Sarah Saxx Auf Umwegen ins Herz

(79)

Lovelybooks Bewertung

  • 71 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 39 Rezensionen
(46)
(22)
(7)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf Umwegen ins Herz“ von Sarah Saxx

Jana fällt aus allen Wolken, als sich ihre heimliche Jugendliebe Julian nach fünfzehn Jahren Funkstille unerwartet bei ihr meldet. Seit damals empfindet sie große Wut auf ihn, da er ihr Vertrauen missbraucht hatte. Und erst vor kurzem hat ihr Exfreund Georg dafür gesorgt, dass Jana von den Männern endgültig enttäuscht ist. Ob Julian sich eine zweite Chance trotz seines Fehltritts von damals verdient hat? Und wieso taucht plötzlich Georg wieder auf? Wie wird sich Jana entscheiden – Herz oder Kopf? Eine Geschichte über den Kampf zwischen Vertrauen und Vernunft, über Enttäuschungen und Freundschaft – und über die wahre Liebe.

Viel zu dick aufgetragen

— Pachi10
Pachi10

Ganz schön für zwischendurch

— vanystef
vanystef

Das Debüt von Sarah Saxx „Auf Umwegen ins Herz“ ist durch tolle Charaktere und einen interessanten Plot gekennzeichnet.

— BeaRa
BeaRa

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Ergreifend und mitreißend! Ein echtes Lesehighlight!

Diana182

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viel zu dick aufgetragen

    Auf Umwegen ins Herz
    Pachi10

    Pachi10

    07. June 2017 um 22:10

    Jana findet Ihren Jugendschwarm Julian über Facebook wieder. Julian hat ihr in Jugendzeiten einen schlimmen Streich gespielt, denn sie bis heute nicht vergessen kann, trotzdem lässt sie sich auf  ein Wiedersehen ein. Nach ein bisschen Hin und Her und etwas Gezicke kommt der erwartete Friede, Freude, Eierkuchen.   Eigentlich hätte das eine sehr niedliche romantische Geschichte werden können, wenn sie nur nicht so dick aufgetragen gewesen wäre. Das in der Jugend beschriebene Drama oder wie es die Autorin nennt: der schlimme Vertrauensmissbrauch und sogar von sexuellen Missbrauch ist im Buch die Rede, entpuppt sich als harmloses Busengegrapsche. Also ich kenne das Alter der Autorin nicht, und auch nicht ihren Lebensweg, aber wenn DAS ein Drama ist, muss sie in einem beschützten Kokon groß geworden sein. Also Ende der 80er Jahre, auf einer öffentlichen Mittelschule, war es der Volkssport der Jungs, uns Mädchen mal irgendwie, irgendwo, irgendwann auf den Busen zu grapschen und keine von uns hat einen seelischen Schaden davon getragen. Ja man hat sich kurz geniert und nächsten Tag war die Sache vergessen. Ganz schlimm auch die Darstellung des kurzzeitigen Beziehungsaus. Sofern man bei 3 kurzen Treffen mit viel Gezicke überhaupt von einer Beziehung sprechen kann. Jana agiert wie jemand, dessen Lebenspartner soeben verstorben ist. Völlig unrealistisch und übertrieben, realitätsfremd. Das verhaut die ganze Geschichte, schade darum.

    Mehr
  • Eine Menge Missverständnisse

    Auf Umwegen ins Herz
    vanystef

    vanystef

    28. April 2017 um 07:49

    Inhalt:Jana fällt aus allen Wolken, als sich ihre heimliche Jugendliebe Julian nach fünfzehn Jahren Funkstille unerwartet bei ihr meldet. Seit damals empfindet sie große Wut auf ihn, da er ihr Vertrauen missbraucht hatte. Und erst vor kurzem hat ihr Exfreund Georg dafür gesorgt, dass Jana von den Männern endgültig enttäuscht ist. Ob Julian sich eine zweite Chance trotz seines Fehltritts von damals verdient hat? Und wieso taucht plötzlich Georg wieder auf? Wie wird sich Jana entscheiden – Herz oder Kopf? Eine Geschichte über den Kampf zwischen Vertrauen und Vernunft, über Enttäuschungen und Freundschaft – und über die wahre Liebe.Meinung:Aufgrund des Klappentextes habe ich mir keine allzu große und leidenschaftliche Liebesgeschichte erwartet und dem war auch leider so. Nicht, dass das Buch schlecht ist, es ist auf jeden Fall eine süße Geschichte, aber ich habe einfach kein Prickeln gespürt. Mir wurden leider auch keine großen Emotionen entlockt. Ich habe das Buch einfach gelesen und mich der Handlung erfreut. Die Charaktere sind mir auf jeden Fall sympatisch. Jeder von ihnen hat seine eigene Persönlichkeit und fügt sich super in die Story hinein. Es hat mich ein wenig aufgeregt, dass Jana und Julian ihren Mund nie aufkriegen, bzw. eher immer Julian. Hätte er Jana einfach mal 1. die Wahrheit erzählt und 2. auf das Dilemma angesprochen, wäre dieser Leidensweg durchaus nicht entstanden, was die Geschichte jedoch deutlich verkürzt hätte. Ich weiß nicht, ob ich sagen kann, dass das Buch Potenzial hat. Ich finde die Geschichte wirklich sehr süß, aber da fehlt das Gewisse etwas. Ich kann leider nicht genau sagen, was man da anders hätte machen können.Fazit:Ganz klar, war es ein gutes Buch, die Geschichte war süß und die Charaktere haben mir auch gefallen. Dies ist der erste Teil einer Trilogie. In den anderen Teilen kommen wohl die Charaktere, die man hier schon kennenlernt vor. Dennoch werde ich die weiteren Teile erst einmal hinten an stellen und mich anderen Büchern zuwenden.

    Mehr
  • Eine wunderschöne Geschichte, die es nicht immer schafft zu berühren.

    Auf Umwegen ins Herz
    BeaRa

    BeaRa

    28. August 2016 um 16:45

    Cover: Das Cover ist schlicht – einerseits eher unauffällig, andererseits aber auch romantisch-stilvoll in schwarz-weiß mit einem farbig abgesetzten Titelbanner. Insgesamt passt es sehr gut zu einem Liebesroman, aber ist meiner Meinung nach nicht spezifisch auf den Inhalt ausgerichtet. Meine Meinung: Wie auch ihre späteren Bücher ist das Debüt von Sarah Saxx „Auf Umwegen ins Herz“ durch tolle Charaktere und einen interessanten Plot gekennzeichnet. Jana ist eine junge Frau, die alles versucht um mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen, die aber auch mit den Erinnerungen an die Enttäuschungen durch ihre große erste Liebe Julian und ihren Ex-Freund Georg zu kämpfen hat. Sie hat sich ihre Strukturen geschaffen und gemeinsam mit ihren besten Freunden, die für sie sehr wichtig sind, kommt sie gut klar, bis eine Nachricht alles ändert... Julian hat Jana nie vergessen und beschließt irgendwann sie zu suchen, um sich nach Jahren bei ihr zu entschuldigen. Er hatte – geprägt durch schlimme Ereignisse – Fehlentscheidungen getroffen, die Jana nachhaltig zutiefst verletzt haben. Als er ihr eine Nachricht schickt, gerät beider Welt ins Wanken... Sarah Saxx entwickelt mit „Auf Umwegen ins Herz“ eine wunderschöne Geschichte über Fehlentscheidungen, Missverständnisse, der Kunst zu verzeihen und um Vergebung zu bitten. Man wird mit den Protagonisten durch so ziemlich jede Gefühlslage geschickt, die es gibt, ohne dass die Geschichte dabei aufgesetzt wirkt. Leseempfehlung: „Auf Umwegen ins Herz“ ist eine sehr schöne Geschichte, die man definitiv gelesen haben sollte. Allerdings hat sie es nicht immer geschafft mich auch zu berühren. Dennoch habe ich es sehr genossen, sie zu lesen, weshalb ich dieses Mal vier Sterne gebe.

    Mehr
  • Wundervoll

    Auf Umwegen ins Herz
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. October 2015 um 15:19

    Zum Inhalt: Jana fällt aus allen Wolken, als sich ihre heimliche Jugendliebe Julian nach fünfzehn Jahren Funkstille unerwartet bei ihr meldet. Seit damals empfindet sie große Wut auf ihn, da er ihr Vertrauen missbraucht hatte. Und erst vor Kurzem hat ihr Exfreund Georg dafür gesorgt, dass Jana von den Männern endgültig enttäuscht ist. Ob Julian sich eine zweite Chance trotz seines Fehltritts von damals verdient hat? Und wieso taucht plötzlich Georg wieder auf? Wie wird sich Jana entscheiden – Herz oder Kopf? Meine Meinung: Durch eine Facebook Gruppe bin ich auf die Autorin aufmerksam geworden und so landeten die Bücher recht schnell auf meiner Wunschliste. Heute holte ich mir das ebook von Teil 1. Und was soll ich sagen, ich habe es in einem durch gelesen. 241 Seiten die es echt in sich haben. Von Freude,Wut, Trauer (inklusive Tränen im Auge) über Bangen habe ich alles erlebt. Das ist nicht "nur" eine Liebesgeschichte, nein. Dieses Buch hat echt eine gute Story in der es bestimmt nicht nur darum geht, ob die Protagonisten sich finden oder nicht. Es geht um Freundschaft, um Mut, darum seine Ängste zu überwinden, um Vertrauen und darum sich mit seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen. Ich bin jetzt schon ganz gespannt auf das zweite Buch

    Mehr
  • Auf Umwegen ins Herz hat alles was ein Mädchen sich wünscht

    Auf Umwegen ins Herz
    Swiftie922

    Swiftie922

    27. September 2015 um 10:43

    INHALT :  Jana fällt aus allen Wolken, als sich ihre heimliche Jugendliebe Julian nach fünfzehn Jahren Funkstille unerwartet bei ihr meldet. Seit damals empfindet sie große Wut auf ihn, da er ihr Vertrauen missbraucht hatte. Und erst vor Kurzem hat ihr Exfreund Georg dafür gesorgt, dass Jana von den Männern endgültig enttäuscht ist. Ob Julian sich eine zweite Chance trotz seines Fehltritts von damals verdient hat? Und wieso taucht plötzlich Georg wieder auf? Wie wird sich Jana entscheiden – Herz oder Kopf?  Meinung : In " Auf Umwegen ins Herz geht es um Jana, die aus allen Wolken fällt, als ihre heimliche Jugendliebe Julian nach 15 Jahren Funkstille sich wieder bei ihr meldet. Sie hat von Männern erst mal genug, denn ihr vertrauen wurde damals missbraucht und auch ihr Ex Georg war nicht besser. Ob Julian eine zweite Chance verdient hat ?? Jana hat erst mal genug von den Männern. Erst ihre Jugendliebe damals Julian, der ihr Vertrauen missbraucht hat und dann noch ihr aktueller Ex Georg. Als Julian sich wieder bei ihr meldet ist das Chaos perfekt. Sie ist eine interessante Figur, die ich gerne begleitet habe und ich mich gut mit ihr identifizieren konnte. Julian ist Janas Jugendliebe und hat damals ihr Vertrauen missbraucht kann er wieder eine Chance bekommen? Er wirkt sehr reumütig und will sich wirklich bei Jana entschuldigen für damalas. Georg ist Janas aktueller Ex Freund und hat sie komplett enttäuscht und seit dem will sie auch von ihm nichts mehr wissen. Als er dann wieder auftaucht muss sich Jana fragen, Herz oder Kopf? Der Schreibstil ist angenehm flüssig und ich bin sofort in die Geschichte gezogen worden. Das Buch wird aus der Sicht von Julia erzählt und man kann so noch mehr über sie und ihre Gedanken und Emotionen erfahren. Die anderen Charaktere wie ihre Freundin fand ich einfach zum knutschen, weil sie einfach eine typische Freundin ist die neugierig ist. Auch die SMS + Chat Nachrichten von Jana & Julian fand ich unterhaltsam, diese haben das Buch zu etwas besonderem gemacht. Die Spannung hat mich schon ab der ersten Begegnung zwischen Julian und Jana nicht vom Buch wegkommen lassen. Bei beiden spürt man, dass da etwas zwischen ihnen ist. Als plötzlich aber ihr Ex Georg auftaucht muss Jana sich entscheiden, wen von beiden will sie in ihrem Leben haben? Denn Georg hat sie schon einmal hintergangen und mit Julian verbindet sie eine Jugendliebe. Für wen am Ende sie sich entscheiden wird? Das verrate ich an dieser Stelle nicht, denn ihr müsst selbst diese tolle Geschichte lesen. Das Cover hat mich gleich in seinen Bann gezogen, denn das Paar darauf wirkt sehr intim und vertraut miteinander. Die Farben und die tolle Gestaltung runden das Ganze noch ab. Das Ende hat mich bis zum Schluss nicht von der Geschichte lösen lassen und ich freue mich schon auf die nächsten Bände aus dieser Reihe in der ich neue Figuren kennen lernen kann. Fazit : Mit "Auf Umwegen ins Herz" ist Sarah Saxx eine schöne Geschichte gelungen, die dem Leser tolle Charaktere und eine Handlung bringt, die bis zur letzten Seite spannend bleibt.

    Mehr
  • Alte Liebe rostet nicht....

    Auf Umwegen ins Herz
    pandora

    pandora

    12. August 2015 um 21:52

    Alte Liebe rostet nicht - genauso kann man die Beziehung zwischen Ja na und Julian beschrieben. Bereits in ihren Kindertagen war da diese besondere Anziehung zwischen den Beiden. Durch eine wirklich unnötige und dumme Aktion von Julian trennten sich ihre Wege und erst viele Jahre treffen sie wieder aufeinander und nach wie vor ist dieses Etwas vorhanden. Doch bevor die Beiden ihr Happy End bekommen müssen erst viele Missverständnisse aus der Welt geschaffen werden. “Auf Umwegen ins Herz“ ist eine wunderbare Liebesgeschichte mit vielen Missverständnisse aber auch vielen romantischen Momenten sowie Herzschmerz und Verlangen. Julian kann man wirklich als Traummann bezeichnen, der für seine Liebe kämpft. Mit Jana hatte ich hier und da meine Probleme. Verständlich das sie vorsichtig ist, aber ein Portion mehr Mut hätte ihr gut getan. Das Buch bekommt 5 Sterne. Es ist genau die Richtige Geschichte fürs Herz.

    Mehr
  • Sehr schön...

    Auf Umwegen ins Herz
    TineBuecherparadies

    TineBuecherparadies

    19. May 2015 um 14:32

    Das erste Buch was ich von Sarah Saxx gelesen habe und es hat mich gleich umgehauen. Eine sehr schöne und spannende Liebesgeschichte, die ich kaum aus der Hand legen mochte. Es ist eine Story, die einen Seite für Seite - Absatz für Absatz mitfiebern lässt. Der Hass zwischen Julia und Jana ist am Anfang so gewaltig und man ist einfach nur gespannt, wie es mit ihnen weitergeht. Schaffen sie es, alle Hürden von früher zu überwinden oder steht einfach doch zu viel zwischen den Beiden? Welche Hindernisse stellen sich neu den beiden in den Weg, schaffen sie es doch noch einmal den Weg zueinander zu finden? Die Autorin hat die Story so spannend verpackt, dass man an einigen Stellen dachte, ach jetzt haben sie es aber und finden zueinander, aber nein es passierte wieder etwas dramatisches, was sich den Beiden in den Weg stellte. Das Ende war einfach nur schön und ich habe mich für die Beiden wirklich gefreut, obwohl ich als erstes gedachte habe, es wird nicht gut ausgehen. Es ist wirklich, eine wunderschöne, dramatische, liebevolle und lesenswerte Story die dem Leser aufzeigt, wie viele Höhen und Tiefen eine Beziehung haben kann. Ich konnte mich sehr gut in die Protagonistin hineinversetzen und bin sofort in die Story abgetaucht. Wer Liebesgeschichten mag, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen - eine klare Leseempfehlung von mir - wer dieses Buch noch nicht gelesen hat, hat wirklich was verpasst. Vielen Dank auch noch einmal an dieser Stelle an Sarah Saxx für die wundervollen Lesestunden und das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Liebe in Zeiten des Internet

    Auf Umwegen ins Herz
    starone

    starone

    25. March 2015 um 17:00

    Zum Inhalt: Jana, eine Frau um die 30 Jahre hat gerade in der Liebe eine herbe Enttäuschung hinnehmen müssen, denn Georg, ihr Freund scheint wohl zweigleisig in der Beziehung gefahren zu sein. Denn eine Frau mit Namen Sabine Lautner macht sie auf diesen Umstand per Facebook aufmerksam. Und so stützt sich Jana in ihre Arbeit. Bis zu dem Tage als sie eine Freundschaftsanfrage vom einem Julian König über ihren Facebookaccout erhält. Plötzlich werden längst vergangene Erinnerung wach. Ein Jugendtreff, die erste große Liebe und leider auch damit verbundene Enttäuschung, die Jana nie überwunden hat. Wie wird sie sich entscheiden? Kommt sie der Freundschaftsanfrage nach, siegt die Neugier oder nimmt Jana nun möglicherweise späte Rache an diesem Julian König. Viele Fragen auf die das Buch sicherlich eine Antwort hat. Meine Meinung:Das Medium Facebook wird hier geschickt als Einstiegs -und Anknüpfungspunkt gewählt worden. Gleich der Beginn hat mir schon sehr gefallen denn zeigt eigentlich welche Möglichkeiten es den Menschen im Positivem und wie auch im Negativem Sinne bieten kann. Dieser kleine Fingerzeig der Autorin Sarah Saxx hat mich als eher Anti-Facebookfan durchaus gefreut. Denn hat es der Heldin Jana über Georg so die Augen geöffnet. Der Schreibstil sind spritzig und sehr menschlich und das Lesen macht dadurch einfach Spaß. Gespannt wartet man auf jede Wendung, fiebert mit wie Jana sich dann und dann entscheiden wird. Denn es gibt einige Schwierigkeiten in der Folge von beiden Seiten zu bewältigen. Einziger Minuspunkt ist für mich das Cover, aber gut das ist Geschmackssache. Sonst kann ich aber diesen Roman nur gerne Weiterempfehlen...für Leute, die es spritzig, lustig und modern mögen.

    Mehr
  • einfach miten ins Herz

    Auf Umwegen ins Herz
    Adora

    Adora

    19. January 2015 um 21:59

    Beschreibung: Jana fällt aus allen Wolken, als sich ihre heimliche Jugendliebe Julian nach fünfzehn Jahren Funkstille unerwartet bei ihr meldet. Seit damals empfindet sie große Wut auf ihn, da er ihr Vertrauen missbraucht hatte. Und erst vor Kurzem hat ihr Exfreund Georg dafür gesorgt, dass Jana von den Männern endgültig enttäuscht ist. Ob Julian sich eine zweite Chance trotz seines Fehltritts von damals verdient hat? Und wieso taucht plötzlich Georg wieder auf? Wie wird sich Jana entscheiden – Herz oder Kopf? Eine Geschichte über den Kampf zwischen Vertrauen und Vernunft, über Enttäuschungen und Freundschaft – und über die wahre Liebe. Das ist schon das zweite Buch von Sarah Saxx, dass ich lese. Ich hatte bei einer Leserunde Teil drei der Reihe gewonnen und fand ihn so schön, dass ich mir die anderen Beiden auch noch gekauft habe. In Teil 1 erfährt man nun, wie Julian und Jana zusammen gekommen sind. Die Geschichte der beiden ist sehr süß geschrieben und man kann den Roman flüssig lesen. Die Gefühle der beiden Hauptcharaktere wurden gut beschrieben und man konnte sich so richtig in sie hineinversetzen. Obwohl ich die Reaktionen manchmal nicht nachvollziehen kann, da das Hauptproblem auf ein Missverständnis basierte, welches durch einfaches Reden aus der Welt geschafft werden konnte. Aber dennoch hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon drauf, den zweiten Teil zu lesen.

    Mehr
  • Herz oder Kopf?

    Auf Umwegen ins Herz
    katja78

    katja78

    15. December 2014 um 20:52

    Ich bin mit gemischten Gefühlen an diesen Roman gegangen, eine Bloggerin hat mir dieses Buch empfohlen und ich hab mich nach langer Zeit mal wieder an einen Liebesroman gewagt.... und bin verfallen! Ja, anders kann man es wohl nicht ausdrücken. Sarah Saxx auf einer übersichtlichen Seitenanzahl einen tollen Trilogie-Auftakt erschaffen. Sie zeigt das man mit dem Grundgerüst "Herz oder Kopf" wahrlich sehr authentisch arbeiten kann. Geschickt schaffte sie erste Situationen, Rückblicke in die Vergangenheit und gibt auf den ersten Seiten eine sehr gut zu überblickende Vorstellung von Janas Leben. Sie beschreibt die Protagonisten in ihrem Umfeld sehr klar, auch wenn das nun wohl der falsche Ausdruck ist, aber beim lesen hatte ich das Gefühl, okay, sie meint nun das Isa also wie meine beste Freundin ist, also ich hab das aufgenommen als wäre es hier eine reale Person, deren Geschichte erzählt wird. Ich konnte mich sehr gut in sie hinein versetzen und war immer überrascht wie manche Fäden immer wieder zu einem Punkt zusammen laufen. Als haben sie ein gemeinsames Ziel nur das sie selber noch nicht wissen welches. Die Charaktere sind in sich selbst sehr stark ausgearbeitet, man kann sich wundervoll in sie einfühlen, mitleiden, oder sich aufregen, frei nach dem Motto:  "Oh man ey, so war das doch gar nicht gemeint!" Aber das sind auch die Situationen im Buch die mich zum nachdenken anregen. Wie oft kommt es zu solchen Missverständnissen? Wie würde ich entscheiden? Herz oder Kopf? Gar nicht so einfach und so verzwickt wie die Szenen im Buch auch sind, merkt man einfach: "Wir leben solche Situationen Tag täglich" und Das ist es glaub ich auch, was dieses Buch so ausmacht. Man fühlt sich wie ein Stück von Jana, so... echt eben. Außerdem tut der unverschnörkelte Schreibstil sein übriges, man wird beim lesen nicht aufgehalten und kann sich dem Genuss der Zeilen hingeben. Da Bedarf es meiner Meinung nach nicht mehr Worte, man kann tolle Bücher auch kaputt reden. Hier kann ich nur empfehlen, kauft euch das Buch/E-Book und genießt es einfach nur. Fazit Ein toller Roman über die Liebe. Gespickt mich alltäglichen Hindernissen, Missverständnissen und dem Laster der Vergangenheit Klasse toller Auftakt der Trilogie. Absolute Leseempfehlung !

    Mehr
  • ein wunderschöner, gefühlvoller roman ;)

    Auf Umwegen ins Herz
    Bibilotta

    Bibilotta

    04. December 2014 um 09:36

    Meine Meinung: Sarah Saxx hat hier eine wunderschöne Geschichte geschrieben, die mich emotional sehr mitgerissen hat. Die beiden Protagonisten Jana und Julian waren mir von Anfang an sehr sympatisch und ich hab sie sofort ins Herz geschlossen. Die Geschichte um die beiden hat mich teilweise wirklich wahnsinnig gemacht. Das hin und her, die Missverständnisse, das brennen in der Luft, es war einfach nur genial und sehr nervenaufreibend. Oftmals wäre ich gerne ins Buch geschlüpft und hätte die beiden geschüttelt, an den Händen genommen und zusammengeführt oder einfach nur einen Schubs in die richtige Richtung gegeben. Der Schreibstil hat ist so flüssig, dass ich innerhalb 2 Tagen mit dem Buch durch war. Ich konnte es aber auch nicht wirklich aus der Hand legen und wollte natürlich wissen wie es weiter geht mit Jana und Julian. Sarah Saxx hat mich mit diesem Roman mehr als überzeugt und ich konnte es nicht lassen, mich sofort an das Folgeband zu machen. Wer auf viel Gefühl steht, gute Nerven hat und sich gefühlsmässig gerne mitreissen lässt, der ist hier bestens versorgt mit diesem Roman. Denn an Emotionen, sehr viel Herzschmerz und Liebe, fehlt es hier definitiv nicht.   Mein Fazit: Ich liebe die Art und Weise wie Sarah Saxx den Leser mitreisst. Ihn mitten in eine wunderschöne Liebesgeschichte mitnimmt und wie sie die Gefühle realistisch erscheinen lässt. Ich habe es regelrecht gefühlt und mitgefiebert und hätte gerne einen Part in der Geschichte gehabt um die beiden zu lotsen Ein Buch, das jeder Romanfan lesen MUSS.

    Mehr
  • Kennt das Herz ein Aber?

    Auf Umwegen ins Herz
    Kiwi-Lena

    Kiwi-Lena

    03. December 2014 um 09:13

    Aus Jana und Julian hätten eines dieser Paare werden können, dessen gemeinsame Zukunft aus der einen großen Jugendliebe erwachsen ist. Aber dann machte Julian vor fünfzehn Jahren einen folgenschweren Fehler, der Jana zutiefst verletzt zurückließ. Bis heute. Denn als Julian noch einmal den Kontakt zu ihr sucht, ist sie nicht nur überrascht, sondern fühlt sich der Situation schlichtweg (noch immer) nicht gewachsen. Was erhofft sich Julian nach all der Zeit? Was erwartet er von Jana? Mit einer Last an unbeantworteten Fragen im Gepäck und klopfendem Herzen willigt sie schließlich zu einem einzigen letzen Treffen ein. Doch was sie dort erwartet, kommt mehr als unerwartet ... Sarah Saxx' Roman "Auf Umwegen ins Herz" erzählt die Geschichte einer Liebe, die nie eine faire Chance hatte, der Welt zu zeigen, wie stark sie möglicherweise hätte sein können. Jana und Julian sind ein Protagonistenduo, das ein Dauerticket für die Achterbahn der Gefühle gelöst hat. Mal nähern sie sich einander sensibel an, dann wieder reißt sie ein unerwarteter Looping aus der Bahn und der Zweifel, ob der Sicherheitsgurt in Gestalt neu gewonnen Vertrauens tatsächlich hält, nagt an ihnen — vor allem an Jana. Während ich die Grundidee des Romans, nämlich das unvorhersehbare Wiedersehen einer längst vergangenen, aber nie vergessen Liebe, durchweg als vorzüglichen Aufhänger empfand, war Janas nicht selten überdurchschnittlich präsente Theatralik doch leicht gewöhnungsbedürftig. Jedoch sind es vielleicht gerade ebenjene Akzente, die das innere und äußere Konfliktpotential schärfen und damit den sich entwickelnden Spannungsbogen entscheidend aufwerten. Sehr angenehm liest sich das Buch auch, weil es der Autorin gelungen ist, ihre Charaktere und deren Werdegang weniger pompös, dafür umso natürlicher auszugestalten. Möchte heißen, kein exzentrisches Getöse, sondern vielmehr ein geerdetes Abziehbild realer Möglichkeiten wird dem Leser aufgezeigt. Obgleich es sich bei dem Roman eher um eine leichte und behaglich zu lesenden Unterhaltungslektüre handelt, so ist die zwischen den Kapiteln versteckte Grundaussage keineswegs zu unterschätzen. Diese reflektiert den Umgang mit verlorenem Stolz und gebrochenem Herzen ebenso wie die Bereitschaft, eine zweite Chance zu geben. Insgesamt ein Roman, dessen Gefühlsbetontheit einer Stange Dynamit gleicht. Die Frage, ob nun Glücksfeuerwerk oder eher Rauchwolken inmitten eines tristen Schutthaufens, beschäftigt bis zur letzten Seite. 

    Mehr
  • Eine süße Geschichte ♡

    Auf Umwegen ins Herz
    Rezensionen-isabel0607

    Rezensionen-isabel0607

    18. November 2014 um 12:25

    Buch: Auf Umwegen ins Herz Autor: Sarah Saxx (genaueres über sie lest ihr unten) Buchdetails: Erscheinungsdatum Erstausgabe : 04.10.2013 Aktuelle Ausgabe : 30.10.2013 Verlag : Zwölfer, Alexandra ISBN: 9783950366518 Flexibler Einband: 240 Seiten Sprache: Deutsch Untertitel: „Auf Umwegen“-Reihe Genre: Liebesromane Preis Taschenbuch: 9,90€ Buch über Amazon kaufen ~ http://goo.gl/a9bQar Autor: Ich wurde 1982 geboren und lebe mit meinem Mann, unseren beiden Töchtern und zwei schneeweißen Katzen in Oberösterreich in einem kleinen, idyllischen Kurort. Ich liebe Bücher, seit ich denken kann. Meine Vorliebe für romantische Romane und der Wunsch nach noch mehr Geschichten, die das Herz berühren, war schließlich der Auslöser, meine eigenen Ideen und Gedanken niederzuschreiben. Unter dem Pseudonym Sarah Saxx möchte ich die Gefühle, die ich beim Schreiben empfinde, an meine Leser weitergeben. Klappentext: Jana fällt aus allen Wolken, als sich ihre heimliche Jugendliebe Julian nach fünfzehn Jahren Funkstille unerwartet bei ihr meldet. Seit damals empfindet sie große Wut auf ihn, da er ihr Vertrauen missbraucht hatte. Und erst vor Kurzem hat ihr Exfreund Georg dafür gesorgt, dass Jana von den Männern endgültig enttäuscht ist. Ob Julian sich eine zweite Chance trotz seines Fehltritts von damals verdient hat? Und wieso taucht plötzlich Georg wieder auf? Wie wird sich Jana entscheiden – Herz oder Kopf? Eine Geschichte über den Kampf zwischen Vertrauen und Vernunft, über Enttäuschungen und Freundschaft – und über die wahre Liebe. Fazit: Eine zuckersüße Liebesgeschichte. Was ist Schicksal? Ist es Schicksal die richtige Person zu treffen? Gibt es überhaupt Schicksal? Also ich denke die Geschichte in diesem Buch ist Schicksal. Alles über Jana und Julian war bestimmt. Und Sarah Saxx hat dieses Schicksal auf das Blatt gebracht. Sarah Saxx hat eine Schreibart, welche so süß, locker und luftig ist. In dem Genre Liebesroman ist sie perfekt aufgehoben. Während ich das Buch gelesen hatte war ich richtig verliebt, einfach weil die Autorin die Szenen so toll rübergebracht hatte. Man spürte und sah förmlich wie es zwischen den beiden knisterte. Es ist eine sehr fröhliche, lebenserfrischende Geschichte. Mich hat das Buch eingeladen. Ich hatte die Leseprobe gelesen und ich war sofort dem Buch verfallen. Alles war perfekt in der Leseprobe. Ich war richtig gespannt wie es jetzt wohl wohl weitergehen würde und so habe ich mir sofort das Buch geholt. Auf keinen Meter bereue ich es, da die Geschichte genauso gut weitergeht. Vielleicht ist das Buch ja etwas für dich? Versuche es. Probiere es mit der Leseprobe. Vielleicht bist du ja dann auch so verliebt wie ich. Das Buch bekommt von mir 4 1/2 Sterne die aber mehr zu 5 Sternen tendieren. Ich freue mich schon auf Band 2 welchen ich mir auch geholt habe. Kennt von euch jemand schon die Bücher? Viel Spaß ♡ Zitat: Was sollte das jetzt? Ich las die Nachricht ein zweites Mal, spürte wie mein Herz wie wild zu klopfen begann, und war deshalb noch verwirrter als beim ersten Lesen.

    Mehr
  • So schön

    Auf Umwegen ins Herz
    Assi

    Assi

    09. October 2014 um 14:14

    Das Buch ist so toll. Ich habe mich richtig in Jana hineinversetzt und mit ihr gelitten. Die Geschichte ist so schön und romantisch geschrieben. Ein großes Lob an die Autorin. Freue mich schon auf weitere Bücher von ihr.

  • Einfach nur superschön :)

    Auf Umwegen ins Herz
    Peanuts1973

    Peanuts1973

    13. September 2014 um 13:39

    Eine sehr schöne Liebesgeschichte, die es absolut wert ist, gelesen zu werden. Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd, spannend und emotional. Die Geschichte, die aus Sicht der weiblichen Hauptprotagonistin geschrieben ist, ist sehr schön und nachvollziehbar. Absolute Leseempfehlung und 5 Sterne.

  • weitere