können, neugierig gemacht. In den ersten beiden Bänden dreht es sich, unter anderem, um bekannte Personen aus diesem Roman. Alles in allem ein unterhaltsamer Roman, der sich zu Lesen gelohnt und fünf Sterne verdient hat.

    Mehr
  • Eine Herzensangelegenheit auf Messers Schneide

    Auf Irrwegen zu Dir
    Kiwi-Lena

    Kiwi-Lena

    03. February 2015 um 14:18

    Nach eineinhalb Jahren hat sich die glückliche Beziehung zu seiner Freundin Lena gefestigt, denkt Marco. Während ihre Freunde der Familienplanung entgegensehen, genießen sie die Freiheiten ihrer Zweisamkeit. Doch plötzlich verliert Lena zusehends an Leichtigkeit und Aufgeschlossenheit. Stattdessen zieht sie sich — aus für Marco unerklärlichen Gründen — immer mehr zurück. Und seit er um die Existenz von Reitlehrer Lukas und dessen ungenierte Nähe zu seiner Freundin weiß, schmeckt Marco die wachsende Kluft zwischen ihm und Lena noch viel weniger. Mit einem Mal scheint seine heile Welt unaufhaltsam auseinanderzubrechen. "Auf Irrwegen zu Dir" ist der dritte Roman, der zu Sarah Saxx' gefühlsbetonter Auf-Umwegen-Reihe gehört und mit dem sie dem Finale ihrer Trilogie eine aufwühlende Note verleiht. Während Lena und Marco in den ersten beiden Bänden der Buchreihe noch zu den Nebenfiguren gehörten, steht ihre ins Wanken geratende Liebe im Mittelpunkt dieses Romans. Lebhafte Quirligkeit und große Zukunftspläne gehen dabei Hand in Hand mit Verlustangst und beißender Eifersucht. Eine Mischung, welche die beiden Protagonisten nicht nur Kopf und Kragen, sondern vor allem ihr Herz kosten könnte. Auf jeden Fall eine solide Grundlage für einen Spannungsbogen, dessen Emotionalität Sarah Saxx bis zum letzten Kapitel brodeln lässt. Wenngleich mir persönlich die eine oder andere Verhaltensweise seitens der Charaktere recht überspitzt und klischeehaft erscheint, so sorgt hingegen die in diesem Roman gewählte männliche Darlegung der Geschehnisse für eine andere, mitunter erfrischende Nuance. Authentisch angepasst hat die Autorin dementsprechend auch die Erzählweise, wodurch der Geschichte ein paar unverblümte Kanten verliehen werden. Trotz eines kontinuierlichen Tanzes auf dem Vulkan von Lena und Marco und den zwei auf der Bildfläche erscheinenden Rivalen in Liebensdingen, bleibt der beständige Fokus auf dem Vertrauen in ein gemeinsames Bis-ans-Ende-unserer-Tage bestehen. Ein abgestimmter Tenor, der den willkommenen Gegenpart zu siedend heißen Eifersuchtsdramen bildet. Was mit einem kleinen Funken beginnt, kann sich rasch zu einem Flächenbrand entwickeln. Das gilt für die Liebe ebenso wie für das Misstrauen. Dies ist der konsequente rote Faden dieses Romans, der wiederum Sarah Saxx' Vorliebe für pikante Herzensangelegenheiten umgarnt. Insgesamt entspricht dieses Werk dem schlussendlich alles auf eine Karte setzenden, finalen Paukenschlag einer Trilogie, die sowohl für klopfende Herzen als auch für pochende Halsschlagadern sorgt. 

    Mehr
  • amüsantes Liebeskarussell

    Auf Irrwegen zu Dir
    robberta

    robberta

    02. February 2015 um 15:05

    Auf Irrwegen zu dir Das mit Marco und Lena ist Liebe in Rosarot. Kitschig, romantisch, vollkommen. Dachten die beiden zumindest. Denn plötzlich spürt Marco, wie ihm seine große Liebe mehr und mehr entgleitet. Nichts ist mehr, wie es sein soll, und je mehr er versucht, alles wieder ins Lot zu bekommen, umso komplizierter wird es zwischen ihm und Lena. Außerdem ist da Lukas, der neue Reitlehrer, mit dem sich Lena blendend versteht, während sie sich mehr und mehr von Marco abwendet. Doch auch Lena ist wenig begeistert von der vollbusigen Schönheit Tamara, die Marco seit Kurzem in seinem Café auflauert und ihn gehörig ins Schwitzen bringt. Auf Umwegen ins Herz – Band 1 der "Auf Umwegen"-Reihe Mit Verzögerung ins Glück – Band 2 der "Auf Umwegen"-Reihe Auf Irrwegen zu Dir – Band 3 der „Auf Umwegen“-Reihe und Abschluß Meine Meinung: „Auf Irrwegen zu dir“ ist der 3.Band der „Auf Umwegen“-Reihe von Sarah Saxx Amüsante Liebesgeschichte nach dem Motto typisch Mann und typisch Frau. Der Schreibstil ist locker flockig zu lesen. Der Protagonist Marco ist sympathisch, wirkt selbstbewusst und doch wie ein liebevoller Romantiker. Eifersucht und Misstrauen spielen eine große Rolle. Lena steht sich manchmal einfach selbst im Weg. Ein amüsantes Liebeskarussell mit Happy-End und wunderbare Unterhaltung.

    Mehr
  • Marco und Lena

    Auf Irrwegen zu Dir
    KittyCatZombie

    KittyCatZombie

    28. January 2015 um 08:00

    Auf Irrwegen zu dir ist mein erstes Buch aus dieser Reihe und konnte mich im Großen und Ganzen überzeugen. Man startet mitten im Paaralltag von Marco und Lena, neu und interessant ist dabei, dass die ganze Story aus Marcos Sicht erzählt wird. Marco und Lena leben zusammen in Linz und sind seit ca 1,5 Jahren zusammen und eigentlich läuft es gut zwischen den beiden. Doch nach einem Grillabend mit Freunden verändert sich Lenas Verhalten plötzlich. Marco versteht nicht warum. Und plötzlich stecken beide in einer waschechten Beziehungskrise. Misstrauen, eine vollbusige Frau, ein charmanter Reitlehrer und Geheimnisse beherrschen von nun an das Leben der beiden und aufeinmal scheint das unvermeindliche sie zu zerstören. Mehr möchte ich zu der Geschichte nicht verraten. Marco kommt einem die ganze Zeit sehr sympathisch vor und die meisten seiner Gedankengänge scheinen einem sehr realistisch für einen Mann. Zwar ist es an der einen oder anderen Stelle etwas übertrieben (ich nehme an, dass kein Mann permanent denkt: "Ach das Haar meiner Freundin riecht wie..." oder eben dauerhaft "ach ich liebe sie soooooo sehr", das ist eher ein Wunschtraum von uns Frauen. Männer empfinden sicher auch tiefe Liebe, denken jedoch sicher nüchterner darüber nach), abe wir befinden uns ja auch in einem Liebesroman. Lena hingegen kommt mir äußert unsympathisch und irrational rüber und trägt meiner Meinung nach den größeren Teil zum eventuellen Scheitern bei. Manchmal wollte ich ihr echt zurufen: "Bist du eigentlich behindert? Mein Gott, kack dich doch einfach mal aus, dann weiß der Arme Marco auch was Sache ist." Ich weiß nicht, ob das von der Autorin bezweckt ist, dass man mehr auf Marcos Seite ist, oder ob es gar ein stilistisches Mittel ist, um zu zeigen, dass Männer unser Verhalten nicht verstehen. So nach dem Motto "so fühlt sich also der Mann mit uns". Wenn es beabsichtigt war, ist es sehr gut gelungen, denn Lena hat mich viele Nerven gekostet. Diese Tatsache und das doch etwas sehr übertriebene Ende haben einen Stern Abzug gekostet. Ansonsten Leseempfehlung meinerseits, schönes Buch. So long...

    Mehr
  • Vom Gefühlschaos ins Glück - Ein "must read"

    Auf Irrwegen zu Dir
    SzenarioLicht

    SzenarioLicht

    24. January 2015 um 12:40

    Klapptext: “Was tust du, um zu retten, was alles für dich bedeutet?“ Das mit Marco und Lena ist Liebe in Rosarot. Kitschig, romantisch, vollkommen. Dachten die beiden zumindest. Denn plötzlich spürt Marco, wie ihm seine große Liebe mehr und mehr entgleitet. Nichts ist mehr, wie es sein soll, und je mehr er versucht, alles wieder ins Lot zu bekommen, umso komplizierter wird es zwischen ihm und Lena. Außerdem ist da Lukas, der neue Reitlehrer, mit dem sich Lena blendend versteht, während sie sich mehr und mehr von Marco abwendet. Doch auch Lena ist wenig begeistert von der vollbusigen Schönheit Tamara, die Marco seit Kurzem in seinem Café auflauert und ihn gehörig ins Schwitzen bringt. Gibt es für Marco und Lena noch eine gemeinsame Zukunft? Oder hat ihr Liebesglück ein jähes Ende gefunden? Mein Leseeindruck: Absolut bemerkenswert fand ich die Erzählperspektive. Eine Lovestory mit seinen Höhen und Tiefen aus der Sicht eines Mannes erzählt zu bekommen, war für mich an der einen oder anderen Stelle wie ein wach rütteln. Bemerkenswert wie sich die Verstrickungen und die Gefühle von Lena und Marco zwar einerseits auf einer Wellenlänge befinden, wie unterschiedlich sie sich jedoch äußern. Durch kleine Geheimnisse und Zweifel die jeder der beiden Protagonisten mit sich herumschleppt und den fehlenden Mut diese anzusprechen gerät ihre komplette Beziehung immer mehr in einen Strudel des Chaos. Wo erst bedingungslose Liebe war, gewinnen Zweifel und mangelndes Vertrauen die Oberhand. Die Autorin schafft es dem weiblichen Leser die Gedankenwelt von Marco sehr nahe zu bringen. Man kann geht mit ihm auf emotionale Wanderung durch seine Beziehung zu Lena. Aber nicht nur das, trotz der Erzählperspektive aus Marcos Richtung, versteht und begreift man auch Lena. Es mangelt weder an Romantik noch an Realismus. Das gesamte Buch nimmt den Leser mit auf eine Berg- und Talfahrt der Gefühle die in einem emotionalen Feuerwerk enden. Ein klarer Schreibstil und eine gut strukturierte und durchdachte Handlung sorgen dafür, das der Leser jedes Detail ohne Mühe aufnimmt und die Zusammenhänge zu keinem Moment aus dem Blick verliert. Auch wenn man als Leser zwischen der Symphatie Lena oder Marco hin und her gerissen ist. Mein Fazit: Für diese außergewöhnliche und absolut gelungene Lovestory gibt es von mir 5 von 5 Sterne. Wer gern mitfiebert findet hier eine sehr realistisch gestaltete Geschichte die absolut lesenswert ist.

    Mehr
  • Schöner Abschluss der Reihe

    Auf Irrwegen zu Dir
    raven1711

    raven1711

    23. January 2015 um 11:03

    Inhalt: Das mit Marco und Lena ist Liebe in Rosarot. Kitschig, romantisch, vollkommen. Dachten die beiden zumindest. Denn plötzlich spürt Marco, wie ihm seine große Liebe mehr und mehr entgleitet. Nichts ist mehr, wie es sein soll, und je mehr er versucht, alles wieder ins Lot zu bekommen, umso komplizierter wird es zwischen ihm und Lena. Außerdem ist da Lukas, der neue Reitlehrer, mit dem sich Lena blendend versteht, während sie sich mehr und mehr von Marco abwendet. Doch auch Lena ist wenig begeistert von der vollbusigen Schönheit Tamara, die Marco seit Kurzem in seinem Café auflauert und ihn gehörig ins Schwitzen bringt. Gibt es für Marco und Lena noch eine gemeinsame Zukunft? Oder hat ihr Liebesglück ein jähes Ende gefunden?   Meinung: Dieses Buch erzählt nun Marco und Lenas Geschichte. Die beiden kennt man ja bereits aus den Vorgängern, dementsprechend wird das Kennenlernen der beiden hier nur in Rückblicken angerissen und die Handlung beschränkt sich auf das aktuelle Geschehen. Eigentlich läuft alles prima bei Marco und Lena. Ihr Glück scheint perfekt, aber leider ist es wie so oft im Leben, dass ungeplante Ereignisse das Glück trüben können. Und so müssen Marco und Lena in diesem Buch um ihre Beziehung kämpfen, damit sie feststellen können, ob sie wirklich füreinander bestimmt sind. Sarah Saxx hat auch hier wieder einen sehr schönen, eingängigen und berührenden Schreibstil an den Tag gelegt. Aus Marcos Sicht erleben wir das Geschehen aus der Ich-Perspektive und dürfen mit ihm lachen, bangen und hoffen. Besonders gut gefallen hat mir, wie geschickt es die Autorin geschafft hat aufzuzeigen, wie schnell sich Missverständnisse und "Geheimnisse" verselbstständigen können. Besonders die Alltäglichkeiten, aus denen diese Umstände resultieren machen das Buch besonders glaubhaft, denn bestimmt jeder kann sich in der ein oder anderen Situation wiederfinden. Marco und Lena mochte ich schon in den anderen Romanen sehr und auch hier bleibt mein Eindruck auf die beiden bestehen. Lena hat einige schwere Zeiten in ihrem Leben durchmachen müssen, trotzdem ist sie eine sehr lebenslustige und freundliche Person. Ihr Verhalten mag zwar an einigen Stellen in diesem Buch sehr überzogen wirken, aber aufgrund der Umstände, in denen sie steckt, nimmt man ihr das nicht allzu krumm. Auch Marco hat mir sehr gut gefallen mit seiner Art, wie er sich um Lena sorgt. Habe ich im ersten Kapitel noch etwas die Stirn gerunzelt über einige seiner Aussagen, konnte ich aber schnell meine sich anbahnende Ablehnung revidieren. Er ist ein sehr kontaktfreudiger Mensch, was ihn im Buch leider in einige sehr unangenehme Situationen bringen wird. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und mir einige schöne Lesestunden beschert. Die Kapitel sind moderat gehalten und lassen sich flüssig lesen. Längen in der Story sind auch keine Vorhanden und so fliegt man förmlich durch das Buch. Ich bin schon gespannt, was uns als nächstes von Sarah Saxx erwartet.   Fazit: Ein runder, emotionaler und gelungener Abschluss der Reihe, den man nicht verpassen sollte. Wer realistisch romantische Bücher gerne liest, sollte sich die Reihe unbedingt anschauen. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten. (Findet meine Rezensionen auch auf meinem Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)

    Mehr
  • Lena und Marco auf Irrwegen

    Auf Irrwegen zu Dir
    Assi

    Assi

    20. January 2015 um 12:53

    Marco und Lena, das ist die große Liebe ohne Probleme und Unstimmigkeiten. Plötzlich tauchen ungeahnte Probleme in Form des neuen Reitlehrers Lukas und der vollbusigen Tamara auf. Können sie ihre Beziehung noch retten oder ist die ganz große Liebe vorbei. Marco und Lena kennen wir ja schon aus den anderen beiden Büchern der Trilogie. Dieses Buch ist aus der Sicht von Marco geschrieben, was es sehr interessant und auch einfühlsam macht.  Während des Lesens erlebt man eine Achterbahn der Gefühle und ist sich nicht sicher, ob die beide es doch noch wieder schaffen. Man möchte beider gerne mal schütteln, dass sie aufwachen und anfangen zu kämpfen. In diesem Buch macht man alle Gefühle von Wut, über Verzweiflung bis zu Freude und Erleichterung durch. Am Ende sind bei mir sogar die Tränen geflossen so schön romantisch war es. Dieses Buch ist ein toller Abschluss der Reihe und macht es echt schwer sich von der Clique zu verabschieden. Vielen Dank für die tollen Lesestunden liebe Sarah. Freue mich auf weitere Bücher von dir.

    Mehr
  • Wechselbad der Gefühle

    Auf Irrwegen zu Dir
    Sahriena

    Sahriena

    18. January 2015 um 12:15

    Inhalt/Klappentext: Das mit Marco und Lena ist Liebe in Rosarot. Kitschig, romantisch, vollkommen. Dachten die beiden zumindest. Denn plötzlich spürt Marco, wie ihm seine große Liebe mehr und mehr entgleitet. Nichts ist mehr, wie es sein soll, und je mehr er versucht, alles wieder ins Lot zu bekommen, umso komplizierter wird es zwischen ihm und Lena. Außerdem ist da Lukas, der neue Reitlehrer, mit dem sich Lena blendend versteht, während sie sich mehr und mehr von Marco abwendet. Doch auch Lena ist wenig begeistert von der vollbusigen Schönheit Tamara, die Marco seit Kurzem in seinem Café auflauert und ihn gehörig ins Schwitzen bringt. Ich konnte mich zum Anfang nur schlecht in das Buch einfinden, was zum Teil auch daran liegt das es aus der Sicht eines Mannes geschrieben ist. Es beinhaltet viel Streit, Vertrauensverlust, Gefühle kommen nicht zu kurz. Es ist ein ständiges auf und ab. Hormone und Eifersucht sorgen ständig für eine angespannte Situation. Mir persönlich hat das Buch nicht ganz so gut gefallen. Ich kann leider nur 3 Sterne vergeben, da die Schreibweise an sich ganz gut war halt aber nicht für mich passte.

    Mehr
  • "Auf Irrwegen zu dir" von Sarah Saxx

    Auf Irrwegen zu Dir
    Griinsekatze

    Griinsekatze

    18. January 2015 um 12:10

    Der Prolog hat mich erst mal tief durchatmen lassen. Es ist eine sehr emotionale Vorerzählung von der Geschichte, die einen auf den nächsten Seiten erwarte. Erzählt aus der Sicht von Marco ist es ein Liebesgeständnis hoch 10. Obwohl ich vorbereitet war und wusste, dass es kein Buch voller Liebe und Romantik wird, sondern auch eine gehörige Portion Herzschmerz enthält, war es nicht immer leicht zu lesen. Gerade die Bücher in denen man mit den Charakteren mitfühlen und auch mitleiden kann sind in meinen Augen die Besten und „Auf Irrwegen zu dir“ ist so ein Buch. Die Hauptcharaktere Marco und Lena kennt man bereits aus den ersten beiden Bänden. Marco ist der beste Freund von Jana und Isa und auch der Inhaber vom Cafe au Lait. Ich muss zugeben, dass er auf den ersten Seiten des Buches ein unsensibler Idiot ist, da er nicht bemerkt, wie sehr seine Kommentare Lena zu schaffen machen aber zum Glück bessert er sich schnell wieder und wird zu einem romantischem und liebevollem Mann. Leider spielen so manche Missverständnisse, Geheimnisse und die Eifersucht gegen ihn. Für mich ist er ein wirklich gelungener Charakter, dessen Gedankengänge man gut nachvollziehen kann. Sein Gegenpart ist Lena, die Schwester von Julian. Ihr Verhalten hat mich manchmal einfach wahnsinnig gemacht. Wahnsinnig und auch traurig. Schon im ersten Moment konnte ich zwar den Grund für Ihr Verhalten verstehen aber es war dann teilweise wirklich anstrengend. Marco gab sich so viel Mühe und sie blockte immer wieder ab. Die beiden haben es mir beim lesen schon nicht leicht gemacht. Auch Marco hatte schon einige Schwierigkeiten mit ihr zu überwinden. Er hat sich zwar manchmal wie ein Depp verhalten aber eigentlich hatte Lena dann keinen Grund mehr ihm böse zu sein. Obwohl das so klingt, als würde ich Lena nicht besonders mögen ist das gar nicht wahr. Gerade am Anfang konnte ich ihre Gefühle verstehen nur zum Ende hin war ihr Verhalten an manchen Stellen undurchsichtig. Man sieht wieder, dass es nur Probleme gibt, wenn Paare nicht ehrlich zueinander sind. Fazit Sarah Saxx hat mir „Auf Irrwegen zu dir“ einen perfekten Abschluss für die „Auf Umwegen“ Reihe. Jana und Julian sind glücklich. Sebastian und Isa sind ebenfalls unzertrennlich und dazu haben sie noch eine gute Neuigkeit zu verkünden und auch Marco und Lena überwinden Ihre Kriese. Die Geschichte der beiden ist eine emotionale Achterbahnfahrt, die einen ganz schön mitnimmt … aber es lohnt sich auf jeden Fall einzusteigen.

    Mehr
  • Irrwege der Liebe

    Auf Irrwegen zu Dir
    rena1968

    rena1968

    18. January 2015 um 10:35

    --Inhalt-- Das mit Marco und Lena ist Liebe in Rosarot. Kitschig, romantisch, vollkommen. Dachten die beiden zumindest. Denn plötzlich spürt Marco, wie ihm seine große Liebe mehr und mehr entgleitet. Nichts ist mehr, wie es sein soll, und je mehr er versucht, alles wieder ins Lot zu bekommen, umso komplizierter wird es zwischen ihm und Lena. Außerdem ist da Lukas, der neue Reitlehrer, mit dem sich Lena blendend versteht, während sie sich mehr und mehr von Marco abwendet. Doch auch Lena ist wenig begeistert von der vollbusigen Schönheit Tamara, die Marco seit Kurzem in seinem Café auflauert und ihn gehörig ins Schwitzen bringt. Gibt es für Marco und Lena noch eine gemeinsame Zukunft? Oder hat ihr Liebesglück ein jähes Ende gefunden? --Meine Meinung --- Zum Schreibstil : Der Schreibstil ist auch wie in den Beiden Teilen davor ,leicht und Flüßig .  Die Spannung wurde weitestgehend aufrecht erhalten Zum Buch : Zuerst war es etwas ungewohnt. Diese Story wird aus der Sicht von Marco erzählt. Was aber sehr interessant war. Man muß sich nur erst einmal daran Gewöhnen. Hat man sich daran Gewöhnt liest man das Buch aber schnell weg. Es ist interessant die Dinge und Gefühle aus der Sicht des Mannes zu erfahren. Marco war mir super sympatisch. Er ist ja eher der ruhigere Mann ,der seine Lena über alles Liebt. Lena ist für mich ein kleines Zickiges Mädchen ,welches unbedacht handelt ,anstatt mit Marco zu reden. Das Buch hat mir super gefallen ,auch wenn ich Lena am liebsten mal so richtig die Meinung sagen möchte. Es war Gefühlvoll ,Romantisch aber es hat mich auch wütend gemacht (auf Lena) Ich fand es spannend und es hat mich genauso gefesselt wie die beiden Teile davor . Oftmals habe ich zwar gedacht , das wird nix mehr mit den beiden und Marco sollte besser die Konsequenzen ziehen. Marco hat mir Persönlich auch oft zu verständnisvoll gegenüber Lena gehandelt. Ich hätte mir gewünscht er würde mal mit der Faust auf den Tisch hauen oder mal so richtig dampf ablassen. Aber das Liegt wohl nicht in seiner Natur. Sarah Saxx hat es aber geschafft jedes Mal wenn Lena unüberlegt handelt ,die Kurve zu kriegen. Sie hat so viel Gefühl in dieses Buch gelegt , das es schade ist das die Reihe nun zu Ende ist. --Fazit-- Ein schöner Abschluß der Reihe. Das Buch steckt voller Gefühl und Liebe . Kann es nur empfehlen. 5 von 5 Sterne  

    Mehr
  • Auf und Ab der Gefühle

    Auf Irrwegen zu Dir
    sunflower130280

    sunflower130280

    Nach Auf Umwegen ins Herz und Mit Verzögerung ins Glück war ich natürlich auf den letzten Band von Sarah Saxx sehr gespannt. Alle Bücher sind untereinander abgeschlossen, aber um ein besseres Verständnis zu bekommen, sollte man alle Bücher gelesen haben.Schön finde ich das ihre Cover einen Wiedererkennungswert haben.Ihr Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, der Lesefluß reisst nicht ab. Man steckt direkt in der Geschichte drin, ohne langes drum rum gerede. Sie verpasst ihren Geschichten nicht nur eine gute Portion Romantik, sondern auch einen Tick Erotik. Diese wird zwar erwähnt, aber der Rest bleibt dem Leser überlassen. Kopfkino ist vorprogrammiert. Bestimmte Szenen, gerade die wo Marco das reiten erlernt kann man sich bildlich gut vorstellen und lässt einen schmunzeln.Die Geschichte rund um Marco und Lena, ist ein einziges Auf und Ab der Gefühle. Am Anfang fand ich es sehr langatmig und zu vorraussehbar. Danach wurde die Geschichte für mich aber immer interessanter und ich schaffte es nicht mehr, das Buch aus der Hand zu legen. Der Leser leidet mit ihnen einfach mit. Die Geschichte ist an und für sich gut durchdacht. Gerade die Alltäglichen Probleme die auf ihre Beziehung Schatten werfen, zieht den Leser in seinen Bann. Desweiteren findet man hier auch die "alten" Hasen aus den anderen Büchern wieder, so verliert man diese nicht aus den Augen und ist erstaunt, was sich bei ihnen alles verändert hat. Die Protagonisten Marco und Lena sind sympathisch beschrieben, beide haben Ecken und Kanten und wirken dadurch realer. Fazit :Auch wenn die Geschichte etwas flach anfing, nahm es recht schnell an Fahrt zu. Ein wahres Lesevergnügen, das ich empfehlen kann.

    Mehr
    • 2
  • Ungewohnte Perspektive, toller Schreibstil

    Auf Irrwegen zu Dir
    Insi

    Insi

    15. January 2015 um 20:54

    Der Stil: Sarah Saxx‘ Stil ist flüssiger, klar, schnörkellos, aber trotzdem gut. Was sie schreibt ist einfach total angenehm zu lesen. Sie holt den Leser ab, nimmt ihn mit in Ihre Geschichte und lässt ihn anschaulich alles miterleben und an so mancher Stelle schmunzeln. Passend dazu einer meiner Lieblingssätze aus dem Buch: "Wäre das Ganze ein Fantasyfilm, würde ich nun schreiend die Höhle des Drachen stürmen, mit einem Schwert in der Hand, das ich sofort auf das riesige Ungetüm niedersausen lassen würde." Sarah Saxx schafft es, mich so in die Geschichte zu ziehen, dass meine Augen an den richtigen Stellen über die Zeilen fliegen und ich den Atem anhalte. Mal einen Liebesroman aus der Sicht eines Mannes zu lesen empfand ich als eine angenehme Abwechslung.  Die Charaktere: Marco ist zu Beginn ein richtiges Macho-Arsch. Er scheint über nicht allzuviel Feingefühl zu verfügen, so wie er über manche Dinge spricht und sich in Lenas Gegenwart über bei Babys, Kinder auslässt. Oder sich auch manchmal ihr Gegenüber verhält. Wäre er mein Freund, dann hätte ich ihm bestimmt schon das ein oder andere mal den Hals umgedreht. Zwischendurch möchte man ihn an den Schultern fassen und auf die Dinge stoßen, die er übersieht. Oder ihn von irgendwas abhalten, da wir Mädels einfach vorher wissen, dass das einfach schief geht. Allerdings kommen mir Marcos Sinneswandel und die krasse Veränderung seiner Einstellung zum Thema Kinder viel zu schnell und zu plötzlich. Für mich war nicht nachvollziehbar, warum er ab einem bestimmten Punkt anders denkt, welche Denkprozesse und Grübeleien dazu geführt haben. Da alles aus Marcos Sicht, geschildert ist konnte ich mich teilweise nur schwer mit Lena identifizieren, empfand genau wie er einiges als übertrieben oder nicht nachvollziehbar. Das war irgendwie ungewohnt, weil ja meine Denke damit nur die von Marco gespiegelt hat, was ja eigentlich gut ist. Waren bei ihr vielleicht auch einfach nur die Hormone.   Die Story: Als Leser merkt man sehr schnell, was eigentlich los ist und wohin die Reise geht. Aber für mich war das jetzt nicht weiter schlimm. In Gegenteil, es macht es irgendwie noch spannender zu sehen, wie sich alles entwickelt, und ob bei Marco irgendwann der Groschen fällt. Das Thema mit Tamaras großen Brüsten, die sie auf der Theke parkt, und von denen Marco den Blick nur schwer wenden kann, wird für meinen Geschmack zu sehr breit getreten. Das ist irgendwo ab der Hälfte des Buchs dann doch ein bisschen ausgelutscht – auch wenn es uns Frauen in unseren Vorurteilen natürlich nur wieder bestätigt. ;) Vielleicht war es an manchen Stellen auch ein wenig zu viel hin und her und auf und ab. Dadurch hat sich insgesamt dann alles ein bisschen gezogen. Aber irgendwie passt das dann doch wieder zu Marco. Er ist eben ein komplizierter Typ und total authentisch realistisch. Aber vielleicht war es auch einfach ein bisschen zu viel „wie wir Frauen Männer wahrnehmen“ und weniger „wie Männer sich selbst wahrnehmen“ – keine Ahnung. Schön fand ich, wie auch weiter die Freundschaft zu den Protagonisten aus den ersten beiden Teilen (die man nicht vorher gelesen haben muss) weiterhin eine wichtige Rolle einnimmt. Man hat die 4 einfach liebgewonnen und freut sich, sie auch in Irrwegen zu dir immer wieder anzutreffen. Zwischendrin habe ich mich wirklich gefragt, ob das noch was wird, und wie die beiden die Kurve wieder kriegen. Denn ich hab es ihnen beiden einfach gewünscht. Zum Ende wird das dann wieder zum Seufzen schön. Ich liebe vor allem den letzten Satz: <3 Fazit: Wie schon die ersten zwei Teile kann ich auch diesen hier empfehlen, wundervoll geschrieben. Er war für mich ein wenig schwächer, was vermutlich einfach an der ungewohnten Perspektive lag.

    Mehr
  • weitere