Ziemlich beste Schwestern - Mit Karacho in den Winter

von Sarah Welk und Sharon Harmer
4,3 Sterne bei4 Bewertungen
Ziemlich beste Schwestern - Mit Karacho in den Winter
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Nils avatar

Ziemlich beste Schwestern haben auch im Winter gnadenlos viel Spaß. Ein Buch zum Einkuscheln und Lesen im kalten Winter!

N

Lustig und frech

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ziemlich beste Schwestern - Mit Karacho in den Winter"

Winterspaß mit den besten Schwestern der Welt!
Warum freuen sich die Erwachsenen nicht richtig, wenn es schneit? Das verstehen Mimi und Flo gar nicht, denn sie lieben Schnee! Man kann nämlich Schneemänner bauen und Schlitten fahren. Blöd nur, wenn der Schnee nicht hält und man die Schneemänner im Gefrierfach aufbewahren muss. Und auch Schlittenfahren ist nicht ganz so einfach, wenn weit und breit kein Hügel zu sehen ist. Ein Glück, dass Onkel Jussi einen Bauernhof hat ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783845826004
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:arsEdition
Erscheinungsdatum:12.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nils avatar
    Nilvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Ziemlich beste Schwestern haben auch im Winter gnadenlos viel Spaß. Ein Buch zum Einkuscheln und Lesen im kalten Winter!
    Ziemlich beste Schwestern haben auch im Winter gnadenlos viel Spaß

    Was machen zwei ziemlich beste Schwester im Winter? Quatsch natürlich! Im dritten Band des Duos um Mimi und Floh „Mit Karacho in den Winter“ von Sarah Welk und der Illustratorin Sharon Harmer geht es wieder hoch her! Wir haben Tränen gelacht und uns mit den beiden gefreut und auch manchmal den Kopf eingezogen, wenn es Ärger gab. Wunderbar wie die beiden Schwestern das gebaute Schneedorf in den Gefrierschrank räumen und alles andere weichen muss oder wie ausversehen das Katzenfutter in Papas Schlittschuh landet und er es leider leider erst beim Einsteigen in den Schuh merkt. Ops. Aber dann können sie auch Stolz auf sich sein als sie einer Kuh beim kalben helfen.

    Für die Lektüre des 3. Bandes ist es nicht erforderlich die ersten beiden Bände zu kennen, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass diese dann auch gewünscht werden! (Band 1: Quatsch mit Soße und Band 2: So ein Affentheater).

    Geeignet für Erstleserinnen und auch für Erstleser trotz sehr mädchenhafter Aufmachung geeignet. Jungs spricht der Inhalt genauso an! Mein Sohn fand es auch mega witzig und mag die beiden sehr! Mimi und Flo sind, wie Mädchen im echten Leben, nicht zimperlich und es kracht auch mal zwischen ihnen gewaltig. Lebensfroh und kreativ gehen die beiden ihren selbstgewählten Aktivitäten nach.

    Auch geeignet zum Vorlesen ab 5 Jahren. Bilder gibt es, aber nicht zu viele, das Buch ist eher textlastig, aber trotzdem wenig Text pro Seite für die Leseanfänger.

    Fazit: Ziemlich beste Schwestern haben auch im Winter gnadenlos viel Spaß. Ein Buch zum Einkuscheln und Lesen im kalten Winter!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    buecherwurm1310s avatar
    buecherwurm1310vor 21 Tagen
    Ziemlich beste Schwestern und der Winter

    Alle Kinder freuen sich, wenn es schneit. So auch Mimi und Flo, als sie früh am Morgen entdecken, dass alles weiß ist. Doch die Eltern können die Begeisterung nicht teilen, denn es ist noch viel zu früh. Mimi und Flo wollen ein Schneehaus bauen und darin übernachten. Man kann auch einen Schneemann bauen. Da der Schnee einfach nicht richtig zusammenpappt, wird es nur ein kleiner Schneemann. Aber man kann ja auch eine -Zwergen-Stadt bauen. Damit die nicht wegschmilzt, muss sie natürlich kalt aufgehoben werden. Das geht nach Meinung der Mädchen am besten im Gefrierschrank. Nur der ist voll.

    Aber es passieren auch noch andere Geschichten. So kauft Flo die lustigsten Schuhe der Welt, man geht zusammen eislaufen oder rettet eine Kuh. Als das mit dem Schlittenfahren zu schwierig ist, da kein Hügel in der Nähe ist, wird das Bullenkalb Matti von Onkel Jussi einfach zum Schlittenkalb gemacht.

    Der Schreibstil ist altersgerecht und gut zu lesen. Dazu passen die bunten kindgerechten Bilder sehr gut.

    Die Schwestern sind sehr kreativmit dem, was ihnen so in den Sinn kommt. Da passiert dann allerlei Lustiges, das den Erwachsenen nicht immer gefällt. Aber für die Kinder, denen die Geschichten vorgelesen werden oder die sie bereits selber lesen können, ist alles sehr unterhaltsam.

    Ein schönes Kinderbuch zum Vorlesen oder Selberlesen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    N
    Nadezhdavor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Lustig und frech
    Lustig und frech

    Um dieses Buch vernünftig einschätzen zu können, habe ich zunächst die beiden Vorgängerbände gelesen und muss gestehen, dass ich sehr froh bin: Im dritten Band haben endlich die familiären Beschimpfungen ein Ende gefunden. Ich weiß ja nicht, was anderswo Standard ist, und meine Kinder mag ich bestimmt auch nicht immer nur kuscheln und anbeten, aber bei uns zu Hause fliegen definitiv nicht solche Schimpfwörter herum - und das Letzte, was ich möchte, ist, dass meine Kinder sie dann von mir per Vorlesebuch hören und lernen. Gleichzeitig wird in dieser Familie im Buch viel mit den Kindern ausdiskutiert... Ich frage meine Kinder morgens früh um 5 Uhr nicht, ob es okay ist, wenn ich noch ein bisschen im Bett bleibe, statt mit ihnen Pfannkuchen zu backen, sondern ich schicke sie schnurstracks ins Bett zurück und möchte auch nicht, dass sie anhand von derart netten, flexiblen Eltern in Kinderbüchern den Eindruck bekommen, so etwas sei irgendwie diskutabel. Der erste Band hat mir zwar an manchen Stellen Lachtränen in die Augen getrieben, aber meinen Kindern vorlesen werde ich dieses Buch ganz gewiss nicht. Im zweiten Band wurden die Beschimpfungen dann ja schon deutlich heruntergefahren, im dritten Band kommen die Schimpfwörter nun nicht mehr vor und dieser ist der einzige in der Reihe, den ich daher auch meinen Kindergartenkindern vorlesen würde. In korrektem Deutsch vorlesen würde, muss ich ebenfalls noch anmerken, denn der für mich wirklich nervtötende Gebrauch von Hauptsätzen nach der eigentlich nebensatzeinleitenden Konjunktion "weil" wirkt m.E. nicht authentisch, sondern eher krampfig. Man kann das doch auch anders formulieren und trotzdem kindgemäß klingen?!Nach den kritischen Bemerkungen nun das Lob, denn immerhin vergebe ich vier Sterne für das Buch: Es sind schöne, lustige Geschichten aus dem Leben zweier recht unterschiedlicher Schwestern mit Ecken und Kanten; es geht nicht immer glatt, weder miteinander noch mit den mal nervigen, mal erstaunlich gelassenen Eltern oder dem alleinerziehenden Vater von Cousin Jussi nebenan; die Geschichten wenden sich am Ende immer zum Positiven und hinterlassen so ein angenehmes, geborgenes Gefühl. Aber für mich das Beste: Ich liebe die Illustrationen! Die sind so witzig und frech und Gott sei Dank ohne den im Text doch ständig auftauchenden Glitzer, der Mädchenbücher so gern begleitet und auf den ich genauso gern verzichte. Ein schönes Buch!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    0Soraya0s avatar
    0Soraya0vor einem Monat
    Ziemlich beste Schwestern - Mit Karacho in den Winter

    Zum Inhalt (Klappentext):

    Winterspaß mit den besten Schwestern der Welt!

    Warum freuen sich die Erwachsenen nicht richtig, wenn es schneit? Das verstehen Mimi und Flo gar nicht, denn sie lieben Schnee! Man kann nämlich Schneemänner bauen und Schlitten fahren. Blöd nur, wenn der Schnee nicht hält und man die Schneemänner im Gefrierfach aufbewahren muss. Und auch Schlittenfahren ist nicht ganz so einfach, wenn weit und breit kein Hügel zu sehen ist. Ein Glück, dass Onkel Jussi einen Bauernhof hat ...

    Meine Meinung:
    Der Einstieg in das Buch fällt sehr leicht. Der Schreibstil ist altersgerecht mit kurzen Sätzen versehen und lässt sich sehr angenehm und flüssig lesen. Die Beschreibungen werden durch liebevolle Illustrationen unterstützt, so dass die Geschichten wirklich sehr anschaulich sind.
    Die Einteilung in die vier Kapitel finde ich super, den sie können auch gut unabhängig voneinander gelesen werden Jede stellt sozusagen ein eigenes Abenteuer der beiden Schwestern Mimi und Flo dar.
    Dadurch eignet sich das Buch z.B. auch gut für vier kurze Gute-Nacht-Geschichten.
    Super finde ich auch das Alter der Charaktere, denn so kann sich die Zielgruppe recht gut mit ihnen identifizieren.

    Fazit:
    Ein wirklich süßes Kinderbuch zum Vorlesen oder auch für kleine Erstleser.

    Kommentieren0
    19
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    YaBiaLinas avatar
    YaBiaLinavor 4 Monaten
    Juhuu,der 3. Teil der "Ziemlich besten Schwestern".Teil 1 und 2 waren klasse,wir können es kaum abwarten,bis dieser erscheint :)
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks