Sarina Bowen Harter Fall Weiche Landung

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 16 Rezensionen
(13)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Harter Fall Weiche Landung“ von Sarina Bowen

Sie ist die Frau, an die er sich nicht erinnert. Er ist der Mann, den sie nicht vergessen kann. Bad Boy Hank „Teufelskerl“ Lazarus hatte alles: eine wunderschöne Freundin, eine Karriere als Freestyle Snowboarder und einen Platz im US Olympiateam. Doch vor neun Monaten wachte er nach einem schlimmen Unfall in der Halfpipe in einem Krankenhaus auf, unfähig seine Beine zu bewegen. Jetzt ist er wieder dort gelandet, ein weiteres Mal gegen seinen Willen. Denn obwohl seine Familie ihn dazu drängt, eine neue, innovative Behandlung zu versuchen, therapiert sich Hank lieber selbst – mit Unmengen Tequila. Ärztin Dr. Callie Anders hat den Mut, das Herz eines Patienten mit einem tausend Volt Stromstoß neu zu starten, aber bei ihrem eigenen Herzen ist sie nicht so tapfer. Dem neuen Klinikpatienten verrät sie nicht, dass sich die beiden bereits vor seinem Unfall getroffen haben, eine Begegnung, an die er sich nicht mehr erinnert. Selbst als sich zwischen ihnen eine Freundschaft entwickelt, gesteht sie sich nicht ein, dass sie es bereut seine Einladung zum Abendessen ausgeschlagen zu haben oder dass ihr Herz jedes Mal höher schlägt, wenn diese tätowierten Schultern durch den Eingang des Therapiezentrums rollen.   Ein weiterer Winter in Vermont steht bevor und Hank braucht eine helfende Hand, die ihn unter der Lawine von Enttäuschungen hervorholt. Wenn Callie doch nur mutig genug wäre, die Herausforderung anzunehmen. Dies ist ein alleinstehender Roman, es gibt keine Cliffhanger und ihr benötigt keine Vorkenntnisse aus den anderen Büchern. Alle Teile der “Gravity” Reihe: 1. Kalte Nächte Warme Herzen (erschienen 31. Januar 2017) 2. Harter Fall Weiche Landung (erscheint am 31. Mai 2017) 3. Shooting For The Stars (bis jetzt nur auf Englisch erhältlich)

Schöne Geschichte, knisternde erotische Szenen, toll für Zwischendurch!

— Tine_1980

Wiedermal zaubert Sarina Bowen eine romantische und sinnliche Geschichte auf Papier.

— jackiherzi

Die unglaubliche Geschichte der toughen Ärztin und des gebrochenen Teufelskerl

— Sarih151

Besser als der erste Teil! Hat absolut Suchtpotential mit einem Pärchen zum Verlieben. Dramatik und Liebe- toll!

— Ayanea

Eine Geschichte, die uns zeigt, dass es auch mit negativen Veränderungen im Leben positive Aspekte geben kann.

— UnsereBuecherwelt

Auch der zweite Band der Reihe kann überzeugen!

— Fabella

Stöbern in Erotische Literatur

Trinity - Brennendes Verlangen

Ich kann es nicht glauben das es schon wieder vorbei sein soll. Absolut großartige Reihe.

mona234

Trinity - Bittersüße Träume

Audrey Carlan ist einfach genial! Kann ich nur empfehlen.

mona234

Trinity - Tödliche Liebe

Ich hab geweint, gelacht und gelitten. Diese Reihe hat einfach alles!!

mona234

Trinity - Gefährliche Nähe

Ich hab es verschlungen und kann die nächsten Teile gar nicht erwarten.

mona234

Trinity - Verzehrende Leidenschaft

Wieder einmal ein geniales Buch von Audrey Carlan! Ich kann nur sagen das es absolut lesenswert ist!!

mona234

Calendar Girl - Ersehnt

Das große Finale. Ich Liebe es!!

mona234

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Perfekte Mischung aus Romantik und Erotik

    Harter Fall Weiche Landung

    jackiherzi

    08. October 2017 um 22:40

    Hier geht es zur Rezension auf meinem Blog: https://liebedeinbuch.blogspot.com/2017/09/rezension-harter-fall-weiche-landung.html  Kurzbeschreibung: Bad Boy Hank „Teufelskerl“ Lazarus hatte alles: eine wunderschöne Freundin, eine Karriere als Freestyle Snowboarder und einen Platz im US Olympiateam. Doch vor neun Monaten wachte er nach einem schlimmen Unfall in der Halfpipe in einem Krankenhaus auf, unfähig seine Beine zu bewegen. Jetzt ist er wieder dort gelandet, ein weiteres Mal gegen seinen Willen. Denn obwohl seine Familie ihn dazu drängt, eine neue, innovative Behandlung zu versuchen, therapiert sich Hank lieber selbst – mit Unmengen Tequila.Ärztin Dr. Callie Anders hat den Mut, das Herz eines Patienten mit einem tausend Volt Stromstoß neu zu starten, aber bei ihrem eigenen Herzen ist sie nicht so tapfer. Dem neuen Klinikpatienten verrät sie nicht, dass sich die beiden bereits vor seinem Unfall getroffen haben, eine Begegnung, an die er sich nicht mehr erinnert. Selbst als sich zwischen ihnen eine Freundschaft entwickelt, gesteht sie sich nicht ein, dass sie es bereut seine Einladung zum Abendessen ausgeschlagen zu haben oder dass ihr Herz jedes Mal höher schlägt, wenn diese tätowierten Schultern durch den Eingang des Therapiezentrums rollen.Ein weiterer Winter in Vermont steht bevor und Hank braucht eine helfende Hand, die ihn unter der Lawine von Enttäuschungen hervorholt. Wenn Callie doch nur mutig genug wäre, die Herausforderung anzunehmen.  Cover: An diesem Cover gibt es sehr schöne und ein paar weniger schöne Aspekte. Das abgebildete Paar und der Beinahkuss sehen sehr ansprechend, sinnlich und authentisch aus. Beide könnte ich mir als die Protagonisten vorstellen. Aber dafür muss ich wieder ein wenig an der Schriftart rummäkeln. Sie ist wirklich überhaupt nicht schön und wirkt hingeklatscht. Die Farbkombination von Pink und Rot sagt mir auch gar nicht zu.  Lieblingszitat: "Sein altes Leben war immer da und wartete hinter seinen Augenlidern, um ihn zu erinnern, was er alles verloren hatte." (Seite 131)  Meine Meinung: "Harter Fall Weiche Landung" ist bereits mein drittes Buch von Sarina Bowen. Und auch dieses Mal hat mich die Autorin mit ihrem Schreibstil, dem Charme ihrer Charaktere und ihrem Witz überzeugen können. Man kommt sehr locker leicht durch die Geschichte. Man hat gerade erst angefangen und schwups ist die Geschichte auch schon wieder zu Ende.Wie bei vielen New Adult Büchern üblich, wird auch hier der Perspektivenwechsel zwischen den beiden Hauptcharakteren eingesetzt. Wobei es mir so vorkam, als würde der Anteil von Callies Perspektive deutlich überwiegen. Ich hätte mir also mehr Hank gewünscht. Generell hätte das Buch aber auch gerne an die 100 Seiten mehr umfassen können.  Beide Charaktere waren mir sehr sympathisch. Callie ist eine junge Ärztin, die viel für ihren Job aufgibt. Sie hat eine starke Persönlichkeit, aber doch kommen zu oft Zweifel an sich selber bei ihr hoch. Besonders in der Liebe musste sie vorher sehr viel einstecken.Aber auch Hank hat eingesteckt. Nicht nur körperlich, sondern auch seelisch. Sie beide brauchen jemand der sie aufbaut und für sie da ist. Sie ergänzen sich perfekt und geben ein wirklich süßes Paar ab.Es hat mich außerdem sehr gefreut die Hauptcharakere aus dem ersten Band Dane und Willow wiederzutreffen und ein wenig mehr über den weitere Verlauf ihrer Beziehung zu erfahren.  Sarina Bowen schafft es in diesem Roman wiedermal die perfekte Mischung zwischen Romantik und Erotik zu finden. Sowohl die Szenen, in denen Callie und Hank intimer werden, als auch die Szenen, in denen über ihre Gefühle, ihre Ängst und ihre Hoffnungen gesprochen wird, haben mir sehr gefallen. Es gab auch manche Szenen in der Geschichte die mich sehr berührt haben und in denen ich ein paar Tränen nicht unterdrücken konnte.  Leider war mir das Buch etwas zu kurz. Über manche Sachen beziehungsweise Handlungen und auch über die Charaktere hätte ich gerne mehr erfahren. Besonders das Ende kam mir ein wenig zu abrupt. Es wurde schnell ins "1 Jahr später" gesprungen, obwohl die "richtige" Geschichte für mich noch keinen vernünftigen Abschluss hatte. Da das Buch sehr kurz ist, hätte es hier durchaus mehr sein dürfen.  Fazit: Auch der zweite Teil der Gravity Reihe bietet eine schöne, unterhaltsame, etwas romantische und etwas sinnliche Geschichte. Ich kann sie jedem, der gerne New Adult liest empfehlen. Von mir gibt es 4 Sterne.

    Mehr
  • Toll für Zwischendurch!

    Harter Fall Weiche Landung

    Tine_1980

    27. September 2017 um 18:46

    Bad Boy Hank Lazarus, auch „Teufelskerl“ genannt konnte jede haben, sich alles leisten und hatte eine tolle Karriere. Bis zu diesem verhängnisvollen Tag in seinem Leben, bei dem er durch einen schweren Unfall im Rollstuhl gelandet ist. Unfähig seine Beine zu bewegen, landet er bei der Ärztin Dr. Callie Anders, die eine neue Studie betreut, die ihm helfen soll. Doch Callie kann die Augen nicht von ihm lassen und Hank geht es nicht anders. Doch stehen die Beiden sich gegenseitig im Weg. Callie, da sie nichts mit einem Patienten anfangen darf und Hank, weil nicht alles so zu funktionieren zu scheint, wie er es gerne hätte. Doch Callie lockt ihn aus der Reserve und auf einmal ist es mehr als nur eine Freundschaft.   Dies ist der zweite Band der Reihe, nur das es dieses mal um Callie die Ärztin und beste Freundin von Willow geht. Aber auch diese Geschichte kann man gut ohne Vorkenntnisse lesen, da es doch eine eigene Geschichte ist. Schön fand ich trotzdem, die Charaktere des ersten Bandes wiederzutreffen. Hank ist der Typ Mann, vor dem man sich in Acht nehmen sollte, doch durch seinen Unfall zweifelt er auf einmal an sich selbst und an seinen Manneskräften. Der harte Weg wird in kurzen Ausschnitten aufgezeigt, bis zu dem Moment, als er die Therapie in Callies Krankenhaus beginnt. Seine Unsicherheiten versucht er immer wieder vor den anderen zu verstecken, doch gelingt ihm dies nicht immer. Callie kam mir im ersten Band gar nicht so unsicher vor, doch sie ist gebeutelt von der letzten Beziehung und kann sich auch nicht vorstellen, dass ein solcher Kerl überhaupt mehr von ihr will. Doch kann sie Hank hervorlocken und die Stimmung zwischen den Beiden wird immer heißer. Die Erzählung geht um ein schwieriges Thema, wie geht es einem nach so einem Unfall, wie schafft man es, sich wieder ins Leben zu kämpfen? Und dann scheint der Jahrestag nicht mehr weit entfernt und man ist noch immer unfähig seine Beine zu bewegen. Die Frustration wurde von der Autorin gut zum Leser transportiert und man konnte sich gut in Hank hineinversetzen. Die Annäherung der Beiden war realistisch dargestellt, die Ängste, die Unsicherheiten wurden toll beschrieben und die Erotik fehlte auch in diesem Band nicht.   Mit den fast 280 Seiten und dem flüssigen, leicht zu lesenden Schreibstil ist die Geschichte super für Zwischendurch und kann mit einer schönen Erzählung und einer Prise Erotik punkten. Für Leser dieses Genres eine tolle Sache!

    Mehr
  • Eine guter Nachfolger, kommt aber nicht an Band 1 heran

    Harter Fall Weiche Landung

    buecherpassion

    03. September 2017 um 17:42

    InhaltWenn ein einziger Unfall dein ganzes Leben verändert ...Der junge Snowboarder Hank hat zurzeit alles, was man sich wünschen kann: eine gut laufende Karriere, Geld und eine Freundin. Aber was bleibt ihm, wenn er das, was ihm am meisten Spaß gemacht hat, aufgeben muss, weil ein Unfall seine Beine gelähmt hat?Monate später ist das einzige, was ihm geblieben ist, das Geld. Er geht kaum noch raus und betrinkt sich lieber in seinem riesen Haus. Nie hätte er gedacht, dass ein bisschen zu viel Alkohol ihn in die Arme seiner Traumfrau befördert.Aber hat diese Beziehung überhaupt eine Chance? Immerhin ist Callie Anders leitende Ärztin bei dem Projekt, an dem Hank teilnimmt, welches das Krankenhaus für Patienten mit Lähmungen durchführt. Auch hat Callie bereits eine gescheiterte Beziehung hinter sich und kaum noch Hoffnung, überhaupt die wirkliche Liebe zu finden ...Ich war sehr gespannt auf den 2. Teil, da Band 1 mich absolut für sich begeistern konnte!Wieder führt Sarina Bowen einen nach Vermont und in die Welt des Wintersports. Ich kam wieder gut hinein in die Geschichte und es gibt auch schon wieder eine Begegnung mit den Protagonisten aus Band 1, was mir direkt wieder gefiel.An sich fand ich den ersten Band trotzdem etwas besser und dieser konnte mich auch etwas mehr fesseln. Vor allem bei Hank sind mir ein paar Ähnlichkeiten zu Dane, dem Protagonisten aus Band 1, aufgefallen, was etwas schade war, da sich die Geschichte in manchen Aspekten nicht zu sehr von der ersten abhebt.Die Chemie zwischen den Charakteren stimmte aber auch hier sofort und das ist Sarina Bowen in der Ausarbeitung wieder einmal sehr gut gelungen.Wie man es gewohnt ist, lässt sie in ihrem klasse Schreibstil, ganz ungezwungen, immer diesen klasse Humor mit einfließen, der auch dafür gesorgt hat, dass ich manchmal mit einem Dauergrinsen gelesen habe. Die Seiten flogen dahin und ich hatte sehr viel Spaß mit den Beiden. Auch sie müssen erst einiges durchstehen, bis sie schlussendlich zusammen finden und begreifen, dass sie nur einander brauchen, um glücklich zu werden und Hindernisse und Probleme nur gemeinsam bewältigen kann.CharaktereAuf Callie war ich sehr gespannt. Bereits im ersten Band zeichnete sie sich als loyale und sympathische Freundin von Willow heraus und konnte mich damit überzeugen. Auch hier war das wieder so.Was auffällig war und im ersten Band nicht so heraus stach: Callie ist, vor allem auch durch ihre vorherige Beziehung, ziemlich unsicher, was dann die Beziehung zu Hank angeht und das hat sich natrlich auf den ganzen Verlauf ausgewirkt.Hank mochte ich auch absolut. Er ist, wenn man ihn erst kennenlernt humorvoll, aber auch echt liebevoll. Durch seinen Unfall vor 9 Monaten hat er zu Anfang einen grimmigen und zynischen Eindruck gemacht - verständlich. Auch bei ihm tritt des Öfteren diese Unsicherheit auf, die dann die Entwicklung der Beziehung genauso beeinträchtig.Die Nebencharaktere waren wieder genauso gut. Da waren natürlich zum einen Willow und Dane aus Band 1, aber man lernt auch noch einige neue kennen, die man irgendwo nach und nach ins Herz schließt.FazitInsgesamt hat mir auch Band 2 der Gravity Reihe gefallen, kommt aber nicht ganz an den Charme des ersten Bandes heran. Die Charaktere waren wieder klasse und gut ausgearbeitet und man merkt, dass Sarina Bowen ihr Handwerk zu verstehen weiß. Eine nette und süße Geschichte für zwischendurch, die ich euch absolut empfehlen kann.

    Mehr
  • Die unglaubliche Geschichte der toughen Ärztin und des gebrochenen Teufelskerl

    Harter Fall Weiche Landung

    Sarih151

    20. August 2017 um 10:34

    Ihre erste Begegnung stand unter keinem guten Stern ... Kurz nachdem Callie den Snowboarder Hank Lazarus kennenlernt, wird sie Zeugin seines verheerenden Unfalls in der Halfpipe. Monate später trifft Hank in einem Therapieprogramm erneut auf die hübsche Ärztin, die schon damals einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Auch Callie hat Hank nie vergessen können ... Gemeinsam arbeiten sie nun an einem Programm für Querschnittsgelähmte. Ein Programm, das vielleicht auch eine heilende Wirkung auf ihre gebrochenen Herzen hat ... „Harter Fall Weiche Landung“ ist der zweite Band der Gravity-Reihe von Sarina Bowen. Dieser erzählt die Geschichte der Ärztin Callie Anders und des Profi-Snowboarders Hank „Teufelskerl“ Lazarus. Das Buch kann auch unabhängig vom ersten Teil der Reihe gelesen werden. Die Ärztin Callie war mir schon in „Warme Nächte Kalte Herzen“ sehr sympathisch, weshalb meine Neugierde auf ihre Geschichte schnell geweckt war. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Sie erzählt die Story aus der Sicht von Callie und Hank. Die Gedanken und Gefühle sind überzeugend beschrieben und bieten einen guten Einblick in die Protagonisten und die Geschichte. Obwohl mich Callie ja zuvor schon von sich überzeugte, habe ich immer mehr gefallen an ihr gefunden. Ihre toughe Art und die gelegentlichen Zweifel & Ängste machten sie mir noch sympathischer. Ich liebe diese Protagonistin. Callie erwachte beim Lesen zum Leben. Auch Hank hat mich vollkommen überzeugt. Der selbstbewusste Snowboarder, der sich vom gestandenen Mann, den das Schicksal so übel mitspielt. Seine gebrochene Seite, die Verzweiflung bis hin zu seinem Kampf zurück ins Leben. Ich weiß nicht, wie es Sarina Bowen geschafft hat, aber sie hat es geschafft – auch Hank ist absolut überzeugend und perfekt! Wow. Auch im Nachhinein bin ich einfach nur geflasht. Ich konnte diese unglaubliche gefühlvolle und bewegende Story nicht mehr aus der Hand legen. Ich war gerührt, stand den Tränen nahe und habe gelacht! Ein einziges Chaos der Gefühle! Eine bewegende Geschichte. Fesselnd. Verzweifelnd. Und unglaublich toll! Man muss es einfach lesen und lieben! 5 von 5 Sterne! Ich bedanke mich beim Übersetzer, Michael Drecker für das Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • *Sogar besser als der erste Band*

    Harter Fall Weiche Landung

    Ayanea

    01. August 2017 um 08:56

    *Sogar besser als der erste Band* Nachdem ich vorgestern den ersten Band rund um Dane und Willow ausgelesen hatte, wusste ich sofort: ich will sehen wie die junge Ärztin Callie ihr Glück findet. Einmal angefangen zu lesen, habe ich den Roman innerhalb kürzester Zeit in einem Rutsch weg gelesen, so gefesselt war ich von diesem Liebespärchen.  In Harter Fall, weiche Landung geht es genau darum, was der Titel schon sagt: bei einem Snowboardevent stürzt der begnadete Snowboarder Hank und verletzt sich an der Wirbelsäule und ist daraufhin an einen Rollstuhl gefesselt und kommt mit dem Leben nicht mehr so recht klar. Im Krankenhaus trifft er dann auf Callie. Letztere kennen wir ja schon aus dem ersten Band, wo ich sie auch schon sehr mochte. Callie wurde von ihrem Ex betrogen, mit dem sie immer noch zusammenarbeiten muss und ist an sich in Vermont sehr einsam, seit ihre beste Freundin Willow weg gezogen ist und eine Familie gegründet hat.  Natürlich kommt es, wie es kommen soll: beide fühlen sich zueinander hingezogen, immer steht aber wieder der "Rollstuhl" und alles was damit zusammen hängt zwischen ihnen.  Um es kurz zu machen: dieser Roman ist grandios und absolut tiefgründig. Die Liebesgeschichte darin erwärmt einen regelrecht das Herz. Ich fand es gut, wie die Autorin mit dem heiklen Thema umgegangen ist. Hank unterzieht sich einer Therapie um wieder laufen zu können, die von Callie geleitet wird. Ich war erstaunt zu sehen, wieviel Potential und Tiefgang dieser doch recht dünne Roman hatte. Beide Charaktere waren schon an sich sehr toll, zusammen sind sie jedoch unschlagbar. Ich habe natürlich mit beiden mitgelitten und mitgefiebert. Die Geschichte wird nämlich wieder abwechselnd aus der Sicht von Hank und Callie erzählt. DIe Message hinter dem Roman fand ich auch großartig: aus etwas so schrecklichem wie einen Unfall mit wahnsinnig heftigen und alles veränderten Folgen, kann doch etwas derart gutes entstehen! Herrlich. Ich mag es Liebesgeschichten zu lesen, die noch Sinn haben und Einfühlungsvermögen. Die Erotik ist auch nicht schlecht. Absolut gelungenes Buch- ich kann es jeden wärmstens an Herz legen. Mal sehen, wann der dritte Teil in Deutschland erscheint- ich werde diesen 100 % lesen!

    Mehr
  • Ein toller zweiter Band der Reihe - sehr intensiv

    Harter Fall Weiche Landung

    Luna0501

    24. July 2017 um 09:06

    Als Callie auf den Silbermedaillengewinner im Snowboard trifft, steht er noch mit arroganten Sprüchen auf beiden Beinen. 48 h später liegt Hank mit Schläuchen durchzogen in einem Krankenhausbett und plötzlich ist alles anders. Callie ist sehr einsam. Ständig trifft sie auf die falschen Männer und jetzt lebt ihre beste Freundin auch noch ewig weit weg. Vertrauen ist für die junge Ärztin eine schwierige Sache und innerhalb dieser Geschichte findet sie zu einer Menge Selbstvertrauen und irgendwie auch ein wenig zu sich selbst. Als Hank's Leben sich in einen Alptraum verwandelt, Snowboard fahren wohl nie wieder zu seinem Leben gehören wird und noch so einige andere Probleme ihn belasten, ist die blonde knackige Ärztin wie eine Sonnenstrahl in tiefster Dunkelheit. Doch Hank hat einer Frau nichts mehr zu bieten, denkt er, und seinen Weg zurück ins Leben zu finden, wird hart. Die zwei kämpfen mit schlimmen Dämonen, sind beide aber so schön aufeinander abgestimmt, dass sie sich sehr gut ergänzen. Ich finde es total schön geschrieben, wie sie trotz unsicherer Gefühle einander helfen und sich stützen. Außerdem ist die Liebesgeschichte unglaublich intensiv und gefühlvoll. Die Schreibweise ist echt leicht und flüssig, sodass ich nur so über die Seiten geflogen bin. Das Buch ist abwechselnd aus Callie's und Hank's Sicht geschrieben. So tauchte man in die jeweilige Gedankenwelt an und konnte hautnah erleben, was in den Protagonisten vor geht. Ich fand sie authentisch und sympathisch, erfrischend und greifbar. Hier und da hätte man etwas mehr ins Detail gehen können, aber das war nicht weiter dramatisch. Die Emotionen zwischen den beiden sind sehr intensiv und ich konnte sie förmlich greifen, so stark waren die Schwingungen. Es ging rauf und runter, wie auf einer Achterbahnfahrt und die Story hat mich total mitgerissen.  Ich hoffe wirklich das der dritte Teil auch noch übersetzt wird. Ich wäre sehr neugierig auf Stella und Bear's Geschichte.

    Mehr
  • Harter Fall Weiche Landung (Die Gravity Reihe 2)

    Harter Fall Weiche Landung

    laraundluca

    03. July 2017 um 20:26

    Inhalt: Sie ist die Frau, an die er sich nicht erinnert. Er ist der Mann, den sie nicht vergessen kann.
 Bad Boy Hank „Teufelskerl“ Lazarus hatte alles: eine wunderschöne Freundin, eine Karriere als Freestyle Snowboarder und einen Platz im US Olympiateam. Doch vor neun Monaten wachte er nach einem schlimmen Unfall in der Halfpipe in einem Krankenhaus auf, unfähig seine Beine zu bewegen. Jetzt ist er wieder dort gelandet, ein weiteres Mal gegen seinen Willen. Denn obwohl seine Familie ihn dazu drängt, eine neue, innovative Behandlung zu versuchen, therapiert sich Hank lieber selbst – mit Unmengen Tequila.
 Ärztin Dr. Callie Anders hat den Mut, das Herz eines Patienten mit einem tausend Volt Stromstoß neu zu starten, aber bei ihrem eigenen Herzen ist sie nicht so tapfer. Dem neuen Klinikpatienten verrät sie nicht, dass sich die beiden bereits vor seinem Unfall getroffen haben, eine Begegnung, an die er sich nicht mehr erinnert. Selbst als sich zwischen ihnen eine Freundschaft entwickelt, gesteht sie sich nicht ein, dass sie es bereut seine Einladung zum Abendessen ausgeschlagen zu haben oder dass ihr Herz jedes Mal höher schlägt, wenn diese tätowierten Schultern durch den Eingang des Therapiezentrums rollen.   Ein weiterer Winter in Vermont steht bevor und Hank braucht eine helfende Hand, die ihn unter der Lawine von Enttäuschungen hervorholt. Wenn Callie doch nur mutig genug wäre, die Herausforderung anzunehmen. Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr angenehm und einnehmend, sehr lebendig, locker, leicht, frisch und vor allem gefühlvoll. Das Gefühl ist hier ein sehr großes Plus. Die Emotionen wurden direkt zum Leser transportiert, so dass ich in jeder Minute mit Callie und Hank fühlen und fiebern konnte, mit ihnen gezittert und gehofft habe. Aber auch der Humor kam nicht zu kurz. Ich hatte bei der ein oder anderen Szene ein Grinsen im Gesicht. Ich liebe die Bücher der Autorin, ihren wundervollen und emotionalen Stil, ihre romantischen und doch tief- und hintergründigen Geschichten. Als ich vor einiger Zit „Kalte Nächte Warme Herzen“ gelesen habe, war mir nicht bewusst, dass es sich hierum eine Reihe handelt. Umso mehr habe ich mich gefreut alte Bekannte wieder zutreffen. Die einzelnen Bände sind aber unabhängig voneinander lesbar, da immer andere Pärchen im Mittelpunkt stehen. Die Geschichte ist einfach wundervoll und hat direkt einen enormen Sog auf mich ausgeübt. Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen, musste wissen, wie es mit Callie und Hank weitergeht, wie er mit seinem Schicksal umgeht und ob sie einen Weg zueinander finden. Eine brillante Geschichte  über die Liebe, das Leben, Freundschaft, Verlust, Krankheit, Angst, Selbstzweifel, Schicksal und den Mut und die Kraft, alles hinter sich zu lassen und einen neuen Start zu wagen. Eine unglaublich schöne Geschichte voller Gefühl, voller Traurigkeit und Hoffnung, Verzweiflung, Unglück, Schmerz und Leid, Humor, Liebe und knisternder Erotik. Eine Geschichte, die alles hat, was einen guten Roman für mich ausmacht: Spannung, Gefühl, Irrungen und Wirrungen, viel Drama und Tragik, unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse, ein guter Schuss Erotik und ein Happy End. Und einer nicht erwarteten Tiefe. Sie legt ein ordentliches Tempo vor, schreitet schnell voran, bleibt aber durchweg nachvollziehbar. Die erotischen Szenen nehmen nicht überhand, sind im Gegensatz zu anderen Büchern der Autorin rar gesät. Sie fügen sich richtig in die Handlung ein. Die Sexszenen sind detailliert beschrieben, aber dennoch durchaus ansprechend. Sie wirken weder billig noch vulgär. Sie passten genau in die Geschichte und zu den Protagonisten. Auf die Gefühle wird großen Wert gelegt. Die Charaktere sind sehr facettenreich und detailliert gezeichnet. Sie handeln authentisch, natürlich und nachvollziehbar, wirken sehr real. Beide Protagonisten haben ihre Vergangenheit, Fehler, die sie begangen haben, schlechte Erfahrungen und Ängste, die ihr weiteres Leben bestimmen. Beide waren mir sofort sympathisch. Hank hat einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften, der sein bisheriges Leben völlig aus der Bahn wirft. Er muss viel verarbeiten, mit einem neuen Leben zurechtkommen, das seinem alten komplett entgegensteht. Ich möchte gar nicht näher auf die Charaktere eingehen, um nicht zu viel zu verraten. Lernt sie und ihre Geschichte selbst kennen. Sie sind es auf jeden Fall wert. Diese Geschichte hat mich mitgerissen, gepackt, aufgewühlt und große Gefühle in mir geweckt. Ich habe mit den beiden so unheimlich gefiebert, gehofft, gebangt, gelebt und geliebt, dass ich das Gefühl hatte, direkt dabei zu sein. Das Buch hat mir eine unheimlich schöne und unterhaltsame Lesezeit beschert, mich sehr gut unterhalten und mit einem Lächeln zurückgelassen. Ich kann einfach nur sagen: WOW! Fazit: Ein wundervoller und gefühlvoller Roman, sympathische Charaktere und eine spannende und emotionsgeladene Handlung. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • absolute Leseempfehlung

    Harter Fall Weiche Landung

    beate_bedesign

    29. June 2017 um 09:30

    Inhalt:Als Callie mit ihren Freunden zu einer Snowboard-Veranstaltung geht, trifft sie zum ersten Mal auf Hank, den „Teufelskerl“. Sofort ist sie fasziniert von ihm, doch dieser Mann spielt in einer ganz anderen Liga. Wenige Minuten später passiert es: Hank stürzt und wird dabei schwer verletzt.Als sie ihn wiedersieht, liegt er im Krankenhausbett und sie ist seine Ärztin. An die Begegnung vor dem Sturz kann sich Hank nicht mehr erinnern. Neun Monate später ist Hank immer noch gelähmt und beginnt eine neuartige Therapie, bei der er erneut auf Callie trifft.Callie fühlt sich immer noch zu ihm hingezogen, viel zu sehr. Denn erstens ist sie seine Ärztin und kann auf gar keinen Fall eine Beziehung mit einem Patienten anfangen und zweitens ist da noch ihr Ex. Außerdem, glaubt sie, passt sie sowieso absolut nicht in das Beuteschema des „Teufelkerls“. Meine Meinung:Als ich Band 1 dieser Reihe „“Kalte Nächte Warme Herzen“ gelesen hatte, war mir gar nicht bewusst, dass es sich dabei um eine Reihe handelt und es weitere Bände dazu geben wird. Um so mehr habe ich mich gefreut, jetzt den zweiten Teil zu lesen. Und er ist mindestens genauso gut wie der erste Band. Die Autorin konnte ihrem Stil treu bleiben. „Harter Fall Weiche Landung“ ist ein wunderschöner Liebesroman, in dem es viele Emotionen gibt, der eine gute Portion Humor hat und sich super lesen lässt. Trotzdem ist er nicht nur „seicht“ sondern hat durchaus einen ernsten Hintergrund. Die Autorin hat es verstanden dem Sturz und seinen Folgen für Hank die nötige Tiefe zu geben und trotzdem die Liebesgeschichte in den Vordergrund zu stellen.Ich mochte sowohl Callie als auch Hank. Beide sind total unterschiedliche Typen. Auf den ersten Blick wirkt Hank ziemlich oberflächlich. Nun ja, eben wie der erfolgreiche und verwöhnte Sohn reicher Eltern, der er ja auch ist. Aber wenn man einen Blick in die Tiefe wirft, gibt es da durchaus Überraschungen. Beide Protagonisten sind sehr menschlich und realistisch, trotzdem erfüllt der Roman meinen Anspruch an einen Liebesroman absolut perfekt. Er liest sich super, man fällt in die Story und mag das Buch nicht mehr aus der Hand legen bis man am Ende ist und es dann mit einem „hach“ zuklappt.Jetzt bin ich richtig froh, dass es sich hier um eine Reihe handelt. Gerade war ich auf der Homepage der Autorin stöbern und habe herausgefunden, dass es noch mindestens einen weiteren Band geben wird und ich freue mich schon darauf. Ich hoffe, die deutsche Übersetzung bald lesen zu können. Mein Fazit:Ein Liebesroman genau wie er sein muss. Sympathische Protagonisten, viele Emotionen, Spannung und ein Stückchen Drama. Ein Liebesroman, der die gewünschten Klischees erfüllt und trotzdem Tiefgang aufweist. Meine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Band 2 ebenso toll wie der Auftakt bereits war

    Harter Fall Weiche Landung

    -Anett-

    13. June 2017 um 20:31

    Zu der Story möchte ich gar nicht so viel erzählen, um nicht zu spoilern. Alles Wichtige steht im Grunde schon im Klappentext. Callie kennt man bereits aus dem Ersten Band, sie ist die Freundin von Willow und Ärztin im Krankenhaus. Callie ist sehr rational und hat einen festen Plan von ihrem Leben. Welcher aber mit dem auftauchen von Hank total über den Haufen geworfen wird. Denn Hank ist eigentlich ein Draufgänger.Erzählt wird hier eine wunderschöne Liebesgeschichte, die natürlich nicht ganz einfach ist und es gibt einiges, was gegen eine Beziehung der beiden spricht. Callie denkt, sie ist nichts für Hank, hat totale Minderwertigkeitskomplexe. Sie denkt sich immer alles schlecht und ist einfach nicht in der Lage, über ihren Schatten zu springen.Aber auch Hank trägt sein Päckchen, denn nach seinem Unfall ist nichts mehr, wie es war. Und auch wenn er als Teufelskerl beschrieben wird, ist er hier doch ein richtig sympathischer Mann, der herzlich ist und auch ganz normale Fehler macht. Und die sich anbahnende Liebesgeschichte der Beiden ist so schön!Die Geschichte hat mir gut gefallen, und ich konnte mich gut in die Charaktere hinein versetzen. Ich habe mit gelitten und mit gelacht. Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, der sich so gut lesen lässt und ach wenn man weiß wie die Geschichte ausgehen wird, war es doch unterhaltsam und spannend.fazitWie auch bereits der Erste Band hat mir dieser sehr gut gefallen.Eine tolle Liebesgeschichte, durch den Unfall auch stellenweise echt tiefgründig und vor allem sehr sympathische Protagonisten.In der Beschreibung steht folgendes:Dies ist ein alleinstehender Roman, es gibt keine Cliffhanger und ihr benötigt keine Vorkenntnisse aus den anderen BüchernTrotzdem würde ich den Ersten Band empfehlen zu lesen - nicht zwingend nötig, aber für einige Passagen für das Verständnis besser. Zumal auch Band 1 toll war.

    Mehr
  • Eine schöne Geschichte ...

    Harter Fall Weiche Landung

    UnsereBuecherwelt

    13. June 2017 um 16:52

    Meine Meinung Eine schöne Geschichte über Liebe, Mut, Zweifel und Entscheidungen. Eine Geschichte, die uns zeigt, dass es auch mit negativen Veränderungen im Leben positive Aspekte geben kann.Dies war meine zweite Geschichte von Sarina Bowen und ich muss sagen, dass ich wieder einmal von der Leichtigkeit des Schreibstiles beeindruckt bin. Obwohl es in dieser Story auch um Behinderungen geht, ist das nicht der Mittelpunkt der Geschichte. Das ein oder andere mal war ich etwas skeptisch, mit was für einer Selbstverständlichkeit die Personen im Umfeld von Hank mit seiner Behinderung umgehen. Ich denke, dass Sarina Bowen nicht den Schwerpunkt auf die Behinderung an sich legen wollte, sondern zeigen wollte, dass es auch gutes zu erleben gibt. Dies war für mich sehr schön zu lesen, da ich auch keine dramatische Geschichte lesen wollte.Hank ist ein Mann, der weiß, was er im Leben möchte und muss sich nun den neuen Herausforderungen stellen. Ich habe gemerkt, wie er sich in seinem neuen Leben zurechtfindet, auch wenn er ab und zu ein Tiefpunkt erleidet. Durch die Umstellung, dass er seinen Sport und Beruf nicht mehr ausüben kann, ist er teilweise immer noch der Bad Boy und dann kommt auch seine liebenswerte Seite zum Vorschein. Die Mischung macht ihn sehr sympathisch und sorgt immer wieder für ein Lachen oder Kopfschütteln. Hank erkennt, dass sein altes Leben nicht ausreichend war um glücklich zu werden.Callie hingegen, ist eine sehr ernste Frau. Sie hat noch Studienschulden und arbeitet dafür sehr hart und ehrgeizig um bald auf eigenen Beinen zu stehen. Ihr kommt es dabei sehr gelegen, dass sie ein neues Jobangebot bekommt. Obwohl sie zunächst sehr schüchtern wirkt, kommt sie im Laufe der Geschichte immer mehr aus sich heraus und geht auch mal ein Risiko ein. Callie lernt, das Leben auch mal zu genießen. Sie ist eine sehr liebenswerte Person, die die Geschichte abrundet. Die Autorin hat es auch bei diesem Buch geschafft, einen tollen Spannungsaufbau zu beschreiben. Auch die Umstände und das Leben in der Kleinstadt hat sie sehr bildlich dargestellt. Ich freue mich schon sehr, auf die nächsten Romane von Sarina Bowen und hoffe, dass er nicht so lange auf sich warten lässt. Fazit Wieder mal eine tolle Geschichte, die zum Verweilen einlädt. Auch bei diesem Buch schaue ich gerne über das Cover hinweg, was ich im Normalfall keiner weiteren Beachtung geschenkt hätte. Absolut lesenswert, für diejenigen, die eine Geschichte zum Abtauchen und Träumen suchen.Dieser zweite Teil der Serie ist wirklich unabhängig vom ersten lesbar. Es kommen zwar Protagonisten aus dem ersten Teil vor, sie spielen aber keine wesentliche Rolle und man hat zu keiner Zeit das Gefühl, es wäre nicht harmonisch zu lesen.

    Mehr
  • Noch besser als Band 1

    Harter Fall Weiche Landung

    aly53

    07. June 2017 um 11:58

    Band 1 der Reihe habe ich verschlungen und habe mich daher unheimlich auf den zweiten gefreut. Auch dieser hat mich auf ganzer Ebene gefesselt und meine Emotionen ausleben lassen. Es ist nicht zwingend erforderlich den Vorgänger zu lesen, doch um die Entwicklung der Charaktere mitzuerleben, ist es einfach verständlicher wenn man sie der Reihe nach liest. Die Charaktere tauchen auch immer wieder in den Folgebänden auf. Bereits der Einstieg hat mir sehr gut gefallen, was auch mit daran liegt, das die Spannung sofort greifbar war. Es war leicht und locker und dennoch hat die Autorin es bereits da verstanden, das ich mich gefühlsmäßig sofort binden konnten. Es wird auch nicht lange drumherum geredet, sondern man kommt sofort auf den Punkt. Besonders Hank hat mir gleich zu Beginn einiges abverlangt und es war nicht unbedingt leicht seine Erlebnisse in sich aufzunehmen. Wie auch schon im Vorgänger, so erhält man auch hier die Sichtweisen von den beiden Protagonisten. Das gefällt mir immer sehr gut, da man sie dadurch sofort recht gut kennenlernen kann und ihre Entwicklung verfolgt. Beide sind in ihrer Art sehr unterschiedlich und das macht das Ganze auch gleich viel spannender. Die Anziehung ist ab einem gewissem Pukt sofort spürbar und ich war gespannt darauf, was da noch folgen würde. Ich empfand die Atmosphäre als unheimlich schön und romantisch. Die Autorin schreibt mit unheimlich viel Gefühl so das man sich der Handlung vollkommen hingeben kann. Es ist ein wunderschöner Sommerroman, der viel Liebe und Freundschaft mitbringt. Aber es werden auch ernste Themen miteingewoben wie z.b. Hanks Unfall. Was das ganze etwas dramatischer macht, aber gleichzeitig auch die Unterschiedlichkeit der beiden Charaktere aufzeigt. Man hat so seine eigenen Gedankengänge und fragt sich automatisch, wie es ohne diesen Unfall gewesen wäre. Hanks Entwicklung gerade durch den Unfall hat mir gut gefallen, man hätte aber auch noch mehr in die Tiefe gehen können, so das man gerade seine innere Zerrissenheit und den Kampf mehr in sich aufnehmen und miterleben hätte können. Das tut der Story aber im allgemeinen keinen Abbruch. Besonders Callies Weg als Ärztin hat mir gut gefallen. Man konnte ein sehr gutes Gefühl für sie bekommen und verstand mit der Zeit immer mehr, warum sie ist, wie sie ist. Warum sie auf entsprechende Dinge gerade so reagierte , wie sie es tat. Daneben trifft man auch einige Charaktere aus dem Vorgänger wieder, was mich besonders mit Wärme erfüllt hat. Auch wenn diese Story für mich nicht allzu viele Überraschungen bereithielt, so habe ich doch jede Sekunde genossen. Man konnte sich wunderbar fallen lassen und einfach alles genießen. Callie und Hank sind zwei Menschen die unter die Haut gehen und das den Leser auch immer wieder spüren lassen. Gleichzeitig ist das Ganze mit sehr viel Humor und Charme gespickt, das ich immer wieder grinsen musste. Besonders Bear und Tiny haben mir auch sehr gut gefallen. Callie und Hank haben es nicht immer einfach und so liegt es auch an Ihnen sich einigen Prüfungen zu stellen, die das Leben ihnen auferlegt hat. Alles ist nicht einfach und der ein oder andere Konflikt wird sehr gut spürbar. Hin und wieder hat man auch das Gefühl ihnen in den Hintern treten zu wollen, damit sie mal endlich zu Tate schreiten. Besonders Callie hat mich da einiges gekostet. Die Handlung ist von Anfang bis Ende sehr spannend gehalten und durch den fließenden und lebendigen Schreibstil der Autorin, war ich auch wieder in einem Rutsch durch. Die Emotionen tanzen Achterbahn, man lacht, liebt und saugt es in sich auf. Die ganz besonderen Emotionen zwischen den beiden sind mehr als gut spürbar und haben mich immer wieder berührt. Besonders bei dem Ende musste ich ein paar Tränchen verdrücken. So unheimlich romantisch und dramatisch, das es mich richtig fortgetragen hat. Schlussendlich hat mir der zweite Band noch besser als der erste gefallen. Vielleicht liegt es an der Leichtigkeit, dem intensiven Prickeln oder aber einfach nur daran, das ich mich an dieser Geschichte vollkommen verlieren konnte. Ich bin schon unheimlich gespannt auf den Nachfolger und bin gespannt, wann dieser auf deutsch erscheinen wird.

    Mehr
  • Gelungener zweiter Teil!

    Harter Fall Weiche Landung

    -Luna

    01. June 2017 um 22:04

    „Harter Fall Weiche Landung“ ist bereits der fünfte Roman den ich von Sarina Bowen gelesen habe und dies nicht ohne Grund. Ihr Schreibstil ist etwas ganz Besonderes, flüssig und locker und gleichzeitig sehr gefühlvoll. Immer wieder erschafft sie liebevolle, authentische Charaktere. So auch hier.Hank wird von allen nur der Teufelskerl genannt. Kein Risiko ist ihm zu groß und sein Leben könnte nicht besser laufen. Er hat eine überaus attraktive Freundin und sein Hobby zum Beruf gemacht. Er ist nicht nur gut im Freestyle Snowboarden, er ist auf dem Weg der beste zu werden. Doch nur ein kurzer Moment, ein Sturz, nimmt ihm all das. Seitdem ist er von der Hüfte abwärts gelähmt. Für ihn bricht eine Welt zusammen.Callie ist Ärztin, schiebt Überstunden ohne Ende um ihren Studienkredit abbezahlen zu können. Sie verlässt das Krankenhaus kaum, sie lebt quasi dort. Sie ist ziemlich einsam und ihn ihrem Leben herrscht Langeweile. Doch als Hank ihr Patient wird, ändert sich plötzlich alles…Callie ist ein unglaublicher Charakter. Sie würde alles stehen und liegen lassen um anderen zu helfen. Sei es in ihrem Beruf oder in ihrem Privatleben. Es ist so schön zu lesen, wie sie mit Hank oder auch den anderen Rollstuhlfahrern umgeht. Man muss sie einfach lieben. Hank hat eine 180° Drehung hinter sich. Vom selbstbewussten Player, der Partys, Alkohol und schnelle Nummern zum Standard zählte, zu einem liebevollen Menschen der endlich gelernt hat was wirklich wichtig ist im Leben.Es ist eine rührende Geschichte die zeigt, dass trotz eines schrecklichen Unfalls, das Leben immer noch lebenswert ist und sogar noch besser werden kann. Eine Handlung die zum Nachdenken anregt und einfach mitreißt.Die Anziehung zwischen Callie und Hank hat sich in einem langsamen Tempo immer weiter gesteigert. Es war sehr schön zu lesen, wie sich die beiden nähergekommen sind und welche Hürden sie gemeinsam meistern mussten. Ich fand es etwas schade, dass das Buch nicht in der Ich-Form geschrieben wurde, weil ich glaube dann wäre es noch eine Spur emotionaler gewesen.Die erotischen Szenen sind sehr stillvoll. Sie wurden perfekt in das Buch integriert und bleiben, wie es auch sein soll, zweitrangig.Für alle die Teil 1 bereits gelesen haben, ihr dürft euch auf ein Wiedersehen mit Willow und Dane freuen. Dieses Buch gehört zwar in eine Reihe, kann aber problemlos ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes gelesen werden, da alle Teile in sich abgeschlossen sind.Fazit Ein gefühlvoller Liebesroman der mit seiner mitreißenden Handlung, humorvollen Szenen und symphytischen Charakteren überzeugen konnte. Band 1 hat mir eine Spur besser gefallen, aber auch hier kann ich eine klare Leseempfehlung geben, da mir das Buch einige schöne Lesestunden beschert hat und ich es, dank dem wunderbaren Happy End, mit einem Lächeln auf den Lippen zur Seite legen konnte. 4,5 von 5 Herzen!

    Mehr
  • Perfekte Sommerlektüre!

    Harter Fall Weiche Landung

    Nirena

    01. June 2017 um 17:40

    "Harter Fall, weiche Landung" ist nach "Kalte Nächte, warme Herzen" das zweite Buch von Sarina Bowen, das ich gelesen habe. Auch wenn "Harter Fall, weiche Landung" komplett eigenständig ist und keinerlei Vorkenntniss bedarf, trifft man als Leser von "Kalte Nächte, warme Herzen" auf bekannte Gesichter. Denn Dr. Callie Anders, unsere weibliche Hauptprotagonistin ist dem Leser als beste Freundin von Willow bekannt, der weiblichen Hauptperson aus "Kalte Nächte, warme Herzen" und Willow und Dane kommen zwischenzeitlich auch zu Besuch, was natürlich schön ist!Aber wie gesagt, "Harter Fall, weiche Landung" ist ein komplett eigenständiger Roman und obwohl er im Skigebiet Vermont spielt, eine perfekte Sommerlektüre!Zumindest mir geht es so, dass ich im Frühjahr und Sommer vermehrt unterhaltsame Liebesromane lesen, die unterhalten und das Herz wärmen.Der Lesefluss ist sehr gut, was zum einen an den unterschiedlichen Perspektiven liegt - wir erfahren die Geschichte sowohl aus Callies als auch aus Hanks Sicht - an den kurzen Kapiteln und natürlich an dem wunderbaren trockenen Humor von Sarina Bowen.Die Ansprüche, die ich an einen Liebesroman stelle, sind überschaubar: ich möchte gut unterhalten werden, aber ohne Kitsch! Ich möchte humorvolle Protagonisten, ohne Albernheiten! Und ich möchte Gefühl, knisternde Spannung und ein Happy End ohne Schmalz!Entsprechend ist "Harter Fall, weiche Landung" für mich ein nahezu perfekter Kandidat, denn Sarina Bowen erfüllt meine Erwartungen komplett - nur ein wenig länger hätte die Geschichte sein dürfen!

    Mehr
  • Harter Fall - Weiche Landung

    Harter Fall Weiche Landung

    Svarta

    01. June 2017 um 15:18

    Inhalt:"Sie ist die Frau, an die er sich nicht erinnert. Er ist der Mann, den sie nicht vergessen kann.Bad Boy Hank „Teufelskerl“ Lazarus hatte alles: eine wunderschöne Freundin, eine Karriere als Freestyle Snowboarder und einen Platz im US Olympiateam. Doch vor neun Monaten wachte er nach einem schlimmen Unfall in der Halfpipe in einem Krankenhaus auf, unfähig seine Beine zu bewegen. Jetzt ist er wieder dort gelandet, ein weiteres Mal gegen seinen Willen. Denn obwohl seine Familie ihn dazu drängt, eine neue, innovative Behandlung zu versuchen, therapiert sich Hank lieber selbst – mit Unmengen Tequila.Ärztin Dr. Callie Anders hat den Mut, das Herz eines Patienten mit einem tausend Volt Stromstoß neu zu starten, aber bei ihrem eigenen Herzen ist sie nicht so tapfer. Dem neuen Klinikpatienten verrät sie nicht, dass sich die beiden bereits vor seinem Unfall getroffen haben, eine Begegnung, an die er sich nicht mehr erinnert. Selbst als sich zwischen ihnen eine Freundschaft entwickelt, gesteht sie sich nicht ein, dass sie es bereut seine Einladung zum Abendessen ausgeschlagen zu haben oder dass ihr Herz jedes Mal höher schlägt, wenn diese tätowierten Schultern durch den Eingang des Therapiezentrums rollen.Ein weiterer Winter in Vermont steht bevor und Hank braucht eine helfende Hand, die ihn unter der Lawine von Enttäuschungen hervorholt. Wenn Callie doch nur mutig genug wäre, die Herausforderung anzunehmen.Dies ist ein alleinstehender Roman, es gibt keine Cliffhanger und ihr benötigt keine Vorkenntnisse aus den anderen Büchern."Nachdem ich ja schon den ersten Teil lesen durfte und mir dieser wirklich gut gefallen hattet, wusste ich nun in etwa, was ich von Autorin Sarina Bowen erwarten konnte und hatte doch schon gewisse Erwartungen an das Buch!Wie schon sein Vorgänger, überzeugt der zweite Teil dieser (losen) Reihe wieder durch seinen wirklich unterhaltsamen und lockeren Schreibstil und sympathische Charaktere, die einfach wunderbar harmonieren. Ich mochte beide, sowohl Callie, die man ja schon aus dem ersten Teil kennt, und Hank wirklich gerne. Ihre Dialoge waren oft ziemlich amüsant und ihr gesamtes Zusammenspiel während sie den Weg von Freundschaft zu Liebe meistern war wirklich schön mitzuverfolgen. An Hank hab ich ein bisschen was zu mäkeln, aber dazu später mehr. Es war natürlich auch schön "alt bekannte" Gesichter wieder zu sehen! Man erfährt nebenbei wie es den lieb gewonnenen Protagonisten des Vorgängers, Willow und Dane, mittlerweile geht, ohne dass es präsent in der Story des Buches ist.Außerdem schafft die Autorin es wieder eine Liebesgeschichte mit einer ernsten Thematik stimmig zu verbinden, das hat mir im Voränger auch schon gut gefallen. Es ist wirklich spannend zu verfolgen wie Hank mit den Folgen seines Unfalls umgeht und versucht mit so einem gravierenden Schicksalsschlag zu leben lernt.... immer mit einem Funken Hoffnung wieder laufen zu können im Hinterkopf. Ob er es aber wirklich kann, das verrate ich an der Stelle natürlich nicht. Lieber selbst lesen! ;)So nachdem ich bisher nur voll des Lobes war, gibt es jetzt doch noch ein klein wenig Kritik, und zwar an dem lieben Hank. Als aller Erstes muss ich sagen: ich finde den Spitznamen "Teufelskerl" wirklich furchtbar! Aber gut im Englischen heißt er "Hazardous", auch nicht unbedingt besser und wohl schwer zu übertragen. Aber niemand nennt jemanden heutzutage noch "Teufelskerl", zumindest nicht die jüngere Generation. ;)Dann hat mich noch ein wenig gestört, das Hank so einige Klischees bedient. Er ist ein wirklicher "Bad Boy", hat natürlich auch viel Kohle und dadurch unglaublich viele Möglichkeiten, ist aber doch tief drinnen ein guter Kerl mit einigen versteckten Talenten, die ihn doch als potenziellen Freund/Ehemann attraktiv machen, etc. Da kommt schon einiges zusammen! Und natürlich war Callie davor in einer furchtbaren Beziehung mit einem Langweiler/Loser, der sie eigentlich gar nicht zu wertschätzen wusste und nun hat sie mit Hank was besseres verdient. Und so weiter, Freunde des Genres wissen wohl von was ich rede.Das ist ein bisschen Schade und man wünscht sich dann doch manchmal etwas mehr Kreativität... aber gut, dem Unterhaltungswert hat es jetzt nicht unbedingt geschadet.Fazit:Ein weiteres romantisches und lockeres Wohlfühlbuch von Sarina Bowen, welches für mich größtenteils wirklich stimmig war. Ich bin schon auf den dritten Teil der Reihe gespannt... da es (ich habe schon auf ihrer Website gespickt) im dritten Teil auch wieder um Charaktere geht, die man in diesem Teil kennen lernt und die ich wirklich interessant finde. Für Fans des Genres wirklich empfehlenswert!Ich vergebe 4 Sterne!

    Mehr
  • ein sehr überzeugender zweiter Teil der Reihe

    Harter Fall Weiche Landung

    Manja82

    31. May 2017 um 15:22

    KurzbeschreibungSie ist die Frau, an die er sich nicht erinnert. Er ist der Mann, den sie nicht vergessen kann.
Bad Boy Hank „Teufelskerl“ Lazarus hatte alles: eine wunderschöne Freundin, eine Karriere als Freestyle Snowboarder und einen Platz im US Olympiateam. Doch vor neun Monaten wachte er nach einem schlimmen Unfall in der Halfpipe in einem Krankenhaus auf, unfähig seine Beine zu bewegen. Jetzt ist er wieder dort gelandet, ein weiteres Mal gegen seinen Willen. Denn obwohl seine Familie ihn dazu drängt, eine neue, innovative Behandlung zu versuchen, therapiert sich Hank lieber selbst – mit Unmengen Tequila.
Ärztin Dr. Callie Anders hat den Mut, das Herz eines Patienten mit einem tausend Volt Stromstoß neu zu starten, aber bei ihrem eigenen Herzen ist sie nicht so tapfer. Dem neuen Klinikpatienten verrät sie nicht, dass sich die beiden bereits vor seinem Unfall getroffen haben, eine Begegnung, an die er sich nicht mehr erinnert. Selbst als sich zwischen ihnen eine Freundschaft entwickelt, gesteht sie sich nicht ein, dass sie es bereut seine Einladung zum Abendessen ausgeschlagen zu haben oder dass ihr Herz jedes Mal höher schlägt, wenn diese tätowierten Schultern durch den Eingang des Therapiezentrums rollen.Ein weiterer Winter in Vermont steht bevor und Hank braucht eine helfende Hand, die ihn unter der Lawine von Enttäuschungen hervorholt. Wenn Callie doch nur mutig genug wäre, die Herausforderung anzunehmen.(Quelle: amazon)Meine MeinungDie Autorin Sarina Bowen war mir keine Unbekannte. Daher war ich nun auch neugierig auf ihren neuen Roman „Harter Fall Wiche Landung“, dem zweiten Teil Der „Gravity Reihe“. Da mich der erste Teil bereits überzeugen konnte und ich den Klappentext hier ebenfalls sehr ansprechend fand, begann ich neugierig mit dem Lesen.Von den Charakteren war ich auch dieses Mal wieder überzeugt. Sie wirkten auf mich gut und vorstellbar beschriebenCallie ist Ärztin und war mir sehr sympathisch. Ihr Ex ist ihr noch immer ein Dorn im Auge, blöd nur das er auch im Krankenhaus arbeitet und ihr so auch immer wieder sein neues Glück präsentiert. Callie selbst ist Single. Ich empfand Callie als charmante junge Frau, die sehr karriereorientiert ist, trotzdem aber auch endlich mal Glück verdient hat.Hank ist sehr charmant und attraktiv. Das erste Mal treffen er und Callie nach dessen Sturz aufeinander. Sie ist seine Ärztin. Danach vergeht ein Jahr bis sie wieder aufeinandertreffen. Er leidet noch immer an den Folgen des Sturzes, fühlt sich aber gleichzeitig sehr zu Callie hingezogen. In meinen Augen ist Hank jemand, der sehr genau weiß wie er auf Frauen wirkt. Schaut man aber genauer hin erkennt man, dass viel mehr in ihm steckt als es den Anschein hat.Auch die anderen Figuren des Romans haben mir gut gefallen. Besonders schön ist es das man auch die Charaktere des ersten Bandes wiedertrifft. So kann man deren Weg auch weiterverfolgen.Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Ich bin flott durch die Seiten de Geschichte gekommen, konnte ohne Probleme folgen.Die Handlung empfand ich als klasse. Es ist eine Liebesgeschichte, die mich wirklich überzeugt hat. Klar, hier in dieses Genre gehören Klischees hinein, doch mich stört sowas überhaupt nicht, eher im Gegenteil. Ich habe mich beim Lesen sehr wohl gefühlt, konnte alles um mich herum vergessen. Neben der Liebe gibt es hier auch Dramatik, die sich gut ins Geschehen einfügt. Und es kommen Wendungen auf, die ich so nicht erwartet habe.Es ist sicherlich auch nicht unbedingt ein leichtes Thema, das hier mit Hanks Sturz und den daraus resultierenden Folgen aufgegriffen wird.Das Ende ist in meinen Augen gelungen. Es macht das Geschehen hier rund und schließt es ab. Ich bin schon sehr gespannt auf den dritten Teil der Reihe, den es aktuell nur in Englisch zu lesen gibt. Ich hoffe aber auch er wird den Weg auf den deutschen Buchmarkt finden.FazitInsgesamt gesagt ist „Harter Fall Weiche Landung“ von Sarina Bowen ein Roman, der mich gefangen genommen und überzeugt hat.Vorstellbare sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die sowohl viel Liebe aber auch Dramatik beinhaltet, haben mich wirklich wunderbar unterhalten.Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks