Sarah Schwartz

 4,2 Sterne bei 85 Bewertungen
Autor von Blutseelen: Amalia, Tokyo Fever und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Sarah Schwartz

Cover des Buches Blutseelen: Amalia (ISBN: 9783864950070)

Blutseelen: Amalia

 (33)
Erschienen am 11.11.2011
Cover des Buches Tokyo Fever (ISBN: 9783548280899)

Tokyo Fever

 (16)
Erschienen am 12.08.2009
Cover des Buches Blutseelen 02: Aurelius (ISBN: 9783938281673)

Blutseelen 02: Aurelius

 (14)
Erschienen am 01.01.2011
Cover des Buches Tokyo Sins (ISBN: 9783548269306)

Tokyo Sins

 (7)
Erschienen am 15.09.2008
Cover des Buches Blutseelen 03: Laira (ISBN: 9783938281703)

Blutseelen 03: Laira

 (4)
Erschienen am 01.09.2012
Cover des Buches Tokyo Sins: Erotischer Roman (ISBN: B004WGZSEQ)

Tokyo Sins: Erotischer Roman

 (4)
Erschienen am 18.03.2011
Cover des Buches Mermaid's Kiss (ISBN: 9783938281727)

Mermaid's Kiss

 (3)
Erschienen am 01.07.2011
Cover des Buches Tokyo Sins (ISBN: 9783864953163)

Tokyo Sins

 (3)
Erschienen am 16.04.2018

Neue Rezensionen zu Sarah Schwartz

Neu
Cover des Buches Tokyo Fever (ISBN: 9783548280899)Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Tokyo Fever" von Sarah Schwartz

Tokyo Fever - mehr als nur ein Songtitel?
Bellis-Perennisvor 2 Jahren

Die Fortsetzung von „Tokyo Sins“ ist leider nicht gut gelungen. Shanaya, Jessicas exklusiver Club, in dem alle sexuellen Wünsche erfüllt werden, dient diesmal nur als Kulisse. 

Es geht um Intrigen, Ehrgeiz, Macht, Geld, Gier und vielleicht Liebe. Verstrickt in dieses Netz sind Kiara, eine deutsche Schauspielerin, und Mitglieder einer Boygroup, die darin wetteifern, wer die meisten Frauen abschleppt und die miesesten Filmchen von ihren Eskapaden ins Internet stellt. 

Fazit: 

Diese Fortsetzung verdient gerade einmal 2 Sterne.

Kommentieren0
7
Teilen
Cover des Buches Tokyo Sins: Erotischer Roman (ISBN: 9783864950216)Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Tokyo Sins: Erotischer Roman" von Sarah Schwartz

Kein Wunsch bleibt unerfüllt im "Palast der Wünsche"
Bellis-Perennisvor 2 Jahren

Als Laura Parker auf Einladung ihrer Zwillingsschwester Jessica für einige Wochen nach Tokyo zu Besuch kommt, ahnt sie noch nicht, dass sie in eine, ihr völlig unbekannte Welt eintauchen wird. Jessica ist, gemeinsam mit einigen Freunden, Eigentümerin des „Palast der Wünsche“ einem exklusiven Nobel-Bordell, das jede, auch noch so ausgefallene Phantasie der Kunden und Kundinnen zu erfüllen vermag. Die anderen Besitzer sind gleichzeitig hier angestellt und stellen ihre besonderen Fähigkeiten zur Verfügung.

Allerdings ist das nicht das einzig Neue für Laura: Ihre Gefühle geraten endgültig aus den Fugen, als sie sich in Jessicas hinreißend schönen Mitarbeiter Takeo Tanaka verliebt, der jedoch kein Interesse an einer festen Beziehung zu haben scheint. 

Kurz darauf wird Jessica bei einem Attentat schwer verletzt und kann die Buchung eines Millionärsehepaares nicht selbst ausführen. Um den Weiterbestand des Etablissements zu sichern, springt Laura für ihre Zwillingsschwester ein. Doch zuvor muss sie in die erotische Welt der Teezeremonie und anderer Spezialitäten des Hauses eingeführt werden. Unter Takeos Anleitung beginnt für Laura eine Schule der Lust im „Palast der Wünsche“. 
Werden Lauras Wünsche ebenfalls in Erfüllung gehen? 

Meine Meinung: 

Einen fesselnden erotischen Roman zu schreiben, ist nicht ganz einfach. Doch Sarah Schwartz ist dies mit „Tokyo Sins“ gelungen. Im Gegensatz zu vielen Büchern dieses Genres gibt es eine Handlung.

Auch sprachlich sind die zahlreichen erotischen Szenen gut gelungen. Ohne allzu voyeuristisch zu sein, kann man den einzelnen ausgefallenen Wünschen der Besucher des Etablissements folgen. Auch Laura beobachtet staunend das eine oder andere Treiben via Bildschirm. 

Dass die Geschichte vor der exotischen Kulisse Japans spielt, macht ihren besonderen Reiz aus. Die Leser erfahren einiges über die manchmal asketische Lebensweise einiger Japaner, die hier im „Palast der Wünsche“ sich ins genaue Gegenteil verkehrt.

Die Charaktere haben alle ihre Ecken und Kanten. Besonders der schweigsame Takeo weckt Neugierde. Was hat ihn zu diesem introvertierten Menschen gemacht?

Einige der Protagonisten sind jedoch nicht vor Eifersucht und Missgunst gefeit. So wird Laura, in ihrer Unwissenheit, Opfer eines Streiches, der beinahe böse ausgeht. 

Fazit: 

Ein fesselnder erotischer Roman, dem ich gerne 5 Sterne gebe.

Kommentare: 1
12
Teilen
Cover des Buches Tokyo Sins (ISBN: 9783864953163)B

Rezension zu "Tokyo Sins" von Sarah Schwartz

Heiße Szenen
Buecher_herz86vor 3 Jahren

  • Ich war von diesem Buch geschockt es passieren Sachen die natürlich nicht jedem gefallen aber dennoch hat mich das alles so arg gefesselt und fasziniert. Laura besucht ihre Schwester in Japan nach dem sich die beiden seit Jahren nicht gesehen haben. Jessica verbirgt ein großes Geheimnis vor ihrer Schwester. Laura trifft auf Menschen die unterschiedlicher nicht sein können aber die halten alle zusammen und leben wie eins. Bald muss Laura feststellen dass sie sich in einer Welt befindet die für sie ganz neu ist, eine Welt wo die Lust eines Menschen viel wichtiger ist als nur ein Orgasmus. Für eine verklemmten Laura gar nicht gut für ihre Mitbewohner eine Herausforderung. Als Jessica einen Unfall hat muss Laura für sie einspringen und eine rettende Aktion hinter sich bringen. Da sie sehr unerfahren ist braucht sie Hilfe, viel Hilfe, und wer kennt sich am besten aus, na ihre Mitbewohner und natürlich ein Hammermeßiger Kämpfer namens Takeo.. Ich muss sofort sagen alles in diesem Buch hat mir gefallen, die Atmosphäre, Kulissen.. . Die ganze japanische Namen kann ich mir ehe nicht merken aber ich habe mir die Fähigkeiten jeder einzelnen gemerkt. Takeo war von Anfang an mein Held, ich habe ihn so sehr gemocht, seine Art hat mich fasziniert. Die Liebesgeschichte die zwischen diesen beiden entstanden ist hat mich sehr getroffen, die Anziehungskraft konnte man beim lesen spüren.... hach ich habe sie so gemocht . Das ganze Buch hat mich überzeugt und umgehauen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und detailliert. Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Das Buch kann ich nur empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 110 Bibliotheken

auf 42 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks