Sarah Sprinz

 4,3 Sterne bei 2.718 Bewertungen
Autor von Dunbridge Academy - Anywhere, What if we Drown und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sarah Sprinz (©privat)

Lebenslauf von Sarah Sprinz

Sarah Sprinz wurde 1996 in Tettnang geboren. Für ihr Medizinstudium verschlug es sie nach Aachen, bevor sie zurück in ihre Heimat am Bodensee zog. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich dort während langer Spaziergänge am Seeufer zu neuen Geschichten inspirieren und plant ihre nächsten Reisen nach Kanada und Schottland. Sie liebt Schreibnachmittage im Café, Ahornsirup und den Austausch mit ihren Leserinnen und Lesern auf Instagram (@sarahsprinz). Ihre ersten Romane erschienen unter dem Pseudonym Sarah Heine bei HarperCollins/Mira Taschenbuch.

Weitere Informationen unter www.sarahsprinz.de

Neue Bücher

Cover des Buches Dunbridge Academy - Anytime (ISBN: 9783736316850)

Dunbridge Academy - Anytime

 (137)
Neu erschienen am 28.09.2022 als Taschenbuch bei LYX. Es ist der 3. Band der Reihe "Dunbridge Academy".
Cover des Buches Dunbridge Academy - Anytime (ISBN: 9783966352109)

Dunbridge Academy - Anytime

 (7)
Neu erschienen am 28.09.2022 als Hörbuch bei LYX.audio.

Alle Bücher von Sarah Sprinz

Cover des Buches What if we Drown (ISBN: 9783736314481)

What if we Drown

 (677)
Erschienen am 30.10.2020
Cover des Buches Dunbridge Academy - Anywhere (ISBN: 9783736316553)

Dunbridge Academy - Anywhere

 (678)
Erschienen am 26.01.2022
Cover des Buches What if we Stay (ISBN: 9783736314634)

What if we Stay

 (385)
Erschienen am 26.02.2021
Cover des Buches What if we Trust (ISBN: 9783736314900)

What if we Trust

 (299)
Erschienen am 25.06.2021
Cover des Buches Dunbridge Academy - Anyone (ISBN: 9783736316843)

Dunbridge Academy - Anyone

 (323)
Erschienen am 25.05.2022
Cover des Buches Dunbridge Academy - Anytime (ISBN: 9783736316850)

Dunbridge Academy - Anytime

 (137)
Erschienen am 28.09.2022
Cover des Buches In unserem Universum sind wir unendlich (ISBN: 9783522202787)

In unserem Universum sind wir unendlich

 (86)
Erschienen am 27.07.2022

Neue Rezensionen zu Sarah Sprinz

Cover des Buches Dunbridge Academy - Anytime (ISBN: 9783736316850)
gsimaks avatar

Rezension zu "Dunbridge Academy - Anytime" von Sarah Sprinz

Anytime
gsimakvor 9 Stunden

Meine Meinung:

Es ist bisher noch nie vorgekommen,  dass mir bei einer Trilogie das Finale am besten gefällt. Olive Henderson und Colin Fantino haben das geschafft. Woran liegt das? Beide verhalten sich nicht wie potentielle Gutmenschen. Beide sind es aber dennoch. Olive ist total unglücklich. Sie hat den Brand im Internat überlebt. Ihre Verletzungen schränken aber ihr Leben stark ein. Sport gehört noch für lange Zeit der Vergangenheit an. Schwimmen ist ihre größte Leidenschaft gewesen. Doch nicht nur die körperlichen Einschränkungen machen ihr zu schaffen. Sie muss die 11. Klasse wiederholen. Ist somit getrennt von ihren besten Freunden. Nur in ihrer Freizeit kann sie weiterhin mit ihren Freunden abhängen.

Colin musste das Internat wechseln. Seine Mutter bestand nach einem mysteriösen Vorfall darauf. Was soll ein Junge aus New York in diesem verschlafenen Internat in Schottland anfangen? Da wo alle eine große Familie sind und sich tatsächlich gerne haben. Das ist Colin erstmal suspekt. Erst als er die Bekanntschaft mit Olive macht, spürt er, dass er nicht alleine auf der Dunbridge Academy sein wird. Dieses verrückte Mädchen ist genauso traumatisiert wie er.

Ich mochte die Beiden von Anfang an. Olive kannte ich bereits aus den Vorgänger Bänden. Obwohl Welten die Beiden trennen, haben sie sehr viele Gemeinsamkeiten. Colins Mutter scheint ihr Leben in einem Kühlschrank zu verbringen. Die Kälte die die berühmte Moderatorin ausstrahlt, hat mir Gänsehaut beschert. Colin ist Diabetiker. Nach einem Vorfall landet er in der letzten Sekunde auf der Intensivstation. Das Verhalten seiner Mutter hat mich sprachlos gemacht. Olive ist für seine Rettung verantwortlich. Hat es klick bei Euch gemacht? Die zwei sind sich bereits näher gekommen.

Ich möchte Euch darauf hinweisen, dass das Buch eine Triggerwarnung enthält. Colin fügt sich selbst Verletzungen mit einem Feuerzeug zu. Ich bin fern der Zielgruppe für dieses Buch. Dennoch waren diese Szenen total schockierend für mich. Ich habe mehrmals Gänsehaut bekommen.

Olives Mutter ist in meinen Augen kaum besser. Sie belastet ihre Tochter mit einem Geheimnis, welches sie besser an der richtigen Stelle lüften sollte. So hat es mich nicht gewundert, dass die zwei verlorenen Seelen zueinander finden. Colin vermisst seine kleine Schwester Cleo. Das Mädchen hat sehr viel Angst, dass ihr Bruder nicht mehr zurück kommt. In ihrer Verzweiflung macht sie etwas, das eine große Tragödie auslöst….

Nicht alles was sich Mutter nennt, hat diese Bezeichnung verdient. Ich war mehr wie einmal total erstaunt, was Colins Mutter von ihrem Sohn verlangt hat. Dabei ist Colins Verhalten eigentlich richtig. Er ist ein junger Mann mit ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Kann Liebe geben und empfangen. Wenn jedoch die eigene Familie nicht hinter einem steht,   sind Zwangsneurosen vorprogrammiert. Auch die Väter von Olive und Colin sind enttäuschend. Das ist ihrer Passivität geschuldet. Für Olives Vater konnte ich doch etwas Sympathie empfinden. Er wusste anscheinend nicht,  wie er sich in einer bestimmten Situation verhalten sollte. Colins Vater blieb mir total fremd. Ich glaube Colin ebenso. Olive macht sich zusätzlich um ihre Freundin Grace Sorgen, die immer mehr an Gewicht verliert.

Trotz der schwierigen Themen in dieser Geschichte gab es sehr schöne Momente. Denn mal ehrlich,  wo schmeckt der erste Kuss besser als im Schwimmbad? Wo sind prickelnde Berührungen spannender als in der Flügelzeit? Da wo jeder brav in seinem Zimmer bleiben muss? All das hat Colin Fantino mal gehasst …. Wird er alles wieder verlieren? Alles haben alle drei Bände gemeinsam. Diese doofen Missverständnisse, die den Alkoholkonsum in die Höhe schnellen lassen. Für Herzschmerz sorgen und mich mit den Augen rollen lassen. Seufz….

Fazit:

Ich habe alle 3 Teile gerne gelesen. In einer tollen Leserunde konnte ich mich wunderbar austauschen. Für mich gebe es noch genügend Stoff für zwei weitere Bände. Ich würde gerne wissen wie es mit Grace weiter geht. Wie es Colins Schwester ergehen wird. Die Gründe warum sich Colins Mutter so gefühlskalt verhält. Ob es irgend jemand schaffen könnte sie aus dem Kühlschrank zu holen. Egal ob irgendwann noch etwas kommt, ich sage Danke Sarah Sprinz. Keiner der Schüler freut sich darauf das Internat zu verlassen. Familie ist da, wo man sich geborgen und verstanden fühlt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches In unserem Universum sind wir unendlich (ISBN: 9783522202787)
alines_bookworlds avatar

Rezension zu "In unserem Universum sind wir unendlich" von Sarah Sprinz

Herzensbuch
alines_bookworldvor 11 Stunden

Ich habe dieses Buch wortwörtlich verschlungen. Ich liebe die Bücher von Sarah, aber das hier ist mein absolutes Lieblingsbuch, nicht nur von ihr, sondern auch mein Lieblingsbuch des Jahres.

 

Emil & Ansel, ich kann nicht sagen wie sehr ich die beiden liebe!

Emil wirkt trotz seiner Krankheit und der Gewissheit, dass er sterben muss, extrem fröhlich, er versucht sein Leben so gut wie es geht zu genießen.

Als die beiden sich das erste Mal begegnet sind, spürte man förmlich, dass es zwischen den beiden knistert.

Ansel, wie sehr gerne wäre ich mit ihm befreundet, er ist so ein unglaublich lieber und toller Mensch. Er versucht er in jeder Lage für Emil dazu sein und ihm das Leben ein bisschen besser, angenehmer zu manchen. Er ist bis zum Ende nicht von Emils Seite gewichen.

Ich habe wären des Lesens wirklich gedacht ich wäre live dabei. Deshalb liebe ich Sarah´s Schreibstil so sehr.

Am intensivsten waren die Szenen, als Emil & Ansel zusammen den Roadtrip gemacht haben.

Es war extrem schön, diese verschiedenen Emotionen zu spüren, die Fröhlichen Szenen, in denen Emil total aufgeblüht ist, (obwohl er genau wusste, dass er nicht mehr lange zu leben hat) z.B. die Szenen auf dem Segelboot oder im Museum, Emil war in seinem Element und total glücklich.

Aber auch die traurigen Szenen, z.B. als er Emil immer schlechter ging oder als er den Krampfanfall bekommen hat, dort habe ich die eine oder andere Träne verdrückt.

Als ich dann die Briefe von Emil, die er an Ansel geschrieben hatte gelesen habe, konnte ich nicht mehr aufhören zu weinen.

Trotz des traurigen Endes, habe ich dieses Buch geliebt.

Ich wünsche mir für Ansel, dass er jemand neuen findet, der ihn genauso glücklich macht wie Emil.

 

Danke für dieses unglaublich schöne Buch J

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Dunbridge Academy - Anytime (ISBN: 9783736316850)
Angelina_Peters avatar

Rezension zu "Dunbridge Academy - Anytime" von Sarah Sprinz

Bester Teil der Reihe!
Angelina_Petervor 15 Stunden

In Band 3 geht es um Olive, die mir im ersten Band nicht so gefallen hat, und um den neuen amerikanischen Studenten Colin.

Wie Tori so schön sagt, ist Olive ein Skorpion. Da das Buch abwechselnd aus Olives und Colins Sicht geschrieben ist, der auch ein Skorpion ist, kann man sich super in die beiden hineinversetzen. Die Beiden können sich von Anfang an nicht leiden und Colins versuche, gleich wieder von der Dunbridge Academy zu fliegen, fördert die angespannte Atmosphäre zwischen den Beiden. Ich bin ein großer Fan von was sich liebt, dass neckt sich. Die Geschichte hat natürlich auch genügend dramatische Momente, so dass die Emotionen Achterbahn fahren können.

Für mich persönlich war es der beste Teil der Reihe, da ich die beiden streitlustigen Charaktere von Olive und Colin einfach total toll fand.

Colin und Olive waren beide sehr authentische Protagonisten. Ihre Geschichte war echt und ehrlich. Sie machen beide eine unglaublich starke Entwicklung durch. Und obwohl ich Olive in den anderen Teilen eher unsympathisch fand, hat sie hier mein Herz erobert, genau wie Colin, als harter Badboy mit weichem Kern. 

 

Sarah Sprinz schreibt wirklich sehr gute Bücher. Ich liebe ihren Schreibstil wirklich sehr. Sie hat in diesem Buch sowohl Olives als auch Colins Gefühle so gut rübergebracht und zwar so, dass man auch mit den beiden sehr mitgelitten hat. Außerdem war es so locker und leicht zu lesen und habe es sehr genossen das Buch zu lesen. 

 

Ich bin wirklich traurig, dass unsere Zeit an der Dunbridge Academy nun vorbei ist, ich hätte noch viele weitere Bücher von der Reihe lesen können. Für mich war diese Rückkehr an die Dunbridge Academy, wie nach Hause kommen. Sarah Sprinz hat einfach einen so tollen Wohlfühlort geschaffen. Ich kann euch diese Reihe nur ans Herz legen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks