Sarah Stone

 4.6 Sterne bei 18 Bewertungen
Autorenbild von Sarah Stone (©privat)

Lebenslauf von Sarah Stone

Sarah Stone (geboren am 09.12.1991 in Stuttgart) ist eine deutsche Autorin. Bereits in jungen Jahren entdeckte sie die Leidenschaft fürs Schreiben. Sie wuchs in einem kleinen Stadtteil Stuttgarts bei ihrer alleinerziehenden Mutter auf. Bevor sie schreiben lernte, bat sie ihre Mutter, ihre Geschichten für sie zu Papier zu bringen. Nach dem Schulabschluss wollte sie sich sozial engagieren und absolvierte später ihre Ausbildung zur Erzieherin. In diesem Berufsfeld arbeitete sie einige Jahre, bis ihre Leidenschaft sie wieder einholte. Von dieser angetrieben schrieb sie einen Roman. Diesen veröffentlichte sie nie und betrachtete ihn als ganz persönliches Werk, in dem sie Ereignisse ihres Lebens verarbeitete. Kurze Zeit später begann sie mit der Arbeit zu ihrem Debüt Roman, der Fantasy-Romance "Unsterbliche Seele", die sie schon kurz darauf veröffentlichte. Diese Geschichte schrieb sie in nur sechs Wochen nieder. Die Idee dafür hatte sie schon mehrere Jahre beschäftigt, weshalb diese Geschichte so schnell Gestalt annehmen konnte. Derzeit arbeitet sie an der Fortsetzung dieser Buchreihe, deren Erscheinung Ende diesen Jahres zu erwarten ist.Stone empfand schon immer eine große Faszination für klassische Märchen, wie sie preisgibt. Später entwickelte sich diese Leidenschaft zu Fantasy-Geschichten weiter. Außerdem interessiert sie sich privat für Fantasy-Serien und alles, was ein wenig fantastischer und nicht von dieser Welt ist.

»Fantasie lebt im Kopf und im Geist. Wer nicht wagt sich dieser hinzugeben, verpasst eine ganze Welt.« Sarah Stone

Alle Bücher von Sarah Stone

Cover des Buches Unsterbliche Seele (ISBN:9783748201540)

Unsterbliche Seele

 (17)
Erschienen am 27.11.2018
Cover des Buches Eine Liebe in Afrika (ISBN:9783596317400)

Eine Liebe in Afrika

 (1)
Erschienen am 26.05.2017

Neue Rezensionen zu Sarah Stone

Neu

Rezension zu "Unsterbliche Seele" von Sarah Stone

Unsterbliche Seele
linder_buecherblogvor 7 Monaten

Das Buch wurde mir freundlicherweise von Sarah Stone als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst nicht meine Bewertung.

Auf den Inhalt gehe ich wie immer nicht zu detailliert ein, jeder Leser soll die Möglichkeit haben selbst in den Genuss der Geschichte zu kommen.

Durch den flüssigen, gefühlvollen und leicht verständlichen Schreibstil der Autorin gelang es mir, bereits nach den ersten Seiten, in einen angenehmen Lesefluss zu kommen. Das Buch wird durchgehend aus der Sicht von Hauptprotagonistin Flora erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Orte und Situationen wurden detailliert, und manchmal ein wenig zu ausschweifend dargestellt, trotzdem hatte ich oft das Gefühl hatte, dabei zu sein. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge und wurden durch verschiedene Überschriften aufgewertet. 

Flora habe ich sofort durch ihre ruhige und besonnene Art in mein Herz geschlossen.
Adam lässt mich ein wenig zwiegespalten zurück, denn leider ist es mir bis zum Ende nicht gelungen verschiedene Handlungen nachvollziehen zu können.

Es gab sehr authentische Nebencharaktere, diese wurden gut mit in die Geschichte gebracht und bereicherten diese. Gerne hätte ich mehr über sie erfahren.

Das Cover ist schlicht und wird der Story leider irgendwie nicht gerecht. Buchtitel und Buchinhalt passen zueinander.

Mein Fazit:

Eine spannende und gefühlvolle Fantasygeschichte mit einigen wenigen Längen, die ich sehr gerne gelesen habe.

Ich vergebe gerne 4 von 5 Sterne.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Unsterbliche Seele" von Sarah Stone

Absolut empfehlenswert!
mooniavor 7 Monaten

Fantasyfans aufgepasst 😊
Unsterbliche Seele von Sarah Stone entführt uns nach Pleasanton, zu der Protagonistin Flora.
Sie ist seit einem Jahr vollwaise lebt bei ihrer Tante Pam.
Floras Tante besitzt eine Buchhandlung und die Wohnung der beiden befindet sich direkt darüber.
Was einem schnell klar wird ist, dass Flora nicht in diese "reiche" Kleinstadt und ihren Bewohnern reinpasst.. sie verhält sich, so wie es ihre Tante des öfteren sagt, nicht wie ein "normaler" Teenager.
Ich glaube dass es was damit zu tun hat, dass sie ihre Eltern ganz plötzlich auf tragische Weise verloren hat.
Die Autorin vermittelt dem Leser die Gefühle von Flora sehr gut. Oft tut sie einem wirklich leid :(
Dann kommt plötzlich der geheimnisvolle und gutaussehende Adam ins Spiel! Seit ihrer ersten Begegnung fühlt sie sich zu ihm hingezogen..
Adam hat aber ein Geheimnis und ist nicht der der er zu sein scheint.. er ist kein gewöhnlicher Mitschüler von Flora. Das wird Flora auch sehr schnell klar, als sie sich im einer sehr gefährlichen Situation wiederfindet und Adam neben ihr auftaucht...
Ich möchte gar nicht zu viel verraten 😊
Das Buch ist lesenswert, der schreibstil ist angenehm flüssig.
Man möchte die ganze Zeit über weiter lesen um herauszufinden was eigentlich Adam für ein Geheimnis hat und wie sich die Beziehung zwischen Flora und ihm entwickeln wird.
Ich hätte mir allerdings gewünscht dass man auf die Nebencharaktere mehr eingangagen wäre.. ich hätte gerne mehr über David, Henry, Aaron und vor allem über rebecca gelesen. Aber das ist wirklich nur ein kleiner Punkt Abzug von mir.
Ich fand das Buch gut und lesenswert!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Unsterbliche Seele" von Sarah Stone

Erfrischend neue Story!
saskia_booksvor 8 Monaten

 ✨Rezension✨


 📖Titel: Unsterbliche Seele 
📖Autorin: Sarah Stone 
📖Verlag: Tredition
 📖Seitenanzahl: 467 
📖Preis: 21, 99 € 
📖Inhalt: 
Flora ist siebzehn Jahre alt und seit einem Jahr Vollwaise. Vom Bundesstaat Connecticut verschlug es sie in das kleine Städtchen Pleasanton in der Nähe von San Francisco. Hier in Kalifornien wuchs ihr Vater einst auf. Dessen Schwester, Tante Pam, bei der sie nun lebt, führt dort eine Buchhandlung. Flora liebt Bücher, aber weniger Pleasanton. Hier scheint immer alles gleichbleibend makellos, selbst das Wetter. Aber dies ist unbedeutend im Vergleich zu dem, was sie noch immer durchsteht: Den Verlust ihrer Eltern zu überwinden. Doch das Leben in Pleasanton verändert sich von einem Tag auf den anderen mit der Ankunft von Adam. Dieser ist in der kleinen Stadt kein Unbekannter. Seine Vorgeschichte kennt jeder. Zumindest jeder, der im letzten Jahr aktiv am Leben teilgenommen hat. Flora hört zum ersten Mal von der Tragödie, die sich letztes Jahr an Halloween zugetragen hat, und ist sofort in den Bann des mysteriösen Adam und dieser Geschichte gezogen. Und prompt steckt sie viel tiefer drin, als sie sich jemals hätte vorstellen können. Eines wird Flora klar: Pleasanton und seine Einwohner sind längst nicht so gewöhnlich wie es scheint. Einige, selbst ihre eigene Tante, verbergen Geheimnisse. Geheimnisse, die das ganze Weltbild von Leben und Tod in Frage zu stellen vermögen und sie in große Gefahr bringen. 

📖Meinung: 
Natürlich, einen Schönheitswettbewerb würde das Cover wohl nicht gewinnen, ehrlich gesagt finde ich es schade, dass es kein außergewöhnlicheres bekommen hat, denn die Geschichte hätte es verdient!😇 
Ich mag Bücher über Geister sehr, die Story ist mal erfrischend neu. Schon durch den allerersten Satz des Klappentextes war dem Buch meine volle Aufmerksamkeit sicher:

 >>Glaubst du an Geister, Flora ?<< 

Und - zack - rieselte mir schon ein kühler Schauer über den Rücken🥶❄️ Denn seien wir mal ehrlich... die Antworten auf diese Fragen gehen wohl stark auseinander. Ob ich selbst an Geister glaube? Ich könnte die Frage weder ganz bejahen noch ganz verneinen. Fakt ist, niemand kann es beweisen. Aber alleine die Vorstellung reicht für mich aus, um mein Herz schneller schlagen zu lassen. 
Und gerade das schafft auch dieses Buch: 
Mein Herz schlug aufgeregt im Takt der Zeilen, jederzeit eine Schrecksekunde erwartend👻 Es gab wunderschöne Szenen, die ich geliebt habe, aber gerade die kamen zu kurz! 😳 
Stattdessen kam es mir ab der Mitte zu langatmig vor, da hätte mehr passieren müssen!🔥
 Ebenfalls als störend empfand ich die vielen kleinen Absätze über eine Seite verteilt. Das hat meinen Lesefluss tatsächlich etwas holperig werden lassen😕 
Super gefiel mir dann aber wieder die überraschende Wende am Schluss! Die letzten Seiten halten nochmal etwas sehr aufregendes für den Leser bereit, oh ja😊🔥 
 Aber auch da: Manchen Stellen mit Adam und Flora fehlte der letzte Schliff, der die Lovestory perfekt gemacht hätte! 

📖Fazit: 
Geheimnisvolles Buch über eine Liebe, die so eigentlich nicht sein darf ... Erfrischend neue Story, die mich noch ein Stück mehr gecatcht hätte, wäre man etwas mehr auf die tief empfundene Liebe zwischen den Charakteren eingegangen💗 

➡️Insgesamt:🌟4 von 5 Sterne🌟⬅️

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sarah Stone im Netz:

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks