Sarah Wiener Meine kulinarische Reise durch Frankreich

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine kulinarische Reise durch Frankreich“ von Sarah Wiener

Die Starköchin Sarah Wiener erkundet die Geheimnisse der französischen Küchenmeister. Mit ihrem roten Käfer-Cabrio fährt Sarah Wiener durch das Heimatland der Feinschmecker. Die Erfahrungen auf den 30 Stationen ihrer Tour de France präsentiert sie hier als abwechslungsreiches Menü aus Geschichten über Land und Leute, Koch-Anekdoten, Einkaufs-, Küchen- und Serviertipps, Rezepten und Adressen. Miesmuscheln in der Bretagne, kleine Täubchen in Avignon, schwarzes Schwein in den Pyrenäen, Kartoffelknödel im Elsass: Es sind nicht die Hochburgen der Haute cuisine, die Sarah Wiener bereist, es sind die lokalen Erzeuger, die Trüffelsucher, Muschelfischer oder Käseveredler. "Mich interessiert die bodenständige und regionale Küche. Die auf den ersten Blick einfach zu machen ist, aber doch immer eine Raffinesse hat." Und bevor es in die Küche geht, müssen Schafe gemolken oder Hühner eingefangen werden, und es gibt interessante Dinge über die regionalen Spezialitäten und ihre Geschichte zu erfahren. Ob Boeuf Bourgignon, Bouillabaisse oder das deftige Cassoulet, sie schaut nicht nur hinein in die Töpfe ihrer Kochpaten in den französischen Restaurants, sondern nimmt den Kochlöffel selbst in die Hand und kreiert ihre persönliche Version der französischen Küchenklassiker. Daraus entstanden ist ein charmantes Reise-Koch-Buch - zum Nachmachen.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen