Sarah Saxx King of Chicago

(114)

Lovelybooks Bewertung

  • 78 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 85 Rezensionen
(45)
(36)
(29)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „King of Chicago“ von Sarah Saxx

"Ich hätte ahnen müssen, dass er nicht einfach nur ein gewöhnliches Kuchenstück war, das man sorglos probieren konnte. Travis war die Sünde aller Desserts ..." Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Dem Immobilienmogul liegen die Frauen scharenweise zu Füßen. Als ihm eines Tages die toughe Fotografin Ashley Crown begegnet, steht für ihn von Anfang an fest, dass er sie haben muss - zumindest für eine Nacht. Doch Ashley ist da anderer Ansicht. Immerhin hat sie eine herbe Enttäuschung mit ihrem Ex hinter sich und will sich nicht noch einmal in den Falschen verlieben. Ohne es zu wissen, bringt sie Travis dazu, gegen sämtliche seiner selbst auferlegten Regeln zu verstoßen, und gefährdet dadurch auch ihr Herz. Denn Travis King ist bekannt dafür, dass er nie lange ein und dieselbe Frau an seiner Seite hat ...

Prickelnder Roman, der einen in seinen Bann zieht und einen nicht mehr loslässt!

— Chrissey22
Chrissey22

Prickelnd und amüsant. Allerdings sehr, sehr erotisch.

— helenscreativeobsession
helenscreativeobsession

Ähnlichkeiten mit SOG

— winniehex
winniehex

Gut geschrieben und hat mich auch mitgerissen.

— Bixi
Bixi

Ein bisschen verliebt bin ich selbst in King Travis

— lilia
lilia

Sehr empfehlenswert ❤️ Ich habe es verschlungen 😍

— KuMi
KuMi

Wer au düstere mächtige Bad Boys steht, kommt bei diesem Buch auf seine Kosten. Die Story ist Spannungsgeladen und Nervenkitzel pur.

— Sturmhoehe88
Sturmhoehe88

Der King of Chicago wird euch verzaubern!

— sarahs_buecher_universum
sarahs_buecher_universum

Ein super tolles Buch, welches einen nur so mitreißt!

— lauri_book_freak
lauri_book_freak

Leider keine Überraschung. Dabei hat es so gut angefangen...

— CariFenegan
CariFenegan

Stöbern in Liebesromane

Liebe findet uns

Eine Liebesgeschichte, die mich nicht überzeugt und mitgenommen hat, schade :(

sabine399

The One

Herzergreifend!

Finchen411

Sehnsucht nach dir

Ich glaube jeder will einen Abbott zum Partner!

Schnapsprinzessin

Kein Tag ohne dich

Großartige Fortsetzung! Absolut empfehlenswert!

Schnapsprinzessin

Alles, was du suchst

Absolut empfehlenswert! Eine süchtigmachende Mischung aus Humor, Kitsch, Liebe und wirklich alles was man sucht!

Schnapsprinzessin

Vermählung

Leider eine Modernisierung, die mich gar nicht begeistern konnte.

Buecherwunderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Travis King erobert im Sturm die Herzen der Leserinnen!

    King of Chicago
    Chrissey22

    Chrissey22

    27. July 2017 um 17:21

    Inhalt: "Ich hätte ahnen müssen, dass er nicht einfach nur ein gewöhnliches Kuchenstück war, das man sorglos probieren konnte. Travis war die Sünde aller Desserts ..." Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Dem Immobilienmogul liegen die Frauen scharenweise zu Füßen. Als ihm eines Tages die toughe Fotografin Ashley Crown begegnet, steht für ihn von Anfang an fest, dass er sie haben muss - zumindest für eine Nacht. Doch Ashley ist da anderer Ansicht. Immerhin hat sie eine herbe Enttäuschung mit ihrem Ex hinter sich und will sich nicht noch einmal in den Falschen verlieben. Ohne es zu wissen, bringt sie Travis dazu, gegen sämtliche seiner selbst auferlegten Regeln zu verstoßen, und gefährdet dadurch auch ihr Herz. Denn Travis King ist bekannt dafür, dass er nie lange ein und dieselbe Frau an seiner Seite hat ...   Erster Eindruck: Mein erster Eindruck war eigentlich relativ durchwachsen. Das Cover gefällt mir eher nicht so, auch wenn ich die Schrift des Titels toll finde, gefällt mir der Mann darauf leider so gar nicht. Auch der Klappentext sagt eigentlich nicht so viel über die Story aus, man ist versucht über eine „typische“ Millionärsstory zu reden und dennoch war ich irgendwie neugierig. Ich wollte wissen ob sich nicht doch mehr hinter der Beschreibung verbirgt und vor allem war ich super neugierig auf Herrn King. Ich habe dann nämlich doch eine Schwäche für „böse Männer“…   Schreibstil: Das erste was mich absolut positiv überrascht hat war der grandiose Schreibstil der Autorin. Er ist präzise, direkt und immer auf den Punkt. Sarah Saxx erzeugt eine tolle Atmosphäre beim Lesen und das gelingt gerade in diesem Genre wirklich nicht vielen! Die Autorin arbeitet die Emotionen und Gefühle ihrer Figuren wirklich detailliert aus, sodass ich mir sowohl Madison, als auch Ash und Travis bildlich vorstellen konnte. Jede ihrer Figuren hat bestimmte Eigenarten die sie mit ihrem Schreibstil perfekt herausarbeitet. Während Travis „bis auf die Knochen“ direkt ist und kein Blatt vor den Mund nimmt (Madison übrigens auch), wird Ash ruhig und sympathisch umschrieben. Als Leserin habe ich mich irgendwie direkt mit ihr identifiziert und das ist immer ein super Zeichen!  Auch die Umgebungsbeschreibungen der Stadt, der Apartments und übrigen Spielorte tragen dazu bei, das beim Leser ein detailliertes Bild erzeugt wird.  Besonders brisant ist gerade in diesem Genre immer wieder die Art und Weise wie sexuelle Szenen umschrieben werden. Dort scheiden sich bei mir persönlich oft die Geister! Doch auch hier beweist die Autorin ein hohes Niveau, denn auch wenn es in erotischen Büchern AUCH um sexuelle Aspekte geht, so schafft die Autorin es in diesem Roman, dass jede Szene anspruchsvoll, mitreißend und keinesfalls billig und einfallslos ist – und das ist selten! Der Fokus liegt (zum Glück!) nicht nur darauf sinnlos und wahllos so viele Sexszenen aneinander zu reihen wie nur irgendwie möglich. So macht Lesen Spaß! Inhalt: Die Geschichte wirkt vielleicht auf den ersten Blick nicht so aufregend, aber man muss das Rad ja auch nicht unbedingt immer neu erfinden. Sarah Saxx haucht der Thematik um einen skrupellosen Immobilienmogul ihre „Seele“ vorrangig damit ein, dass sie die Geschichte authentisch gestaltet. Auch ein Travis King hat Streit mit seinem Bruder. Auch ein Travis King ist nicht davor sicher sich unsterblich zu verlieben – Kitsch hin oder her! Das Geld, der Ruhm und das Prestige spielen natürlich immer mal wieder eine Rolle, dennoch geht es in dem Buch vor allem um alltägliche Dinge die auch einen selbst betreffen. Eifersüchtige Ex-Freundinnen, die alles nur menschenmögliche versuchen um eine Beziehung zu sabotieren, berufliche Schwierigkeiten und Familiendramen. All dies verpackt die Autorin eben geschickt in ein etwas luxuriöseres Setting. Ich habe die vielen kleineren Handlungsstränge des Romans sehr gemocht und fand, dass gerade diese dem Roman ein enormes „Suchtpotential“ einverleibt haben!     Lovestory: Natürlich dreht es sich auch hier vorrangig um die Beziehung von zwei Liebenden: Travis King und Ashley Crown. Die Namensgebung fand ich irgendwie witzig, aber dennoch passte sie. Je weiter ich las, desto süchtiger wurde ich nach den Streitereien, Missverständnissen, Lügen und Intrigen die diese Beziehung zu sabotieren versuchen! Je auswegloser ein Mann in einem Buch wirkt, desto spannender ist das Buch und verdammt – Travis King hat wirklich einige Probleme in seinem Leben! Neben einem enormen Überschuss an Arroganz und Selbstsicherheit sind bei ihm Empathie, Ehrlichkeit und Zuneigung  echte Mangelware. Spannend ist aber vor allem der Wandel den er durch Ash durchlebt und auch das ist für den Leser wirklich spannend zu verfolgen.   Fazit: Für mich war dieser KING wirklich königlich! Travis und Ash haben mich echt umgehauen und ich war absolut überrascht über das Suchtpotential, dass diese Geschichte hat! Ich musste diese Geschichte förmlich inhalieren, um ihr Ende zu erfahren. Deshalb kann ich dieses Buch wirklich mit gutem Gewissen und ohne Einschränkung weiterempfehlen!

    Mehr
  • Rezension King of Chicago

    King of Chicago
    helenscreativeobsession

    helenscreativeobsession

    20. July 2017 um 14:23

    Hallöchen,Heute habe ich wieder eine Rezension für euch. Ich habe wirklich versucht das Buch unvoreingenommen zu bewerten, dass ist allerdings gar nicht so leicht, wenn man das Buch als Rezensionsexemplar, mit persönlicher Widmung, von einer so netten, zuvorkommenden Autorin erhalten hat! Nochmals vielen lieben Dank, Sarah!!Viel Spass beim Durchlesen!EckdatenTitel: King of Chicago – Verliebt in einen MillionärAutor: Sarah SaxxFormat: TaschenbuchSeitenzahl: 436Preis: 12.99 EuroZur AutorinGleich mit ihrem Debütroman „Auf Umwegen ins Herz“ landete Sarah Saxx einen Amazon Kindle-Bestseller und lebt seither ihren Traum: Leser mit romantischen Geschichten tief im Herzen zu berühren und dieses gewisse Kribbeln auszulösen. Die 1982 im Sternzeichen Zwillinge geborene Tagträumerin liebt Milchkaffee, wilde Achterbahnfahrten und Jazzmusik.Sarah schreibt, liebt und lebt in Oberösterreich und verbringt ihre freie Zeit am liebsten mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern.Inhalt"Ich hätte ahnen müssen, dass er nicht einfach nur ein gewöhnliches Kuchenstück war, das man sorglos probieren konnte. Travis war die Sünde aller Desserts ..."Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Dem Immobilienmogul liegen die Frauen scharenweise zu Füßen. Als ihm eines Tages die toughe Fotografin Ashley Crown begegnet, steht für ihn von Anfang an fest, dass er sie haben muss - zumindest für eine Nacht. Doch Ashley ist da anderer Ansicht. Immerhin hat sie eine herbe Enttäuschung mit ihrem Ex hinter sich und will sich nicht noch einmal in den Falschen verlieben. Ohne es zu wissen, bringt sie Travis dazu, gegen sämtliche seiner selbst auferlegten Regeln zu verstoßen, und gefährdet dadurch auch ihr Herz. Denn Travis King ist bekannt dafür, dass er nie lange ein und dieselbe Frau an seiner Seite hat ...Meine MeinungWenn ich «King of Chicago» in einem Wort beschreiben müsste wäre das vermutlich: prickelnd. Denn prickelnd ist dieser Roman von Anfang bis Ende. Ein Wunder, dass Sarahs Computer beim Schreiben keine Funken gesprüht hat, oder hast du uns da etwas verschwiegen, liebe Sarah?Als erstes muss ich jetzt aber etwas klarstellen: Travis King ist ein arroganter Mistkerl. Wie er mit Ash umspringt ist das aller Letzte. Er denkt er könne einfach alle nach seiner Pfeife tanzen lassen. Er nimmt keine Rücksicht auf andere und hält sich, nur wegen seines Aussehens und seinem Reichtum für etwas Besseres. Nur ganz am Schluss konnte er ein kleines bisschen von seinem schlechten Benehmen wiedergutmachen. Denn am Ende ist er wirklich süss. Ansonsten habe ich mich das ganze Buch über diesen Mann aufgeregt. Allerdings war es ganz amüsant und jemanden zu verabscheuen macht manchmal ziemlich Spass.Ashley Crown konnte da schon eher Sympathiepunkte absahnen. Mir hat gefallen, dass sie sich nicht von all dem Geld angezogen gefühlt hat sondern wirklich von Travis selbst. Ich frage mich allerdings: Travis leitet doch ein Millionen schweres Unternehmen, muss aber fast nie arbeiten und hat Zeit, die ganze Zeit mit irgendwelchen Frauen rumzumachen, wie funktioniert das?Was mich aber vollends überzeugen konnte war der Schreibstil von Sarah Saxx. Sie schreibt locker-leicht aber trotzdem fesselnd. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es deshalb in einem Rutsch durchgelesen! Ideal war auch die Länge des Buches. Es war weder zu kurz und oberflächlich noch zu lang und deshalb mühsam.FazitAuch wenn ich so meine Probleme mit dem lieben Travis King hatte, konnte mich der Schreibstil und die Geschichte überzeugen! King of Chicago wird definitiv nicht der letzte Roman von Sarah Saxx sein, den ich lesen werde!Liebste Grüsse,Eure Helen

    Mehr
  • Ein guter und solider Erotikroman

    King of Chicago
    winniehex

    winniehex

    27. June 2017 um 21:47

    Meiner Meinung fing das Buch wirklich gut an, ich denke es jetzt nochmal zu beschreiben brauche ich nicht. Die Geschichte passte gut zusammen und war auch flüssig zu lesen, klar unmengen an Sexszenen,aber es ist halt auch ein Erotikroman! Mir gefiel die Geschichte eigentlich ganz gut, bis es halt doch einige Parallelen zu Shades gab, dass fand ich persönlich dann wiederum nicht so gut. Ich würde es als Kaufempfehlung geben, für was schnelles zwischendurch.

    Mehr
  • absolut empfehlenswert

    King of Chicago
    jesslie261

    jesslie261

    11. June 2017 um 12:40

    Inhalt:"Ich hätte ahnen müssen, dass er nicht einfach nur ein gewöhnliches Kuchenstück war, das man sorglos probieren konnte. Travis war die Sünde aller Desserts ..."Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Dem Immobilienmogul liegen die Frauen scharenweise zu Füßen. Als ihm eines Tages die toughe Fotografin Ashley Crown begegnet, steht für ihn von Anfang an fest, dass er sie haben muss - zumindest für eine Nacht. Doch Ashley ist da anderer Ansicht. Immerhin hat sie eine herbe Enttäuschung mit ihrem Ex hinter sich und will sich nicht noch einmal in den Falschen verlieben. Ohne es zu wissen, bringt sie Travis dazu, gegen sämtliche seiner selbst auferlegten Regeln zu verstoßen, und gefährdet dadurch auch ihr Herz. Denn Travis King ist bekannt dafür, dass er nie lange ein und dieselbe Frau an seiner Seite hat ...Meine Meinung:Dies Buch war das erste für mich von Sarah Saxx. Ich hatte es schon länger ins auge gefasst, da ich das Cover mega toll finde und mich auch der Klapptext angesprochen hat. ich hatte die Gelegenheit es auf der Loveletter Convention in Berlin zu ergattern und wollte nun da ich es endlich hatte auch unbedingt sofort lesen. Diese Entscheidung habe ich nicht bereut. Durch den leichten und flüssigen Schreibstil der Autorin hab ich sehr schnell ins Buch rein finden können und hab es dann auch in einem Rutsch verschlungen. Sarah Saxx schreibt hier abwechselnd aus der Sicht ihrer Protagonisten, das hat mir besonders gut gefallen. Ash ist eine sehr symphatische Frau, die auf Grund ihrer Vergangenheit Probleme hat anderen zu vertauen und sie deswegen in Beziehungen sehr unsicher macht. Travis, wie sollte es auch anders sein, ist ein heißer und reicher Unternehmerssohn, dem die Frauenwelt zu Füßen liegt und der dies natürlich charmlos ausnutzt. Die Geschichte nimmt ihren Lauf, es lies sich richtig gut und sehr angenehm lesen . Es wurde zu keinem Punkt langweilig und wirkte zu jeder Zeit absolut glaubwürdig und authentisch. Fazit: Ein absoluter Pageturner von der ersten bis zur letzten Seite absolut lesenswert. Ich freue mich schon riesig auf Kind of Los Angelas !!

    Mehr
  • Eine tolle Liebesgeschichte

    King of Chicago
    lilia

    lilia

    02. June 2017 um 14:03

    RezensionVor einigen Wochen habe ich Post von Sarah Saxx erhalten mit einem Rezensionsexemplar zu "King of Chicago". Sogar mit persönlicher Widmung auf der ersten Seiten, darüber habe ich mich sehr gefreut. Vielen Dank nochmal dafür!Ich weiß auch nicht warum ich so lange gewartet habe, das Buch zu lesen. Jetzt habe ich es innerhalb von einem Tag verschlungen.Die Geschichte von Travis King (der Name ist Programm) und Ashley Crown hat mich total gefangen genommen. Ich bin ja ein großer Fan von Liebesgeschichten, diese hier ist toll. Travis der Geschäftsmann, der Sex zum Vergnügen hat und dem die Frauen reihenweise hinterher laufen, trifft auf Ashely Crown. Und plötzlich fühlt er sich zu ihr hingezogen, will garkeine andere Frau mehr und denkt sogar über eine feste Beziehung nach. Ashley, ist selbständige Fotografin, hat eine richtige doofe Erfahrung in ihrer Vergangenheit mit einem Mann gemacht. Und ist dadurch noch ziemlich unsicher was Beziehungen angeht. Und wenn sie Travis ihr Herz schenkt, dann muss sie damit rechnen verletzt zu werden...Der Schreibstil von Sarah Saxx ist super angenehm zu lesen. Toll ist auch, dass beide Hauptprotagonisten abwechselnd ihre Kapitel bekommen. So lernt man als Leser nicht nur den Badboy Travis kennen sondern auch seine weiche und gefühlvolle Seite.FazitEigentlich ist die Geschichte nichts neues, einen ganz normale Frau trifft auf einen heißen, reichen Typen und beide fühlen sich zueinander hingezogen. Dadurch, dass beide aus verschiednen Welten kommen gibt es auch Geheminisse und ein bisschen Drama. Aber Sarah Saxx hat es geschafft aus dieser "normalen" Story ein gefühlvolles Buch zumachen, das den Leser fesselt. Wer also auch Badboys und Liebesromane steht, kann mit diesem Buch nichts falsch machen.

    Mehr
  • King of Chicago by Sarah Saxx

    King of Chicago
    booksaremorethanmagicwords

    booksaremorethanmagicwords

    11. May 2017 um 21:22

    "Ich hätte ahnen müssen, dass er nicht einfach nur ein gewöhnliches Kuchenstück war, das man sorglos probieren konnte. Travis war die Sünde aller Desserts ..."Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Dem Immobilienmogul liegen die Frauen scharenweise zu Füßen. Als ihm eines Tages die toughe Fotografin Ashley Crown begegnet, steht für ihn von Anfang an fest, dass er sie haben muss - zumindest für eine Nacht. Doch Ashley ist da anderer Ansicht. Immerhin hat sie eine herbe Enttäuschung mit ihrem Ex hinter sich und will sich nicht noch einmal in den Falschen verlieben. Ohne es zu wissen, bringt sie Travis dazu, gegen sämtliche seiner selbst auferlegten Regeln zu verstoßen, und gefährdet dadurch auch ihr Herz. Denn Travis King ist bekannt dafür, dass er nie lange ein und dieselbe Frau an seiner Seite hat ...Mein erstes Buch von Sarah ha mit großartig gefallen, der Schreibstil war super angenehm und Sichtwechsel mag ich sowieso. Auch die Länge der einzelnen Kapitel, fand ich super toll, sie waren leicht zu lesen, sodass man sehr schnell durch das Buch kam.  Die Handlung des Buches  fand ich gut gelungen, es gab spannende Stellen, lustige Stellen, traurige stellen und einfach wunderschöne. Die Aufteilung der Geschichte ist der Autoren sehr gut gelungen. Ich hab mich an keiner Stelle gelangweilt in und musste mir sehr auf das Lachen in der S-Bahn verkneifen.Ashley war mir  von Anfang an sympathisch, ich fand ihren Humor Klasse und ihren Charakter vielschichtig und gut beschrieben.  Sie hat mich auch sehr oft zum Lachen gebracht und hat mich aber auch zum nachdenken angeregt. Travis hingegen war mir am Anfang eher unsympathisch, aber nach den ersten 100 Seiten war er mir sogar sehr sympathisch.  Echt Wahnsinn wie sich  ein Charakter so verändern kann  und er gleichzeitig aber noch so authentisch beschrieben ist.  Auch die Nebencharaktere haben mir alle samt sehr gut gefallen, es waren sehr viele unterschiedliche Charaktere vorhanden, die aber alle sehr gut miteinander harmoniert haben. Das Cover gefällt mir sehr sehr sehr sehr gut, ich finde es spiegelt einfach den Charakter von Travis wieder, und passt von der Farbe einfach zu Ashley. Ein Buch das mir sehr zugesagt hat, es hat mir viel Freude bereitet und ich habe mich ganz in die Geschichte hinein versetzen können. Ich freue mich auf die weiteren Bücher von Sarah und gebe diesem Buch 4,5 Herzen!4,5 💖

    Mehr
  • Heiß...Heißer.. einfach WOW

    King of Chicago
    Sturmhoehe88

    Sturmhoehe88

    18. April 2017 um 10:27

              Inhaltsangabezu „King of Chicago“ von Sarah Saxx"Ich hätte ahnen müssen, dass er nicht einfach nur ein gewöhnliches Kuchenstück war, das man sorglos probieren konnte. Travis war die Sünde aller Desserts ..." Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Dem Immobilienmogul liegen die Frauen scharenweise zu Füßen. Als ihm eines Tages die toughe Fotografin Ashley Crown begegnet, steht für ihn von Anfang an fest, dass er sie haben muss - zumindest für eine Nacht. Doch Ashley ist da anderer Ansicht. Immerhin hat sie eine herbe Enttäuschung mit ihrem Ex hinter sich und will sich nicht noch einmal in den Falschen verlieben. Ohne es zu wissen, bringt sie Travis dazu, gegen sämtliche seiner selbst auferlegten Regeln zu verstoßen, und gefährdet dadurch auch ihr Herz. Denn Travis King ist bekannt dafür, dass er nie lange ein und dieselbe Frau an seiner Seite hat ...Mein Fazit. ...Ich hatte schon vieles über dieses Buch gehört und gelesen, daher war meine Entscheidung schnell gefallen, es zu lesen.Dieses Cover allein verhieß schon, ~ich muss unbedingt in dein Bücherregal~ Klar war zunächst der Einstieg ins Buch nicht so, wie ich es von anderen Büchern kenne, jedoch änderte es sicht schnell, und ich konnte es nicht mehr zur Seite legen.Die Storyline rund um Ashley und dem düsteren, mächtigen Bad Boy KING, faszinierte mich einfach. Man konnte zu Beginn schon feststellen das Ashley doch sehr von King angetan ist, was die Situation bewies als sie, King und dieses Modell in flagranti auf dem Schreibtisch in eindeutiger Pose erwischt hat. Am liebsten hätte sie umgehend die Rollen getauscht. Auch die Art und Weise wie sie zunächst mit King und seinen Annäherungen umgegangen ist, sprach dafür das es im Verlauf dieser Geschichte heiß und spannend hergehen würde.Mein Fazit ist das dieses Buch einfach zu empfehlen ist. Jeder der auf Dunkle mächtige Bad Boys steht kommt bei dieser Story auf seine Kosten, auch wenn ein anderes Ende besser gewesen wäre. Mir fehlte da irgendwie der Epilog um zu erfahren wie es weiter geht, doch trotz allem einfach perfekt.        

    Mehr
  • Nicht besonders fesselnd

    King of Chicago
    raganiuke

    raganiuke

    03. April 2017 um 11:58

    Erotische Liebesromane sind nicht das erste Genre auf meiner Liste, im Urlaub kann ich mich aber seichter Lektüre durchaus hingeben, wenn die Charaktere sympatisch und die Geschichte interessant und humorvoll geschrieben ist. All das geht siesem Buch meiner Meinung nach jedoch völlig ab, der Schreibstil ist platt, die Sprache weniger sexy als ordinär und die Charaktere sind beide an Unsympathie nicht zu überbieten. Schon die plumpe Namensgebung der Protagonisten (King und Crown, ernstfhaft?) ist weniger witzig denn phantasielos, Travis King ist ein arrogantes Arschloch, von dem man sich fragt, warum zum Teufel er an jedem Finger fünf Frauen hängen hat und Ashley Crown, die angeblich so toughe, selbstständige Frau, ist dann eben auch nicht in der Lage seinem fragwürdigen Charme zu widerstehen und hüpft mit ihm in die Kiste. Der Rest ist vorhersehbar, gähn.

    Mehr
  • Achtung! Hier kommt der heiße Travis King!

    King of Chicago
    Buechertraeume

    Buechertraeume

    26. March 2017 um 15:51

    Meine Meinung zum Buch: Dann starte ich mal wieder mit dem Cover des Buches. Mir gefällt es einfach wieder sehr, da es grau, schwarz und in weiß gehalten wurde und nur das Wort KING sticht mit seinem Pinkton ins Auge. Es ist ein Cover, welches ich ständig anstarren könnte, da mich der Mann magisch anzieht und er ist heiß und heißt Travis King! Was mir sehr gut gefallen hat war, dass die Kapitellängen nicht kurz waren. Bei diesem Werk meiner Lieblingsautorin, wäre dies nicht so richtig gewesen, da mir dann etwas gefehlt hätte. Aber dadurch, dass sie die länger gemacht hat, war alles perfekt und einfach toll. So kam das an, was ankommen sollte und machte mir keiner Schwierigkeiten, außer Travis. ;) Auch die Kapitelüberschriften waren dieses mal sehr besonders und einfach wunderschön, wie ich finde. Der Schreibstil von Sarah Saxx war wieder einmal Perfektion pur. Das gefühlsvolle wurde richtig eingesetzt und die "Arsch"-Art von Travis wurde auch wunderbar rüber gebracht. Ich liebe es wie die Autorin schreibt, denn bei ihr weiß man nie was einen erwartet. Erst dachte ich, es kommt ein "harter" und rauer Schreibstil, passend zu Travis King aber fehlanzeige! Sie schrieb wieder mit Gefühl, mit Liebe und vor allem mit sehr viel Leidenschaft. Deshalb lese ich sehr gerne ihre Liebesromane, da sie mich berühren und einfach mitnehmen. Außerdem laden sie zum träumen ein! In King of Chicago lernen wir Travis King und Ashley Crown kennen. Zu Travis King sage ich nur HEIßER MANN der erst einmal ein Arsch gegenüber Ashley ist aber dann doch seine weiche und liebevolle Seite zeigt.  Ich habe mich in ihn verliebt und freue mich auf seinen Bruder, dann baue ich mir ein King Harem als Bookboyfriends auf! - Ashley Ashley Ashley. Was soll ich zu ihr nur sagen? Ich mochte sie nicht von Anfang an weil sie erst merkwürdig rüber kam aber auch sie machte mich trotzdem neugierig und siehe da, sie wurde zu einer sehr starken und sympathischen Frau.Geschichte, Handlung und alles waren wieder einmal so dermaßen überzeugend, dass ich gar nicht weiß wo ich hier anfangen soll, denn die Autorin macht es mir nicht leicht. Die Handlung im Buch ist einmalig, fesselnd und voller Gefühle, so dass ich mich beim lesen richtig wohlgefühlt habe. Die Liebesgeschichte rund um Ashley und Travis war mit Gefühl und Leidenschaft abgerundet und verlieh dem Buch etwas warmes. Ich bin einfach hin und weg von dieser Geschichte. Es ist einfach die große Liebe zu Sarah Saxx's Büchern! Mein Fazit zum Buch: Abschließend, als Fazit, möchte ich sagen, dass ich sehr große Freude an dieser Geschichte hatte. Für mich gehört Sarah Saxx längst zu den Vollprofis und versteht ihr Handwerk des Schreibens. Ich tauchte ein in die Welt von Travis King und habe mich bei ihm verloren. Jeder der Liebesromane mag, sollte sich die Bücher von Sarah Saxx definitiv einmal anschauen und auch zulegen, denn wer nicht auf Gefühl, Liebe, Leidenschaft und dieses Prickeln verzichten möchte, ist bei ihren Büchern richtig. Dem war auch wieder bei diesem Schatz so und ich vergebe 5 von 5 Diamanten an dieses Buch.

    Mehr
  • Rezension: KING of Chicago: Verliebt in einen Millionär

    King of Chicago
    mara_loves_books

    mara_loves_books

    21. March 2017 um 15:31

    Meine Meinung:  Der Einstieg in das Buch, war eigentlich ganz ok. Er war vielleicht nicht ganz der beste den ich kenne, jedoch war er auch nicht der schlechteste den ich kenne. Also alles in allem, war er ganz in Ordnung. Das vordere Cover finde ich auch ganz in Ordnung. Die Schrift des Titels finde ich sehr schön, doch finde ich den Mann auf dem Cover nicht so toll, was meiner Meinung nach aber wider um Geschmack Sache ist. Dafür fand Ich aber das ,,hintere Cover'' umso schöner, da die Schrift und der Titel dort so schön aussieht und ich die Skyline auf der Rückseite total super finde. Das liegt zum einen daran, dass ich einfach allgemein Sykline's liebe, aber auch vorallem weil ich Chicago liebe. Die Idee des Buches finde ich nebenbei bemerkt auch echt grandios und ich habe mich echt in den männlichen Hauptcharakter Travis verguckt.  Er ist einfach total cool und ich liebe diese typische Bad Boy Art, die er nunmal perfekt beherrscht. Den weiblichen Hauptcharakter mag ich aber auch ziemlich gerne und manchmal würde ich nur zu gerne mit ihr das Leben tauschen. Sie hat eine sehr angenehme Art, weswegen es sich gut lesen lässt. Insgesamt kann ich nur sagen, dass ich diesen Inhalt des Buches absolut Liebe! Es ist immer spannend und an tausenden Stellen kann man einfach nur mit fiebern. Das Ende hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen, doch leider hat mir ein bisschen was gefehlt. Man hätte nämlich besonders gut, nach gerade diesem Ende noch ein Epilog schreiben können. Es ist zwar nicht so dringend nötig, dennoch wäre es nach so einem Ende meiner Meinung nach ziemlich Interessant zu wissen, was danach noch passiert.  Aber ich habe erfahren, dass es im zweiten Teil zum Glück sozusagen ,,fortgeführt'' wird, obwohl es dort aber um einen anderen Charakter aus diesem Buch geht. Zum Schluss kann ich einfach nur jeden ans Herz legen dieses Buch zu lesen, da es einfach nur Klasse ist. Bewertung: Da mir dieses Buch einfach nur super gut gefallen hat, gebe ich diesem Buch natürlich 5/5 Punkten. Bemerkung: Ein Riesen Dank, geht natürlich an die super Liebe Sarah Saxx, die mir dieses Buch zum rezensieren zugeschickt hat.

    Mehr
  • Der King of Chicago und seine Ash

    King of Chicago
    sarahs_buecher_universum

    sarahs_buecher_universum

    13. March 2017 um 17:31

    Inhalt:Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Dem Immobilienmogul liegen die Frauen scharenweise zu Füßen. Als ihm eines Tages die toughe Fotografin Ashley Crown begegnet, steht für ihn von Anfang an fest, dass er sie haben muss - zumindest für eine Nacht. Doch Ashley ist da anderer Ansicht. Immerhin hat sie eine herbe Enttäuschung mit ihrem Ex hinter sich und will sich nicht noch einmal in den Falschen verlieben. Ohne es zu wissen, bringt sie Travis dazu, gegen sämtliche seiner selbst auferlegten Regeln zu verstoßen, und gefährdet dadurch auch ihr Herz. Denn Travis King ist bekannt dafür, dass er nie lange ein und dieselbe Frau an seiner Seite hat ...Cover:Das Cover von King of Chicago gefällt mir persönlich sehr und mir würde es definitiv in einer Buchhandlung auffallen. Ich finde es ist ein besonderes Cover und ich hab noch keines in der Art gesehen.Schreibstil:Ich hab das Buch so gesehen an einem Tag durchgelesen und das lag zum Teil auch an dem Schreibstil. Die Seiten fliegen nur so dahin und es hat wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen. Die Länge der Kapitel finde ich perfekt, nicht zu kurz und nicht zu lang.Protagonisten:Ashley gefiel mir wahnsinnig gut als Protagonistin. In den meisten New Adult geht es um den dominanten Kerl und eine Frau, die sich ihm so gesehen ein wenig unterordnet. Ashley ist eine selbstständige Frau, die keine Angst hat ihre Meinung zu sagen. Ich fand es gut, dass sie sich von Travis nicht einschüchtern ließ und sie zu ihren Gedanken und Gefühlen stand. Die meisten Protagonistinnen finde ich naiv und bei Ashley war das überhaupt nicht so. Ashley gehört definitiv zu meinen liebsten Protagonistinnen.Travis ist nicht ganz der dominante Typ, den ich erwartet habe. Nach außen gibt er sich kühl und distanziert, aber man merkt im Laufe des Buches, dass er eine sehr warmherzige Seite hat. Travis dachte er könnte sich niemals verlieben bis er auf Ashley traf. Für mich war er nicht das Arschloch, das Ashley mies behandelt. Am Anfang des Buches dachte ich das noch, aber das hat sich schnell gelegt. Auch Travis gefiel mir wahnsinnig gut als Protagonist. Ich könnte definitiv mehr von den beiden lesen. Das aus beiden Sichtweisen erzählt wurde, gefiel mir wahnsinnig gut. Dadurch bekam zu beiden Charakteren einen engeren Kontakt.Nebencharaktere:Jelena wird als fiese Schlange dargestellt und daher ist es nur verständlich, dass ich sie nicht mag. Sie versucht die Beziehung von Travis und Ashley mit allen Mitteln zu sabotieren und ich bin echt froh wie es am Ende ausgegangen ist.Madison war für mich ein lustiger Charakter, der genau das aussprach, was ihr in den Kopf kam. Sie hat Ashley immer unterstützt und sie war für sie nicht nur eine Cousine sondern auch eine wahnsinnig gute Freundin. Jacob war mir auch sympathisch, auch wenn er recht wenig in dem Buch vorkam. Ich fand für Damien zählte nur das Geld und seine Frauen. Erst am Ende des Buches fand ich in Ordnung, als er sich mit Travis versöhnt hat. Trotzdem fand ich nicht, dass er ein guter Bruder ist. Fazit:Ich habe schon viele New Adult Romane gelesen und die meisten laufen nach dem gleichen Schema ab und irgendwann wird das langweilig. Bei dem Buch wurde mich nicht eine Minute langweilig. Ashley ist nicht das kleine, naive Mädchen, das vom heißen, dominanten Kerl verführt wird. Das Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen, denn die Protagonisten waren mir sehr sympathisch und mit dem Sex wurde auch nicht übertrieben. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen. Von mir bekommt es 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Tolle Mischung aus Erotik und Gefühlen!

    King of Chicago
    lauri_book_freak

    lauri_book_freak

    11. March 2017 um 14:54

    Meine Erwartungen: Ich hatte schon sehr viel gutes über das Buch auf Instagram gelesen und auch nur Positives gehört, weshalb ich schon sher gespannt war. Auch hat mich der Klappentext sofort angesprochen und ich war dementsprechend gespannt, ob mir das Buch ebenfalls so gut gefallen würde. Cover: Ich finde, dass das Cover super zum Inhalt passt! Es strahlt gleichzeitig dieses düstere und anziehende aus und somit das, was Ashley die meiste Zeit fühlt. Auch wenn ich mir Travis irgendwie anders vorstelle... Schreibstil: Sarah Saxx Schreibstil war total angenehm und lies sich ganz leicht und flüssig lesen. Meine Meinung: Mir hat das Buch wirklich super gut gefallen, da es genau richtig ist. Es ist eigentlich nur ein ganz normaler 0815 Roman, wo eine einfache Frau einen heißen und reichen Mann trifft, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt, sich aber keinesfalls in ihn verlieben will, da er ein ziemliches Flittchen ist. Trotzdem hat Sarah Saxx es geschafft, daraus eine unvergessliche Geschichte mit ihren höhen und tiefen zu machen. Als erstes wären da natürlich die 2 Protagonisten Ashley Crown und Travis King (diese Nachnamen Ironie xD). Beide haben eine komplett andere Persönlichkeit und ähneln sich mehr oder weniger überhaupt nicht. Ashley ist eine toughe und willensstarke Frau, die genau weiß was sie will. Als sie Travis zum ersten mal begegnet, weiß sie sofort, dass er eigentlich ein ziemliches Arschloch ist. Doch trotz dieser Tatsache fühlt sie sich zu ihm hingezogen, was ihr anfangs so überhaupt nicht passt. Denn Travis ist einer dieser reichen Millionäre, die ganz genau wissen welche Wirkung sie auf Frauen haben und diese dann auch schamlos ausnützen. Deshalb ist er auch so erstaunt, als Ashley ihm einen Korb gibt. Denn das hat bis jetzt noch keine Frau gewagt! Doch genau das macht Ashley für ihn so interressant. Und so nimmt er sich vor, sie zu erobern, egal wie!  Das ist anfangs noch gar nicht so schwer, da auch Ashley ihn will- und wenn es nur eine Nacht wäre. Und so nimmt das ganze seinen Lauf... Das Buch hat mich echt mitgerissen und ich konnte es an manchen Tagen gar nicht mehr aus der Hand legen. Ashley und Travis haben es nämlich von Anfang an nicht leicht, da anscheinend jemand nicht will, dass die beiden ihre Zeit miteinander verbringen. Die Geschichte ist (vor allem zum Ende hin) sowohl sehr romantisch und gefühlvoll geschrieben, als auch mit vielen Stellen gespickt bei denen es vor Erotik nur so prickelt. Ich konnte mich mit beiden Charakteren sehr schnell anfreunden und mochte sie sehr. Jetzt bin ich natürlich gespannt, wie der 2. Band der King- Reihe wird, der von Travis seinem kleinem Bruder handelt, mit dem ich mich in diesem Band leider noch nicht ganz so gut anfreunden konnte... Fazit: Eine tolle Geschichte, mit viel Erotik, Spannung und Gefühl. Man fühlt das ganze Buch über mit den 2 Protagonisten mit, die 2 außergewöhnliche Menschen sind, die tapfer alles überstehen und sich nicht so leicht von ihrem Weg abbringen lassen. Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, der nichts gegen etwas auf und ab hat!

    Mehr
  • Nicht mein Fall

    King of Chicago
    Picara

    Picara

    05. March 2017 um 17:16

    Travis King ist einer der ganz großen Fische im Immobilienmarkt von Chicago. Er hat, wie kann es auch anders sein, alles was Frauen wollen, Geld, Geld nebenbei noch Geld und dazu natürlich fantastisches Aussehen und einen guten Platz in der High Society von Chicago. Ein Nein von Frauen kennt er nicht, wenn er eine will, dann bekommt er sie auch - bis er auf Ashley Crown trifft. Die junge Photographin soll eine der Villen die seine Firma verkaufen will fotografieren. Und Travis stellt fest, dass es tatsächlich Frauen gibt, die das Wort Nein nicht nur kennen, sondern es auch benutzen, zumindest kurz. Ehrlich, Travis ist ein arrogantes A.... und sein Interesse an Ashley beruht erstmals nur darauf, das sie zumindest 1 x nein gesagt hat. Viel länger stellt sie sich ja nicht quer. Wieso Travis sich in Ashley verliebt und sie sich in ihn, ist mir das ganze Buch über ein Rätsel geblieben. Er ist mir gänzlich unsympathisch und wieso er sich ändert, ist auch nicht ersichtlich, schließlich hat Ashley auch so ja gesagt. Wie es Ashley möglich ist mit ihrer Firma ihre Wohnung zu finanzieren, aber schon nach Wegfall von einem Kunden ins Strudeln kommt, ist auch etwas seltsam, kein guter Geschäftsmann oder Frau macht sich von einem Kunden so abhängig. Alles in allem kein besonderes Buch das ich empfehlen würde. Die Figuren sei es Travis, Ashley oder auch Jelena sind alle überzeichnet und wenig überzeugend. Und das Wortspiel mit den Nachnamen King und Crown finde ich auch etwas flach.

    Mehr
  • Ein Traum mit Spannung und Erotik

    King of Chicago
    BrinaWe

    BrinaWe

    24. February 2017 um 18:52

    MEINUNG Die Protagonistin Alessa hatte es in ihrem Leben nicht einfach. Nach Kinderheim, Pflegefamilien kommt sie auf den falschen Weg und wird Einbrecherin unter der Führung des Kriminellen Ivo. Ihr Leben ändert sich erst, als sie bei dem ehemaligen Polizisten Jay einbricht und von ihm erwischt wird... Die Autorin Rose Bloom hat mit ihrem neuen Roman "Stolen Love" mich wieder voll in den Bann gezogen. Es war spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Aber so sind die Bücher der Autorin, daher freue mich immer sehr sie zu lesen. Aber vielleicht liegt dies an dem Schreibstil der Autorin. Er war wieder sehr flüssig, charmant und witzig. Es gab sehr viele Stellen, wo ich aus dem Schmunzeln oder Lachen nicht mehr herausgekommen bin. Liegt sicher auch damit dran, dass wir als Leser die Geschichte durch wechselnde Sicht von Jay und Alessa eine beobachtende Rolle einnehmen. Wurde in Jays Kapitel der letzte Satz beendet, begann Alessas Satz exakt passend dazu im neuen Kapitel. Das Cover kann sich sehen lassen. Gerade mit dem dunklen Hintergrund werden die beiden Protagonisten sehr schön dargestellt. Sie strahlen sehr viel Sexepil aus. Da macht es noch mehr Spaß das Buch zu lesen. Die Polizei, dein Freund und Helfer. Die Polizei gehört zu den Guten. Dies hatte auch der Protagonist Jay gedacht, als er sich für den Beruf entschieden hat. Leider wurde er sehr getäuscht und entschied sich selbstständig zu machen als Privatermittler. Denn er wollte der Gute bleiben und möchte auch seine Einbrecherin in die Richtung bewegen. Leider wird dies alles nicht so einfach wie gedacht. Besonders, da sie schnell abhaut und sich ziemlich verdeckt hält. "Ich glaube zwar, dir wird es gleich auch so heiß, aber ich will auf Nummer sicher gehen ", sagte ich und hörte ihr leises Lachen." Du bist ganz schön von deinen Qualitäten überzeugt", witzelte sie und ich sog gespielt entrüstet die Luft ein. (Quelle: 68%, Pos. 1552) CHARAKTER Alessa ist eine junge, sympathische, blonde Frau. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen und fand es sehr schade, dass sie damals den falschen Weg eingeschlagen hat. Liegt wohl vor allem daran, dass sie eine schwierige und traurige Kindheit hatte. Ansonsten ist sie noch sehr taff und nicht auf den Mund gefallen. Kann sie ihr Leben noch ändern? Jay hat an das Gute geglaubt und ist deswegen zur Polizei gegangen. Mittlerweile hat er den Glauben verloren. In seinem Job als Selbstständiger Ermittler ist gut, bis er auf die Protagonistin Alessa trifft. Seit dem steht seine Welt auf dem Kopf. Wird seine Welt wieder in den richtigen Bahnen laufen? FAZIT Ein Stalker kann auch mal ganz anders unterwegs sein. Aber lest selbst was es mit "Stalker" in diesem Buch auf sich hat. Verpassen werdet ihr auf alle Fälle nicht sehr viel Erotik, Spannung und Gefühle. Die Autorin Rose Bloom schafft es immer wieder mich mit ihren Büchern zu verzaubern.

    Mehr
  • schon zum verlieben

    King of Chicago
    jennifer_tschichi

    jennifer_tschichi

    24. February 2017 um 09:22

    Ich bin ja nicht so großer Fan wenn da steht FÜR FANS VON .... Ja, das steht bei diesem Buch viele werden vielleicht sagen ja es geht doch in die Richtung der Driven Reihe bzw der Royal Reihe, Für mich naja nicht wirklich. An Driven kommt es nicht ran und Royal war für mich so ja nicht schlecht aber nicht unbedingt noch einmal. Aber jetzt zu King. Das cover hatte mich schon in den Bann gezogen als ich es bei Vorablesen.de gesehen habe. Da es da nicht geklappt hatte habe ich es mir kurz nach der veröffentlichung selbst gekauft und jetzt auch endich gelesen, Ich habe schon eineige Bücher von Sarah leider noch keines geschafft zu lesen. das war jetzt also Premiere::) und es war eine wirkich gute. King, der Mann der sich eisener Regeln auferlegt hat sucht außer schnellen Sex keine gefühle ja bis er Ash trifft. er fängt an seine Regeln zu brechnen und öffnet sein Herz. Ash die Frau die tief verletzt wurde und alles andere als einen Mann wie Travis king haben will. Neben den beiden gibt es auch wie in jedem Märchen eine böse Hexe. und noch andere Dinge die es nicht gut meinen. und auch die eine beziehung so gut wie unmöglich machen würden. Aber ob Ash ihm seine Heimlichkeiten vergeben kann und ob sie ihm vertrauen kann?? Mich hat King überzeugt. Das Buch ist für mich fasst perfekt. Ich muss sagen ich hätte gern diesesn Zickenkrieg irgendwie noch heftiger gewünscht und Ash durch ihre Vergangenheit etwas stärker. Ich finde aber Kings wandlung toll. auch wenn er immer wieder in alte Muster. Aber trotz allem wird er vom Raubtier zum Schmusetiger. Aber alles Ringsum die geschichte wie die Eltern und auch den rest der Verwandtschaft finde ich super getroffen. Ich freue mich jetzt schon auf das Buch dem zweiten King.

    Mehr
  • weitere