The Little Stranger

von Sarah Waters 
4,1 Sterne bei10 Bewertungen
The Little Stranger
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Little Stranger"

* A ghost story from one of Britain's finest and best loved writers. The major literary event of 2009

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781844086016
Sprache:
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:501 Seiten
Verlag:Little, Brown Book Group
Erscheinungsdatum:28.05.2009
Das aktuelle Hörbuch ist am 30.04.2009 bei Penguin Group USA erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    WildRoses avatar
    WildRosevor 6 Jahren
    Rezension zu "The Little Stranger" von Sarah Waters

    Mit "The Little Stranger" habe ich nun alle Bücher von Sarah Waters gelesen. Ich fand "Fingersmith" und "Tipping the Velvet" sehr gelungen, auch "Affinity" war spannend und interessant, "The Night Watch" hatte ebenfalls fesselnde und romantische Momente. "The Little Stranger" fand ich am Anfang etwas langweilig, da es nur um das Haus der Familie Ayres zu gehen schien. Dann kam ich jedoch in die Geschichte hinein, denn sie war dann doch ziemlich gruselig und spannend. Vom Schluss allerdings war ich etwas enttäuscht. Ich hatte mir eine kluge und raffinierte Auflösung erwartet, stattdessen endete das Buch ziemlich abrupt und für mich verwirrend.
    Ansonsten kann ich nur sagen, dass es sehr ungewöhnlich für mich war, ein Buch von Waters zu lesen, das nicht aus der Sicht einer Frau geschrieben ist. Es war zwar deshalb nicht schlechter vom Stil her, mir persönlich fehlten aber Leidenschaft und Romantik.
    Dennoch ist "The Little Stranger" lesenswert, denn Sarah Waters ist einfach eine gute Schriftstellerin!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Saralondes avatar
    Saralondevor 7 Jahren
    Rezension zu "The Little Stranger" von Sarah Waters

    Warwickshire kurz nach Ende des zweiten Weltkrieges. Der Landarzt Dr. Faraday wird nach Hundreds Hall, dem Stammsitz der Familie Ayres gerufen. Das Haus kennt er seit seiner Kindheit und hat es immer bewundert. Doch leider ist es völlig heruntergekommen und die drei Bewohner, Mrs. Ayres und ihre erwachsenen Kinder Rod und Caroline, kämpfen darum, das Anwesen halten zu können. Eine Reihe von verstörenden Ereignissen beginnt, das Leben der Familie zusätzlich zu erschweren. Dr. Faraday wird mit der Zeit zum Hausarzt und Vertrauten der Familie. Auf Hundreds Hall scheinen unheimliche Dinge vor sich zu gehen. Steckt mehr dahinter als das pure Schicksal?

    Ich hatte zunächst vor, diesem Buch nur 4 von 5 möglichen Sternen zu geben, habe jedoch über Nacht hinterfragt, wieso. Ich hatte einige negative Rezensionen gelesen, die das Ende des Buches stark kritisierten. Deshalb habe ich wohl stellenweise angefangen zu zweifeln und hatte die Befürchtung, das Ende könnte tatsächlich schlecht sein. Tatsächlich aber fand ich gerade das Ende am Genialsten in diesem Buch. Mein Eindruck ist, dass einige Leser das Ende nicht (richtig) interpretiert haben. Der allerletzte Satz ist absolut bedeutungsschwanger, den muss man ganz genau lesen. Ich bin mir mittlerweile sicher, ihn richtig interpretiert zu haben, zumal ich auf den letzten Seiten des Öfteren gedacht habe, es wäre doch genial wenn das Ende soundso wäre, was sich schließlich bewahrheitet hat. Und diese Ende ist ja dermaßen gruselig! Es hätte gar nicht besser sein können. Das ganze Buch ist gruselig, vor allem die Szenen in den Kinderzimmern mit Mrs. Ayres. Und zwar richtig klassisch gruselig, so wie ich es am liebsten mag. Aber das Ende setzt dem Ganzen die Krone auf. Für mich eines der besten Enden, die ich je gelesen habe.

    Deshalb also die Bestbewertung für dieses Meisterwerk!

    Ich empfehle das Buch allen Freunden des subtilen Grusels.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Thailas avatar
    Thailavor 7 Jahren
    Rezension zu "The Little Stranger" von Sarah Waters

    England nach dem 2. Weltkrieg: Labour regiert, das alte England der Gentry verschwindet nach und nach. Auch die Familie Ayres ist davon betroffen. Sohn Roddrick leitet unter schweren Kriegstraumata, der Familiensitz verfällt zunehmend und auch das Land bringt nicht mehr genug ein das Leben der Familie zu sichern. Felsenfest halten sie jedoch an der alten Art zu leben fest, immer darauf bedacht, in der ländlichen Öffentlichkeit nicht aufzufallen und keinen Skandal zu produzieren. Ihnen zur Seite steht der Ladarzt Dr. Farraday. Seine Mutter arbeitete als Hausangestellte auf dem Anwesen der Ayres und er kennt das Haus noch aus glanzreicheren Zeiten. Doch merkwürdige Dinge ereignen sich auf Hundreds Hall, Spuren erscheinen an den Wänden und immer wieder verletzt Roddrick sich auf unerklärliche Weise.
    Mit großem Vergnügen habe ich "Der Besucher" (so der deutsche Titel) gelesen. Es ist ein komplexer, vielschichtiger Genreroman, indem weder Spannung noch intellektuelles Vergnügen zu kurz kommen. Sarah Waters ist eine ganz wunderbare Sozialstudie einer Welt im Verschwinden gelungen. Dabei fängt sich die Stimmung von Melancholie, aber auch von Aufbruch gut ein. Das Buch ist gruselig, aber auf eine subtile Weise. Die Handlung wird mit der Zeit, wie es sich für ein gutes Mystery-Buch gehört, immer verstickter. Rationale und übernatürliche Erklärungen ringen permanent mitteinander und bieten dem Leser keine leichten Lösungen an. Besonders gefallen hat mir der Charakter des Erzählers, Dr. Faraday.
    Schöner Schmöker!

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    ☼Jeanny☼s avatar
    ☼Jeanny☼vor 3 Jahren
    S
    simirimiavor 4 Jahren
    S
    simirimiavor 4 Jahren
    oszillierens avatar
    oszillierenvor 4 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Woolf20s avatar
    Woolf20vor 8 Jahren
    L
    Lupvor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks