Sarina Bowen Kalte Nächte Warme Herzen

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 34 Rezensionen
(22)
(13)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kalte Nächte Warme Herzen“ von Sarina Bowen

Er kann sie nicht haben. Und er kann niemandem sagen wieso. Ski Champion Dane „Danger“ Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch, den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen. Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen in Vermont näher, als sie gedacht hätten. Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen.

Fesseln - romantisch - sinnlich. Ein schöner New Adult Roman für zwischendurch

— jackiherzi

Einfühlsam, prickelnd und toll für Zwischendurch!

— Tine_1980

Unerwartet einfühlsamer Liebesroman mit prickelnden Sexszenen. Willow ist herzerfrischend und Dane muss noch viel lernen.

— Ayanea

tiefgründig & einfühlsam - die ergreifende Liebesgeschichte von Dane und Willow

— Sarih151

romantisch - prickelnd - spannend - einfach nur schön

— Bibilotta

2,5 leicht enttäuschte Punkte

— MartinaBookaholic

[2/5] Keine Handlung, nur Sex. Und alles schon vor Beginn des Buches vorhersehbar. 100% New Adult, wie es im Buche steht.

— JenniferKrieger

Ein super Buch ❤️

— KuMi

Eine grandiose Geschichte über Liebe, Freundschaft, Verlust, Mut und Selbstzweifel. Eine unglaublich schöne Geschichte ...

— UnsereBuecherwelt

Eine schöne, gefühlsvolle und bewegende Liebesgeschichte, wie man sie braucht für warme Herzen <3

— lisaa94

Stöbern in Romane

Ehemänner

Eine wundervolle bildhafte Sprache, realistisch wirkenden Figuren, eine emotionale und zum Nachdenken über das Leben anregende Geschichte.

Buchraettin

Das Papiermädchen

Der beste Musso aller Zeiten!

aanaa1811

Der Sandmaler

Ein Buch mit wichtigen Botschaften.

Buecherwurm1973

Kleine Stadt der großen Träume

Wieder ein wunderschöner Roman. Ich kann ihn sehr empfehlen.

SLovesBooks

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Gelungene Fortsetzung, die auch wieder viel Spaß macht.

Kaddi

Alles wird unsichtbar

Ein wahnsinnig tolles Buch. Anders wie die anderen. Anders im positiven Sinne. Es macht süchtig 😍 Ich konnte es kaum weglegen!!

Kat_Von_I

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein romantischer Winterroman

    Kalte Nächte Warme Herzen

    BookW0nderland

    03. October 2017 um 21:47

    Schon mit dem ersten Teil der True North Reihe konnte mich Sarina Bowen überzeugen und ich habe mich sehr auf den ersten Teil der Gravity Reihe gefreut.Dane Hollister ist ein berühmter Ski Champion und ein absoluter Einzelgänger. Er hat keine Freunde und seine Beziehungen halten nie länger als eine Nacht. Sein Grund dafür ist ein großes Geheimnis, das keiner kennt und das ihm irgendwann alles nehmen wird. Eines Nachts wird sein Wagen während eines Blizzards von der Straße abgedrängt. Die Fahrerin des anderen Wagens Willow und er kommen sich schnell näher, da sie die Nacht in seinem Jeep verbringen, um nicht zu erfrieren. Doch ihre Geheimnisse werden Schritt für Schritt offenbart.Dane bezeichnet sein Geheimnis als einen Fluch und dieser Fluch könnte ihn mehr kosten als seine Karriere. Er ist sehr verschlossen und erst Willow schafft es, dass er mehr viel. Man erfährt nicht sofort, was ihm so viel Angst vor einer Zukunft macht. Er ist attraktiv und auch sehr rücksichtsvoll, aber manchmal auch ein ziemlicher Idiot.Willow sieht sich selbst als Versagerin. Sie wurde von ihrem Freund verlassen und sitzt jetzt mitten in Vermont fest in einem Haus, dessen Hypothek höher ist als der eigentliche Wert. Das sie bei einem Schneesturm mit einem Fremden in dessen Jeep feststeckt, damit hätte sie nicht gerechnet. Ich fand Willow unglaublich sympathisch, da sie nicht nur stark ist, sondern wie jeder Mensch auch mal an sich selbst zweifelt. Sie ist aber auch sehr fürsorglich und insgesamt eine sehr gute Seele.Die beiden haben mich wirklich von sich überzeugt und auch wenn es zu Beginn sehr schnell bei den beiden ging, konnte man die Gefühle zwischen ihnen spüren. Die Story war erotisch, romantisch und ergreifend.Der Anfang war noch etwas holprig und der Schreibstil noch nicht so flüssig, wie im Verlauf der Geschichte. Trotzdem bin ich sehr begeistert von dem Skichampion und der in Vermont Gestrandeten. Das Setting hat mir insgesamt sehr gut gefallen und ich mag Vermont als Spielort immer sehr gerne.

    Mehr
  • Sinnlich und romantisch

    Kalte Nächte Warme Herzen

    jackiherzi

    06. September 2017 um 21:12

    Hier geht es zur Rezension auf meinem Blog: https://liebedeinbuch.blogspot.com/2017/08/rezension-kalte-nachte-warme-herzen.html Kurzbeschreibung: Ski Champion Dane „Danger“ Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch, den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen. Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen in Vermont näher, als sie gedacht hätten. Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen. Cover: Ich finde das Cover leider nicht so gelungen. Prinzipiell wäre es eigentlich ganz gut, nur ein paar Elemente könnten ein Veränderung vertragen. Zum einen das weibliche Model. Es passt meiner Meinung nach nichtmal ansatzweise zur Geschichte oder zur Protagonistin. Und der Schriftzug sieht ein kleines wenig zu hingeklatscht aus. Ein anderer Stil würde da schon einiges verbessern. Meine Meinung: Dieses Buch war nicht mein erstes Buch von Sarina Bowen (vor ein paar Monaten war ich wahnsinnig begeistert von "True North - Wo auch immer du bist") und daher war mir der schöne Schreibstil der Autorin bereits bekannt. Man fliegt total durch die Geschichte und taucht in sie ein. Wie bei New Adult üblich wird abwechselnd aus der Perspektive von Willow und Dane erzählt, wodurch man einen guten Einblick in beide Gefühlswelten bekommt. Beide Charaktere waren mir sofort sympathisch. Sarina Bowen schafft es authenthische und lebensnahe Charaktere zu zeichen. Besonders Willow! Sie ist so tollpatschig knuffig, das man sie nur gern haben kann. Und vor allem habe ich ihren Humor geliebt. Genau dieser Humor war mir schon aus True North bekannt und ich finde ihn einfach nur toll. Ich musste zwischendurch ziemlich oft auflachen oder schmunzeln. Der Anfang und das erste Aufeinandertreffen der beiden Protagonisten Willow und Dane hat mir wahnsinnig gut gefallen. Sie werden zusammen bei einem Blizzard eingeschneit und es fliegen heftig die Funken. Die erotischen Szenen zwischen den beiden werden sehr sinnlich beschrieben. Auch als sie sich endlich wiedersehen war ich noch gefesselt von der Geschichte. Doch dann rutschte mir der Plot etwas zu sehr ins klischeehafte ab. Die Geschichte verlor ein wenig von ihrem Reiz, plätscherte teilweise auch nur so vor sich hin. Die Handlung rückt in diesem Roman generell zu viel in den Hintergrund, ich hätte mir da definitiv etwas mehr gewünscht. Fazit: Auch wenn meine anfängliche Begeisterung zum Ende hin etwas abgeflaut ist, konnte mich das Buch sehr sehr gut unterhalten. Es ist eine sinnliche, (größtenteils) fesselnde und ein wenig romantische Geschichte für zwischendurch. Von mir gibt es 4 Sterne für die Geschichte.

    Mehr
  • Tolles Buch

    Kalte Nächte Warme Herzen

    Tine_1980

    06. August 2017 um 15:54

    Er kann sie nicht haben und er kann niemanden sagen wieso. Ski Champion Dane Hollister geht keine Beziehungen ein, doch dann trifft er während eines Schneesturms auf Willow Reade. Während sie gemeinsam die Nacht im Jeep verbringen kommen sie sich näher, als sie gedacht haben. Am nächsten Morgen will Dane wieder aus Willows Leben verschwinden, doch dann kommt alles anders als erwartet. Danes Geheimnis könnte herauskommen und beide kommen nicht voneinander los. Werden sie es schaffen, einander genügend zu vertrauen?   Sarina Bowen schmeißt einen hier direkt in die Geschichte, keine große Vorstellung der Hauptcharaktere, sondern fast gleich das Zusammentreffen. Die Protagonisten lernt man im Laufe des Buches nach und nach besser kennen. Willow, gerade erst von ihrem Ex verlassen und mit einem Haus an der Backe, die sich viel zu oft selbst die Schuld für ihr Versagen gibt und das Vertrauen in sich selbst verloren hat. Dane, der Ski Champion der keine Frau zu nahe an sich heranlässt und auch wenig Freunde besitzt, da er wegen seines Geheimnisses nicht zu viel von sich preis geben möchte. Beides sind verletzte Seelen, die erst zum jeweils anderen finden müssen. Ja in diesem Buch gibt es erotische Szenen, genau so, wie man es in einem New-Adult-Buch erwartet, nicht zu viel, einfühlsam beschrieben und mit der nötigen Erotik. Es gibt aber auch längere Passagen, in denen keine Bettszenen gibt, in der die Geschichte ihren Lauf nimmt. Klar ist vieles vorhersehbar und die Geschichte besitzt jetzt nicht eine wahnsinnige Tiefe, aber dies erwarte ich von Büchern dieses Genres auch nicht. Sie sollen mich unterhalten, sich flott lesen lassen und eine Geschichte mit Happy End beinhalten und dies war in diesem Buch auf jeden Fall gegeben. Der Schreibstil von Sarina Bowen ist flüssig zu lesen und mit der einfühlsamen und erotischen Geschichte gepaart mit zwei verletzten Seelen, die erst zu sich selbst finden müssen, hab ich hier ein tolles Buch gefunden.   New-Adult wie ich es mag, ein Hauch Erotik, schöne Geschichte, gut gewählte Charaktere  und natürlich ein Happy End. Willow und Dane mochte ich sehr gerne und dieses Buch hat mich abschalten und eintauchen lassen. Für Liebhaber dieses Genres auf alle Fälle zu empfehlen.

    Mehr
  • Tolle Liebesgeschichte

    Kalte Nächte Warme Herzen

    Kathaaxd

    01. August 2017 um 17:27

    Da ich schon eines der Bücher von Sarina Bowen gelesen habe und dieses mich natürlich begeistert hatte, war ich richtig gespannt auf diese Story. Vorweg danke ich der Autorin bzw. dem Übersetzer Michael Drecker für das Exemplar, das ich mit vergnügen gelesen habe. Und natürlich hat diese Story es wiedermal geschafft, mich in den Bann zu ziehen. So langsam habe ich das Gefühl, das mich womöglich alle Storys der Autorin in den Bann ziehen könnte.    Willow war mir in der gesamten Story, gleich symphatisch und das blieb auch so. Sie ist so ein aufrichtiger und liebenswerter Mensch, trotz das ihr Leben manchmal nicht leicht war. Sie sorgt sich um ihre mitmenschen und ist sehr mitfühlend, ohne das jemand sich bemitleidet fühlt. Ihr trockener Humor hat es mir dabei sehr angetan. Aber auch sie hat Ecken und Kanten, die sie trotzdem Perfekt macht. Dane war dabei etwas schwieriger. Mit ihm musste ich eher warm werden. Er wirkte auf mich manchmal etwas sehr abweisend, doch wen man hinter seinem Geheimnis kommt, kann man gut verstehen, weshalb er sich so verhält. Seine Gedanken drehen sich nur um die Piste, Frauen sind für ihn nur nebensächlich. Auch zu Willow war er erst ziemlich abweisend, doch irgendwann schafft sie es, an ihn heran zu kommen. Aber Dane denkt eigentlich immer zuerst an andere, dann an sich selbst, das macht ihn dann auch noch liebenswert.  Beide Protagonisten passen super zu der Story und es macht wirklich Spaß, deren Geschichte zu verfolgen und wie es sich zwischen den beiden Entwickelt. Was mich aber in der Story sehr angesprochen hat, war das Skifahren. Ich war noch nie auf einer Piste geschweige den, bin einmal Ski gefahren, deswegen finde ich es immer wieder klasse, über so was zu hören oder zu lesen. Das erweckt in mir den Wunsch, selbst auf die Skiier zu steigen und einmal eine Piste runter zu fahren.  Der Schreibstil ist, wie ich es von Sarina Bowen gewohnt bin, flüssig und leicht zu lesen. Dem Übersetzer gebe ich hier ein Lob, dafür das ihm die übersetzung der Story so gut gelungen ist. Ihn beziehe ich mit in die Rezension, da er mich zu der Story brachte. Dabei sind die Charakter und Orte so bildlich beschrieben, das man Teil der Geschichte wird. Die Story ist mal leidenschaftlich, romantisch, aber es gibt auch mal ernste Szenen, die einem zum nachdenken anregen. Am liebsten würde ich auch gleich sofort weiter lesen, den das war der erste Band einer Reihe.

    Mehr
  • *Hat mich überrascht*

    Kalte Nächte Warme Herzen

    Ayanea

    31. July 2017 um 09:09

    *Hat mich überrascht* Kalte Nächte, warme Herzen war mein erster Roman von Sarina Bowen und mit Sicherheit nun nicht mein letzter! Nachdem es für diesen Band dermaßen viele 5 Sterne Rezensionen gab, habe ich gleich angefangen zu lesen und war am Abend schon durch.  Es geht darin um Willow und Dane. Dane ist ein erfolgreicher Skifahrer und bleibt eines Tages mit seinem Jeep im Straßengraben stecken und trifft auf Willow, die ebenfalls liegen geblieben ist. In der Nacht harren sie gemeinsam im Auto aus und kommen sich dabei sehr nahe. Mit nah meine ich wirklich nah ;) Willow ist hin und weg von Dane, aber letzterer hat gleich verdeutlicht, das er kein Mann für Beziehungen ist, denn auf ihm lastet ein dunkles Geheimnis, das ihm verbietet engere Beziehungen zu knüpfen. Als Leser wird man dann auch sofort ins Geschehen geworfen und alles geht Schlag auf Schlag. Zu Beginn war ich regelrecht überfahren vom zügigen Fortgang der Geschichte. Aber gut, man musste eben die Weichen für das Drama danach legen ;) Denn davon gab es dann sehr viel. Obgleich sich beide sehr zueinander hingezogen fühlen, ist Dane sehr abweisend wo er nur kann. Als Leser weiß man natürlich warum er so ist. So glaubt er in sich eine schlimme Krankheit zu wissen, die ihn frühzeitig sterben lassen wird. Deswegen hält er alles und jeden auf Abstand. Willow droht darunter zu zerbrechen; Dane ist schon lange zerbrochen und die Situation wirkt sehr zerfahren und auswegslos. Willow mochte ich als weibliche Protagonistin wirklich gerne. An sich ist sie ein Lebensbejahendes Mädel, was ihr Herz auf dem rechten Fleck hat. Mir als Leser tat es auch unendlich weh, wenn Dane einen von seinen fiesen Sprüchen abgelassen hat. Erstaunlich wie Willow da noch ruhig bleiben konnte. Ich fand sie jedoch mehr als realistisch dargestellt.  Generell beherbergte das kurze Buch relativ viel Tiefgang, was ich so erstmal nicht erwartet hätte. Man fiebert, leidet und liebt auf jeder Seite mit. Für den Abend (an dem ich das Buch gelesen hatte) habe ich großartig unterhalten gefühlt und lese direkt im Anschluss nun den zweiten Teil. Denn ich will doch wissen wie es der besten Freundin von Willow nun ergeht! :) 

    Mehr
  • Kalte Nächte, Warme Herzen - Sarina Bowen

    Kalte Nächte Warme Herzen

    Katykate

    30. July 2017 um 12:18

    Ich bin nicht der größte New Adult-Fan, dennoch lese ich sie immer wieder. Manchmal überzeugen mich diese Romane, manchmal enttäuschen sie mich. Anfangs wusste ich nicht, was ich von »Kalte Nächte, warme Herzen« erwarten soll. Aber irgendwie hatte ich gehofft, dass es eine bessere Version von »frigid« sein würde. Denn laut Klappentext geht das Buch in eine ähnliche Richtung.Und ich kann schon einmal sagen, dass mir dieses Buch besser als frigid gefallen hat. Zuerst ist mir die süße Gestaltung aufgefallen. Vor jedem Kapitel ist ein kleiner Skifahrer abgebildet, der dem Text so ein gewisses Etwas gibt.Man wird direkt in die Handlung geworfen. Es gibt kein ewiges »Charakter und ihre Leben vorstellen« vorneweg, sondern man lernt Willow kennen und kurz darauf Dane. Sie treffen auf einer verschneiten Straße aufeinander, beide Fahrzeuge können nicht mehr fahren und so müssen sie gemeinsam auf das Räumfahrzeug warten.Es hat mir gut gefallen, dass es direkt so schnell los geht und so Spannung aufkommt. Das bleibt die gesamte Zeit so. Dane und Willow verstehen sich sofort, irgendwie passt die Chemie zwischen ihnen. Sie scheinen füreinander bestimmt zu sein, doch da gibt es etwas, das Dane aufhält. Er ist todkrank und auch als Leser erfährt man erst recht spät, um was es wirklich geht.Leider wirken die Gespräche etwas erzwungen. Es ist, als würde man zwei Personen bei peinlichen Flirtversuchen beobachten. Man würde am liebsten wegsehen, will aber dennoch wissen, wie es mit den beiden weitergeht. FazitTrotz der Vorhersehbarkeit und den erzwungenen Gesprächen hat mir die Geschichte gut gefallen. Die Charaktere sind sympathisch und es ist schön, mit ihnen mitzufiebern. Denn wie üblich im New Adult-Genre haben sie viele Hindernisse zu überqueren.

    Mehr
  • wundervoll

    Kalte Nächte Warme Herzen

    Flatter

    25. July 2017 um 16:49

    Über die Autorin: Sarina Bowen ist Bestsellerautorin, Gewinnerin des RITA Awards für zeitgenössische Liebesromane und hat bereits ein Dutzend romantischer Romane geschrieben. Sie lebt in Vermont, zusammen mit ihrer Familie, zehn Hühnern und viel zu viel Ski- und Eishockeyausrüstung. Zum Inhalt: Klappentext Er kann sie nicht haben. Und er kann niemandem sagen wieso.  Ski Champion Dane "Danger" Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch,den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski-Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen. Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen von Vermont näher als sie gedacht hätten. Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen. Meine Meinung: Man ist sofort von der Geschichte gefesselt. Willow war mir gleich sympathisch. Sie stellt sich dem Leben auch wenn sie in der Vergangenheit oft von Schwierigkeiten heimgesucht wurde. Eine sehr starke Persönlichkeit, deren Gefühle und Gedanken für mich gut nachvollziehbar sind. Als Dane ihren Weg kreuzt, stellt er ihr Leben komplett auf dem Kopf. Und sie seines genauso. Beide haben ihr Päckchen zu tragen und doch sind sie sich in vielen Dingen sehr ähnlich. Die Wortgefechte, die sie sich liefern, haben mir oft ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Besonders ins Herz geflattert sind mir die "Mädels". Das Setting ist von der Autorin so wunderbar beschrieben, dass man den Schnee auf der Haut spürt und die phantastische Landschaft direkt vor sich sieht. Der Schreibstil ist leicht und zieht den Leser in die Geschichte hinein. Diese Geschichte wird getragen von sehr vielen Emotionen und Entscheidungen und man fiebert mit den Charakteren richtig mit. Cover: Das Cover passt zur Geschichte und hat die Protagonisten wirklich gut getroffen. Fazit: Diese Geschichte ging mir sehr ans Herz, da sie voller Emotionen und großartiger Charaktere steckt.

    Mehr
  • tiefgründig & einfühlsam - die ergreifende Liebesgeschichte von Dane und Willow

    Kalte Nächte Warme Herzen

    Sarih151

    21. July 2017 um 08:23

    Ein glimpflich ausgegangener Autounfall führt zum Kennenlernen der Farmbesitzerin Willow und des Ski Champion Dane Hollister.Während ein Schneesturm um sie herumtobt, verbringen sie eine gemeinsame Nacht in Danes Pickup. Und diese Nacht führt zu Leidenschaft und Hingabe.Doch Dane setzen die Dämonen seiner Vergangenheit und Zukunft zu.Mehr als eine Nacht gab es für ihn noch nie.Obwohl Willow ihn wie magisch anzieht, hält er Abstand.Bis eine Nachricht von Willow ihn zwingt sich seinem ganz persönlichen Drama zu stellen, um die Hoffnung auf ein  kleines Wunder und etwas Glück zu haben ...„Kalte Nächte Warme Herzen“ ist der erste Band der Gravity-Reihe von Sarina Bowen.Im Mittelpunkt dieser stehen die unfreiwillige Hühnerfarmerin Willow und der Ski Champion Dane.Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Dane und Willow erzählt.Die Story ist unterhaltsam und gefühlvoll und beginnt mit einem sehr vielverspechendem Epilog, der neugierig machte.Trotzdem hatte ich zunächst Schwierigkeiten mich in Buch einzufinden und auf die Story einzulassen.Der Schreibstil ist angenehm und konnte mich trotz anfänglicher Schwierigkeiten begeistern und nach Vermont, dem Ort der Handlung, abtauchen lassen.Willow war mir sofort sympathisch. Sie ist eine liebevolle und fürsorgliche Protagonistin.Mit ihrer sanften Hühnerbetreuung sorgte sie für das ein und andere Schmunzeln beim Lesen.In Dane steckt sowohl der liebe und rücksichtsvolle Mann als auch der arrogante und mürrische Depp.Man mag ihn gleichermaßen, wie man ihn auch mal schütteln möchte.Obwohl ich anfangs Probleme hatte mich auf die Geschichte einzulassen, hat sie mich im zunehmendem Verlauf.Es gibt viele emotionale und überwältigende Momente, wie auch lustige und sexy Szenen.Die Autorin verarbeitet in diesem Roman zudem ein sehr interessantes und ergreifendes Thema.Den Einblick in die Welt des Ski Champions fand ich gut gelungen und stellte zugleich mal etwas Neues zu den sonstigen Sportarten in diesem Genre dar.„Kalte Herzen Warme Nächte“ erzählt eine tiefgründige und sehr unterhaltsame Liebesgeschichte.Anziehend, lustig und einfühlsam.Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • 2,5 enttäuschte Punkte

    Kalte Nächte Warme Herzen

    MartinaBookaholic

    19. July 2017 um 16:37

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2017/07/17/rezension-kalte-naechte-warme-herzen/Meine Gedanken zum Buch: Eigentlich habe ich mich auf das Buch gefreut, da ich bereits die HIM Reihe und den ersten Teil der Bittersweet Reihe der Autorin kenne. Leider konnte mich dieses hier am wenigsten überzeugen und natürlich musste ich gleich nachforschen, woran das womöglich liegen könnte. Dabei habe ich festgestellt, dass das hier eines ihrer ersten Bücher war und jetzt erst übersetzt wurde. Daher liegt es vielleicht daran. Denn im Verglich zu Bowens anderen Werken ist das hier schon fast lieblos geschrieben und mM auch zu kurz ohne Highlights und auch sehr berechenbar. Wir lernen zuerst die Hauptfigur Willow kennen, bei der in den letzten Jahren mit Männern usw. einiges schiefgelaufen ist. Ein kleiner Pechvogel, wenn man so will. Im Schneegestöber mitten in der Pampa von Vermont fährt sie in den Graben und verursacht damit auch, dass ein zweiter Wagen von der Schneefahrbahn abkommt. Dieser wird von dem heißen Dane gefahren. Während sie auf den Schneepflug warten, kommt es im Auto zu einer heißen Nacht. Um sich warm zu halten, versteht sich.  Diese Begegnung hat später, als sie noch einmal aufeinanderstoßen und ein weiteres Mal unbedacht Sex haben, ziemlich weitreichende Folgen. Sofort wusste man bei dieser ‚Sache‘ was daraus passieren wird und ich fand es einfach nur abgedroschen und vorhersehbar hoch 10. Außerdem total unrealistisch, da ich ‚damit‘ Erfahrung habe und das eigentlich nicht so leicht und schnell geht – das dauert meistens länger und benötigt mehrere ‚Versuche‘.  So viel dazu. Aber dieses Thema reg mich IMMER auf, weil das in jedes Mal in dieser selben Art in solchen Büchern vorkommt. Unglaublich *grml* Außerdem konnte ich außer mit Willow mit niemanden in dem Buch mitfühlen und ich mochte auch nicht die langen Zeitsprünge von einem Kapitel zum nächsten. Irgendwie fehlte dadurch eben sehr die Nähe zu den Charakteren und Verbundenheit. Dane war mir sowieso die meiste Zeit unsympathisch, da er sich wie ein Arsch benommen hat, egal wie sein Geheimnis war (das eh total offensichtlich gewesen ist) und tja, es war wohl einfach nicht mein Buch. Da hat es auch das kitschige puderrosa-Zuckerl-Ende nicht mehr herausgerissen oder mich mit der Geschichte/ Charaktere versöhnlich stimmen. Dennoch hatte es zweitweise auch seine netten und sexy Momente und wie gesagt, Willow konnte ich doch ganz gut leiden. Trotzdem konnte das Buch bei weitem nicht mit Bowens anderen Büchern mithalten, aber da es ihr Erstlingswerk damals war, bin ich in der Bewertung mit 2,5 Punkten etwas nachsichtiger. (Mehr dazu am Blog)

    Mehr
  • Sehr sexy und amüsant

    Kalte Nächte Warme Herzen

    Luna0501

    13. July 2017 um 08:12

    Ein altes Haus, ein Stall voller Hühner, kein Kerl mehr und ein Konto voller Schulden... Nachdem ihr Ex sich einfach aus dem Staub gemacht hat, sitzt Willow mitten in Vermont fest. So hat sie sich ihr Leben nicht vorgestellt. Ein Blizzard und eine heiße Begegnung später ... hat sich an ihrer Situation nicht unbedingt was verbessert, aber verändert im großen Ausmaß. Dane ist ein Einzelgänger. Ach und ein attraktiver Olympiasieger im Skifahren. Aber umgänglich macht ihn das nicht gerade. Wie das Schicksal aber so will, trifft ihn ein harter Schlag und er wird dazu gezwungen endlich etwas zu ändern. Und vielleicht hat jemand ein Einsehen und er wird von einem Engel gerettet. Ein Buch über zwei junge Erwachsene, die es auf unterschiedliche Weise nicht leicht in ihrem Leben hatten und ihre Entwicklung oder auch Wandlung mit Highspeed Geschwindigkeit durch machen (müssen). Ich finde Willow und Dane sympathisch, recht greifbar und verständlich. Sie sind total süss aufeinander abgestimmt. Wo Dane misstrauisch und vorsichtig ist, beweist Willow Stärke und Mut. Wo sie sich selbst schützen muss, beweist er Empathie und Rücksicht. Es ist zauberhaft. Die Nebencharaktere sind ganz liebe, unterschiedliche Personen. Willows Freunde Callie und Trev, die hilfsbereit und schützend zur Seite stehen oder auch Karl, der Trainer von Dane, der eher wie eine besorgte Vaterfigur wirkt. Ich finde, sie tragen toll zur Story bei. Die Schreibweise von Sarina Bowen ist locker und leicht. Ich habe es schnell durchgelesen und wurde auch gefesselt. Geschrieben wurde "Kälte Nächte, Wärme Herzen" aus den beiden Sichten der Protagonisten und es ist der erste in sich abgeschlossene Band der Gravity Reihe. Gefühle, wie Traurigkeit, Wut oder Leidenschaft könnte ich sehr gut nachempfinden. Leider war es bei der Liebe mir persönlich manchmal alles zu abgeklärt und ging am Ende etwas schnell in eine Richtung und mir fehlte ein bisschen mehr der für die Autorin so typische freche Humor. Ich musste schmunzeln, aber so ganz überzeugt bin ich nicht.  Der nächste Teil wäre aber auf jeden Fall interessant für mich, da ich gespannt auf die anderen Charaktere bin.

    Mehr
  • Toller Reihenauftakt

    Kalte Nächte Warme Herzen

    Books-like-Soulmate

    29. June 2017 um 17:35

    „Kalte Nächte, Warme Herzen (Gravity 1)” von Sarina Bowen Preis TB: € 12,00 Preis eBook: € 3,99 Seitenanzahl: ca. 269 Seiten Erscheint am: 31.01.2017 =========================== Klappentext: Er kann sie nicht haben. Und er kann niemandem sagen wieso. Ski Champion Dane „Danger“ Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch, den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen. Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen in Vermont näher, als sie gedacht hätten. Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen. =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Die Ski-Champion Dane „Dangerous“ Hollister hält nichts von festen Beziehungen. Der Grund dafür liegt in der Geschichte seiner Familie. Willow wollte eigentlich nichts lieber als Psychologin zu werden. Von ihrem Ex-Freund verlassen ist sie nun in Vermont gestrandet und fristet ein Leben als Hühnerfarmerin mit einer Menge Schulden. Ein Leben das sie niemals wollte. Als sie während eines Blizzards den Jeep von Dane Hollister von der Straße drängt sind die beiden über Nacht in dem Schneesturm gefangen. Ziemlich schnell kommen die beiden sich näher. Näher als beiden lieb ist … =========================== Mein Fazit: Ich habe bereits True North dieser Autorin gelesen, was mir sehr gut gefallen hat. Auch mit diesem Buch konnte sie mich überzeugen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt die Kapitel nur so dahinfliegen. Eine Geschichte mit Gefühl aber auch einem Hauch von Drama. Die erotischen Szenen sind ansprechend ausgearbeitet ohne, dass der Hintergrund der Geschichte verloren geht. Die Protagonisten sind absolut authentisch. Dane der ein schwerwiegendes Geheimnis mit sich trägt. Ein Geheimnis welches ihn davon abhält feste Bindungen einzugehen. Willow die von ihrem Freund sitzengelassen wurde und sich dennoch mit ihrem neuen Leben arrangiert hat. Aber auch die Nebencharaktere wie Callie und Karl überzeugen auf ganzer Linie. Ein kleine Sache hat mich persönlich etwas gestört und das war „du süße“ „du süßer“. Dennoch hat dies in kleinster Weise das Buch oder den Lesefluss beeinträchtigt. Für mich auch hier wieder ein mehr als gelungener Reihenauftakt, der neugierig auf Band 2 und somit Callies Geschichte macht. 5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • ein wunderschöner, prickelnder und liebevoller Lesespaß

    Kalte Nächte Warme Herzen

    Bibilotta

    28. June 2017 um 12:06

    Was ein schöner Lesespaß – romantisch, mitreißend – mit ganz viel Humor, Gefühl und Herz. Manchmal muss es einfach was „kitschiger“ sein – aber genau das macht so einen tollen Lesespaß aus. Ich tauche gerne zwischendurch in solche Geschichten ab – und bei „Kalte Nächte, warme Herzen“ fühlte ich mich super unterhalten. Ich konnte gar nicht fassen, wie schnell ich durch diese Geschichte durchgeflogen bin – kaum angefangen, rannte die Zeit nur so dahin, und ich war am Ende angelangt. DAS sagt doch fast schon alles oder? Der Schreibstil der Autorin packte mich von der ersten Seite an. Sehr leicht flog ich durch die Seiten – bei diesem fließenden Schreibstil. Es werden die Figuren und Orte so locker und leicht beschrieben, dass man sie sich bildlich super vorstellen konnte. Was mir besonders gut gefiel, war, dass mal eine andere Sportart als die sonst so gängigen, hier zum Einsatz kam. Ich kann mich jetzt nicht auf Anhieb an viele Romane oder Geschichten erinnern, bei denen Skifahren ein Thema war. Dadurch sticht diese Geschichte gleich mal was raus – und das ist gut so. Auch in diesem Sport kann es sinnlich und romantisch werden *lach* Die Charaktere waren sehr interessant und konnten mich faszinieren. Willow sticht durch ihre aufrichtige, lebensfrohe Art heraus – und sie ist so total herzlich – weswegen sie mein Leserherz im Sturm eroberte. Da sollte man nicht meinen, dass ihr Leben nicht immer zu ihrer vollsten Zufriedenheit verläuft. Dane dahingehend ist ein sehr geheimnisvoller Typ. Es dauert ein Weilchen, bis man bei ihm hinter die Kulissen blicken kann – und das macht es besonders interessant. Erst später in der Geschichte wird klar, dass nicht alles so scheint, wie es nach außen hin dargestellt wird – mehr kann und will ich dazu nicht verraten. Es bleibt also durchweg spannend und man ist regelrecht an die Geschichte gefesselt. Erst nach und nach wird einem alles klar und man kann Dane und seine Art und Weise immer besser verstehen und nachvollziehen. Die Themen Vertrauen und Verständnis sind hier stark im Mittelpunkt und es war wahnsinnig interessant, wie die beiden sich da einander näherten. Gefühlvoll, prickelnd und liebevoll geht es hier zur Sache – ich bin begeistert. Die erotischen Szenen sind hier nicht im Mittelpunkt – aber dafür umso schöner gestaltet. Es war ein prickelnder, spannender, gefühlvoller und einfach nur wunderschöner Lesespaß. Fazit „Kalte Nächte, warme Herzen“ von Sarina Bowen ist ein gefühlvoller, romantischer, spannender und aufregender New Adult Roman, der mir schöne Lesestunden bescherte. Durch den leichten, anschaulichen Schreibstil und den interessanten, geheimnisvollen Charakteren wurde ich regelrecht an die Seiten gefesselt. Eine Geschichte, die ans Herz geht und die Gefühle auf den Leser transportiert. Absolute wunderschöne Leseempfehlung

    Mehr
  • große Ängste, tiefe Gefühle ...

    Kalte Nächte Warme Herzen

    ConnyZ.

    08. June 2017 um 17:31

    Erschienen bei Rennie Road Books ist Sarina Bowens Werk aus Amerika zu uns geschwappt und von Michael Drecker übersetzt worden. „Kalte Nächte, warme Herzen“ startet eine Reihe über den Skisport und heiße Männer und ist bei uns im Januar 2017 erschienen. Willow Reed und der Skichampion Dane „Danger“ Hollister sind auf dem ersten Blick absolut unterschiedlich, doch innen drin sieht es ganz anders aus. Beide versuchen einen Weg in die Zukunft zu sehen. Ihr Weg startet in einem Blizzard und erwärmt ihre Herzen. Doch Sturheit kann Liebe ganz schnell zerstören …Willkommen, mitten in einem Blizzard und bei Willow, der Protagonistin.  Alleingelassen von ihrem Exfreund auf dem Hof, der eigentlich immer schon ein Traum von ihm war. Willow begegnet man in einer Situation totaler Auflösung. Zum einen das drohende Unwetter, auf der anderen Seite die Ungewissheit der eigenen Zukunft. Dass das Schicksal in Form von Dane anklopft, hätte sie mitten im Schneesturm nicht ahnen können.Sarina Bowen spielt Schicksalsfee und bringt zwei gebeutelte Seelen zusammen und ihre Wege führen in eine gemeinsame Richtung.Doch das alles wäre viel zu einfach, denn wenn man Dane „Danger“ aus seiner Sicht kennenlernt, fällt seine betrübte Stimmung schnell ins Gewicht. Nur Stück für Stück kann freigelegt werden, was sich unter seiner harten Schale verbirgt.Doch die heiße, erotische Begegnung mit Willow beginnt seine Schale zu spalten. Vor allem auch weil er lernen muss Verantwortung im Leben zu übernehmen. Als Leser lernt man Willow als sehr zerrüttete Person kennen. Ein Zustand, der sich durch Dane nicht wirklich beruhigen will, eher versucht sie ihre Ziele neu zu ordnen.Und Dane, der muss sich stellen, und zwar seiner größten Angst – der Wahrheit.Auch wenn Sarina Bowens Erzählstil an manchen Stellen noch etwas Schliff bedarf und ihre erotischen Szenen hier gern weniger Raum einnehmen könnten, ist die Geschichte dennoch recht unterhaltend.Sie schafft es, den Leser in der Handlung und bei ihren Figuren zu behalten. Auch wenn man gerade Dane in manchen Handlungssträngen gern im Schnee ausgesetzt hätte. Die Andeutungen zum Ende des Buches weisen auf ein zweites Band hin. Man darf gespannt sein.„Kalte Nächte, warme Herzen“ spielt mit Gefühlen und den Hinweisen, sich seinen schlimmsten Ängsten offen zu stellen.Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.deCopyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

    Mehr
  • Ein besonderer Reihen Auftakt

    Kalte Nächte Warme Herzen

    Swiftie922

    07. June 2017 um 15:30

    INHALT : Er kann sie nicht haben. Und er kann niemandem sagen wieso.Ski Champion Dane „Danger“ Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch, den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen.Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen in Vermont näher, als sie gedacht hätten.Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen.Quelle: AmazonMeine Meinung :In " Kalte Nächte Warme Herzen" geht es um Dane der Ski Champion ist und keine Beziehung eingeht. Ihn begleitet ein Fluch, den er von seiner Mutter hat und der ihn alles kosten könnte. Seine Karriere und alles was er sich aufgebaut hat. Als er auf Willow trifft, die ihn mit ihrem Truck von der Straße bringt wird alles anders....Dane ist Mitglied im olympischen Team und hat bisher immer keine feste Beziehung gehabt. Die Gründe hält er geheim. Was hat es mit dem Fluch auf sich?? Er wirkt auf den ersten Blick sehr mysteriös und erst nach dem weiteren lesen konnte ich mehr von ihm erfahren.Willow kommt im ersten Moment wie ein Cowgirl vor. Sie kommt durch einen blöden Fehler von der Straße und trifft auf Dane. Sie ist eine angenehme Protagonistin, die ich mit jeder Seite mehr gemocht habe.Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird, hat mich direkt nach ein paar Seiten mitgenommen. Durch den Wechsel der Sichten kann man beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren. Die Kulisse macht neugierig, die Landschaft kennen zu lernen und die anderen Charaktere aus der Familie von Dane.Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte mitgenommen. Die erste Begegnung, der beiden war schon sehr haarscharf, als Willow ihren Unfall hat und mit ihrem Truck nicht weiterkommt. Das ausgerechnet Dane sie sieht, scheint wohl Schicksal zu sein. Er will ihr helfen und so lernen sich beide in dieser Nacht kennen. Doch Dane hält etwas zurück warum er sich nicht ganz auf eine Frau einlassen kann. Kann es eine gemeinsame Chance geben, wenn es Sachen gibt, die beide nicht sagen können, weil Vertrauen wichtig ist für eine Beziehung ? Mit jeder Seite spürt man wie das Tempo vorangeht und man immer weiter in die Handlung genommen wird. Kann Dane vielleicht den Fluch brechen, der anscheinend seine Familie bedroht und die es beiden nicht einfach macht eine Zukunft zu haben ? Das Ende war sehr mitreißend und ich habe mit beiden mitgefiebert. Ob sie ihr Happy End bekommen müsst ihr selbst lesen.Das Cover ist sehr schön gestaltet und macht Lust in die Geschichte hin einzutauchen. Die Farben sind sehr aussagekräftig und man will einfach wissen, was es mit diesem Paar auf sich hat.Fazit :Mit „Kalte Nächte Warme Herzen“ schafft Sarina Bowen einen besonderen Liebesroman, der durch seine authentischen Charaktere aber auch durch den Schreibstil auffällt. Ich bin gespannt, was als Nächstes kommt von ihr im Deutschen.

    Mehr
  • [Rezension] Kalte Nächte, warme Herzen – Sarina Bowen

    Kalte Nächte Warme Herzen

    JenniferKrieger

    03. May 2017 um 14:35

    Klappentext:Er kann sie nicht haben. Und er kann niemandem sagen wieso.Ski Champion Dane „Danger“ Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch, den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen.Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen in Vermont näher, als sie gedacht hätten.Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen. Einordnung:Das Buch ist der erste Teil der „Gravity“-Reihe. Die Bücher der Reihe haben jedoch alle unterschiedliche Protagonisten und können daher unabhängig voneinander gelesen werden.Rezension:Mit der Rezension zu diesem Buch tue ich mich wirklich schwer. Ich weiß gar nicht so richtig, was ich eigentlich sagen soll. Das Buch hat so gut wie keine Handlung und die wenigen Handlungsfetzen sind allesamt vorhersehbar. Mehr weiß ich nicht zu berichten. Im Grunde hat das Buch damit ganz genau meinen Erwartungen entsprochen, denn so sind New Adult Bücher nun einmal. Da ich aber schon andere Bücher der Autorin gelesen habe, die mich tatsächlich richtig mitgerissen haben, hatte ich gehofft, ihr Erzählstil würde die Geschichte interessanter machen. Daher habe ich dem Buch trotzdem eine Chance gegeben.Leider hat sich ziemlich schnell herausgestellt, dass überhaupt kein Platz für große Erzählkunst ist. Denn im Grunde besteht das Buch aus explizit beschriebenen Sexszenen, zwischen denen sich die Charaktere anschmachten. Die Zeit, in der nichts von beidem passiert, wird mit kurzen Zusammenfassungen übersprungen. Die Handlung beginnt direkt rasant damit, dass Willow im Schneesturm die Kontrolle über ihr Auto verliert und Dane beim Versuch, ihr auszuweichen, ebenfalls im Graben landet. In diesem Tempo geht es dann auch weiter, denn nach 23 Seiten ist Willow bereits verliebt. Und nach 38 Seiten haben sie das erste Mal Sex. Für Charakterisierungen der Figuren, Beschreibungen der Umgebung und Erwähnung aller anderen Aspekte, die eine Geschichte greifbar, authentisch und lebendig machen, ist keine Zeit.Erst gegen Ende kam hin und wieder ein bisschen Atmosphäre auf. Gerade Danes Begeisterung, wenn es ausnahmsweise einmal um den Ski-Sport geht, hat mich angesprochen. Leider liebt er den Sport eigentlich gar nicht wirklich, sodass diese Szenen sehr selten waren. Dafür habe ich in seinem Trainer Karl einen sympathischen Nebencharakter gefunden, an den ich mein Herz hängen konnte. Das hat mich positiv überrascht, da ich die Charaktere, die mehr als einmal auftauchen, an einer Hand abzählen kann.Ansonsten wartet das Buch leider mit keinerlei Überraschung auf. Es ist alles ganz genau so wie ich es erwartet habe. Beide Charaktere sehen umwerfend aus, brechen all ihre Regeln füreinander und welchen Fluch Dane von seiner Mutter geerbt hat, ist mehr als offensichtlich. Zu den Dingen, die ich schon vor Beginn des Buches vorhersagen konnte, gesellten sich dann immer mehr Aspekte, deren Entwicklung nach der ersten Erwähnung auf der Hand lag. Es gab nicht ein einziges Detail, das mich überrascht hat. Damit hat das Buch überhaupt keine Spannung und ist weder packend noch berührend.Fazit:Das Buch ist ganz genau so wie ich es erwartet habe. Es hat im Grunde keine Handlung, weil die Charaktere sich fast immer anschmachten oder Sex haben. Dadurch bleibt der tolle Erzählstil der Autorin vollkommen auf der Strecke. Die wenigen Handlungsfetzen, die es gibt, sind allesamt vorhersehbar. Dreiviertel der Geschichte konnte ich erzählen, ohne eine einzige Seite gelesen zu haben. Und die restlichen Entwicklungen waren im Verlauf der Geschichte mehr als offensichtlich. Für das kurze Aufblitzen von Atmosphäre am Ende und für den sehr sympathischen Trainer Karl bekommt „Kalte Nächte, warme Herzen“ gerade so noch zwei Schreibfedern.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks