Sarina Bowen Kalte Nächte Warme Herzen

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(11)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kalte Nächte Warme Herzen“ von Sarina Bowen

Er kann sie nicht haben. Und er kann niemandem sagen wieso. Ski Champion Dane „Danger“ Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch, den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen.
 Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen in Vermont näher, als sie gedacht hätten.
 Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen.

Eine grandiose Geschichte über Liebe, Freundschaft, Verlust, Mut und Selbstzweifel. Eine unglaublich schöne Geschichte ...

— UnsereBuecherwelt
UnsereBuecherwelt

Eine schöne, gefühlsvolle und bewegende Liebesgeschichte, wie man sie braucht für warme Herzen <3

— lisaa94
lisaa94

Eine erotische Liebesgeschichte mit Witz, aber wenig Überraschungen

— pantaubooks
pantaubooks

Hier erwarten den Leser schwere Schicksalsschläge gemischt mit viel Erotik. Leider wurde ich mit einem der beiden Hauptcharaktere nicht warm

— Esme--
Esme--

Eine erotische Liebesgeschichte ohne zu deutlich zu werden.

— tigger0705
tigger0705

Ein Werk, genau nach meinem Geschmack! Romantisch, aufregend und sehr gefühlvoll! Große Leseempfehlung!

— merlin78
merlin78

Wundervoll zu lesen!

— Fabella
Fabella
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine grandiose Geschichte …

    Kalte Nächte Warme Herzen
    UnsereBuecherwelt

    UnsereBuecherwelt

    22. March 2017 um 09:17

    Meine Meinung Eine grandiose Geschichte … … über Liebe, Freundschaft, Verlust, Mut und Selbstzweifel. Eine unglaublich schöne Geschichte um die Zeit zu vergessen.Ich wollte eigentlich nur mal kurz rein lesen, damit ich schon mal ein Gefühl für das Buch bekomme und dann habe ich es nachts in einem Rutsch gelesen. Nicole und ich sagen zu solch einem Buch „Toiletten-Buch“ - eine Geschichte, die uns nicht mehr aus ihren Fängen lässt und wir unbedingt wissen müssen wie es weiter geht. Gleich zu Beginn wurde ich in das ziemlich verkorkste Leben von Willow und Dane katapultiert. Es wird gleich sehr gut und durchhaltend Spannung aufgebaut, obwohl es keine „Neue“ Grundstory ist. Doch auch durch den wunderbaren lockeren und luftigen Schreibstil, hat es die Autorin Sarina Bowen geschafft, mich an die Geschichte der beiden zu fesseln und die Seiten nur so vorüber fliegen zu lassen.Man erfährt gleich in den ersten Kapiteln, was für eine glaubwürdige Anziehungskraft zwischen den beiden entspringt. Willow, die eher etwas zurückhaltende und gutmütige Protagonistin, hat mich im Laufe der Geschichte mehrmals überrascht. Sie wurde mutig, selbstbewusster und redet über das, was sie fühlt. Sie ist mir sehr sympathisch und liebenswert. Dane, der eine etwas verkorkste Lebensgeschichte hat, entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einen anderen Mann. Er ist dann nicht mehr so verbittert und zornig. Dane akzeptiert seine selbstauferlegte Einsamkeit, bis sein Leben ordentlich auf den Kopf gestellt wird.Im Laufe der Geschichte gibt es auch einige heiße erotische Szenen, wobei diese auch nicht überhand nehmen und mich nicht die eigentliche Geschichte vergessen lassen. Bewusst und positiv ist mir das Ende aufgefallen, es wird nicht übertrieben dargestellt, sondern auch hier wieder sehr glaubwürdig und nicht übereilt. Ich freue mich schon sehr, auf die nächsten Romane von Sarina Bowen. Fazit Ich hatte nicht viel von diesem Buch erwartet, eher eine leichte Unterhaltung für zwischendurch. Doch diese Geschichte bietet etwas Trauriges, Verzweifelndes, Erotisches und Harmonisches. Eine schöne Kombination, die zum Lesen und Verweilen einlädt. Also eine absolute Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • Trifft mitten ins Herz!

    Kalte Nächte Warme Herzen
    -Luna

    -Luna

    07. March 2017 um 21:26

    Sarina Bowen weiß einfach wie man schreibt und das beweist sie wieder einmal in ihrem neusten Roman. Ab der ersten Seite war ich von der Geschichte angetan.Sie hat zwei wundervolle, authentische Charaktere erschaffen, die durch ihre Fehler und ihre Vergangenheit wie aus der Realität gerissen wirken. Willow ist eine starke Persönlichkeit, die im Moment vom Pech verfolgt wird. Durch ihren Exfreund lebt sie jetzt an einem Ort, den sie nicht besonders mag, in einem Haus das ihr nicht besonders gefällt. Doch sie kommt da nicht raus, denn um ihre Finanzen steht es mehr als schlecht. Schon in ihrer Kindheit hatte sie es alles andere als leicht und trotzdem ist sie ein lebensfroher Mensch mit einem großen Herzen.Dane könnte so glücklich sein, er ist ein richtig großes Tier im Schisport, gewinnt ein Rennen nach dem Nächsten. Doch das kann er alles nicht genießen, die Angst, dass ihn sein Schicksal einholt ist einfach viel zu groß. Er lässt niemanden an sich ran, zieht lieber die Einsamkeit vor. Keiner soll wegen ihm leiden.Dadurch, dass man erst spät erfährt was Dane’s großes Geheimnis ist, wird richtig Spannung aufgebaut. Man fühlt und leidet mit ihm mit, und kann die Beweggründe für sein Verhalten verstehen.Die gesamte Handlung ist sehr gelungen, es kam vieles überraschend und es gab keine Spur von Langeweile. Ganz im Gegenteil, hätte ich nicht so spät am Abend angefangen zu lesen, hätte ich es in einem Rutsch durchgehabt.Die erotischen Szenen wurden perfekt in das Buch integriert und bleiben, wie es auch sein soll, zweitrangig.Freut euch auf ein Buch voller Gefühle und Emotionen, mit der perfekten Menge an Humor.FazitEin wundervoller, gefühlvoller Roman, der mitten ins Herz trifft. Eine mitreißende Handlung, symphytische Charaktere und ein wundervolles Happy End sorgen dafür, dass man das Buch mit einem Lächeln aus der Hand legt. 

    Mehr
  • Willow und Dane

    Kalte Nächte Warme Herzen
    lisaa94

    lisaa94

    01. March 2017 um 10:18

    Meine Meinung: Cover: Das Cover zeigt zwei Personen bereits sehr sinnlich. Farblich ist es hell gehalten mit einer roten Schrift. Es machte mich neugierig und ich war direkt gespannt auf den Inhalt. Schreibstil: Der Schreibstil ist absolut flüssig und fesselnd. Man kommt direkt mitten ins Geschehen hinein. Dabei gefiel es mir sehr gut, dass man als Leser abwechselnd aus beiden Sichten der Protagonisten die Geschichte verfolgen kann. So bekommt man beide Seiten, beide Gefühlswelten und einfach einen besseren Überblick. Willow und Dane sind schön gezeichnete Charaktere, die real und authentisch wirken und einem sympatisch werden. Willow ist eine Frau, die leider viel zu liebenswert ist und daher schon oft Pech in Sachen Herz hatte. Bei Dane könnte man meinen er lebt nur für seinen Sport, doch leider hat ihn das Leben so sehr geprägt, dass er an mehr und vor allem an eine Zukunft keinen Glauben mehr hat. Die Geschichte spielt in Vermont. Viele Szenen sind sehr bildlich geschrieben, sodass man sich wie live anwesend vorkommt. Auch erotische Szenen runden die Geschichte ab und sind dabei sinnlich und heiß beschrieben. Es ist eine schöne, traurige, gefühlsvolle und absolut authentische Liebesgeschichte verpackt in einer interessanten Story. Story: Eine wunderschöne und romantische Story :) Mitten im Winter in Vermont ist ein Blizzard angekündigt. Ein Blizzard, der die Bewohner für die nächsten Tage höchstwahrscheinlich in ihren Häusern gefangen halten wird. Auch Willow ist bereits auf das Wetter in ihrer einsamen Hütte eingerichtet, hätte sie nicht das Tierfutter vergessen. Dementsprechend fährt sie nochmal los und es kommt wie es kommen muss... Auf der Rückfahrt kommt sie durch den Schneefall ins Schleudern und versucht einen Autounfall mit einem anderen Jeep. Ihr Auto bleibt dabei stecken und auch der Jeep kommt nicht ohne Hilfe wieder zurück in den Verkehr. Der Fahrer ist niemand geringeres als der berühmte Ski Star Dane Hollister, den sie nun wohl oder übel mit ihrem Pick up von der Straße gedrängt hat. Durch diesen Unfall sind beide gezwungen die Nacht gemeinsam im Jeep von Dane zu verbringen. Beide merken direkt eine gewisse Anziehungskraft und irgendwie auch eine gewisse Verbindung. Doch Dane kann und will keine Beziehung. Auf ihm lastet ein schweres Geheimnis der Familie, er wartet nur noch auf den Tag, wo es soweit ist und seine ganze Zukunft zu Ende ist. Doch was passiert, wenn in einer kalten Nacht zwei warme Herzen sich treffen? Werden sie ihre Wege nach dieser Nacht wieder trennen für immer oder wird das Schicksal die beiden nochmal zusammenführen? Fazit: Zunächst einmal bedanke ich mich bei Michael Drecker, der das Buch übersetzt hat und es mir zum Lesen zur Verfügung gestellt hat. Meine persönlöiche Meinung beim Lesen wurde dadurch allerdingsin keinster Weise beeinflusst. Es ist eine schöne Romance Geschichte die mich durchgängig unterhalten konnte. Die Charaktere haben mir gut gefallen, sie wirkten real und authentisch und waren sympatisch. Willow ist eine tolle Frau, die ich direkt in mein Herz geschlossen habe. Und Dane, er ist wie man es in solchen Geschichten erwartet, ein Kerl der einen als Leser wahnsinnig werden lässt. Aber wollen wir nicht alle solch einen männlichen Protagonisten? Mir hat auch das Drum Herum rund um den Ski Sport sehr gut gefallen, es war mal was anderes, was ich bisher in Büchern noch nicht so gelesen hatte. Letztendlich kann man sagen es geht um eine Liebesgeschichte mit einem eher zunächst feigen männlichen Protagonisten. Während er in seinem Sport das volle Risiko ausfährt, traut er sich in der Liebe oder in Sachen seines Geheimnisses, was ich euch hier nicht vorwegnehmen will, nicht sehr viel. Dabei hat er mit Willow, eine tolle Frau, eine Frau, die Menschen einschätzen kann und die mutig genug wäre ihn dabei zur Seite zu stehen... wer wissen will, warum Dane keine Beziehung eingehen kann und wie es mit den Beiden weitergeht, der muss es schon selbst lesen. Ich jedenfalls kann sie euch wärmstens empfehlen und bin gespannt, welche Bücher demnächst noch auf deutsch erscheinen werden. ♥♥♥♥♥ Eine wunderschöne berührende und tiefgreifende Love Story.

    Mehr
  • Kalte Nächte Warme Herzen

    Kalte Nächte Warme Herzen
    Svarta

    Svarta

    20. February 2017 um 16:04

    Inhalt:   "Ski Champion Dane „Danger“ Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch, den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen.
 Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen in Vermont näher, als sie gedacht hätten.
 Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen."    Da ich noch nie ein Buch von  Sarina Bowen  in der Hand hatte, war ich sehr gespannt was mich erwarten würde. Ich bin ohne jegliche Erwartung an das Buch herangegangen und wurde wirklich positiv überrascht! Sarina Bowen konnte mich dank ihres super unterhaltsamen Schreibstil sofort überzeugen! Das Lesen hat mir großen Spaß gemacht und die Seiten flogen nur so an mir vorüber. Gerade das Zusammenspiel der Charaktere, bzw. besonders die Dialoge haben mir wirklich gut gefallen und mich sehr gut unterhalten. Die Chemie zwischen Dane und Willow passte einfach. Auch bei den Nebencharakteren hat die Autorin ein gutes Händchen, sie fügen sich schön in das Gesamtbild hinein und ich fand Danes Trainer Karl einfach nur goldig und witzig. Obwohl ich sowohl Willow als auch Dane als Charaktere gerne mochte, konnte Dane schon eine ganz schöne "Drama-Queen" sein. Er hat sich in meinen Augen ziemlich daneben benommen und konnte ein richtiger Arsch sein... und dafür hat Willow ihm in meinen Augen etwas zu schnell/einfach verziehen. Ganz ehrlich: wenn ich in seiner Situation gewesen wäre, hätte ich die Ungewissheit so bald wie möglich aus der Welt geschafft, anstatt mein ganzes Leben mit dieser Last zu leben. So arg viel mehr hab ich zu dem Buch eigentlich nicht zu sagen, es hat mir generell gut gefallen und bietet leichtes und unterhaltsames Lesevergnügen! Ein bisschen übertrieben war in meinen Augen, dass es ca. in den ersten 100 Seiten gleich drei mal zur Sache ging. Da hätte ich mir etwas mehr Handlung gewünscht, da die Szenen schon sehr umfangreich beschrieben waren. Fazit. Eine unterhaltsame, romantische und etwas kitschige Geschichte, die ich gerne weiterempfehle. Sowas braucht man einfach ab und an mal. ;) Ich vergebe 4,5 (= gerundet 5) Sterne und werde mir die Autorin auf jeden Fall merken!

    Mehr
    • 5
  • Nette Abwechslung für zwischendurch ...

    Kalte Nächte Warme Herzen
    Die-wein

    Die-wein

    16. February 2017 um 06:20

    Dane lässt sich aufgrund einer Erbkrankheit, an der seine Mutter frühzeitig verstarb und an der sein Bruder seit einigen Jahren leidet, nie auf feste Beziehungen ein, denn er fürchtet, dass auch bei ihm die Krankheit früher oder später ausbrechen wird. Sollte die Presse davon Wind bekommen, droht ihm zudem das Karriereaus als Ski Champion und so versucht er die ihm verbleibende Zeit zu nutzen und Spaß zu haben. Als er jedoch Willow während eines Schneesturms kennen lernt und die Beiden eine gemeinsame Nacht im Pick-up verbringen müssen, kommen sie sich schnell näher. Sie überbrücken die Zeit mit Gesprächen über ihre Vergangenheit und ahnen nicht, welch schwerwiegende Folgen diese geimeinsame Nacht haben wird. Alleine vom Cover her, hätte ich wahrscheinlich erstmal einen großen Bogen um diese Geschichte gemacht, aber ich erhielt das Buch vorab und entschied mich aufgrund des interessanten Klappentextes dafür, diesen Roman zu lesen. Willow versucht das Beste aus ihrer festgefahrenen Situation zu machen und hält sich mit einigen Gelegenheitsjobs über Wasser, denn ihr Ex-Freund ließ sie auf einem Schuldenberg in der Einöde sitzen und sie versucht nun lediglich den Schaden so gering wie möglich zu halten. Dane glaubt, dass auch ihn die Erbkrankheit, die bereits das Leben seiner Mutter einforderte und seinen Bruder schwer gezeichnet hat, in absehbarer Zeit einholen wird. Gleichzeitig versucht er, das Ganze geheim zu halten, denn falls die Presse davon Wind bekäme, wäre seine Karriere beendet. Einerseits konnte ich Danes Schwermütigkeit gut nachvollziehen, aber andererseits störte es mich dann doch sehr, dass er Willow so unmöglich behandelte. Im nächsten Moment war er dann wieder einfühlsam und freundlich, aber mich regte das Launische an ihm stellenweise richtig auf. Der Schreibstil ist fließend und einfach zu lesen, sodass man wirklich schnell durch die Seiten fliegt und auch die Erotik-Szenen halten sich in einem gewissen Rahmen. Dass ich mich generell schwer tue mit solchen Sachen, ist ja bekannt und so wurde mir das auch bei dieser Geschichte schnell zu viel und zu ausführlich. Allerdings reizte mich die Story an sich ungemein und ich wollte wissen, an was für einer Krankheit Dane nun eventuell leidet und was all das für Willow bedeuten würde. Einige Handlungen der Protagonisten konnte ich nur schwer nachvollziehen und besonders zum Ende hin, wirkten die Szenen schlichtweg etwas zu seicht auf mich, aber ansonsten konnte mich die Geschichte fesseln und wirkte auch gut durchdacht. Insbesondere die Erkrankung, von der ich zwar bereits gehört hatte, mit der ich mich jedoch noch nie beschäftigte, konnte mein Interesse wecken und man konnte hier einiges über diese Erbkrankheit erfahren. Mein Fazit: Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen, da sie sich angenehm lesen ließ und auch spannend war. Umhauen konnte sie mich jedoch leider nicht, weil mich insbesondere an Danes Verhalten zu viele Dinge störten und auch die Erotikszenen hätte es meiner Meinung nach gar nicht gebraucht. Wer jedoch auf Bücher mit einer Prise Leidenschaft steht, der ist mit dieser Geschichte gut beraten.

    Mehr
  • Winterlich und hot ;-)

    Kalte Nächte Warme Herzen
    fairy-book

    fairy-book

    14. February 2017 um 19:19

    Dane, der angesagte Ski-Star, ist wenig begeistert, als er nach einem Auto-Crash mitten in einem Schneesturm festsitzt. Einziger Lichtblick, um die Nacht im Auto zu verbringen: Willow, Unfallgegnerin und Beitreiberin einer verschuldeten Hühnerfarm. Man ahnt es fast, die Nähe sorgt dafür, daß beiden ziemlich heiß wird, und was ein einmaliges Treffen zu sein scheint, entpuppt sich alszukünftiges Gefühlschaos. Denn Dane hat nicht vor, eine Beziehung zu beginnen. Und seine Gründe dafür, verschweigt er.... Ich bin ja ein Fan von Winter-Romanen, und daß vorallem, wenn es dabei heiß her geht ;-) Ok, One-Night-Stands mit Fremden sind nicht so mein Fall, aber darüber kann ich hinwegsehen. Willow ist einfach bezaubernd! Eine taffe Single-Frau, die wegen ihres bescheuerten Exfreund, alleine auf einer Hühnerfarm festsitzt, und sich durchs Leben kämpft. Dann trifft sie auf Dane, der ganz offensichtlich auf der Sonnenseite des Lebens steht. Er sieht gut aus, ist berühmt, hat Geld,...doch trotz all des Glücks, hat er ein düsteres Geheimnis. Und damit dieses nicht ans Licht kommt, vermeidet er die Nähe zu anderen Menschen. Doch da hat er die Rechnung ohne Willow gemacht, die ihm nämlich schon bald gehörig den Kopf verdreht. Kennt ihr Sarah Morgan? Ich würde jedem Fan von ihr, sofort auch "Kalte Nächte, warme Herzen" empfehlen, denn Sarina Bowen schafft es auf die gleiche besondere Art, ihre Leser zu begeistern. In einem unterhaltsamen Schlagabtausch treffen zwei starke Persönlichkeiten aufeinander, und natürlich knistert es gewaltig. Dazu kommt dann noch eine Prise Romantik und Erotik, und schon hat man wunderschöne Lesestunden. So gerne hätte ich Dane ab und zu geschüttelt, weil er der armen Willow erst den Kopf verdreht, und sie dann im Regen bzw Schnee stehen lässt. Er ist so hot, und dann aber wieder so ein Vollpfosten. Zu ihm passt das Sprichwort: Harte Schale, weicher Kern. Und ich war überrascht, was sich hinter seiner Geheimnistuerei verborgen hat. Doch vielleicht gibt es für die beiden ja ein gemeinsames Happy End!? Willow hat nur das Beste verdient, und vielleicht sieht Dane ja noch ein, daß er das ist ;-) Ich verrate Euch aber das Ende natürlich nicht! "Kalte Nachte, warme Herzen" läßt einen, wie es im Titel auch schon steht, mit einem warmen Herzen zurück. Man möchte sich einfach in eine Decke kuscheln und garnicht mehr aufhören zu lesen....

    Mehr
  • 4,5 Sterne für dieses emotionale Buch <3

    Kalte Nächte Warme Herzen
    Line1984

    Line1984

    14. February 2017 um 08:47

    Dieses Buch war mein erstes der Autorin, ich war gespannt was mich erwarten würde. Der Klappentext überzeugte mich sofort und auch das Cover fand ich wunderschön. Ich begann mit dem lesen und war ziemlich schnell in der Story drin. Der Schreibstil der Autorin liest sich sehr angenehm, sie schreibt locker und flüssig, dennoch schreibt sie auch detailliert und voller Gefühl. Sie schaffte es mich schon nach wenigen Zeilen in den Bann der Story zu ziehen. Somit habe ich dieses Buch in einem Zug ausgelesen. Die Charaktere sind in meinen Augen realistisch und voller Farbe gezeichnet. Ich konnte mich sowohl in Willow als auch Dane gut hineinversetzten. Beide waren mir auf Anhieb sympathisch. Obwohl ich zugeben muss das Dane am Anfang ziemlich undurchschaubar war, das gab sich im Verlauf der Story aber schnell wieder. Die Handlung ist sehr fesselnd und steckt voller Emotionen. Die Autorin schaffte es mich immer wieder zu berühren. Dieses Buch gleicht einer Achterbahn der Gefühle und konnte mich somit richtig gut unterhalten. Ein fesselndes und emotionales Buch ideal für zwischendurch. Klare Empfehlung. Fazit: Mit "Kalte Nächte Warme Herzen" ist der Autorin ein emotionales Buch gelungen welches seinen Leser bis zur letzten Seite fesseln kann. Ich wurde positiv überrascht und freue mich schon auf die nächsten Werke der Autorin. Dieses Buch bekommt von mir 4,5 Sterne

    Mehr
  • Schöner Liebesroman für kalte Tage

    Kalte Nächte Warme Herzen
    LunasLeseecke

    LunasLeseecke

    12. February 2017 um 23:00

    Willow lebt mit einer Schar Hühner auf einer kleinen Farm in Vermont. Doch eigentlich hatte sie sich ihr Leben anders vorgestellt. Als sie in einem Schneesturm ins Schleudern gerät und gemeinsam mit dem Profiskifahrer Dane im Schnee strandet, spürt sie schnell, dass da etwas zwischen ihnen ist. Und auch Dane kann sich der Anziehung nicht entziehen, die Willow auf ihn ausübt. Doch auf ihm liegt eine schwere Last, der er krampfhaft davon zu laufen versucht, und eine Beziehung zu Willow für ihn unmöglich macht. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Willow und Dane erzählt, sodass man in beide einen guten Einblick bekommt. Schnell wird klar, dass Dane eine schwere Last mit sich trägt. Um was es sich ungefähr handelt war ziemlich schnell klar, was genau, daraus wurde sehr lange ein Geheimnis gemacht, was ich ärgerlich und unnötig fand. Obwohl seine Reaktionen manchmal etwas extrem wirkten, machen sie im Kontext Sinn, und passten sehr gut. Willow mochte ich sehr gerne. Ich konnte sie gut verstehen und fand ihre Reaktionen sehr verständlich. Die Story fand ich gut geschrieben und recht rund. Obwohl ich einige Aspekte nicht so mochte, fand ich es alles sehr passend. Ja, einige Dinge hätten vielleicht nicht sein müssen, aber sie haben insgesamt sehr gut zur Geschichte gepasst und vor allem zu Daves Problem. Denn schließlich braucht man ja auch einiges an Drama, damit die Spannung stimmt. Fazit Ein kurzweiliger Liebesroman der sich schnell lesen lässt und einiges an Romantik und Spannung zu bieten hat. Genau das richtige für kalte Wintertage.

    Mehr
  • Eine erotische Liebesgeschichte mit Witz, aber wenig Überraschungen

    Kalte Nächte Warme Herzen
    pantaubooks

    pantaubooks

    12. February 2017 um 14:39

    "Kalte Tage, heiße Nächte" ist, wie der Titel unschwer erkennen lässt, ein Liebesroman mit einem Hauch Erotik. Die Psychologiestudentin Willow wird während eines Schneesturm gemeinsam mit dem charmanten Profiskifahrer Dane eingeschneit. Schnell fühlen sich beide zueinander hingezogen, doch Dane hütet ein Geheimnis, das ihn seine Sportlerkarriere kosten könnte und  ihn daran hindert, eine feste Beziehung mit einer Frau einzugehen. Als Willow ungewollt von ihm schwanger wird, beginnt Danes Fassade zu bröckeln. Erotik ist einfach nicht mein Genre, denn man liest eine Sexszene und kennt die nächsten zehn. Trotzdem hat mir die Idee der Geschichte ganz gut gefallen. Teils romantisch, teils witzig, beschreibt Bowen die zunächst rasante Bekanntschaft, die dann aber immer verquerer und komplizierter wird. Leider war die Handlung an vielen Stellen vorhersehbar und konnte mich daher kaum überraschen.

    Mehr
  • Ein Roman, der nicht durch Heiterkeit und tiefer Leidenschaft punktet, sondern der Story dahinter

    Kalte Nächte Warme Herzen
    aly53

    aly53

    07. February 2017 um 23:51

    Für mich ist es das erste Buch der Autorin und ich bin doch angenehm überrascht. Hierbei handelt es keinesfalls um einen lockerleichten Liebesroman der vor allem mit prickelnden Szenen behaftet ist. Das ganze geht tiefer und offenbart die Menschen, die sich dahinter befinden. Es zeigt das Leben mit all seinem Schmerz, aber auch den schönen Seiten. Menschen mit all ihren Ecken und Kanten. Mit ihren Ängsten, ihrer Qual und ihrem Schmerz, was man sehr gut zu spüren bekommt. Bereits auf den ersten Seiten lernt man Willow und Dane sehr gut kennen. Wodurch man gleich ein sehr gutes Gefühl für sie bekommt. Eine Begegnung zwischen zwei Menschen, die einfach alles verändert. Schicksal, Vorhersehung? Wer weiß das schon? Vielleicht ist es so, vielleicht aber auch nicht. Letztendlich liegt es an uns, was wir daraus machen. Ich habe diesen Roman sehr genossen. Zumal die Autorin sehr gut eine wichtige Thematik zu Sprache bringt und damit auch sehr gut aufzeigt, was sich dadurch verändert. Wie die Menschen sich verändern, was es mit ihnen macht und letztendlich auch mit den Menschen um sie herum. Doch kann Liebe all diese Qual heilen? Wenn wir ihr die Macht dazu verleihen, vielleicht schon. Hier sind zwei Menschen, die starke Gefühle in sich tragen und in einem Moment der Leidenschaft, sich selbst vergessen. Das prickeln das dabei hervorkommt, ist sehr gut zu spüren. Da ist mehr und man möchte es auskosten. Doch dazwischen ist all die Pein, die ungesagten Worte und der Schrei nach mehr. Besonders Dane hatte es mir an diesem Roman angetan, was vielleicht auch an seiner Geschichte liegt, die wirklich nicht einfach zu verkraften ist. All die Traurigkeit , die Wut und der Schmerz stechen deutlich hervor und demzufolge, habe ich Anteil an allem genommen. Die weitere Entwicklung hat mich doch stellenweise ziemlich überrascht, was vor allem an den unglaublich starken Emotionen liegt. Letztendlich ist es ein eher trauriger Liebesroman, der mich auch ein Stückweg selbst zum nachdenken gebracht hat. Ein Liebesroman in dem nicht immer alles nur schön und rosig ist. Der auch mal die Schattenseiten offenbart. Der zeigt, das es mehr im Leben gibt, als man annimmt. Und vor allem, das man manchmal auch mal etwas wagen sollte. Nicht nur um selbst voranzukommen, sondern auch um mehr über sich selbst zu erfahren. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Dane und Willow, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Die Charaktere sind ausdrucksstark und nehmen für sich ein. Bei Willow hätte man jedoch noch gern mehr in die Tiefe gehen können. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Ein doch eher trauriger und sehr gefühlvoller Roman über zwei Menschen, der mich vollkommen fesseln konnte. Eine tragende Thematik mit all ihren Facetten und der spürbaren Qual, als auch der Liebe haben mich an dieses Buch gebunden. Ein Roman, der nicht durch Heiterkeit und tiefer Leidenschaft punktet, sondern der Story dahinter. Eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • So schön

    Kalte Nächte Warme Herzen
    beate_bedesign

    beate_bedesign

    04. February 2017 um 20:12

    Inhalt:Willow wird zur Zeit vom Leben nicht gerade verwöhnt. Verlassen von ihrem Freund sitzt sie nun auf einer maroden Hühnerfarm mitten in der Pampa fest. Zu allem Übel schafft sie es während eines Schneesturms nicht mehr rechtzeitig zurück nach Hause und rutscht mit ihrem Pick-up auf Danes Jeep. Der Pick-Up springt nicht mehr an und der Jeep hängt im Graben. So sind sie gezwungen diese Nacht zusammen im Auto zu verbringen. Beide fühlen sich sehr schnell zueinander hingezogen. Doch Dane macht ganz deutlich klar: Er ist kein Mann für Beziehungen! Willow lässt sich trotzdem auf ihn ein. Und obwohl sie es nicht vorhatte, verliebt sie sich in ihn. Was sie nicht weiß, ist, dass er ein großes Geheimnis hat. Meine Meinung:Ach wie schön. Da ist mal wieder ein Liebesroman in den frau richtig versinken kann. Und obwohl ich selbst Winter und Schnee absolut nicht mag, in diesem Buch hat mir der Winter richtig gut gefallen. Das ist mein erstes Buch von Sarina Bowen und ihr Schreibstil liest sich toll. Ich war sofort mitten in der Geschichte und die Bilder entstanden von ganz alleine in meinem Kopf. Der Schneesturm, die beiden Autos im Graben, Willow und ihre Rosinen, das alte marode Haus. Ich mochte Willow sofort. Sie ist keines dieser „Supermodels“, sondern eine junge Frau, die das Herz am richtigen Fleck hat, einen gesunden Menschenverstand hat und sich trotz aller Miseren, die das Leben im Moment so für sie bereit hielt, ihren Weg geht und sich nicht unterkriegen lässt.Dane erscheint einem  zunächst wie das Gegenteil. Natürlich ist er als Sportler genial gut trainiert und sieht super aus. Außerdem ist er ja auch sehr ehrlich … dennoch hätte ich ihm manchmal gerne eine leichte Kopfnuss verpasst.Aber trotzdem mochte ich die Geschichte von Willow und Dane total gerne. Eine Liebesgeschichte, bei der frau das Herz aufgeht. Voller Humor, Gefühl und der richtigen Portion Erotik (nicht überdeckend aber doch vorhanden). Mein Fazit:Das war mal wieder eines der typischen „hach“ und „oh“-Bücher. Hach so schön, oh schon zu Ende ….Ein Liebesroman ganz nach meinem Geschmack!

    Mehr
  • Genau die richtige Lektüre für kalte Winterabende

    Kalte Nächte Warme Herzen
    Nirena

    Nirena

    04. February 2017 um 19:06

    Das ist das erste Buch der Autorin, das ich gelesen habe, entsprechend gespannt war ich. Und bereits nach wenigen Seiten war mir klar, dass ich meine Entscheidung für das Buch nicht bereuen würde. Der Leser landet direkt mitten im Geschehen und im Leben von Willow und Dane. Die Handlung wird wechselweise aus beiden Perspektiven erzählt, wodurch der Leser im Gegensatz zu den liebenswerten Protagonisten den Durchblick hat. Die Charaktere sind sehr menschlich angelegt: Willow ist ein liebenswerter Pechvogel, der ihr schnell zu begeisterndes Herz nur Ärger eingebracht hat und Dane ist ein vom Leben zynisch gewordener Mensch, der sein Leben außerhalb des Ski-Zirkusses komplett für sich behält. Der Lesefluss ist sehr gut, die etwa 240 Seiten lassen sich problemlos am Stück lesen, ohne dass es langweilig wird. Das Ende der Geschichte ist natürlich absehbar, aber genau das ist ja das Schöne an Liebesromanen: egal welchen Widrigkeiten die Protagonisten sich gegenüber sehen, am Ende wird alles gut. Zwischenzeitlich wird es sogar ziemlich heiß im kalten Vermont und mir ist positiv aufgefallen, dass der Roman inklusive der erotischeren Szenen kein bißchen "platt" formuliert ist. Denn das ist leider oft die Krux bei Romanen, bei denen der Leser die Charaktere auch in verfänglicheren Situationen erlebt: gerade diese sind oft so banal geschildert, als wäre man mitten in einer Seifenoper. Ob wir es der Autorin, dem Übersetzer oder beiden zu verdanken haben, weiß ich nicht, aber "Kalte Nächte - Warme Herzen" ist in dieser Beziehung durchweg harmonisch. Ein Liebesroman, der den Leser unterhält und mitnimmt, der zu Herzen geht und gleichzeitig amüsiert - ich freue mich bereits auf weiteren Lesestoff von Sarina Bowen.

    Mehr
  • Kalte Nächte Warme Herzen

    Kalte Nächte Warme Herzen
    Esme--

    Esme--

    04. February 2017 um 10:06

    Inhalt: Es ist Winter in Vermont. Der Wetterdienst hat einen Blizzard angekündigt, der dafür sorgen wird, dass die Einwohner durch die Schneeverwehungen geschätzte zwei Tage nicht mehr vor die Haustür gelangen werden. Willow hat an alles gedacht, was es für diese Zeit in ihrer einsamen Hütte benötigt. Nur eines hat sie vergessen: Das Futter für ihre Hühner. In Sorge, dass diese über die Tage verhungern könnten, begibt sie sich noch einmal auf den Weg. Auf der Rückfahrt begegnet sie einem Jeep vor sich auf der Straße. Sie verursacht einen Auffahrunfall . Ihr eigenes Auto steckt im Straßengraben fest. Der Fahrer des Jeeps ist über einen Baumstumpf gefahren und kommt ebenfalls nicht mehr frei. Es hilft nichts. Beide müssen wohl gemeinsam auf den Räumdienst warten. Die Zeit vergeht langsam und der Typ in dem Jeep sieht nicht nur heiß aus, es handelt sich auch um einen sehr berühmten Skispringer. Dane Hollister und Willow unterhalten sich bald angeregt. Sie spielen Wortspiele und irgendwann kommt es zu der ersten Berührung. Eine heiße Nacht in einem kalten Wagen steht ihnen bevor. Doch diese Nacht wird nicht ohne Folgen bleiben ... Wichtigste Charaktere: Dane ist ein berühmter Skispringer. Er erlangte Berühmtheit als Olympiasieger. Ist er wirklich so beziehungsunfähig , wie man glaubt? Willow lebt, seitdem sie von ihrem Ex-Freund verlassen wurde, alleine in einer kleinen Hütte mitten im Nirgendwo. Lediglich ihre Hühner und ihre besten Freunde Callie und Travis leisten ihr Gesellschaft. Schreibstil: Die Seiten von Kalte Herzen warme Nächte, fliegen beim Lesen nur so vorüber. Dafür ist der locker-leichte Schreibstil der Autorin verantwortlich. Lockere Dialoge und eine gute Dosis Humor finden sich im Buch. Willow und Dane stecken beide mitten im Nirgendwo mit ihrem Auto fest. Sie vertreiben sich die Warteze it auf den Schneeflug mit Gesprächen in Danes Jeep. Gerade diese erste Szene wirkt wie ein Kammerspiel auf den Leser. Wir erfahren etwas mehr über die Charaktere. Dane plagt ein Geheimnis. Er spricht von einer genetischen Zeitbombe und von einem kranken Bruder. Dieses Geheimnis sorgt für den Spannungsbogen im Roman.  Willow wurde von ihrem Ex-Freund verlassen. Wegen ihm ist sie in dieses verlassene Nest gezogen, hängt nun mit Hühnern und einem Kredit fest. Willow wurde im Leben schon oft von Pechsträhnen verfolgt. Jedoch geht sie auch sehr hart mich sich selbst ins Gericht. Sie gibt sich fast immer selbst die Schuld . Bald wird man als Leser merken, dass Willow ein sehr gutmütiger Charakter, aber weder selbstbewusst noch ambitioniert ist. Ganz im Gegensatz zu Dane. Dane ist innerlich verbittert und zornig auf die Welt. Er lässt seinen Frust an anderen aus und nimmt kein Blatt vor den Mund. Er ist verletzend. Eine Entschuldigung hat er vielleicht beim Kennenlernen noch auf den Lippen. Später verzichtet er ganz darauf. Hinter der unsympathischen Schale, so hofft man für die herzensgute Willow, soll ein exzellenter Mann stecken, dessen Seelenqualen sich in seinem Verhalten spiegeln. In dieser Geschichte geht es heiß her. Es gibt einige erotische Szenen, die sehr detailreich ausgeführt werden. Willow und Dane finden sich sehr anziehend. Dane will aber keine Beziehung mehr, sondern nur noch Sex . Willow hingegen sucht eine Beziehung. Dies sorgt für Konflikte. Danes dunkles Geheimnis steht darüber hinaus zwischen ihnen. Die Randcharaktere Callie und Travis wirken im Gegensatz zu den Protagonisten sehr ausgeglichen. Callie ist ein sehr lebendiger Mensch. Sie bringt Willow in schlechten Momenten wieder auf Kurs. Travis hingegen arbeitet in einer nahegelegenen Bar. Er hat schon seit längerem einen Blick auf Willow geworfen. Er sorgt sich um seine Freundin und erkennt, wenn es ihr schlecht geht. Beide sind stets für Willow da, wenn sie jemanden an ihrer Seite braucht. Fazit: In Kalte Nächte warme Herzen trifft der Leser auf zwei charakterlich sehr unterschiedliche Figuren. Die herzensgute Willow ist eine unwahrscheinlich sanftmütige, sensible und auf einer bestimmten Art auch verletzliche Frau. Dane hingegen ist mal aufbrausend , mal charmant, mal gefährlich, mal liebreizend, immer auf einem schmalen Grat zwischen Hochstimmung und Aggression. Der Roman lebt von Spannungen zwischen den Charakteren. Dieser Roman ist nichts für zartbesaitete Leser/innen. Das Buch kann eine ganze Achterbahnfahrt an Emotionen beim Leser auslösen. Die Charaktere wirken zum Teil aber überzeichnet und das Ganze kommt recht hektisch daher. Gerade die durchgestylte Sexualisierung der Charaktere ist zu oft "over the top". Ein Buch steht und fällt mit den Protagonisten, doch es gibt Charaktere, die uns den letzten Nerv rauben und uns das Lesevergnügen schmälern. Dane ist so ein Charakter.

    Mehr
  • Allein gelassen in der Wildnis

    Kalte Nächte Warme Herzen
    tigger0705

    tigger0705

    03. February 2017 um 16:41

    Die angehende Kinderpsychologin und Country Girl wider Willen trifft in einem Schneesturm auf den attraktiven Dane. Beide Autos landen im Graben. Willows Auto will nicht mehr anspringen, wo hingehen das von Dane in einer Schneewehe steckt und somit festsitzt. Jetzt heißt es auf den Schneeflug warten und da man das besser zu zweit in einem Auto machen kann als alleine, beschließen sie bei Dane im Auto zu warten, da dieses wenigstens noch eine Heizung hat. So lernen sich beide etwas besser kennen und landen schließlich auf der Rückbank. Dies soll auch nicht die einzige Begegnung der beiden sein, auch wenn sie sich lieber aus dem Weg gehen sollten, obwohl die Chemie zwischen ihnen stimmt. Ich fand das Buch, bis auf die sehr anschaulich beschriebenen, erotischen Szenen, sehr gut. Willow versucht nachdem ihr Freund sie verlassen hat, den kleinen Hof mit dem renovierungsbedürftigem Haus so gut sie kann zu unterhalten. Sie hält sich mit Aushilfjobs über Wasser, obwohl sie eigentlich an ihrer Doktorarbeit schreiben sollte. In den Schneesturm ist sie nur geraten, weil sie vergessen hatte für ihre Hühner Futter zu besorgen. Die Begegnung mit Dane verkompliziert ihr Leben etwas, auch wenn sie sich sehr zu ihm hingezogen fühlt. Er fühlt da nicht anders, aber durch ein Familiengeheimnis, will er sich nicht auf eine langfristige Beziehung einlassen. Die beiden Hauptdarsteller sind sehr gut und realistisch beschrieben und auch der Schreibstil ist flüssig und leicht zu verstehen. Daher läßt sich das Buch schnell und unkompliziert lesen. Die am Anfang genannten erotischen Szenen halten sich in Grenzen und sind später auch recht gut, auch wenn ich die nicht unbedingt gebraucht hätte. Ansonsten finde ich die Mischung gut gelungen. An dieser Stelle möchte ich mich bei Michael Drecker bedanken, der mir dieses Buch zukommen ließ und der für die Übersetzung zuständig war.

    Mehr
  • Ein Werk, genau nach meinem Geschmack!

    Kalte Nächte Warme Herzen
    merlin78

    merlin78

    03. February 2017 um 06:58

    Widerwillen sitzt die angehende Kinder-Psychologin Willow in einem kleinen Kaff in Vermont fest. Gerade erst vom Freund verlassen muss ihr nun auch noch ein Unfall auf vereister und verschneiter Fahrbahn passieren. Doch zu ihrem Glück entpuppt sich ihr Unfallgegner als ein sehr sympathischer und überaus interessanter Zeitgenosse. Obwohl sie weiß, dass diese kurze Begegnung keine Chance hat, verguckt sie sich dennoch ein wenig in den smarten Skifahrer. Dane „Danger“ Hollister ist Olympiasieger und erfolgreicher Skifahrer. Da sein Bruder in einer nahegelegenen Pflegeeinrichtung untergebracht ist, verschlägt es ihn nach Vermont. Doch dort wird er von einem Blizzard überrascht und gerät in einen Unfall, der sein ganzes Leben auf den Kopf stellen könnte… „Kalte Nächte – Warme Herzen“ ist ein Roman aus der Feder von Sarina Bowen, die vielen Lesern bereits ein Begriff ist, denn sie kann auf eine ganze Liste von Werken zurückblicken. Für gewöhnlich schreibt die Autorin romantische Bücher, die mit einer Prise Erotik und Drama gewürzt worden sind. So auch in diesem Fall. Dieses Buch dreht sich ausschließlich um Willow und Dane, die ohne es zu ahnen, sich doch recht ähnlich sind. Beide sind einsam, doch auf unterschiedliche Arten. Während Dane sich geschworen hat, niemals eine feste Bindung einzugehen, hat Willow erst kürzlich eine sehr schwere Trennung hinter sich gebracht. Trotzdem sind sie sich auf Anhieb sympathisch und bereit, etwas Schwung in ihr Leben zubringen. Dabei erscheinen beide Charaktere sehr lebendig und bildlich. Außerdem lassen sie ihren Gedanken und Gefühlen freien Lauf, weshalb es leicht fällt, sich die beiden Protagonisten vorzustellen und sich in ihre Person hineinzuversetzen. Der Erzählstil ist herrlich erfrischend und modern. Sarina Bowen verwendet dazu eine einfache Ausdrucksweise, die sowohl verständlich als auch fesselnd ist. Um diesen Roman zu lesen benötigt der Leser einfach nur ein wenig Vorfreude, der Rest kommt ganz von alleine, denn schon nach wenigen Seiten ist die Frage nach dem „Wie geht es weiter?“ ganz groß. Definitiv ist dies ein Roman mit Suchtfaktor. Wer jetzt glaubt, dass es hier nur um eine einfache Liebesgeschichte mit ein paar leidenschaftlichen Passagen handelt, hat sich allerdings geirrt, denn der ganze Plot wurde umfangreich und mit einer tragischen Hintergrundgeschichte versehen. Dadurch fällt es noch leichter, sich in die Handlung einzufühlen und der Erzählung zu folgen. Ein Werk, genau nach meinem Geschmack! Mein persönliches Fazit: Dane und Willow haben mich vom ersten Moment an begeistert, denn die beiden Charaktere sind so herrlich erfrischend und authentisch, dass ich sie mir perfekt vorstellen konnte. Außerdem hat mich Danes Familiengeschichte so ergriffen, dass ich mich in seine Situation wunderbar hineinversetzen konnte. Seine Beweggründe sind vollkommen nachvollziehbar und lassen seine Person umso glaubwürdiger erscheinen. Doch auch Willow ist toll. Sie ist eine Frau, die nicht so leicht aufgibt und gegen alle Widrigkeiten ankämpft. Da ich das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen habe und mich die Geschichte ideal unterhalten hat, kann ich dem Werk nur eine große Leseempfehlung aussprechen.

    Mehr
  • weitere