Him - Mit ihm allein

von Sarina Bowen und Elle Kennedy
4,6 Sterne bei106 Bewertungen
Him - Mit ihm allein
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

laraundlucas avatar

Absolute Leseempfehlung für alle, die gerne Liebesromane mit großen Gefühlen lesen und sich von erotischen Szenen und Gay-Romance nicht absc

Zeilenspiegels avatar

Freue mich schon darauf band 2 zu lesen.

Alle 106 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Him - Mit ihm allein"

Jamie und Ryan waren beste Freunde. Die Sommer, die sie gemeinsam im Eishockey-Trainingscamp verbracht haben, waren die besten ihres Lebens. Nun stehen sie sich nach vier Jahren Funkstille plötzlich wieder gegenüber. Schon damals war Ryan klar, dass er schwul ist. Er war Hals über Kopf verliebt in Jamie. Die alten Gefühle sind sofort wieder da, viel stärker, intensiver ... schmerzhafter. Denn Jamie steht nach wie vor auf Frauen. Und was noch viel schlimmer ist: Er hat Ryan nie verziehen, dass er nach ihrer gemeinsamen Nacht den Kontakt zu ihm abgebrochen hat ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736302518
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:09.09.2016
Teil 1 der Reihe "Him"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne73
  • 4 Sterne25
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    _zeilenspringerin_s avatar
    _zeilenspringerin_vor einem Monat
    Freundschaft, Liebe, Wesmie

    Wes und Jamie haben viele gemeinsame Sommer im Eishockey-Trainingscamp verbracht und wurden dort beste Freunde. Doch dann passierte etwas, woraufhin Ryan schlagartig den Kontakt zu Jamie abbricht. Vier Jahre später treffen die beiden plötzlich wieder aufeinander und haben einiges an Nachhol- und Redebedarf. Wes ist schwul und hat Gefühle für seinen besten Freund entwickelt, doch Jamie steht nach wie vor auf Frauen. Doch wie soll Wes seine Gefühle verbergen? Und wird Jamie ihm die andauernde Funkstille überhaupt verzeihen?

    Ich liebe dieses Buch! Ich habe es nahezu in einem Rutsch gelesen und konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Die Geschichte um Jamie und Wes nimmt den Leser mit auf eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich habe wirklich jede einzelne Seite genossen. Ich liebe die Liebesgeschichte und die transportierten Emotionen, den Humor, die Eishockey-Hintergründe, die Leidenschaft und die Nebenfiguren und besonders deren Reaktionen.

    Wes und Jamie sind zwei wunderbare Protagonisten, die ich beide sofort in mein Herz geschlossen habe. Wes ist ein kleiner Draufgänger, der nichts anbrennen lässt, aber auch keine tieferen Gefühle zulässt. Er lebt seine Homosexualität im weitesten Rahmen offen aus, ihm ist aber bewusst, dass er in der Profiliga des Eishockey, in die er unbedingt einsteigen will, Probleme aufgrund seiner sexuellen Orientierung bekommen könnte, weshalb er sich nicht komplett öffentlich outet. Jamie hingegen ist etwas ruhiger und besonnener als Wes aber immer noch alles andere als schüchtern. Er kam mir einfach etwas nachdenklicher vor. Besonders gefallen hat mir seine Reaktion auf Wes' Homosexualität und seine eigene sexuelle Entwicklung. Er begegnet allem ohne Vorurteile, voller Neugier und ohne Hemmungen. Diese Reaktion fand ich wirklich erfrischend in einem Gay Romance Roman, in dem einer der Charaktere bisher rein heterosexuell gelebt hat.

    Man merkt die tiefe Freundschaft und Verbundenheit zwischen den beiden in jedem Satz, den sie miteinander wechseln. Ich fand die Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden wundervoll und authentisch dargestellt. 

    Die Nebencharaktere nehmen in dem Buch keine allzu große Rolle ein, treten aber an den richtigen Stellen in Erscheinung und bereichern das Buch enorm. Ich fand besonders die vielseitigen Reaktionen der einzelnen Charaktere auf Homosexualität sehr interessant. natürlich wird auch hier das Thema Homophobie bereits angerissen, wobei ich die Vermutung habe, dass dieses Thema in der Fortsetzung noch mehr in der Vordergrund rücken wird.

    Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen und lebt insbesondere von den Dialogen zwischen Wes und Jamie. Diese sind spritzig, witzig oder emotional, aber auf jeden Fall immer unterhaltsam.

    Natürlich gibt es auch erotische Szenen und diese sind hier auch ziemlich zahlreich. Außerdem nehmen die beiden Autorinnen kein Blatt vor den Mund und geben auch detaillierte Einblicke in homosexuelle Bettgeschichten. Doch ich empfand die Szenen als passend in die Handlung eingebaut und keinesfalls als geschmacklos. Man konnte die Emotionen, die Lust und die Leidenschaft zwischen den Charakteren gut nachempfinden.

     

    Fazit: "Him. Mit ihm allein" ist für mich ein absolutes Highlight im Gay Romance Bereich. Die leidenschaftliche, humorvolle und emotionale Liebesgeschichte zwischen Jamie und Wes konnte mich auf ganzer Lienie überzeugen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    TatjanaVBs avatar
    TatjanaVBvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine prikelne Geschichte zwischen zwei verliebten Sportlern
    Eishocky und Homosexualität: Hat die Liebe zwischen Rayn und Jamie eine Chance?

    Klappentext:

    Jamie und Ryan waren beste Freunde. Die Sommer, die sie gemeinsam im Eishockey-Trainingscamp verbracht haben, waren die besten ihres Lebens. Nun stehen sie sich nach vier Jahren Funkstille plötzlich wieder gegenüber. Schon damals war Ryan klar, dass er schwul ist. Er war Hals über Kopf verliebt in Jamie. Die alten Gefühle sind sofort wieder da, viel stärker, intensiver … schmerzhafter. Denn Jamie steht nach wie vor auf Frauen. Und was noch viel schlimmer ist: Er hat Ryan nie verziehen, dass er nach ihrer gemeinsamen Nacht den Kontakt zu ihm abgebrochen hat …

     Inhalt

    Die ehemals besten Freunde und Eishockeyspieler Ryan und Jamie treffen unerwartet wieder aufeinander. Warum die Freundschaft in die Brüche gegangen ist und warum Ryan so ein schlechtes gewissen hat, wird während der Geschmissen aufgedeckt. Doch es scheint als hätte sich in all den Jahren nichts geändert, außer das sie erwachsen geworden sind.  Es kommt zu manch einer Krise, während es zwischen den beiden funkt. Doch beide haben einen Traum in der Eishockebranche, hat das ihre Beziehung überhaupt eine Chance?

    Fazit

    "Him" konnte mich von Anfang an fesseln. Beide Protagonisten konnte mein herz erobern und ich fieberte bis zum Schluss mit. Das Autorenduo schafft es einen wundervollen Liebesroman zwischen zwei Sportlern zu schreiben und gleichzeitig das schwierige Thema der Homosexualität unter Sportlern anzusprechen. Es kommt zu diskriminierenden Äußerungen, Eltern, die die Homosexualität ihres Sohnes nicht akzeptieren oder ein kanadischer Verein der durchaus Publicity in einer möglichen Comming-out sieht. Trotzdem stahlen einige Charaktere jede Menge Toleranz gegen das heikle Thema des Buches aus.

    Kurz gesagt: Für mich ist das Buch absolut gelungen und bekommt eine klare Leseempfehlung. Ich freue mich schon auf mehr von Ryan und Jamie.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lesemamas avatar
    Lesemamavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ich war völlig überrascht. Eine prickelnde Story,die mir total ans Herz ging ♡
    Mitten ins Herz ♡

    Zum Buch:
    Ryan Wesley spielt Eishockey und er ist gut. Seit seinem dreizehnten Lebensjahr geht er ins Sommercamp in Lake Placid um besser zu werden. Es lohnte sich, denn nach dem College darf er in die Profiliga nach Toronto.
    Zusammen mit Jamie, seinem ehemals besten Freund, hatte er all die Jahre die Sommer seines Lebens im Camp. Nur das Jamie auf Frauen steht und Wes auf Männer. Er ist verliebt in Jamie und fordert in zu einer dummen Wette heraus, die ihre Freundschaft kostet. Nun ist er bei Jahre später zusammen mit Jamie Trainer in genau diesem Camp und immer noch in ihn verliebt ...

    Meine Meinung:
    Ich las von der Autorin bisher zwei Bücher ihrer North-Reihe. Eine ganz liebe Freundin schwärmte allerdings so von Him, dass ich es auch lesen wollte.
    Und was soll ich sagen? Ich liebe es.
    Es war mein allererster Gay-Roman und ich wusste zu Beginn nicht, ob es mir wirklich gefällt. Aber Sarina Bowen ist es gelungen, die Geschichte so zu verpacken, das es zwar prickelnd, aber nicht abstoßend ist. Es ist definitiv ein Erwachsenenbuch, aber die Szenen sind so beschrieben, dass es angenehm zu lesen ist.
    Was mir aber an dem Buch richtig gut gefiel, waren die Charaktere. Wes und Jamie haben etwas liebenswertes an sich. Wes ist wie ein Welpe, man muss ihn einfach mögen. Und die Story hat mich sehr berührt und mitten ins Herz getroffen.
    Ein wunderschönes Buch.

    Fazit:
    Ein Roman, der mich echt gefesselt hat und vor allem berührt. Wer allerdings Probleme mit gleichgeschlechtlicher Liebe hat, sollte die Finger von dem Buch lassen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ravens avatar
    Ravenvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Eine total erotische und spannende Liebesgeschichte zwischen besten Freunden, absolute Leseempfehlung!
    Liebe unter besten Freunden

    Das Buch "Him mit ihm allein" von Sarina Bowen hat einen Umfang von 384 Seiten und ist Band 1 einer Buchreihe aus dem Hause Lyx.

    Das Buch gibt es als Softcover- und Ebookausgabe. Als Ebook ist alles super übersichtlich gestaltet.

    Jamie und Ryan waren seit ihrer Pubertät beste Freunde. Die gemeinsamen Zeiten im Eishockey-Trainingscamp waren die besten ihres Lebens bis es zu einer brisanten Wette mit erotischem Wetteinsatz kam. Seitdem herrscht Funkstille. Doch nun treffen die Zwei wieder aufeinander, nach vier Jahren...

    Am Anfang ging es mir beim Lesen etwas zu sehr ums Eishockey, was die ersten Seiten ein wenig zäh machte, aber schnell hat sich die Story gesteigert und dann gab's auch kein Halten mehr. Die Geschichte wurde von Seite zu Seite besser und irgendwann konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin schafft es in einem flüssigen, spannenden Schreibstil die Protagonisten mit all ihren Emotionen zum Leben zu erwecken. Erstaunlich wie sie es dabei schafft sich total authentisch in Männerbeziehungen und Emotionen zu versetzen. Sie deutet nicht nur an, sondern in der Geschichte geht es ganz schön zur Sache, nicht nur emotional, sondern auch in eindeutigen Szenen. Die Geschichte leidet aber nicht unter der Erotik. Sie behält trotz der umfangreichen Szenen einen roten Faden bis zum Ende und schließt rund ab. Da es nicht viele Gayromane gibt, musste ich diese Reihe unbedingt lesen und ich wurde nicht enttäuscht.

    Fazit: Sehr erotische Liebesgeschichte zwischen zwei besten Freunden. Story und Erotik verschmelzen gekonnt. Ein wahrer Lesegenuss!

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    DrunkenCherrys avatar
    DrunkenCherryvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Protagonisten und ganz viel Herz. Konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
    Wo die Liebe hinfällt...

    Bis jetzt habe ich noch nicht großartig zu Gay Romances gegriffen, aber wenn Elle Kennedy und Sarina Bowen zusammen eine Geschichte über zwei Eishockeyspieler schreiben, die sich zueinander hingezogen fühlen, muss ich natürlich zugreifen.
    Und ich wurde nicht enttäuscht. Die beiden protagonisten sind wirklich süß und sympathisch. Und vor allem: Sie geben sich auch wie Kerle. Meine Befürchtung, dass man einfach merkt, dass hier Frauen versuchen, sich in die Köpfe von Männern hineinzuversetzen und man es überdeutlich merkt, wurden nicht bestätigt. Die Jungs lassen nicht obermäßig die Machos raushängen und denken permanent an Sex, haben aber trotzdem das richtige Maß an blöden Sprüchen und Anzüglichkeiten.
    Natürlich kommt hier, typisch für einen New Adult Roman auch die Erotik nicht zu kurz - und ich muss sagen, dass es echt verdammt heiß ist, was da zwischen Jamie und Wes abgeht. Besonders gut hat mir hier gefallen, dass nicht mit ausgelutschten Phrasen um sich geworfen wird, sondern wirklich versucht wird, authentisch die Sexuelität zwischen zwei Männern darzustellen.
    Den Schreibstil der Autorinnen finde ich übrigens super. Er ist so super leicht und die Kapitel relativ kurz, sodass man einfach immer weiter lesen will und so förmlich durch die Seiten fliegt.
    Einen kleinen Makel hat die Geschichte für mich aber doch und das ist die Tatsache, dass mir hier alles etwas zu leicht geht. Es gibt keine großen Identitätskrisen und kaum Homophobie - beides ist vorhanden, aber nicht in dem Ausmaß, mit dem ich gerechnet hatte.
    So kriegt man hier aber trotzdem eine lockere, sehr schöne Liebesgeschichte, die auch zur Abwechslung mal keinen fiesen Cliffhanger hat und auch für sich alleine stehen könnte. Trotzdem werde ich mir demnächst den zweiten Teil vornehmen und bin gespannt, ob mich die Fortsetzung genau so von sich überzeugen kann.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    YukiHanas avatar
    YukiHanavor 10 Monaten
    Gefühlschaos

    Ein fantastisches Buch, dass ich kaum aus der Hand legen konnte. Es hat mich buchstäblich umgehauen, weil ich so tief von den Gefühlslagen der beiden Protagonisten mitgerissen wurde. Die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil. Sie beschreibt die Lebenslage, die Gedanken und die Gefühle von Wes und Jamie so klar und  differenziert , dass man sich in beide hineinversetzten kann - als wäre mal selbst dieser Mensch.
    Außerdem gefällt mir besonders an diesem Buch, dass beide Protagonisten zu Wort kommen. Mann erfährt die Gedankenwelt und Handlungsweise nicht nur einseitig sondern lernt auch immer die Sichtweise des anderen kennen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Das_Leselebens avatar
    Das_Leselebenvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wundervolle Liebesgeschichte, die süchtig macht und nicht übertrieben ist
    Ich liebe Wes und Jamie

    Es gibt Zeiten da brauche ich einfach nur Bücher, die mich ablenken und fangen können.
    In einer solchen Phase entdeckte ich in der Onleihe meiner Bibliothek ‚Him - mit ihm allein‘. Keine 24 Stunden später habe ich mir den zweiten und gleichzeitig letzten Teil ausgeliehen und gesuchtet.
    ‚Him - Mit ihm allein‚ ist im September 2016 bei LYX erschienen und hat 384 Seiten. Der zweite Band ‚US - Du und Ich für immer‚ ist im Januar 2017 ebenfalls bei LYX erschienen und hat 352 Seiten.

    Ich stelle euch diesmal gleich beide Bände vor, los geht es mit ‚Him -Mit ihm allein‘

     

    Inhalt:
    Rayn Wesley ist kurz davor Profi Eishockey zu werden. In einen seiner letzten Collegespiele trifft er auf seinem damaligen besten Freund Jamie und alte Gefühle kochen hoch. Folgenschwere Erinnerungen an eine Nacht vor vier Jahren holen die Beiden und stellen ihr Leben auf den Kopf.

     

    Meine Meinung:
    Zu allererst ich persönlich finde den Titel und die Cover von beiden Romanen eher unglücklich gewählt vom Verlag, es rückt die Romane in eine Ecke, welche die Geschichte echt nicht hergibt und verdient. Sehr Schade 

     

    Wes und Jamie sind beide sehr sympathisch und beim Lesen merkt man bald, dass sie alles für einander sind, beste Freunde, die einfach miteinander herumalbern können, Liebhaber, die sich in einer neuen Situation neugierig und mit einer Leidenschaft kennenlernen, die mich als Leser total überzeugen konnte. Ob aus beiden ein Liebespaar wird müsst ihr natürlich selber lesen.
    Wobei Wes eher der Draufgänger ist und mit allem sich ihm bietenden Möglichkeiten will er seine Männlichkeit beweisen. Im Rahmen seiner Möglichkeiten lebt er offen schwul. Von seinen Teamkollegen wird seine sexuelle Orientierung ignoriert. Jedoch ist ihm bewusst das er sich nicht wirklich öffentlich outen kann, dann könnte seine Profikarriere sofort vergessen. Obwohl Wes nach außen hin so abweisend tut, verbirgt sich in seinem Inneren eine goldene Seele, die sich vor Verletzungen schützen will.
    Am positivsten bin ich von Jamie überrascht, im Gegensatz zu meiner immer wiederkehrenden Annahme (und auch der von Wes) dachte ich er werde die größten Probleme mit seiner Liebe gegenüber Wes haben. Wie man es aus anderen Büchern kennt sich in Vorurteile flüchten … Aber Jamie ist eindeutig anders er nimmt seine Bisexualität mit einer Neugierde an, das es beim Lesen wirklich ein großes Vergnügen ist Jamie und auch Wes zu begleiten.
    Natürlich ist der Roman auch auf Erotik ausgelegt, aber dabei wurde darauf geachtet, dass es natürlich wirkt und nicht zu übertrieben. Im ersten Band sind die erotischen Szenen recht häufig, aber trotzdem nicht unpassend.
    Der Roman wurde von zwei Autorinnen geschrieben, wobei jede wohl an einen Charakter gearbeitet und so noch realistischere Figuren geschaffen wurden, die sich sehr gut ergänzen aber trotzdem hat jede Figur etwas ganz eigenes.
    Auch vor Homophobie machten die Beiden Autoren kein halt, auch wenn es im ersten Band erstmal nur eine kleinere Rolle spielt. Sie schwingt eher mit, oft dann wenn Wes an seine Erfahrungen zurück denkt.
    ‚Him -Mit ihm allein‘ ist schöne, lustige, leidenschaftliche und doch ernste Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Männern.



    Mehr Infos:  http://das-leseleben.webnode.com/news/him-mit-ihm-allein-und-us-du-und-ich-fur-immer-von-sarina-bowen-und-elle-kennedy/

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    MrExlibriss avatar
    MrExlibrisvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein bisschen zu viel des Guten
    Umgehauen hats mich leider nicht

    Klappentext  Zwei Dinge weiß Jamie ganz sicher: Erstens, er wird nach dem College professionell Eishockey spielen. Und zweitens, er steht auf Frauen. Daran hat auch die heiße Nacht, die er damals im Trainingscamp mit seinem besten Freund Wes verbrachte, nichts geändert. Doch dann stehen sich die beiden nach vier Jahren plötzlich wieder gegenüber. Und Jamie muss feststellen, dass die Gefühle, die Wes in ihm hervorruft, alles andere als freundschaftlich sind ...

    Story  Wes und Jamie sind seit sie 14 Jahre alt sind miteinander befreundet und sind für 6 Wochen im Jahr in einem Eishockey Camp unzertrennlich. Wes ist der typische Draufgängertyp, Jamie ist eher etwas zurückhaltender. Sie sind jahrelang beste Freunde und dann kommt dieser eine Tag, der alles verändert und die Freundschaft zerbricht...
    Als Wes mit 18 endlich sich selber eingesteht, dass er schwul ist und unwiderruflich in seinen besten Freund verliebt ist, wettet er mit ihm um einen ganz besonderen Preis. Jamie gewinnt die Wette und löst seinen Gewinn ein. Nach dieser verhängnisvollen Nacht haut Wes ab und bricht den Kontakt für ganze 4 Jahre. Als sie sich bei einem Hockey Turnier wiedersehen, muss Wes sich eingestehen das er Jamie immer noch liebt. In den vergangenen Jahren hat sich Jamie mit der Frage gequält, warum Wes ihm die Freundschaft gekündigt hat. Wes wird in diesem Sommer genau wie Jamie Coach in ihrem alten Sommercamp und unterrichter die Nachwuchshockeyspieler. Die alte Freundschaft erwacht wieder zum Leben und die beiden kommen sich vieeel näher als in den letzten Jahren.

    Handlung und Stil Ich habe so viel Gutes von diesem Roman gehört, die Handlung an sich lässt sich allerdings mit einem Wort beschreiben: Joa. Umgehauen hat mich diese doch eher flache Handlung eher nicht. Auch das Thema "Hockey" hat mich nicht besonders interessiert, der Kontext in dieses aber gesetzt wird, ist spannend, denn ein schwuler Mann in einem so männerdominaten Sport ist eine heikle Sache. Zu 90 Prozent des Romans halten sich Wes und Jamie in dem Sommercamp auf, die Hälfte davon wiederum in ihrem gemeinsamen Zimmer, in einem gemeinsamen Bett. Und genau das ist es, was mich an diesem Roman so gestört hat. Natürlich ist es eine Erzählung aus dem Verlag LYX, Erotik steht also im Fokus. Allerdings kam es mir beim Lesen so vor, als wäre eine Sexszene an die nächste gereiht, irgendwann wurde es sogar ein bisschen langweilig, weil sich natürlich vieles wiederholt hat. Hier hätte ich mir stattdessen eine tiefergehende Story gewünscht.  Die Wortwahl war teilweise witzig, andererseits auch ein paar wenige Male ein bisschen geschmacklos und ein bisschen zu viel von allem. 

    Charaktere  Wes und Jamie fand ich sehr sympathisch. Sie sind sehr verschieden und das hat die ganze Sache spannend gemacht. Ich hätte mir gewünscht, dass der Zwiespalt, in dem Jamie steckt, tiefgründiger behandelt wird, schließlich war er bis zum Wiedersehen mit Wes heterosexuell gewesen. Von heute auf morgen legt sich ein Schalter bei ihm um. Seine Gedankengänge werden an dieser Stelle kaum ausgeführt, dabei wird doch der Roman aus beiden Sichten geschildert. Schade, dass diese Chance nicht wahrgenommen wurde.  Sonstiges Dafür, dass der Roman ein Thema behandelt, zu dem leider noch viel zu selten geschrieben wurde, muss ich ihn trotzdem loben. Wenn man Lust auf einige heiße Szenen und ein paar Lacher hat, dann ist er sicherlich eine Leseempfehlung. Eine tiefgehende Handlung sollte man allerdings nicht erwarten. Trotzdem bin ich gespannt wie es in "Us" mit Jamie und Wes weitergehen wird.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    herzzwischenseitens avatar
    herzzwischenseitenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr feuriges Buch mit liebenswerten Protagonisten.
    EIn Buch, in denen Männer die Hauptrolle spielen

    Mit ihm allein
    Sarina Bowen & Elle Kennedy
    .
    (Genre : Gay - Romance)
    .
    🖤
    Ich fand das Buch toll.
    Was bei den beiden Autorinnen, die sich hier zusammengetan haben, zu vermuten war.
    Eine schöne Liebesgeschichte zwischen zwei Männern.
    Ein Buch über Freundschaft und Selbstfindung.
    Zwischen Jamie und Wes ging es stellenweise sehr heiß her und noch dazu sehr detailliert.
    Ich fand es ziemlich cool und man hat mitgefiebert und gehofft, dass diese beiden wirklich wundervollen Männer ihr Glück finden.
    .

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    AlexandraHonigs avatar
    AlexandraHonigvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Fokus liegt total auf den erotischen Szenen, abgesehen davon total tolle und fesselnde Liebesgeschichte!
    I LOVE IT!

    Him: Mir ihm allein ♡

    Sarina Bowen und Elle Kennedy

    Zwei Dinge weiß Jamie ganz sicher: Erstens, er wird nach dem College professionell Eishockey spielen. Und zweitens, er steht auf Frauen. Daran hat auch die heiße Nacht, die er damals im Trainingscamp mit seinem besten Freund Wes verbrachte, nichts geändert. Doch dann stehen sich die beiden nach vier Jahren plötzlich wieder gegenüber. Und Jamie muss feststellen, dass die Gefühle, die Wes in ihm hervorruft, alles andere als freundschaftlich sind ...

    Wenn man weiß, worauf man sich bei Elle Kennedy einlässt, bekommt man mit ‚Him’ einen ganz tollen Reiheneinstieg. Die Idee hat mich gleich total Interessiert, immerhin ist Eishockey ein klassischer Männersport, in dem das Thema Sexualität nicht einfach ist. Ich war also sehr gespannt auf die Umsetzung und habe das Buch auch in einem Rutsch durchgelesen.
    Elle Kennedy schreibt sehr erotische Geschichten, so dass der Fokus von dem Buch hauptsächlich darauf lag und es mir ein bisschen an Spannung und Handlungsbogen gefehlt hat. Trotzdem konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Ich bin ganz verliebt in Jamie und Wes und freue mich auf den zweiten Teil, den ich natprlich gleich bestellt habe.

    4 von 5 ♡

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks