Sarah Waltinger

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Sarah Waltinger

Neue Rezensionen zu Sarah Waltinger

Neu

Rezension zu "52 kleine und große Eskapaden in der Region Rhein-Main" von Sarah Waltinger

Wundervolle Ausflüge und Kurztrips in Rhein-Main!
monerlvor 7 Monaten

Meine Meinung
Ich komme aus dem Schwärmen und Blättern nicht mehr heraus, denn Sarah Waltinger ist hier ein richtig toller Ausflugs-Kurzreise-Schatz gelungen!

Als Mainzerin und bekannte Reisen-Bloggerin begibt sie sich überwiegend in weit entferntere Gegenden und bloggt darüber auch auf ihrem Reiseblog Itchy Feet. Doch glücklicherweise hat sie auch die nähere Umgebung erkundet – Das Rhein-Main-Gebiet – und hat dabei wahre Ausflugsschätze ausgegraben!

Da ich in Rhein-Main wohne bin ich immer auf der Suche nach interessanten und neuen Ausflugszielen zu jeder Jahreszeit und bevorzugt mit Kindern. Dabei bin ich über dieses Buch gestolpert.

Dieses Buch ist wundervoll übersichtlich, mit vielen Bildern, tollen Tipps und Informationen gespickt.

Die Autorin unterscheidet ihre Eskapaden in drei Kategorien:

  • Abstecher für ein paar Stündchen, im Schnitt so ca. 4 Std.
  • Tagesausflüge, bei denen man einen Tag mit Aktivitäten ausfüllen kann und
  • Miniurlaube, die sehr schöne Wochenenden ausfüllen können.

Wer somit weiß, was er*sie vorhat, kann spontan vorne ins Inhaltsverzeichnis schauen und das Ziel nach freier Zeit wählen und sich von den Tipps  verführen lassen oder hinten ins Eskapaden-Register nach Zielen suchen.

Sarah Waltinger berichtet erzählerisch Details über das Ausflugsziel und die Strecke dorthin. Sie überfrachtet nicht mit zu vielen Details und Informationen, damit es übersichtlich bleibt und man selbst entweder vor Ort noch auf eigene Erkundungs- und Faktensuche gehen oder die Vorfreude durch vorherige, eigene Recherche steigern kann.

“1869 von Bürgern für Bürger geschaffen, wurde der Palmengarten immer wieder erweitert und modernisiert – prallel stieg die Zahl der exotischen Pflanzenarten. Unter dem Motto “Pflanzen, Leben, Lultur” kombinierten diverse Veranstaltungen das Pflanzenerlebnis mit Musik, Führungen und Vorträgen. Jährliches Highlight ist das Rosen und Lichterfest im Juni.” (S. 20 zur Eskapade 3 – Picknick im Palmengarten)

Hört sich das nicht toll an? Da möchte man am liebsten weiterlesen und sogleich den Picknickkorb packen!

Sehr gut gefallen mir auch die Informationen darüber, wie man am besten zur Eskapade kommt. Dabei legt die Autorin großen Wert darauf die öffentlichen Verkehrsmittel zu benennen. Ebenso gibt sie Tipps zu welcher (Jahres)zeit diese Eskapade am meisten Spaß macht oder der Natur-Erlebnisfaktor am höchsten ist, wie viel Zeit man mind. einplanen sollte und welche Ausrüstung benögitgt wird.

Auf diese Weise ist die Planung und Vorbereitung ein Kinderspiel und man findet tatsächlich auch Eskapaden für zu Fuß, mit dem Fahrrad und auch mit dem Auto. Das gefällt mir außerordentlich gut. Manchmal möchte man sehr gerne raus, doch das Fahrrad ist kaputt. Dann sucht man sich eben eine Ziel, das zu Fuß oder mit dem Auto erreicht werden kann. Ebenso gibt es Touren für Einzelgänger oder auch solche, die mit Kind und Kegel großen Spaß machen.

Zum Schluss gipt es noch den GPX-Download fürs Smartphone und schöne Übersichtskarten, über die man auch ein Ziel wählen kann.

Fazit
Mit Eskapaden Rhein-Main habe ich eine Reisebuch-Reihe entdeckt, die zu 100% zu mir passt! Einige im Buch vorgestellten Ziele kenne ich bereits und kann sie absolut empfehlen und die, die ich nicht kenne, möchte ich jetzt unbedingt auskundschaften!

Wer Tipps & Tops sucht, die ihn raus bringen, ob in die Natur oder auch in die Stadt, ohne große Schnörkel und tiefes historisches Wissen, hat mit diesem Buch den richtigen Griff gemacht. Auch als Geschenk ein echter Hingucker.

Kommentieren0
1
Teilen
S

Ich bin oft im Rhein – Main Gebiet unterwegs, allerdings nur unterwegs und kenne von den Tipps nur recht wenige. Deswegen habe ich mir vorgenommen, einiges zu erkunden und da kommt dieser ungewöhnliche Reiseführer gerade recht, denn er ist klein, handlich und bietet 52 kleine und große Ziele.


Wirkt das Buchcover noch ein wenig verspielt, geht es im Inneren nach der Gliederung und dem Vorwort direkt mit einem, doppelseitigen Bild los, das die Schönheit der Natur zeigt.


Es gibt drei Kapitel im Buch, das erste Kapitel sind kleine Ausflüge von bis zu vier Stunden, danach geht es zu den Tagestouren (12 Stunden) über, bevor die Wochenendausflüge mit 36 Stunden betrachtet werden.


Hier werden die Landschaften, sowie Sehenswürdigkeiten betrachtet. Mit vielen Bildern und ansprechenden Texten wird eine richtige Sehnsucht nach den Orten geschaffen und schon vorab macht das Studieren des Buches Spaß. Zu jedem Ort werden dann vier Punkte ("Hin & Weg", "Beste Zeit", "Dauer und Strecke" und "Ausrüstung") betrachtet. Weiterhin gibt es ein Fazit, welches den Ausflug in zwei bzw. drei Sätzen beschreibt.


Am Ende des Buches gibt es noch drei Karten mit den eingezeichneten "Eskapaden" und weiteren hilfreichen Tipps. Das Ganze gibt es ebenfalls noch als Download für die Reise und zum immer Mitführen auf dem Smartphone.


Fazit: Von A bis Z durchdacht, mit wirklich vielen Tipps und tollen Bildern. Das Konzept geht auf jeden Fall auf und wir werden des Buch Erlebnis für Erlebnis abarbeiten und die vielen neuen Ideen genießen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Worüber schreibt Sarah Waltinger?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks