True North - Du bist alles für immer

von Sarina Bowen 
4,5 Sterne bei72 Bewertungen
True North - Du bist alles für immer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (67):
cityofbookss avatar

Tolle neue Liebesgeschichte auf der Shipley-Farm, auch wenn es bisher der schwächste Band war...

Kritisch (2):
Bücherfüllhorn-Blogs avatar

Trotz harmonischem Setting auf einer Apfel-Farm in Vermont passiert nicht viel. Etwas langweilig.

Alle 72 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "True North - Du bist alles für immer"

Ein cozy Setting in Vermont, ein sexy Bio-Farmer zum Verlieben

Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen sollte das Leben für Zacharias auf der Shipley-Farm vor allem eins bedeuten: Freiheit. Doch auch nach vier Jahren in Vermont ist er nicht wirklich angekommen. Zu wenig verbindet ihn mit den Menschen in seinem neuen Leben, zu vieles ist neu für ihn, was für andere völlig normal ist. Und als die abenteuerlustige Lark wie ein Wirbelwind in sein Leben tritt, muss sie feststellen, dass es so einiges gibt, was der schüchtere Farmer noch nie zuvor getan hat ...

"Hände weg von diesem Buch vor dem Einschlafen! Es wird euch bis ztur letzten Seite nicht loslassen!" Total Book Nerd

Band 3 der gefeierten True-North-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736306011
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:29.09.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 29.09.2017 bei Bastei Lübbe erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne42
  • 4 Sterne25
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    cityofbookss avatar
    cityofbooksvor 19 Stunden
    Kurzmeinung: Tolle neue Liebesgeschichte auf der Shipley-Farm, auch wenn es bisher der schwächste Band war...
    Tolle neue Liebesgeschichte auf der Shipley-Farm, auch wenn es bisher der schwächste Band war...

    Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen sollte das Leben für Zach auf der Shipley-Farm vor allem eins bedeuten: Freiheit. Doch auch nach vier Jahren in Vermont ist er nicht wirklich angekommen. Und als die abenteuerlustige Lark wie ein Wirbelwind in sein Leben tritt, muss sie feststellen, dass es so einiges gibt, was der schüchtere Farmer noch nie zuvor getan hat ...

    Da ich ein riesiger Fan der "True North"-Reihe bin, habe ich mich natürlich sehr auf den dritten Band gefreut und bin jetzt sehr froh, dass ich endlich die Zeit gefunden habe um das Buch zu lesen.

    Der Schreibstil von Sarina Bowen hat mir in diesem Band wieder sehr gut gefallen. Sie schreibt sehr flüssig, locker, humorvoll, aber auch sehr emotional...sie trifft einfach immer genau die richtige Mischung!

    Erzählt wird die Geschichte sowohl aus Zachs, als auch aus Larks Sicht, was mir sehr gut gefallen hat. Verschiedene Perspektiven sind einfach immer interessanter und bieten mehr Abwechslung.

    Zach kennt man schon aus den vorherigen Bänden und da er ein sehr spezieller Charakter ist, der eine ungewöhnliche Vergangenheit hat, habe ich mich schon sehr auf seine Geschichte gefreut. Vor allem da er normalerweise sehr zurückhaltend ist und im Hintergrund steht, war es sehr toll nun endlich einmal seine Gedanken erleben zu können. Ich mochte ihn auch wirklich wahnsinnig gerne! Er ist so ein hilfsbereiter und loyaler junger Mann. Lark habe ich zwar auch ganz gerne gemocht, aber so ganz konnte sie mich trotzdem nicht von sich überzeugen. Ich weiß nicht genau was der Grund war, aber ich habe nicht die starke Verbindung zu ihr gespürt, die ich bei den anderen Charakteren hatte.

    Die Geschichte der beiden ist auch relativ ruhig. Man muss aber auch sagen, dass der ganz gewöhnliche Shipley-Alltag so spannend ist, dass man gar nicht mehr Action braucht. Außerdem war es sehr schön all die anderen Charaktere wieder zu sehen. Besonders Griffin und Audrey kommen immer wieder in der Geschichte vor und da die beiden bisher mein Lieblingspärchen der Reihe sind, habe ich mich darüber sehr gefreut.

    Insgesamt hat mir der Band ziemlich gut gefallen, auch wenn er meiner Meinung nach etwas schwächer als die vorherigen Bände war. Ich freue mich auf jeden Fall schon riesig auf den nächsten Band und kann es kaum erwarten!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    marcelloDs avatar
    marcelloDvor einem Monat
    Kurzmeinung: Dieser Band ist bisher der süßeste, da er wesentlich weniger erotisch prickelnd ist.
    Bisher süßester Band der Reihe

    Die „True North“-Reihe von Sarina Bowen hat es mir bisher wirklich angetan, weil diese heimelige Atmosphäre in Vermont wirklich sehr einnehmend ist und weil prickelnde Liebesgeschichten erzählt werden, die von einer sehr lebensnahen Dramatik begleitet sind. Der nun bereits dritte Band dreht sich um den bereits altbekannten Farmhelfer Zach und eine neue Figur namens Lark, die in der Familie Shipley aber keine Unbekannte ist.

    Mir hat es sehr gefallen, dass wir nun auch endlich Zach richtig kennenlernen durften, da er immer so in sich ruhend wirkte, aber eben immer nur der loyale Anpacker war, der höchst mysteriös rüberkam, weil man so wenig über ihn wusste. Zach ist auch tatsächlich in sich ruhend und vermutlich der liebste Mann, der auf Erden wandelt. Seine empathischen Handlungen, seine Ruhe, mit der er die Späße seiner Kollegen erträgt und diese bedingungslose Loyalität sind unheimlich einnehmend. Seine Vergangenheit bei der Sekte wird immer mal wieder beleuchtet, aber nur aus seinen Erzählungen heraus, weswegen mir bei diesem Aspekt der Geschichte die letzte Dramatik gefehlt hat. Es hätte der Geschichte noch wesentlich mehr Tiefgang gegeben, wenn man Zachs Erlebnisse hautnah mit ihm erlebt hätte. Zudem war ich etwas enttäuscht, dass nicht mehr gegen die Sekte gearbeitet wurde, sondern dass das Konstrukt mit Ende der Geschichte kommentarlos bestehen bleibt. Schließlich geht in diesem Kult einiges nicht mit rechten Dingen zu, so dass man dadurch Handlungen zur Anzeige hätte bringen können.

    Bei der weiblichen Protagonistin, Lark, war diese Dramatik eindeutig besser umgesetzt. Ihre Erlebnisse in Guatemala, wo sie als freiwillige Helferin beschäftigt wurde und wo sie schließlich für Lösegeld entführt wurde, haben bei ihr ein Posttraumatische Belastungsstörung ausgelöst, die sie sich nicht eingestehen will. Lark ist dennoch eine lebensfrohe Frau, die keinem Streit aus dem Weg geht und unheimlich bockig sein kann, trotzdem merkt man durch ihre Perspektive, was bei ihr wirklich los ist und begleitet sie zum absoluten Tiefpunkt. Hier zeigt also erneut, dass Bowen dramatische Geschichten geschickt in erotische Liebesgeschichten einweben kann, denn die Darstellung von PTBS wirkte sehr realistisch.

    Die Liebesgeschichten von Audrey und Griffin und Jude und Sophie waren wirklich sehr erotisch aufgeladen. Auch der dritte Band hat seine erotischen Momente, die aber keinesfalls überhand nehmen. Zudem ist Zach und Larks Liebesgeschichte viel süßer. Bei den beiden geht es von Anfang an um mehr als des Körperliche, das merkt man, weil dieser explosive Charakter fehlt. Manches Mal fehlten mir die Szenen etwas, andererseits passte es auch zur Entwicklung der Handlung, dass die beiden Figuren sich auf Anhieb innerlich erkannt haben und darüber ihre Verbindung hergestellt haben. Das Ende der Geschichte war dann perfekt, aber das galt auch schon für die beiden Bände dafür.

    Fazit: Bowen liefert mit dem dritten Band den bisher bodenständigsten Teil ab, da die prickelnde Chemie am geringsten erzeugt wird. Dennoch haben Zach und Lark als einzelne Figuren viel zu bieten (vor allem Larks PTBS ist sehr realistisch dargestellt), aber auch zusammen haben sie etwas so Tiefes, dass man zufriedenstellend von ihrer Liebesgeschichte eingenommen wird.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Tina94s avatar
    Tina94vor einem Monat
    Kurzmeinung: Wie auch die beiden ersten Teile war auch dieser Teil sehr gut
    Zum Dahin schmachten

    In True North  Du bist alles für immer geht es um Lark, eine gute Freundin von May Shipley und Zach, der auf der Shipley Farm arbeitet.

    Lark verbringt den Sommer über auf der Shipley Farm bei ihrer guten Freundin May weil sie ihre Vergangenheit gerne vergessen möchte, denn auf ihren Auslandsjahr sind Lark sehr schlimme Dinge passiert und sowohl ihre Eltern als auch Psychologen können ihr dabei nicht helfen.
    Zach kommt ursprünglich aus einer "Sekte"  bei denen Berührungen und Liebe wenig zu suchen haben, so hat auch Zach seit er der Sekte entkommen ist noch viel mit sich zu kämpfen.  
    So kommt es den Sommer als Lark zu Besuch bei den Shipleys ist zu Annäherungen der beiden.
    Und ob die beiden ihre Vergangenheit vergessen können, oder ob Lark  nach dem Sommer doch wieder nach Hause fährt, erfährt man schließlich in der Geschichte.

    Meine Meinung:
    Mich hat dieses Buch wieder komplett gefesselt.
    Die Autorin fand es wieder einmal mich komplett zu überzeugen und mir ein Lachen beim Lesen ins Gesicht zu zaubern. 
    Auch ist es total schön das auch die anderen Charaktere von den vorherigen Teilen wieder mit vorkommen und man somit auch erfährt wie es bei denen weiterlief.
    Daumen hoch! Und ich fiebere jetzt schon auf Teil vier, der leider erst nächstes Jahr erscheint :)

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    divergents avatar
    divergentvor 2 Monaten
    dramatisch, packend + schön

    Titel: True North - Du bist alles für immer
    Originaltitel: Keepsake
    Autor: Sarina Bowen
    Seitenanzahl: 410
    Teil: 3/6
    Genre: Liebesroman
    Verlag: Lyx

    Lark war immer furchtlos, sie liebte Abenteuer und ihr Leben. Aber ihr letztes Abenteuer endete in einem wahren Albtraum. Sie wurde in Guatemala, wo sie für eine Non-Profit-Organisation arbeitete, entführt und wochenlang festgehalten. Nun, Wochen später wurde sie befreit und  zurück in Boston wird sie von ihren Eltern von einem Therapeuten zum anderen geschickt. Für  Lark ist diese Prozedur bald schon zuviel und sie nimmt dankbar das Angebot ihrer besten Freundin an, um den Sommer über auf der Farm der Shipleys in Vermont zu arbeiten.  In Vermont angekommen, wird Lark liebevoll von den Shipleys und bei der gemeinsamen Arbeit mit Farmarbeiter Zach kommt Lark langsam wieder zur Ruhe. Zach ist es, dem sie sich anvertraut, und Zach ist es auch, der für sie in der Nacht da ist, wenn sie wieder von schrecklichen Albträumen heimgesucht wird. Bald schon verbringen Zack und Lark sehr viel Zeit miteinander, doch auch Zach hat eine schwere Vergangenheit hinter sich. Er wuchs in einer Sektenähnlichen Gemeinde auf und flüchtete vor vier Jahren von dieser nach Vermont, wo er seitdem auf der Farm lebt. Er fühlt sich auch nach vier Jahren noch immer nicht ganz angekommen, nur zu Lark hat er eine besondere Beziehung. Lark und Zach kommen sich immer näher, doch nur gemeinsam können beide ihre schwere Vergangenheit hinter sich lassen...


    Sarina Bowen und ich haben eine komplizierte Beziehung miteinander. Es gibt Bücher von ihr, die mochte ich nicht und dann gibt's wieder Bücher,die mir sehr gut gefallen haben. "Du bist alles für immer" gehört zu letztgenannten.

    Wir kennen Zach schon aus den ersten zwei Teile der True North-Reihe!
    Zach ist der junge Mann, der nicht sonderlich auffällt, sich im Hintergrund hält und nicht viel redet! Und genau deswegen passt er so gut zu Lark. Er hört ihr zu, redet nicht viel und ist einfach für Lark da, wenn sie eine starke Schulter zum anlehnen braucht.

    Die Liebesgeschichte von Zach und Lark entwickelt sich langsam, nichts wird irgendwie überstürzt und es dauert eben seine Zeit, bis sich die beiden näher kommen!

    Die Geschichte ist super schön, auch wenn sie oft echt traurig und voller Emotionen ist! Sie hat mich bis zum Schluss richtig gepackt und in ihren Bann gezogen. Ich finde, die Geschichte ist etwas ganz Besonderes! Es ist so viel mehr als nur eine süße Liebesgeschichte.
    Am Rande der Hauptgeschichte von Lark und Zach gibt es auch ein Wiedersehen mit den zwei bereits bekannten Protagonisten-Pärchen;   Audrey&Griffin + Jude&Sophie und so erfahren wir auch, wie genau es mit diesen zwei Pärchen weitergeht!


    Eine super schöne Liebesgeschichte mit liebenswerten Protagonisten und kleineren Hindernissen und einem perfekten Ende!
    Starke 4 von 5 Sternchen!

    Kommentieren0
    54
    Teilen
    Chianti Classicos avatar
    Chianti Classicovor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Guter dritter Band!
    Rezension: True North - Du bist alles für immer von Sarina Bowen

    Lark ist immer furchtlos ins nächste Abenteuer gegangen, bis ein Job in Guatemala sie durch die Hölle gehen ließ. Um sich von den Geschehnissen zu erholen, deren Erinnerungen sie besonders in der Nacht quälen, verbringt Lark die Apfelpflücksaison auf der Shipley Farm, wo sie auf Zach trifft, der in seiner Vergangenheit ebenfalls einiges durchmachen musste.

    "Du bist alles für immer" ist der dritte Band von Sarina Bowens True North Reihe, der aus den abwechselnden Ich-Perspektiven von Lark Wainwright und Zachariah Holtz erzählt wird.

    Lark ist der Typ Frau, der sich mit offenen Armen ins nächste Abenteuer stürzt, doch ihre letzte Stelle bei einer Non-Profit-Organisation in Guatemala hat sie beinahe umgebracht. An vieles kann Lark sich nicht mehr erinnern, doch besonders in den Nächten wird sie von Albträumen verfolgt. Nach und nach kommen immer mehr Erinnerungen an Tageslicht und so erfährt man gemeinsam mit Lark, was wirklich in Guatemala geschehen ist. In Vermont möchte sie abschalten und wieder zu sich selbst finden, doch das ist nicht so einfach.
    Auch Zach hat keine leichte Vergangenheit, denn er hat die ersten neunzehn Jahre seines Lebens in einer strengen, religiösen Sekte verbracht und muss sich, selbst nach über vier Jahren, noch in ungewohnten und neuen Situationen zurechtfinden.
    Lark ist ein Wildfang, Zach ist eher der schüchterne Typ, für meinen Geschmack fast schon zu ruhig und zurückhaltend, aber mir haben die beiden gut gefallen!

    Nachdem mir der zweite Band so gut gefallen hat, habe ich sofort zu dem dritten Band gegriffen. Auch dieser hat mir sehr gut gefallen, auch wenn mich die Geschichte von Zach und Lark nicht ganz so mitreißen konnte, wie die von Jude und Sophie. Wahrscheinlich, weil mich die Themen im zweiten Band stärker packen konnten. Aber auch der dritte Band ließ sich richtig gut lesen und mir wachsen die Shipleys und ihre vielen Freunde mit jedem Band noch ein Stück mehr ans Herz, sodass ich mich sehr auf den vierten Band freue!

    Fazit:
    "Du bist alles für immer" von Sarina Bowen fand ich etwas schwächer als den zweiten Band, aber auch die Geschichte von Zach und Lark hat mir gut gefallen!
    Ich vergebe vier Kleeblätter und freue mich schon sehr auf den vierten Band!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    BookW0nderlands avatar
    BookW0nderlandvor 3 Monaten
    Die Protagonistin war enttäuschend

    Der zweite Teil der True North Reihe war eines meiner absoluten Highlights, deswegen war ich noch gespannter auf den dritten Teil.

    Zach ist schon seit mehreren Jahren auf der Shipley Farm, nachdem er 19 Jahre in einer stark gläubigen Sekte gelebt hat. Dort trifft er auf May Shipleys Freundin Lark, die einen Neuanfang starten will, nachdem sie in Guatemala schreckliches erlebt hat. Beide hatten eine harte Vergangenheit und kommen sich langsam näher.

    Zach gehörte für mich zu den interessantesten Charakteren und ich habe mich schon sehr auf seine Geschichte gefreut, denn nun erfährt man endlich mehr über ihn und seine Vergangenheit. Zach lebt schon mehrere Jahre bei den Shipleys und ist für diese auch ein Teil der Familie, trotzdem hält er sich immernoch etwas zurück. Für ihn ist es immer noch komisch und ungewohnt, dass er sein Leben selbst bestimmen kann. Früher war er in einer religiösen Sekte, die viele Regeln hatte und noch immer denkt er an diese Zeit zurück. Er hat nicht viel Erfahrung und ist manchmal etwas schüchtern, aber dadurch wurde sein Charakter nur noch interessanter.

    Lark lernt man in der Geschichte erst kennen. Sie ist eine Freundin der Familie, hat zusammen mit May studiert und hat für eine gemeinnützige Organisation gearbeitet. Sie ist nach Guatemala gegangen und wurde dort entführt. Man erfährt erst im Laufe der Geschichte was genau dort passiert ist und weswegen sie jede Nacht Albträume hat. Ich fand sie anfangs sehr interessant, da sie eigentlich stark und selbstsicher war, aber auf der anderen Seite mit ihrer Vergangenheit und den Erlebnissen kämpft. Doch ab der Hälfte war es mir ein Hin und Her und irgendwie ging es immer nur um sie. Sie war etwas egoistisch, hat viel an sich selbst gedacht und ich konnte mich nicht wirklich in sie hineinversetzen. Ich muss leider zugeben, dass ich Lark und Zach nicht passend füreinander fand und mir irgendwie jemand anders für ihn gewünscht hätte. Jemand der sympathischer war und nicht nur an sich denkt.

    Dadurch, dass ich Larks Verhalten nicht so nachvollziehbar fand, konnte mich die Geschichte nicht so überzeugen. Ab der Hälfte lies die Spannung etwas nach und mir fehlte das Besondere, dass ich vorallem im zweiten Band so faszinierend fand. Der Schreibstil war trotzdem flüssig und auch die erotischen Szenen waren toll geschrieben. Leider kann dieser True North Teil nicht mit den Vorgängern mithalten. Trotzdem freue ich mich auf weitere Bücher der Reihe und natürlich auch der Autorin.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ElementalAssassins avatar
    ElementalAssassinvor 4 Monaten
    »True North – Du bist alles für immer« von Sarina Bowen

    Im dritten Band der wunderbaren True North-Reihe von Sarina Bowen begleiten wir Zack und Lark während der Apfelernte auf der Shipley-Farm. Was habe ich mich gefreut, endlich die Geschichte von Zack zu lesen! Während Band 1 und 2 war er mir schon sehr ans Herz gewachsen, daher hat es mich sehr gefreut, dass er sein eigenes Buch bekommen hat. Und Sarina Bowen hat mich (mal wieder) nicht enttäuscht, sondern restlos begeistert. Aber ich fange besser mal am Anfang an.

    Mit Lark lernen wir einen neuen Charakter im Shipley-Universum kennen, der vor der Handlung dieses Buches für einige Monate in Guatemala für eine Non-profit-Organisation gearbeitet hat. Dort ist ihr etwas Schreckliches erfahren, mehr weiß man als Leser zu Beginn nicht. Lark möchte auf der Farm einfach die schreckliche Zeit vergessen und wieder "normal", also ohne Angst sein. Denn vor Guatemala war sie ein sehr mutiger, lebensfreudiger und -lustiger Mensch. Sie ist übrigens die beste Freundin von May aus College-Zeiten.
    Von Zack erfahren wir, dass er Lark schon beim ersten Mal, als er sie etwa ein Jahr früher bei einem Besuch auf der Farm gesehen hat, quasi bewundert hat. Er war von ihrer Ausstrahlung ein wenig gebannt. So freut er sich nun umso mehr, dass Lark für längere Zeit auf der Farm bleibt und er mehr Zeit mit ihr verbringen und sie kennenlernen kann.
    Im Verlauf der Geschichte stellt sich heraus, dass Zack und Lark wunderbar zueinander passen. Sie haben einige Gemeinsamkeiten und nur Zack scheint Lark verstehen und ihr helfen zu können. Es ist schön zu verfolgen, wie sich die beiden, auch Zack mit seiner nicht einfachen Vergangenheit auf der Paradise Ranch, langsam öffnen und zu stärkeren Versionen ihrer selbst werden. Das geschieht natürlich nicht ohne, dass ab und zu Hindernisse auftauchen oder Schwierigkeiten entstehen, und so streut Sarina Bowen einige Handlungen ein, die ich nicht erwartet habe und die mich daher ziemlich (auf positive Weise) überrascht haben.
    Auch die Nebencharaktere, die Shipleys, spielen wieder eine große Rolle, und ich liebe es! Es ist so schön zu lesen, wie die Shipleys füreinander da sind, miteinander spaßen und ihr Leid teilen. Griff hat für mich einige besonders gute Momente in Gesprächen mit Zack gehabt, was mich unheimlich gefreut hat, da er mit Band 1 einfach mein Liebling ist. Obwohl die Hauptcharaktere aus den ersten zwei Bänden auftauchen, nehmen sie doch auch keinen zu großen Rahmen ein. So tauchen Jude und Sophie zum Beispiel sehr wenig auf, auch Audrey ist nicht ständig da. Nur Griff hat natürlich mehr Auftritte, aber schließlich spielt die Handlung auf seiner Farm, da ist das nur verständlich.
    Eine weitere wunderbare Rolle spielte für mich, gerade im späteren Verlauf des Buches, Larks Freundin und Griffs Schwester May. Sarina Bowen legt den Fokus definitv auf ihre Hauptcharaktere, aber alle Nebencharaktere sind dennoch wunderbar detailliert gezeichnet und runden das Ganze großartig ab.
    Die Geschichte ist unheimlich schön zu lesen, manchmal lustig, manchmal bittersüß, aber immer eine wahre Freude für alle Fans der Shipley-Familie. Ich mag auch sehr die Stimmung, die die Autorin mit der Verortung in Vermont auf dem Land und mit den Bauernmärkten und der Ernte schafft. Interessant war für mich in diesem Zusammenhang auch die Erwähnung der Apfelsorten, die zur Vor-, Haupt- oder Nachsaison gehören. Das passt super zum Flair des Ganzen.
    Abschließend kann ich »True North – Du bist alles für immer« also allen Lesern empfehlen, die Band 1 und 2 gelesen haben, und denen, die sich von einer romantischen Geschichte mit liebevoll gezeichneten, einzigartigen Charakteren und einer herzlichen Familie in Vermont begeistern lassen wollen. Ihr werdet es nicht bereuen! (Auch wenn ihr vielleicht vorher Band 1 und 2 lesen solltet, die ebenso wunderbar sind.)

    Übrigens, für alle Fans der Reihe: Im Januar 2019 geht es mit der True North-Reihe weiter! Ich bin restlos begeistert, dass die Reihe doch nicht mit drei Bänden abgeschlossen ist, sondern es weitere Geschichte aus der Feder von Sarina Bowen in Vermont gibt. Und ich freue mich schon überaus auf die Geschichte von Zara. Da bekommen wir in »True North – Du bist alles für immer« ja auch schon einen kleinen sneak peek, wie man so schön sagt. :D

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MaryKates avatar
    MaryKatevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Etwas schwächer als die anderen doch am Ende gut.
    Zwei mit einer Dunklen Vergangenheit.

    Inhalt: Lark Wainwright hat Schreckliches erlebt. Um Abstand zu bekommen, verbringt sie den Sommer auf der Farm der Familie Shipley - doch ihre Albträume begleiten sie bis nach Vermont. Ihr einziger Halt ist Farmarbeiter Zach. Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen fühlt sich der schüchterne Bio-Farmer auch nach vier Jahren auf dem Hof nicht wirklich angekommen. Jeder Tag ist eine Herausforderung, zu vieles ist neu für ihn, was für andere ganz normal ist. Und als Lark und Zach sich in einer Sommernacht näher kommen als geplant, spüren sie augenblicklich, dass sie ihre Vergangenheit nur gemeinsam hinter sich lassen können -


    Meine Meinung:  Das Buch reicht nicht ganz an die vorherigen Bände heran, dennoch ist es  gut geschrieben und erzählt. Beide haben ein Trauma erlebt und müssen damit umgehen. Bei Zach liegt das schon länger zurück und er versucht damit zu leben was er erlebt hat. Bei Lark hingegen sind die Wunden noch frisch und verheilen nur langsam. Sie hat nachts immer Albträume und der einzige der sie dann beruhigen kann ist Zach. Sie ist nur für den Sommer über auf der Farm und möchte das Trauma was sie erlebt hat vergessen doch so einfach ist das nicht.  Beide kommen sich näher und verlieben sich doch für sie ist nur von kurzer Dauer. Zach hingegen fängt an tiefere Gefühe für Lark zu entwickeln. Die Geschichte ist wie immer toll erzählt und beide versuchen aus ihrer Dunkelheit herauszukommen. Doch leider kommt dieses Buch nicht ganz an die  beiden vorherigen Bücher ran. Das lag für mich daran das Lark relativ lange um sich ihrer Vergangeheit zu stellen. Da ist Zach schon etwas weiter. Trotzdem bin ich am Ende echt zufrieden gewesen mit dem Buch auch wenn es mich nicht so emotional berührt hat wie die beiden anderen Bücher.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    buecherpassions avatar
    buecherpassionvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Griff bleibt die Nummer 1, aber Band 3 ist mein Lieblingsband! Humorvoll, tiefgründig und süchtig machend!
    Rezension zu True North - Du bist alles für immer

    Griff ist mein liebster Mann, aber dieser Band ist von nun an wohl mein Lieblings Band der Reihe!

    Zach fand ich in den vorherigen Bänden schon sehr interessant und war gespannt, ihn näher kennenzulernen. Vor allem auch, was seine Vergangenheit angeht. Und Sarina Bowen hat mich mal wieder nicht enttäuscht. Lark bitet den perfekten Gegenpart und die Beiden ergänzen sich so unheimlich gut und bringen andere Seiten des jeweils zum Vorschein, was mir unheimlich gut gefiel.
    Zach war so ein Süßer und so bodenständig. Er ist ein eher zurückhaltender Mann, mit einem ganz großen Herz und trotz mangelnder Erfahrungen jemand, der das Leben irgendwie verstanden hat und das stets als Herausforderung sieht. Man kann ihn nur ins Herz schließen.

    Neben Zachs Vergangenheit, bekommt man auch Einblicke in Larks und diese fand ich unheimlich interessant und hat dann natürlich auch dafür gesorgt, dass man ihre Handlungen, Gefühle nachvollziehen konnte und überhaupt den Handlungsverlauf, der absolut gut so war, wie er war.
    Allgemein hat sie mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Sie versucht stets, mit beiden Beinen im Leben zu stehen und sich diesem zu stellen. Sie ist weltoffen und sorgt dafür, dass Zach sich mehr und mehr öffnet. Das war echt schön, zu lesen.

    Auch der ganze Shipley Clan ist wieder mit dabei und es hätte nicht besser kommen können! Ich liebe diese Familie und sie haben mich immer wieder zum Lächeln und Lachen gebracht. Ich hab sie alle sehr ins Herz geschlossen.

    Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig und an den richtigen Stellen fesselnd, aber natürlich auch humorvoll. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

    Fazit
    Eine absolute Leseempfehlung für das NA Genre! Die Charaktere schließt man nochmal mehr ins Herz, die Story war sowohl fesselnd, aber auch immer wieder amüsant. Die Chemie zwischen Lark und Zach hat einfach gestimmt!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Anna-Klaires avatar
    Anna-Klairevor 4 Monaten
    Tolles Buch

    In dem Buch "True North - Du bist alles für immer" von Sarina Bowen geht es um Lark, die etwas Schreckliches erlebt hat. Um das zu verarbeiten, besucht sie ihre Freundin in Vermont und trifft dort den gutaussehenden Zach. 


    Ich liebe das Buch. Genau wie die anderen Bücher aus der Reihe habe ich dieses verschlungen. Es ist wunderschön geschrieben und ich hatte das Gefühl mittendrin zu sein. Es wurde sehr viel beschrieben sodass man in vielen Situationen mitfühlen konnte. Es ist sehr empfehlenswert!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks