Sarina Bowen True North - Schon immer nur wir

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 24 Rezensionen
(27)
(9)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „True North - Schon immer nur wir“ von Sarina Bowen

Vermont für immer Jude kehrt nach Jahren in seinen Heimatort nach Vermont zurück, auch wenn er weiß, dass er damit Sophies Herz aufs Neue brechen wird. Sie kann nicht glauben, plötzlich den Mann jeden Tag um sich zu haben, der ihren Bruder auf dem Gewissen hat. Und doch kann sie sich der Anziehungskraft, die noch immer zwischen Ihnen herrscht, nicht entziehen. "Wer nach einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte und Figuren mit Tiefgang sucht, wird an Jude und Sophie nicht vorbeikommen!" City and Book Band 2 der gefeierten True-North-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Eine herzzerreißende Liebesgeschichte mit viel Tiefgang und Einblick in die Gefühlswelt eines Suchtkranken, sehr gelungen geschrieben.

— SteffiPM79
SteffiPM79

Besser als Band 1 mit toll ausgearbeiteten Charakteren, emotional und mit Spannung

— bine174
bine174

Etwas schwächer als Band 1, aber immer noch toll!

— Tine_1980
Tine_1980

Ich liebe es....hach! 😍😍😍

— Julia_twilight_fan28
Julia_twilight_fan28

Eine Geschichte, die unter die Haut geht! Emotional & dramatisch! Band 1 gefiel mir ein wenig besser! Stimmige Handlung & tolle Charaktere!

— Pagina86
Pagina86

Ganz okay, aber Teil 1 war ganz anders und eindeutig besser.

— MartinaBookaholic
MartinaBookaholic

Die besondere Atmsphäre aus Band 1 fehlt hier leider - und auch wenn das Buch super geschrieben ist, war ich ein wenig enttäuscht.

— Lila-Buecherwelten
Lila-Buecherwelten

Eine tolle Fortsetzung mit leichten Startschwierigkeiten. :)

— Buecherwunderland
Buecherwunderland

Man wird auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen

— Sunnywonderbookland
Sunnywonderbookland

WOW ! Auch Jude und Sophie konnten mich überzeugen ♥

— NinaGrey
NinaGrey

Stöbern in Liebesromane

Die Endlichkeit des Augenblicks

Diese Geschichte ist nichts für zartbesaitete Leser. Eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art.

Esme--

Das Leben fällt, wohin es will

Eine wunderschöne Liebesgeschichte!

Michi_93

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Wohlfühlfortsetzung mit Höhen und Tiefen, bunten Charakteren und hinreißendem Sidekick.

SinjeB

Die Blütensammlerin

Runde Wohlfühllektüre mit Urlaubsfeeling, aber vielen Figuren, die die Hauptfigur etwas in den Hintergrund drängen.

SinjeB

Wildblumensommer

Zoe steht eine schwere OP bevor. Plötzlich wird ihr klar dass sie noch einige Sachen vorher zu regeln hat. Dann trifft sie Jack wieder.

Michi_93

Fair Catch: Roman (Grand-Valley 1)

Das Buch ist super spannend und nach der Leseprobe wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht, ich wurde nicht enttäuscht.

sosobuecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • True North - Schon immer nur wir

    True North - Schon immer nur wir
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    16. August 2017 um 19:58

    Mit „True North – Schon immer nur wir“ gibt es inzwischen den 2. Teil der „True North-Reihe“ von Sarina Bowen zu lesen.Nachdem mir schon der erste Teil gut gefallen hat, war klar, dass auch dieser Band seinen Weg in mein Bücherregal finden wird.Jude hat die erste Zeit nach seinem Gefängnisaufenthalt und Drogenentzug auf der Farm der Shipleys verbracht und nun ist die Erntezeit vorbei und es wird Zeit für ihn in seinen Heimatort zurückzukehren. Dort erwarten ihn keine wirklich rosigen Aussichten…ein alkoholkranker Vater, die Schatten seiner Vergangenheit und die Erinnerung an seine erste große Liebe.Es fällt Jude schwer Fuß zu fassen, aber er ist wild entschlossen seinen Weg zu gehen. Er versucht die väterliche Autowerkstatt wieder in Schwung zu bringen und sucht Ablenkung von seinem Verlangen nach Drogen. Sein Weg führt ihn zu einer Suchtgruppe in der örtlichen Kirche und er findet in der ehrenamtlichen Mitarbeit bei der wöchentlichen Armenspeisung Sinn und Beschäftigung.Dort Sophie, seiner erste große Liebe zu begegnen, damit hat Jude nicht gerechnet und eigentlich möchte er die Geister der Vergangenheit ruhen lassen.Sophie kann es nicht fassen, dass Jude wieder da ist. Nie hat sie ihn vergessen können und trotz aller Hindernisse, kann sie sich auch jetzt der zwischen ihnen herrschenden Anziehungskraft nicht entziehen.Mir hat auch dieser 2. Band gut gefallen. Mit Jude und Sophie hat die Autorin sympathische und authentische Protagonisten geschaffen, die mich als Leserin schnell in die Handlung ziehen und mitnehmen. Mit geschickt platzierten Rückblenden wird die Vergangenheit der beiden Hauptcharaktere beleuchtet und so erfährt man bei gleichzeitigem Fortgang des Handlungsstrangs in der Gegenwart, was passiert ist und wie die Figuren dorthin gekommen sind, wo sie gegenwärtig stehen. Stellenweise habe ich diese Passagen etwas langatmig empfunden, wenn sie auch für das Verständnis der Geschichte nötig sind.Schön war auch, dass es ein Wiedersehen mit den Figuren, allen voran der Familie Shipley aus dem ersten Band gibt. Es ist berührend zu lesen, welch gute Freunde Jude hier gefunden hat und wie sehr er immer wieder zweifelt, diese Unterstützung verdient zu haben. Überhaupt ist mir Jude mit seinen Selbstzweifeln sehr nahe gekommen.Sophie ist ein guter Gegenpart zum auf den ersten Blick kaputten Jude und ist für ihr junges Alter eine taffe Frau, die weiß wo sie im Leben steht und wo sie hin will.Im letzten Drittel des Buchs nimmt die Handlung eine spannende Wendung, deren Aufklärung mich an die Buchseiten gefesselt hat. Im direkten Vergleich dazu plätschern die vorherigen 2/3 Drittel etwas vor sich hin, aber das kann ich der Geschichte verzeihen.Eine schöne Lovestory, die an ein paar Kleinigkeiten hakt, aber trotzdem unterhaltsam zu lesen ist.Von mir gibt es 4 Bewertungssterne!

    Mehr
    • 4
  • Jude und Sophie

    True North - Schon immer nur wir
    bine174

    bine174

    16. August 2017 um 19:14

    Nachdem mir Band 1 schon gut gefallen hatte, habe ich mich gefreut, in Band 2 mehr über Jude zu lesen, der im ersten Band bereits ein wenig eingeführt wurde; ich kann gleich anfangs auch sagen, dass mir dieses Buch noch besser gefallen hat als der Vorgänger.Auch hier wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Jude und der von Sophie, seiner ersten Liebe, erzählt.Gut gefallen hat mir bei den Kapitelüberschriften zu Jude die jeweilige Einteilung in Graden, wie es Jude mit seiner Suchtbekämpfung geht. Ich mochte Jude sehr gerne. Er kämpft dafür, nach seiner Haftstrafe ins Leben zurückzufinden und gleichzeitig auch seine Sucht zu bekämpfen und clean zu bleiben.Sophie war mir ebenfalls sehr sympathisch. Sie entwickelt sich im Laufe der Handlung sehr weiter und wird selbstbewusster, lässt sich nicht mehr so viel vorschreiben.Die Handlung selbst entwickelt sich zügig weiter, der Spannungsbogen steigert sich kontinuierlich, was auch ein Grund dafür war, dass ich das Buch in einem Rutsch ausgelesen habe.Im Gegensatz zu Teil 1 gab es hier für mich manche Szene, die sehr emotional war und mir die Tränen in die Augen steigen hat lassen. Im Gesamten fand ich die Charaktere von Jude und Sophie besser und nachvollziehbarer ausgearbeitet, ich konnte mich besser in die beiden einfühlen und habe mit ihnen mitgelebt.Auch die Shipley-Familie kommt hier immer wieder vor, und ich fand es sehr schön, dass sie nun neben Jude auch Sophie einfach in ihre Mitte aufnehmen und wie warmherzig sie sich um alle ihre Lieben kümmern.Fazit: True North 2 hat mir um einiges besser gefallen. Ich fand die Charaktere besser ausgearbeitet und konnte mich besser einfühlen, auch die Handlung selbst war spannender. Ich vergebe hier gern die volle Sternchenzahl und eine Lese- und Kaufempfehlung.Ich danke NetGalley und dem Verlag Lyx für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares, was meine Meinung jedoch nicht beeinflusst.

    Mehr
  • Ein Buch voller Emotionen die mich in ihren Bann gezogen haben

    True North - Schon immer nur wir
    Mietze

    Mietze

    14. August 2017 um 18:29

    Jude steht praktisch vor dem Nichts. Die Apfelernte bei den Shipleys ist vorbei und er muss nun die Zeit alleine in seinem Heimatort überbrücken. Ein Ort der voller dunkler Erinnerungen und noch viel mehr Versuchungen steckt. Hier hat er einst alles verloren und muss nun versuchen, nicht der allgegenwärtigen Sucht nachzugeben. Das erweist sich für ihn als ehemaligen Strafgefangenen wie erwartet nicht leicht und dann geschieht das womit er niemals gerechnet hätte - er begegnet Sophie. Die Liebe seines Lebens, die Frau der immer sein Herz gehört hat und deren Leben er in einer einzigen Nacht vor drei Jahren vollkommen zerstört hat. Doch warum ist sie noch hier?Auch für Sophie ist es ein Schock den Mann wieder zu sehen der ihr Herz mit hinter Gittern genommen hat und den sie doch nie vergessen konnte...Ein weiterer absolut emotional mitreißender Band einer für mich genialen NewAdult-Reihe.Ich bin ja nicht so heimisch in diesem Genre und es gibt nur ganz wenige Autorinnen die es schaffen dass ich wirklich alles von ihnen lese. Sarina Bowen ist eine davon und das zu Recht.Auch der 2. Band der True North-Reihe hat mich wieder in seinen Bann gezogen.Jude war schon im ersten Band ein sehr interessanter Charakter dessen Geschichte und seine Vergangenheit rund um Drogen und Verbrechen mich neugierig gemacht haben. Dementsprechend war ich begeistert als ich erfahren habe dass sich der 2. Band mit ihm beschäftigen wird.Anfangs musste ich mich in die Geschichte und vor allem die Stimmung im Buch erst einfinden. Sie ist düster, emotional aufwühlend und auch stellenweise traurig. Das war für mich im Gegensatz zum ersten Band, der ja eher auf Humor und Sticheleien basiert, eine ziemliche Umstellung. Irgendwie habe ich erwartet dass die Stimmung in allen drei Bänden der Reihe ähnlich sein wird. Doch es ist wunderbar dass dies nicht der Fall ist. Jude ist ein fantastischer Charakter der von so vielen Emotionen und Schuldgefühlen geplagt ist. Man fühlt mit ihm und trauert mit ihm, man wünscht sich so dass alles gut wird. Aber er ist auch ein Charakter der mit seiner Geschichte rund um Drogen und Straffälligkeit auch ein wichtiges Thema in der heutigen Gesellschaft anspricht, ich mochte es wie mit dem Thema im Buch umgegangen wird. Jude ist einfach zum Verlieben und das mit all seinen Fehlern, denn er liebt bis zum Äußersten. Sophie dagegen ist gar nicht so schwach wie es zunächst den Anschein hat. Sie hat einen starken Willen, auch wenn dieser in ihrem Elternhaus ziemlich klein gehalten hat. Ich verstehe warum Jude sich in sie verliebt hat und ich kann auch verstehen warum sie immer noch Gefühle für ihn hat.Abgesehen von der Liebesgeschichte, die ich stimmungsmäßig perfekt und nicht zu schmalzig fand, hat mir auch noch der leichte Thrill-Anteil rund um Judes früheres Verbrechen gefallen. Ich bin wirklich froh die Reihe entdeckt zu haben und kann den letzten Band rund um Zach kaum erwarten, er hat ja noch mal eine ganz andere "Art" von Problem bei dem ich hoffe das es "heiß" gelöst wird.Lernt Jude und seine düstere Vergangenheit kennen. Kämpft euch mit ihm durch seine Drogensucht und blickt hinter das Verbrechen, das sein Leben und das seiner großen Liebe zerstört hat. Ein Buch voller Emotionen die mich in ihren Bann gezogen haben. Ich habe mit Jude und Sophie gelitten und geliebt und zähle das Buch zu meinen Herzensbüchern. Haltet die Taschentücher bereit, es wird emotional. So müssen für mich NewAdult Bücher sein, ich wünschte alle wären so.Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/08/rezi-schon-immer-nur-wir-true-north-bd.html

    Mehr
  • Schon immer nur wir

    True North - Schon immer nur wir
    JennyChris

    JennyChris

    14. August 2017 um 15:20

    Was erwartet euch? Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft – und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nach zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt … Über die Autorin Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.Meine Meinung"Der Rest ist (üble) Geschichte. Mein Name ist Jude Nickel, und ich bin drogenabhängig. Außerdem bin ich ein kompletter Vollidiot." (True North: Wo auch immer du bist - Sarina Bowen, S. 67) Auch dieses Cover gefällt mir wieder sehr gut. Die Landschaft und die Farben haben sich verändert, jedoch hält die Gestaltung des Titels den Widererkennungswert. Der Schreibstil der Autorin ist, wie im ersten Band leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten Jude und Sophie erzählt. Ganz besonders hat mir gefallen, dass über den Kapiteln nicht nur der Name der erzählenden Person stand, sondern bei Jude auch Grad des Verlangens und bei Sophie, welcher Song ihr Innerer DJ spielt. Jude ist ein interessanter Charakter. Er kämpft jeden Tag gegen seine Drogensucht und es ist wirklich ein richtiger innerer Kampf. Man erkennt richtig, dass Jude einen starken Willen hat. Er ist stolz, möchte am liebsten alles mit sich alleine ausmachen, jedoch nimmt er auch Hilfe an, wenn er weiß, dass er sie braucht. Ich finde er ist ein wahnsinnig toller Charakter, der eine schwere Zeit durchgemacht hat. Sophie scheint nach Außen ihr Leben im Griff zu haben, jedoch ist sie einfach nur gut darin, den Schein zu wahren. Ihre Familie ist kaputt, ihr Traum ausgeträumt, dennoch kämpft sie sich durchs Leben. Ich finde sie ist wirklich stark und selbstlos. Was ich besonders gut fand, ist das die Geschichte so anders als der erste Band war. Jude & Sophie sind so anders und somit ist ihre Geschichte auch ganz anders. Sie ist viel intensiver, mit mehr Drama und auch Höhen und Tiefen. Jude steht nicht wie Griffin schon mit beiden Beinen im Leben, sondern muss sich erst noch finden. Die Liebesgeschichte ist stürmischer und sogar noch heißer. Während Griffin & Audrey die Ruhe waren, sind Jude & Sophie der Sturm. Beide Geschichten haben ihren eigenen wundervollen Weg gefunden und ein Platz in meinem Herzen. Mein Fazit Auch der zweite Band der True North Reihe Schon immer nur wir konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite für sich gewinnen. Das Buch muss sich nicht hinter dem ersten Band verstecken, sondern ist eine eigene Geschichte, die doch so anders ist. Auch Sophie & Jude haben ein Platz in meinem Herzen erobert.

    Mehr
  • Schon immer nur Wir!

    True North - Schon immer nur wir
    Tine_1980

    Tine_1980

    12. August 2017 um 14:44

    Jude kehrt nach Jahren wieder in seinen Heimatort zurück. Doch ist nichts mehr wie es war, denn vor über 3 Jahren war er in einem Unfall verwickelt, bei dem Gavin, der Bruder von Sophie, seiner großen Liebe, ums Leben gekommen ist. Kaum angekommen, kann sich Sophie nicht gegen die Anziehungskraft wehren und so kommen sie sich wieder näher, obwohl dies nicht sein sollte.   Dies ist Band 2 der True-North-Reihe von Sarina Bowen und nachdem mich schon das erste Buch begeistern konnte, musste ich hier unbedingt zugreifen.   In diesem Band lernt man Jude näher kennen. Nach dem Unfall, bei dem er zugedröhnt durch Drogen Gavin umgebracht hat, war er 3 Jahre im Gefängnis. Nachdem er einen Entzug durchgestanden hat, bei den Shipleys gearbeitet hat, war jetzt die Zeit gekommen, um wieder in die Heimatstadt zurück zu kehren. Doch Jude hat noch immer das Verlangen nach Drogen und nach Sophie, seiner großen Liebe. Einfach ist es für ihn nicht, da er durch seine Verurteilung von allen geächtet ist und der Start auch mit seinem Vater nicht einfach ist. Sophie entdeckt Jude nach seiner Rückkehr und kann ihn nicht mehr aus ihrem Gedächtnis streichen. Als sie sich näher kommen, ist es um sie geschehen. Doch auch sie lebt nicht das Leben, das sie sich vorgestellt hat. Ihre Mutter vegetiert seit dem Tod ihres Sohnes nur noch vor sich hin und ihr Vater zeigt ihr immer wieder, dass das falsche Kind gestorben ist. Doch dann kommen ihr die ersten Zweifel, was tatsächlich in der Nacht des Unfalls passiert ist.   In dieser Geschichte war etwas mehr Dramatik und Ernsthaftigkeit und etwas weniger Erotik verbaut. Man erlebt das Leben eines Ex-Junkies, der jeden Tag um sein Leben ohne Drogen kämpft. Aber auch die Beschreibungen von Sophies Leben, die versucht jeden Tag in ihrem Elternhaus gut hinter sich zu bringen, werden realistisch dargestellt. Ein Unfall mit Todesfall kann das Leben einer ganzen Familie von Grund auf ändern. Die erotischen Szenen waren etwas weniger als im ersten Teil, doch das gewisse Prickeln war auch hier wieder vorhanden. Die beschriebenen Szenen war heiß und geschmackvoll beschrieben. Was mir hier im Gegenteil zum ersten Band der Reihe etwas gefehlt hat, waren die Beschreibungen von Vermont. Konnte man sich die Farm der Shipleys mit ihren Apfelbäumen bildlich vorstellen, hätte diese Geschichte überall spielen können. Die Autorin hat einen angenehm flüssig zu lesenden Schreibstil, der einen gut durch die Geschichte gleiten lässt. Auch der Wechsel der Erzählperspektiven von Jude und Sophie ist eine gut gewählte Variante, denn so kann man sich gut in die Charaktere hineinversetzen. Ein kleines bisschen schwächer wie der Vorgänger, aber immer noch toll. Etwas mehr Dramatik, tolle Charaktere und eine spannende Geschichte, die einen bis zur letzten Seite nicht loslässt.

    Mehr
  • Schon immer nur wir...

    True North - Schon immer nur wir
    Janaaa

    Janaaa

    08. August 2017 um 11:01

    Vorweg möchte ich erwähnen, dass dies mein erstes Buch der Autorin Sarina Bowen ist. Das heißt, ich habe den ersten Teil dieser Reihe (noch) nicht gelesen. Diese Reihe enthält wie bei den meisten anderen auch, abgeschlossene Teile. Die Charaktere aus dem ersten Teil werden dennoch erwähnt. Wer den ersten Teil der „Vermont“-Reihe nicht kennt, wird trotzdem mitkommen. Worum geht es nun aber in „True North 02 – Schon immer nur wir“? „Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft - und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nach zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt.“  Die beiden Hauptprotagonisten – Jude Nickel & Sophie Haines - sind einem sympathisch. Insbesondere Jude war mir sehr angetan. Trotz seiner schlimmen Vergangenheit, versucht er nach vorne zu schauen, versucht es zu akzeptieren und redet die Vergangenheit nicht schön. Zudem fand ich es interessant zu sehen, wie Jude mit seiner Sucht umgeht. Die Autorin spricht hiermit ein sehr aktuelles Thema an. Es sind mehr Süchtige unter uns als man denkt und exakt 50% der Drogensüchtigen werden rückfällig. Sehr erschreckend. Drogenentzug ist alles andere als schön und einfach, noch schlimmer ist es danach clean zu bleiben. Auch die Liebesgeschichte hier ist anders als in den meisten Büchern. Sie ist kompliziert, wenn nicht sogar verboten. Und dennoch können die beide die Hände nicht voneinander lassen. So gehört der Mittwoch nur ihnen. In „True North – Schon immer nur wir“ wird die Vergangenheit immer wieder neu aufgerollt und man bekommt als Leser einen besseren Einblick in das Geschehene. (Dank Sophie!) Die Geschichte schlägt einen anderen Weg ein als erwartet. Schon zu Beginn merkt man die düstere Stimmung mit keinerlei Hoffnungsschimmer. Schön fand ich, dass die Geschichte abwechselnd mal aus der Sicht von Sophie, mal von Jude erzählt wurde. Zudem wurde immer zu Beginn des Sichtwechsels bei Jude das Grad an Verlangen angezeigt und bei Sophie der innere DJ. An sich fand ich das Buch interessant und auch ein wenig spannend, allerdings hat es mich nicht zu 100% gefesselt. Irgendwie hat mir etwas gefehlt, nur weiß ich nicht was. Vielleicht lag es an der düsteren Stimmung oder weil ich den ersten Teil nicht kenne. Dennoch hat mir das Buch im Großen und Ganzen ganz gut gefallen und bekommt 4 Sterne.

    Mehr
  • Nicht ganz so atmosphärisch wie Band 1

    True North - Schon immer nur wir
    Lila-Buecherwelten

    Lila-Buecherwelten

    04. August 2017 um 20:53

    Meine Meinung:Sprache: Wie auch schon in Band 1 der „True North“-Reihe konnte mich der fantastische Schreibstil der Autorin restlos überzeugen. Einfühlsam, mitreißend und authentisch lässt uns Sarina Bowen am Leben der Protagonisten teilhaben. Hier gibt es nichts zu meckern, denn der Erzählstil ist absolut perfekt für New Adult! Figuren und Handlung: In diesem zweiten Band geht es um wesentlich ernstere Themen als im Vorgänger. Drogensucht, Totschlag, häusliche Gewalt, Alkoholprobleme – hier findet man alles und noch mehr. Die Stimmung ist daher entsprechend düster und auch wenn es sich alles klasse liest und es sehr interessant ist, mehr über die Denkweise eines ehemals Süchtigen zu erfahren, der gerade ein paar Monate clean ist, fand ich die Atmosphäre insgesamt nicht so super. Vermutlich lag das schlicht und ergreifend an meiner Erwartungshaltung. Denn in meinen Augen war es in Band 1 die unglaublich tolle Stimmung von Vermont, das Landleben und die wundervolle Familie, die mich so überzeugt und mitgerissen hat. Das macht die Reihe für mich so außergewöhnlich und hebt sie von anderen Romanen in dem Bereich ab. Hier jedoch spielt das, was ich an Band 1 so geliebt habe, aber leider nur eine sehr untergeordnete Rolle. Die Handlung könnte sich im Prinzip überall abspielen, Vermont ist eigentlich nur zufällig. Wenn wenigstens die Farm der Shipleys eine größere Rolle gespielt hätte … Aber die kam wirklich nur sehr selten mal kurz vor. Die Geschichte von Jude und Sophie an und für sich ist durchaus schön und interessant, aber innerhalb dieser Reihe war ich leider ein wenig enttäuscht. Es ist trotzdem immer noch ein super Buch, nicht falsch verstehen. Aber er kommt für mich bei weitem nicht an das besondere Flair und den wundervollen Protagonisten von Band 1 heran. Fazit: Alleinstehend wäre das hier ein schöner New Adult – Roman, der sehr ernste Themen behandelt. Aber im Vergleich zu Band 1, der mich mit der besonderen Stimmung von Vermont so überzeugt hat, war ich leider ein wenig enttäuscht, da diese Atmosphäre hier völlig fehlt.

    Mehr
    • 2
  • Toll!

    True North - Schon immer nur wir
    MissBille

    MissBille

    04. August 2017 um 15:14

    Das Cover verrät nicht viel, wirkt eher geheimnisvoll und passt toll zum ersten Teil.Der Klappentext liest sich interessant.Jude hat alles verloren, seinen Ruf, seine Zukunft und seine Sophie. Aber jetzt ist er clean und selbstbewusst. Wie wird sie reagieren wenn er ihr wieder gegenübersteht? Kann sie damit leben, dass er für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist?Die Protagonisten sind gut beschrieben und aufgebaut worden. Man konnte mit ihnen fühlen und sich in sie hinein versetzen. Sie sind sympathisch, natürlich und authentisch.Der Schreibstil der Autorin ist auch im zweiten Teil der Reihe locker leicht und flüssig zu lesen. Die Spannung wurde hierbei immer aufrecht erhalten und sogar gesteigert. So konnte man der Geschichte super folgen.Die Szenen und Schauplätze sind auch so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen kann.Die Geschichte ist tiefgründig und dramatisch. Aber auch mitreißend, humorvoll und liebenswert. Dazu kommt dieses gewisse Prickeln wenn Jude und Sophie aufeinander treffen. Somit sind auch Liebe und Erotik mit dabei.Die Gefühle und Emotionen werden beim Lesen auf jeden Fall geweckt. Man muss einfach mitfühlen, leiden, hoffen und lieben.Eine tolle Fortsetzung, die ich euch gerne empfehle!

    Mehr
  • Eine tolle Fortsetzung mit leichten Startschwierigkeiten. :)

    True North - Schon immer nur wir
    Buecherwunderland

    Buecherwunderland

    03. August 2017 um 17:13

    Vorneweg:Nachdem mir Band 1 bereits richtig gut gefallen hat, war ich schon richtig gespannt auf dieses Buch, aber durch Jude's Vorgeschichte auch ein wenig skeptisch, denn nicht viele Autoren bringen sowas gut rüber. Meine Meinung:Mit dem Einstieg hatte ich so meine Schwierigkeiten. Klar, die Situation von Jude und Sophie war wirklich nicht einfach, aber irgendwie bin ich dadurch nicht richtig in die Geschichte reingekommen. Ungefähr nach der Hälfte hat das Buch mich richtig gepackt und ich habe es in einem Rutsch fertig gelesen. Für mich waren keine großen Überraschungen dabei, aber es hat mich trotzdem richtig begeistert :). Jude kennen wir ja bereits aus Band 1, aber wir lernen ihn hier noch viel besser kennen. Es war spannend zu lesen wie er gegen seine Abhängigkeit gekämpft hat und nicht aufgibt, egal wie viele Steine ihm in den Weg gelegt werden. Mit Sophie konnte ich am Anfang nicht viel anfangen, da sie auf mich relativ blass wirkte, das hat sich aber schnell gelegt. Nach und nach ist sie mir immer sympathischer geworden :).Auch die Shipley's hatten einige "Gastauftritte" und gerade diese Szenen haben mir besonders gut gefallen :). Fazit:Eine tolle Fortsetzung mit leichten Startschwierigkeiten. 

    Mehr
  • Ein muss für jeden Fan der Reihe

    True North - Schon immer nur wir
    Sunnywonderbookland

    Sunnywonderbookland

    03. August 2017 um 00:24

    Autorin: Sarina BowenVerlag: LyxSeitenanzahl: 416Preis: 12,99 Euro/9,99 Euroerschienen am 21. Juli 2017InhaltAls Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft - und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nach zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt -Meine MeinungJude kennen wir schon als den ehemals Drogsüchtigen, der bei einen Autounfall jemand umgebrahct hat. Er arbeitet auf Griffins Farm, aber leider nur für eine begrenzte Zeit. Als er wieder nach Hause zurückkehrt, wird sein Leben um einiges komplizierter und schwerer. Er muss nicht nur gegen sein steigendes Verlangen ankämpfen und irgendwie sein neues Leben auf die Reihe kriegen, sondern er trifft auch wieder die Liebe seines Lebens Sophie, die er nach den langen Jahren immer noch liebt.Sophie kümmert sich nach dem Tod ihres Bruders um ihre Familie und arbeitet neben bei im Krankenhaus, während sie auch an der Uni studiert. Das Treffen mit Jude reißt sie aus ihrem gewohnten Alltag raus und sie weiß nicht mehr, was sie machen soll.Vorneweg ist es eine wunderbare und emotional Geschichte, die jeden berührt. Man erlebt mit Jude, wie er tagtäglich mit seiner Sucht kämpft und fühlt mit ihm mit.Aber auch Sophies Leben ist nicht ganz einfach und die Autorin schafft es eine emotionale Atmosphäre zu schaffen, die dem Thema und den Buch gerecht wird. Man fiebert die ganze Zeit mit den Charakteren mit und wird an vielen Stellen von Emotionen oder plötzlichen Wendungen überrascht. Man fiebert also die ganze Zeit mit, wie es mit Sophie und Jude weitergeht.Auch ihre Beziehung wurde wunderbar beschrieben und auch ihre emotionale Zerrissenheit kann man als Leser förmlich spüren.Das Buch wird wie Band 1 aus der Sicht von Jude und Sophie erzählt und so bekommt man einen wunderbaren Einblick, in ihre Gedanken- und Gefühlswelt. Man versteht so auch viele Entscheidungen besser, die den anderen verborgen bleiben.Was ich auch sehr gut finde, war, dass an jedem Kapitel Anfang eine Art Einführung war. Bei Jude wurde sein Verlange auf einer Skala von 1 bis 10 angegeben. Bei Sophie, die Musik über alles liebt, wurde ihr innerer Gefühlszustand durch ein Lied ausgedrückt.FazitAuch dieser Band hat mich wieder vollkommen in seinen Bann gezogen. Nicht nur die Charaktere waren einfach perfekt, sondern auch die Handlung. Der Leser wird auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen und man kann kaum aufhören zu lesen.Ich habe das Buch innerhalb von wenigen Stunden verschlungen und es sind definitiv 5 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • WOW ! Auch Jude und Sophie konnten mich überzeugen ♥

    True North - Schon immer nur wir
    NinaGrey

    NinaGrey

    02. August 2017 um 23:53

    True North  - Schon immer nur wir ist Band 2 von 3 . Vielen Dank an netgalley Deutschland und den LYX Verlag für das bereitgestellte Exemplar , dies beeinflusst jedoch in keinster Weise meine hier hinterlegten Worte !Jude und Sophie haben es alles andere als leicht . Ihre Geschichte hat mich unheimlich berührt , ich habe mitgelitten , gelacht , geweint :Ich hatte mit ihnen Schmetterlinge im Bauch und viel Liebe im Herzen , habe ich immer noch Der moderne lockere Schreibstil , lässt die Seiten nur so an einem vorbeifliegen , das Buch war ruck zuck zuende , ich freue mich auf Band 3 ;) Sarina gibt den Protagonisten , die mit ihren Dämonen kämpfen einen Hauch von Humor und Charme , der sie noch liebenswerter macht , als sie eh schon sind . Neben den ganzen Protagonisten , bei denen man sich wünscht , es gäbe sie wirklich , ist die Geschichte auch authentisch rübergebracht . Lest selbst ;) Empfehlung:JA ! 

    Mehr
  • Schon immer nur wir

    True North - Schon immer nur wir
    Lovinbooks4ever

    Lovinbooks4ever

    02. August 2017 um 20:06

    Bereits den ersten Band habe ich schon verschlungen und wahnsinnig geliebt. Und weil ich dort schon Jude sehr interessant fand, waren meine Erwartungen an seine Geschichte natürlich sehr hoch.  Und ich bin sehr froh, dass ich nicht enttäuscht wurde. Man merkt sofort, dass Jude sehr stark mit seinen Dämonen zu kämpfen hat. Nicht nur, dass er seit 6 Monaten clean ist und sich immer noch jede Sekunde nach Heroin verzehrt. Nein, er muss auch damit leben, dass er den Bruder seiner großen Liebe getötet hat. Und diesen Schmerz und die Zweifel an sich selber sind so deutlich zu spüren, dass sie einem selber während dem Lesen weh tun. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass Jude gar nicht merkt, wie stark er ist und wie bewundernswert er geworden ist. Seine Liebe zu Sophie ist so stark und trotzdem denkt er, dass er nicht gut genug für sie ist. Und dabei bekämpft er seine Dämonen und Probleme jeden Tag mit allen Mitteln. Sophie fand ich zuckersüß. Sie ist so stark und ein wirklich beeindruckender Charakter. Sie gibt für ihre Eltern alles und gerade ihr Vater, der Polizeichef, hat es so gar nicht verdient. Natürlich ist es mehr als hart sein eigenes Kind zu verlieren, aber sie vergessen Sophie darüber hinaus total und behandeln sie wie den letzten Dreck. Und das obwohl sie sich zuhause um alles kümmert. Ihre Muttre vegetiert nur noch vor sich hin und ihr Vater gibt ihr die Schuld am Tod von Gavin. Denn immerhin hat sie sich mit Jude „herumgetrieben“. Ihr Vater ist aggressiv und so ein schlechter Charakter. Gerade zum Ende habe ich den Mund vor Empörung und Dramatik nicht mehr zu bekommen. Die Story zwischen Jude und Sophie ist wunderschön. Ich finde es toll, dass die beiden nach so vielen Jahren immer noch so starke Gefühle füreinander haben. Sie passen so gut zusammen. Auch wenn zwischen ihnen sehr viele Probleme herrschen und es scheint, dass sie diese nicht bewältigt bekommen. Der Schreibstil von Sarina Bowen ist fantastisch. Sie hat es einfach drauf ihre Leser zu fesseln und sie mit ihren Protagonisten mitfiebern zu lassen. Ich konnte mit Jude und Sophie fühlen, lachen und weinen. Und so habe ich das Buch auch wieder mal in kürzester Zeit durchgelesen. Auch der zweite Band von True North konnte mich wieder voll und ganz überzeugen. Ich schwebe im siebten Himmel und freue mich nun schon ohne Ende auf den 3. Teil der Reihe. 5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Besser als der Band 1!

    True North - Schon immer nur wir
    eulenmatz

    eulenmatz

    02. August 2017 um 16:51

    INHALT:Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft - und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nacht zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt… MEINUNG:Der erste Teil der True-North-Reihe hatte mir schon recht gut gefallen. Jude lernt man dort bereits kennen und weiß, dass er drogenabhängig war und im Gefängnis gesessen hat. Die Hintergründe wurden allerdings nicht offen gelegt. Umso mehr war ich gespannt auf Jude und seine Geschichte.Die Geschichte setzt zeitlich genau an den ersten Teil an. Jude verlässt die Shipley Farm und kehrt in seine Heimatstadt zu seinem Vater zurück, aber es gibt immer wieder Szene mit den Shipleys, was mich sehr gefreut hat. Jude plagt sich unterbewusst in meinen Augen immer noch mit Schuldgefühlen und denkt er hat nachdem was vorgefallen ist, gar nichts mehr verdient. Außerdem leidet er jeden Tag unter Entzugserscheinungen nach jahrelanger Abhängigkeit von Drogen und anderen Betäubungsmittel. Sarina Bowen muss diesen Part sehr gut recherchiert haben, denn ihre Beschreibungen wirken sehr realistisch, fast schon schonungslos. Sie lässt Jude leiden. Manchmal erschien er mir fast wie ein Märtyrer. Ihm fällt es schwer zu akzeptieren, dass Menschen nun mal Fehler machen und dass sie nicht ihr Leben lang daran gemessen werden. Viele Menschen um ihn herum, z.B. die Shipleys und auch Sophie geben ihm deutlich eine zweite Chance bzw. akzeptieren seine Vergangenheit. In meinen Augen hat Jude ein großes Herz und ist auch psychisch stark. Die Sichten in dem Buch wechseln immer zwischen Sophie und Jude. Auch Sophie führt nicht das Leben, was sie sich erträumt hat, sondern muss mit dem Scherbenhaufen, der sich einst ihre Familie genannt hat leben. Zwischen Jude und Sophie hätte ich etwas mehr Reibung erwartet, nachdem was vorgefallen ist. Sophie macht Jude zu keiner Minute einen Vorwurf wegen des Todes ihre Bruders, was mich manchmal verwundert hat und was ebenso bewundernswert fand. Sie fühlte sich mehr allein gelassen, weil Jude im Gefängnis keinen Kontakt zu ihr wünschte. Beide kommen sich relativ schnell wieder nah. Die erotischen Szenen waren heiß, aber geschmackvoll und das Buch war davon auch nicht überladen, wie ich es im ersten Teil empfand. Wirklich interessant wurde es als Sophie anfing rumzuschnüffeln, um herauszufinden, was damals wirklich vorgefallen ist. Außerdem war toll zu sehen, wie die beiden dann langsam die Vorstellung einer Zukunft bekommen. Das Ende fand spannend, aber dann auch relativ überstürzt und alles war wieder super und rosarot. Zu dieser Art Büchern gehört natürlich ein Happy End, aber auch wie bereits auch im ersten Teil finde ich es immer etwas übertrieben und flach, quasi von 0 auf 100. Jude und Sophie war aber trotzdem von Herzen vergönnt. Positiv möchte ich auch anmerken, dass wie von mir erwartet, dieser zweite Band deutlich mehr Tiefgang hatte als der erste Teil. Die Reihe:1) True North – Wo auch immer du bist2) True North – Schon immer nur wir3) True North – Du bist alles für immer (erscheint am 29. September 2017) FAZIT:Ein wirklich herzergreifende Liebesgeschichte mit Spannung, Liebe und Einblick in das Leben eines ehemaligen Drogenabhängigen. Freue mich auf Band 3!

    Mehr
  • Berührt das Herz

    True North - Schon immer nur wir
    iris_knuth

    iris_knuth

    01. August 2017 um 19:24

    "Wenn wir zusammen sind, gibt es eine Vergangenheit und keine Zukunft."Ich kenne den ersten Teil der Reihe nicht und habe gleich mit dem zweiten begonnen.Man konnte den Teil sehr gut allein lesen, den jedes Buch ist abgeschlossen.Das Cover ist fast gleich. Nur ein wenig wurde es geändert. Auch Farblich ist es anderes. Und ich finde es passt sehr gut zur Reihe.Es ist nicht so bunt wie die anderen Cover, sondern eher schlicht. Und so fällt es auf.Der Schreibstil der Autorin ist locker & leicht. Man ist gleich von der ersten Seite mitten im Buch.Ich fühlte mich in Vermont einfach wohl.Das Buch wird aus der Sicht von Judes & Sophie erzählt.Die Charaktere sind einfach klasse. Klar jeder ist nicht perfekt, so wie hier auch. Und jeder hat seine eigene Vergangenheit.Zum Inhalt des Buch werde ich euch nichts verraten. Dann müsste ich euch Spoilern.Und das möchte ich nicht.Es wurde auf jeden Fall nie langweilig und man erlebt hier einiges.Das Thema mit den Drogen wurde sehr gut umgesetzt.Man spürt hier die Angst, die Liebe und auch den Verlust. Eine gute Mischung aus allem.Und so konnte man das Buch nicht beiseite legen.Eine Geschichte die einem ans Herz geht und aber auch ein paar Tränchen in die Augen lässt.Einfach was fürs Herz.Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sterne.Vielen Dank an den LYX-Verlag für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Sogar noch besser als Band 1!

    True North - Schon immer nur wir
    -Luna

    -Luna

    31. July 2017 um 21:00

    Sarina Bowen schafft es immer wieder mich mit ihrem flüssigen, packenden Schreibstil an ein Buch zu fesseln. So auch hier. Schon im ersten Band hat man einen kleinen Einblick in Judes Geschichte bekommen, weshalb ich mich auch schon so auf diesen Teil gefreut habe. Und ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil „Schon immer nur wir“ hat mir sogar noch besser gefallen. Vor 3 Jahren hat ein Unfall Judes Leben zerstört und ihm nicht nur eine glückliche Zukunft verbaut, sondern ihm auch die Liebe seines Lebens genommen. Denn wie könnte ihm Sophie nur verzeihen, dass er für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist. Nun 3 Jahre später bleibt ihm nichts anderes übrig, als in seine Heimatstadt zurückzukehren. Sophie ist geschockt als sie erfährt, dass Jude wieder zurück ist, aber noch mehr schockiert ist sie über die Anziehungskraft die Jude noch immer auf sie auswirkt.Die Charaktere sind sehr gelungen, durch ihre Ecken und Kanten und durch ihre Vergangenheit sind sie sehr authentisch. Auch wenn Jude vor Jahren auf die schiefe Bahn geraten ist, ist er im Herzen ein guter Mensch. Nichts bereut er so sehr, wie diese eine schreckliche Nacht und wenn er könnte würde er sie ungeschehen machen. Er würde alles in seiner Macht Stehende für Sophie machen. Sophie ist eine starke junge Frau, die es nicht gerade einfach im Leben hatte. Seit dem Tod ihres Bruders hat sich alles nur noch verschlimmert und ihr Zuhause ist nicht mehr das was es einmal war. Doch egal wie schlimm die Schicksalsschläge sind, die sie erleiden musste, sie ist eine Kämpferin. Sie glaubt an das Gute in den Menschen und gibt niemals auf. Neben den symphytischen Hauptcharakteren, bekommt auch Familie Shipley wieder ihre Auftritte und wie auch schon im ersten Band sind sie einfach zum Knutschen.In diesem Teil darf man nicht mit derselben Menge an Humor rechnen wie im ersten Band, dafür spielen hier viel zu ernste Themen eine Rolle. Neben der Liebesgeschichte zwischen Jude und Sophie wird unter anderem auf die Suchtprobleme von Jude eingegangen. Diese wurden sehr realistisch und detailliert beschrieben. Das ganze Buch über hat er immer wieder mit seiner Sucht zu kämpfen und steht vor der Herausforderung nicht rückfällig zu werden.Neben den traurigen und dramatischen Szenen wird es zum Ende hin auch richtig spannend. Ich habe mit Jude und Sophie mitgefiebert und gehofft, dass das Glück endlich mal auf ihrer Seite ist. Aufgelockert wurde die gesamte Geschichte durch die erotischen Elemente die an den richtigen Stellen eingebaut wurden.Die Geschichte gehört zwar zu einer Reihe, kann aber ohne Probleme auch alleine gelesen werden, da alle Teile in sich abgeschlossen sind.FazitSarina Bowen hat mit diesem Teil nochmal eines draufgesetzt. Im Gegensatz zum ersten Band ist dieser Teil weniger humorvoll, kann dafür aber mit Spannung und Dramatik glänzen. Die Charaktere und auch die Beschreibung der Suchtproblematik ist sehr realistisch und gut ausgearbeitet. Ich wurde von dieser Geschichte gänzlich abgeholt und gefesselt, weshalb ich das Buch absolut weiterempfehlen kann. 

    Mehr
  • weitere