Sarah Stewart Taylor Ein listiger Tod

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(7)
(5)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein listiger Tod“ von Sarah Stewart Taylor

Eine mysteriöse Grabinschrift und ein ungeklärter Mord in Vermont - Sweeney St. George ermittelt. Die Kunstdozentin Sweeney St. George hat sich auf historische Grabsteine und Grabinschriften spezialisiert. Eines Tages stößt sie zufällig auf ein Foto, das das Grab einer jungen Frau zeigt, die 1890 unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen ist. Der Grabstein befindet sich in einer Künstlerkolonie in Vermont. Kurz entschlossen fährt Sweeney gemeinsam mit einem Freund nach Vermont, um die rätselhafte Grabinschrift genauer zu studieren, und macht eine schaurige Entdeckung ?

Stöbern in Krimi & Thriller

Schwesterherz

Ein wirklich spannender erster Teil, der Lust auf mehr macht!

c_awards_ya_sin

Ein ehrenwerter Tod

Ein klassischer Kriminalroman, der sich zu lesen lohnt. Die Triestiner Atmosphäre rundet das Buch ab

Bibliomarie

SOG

Ein spannender tiefgründiger Thriller, der mir unter die Haut ging.

lucyca

Die Verlassene

Ein unblutiger, dafür aber ein emotional sehr berührender Psychothriller, der einen mit einem unbehaglichen Gefühl zurücklässt.

Prinzesschn

Sechs mal zwei

Spannende Fortsetzungskrimi mit einem etwas verworrenen Einstieg, der sich dann immer mehr steigert. Absolut empfehlenswert!!!

claudi-1963

Origin

Aufregend wie immer. Toll Dan Brown! Bitte noch viel mehr davon.

AberRush

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein listiger Tod" von Sarah Stewart Taylor

    Ein listiger Tod

    ophelia_fay

    20. March 2011 um 14:22

    Rätselhafte Grabinschriften und ein ungeklärter Mord - ein Fall für die Kunsthistorikerin Sweeney St. George. Trotz des vielversprechenden Titels muß ich gestehen, dass ich mich leider eher durch die Seiten gequält habe. Mir war alles viel zu unzusammenhängend geschrieben, verwirrend und bis nahe an das Ende der Geschichte überhaupt nicht nachvollziehbar. Der Schluss selbst war interessant und hätte eine spannendere Geschichte vermuten lassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein listiger Tod" von Sarah Stewart Taylor

    Ein listiger Tod

    Querbeetleserin

    07. September 2009 um 07:00

    Eine junge Frau die sich für Grabsteine interessiert,ein Mord in der Vergangenheit und ein Mord im Heute.Eine Künstlerkolonie,die schon Jahrzehnte existiert und immer noch ein Ort für sich ist und viele Fragen für Sweeny aufwirft.Wer hat den seltsmen Grabsteinen der jungen Mary erschaffen und war ihr Tod wirklich ein Unfall?Wenn ja,warum muss dann eine Frau sterben,die etwas darüber weiss?Swenny will es wissen und fängt an,nachzuforschen,auch wenn es vielen Leuten nicht passt. Die Grundidee des Buches finde ich eigentlich gut,aber wer nur einen Krimi erwartet,liegt falsch.Mir ist er leider zu vollgepackt mit Kunst und Geschichte.Habe vieles überflogen,weil langweilig.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein listiger Tod" von Sarah Stewart Taylor

    Ein listiger Tod

    Malibu

    03. February 2009 um 19:09

    Anfangs irgendwie lahm, nicht so mein Ding gewesen. Aber ab Mitte wird es dann besser und spannender und jetzt bin ich auch auf die anderen Bücher gespannt von dieser Autorin.

  • Rezension zu "Ein listiger Tod" von Sarah Stewart Taylor

    Ein listiger Tod

    moey

    01. August 2008 um 19:56

    Die junge Kunstdozentin Sweeney St. George, die sich leidenschaftlich für historische Grabsteine interessiert, fährt, nachdem ihre Neugierde durch ein Foto eines Grabsteins geweckt wurde zusammen mit ihrem besten Freund zu deren Familie nach Vermont, um dort Weihnachten zu verbringen. So lernt sie die bekannte Künstlerkolonie Byzantium und die dort lebenden Menschen kennen. Doch kommt es dort zu merkwürdigen Vorkommnissen, eine alte Dame begeht scheinbar Selbstmord, mehrere Einbrüche häufen sich und auch bei ihren Nachforschungen kommt Sweeney zunächst nicht vorwärts. Was steckt wirklich hinter all dem? Ein wirklich frischer und leichter Krimi mit ansprechenden Charakteren, einer sehr spannenden, verwobenen Handlung und einer überraschenden Auflösung. Ein gut konstruirter, sehr ansprechender Titel, der ohne Brutalität auskommt und sich sehr flüssig liest. Mir hat er insgesamt sehr gut gefallen, da er sich viel mit Kunst und Kultur befasst und immer wieder Gedichte einfliessen. Dadurch ist die Handlung nie platt oder langweilig, sondern intellektuell angehaucht ohne belehrend zu sein. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich freue mich auf die weiteren Bände rund um Sweeney St. George.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks