Sarah Wylie Alle meine Leben

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(4)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alle meine Leben“ von Sarah Wylie

Neun Leben sind nicht genug! Die 16-jährige Dani ist überzeugt, sie besitzt neun Leben. Schließlich hat sie schon als Kind zweimal einen tödlichen Unfall überlebt. Ihre Zwillingsschwester Jena dagegen scheint nur über ein Leben zu verfügen – und selbst das schwindet dahin. Dani, voller Angst aber auch Schuldgefühle gegenüber der leukämiekranken Schwester, schließt einen Pakt mit dem Schicksal: Sie wird ihre überzähligen Leben aufs Spiel setzen. Vielleicht reicht das Universum sie dann an jemanden weiter, der so ein Leben viel dringender braucht als sie. Jemanden wie Jena. Doch als Dani ihr Spiel schließlich auf die Spitze treibt, muss sie der Wahrheit ins Gesicht sehen. Vielleicht hat sie gar nicht neun Leben zur Verfügung. Vielleicht hat auch sie nur dieses EINE. Und das zu leben erfordert all ihren Mut.

Das Buch war nicht so gut, aber der Schreibstil der Autorin war toll

— FayeBooks
FayeBooks

Unglaublich schönes und berührendes Buch. Unbedingt lesen <3

— linda-was-here
linda-was-here

Eine erschreckendes Buch, dass ganz anders war als ich geglaubt hätte!

— Sophiiie
Sophiiie

Ein schönes Buch, aber nicht so emotional wie erwartet! Wundervolle Geschichte, und mal ein etwas anderer Schreibstil :)

— ItsLaryOstrich
ItsLaryOstrich

Stöbern in Jugendbücher

Goldener Käfig

Dieser Teil hat mir leider gar nicht so gut gefallen. Ich hoffe der nächste wird wieder spannender.

isybooks

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Eine fesselnde Fantasy Geschichte, die Lust auf mehr macht

Schwarzkirsche

Aquila

Solider Psychothriller, der, nach einem interessanten Einstieg, in der Spannung nachlässt, um dann stetig in ein krachendes Ende zu münden.

Buchgeborene

Moon Chosen

Ein unglaublich gutes und spannendes Buch, welches jedoch stellenweise zu verstörend war um 5 Sterne zu geben. Auch ist es mal langwierig.

IamEve

Mondfunken (Sternenmeer)

Nette Geschichte mit netten Figuren.

Summersnowdrops

This Love has no End

Anders als erwartet!

Sarah_Knorr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch das Mut machen kann

    Alle meine Leben
    Natalie77

    Natalie77

    Inhalt: Dani ist der Meinung sie hat neun Leben wie eine Katze. Schließlich hat ihre Mutter ihr das so zu verstehen gegeben. Ihre Zwillingsschwester Jena scheint dagegen nur ein Leben zu haben und das wird gerade durch Leukämie bestimmt. Was liegt näher als das Dani eins ihrer Leben gibt damit es Jena wieder gut geht? Meine Meinung: Alle meine Leben hat mal wieder das Thema Krebs und doch ist dieses Anders als die die ich bisher gelesen habe. Denn hier steht nicht Jena als Kranke im Vordergrund sondern viel mehr Dani, die ja gesund ist und unter der Krankheit von ihrer Schwester leidet. Sie begleitet der Leser und erlebt wie sie beschließt ihre Leben zu geben um Jena hoffentlich zu retten. Sie hat schon zweimal überlebt und warum sollte es dann nicht von nutzen sein noch ein paar Mal zu sterben. Alle meine Leben zeigt wie sehr auch Angehörige leiden, die aber für den Kranken stark sein müssen. Wie durcheinander man als Schwester und auch Eltern ist. Das macht dieses Buch zu etwas besonderem wie ich finde. Der Schreibstil ist hier ganz einfach gehalten. Unterteilt ist das Buch in mehrere Abschnitte wo es um die Leben geht. So gibt es kürzere aber auch längere Abschnitte. Erzählt wird aus Sicht der gesunden Dani, die sich in ihrem Alltag als Schwester einer Krebspatientin durchschlagen muss. Dani und Jena sind 16 Jahre alt und stehen sich sehr nah. Dani geht trotzdem auf Abstand, man merkt direkt wie sich sich versucht zu schützen. So unter dem Motto was ich nicht sehe betrifft mich nicht. Dani würde alles für ihre Schwester tun, sogar sterben und so erlebt man wie sie ebenfalls immer mehr zum Schatten ihrer selbst wird. Alles was andere Jugendlich in dem Alter tun ist für sie unwichtig. Es geht nur um Jena. Von Jena liest man dagegen meist nur nebenher. Es gibt ein paar aktive Textstellen, bei denen man Jena und Dani zusammen erlebt und so weiß man als Leser auch das Jena von niemanden etwas verlangt und Dani so braucht wie sie ist. Jena hat ein feines Gespür und weiß wie schlecht es ihrer Schwester geht. Die Eltern sind recht hilflos und werden so auch dargestellt. Dani läuft nebenher, denn die Fürsorge gilt nun Jena. Das denke ich ist normal bewirkt aber auch das es Dani noch schlechter geht. Hier und da gibt es tiefgehende Gespräche mit ihrer Mutter und auch Situationen mit dem Vater die zeigen das die Eltern versuchen allen Beiden gerecht zu werden. Für mich zeichnet sich dieses Buch eben dadurch aus das der Kranke nur Auslöser und ein Grund ist, aber nicht die Hauptfigur. Hier spielt die Schwester die Hauptrolle, sie leidet ebenfalls wenn auch nicht körperlich oder nur bedingt körperlich. Mein Fazit: Ein buch das ich jedem empfehlen würde wo Geschwisterkinder unter der Krankheit der Schwester oder des Bruders leiden, denn hier wird Mut gemacht und vor allem auch verstanden das es nicht nur eine Seite der Medaille gibt.

    Mehr
    • 2
  • Alle meine Leben - Sarah Wylie

    Alle meine Leben
    ItsLaryOstrich

    ItsLaryOstrich

    07. September 2014 um 12:22

    Die 16-jährige Danielle - Dani genannt - hat, im Gegensatz zu ihrer Zwillingsschwester Jena, 9 Leben. Jena ist an Leukämie erkrankt und auch ihr einziges Leben schwindet langsam dahin und nicht einmal ihr perfektes Backup Dani kommt als Spenderin in Frage. Dani ist schon 2 tödlichen Gefahren entkommen und hat somit noch 7 Leben übrig. Sie hofft, dass die verlorenen Leben in den Körper eines anderen Menschen wandern können. Sie beschließt, ihre Leben aufs Spiel zu setzen um Jena zu helfen. Meine Meinung zu diesem Buch:  Die Geschichte ist wundervoll, aber ich habe mir das Buch irgendwie trauriger, tragischer und emotionaler vorgestellt. Ein Buch, das mich zum Weinen bringt! Trotzdem fand ich das Buch ganz gut. Manchmal habe ich mich gefragt, warum Dani jetzt schon wieder ihr Leben aufs Spiel setzt und wieder einen Unfall baut. Das Buch kann ich auch nur weiterempfehlen, es ist eine tolle Geschichte und ein toller Schreibstil - mal anders aber trotzdem sehr schön.

    Mehr