Sari Luhtanen

 3.4 Sterne bei 93 Bewertungen

Alle Bücher von Sari Luhtanen

Nymphs 1.1 - Verführerischer Vollmond

Nymphs 1.1 - Verführerischer Vollmond

 (54)
Erschienen am 25.09.2014
Nymphs 1.2 - Tödliche Liebe

Nymphs 1.2 - Tödliche Liebe

 (22)
Erschienen am 25.09.2014
Nymphs 2.1 - Verhängnisvolle Verheißung

Nymphs 2.1 - Verhängnisvolle Verheißung

 (8)
Erschienen am 23.07.2015
Nymphs 2.2 - Gefährliche Leidenschaft

Nymphs 2.2 - Gefährliche Leidenschaft

 (7)
Erschienen am 23.07.2015
Nymphs

Nymphs

 (2)
Erschienen am 25.09.2014
Nymphs

Nymphs

 (0)
Erschienen am 23.07.2015
Nymphs

Nymphs

 (0)
Erschienen am 25.09.2014
Nymphs

Nymphs

 (0)
Erschienen am 23.07.2015

Neue Rezensionen zu Sari Luhtanen

Neu
Seelnsplitters avatar

Rezension zu "Nymphs 1.2 - Tödliche Liebe" von Sari Luhtanen

Leider nicht besser als der erste Teil
Seelnsplittervor 2 Jahren

Didi ist endlich wider bei Elina, die ja eigentlich nicht mal ihre Mutter ist. Doch diese ist kühl und will,das Didi geht. Als diese dann angegriffen wird, muss Didi wieder nach Helsinki fliehen. Wieder bei den Nymphen tritt Erik Mann auf den Plan. Der Satyr will Didi unbedingt, doch Didi entwickelt erst ihre Kräfte und muss diese zu beherrschen lernen. 

Die Handlung wirkt besser strukturiert als beim ersten Teil, ist aber immer noch verworren. Es passiert zwar viel, aber das ist gleich weg, wenn man das nächste Kapitel liest. Ich kann mich nur vage an irgendwelche Wendepunkte erinnern. Das kommt unter anderem wahrscheinlich durch die vielen Handlungstränge, die für mich irgendwann nicht mehr nachvollziehbar waren. Die Handlung wirkt aber nicht mehr so zufällig wie beim ersten Band. Auch bei den Sex-Szenen habe ich eine kleine Verbesserung bemerkt.

Die Charaktere sind meist lieblose Hüllen ohne wirkliche Emotionen. Man bekommt trotz der ständigen Sprünge vom einen zum nächsten keine Gedanken mit. Die zwei Nymphen Nadia und Kati sind etwas weniger farblos, doch der Rest der vielen Nebencharaktere ist einfach nur da und man muss sich selbst den Charakter zusammensuchen.

Man hat ein besseres Zeitgefühl während des Lesens. Trotzdem wirkt alles so, als ob man nur von Vollmond zu Vollmond etwas macht und der Monat dazwischen ist etwas leer oder nur Vorbereitung auf irgendetwas. Der Lesefluss ist durch die Gedankensprünge und immer wider wechselnde Sicht ziemlich abgehackt und manchmal schwer zu verstehen. 

Die Umgebung ist wie alles andere nicht sehr ausführlich beschrieben und man überlässt die Ausgestaltung dem Leser.

Ich habe mir mehr vom zweiten Band erhofft. Den dritten werde ich jetzt definitiv nicht mehr lesen. Wenn man die (gute) Story erfahren möchte, ist die Serie wahrscheinlich eine besser Alternative, als sich durch die Bücher zu quälen.

Bewertung: (1/5) 📜

Kommentieren0
0
Teilen
sunriserin_jennys avatar

Rezension zu "Nymphs 1.1 - Verführerischer Vollmond" von Sari Luhtanen

Schrecklich!
sunriserin_jennyvor 2 Jahren

Ich fand dieses Buch einfach nur schrecklich. Es hat keinen Spaß gemacht zu lesen, es hat einfach keine Spannung und die Übergänge sind gruselig. In dem einem Kapitel lernt Didi einen Jungen kennen und im nächsten sind die beiden aufeinmal schon zusammen. Einfach nur schrecklich. Ich habe es abgebrochen. Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

Kommentieren0
6
Teilen
die_tanja_s avatar

Rezension zu "Nymphs 1.1 - Verführerischer Vollmond" von Sari Luhtanen

Du bist eine Nymphe.
die_tanja_vor 2 Jahren

Das Buch „Nymphs- Verführerischer Vollmond“ erschien im Jahre 2014 im Fischerverlag. Geschrieben wurde es von Sari Luthanen und Mikko Oikkonen. Bei Oikkonen handelt es sich um den Regisseur der gleichnamigen Serie, die 2015 auf dem Sender Sixx ausgestrahlt wurde.

Als Didi in einer Vollmondnacht zum ersten Mal mit ihrem Freund schläft überlebt er dies nicht.
Daraufhin werden sie und ihre Mutter von zwei Frauen besucht, die ihre gesamten Besitztümer vernichten und Didi mit sich nehmen.
Sie verschaffen ihr eine neue Identität und eröffnen ihr, dass sie eine Nymphe ist. Das bedeutet, dass Didi, um zu überleben, in jeder Vollmondnacht mit einem Mann schlafen muss. Dieser kann dabei sterben.

Parallel wird die Geschichte der Satyrn erzählt. Diese hielten in der Vergangenheit Nymphen als Sklaven. Die beiden Frauen, die Didi bei sich aufgenommen haben, sind vor vielen Jahren vor ihnen geflohen. Nun werden sie von den Satyrn gejagt. Diese scheinen zusätzlich großes Interesse an Didi zu haben.

Die Geschichte in diesem Buch hat keine richtigen Höhepunkte. In meinen Augen dient sie mehr als Vorgeschichte. Man erfährt ziemlich viel über die einzelnen Figuren und ihre individuellen Geschichten.
Die häufigen Perspektivwechsel und Flashbacks in die Vergangenheit sind zu Beginn recht irritierend, jedoch gewöhnt man sich daran.

Da ich dieses Buch wie bereits erwähnt mehr als Vorgeschichte für die eigentliche Reihe sehe, vermag ich es nicht, ein endgültiges Urteil zu fällen. Ich werde zunächst die Fortsetzung „Nymphs- Tödliche Liebe“ lesen.

Jedoch, kann ich allen, die im Genre „Fantasy“ nach einer Abwechslung von Vampiren und Werwölfen suchen, raten, mal einen Blick auf diese Nymphen zu werfen.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 125 Bibliotheken

auf 36 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks