Sarah Woodhouse Haus meines Herzens

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Haus meines Herzens“ von Sarah Woodhouse

Mit dreiundsechzig darf eine Frau keinen Ärger mehr machen. Als Lucy Flecker, eine vornehme Professorinnenwitwe, vom berühmten Archäologen Oliver Lusson dessen Traumhaus an der griechischen Küste erbt, gerät das überschaubare Leben ihrer Familie aus den Fugen. Was steckt hinter dieser mysteriösen Erbschaft, fragen sich ihre Kinder und sind darüber entsetzt, daß die eigenwillige Matriarchin das Anwesen nicht zu Geld machen will. (Quelle:'Flexibler Einband')

Buch war nicht mein Fall

— Odenwaldwurm
Odenwaldwurm

Stöbern in Historische Romane

Die Nightingale Schwestern

Leider etwas durchschaubarer als die anderen Bände

Kirschbluetensommer

Bucht der Schmuggler

Ein wunderbarer Abenteuerroman, der Fernweh in mir geweckt hat.

page394

Das Haus in der Nebelgasse

Unterhaltsame Spurensuche durch London mit sympathischen Charakteren

Waldi236

Die Runen der Freiheit

Lesenswert, aber nichts besonderes

Sassenach123

Hammer of the North - Herrscher und Eroberer

spannender Abschluss einer Historienserie

Vampir989

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

Spannender Mittelalterkrimi um die Henkersfamilie Kuisl, der schöne Lesestunden bereitet.

Wichella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sommer Sonne Griechenland und ... ?

    Haus meines Herzens
    Odenwaldwurm

    Odenwaldwurm

    12. May 2017 um 10:44

    In der Buchhandlung fand ich das Cover und den Titel toll. Habe gleich die Kurzbeschreibung gelesen, die auch noch interessant war.
    Frau erbt Traumhaus an der griechischen Küste.

    Die Geschichte kann das nicht halten. 

  • Rezension zu "Haus meines Herzens" von Sarah Woodhouse

    Haus meines Herzens
    Moni 3007

    Moni 3007

    21. September 2010 um 21:33

    Als Lucy - 63 Jahre alt - ein Traumhaus an der griechischen Küste erbt, reist sie kurz entschlossen in die Ägäis und durchlebt in Griechenland noch einmal die erste und einzige Liebe ihres Lebens. Lucy entschließt sich, dem eintönigen Leben in Cambridge den Rücken zu kehren und in das Haus ihres Herzens mit seinen großen kühlen Räumen, der Terrasse zum weissen Strand und dem blauen Meer zu ziehen. Manchmal hat man doch so Vorstellungen, wie ein Buch geschrieben sein könnte. Das war auch bei diesem Buch bei mir der Fall. Zum sehr großen Teil entspricht das Buch auch meinen Vorstellungen. Allerdings war ich leider von dem Buch etwas enttäuscht. Ich konnte mich vorallem nicht mit dem Schreibstil und dem Erzählstil der Sarah Woodhouse anfreunden. Es ist auch mein erstes Buch von ihr. Leider gibt es manchmal solche Bücher für einen Leser.

    Mehr