Sarah Waterfeld Sex mit Gysi

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Sex mit Gysi“ von Sarah Waterfeld

Was läuft da im Bundestag? Der Student Ronen Wellmer jobbt als Barkeeper in der Kneipe des ARD-Hauptstadtstudios, wo er beim kaffeeschlürfenden Gregor Gysi anrüchige Gesprächsfetzen aufschnappt: von einer Orgie ist die Rede und von abwegigen Sexpraktiken. Das ist die Story, auf die Ronen gewartet hat, damit wird er als investigativer Journalist groß rauskommen. Mit Hilfe seines Hacker-Kumpels Mo, Angestellter in der IT-Abteilung der Bundestagsfraktion der Linken, dringt er nach und nach zu den Abgründen des deutschen Parlamentarismus vor. Von den dunklen Machenschaften ahnt Syana Wasserbrink, Mitarbeiterin im »Ostbüro« der Linken, zunächst nichts. Bis sie für den Parteivorsitz kandidiert und in ein Macht- und Intrigenspiel gigantischen Ausmaßes gerät. Ein Drama? Ein Polit-Krimi? Eine Persiflage? All das und mehr: Dieser Roman ist ein Kabinettstück über die politische Kultur Deutschlands.

Witzig und humorvoll aber schwer zu lesen..

— Antika18

satirisch, anspruchsvoll, unterhaltsam

— fredhel

Eine Satire, die vielleicht nur etwas für echte Liebhaber ist..

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Es brodelt und kocht – in Köpfen, unter Deckmänteln, hinter Türen – stets im Verborgenen, doch unter desaströsen Vorzeichen.

— Eulenspiegel_Verlagsgruppe
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sex mit Gysi

    Sex mit Gysi

    Antika18

    07. September 2015 um 08:10

    Zum Inhalt: Als der Student Ronen Wellmer in einer ARD-Kneipe Gregor Gysi beim Gespräch über Orgien und abwegige Sexpraktiken belauscht, glaubt er mit dieser Story als Journalist groß rauszukommen. Zum Glück arbeitet sein Freund Mo in der IT-Abteilung der Bundestagsfraktion der Linken. Mit seiner Hilfe gelangt er in die tiefen Abgründe des deutschen Parlamentarismus vor. Währenddessen kandidiert die Mitarbeiterin des “ Ostbüros “ der Linken für den Parteivorsitz. Nichtsahnend gerät sie dabei in unglaubliches Macht - und Intrigenspiel…. Zum Cover: Das Cover finde ich gut gewählt. Der schwarze Hintergrund als Grundlage für die dunklen Machenschaften der Politik und der rote Hummer als Symbol für die hinterlistigen Kneif- und Zwickattacken der Parteimitglieder. Zum Schreibstil: Der Schreibstil ist witzig und humorvoll aber schwer zu verstehen. Meine Meinung: Dieses Buch führt den Leser durch das deutsche Parlament - insbesondere die Partei der Linken - und gewährt ihm auf satirische Weise einen Einblick in deren Machenschaften. Es ist zwar alles Fiktion - aber bestimmt steckt auch ein Körnchen Wahrheit darin. Obwohl witzig und humorvoll geschrieben, fiel mir das Lesen nicht leicht. Es sind viele Fremdwörter und Fremdbegriffe aufgeführt, die ich persönlich erst einmal nachschlagen musste, um den Text auch richtig zu verstehen. Es ist meiner Meinung nach kein Buch, das man mal eben so zwischendurch liest, sondern man muss es sich etappenweise zu Gemüte führen. Fazit: Witzig und humorvoll aber schwer zu lesen…

    Mehr
  • Satire

    Sex mit Gysi

    fredhel

    28. July 2015 um 11:16

    Von einem Verlag, der sich Eulenspiegel nennt, erwartet man genau so ein Buch wie das hier erschienene" Sex mit Gysi" von Sarah Waterfeld. Der Student Ronen ist auf der Suche nach der ultimativen Story, um im Journalismus Fuß zu fassen. Er belauscht in einem Szenelokal ein Telefongespräch von Gregor Gysi und wittert schon den ganz großen Coup, nichtahnend, daß es sich nicht um wilde Sexspiele handelt, sondern um einen quasi von Gysi selbst entwickelten Geheimcode, der ihn vor ebensolchen Lauschangriffen schützen soll. Das Buch liest sich einfach witzig und gut, gibt satirische Einblicke in den alltäglichen Politbetrieb ohne jedoch böse und anzüglich zu werden. Es ist allerdings kein Buch, das man in einem Rutsch durchliest, sondern man führt es sich eher kapitelweise zu Gemüte, denn es ist doch recht anspruchsvoll.

    Mehr
  • Sarah Waterfeld - "Sex mit Gysi"

    Sex mit Gysi

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. July 2015 um 09:12

    Mit diesem Buch habe ich mich von Anfang an auf ein Experiment eingelassen, denn ich mag es einfach, neue Autoren und auch neue Genre für mich zu entdecken. Dass es von mir keine 5 Sterne geben wird, war mir relativ schnell klar. Zwar ist die Schreibweise der Autorin ok, dennoch musste ich mich stark konzentrieren während des Lesens. Es ist also nichts Leichtes für zwischendurch. Die Ausdrücke, die hier verwendet wurden, überliest man entweder (wobei man dann das ganze Buch wahrscheinlich nicht versteht) oder man recherchiert sie - und das war mir auch irgendwann zu viel. Zum Glück waren hier und dort auch ei paar amüsante Passagen vorhanden, sonst hätte ich es wahrscheinlich nicht durchgestanden.Am Ende blieb mir dann doch zuuu viel ungeklärt - sowohl von den Begriffen als auch von der Geschichte her -, was mich dann dazu veranlasste, nur 2 Sterne zu geben. Trotzdem denke ich, dass echte Liebhaber der Satire dieses Buch mögen könnten. :)

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Berlin zum Abkacken Alle Arschlöcher nach Bezirken" von Kristjan Knall

    Berlin zum Abkacken Alle Arschlöcher nach Bezirken

    Eulenspiegel_Verlagsgruppe

    Lovelybooks Liebe Lesefreunde, wir freuen uns heute das wohl krasseste Buch über unsere Hauptstadt zu präsentieren und natürlich  zu verlosen: »Berlin zum Abkacken «, von Kristjan Knall (Eulenspiegel Verlag), nun endlich wieder lieferbar! Berlin ist jung, dynamisch, kreativ und sexy – alles Schwachsinn! Berlin ist ein Sumpf, in dem es von Hipstern nur so wimmelt. Doch der Urberliner, der sich über Zugezogene und Touristen beschwert, wenn er denn überhaupt das Maul aufkriegt, ist auch nicht von Pappe. Ob Wedding-Cowboy, Lichtenberger Betonkopf, Mitte-Yuppie oder Murkel aus Wilmersdorf – in diesem Buch kriegen alle ihr Fett weg. Und die ganze Stadt dazu, fein geordnet nach Bezirken. »Es ist in Buch wie geschaffen für das literarische Sommerloch.« Berliner Zeitung Aber lest selbst! Mit etwas Glück schicken wir euch eins von zehn zu verlosenden Exemplaren zu. Nun wollen wir aber noch wissen in welchen Bezirk die meiste Post abgeht, also die coolsten Partys abgehen. Ist es in Kreuzberg oder doch eher in Friedrichshain. Oder wird in Neukölln feste gefeiert? Schreibt uns eure Erfahrungen, wir freue uns drauf ! Dafür habt ihr bis 13. Juli Zeit, am 14. Juli .werden dann die Gewinner bekannt gegeben! Viel Spaß

    Mehr
    • 36
  • Etwas anstrengend

    Sex mit Gysi

    Moorepark15

    07. July 2015 um 16:28

    Ronen Wellmer studiert seit 16 Semestern Medienwissenschaft und jobbt gerade in einem schäbigen Touristenlokal im Erdgeschoss des ARD-Hauptstadtstudios. Über diesen Job, so glaubt er, wir ihm der große Durchbruch als Investigationsjournalist gelingen. Hat er doch bei seiner Arbeit in diesem Lokal Gysi bei einem Telefonat belauscht und das roch nach einer ganz heißen Sex Story. In dem Roman erhält man auch einen satirischen Einblick in die Arbeit in einem Abgeordnetenbüro der Linken und in die Denkweise des Fraktionsvorsitzenden Gysi. Aus Angst vor Abhörversuche sucht Gysi einen Geheimcode und da kommt er eben auf einen Sex-Code, den wohl keiner knacken kann. Es erfordert schon einiges an Internetrecherche für einen Unbedarften, um den Sinn der verschiedenen Ausdrücke zu verstehen. Auch die Begründung der Suche nach einem „Opferlamm“ zum Wohle seiner Partei über die Theorien des französischen Literaturwissenschaftlers und Religionsphilosophen René Girard stellt schon hohe Ansprüche an den Leser. Ich war mitunter intellektuell arg überfordert und auch den satirischen Ansatz habe ich erst nach dem dritten Kapitel verinnerlicht. Die Erzählsprache ist durchaus frisch und angenehm, wenn auch die eine oder andere Passage als etwas unappetitlich empfunden wurde. Alles in allem ein gelungener satirischer Roman, der vom Leser einiges fordert, ihm aber auch neue Sichtweisen eröffnen kann. Auch der Spaßfaktor kommt nicht zu kurz.  

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Sex mit Gysi" von Sarah Waterfeld

    Sex mit Gysi

    Eulenspiegel_Verlagsgruppe

    Liebe Lesefreunde, wir freuen uns, euch 5 Tage vor Erscheinen des Romans »Sex mit Gysi« von Sarah Waterfeld diesen zur Verlosung anbieten zu können. Die junge Autorin hat in ihrem Debüt ihre Arbeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei den Linken verarbeitet. Herausgekommen ist eine unanständig spannende Persiflage auf das Innenleben einer Partei. Erzählt wird von den Abgründen des deutschen Parlamentarismus, von Überwachungsmethoden, V-Leuten, Freimaurergerüchten, rituellen Sexorgien, vom Deep Web, von Hass und Verrat, von Politikverdrossenen und Politikbesessenen. Aber lest selbst! Mit etwas Glück erhaltet ihr eins von zehn zu verlosenden Exemplaren. Nun wollen wir aber noch wissen, warum ihr das Buch lesen wollt. Wir freuen uns vor allem über lustige Antworten. Dafür habt ihr bis 5. Juni Zeit, am 8. Juni werden dann die Gewinner bekannt gegeben! Natürlich freuen wir uns über eine rege Teilnahme. Viele Grüße das Eule-Team

    Mehr
    • 41
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks