Sarah Stoffers

 4.2 Sterne bei 85 Bewertungen
Autorenbild von Sarah Stoffers (©)

Lebenslauf von Sarah Stoffers

"Geboren 1982 habe ich den größten Teil meines Lebens in Hamburg und Schleswig-Holstein verbracht. Ich habe als Teenager zu schreiben begonnen, vorzugsweise Geschichten aus anderen Zeiten, voller düsterer Geheimnisse und verwegener Abenteuer. Doch meine ersten Veröffentlichungen waren vor allem Artikel für Zeitungen, zeitgenössische Kurzgeschichten und Gedichte. Es gab ein paar Lesungen, und über meinen ersten Romanentwurf (eine Geschichte über einen Meisterdieb zu Zeiten der französischen Revolution) lernte ich meinen Agenten Peter Lohmann kennen. Dank ihm traf ich letztes Jahr wiederum meine Lektorin beim cbj Verlag und bekam die Chance „Wainwood House – Rachels Geheimnis“ zu schreiben. Das war ein bisschen, wie einen Schlüssel zu einem verwunschenen Haus in die Hand gedrückt zu bekommen. Und damit fing das Abenteuer an."

Alle Bücher von Sarah Stoffers

Cover des Buches Wainwood House - Rachels Geheimnis (ISBN: 9783570157596)

Wainwood House - Rachels Geheimnis

 (63)
Erschienen am 28.10.2013
Cover des Buches Berlin - Rostiges Herz (ISBN: 9783958693739)

Berlin - Rostiges Herz

 (22)
Erschienen am 15.10.2018
Cover des Buches Wainwood House - Verhängnisvolle Begegnung (ISBN: 9783570158449)

Wainwood House - Verhängnisvolle Begegnung

 (0)
Erschienen am 24.11.2014

Neue Rezensionen zu Sarah Stoffers

Neu

Rezension zu "Berlin - Rostiges Herz" von Sarah Stoffers

Mörderjagd und Zaubernde gegen Erfindende
Roxane_Bickervor 5 Monaten

Nach dem Zusammenbruch unserer Zivilisation und einer weltweiten Völkerwanderung erhebt sich aus den Trümmern eine neue Zivilisation und mit ihr kehrt die Magie in die Welt zurück. In einem dystopischen, steampunkigen Berlin treffen die Erfinderin Mathilda und der Zauberlehrling Fidelio aufeinander. Sie beide lieben dasselbe Mädchen und wollen ihr ihre Liebe gestehen, doch alles kommt anders und plötzlich stecken die beiden in einem Mordkomplott und nichts ist, wie es scheint... "Berlin Rostiges Herz" von Sarah Stoffer verbindet vieles: Dystopie, Steampunk, Urban Fantasy, Krimi und Verschwörung. Der Weltenbau ist gigantisch und Sarah schafft es, in einem Satz einen ganzen Hintergrund zu packen. Die Sprache ist wunderbar diffizil, klangvoll und spielerisch und verbreitet eine wunderbare Atmosphäre, die ein zukünftiges, fantastisches Berlin vor den Augen der Lesenden entstehen lässt. Die Charaktere sind vielschichtig, ausgearbeitet und nachvollziehbar, mit Geschichte, Ecken und Kanten und hoffentlich auch mit einer Zukunft, denn nach dem Ende erhoffe ich sehnsüchtig eine Fortsetzung! Herauszuheben ist auch die selbstverständliche Diversität, Protagonistin Mathilda ist eine lesbische Woman of Color, beides fügt sich wunderbar in die Geschichte ein. Eine unbedingte Lese-Empfehlung!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Berlin - Rostiges Herz" von Sarah Stoffers

Magisch, steampunkig und divers
Nils_Krebbervor 6 Monaten

#bücherhamstern #diversitychallenge


Sarah Stoffers findet in ihrem Roman eine spannende Zukunftsversion Berlins, und greift dabei gekonnt aktuelle Problemthemen auf, ohne belehrend zu wirken. In ihrer Welt gibt es dank Klimawandel und Weltkriegen eine neue Geographie, Berlin ist direkt am Meer gelegen und befindet sich in einer prekären Balance zwischen der herrschenden Magierkaste und den verachteten, aber nützlichen Erfindern. 

Da sich sowohl Magier (selbsterklärend) als auch Erfinder (steampunkig) kaum mit realen Gruppen vergleichen lassen kann sie so die Themen Macht und Unterdrückung thematisieren ohne die in unserer Welt vorhandenen Probleme zu wiederholen und damit zu bagatellisieren. Eine meines Erachtens nach ständige Gefahr bei fantastischen Werken, die sich zu nahe an existierenden Kulturen oder Gruppen orientieren und sich dann gerne entschuldigen, wenn sie schädliche Klischees wiederholen. 

Stattdessen nutzt sie diese neue Gesellschaft und deren Konflikte, während dafür Rassismus und Homophobie verschwunden sind - zumindest ist ihr erfrischend diverser Cast nie mit diesen Problemen konfrontiert.

Keine Angst, es gibt genug andere, denn neben einem fairen Krimi (Wer ist der wahre Mörder?) gibt es Verfolgungsjagden, geheimnisvolle Maschinen und schlussendlich die Suche nach der Wahrheit um die Gründung dieses neuen Berlins. 

Also, auf zum Amrûn-Shop und loslesen!

https://amrun-verlag.de/produkt/berlin/


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Berlin - Rostiges Herz" von Sarah Stoffers

Magie und Rost in einem bunten, dystopischen Berlin
AmaliaZeichnerinvor 8 Monaten

 Diversitätsthemen: lesbische Protagonistin, Setting ohne LGBTQ*- Feindlichkeit, People of Color

Eigene Meinung
Sarah Stoffers hat einen ganz eigenen Erzählstil, der mich in seinen Bann geschlagen hat. Er hat mich teilweise an Phantastikgrößen wie Neil Gaiman erinnert und auch – bei den humorvollen Stellen des Romans – an Terry Pratchett. Und ich vergleiche selten Autor*innen mit solchen Größen. Der komplexe Weltenbau besticht durch eine Vielzahl an mitunter skurrilen, sehr bunten Details, was mich wiederum ein wenig an „Alice im Wunderland” erinnert hat. Es ist trotz humorvoller Ansätze allerdings keine humoristische Fantasy. Das Magiesystem dieser Welt ist aufgeteilt auf verschiedene Spezialgebiete, z.B. gibt es Illusionszauberer wie Fidelio oder Wandler, die zum Beispiel Materie verändern können, und noch andere Spezialist*innen.
Die Idee, ein dystopisches, aber gleichzeitig sehr buntes Berlin als Kulisse für einen Steamfantasy-Roman zu nutzen, finde ich hier sehr gelungen umgesetzt.
Sehr gut gefallen hat mir auch die Idee, dass hier schon seit langer Zeit Erfinder gegen Zauberer sind und umgekehrt, was sich auch in Schimpfworten wie „Fingerschnipser” und „Rostfresser” niederschlägt und für allerhand Vorurteile und Diskriminierungen auf beiden Seiten sorgt.
An anderer Stelle wurde dankenswerterweise mit Diskriminierungen gespart: Es war für mich sehr angenehm zu lesen, dass hier eine lesbische Protagonistin einfach lesbisch sein kann, ohne dass das auch nur ansatzweise für dramatische Verwicklungen oder sonstiges Drama sorgt.
Die Geschichte ist absolut nicht vorhersehbar aus meiner Sicht – Mathilda gerät unter nach Rosas Tod unter Mordverdacht, muss sich verstecken und danach passieren allerhand unerwartete Wendungen und es gibt mehr als einen Plottwist.
Vor allem aber sind die beiden Protagonist*innen Mathilda und Fidelio so lebensecht mit all ihren Beweggründen, Emotionen, Stärken und Schwächen dargestellt, dass sie mir sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben werden - und auch das schaffen Protagonist*innen bei mir nicht oft.
 Der Roman wird kapitelweise abwechselnd entweder aus Mathildas oder Fidelios Perspektive geschildert. Er endet nicht mit einem Cliffhanger, macht aber deutlich, dass eine Fortsetzung möglich ist, da noch etwas offen bleibt.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Wainwood House - Rachels Geheimnis

Hallo liebe Bücherfreunde,

 

und ein frohes neues Jahr! Mein Jugendroman „Wainwood House - Rachels Geheimnis“ ist jetzt seit zwei Monaten in den Läden zu finden (oder auf den E-Bookreader eures Vertrauens zu laden). Auf den Seiten lauern Gefühlswirren, die Atmosphäre eines englischen Herrenhauses und eine geheimnisumwitterte Abenteuergeschichte. Wer von euch wagt es, trotz hoher Mauern, eisernen Gittertoren und strenger Butler anzuklopfen?

Denn zum Auftakt des neuen Jahres suche ich eine Gruppe abenteuerlustiger und romantischer Bücherfreunde für eine Leserunde. Der cbj-Verlag stellt 15 Buchexemplare zur Verlosung bereit. Ihr könnt euch mit den anderen Lesern der Runde austauschen und ich beantworte Fragen.

Bitte lasst mir eine Rezension da, wenn ihr auf der letzten Seite angekommen seid.

Worum geht es?

„Wainwood House“ dreht sich um das Leben der adeligen Familie Goodall und ihrer Dienstboten, 1907 in England. Im Mittelpunkt stehen zwei Mädchen aus zwei verschiedenen Gesellschaftsschichten, die jüngere Tochter der Familie, Lady Penelope, und das ägyptische Dienstmädchen Jane Swain. Beide haben mit den Anforderungen ihres Standes zu kämpfen. Penelope gilt als unangepasster Blaustrumpf, mit miserablen Heiratsaussichten. Und die frisch verwaiste Jane ist nach ihrer zwanglosen Kindheit in Ägypten im steifen England eine Fremde. Die Mädchen leben zwar im selben Haus, doch in zwei von Grund auf verschiedenen Welten. Das einzige, was sie verbindet, ist ein Geheimnis, an das bereits eine junge Frau namens Rachel gerührt hat. Und Rachels Geheimnis lockt nicht nur eine mysteriöse Erscheinung nach Wainwood, sondern auch zwei illustre Gäste. Den wortkargen Colonel Feltham und den jungen Erben Ruben Crockford. Darüber bleibt die eigentliche Gefahr lange unentdeckt, denn noch vor Anbruch der Saison hat sich das Heiratskarussell zu drehen begonnen.

Ihr wollt mitmachen?

Dann tragt euch bis zum 11.01.2014 für die Verlosung ein. Unter allen Bewerbern werden am 12.01.2014 Exemplare verlost. Der cbj-Verlag verschickt die Romane, sobald ich die Adressen der Gewinner per Nachricht erhalten habe. Die Leserunde wird Ende Januar beginnen. Natürlich könnt ihr auch teilnehmen, wenn euch das Losglück nicht hold war.

Mehr Info´s zum Buch und eine Leseprobe findet ihr hier

Oder auch auf meiner Homepage.

Viel Glück!

679 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Wainwoodvor 6 Jahren
Am Samstag, den 1. Februar 2014 wird meine erste Signierstunde stattfinden.
Ich werde von 11 bis 14 Uhr in der Thalia Buchhandlung im Quarree Wandsbek sein, um "Wainwood House" zu signieren und mit persönlichen Widmungen zu versehen.

Kommt vorbei und holt euch einen Gruß in Tinte. :)
0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Sarah Stoffers im Netz:

Community-Statistik

in 172 Bibliotheken

auf 50 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks