Sarah Zettel Unter dem Banner von Camelot

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unter dem Banner von Camelot“ von Sarah Zettel

Mit Schwert und Herz gegen die Feinde Britanniens! Die junge Lynet ist nach Camelot gekommen, um Hochkönigin Guinevere eine wichtige Botschaft zu überbringen. Doch bei Hofe muss sie sich schon bald gegen die Intrigen der Zauberin Morgaine stellen. Allein der stolze Knappe Gareth steht Lynet zur Seite – doch werden Gareths Kraft und seine Liebe ausreichen, um Morgaines Pläne zu durchkreuzen? Eine der faszinierendsten Neuerzählungen der Sage um die Ritter der Tafelrunde.

Stöbern in Fantasy

Irrlichtfeuer

Ich durfte diese sympathische junge Autorin auf dem Bloggertreffen des Verlages 2016 kennen lernen und freue mich schon auf neues von ihr

Kerstin_Lohde

Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin

Gute Dinge brauchen ihre Zeit.

nickypaula

Ein Käfig aus Rache und Blut

Wahnsinn! Absolut großartiger und mehr als empfehlenswerter Auftakt!

Schnapsprinzessin

FederLeicht - Wie Nebel im Wind

So schön und die perfekte Fortsetzung! Ich will endlich wissen wie es weitergeht... bis Dezember scheint mir wie eine Ewigkeit!

Schnapsprinzessin

Grünes Gold

Die Söldner des Klingenrausches erledigen ihren dritten und letzten Kontrakt, nichts für schwache Nerven.

Shellan16

Corvin

Spannend, mysteriös, außergewöhnlich, gefühlvoll

clauditweety

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Unter dem Banner von Camelot" von Sarah Zettel

    Unter dem Banner von Camelot
    walli007

    walli007

    01. June 2011 um 20:01

    Camelot mal anders Nachdem ihr Bruder den gemeinsamen Vater gemordet hat, macht sich die junge Lynet auf den Weg nach Camelot, um Königin Guinevere zu treffen und sie um Hilfe anzuflehen. Schon auf dem Weg muss sei enorme Hindernisse überwinden. Dabei hat Morgaine die Fingen im Spiel, die sich des Bruders bemächtigt hat. Mit knapper Not erreicht Lynet Camelot. Dort lernt sie den Knappen Gareth kennen, der in den Diensten Lancelots steht. Nun habe ich drei Bücher der Autorin gelesen, die in irgendeiner Weise mit Camelot zu tun haben. Der erste Band, dessen Lektüre schon eine Weile zurück liegt, hat mir recht gut gefallen. Der zweite allerdings konnte mich nicht begeistern. Der dritte jedoch hat mir wieder recht gut gefallen, eigentlich am besten von den dreien. Am Rande geht es um Tristan und Isolde, hauptsächlich jedoch um Lynet, die großes Leid ertragen muss bevor sie ein kleines Glück finden kann. Nun kenne ich die Artus-Sage nicht so gut und kann demnach nicht beurteilen, inwieweit sich die Autorin an Vorlagen gehalten hat. Doch die Geschichte Lynets fand ich sehr ansprechend und emotional ergreifend geschildert. Auf der Website der Autorin habe ich gesehen, dass es noch weitere Camelot-Bände von ihr geschrieben wurden. Da ich jedoch zwischen den Geschichten keinen engen Zusammenhang feststellen konnte, werde ich keine weiteren Camelot-Bände mehr lesen. Doch den hier vorliegenden fand ich sehr lesenswert.

    Mehr