Sarina Bowen , Elle Kennedy Us - Du und ich für immer

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 15 Rezensionen
(27)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Us - Du und ich für immer“ von Sarina Bowen

DIE WICHTIGSTE ENTSCHEIDUNG SEINES LEBENS Ryans und Jamies gemeinsames Glück droht wie eine Seifenblase zu zerplatzen, als Ryans Teamkollege in das Apartment über ihnen einzieht. Jetzt könnte auffliegen, dass sie ein Paar und bis über beide Ohren ineinander verliebt sind. Denn eins ist sicher: Sollten die Medien erfahren, dass Ryan Wesley - aufstrebender Star der National Hockey League und Liebling der Fans - schwul ist, wird das seine Karriere zerstören. Und plötzlich steht Wes vor der schwersten Entscheidung seines Lebens -

Eine sehr gelungene Fortsetzung.

— Yukihime
Yukihime

ich habe das Buch sofort nach dem Erscheinen gelesen und geliebt

— KatjasLeselounge
KatjasLeselounge

Stöbern in Erotische Literatur

Calendar Girl - Verführt

Das beste Buch der gesamten Reihe.

MareikeUnfabulous

Midsommarhitze: Liebesroman Neuerscheinung (Books2read)

Eine kleine, aber feine erotische Liebesgeschichte vor der wundervollen Kulisse von Schweden.

Evelyn_Boyd

Paper Palace

Meiner Meinung nach das schlechteste Buch der Paper Trilogie

ClaraEva

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Ein toller Abschluss

Moreline

Fair Game - Alexandria & Tristan

Tristan ist mein absolutes Highlight - er hat definitiv mein Herz gestohlen!

book_lover01301

Dirty, Sexy, Love

Witzig, spritzig und romantisch

HennaLee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leidenschaftliche Fortsetzung

    Us - Du und ich für immer
    Yukihime

    Yukihime

    02. September 2017 um 23:08

    Nach dem ersten Teil, habe ich auch dieses Buch verschlungen. Ich hab mit beiden die ganze Zeit mitgefiebert und war am Ende so unglaublich glücklich als sie geheiratet haben. 
    Es war ein ausgeglichener Mix aus Comedy, Drama, Erotik und Romance. 
    Eine absolute lese Empfehlung.

  • Für immer?

    Us - Du und ich für immer
    NiWa

    NiWa

    27. August 2017 um 10:15

    Homosexualität ist oft schwierig, homosexuelle Profisportler sind meistens ein Tabu-Thema. Daher wundert es nicht, dass sich Jamie und Wes als Wohnungsgenossen tarnen, wobei die beiden eigentlich ein Pärchen sind. Alles geht gut, bis Wes’ Teamkollege ausgerechnet ins selbe Wohnhaus zieht. Nun bewegt sich der aufstrebende Star der National Hockey League eindeutig auf Eis, auf sehr dünnem Eis.Es handelt sich hierbei um die Fortsetzung von „Him. Mit ihm allein“. Während sich der erste Teil mit Irrungen und Verwirrungen einer zarten Liebe beschäftigt, und für mich eher in die Kategorie ‚sehr, sehr nett und für zwischendurch‘ passt, haben die Autorinnen mit diesem Buch schon ein anderes Kaliber - mit ernsten Tönen - geschaffen, das mich nicht so schnell losgelassen hat.Es geht um Liebe, um Homosexualität, um Profisport und Ausgrenzung. Außerdem handelt diese Geschichte von einem Paar, das nicht so recht weiß, ob und wie es in die Gesellschaft passt.Wes und Jamie sind glücklich, dass sie zueinander gefunden haben. Sie können nicht die Finger voneinander lassen, genießen die wenigen Stunden Zweisamkeit und blenden einfach aus, dass ihre Geschichte vielleicht gar keine Hoffnung hat.Denn plötzlich zieht nicht nur Wes’ Teamkollege über ihnen ein, sondern auch die Beziehung wird von dunklen Wolken überschattet. In dieser Fortsetzung geht es nicht nur darum, schwul zu sein und Eishockey zu spielen, sondern auch darum, ob und wie man zu dem Menschen steht, den man sich ausgesucht hat.Die Handlung an sich schlägt daher ernstere Töne an und hat nur mehr wenig von bunten Schmetterlingen im Bauch und Herzen in der Luft. Es wird schwierig, wie es eben im echten Leben ist und zeigt, dass sich manches Mal sogar Romanfiguren der Realität stellen müssen.Dabei haben die Autorinnen eine exzellente Mischung aus romantisch-sexy Szenen und der harten Alltagsrealität geschaffen. Sie gehen auf Hoffnungen, Wünsche, Zweifel und Ängste genauso ein, wie sie die unterschiedliche Sicht ihrer Protagonisten behandeln, was der ganzen Geschichte Authentizität und Dichte verleiht.Wie auch im ersten Band wird abwechselnd aus Wes’ und Jamies Perspektive erzählt und man merkt erneut, wie unterschiedlich eine Situation von zwei Personen bewertet wird. Auf die Kommunikation in einer Beziehung kommt es wohl immer an - egal, welchem Geschlecht der Partner angehört.Außerdem kommen weitere Charaktere dazu, die mit taktlosem Charme sowie furchteinflössendem Esprit humorvolle Szenen in der Geschichte bedienen, wodurch die Stimmung immer wieder aufgelockert wird. Meiner Meinung nach ist „Us. Du und ich für immer“ eine beachtliche Fortsetzung, die den Leser auf eine Berg- und Talfahrt der Gefühle schickt. Dank des bemerkenswerten Schreibstils der Autorinnen bleibt einem kaum eine Emotion erspart und man fühlt sich in jede Situation mit den Protagonisten ein.Wer sich ans Gay-Romance-Genre wagen will, und sich davon mehr als nur ein bisschen homosexuelle Romantik erhofft, dem kann ich diese Dilogie - insbesondere diesen zweiten Teil - ans Herz legen, weil die Geschichte von Jamie und Wes sehr schön zu lesen ist und nachdenklich stimmt.Die Reihe:1) Him. Mit ihm allein2) Us. Du und ich für immer

    Mehr
    • 3
  • Ich mag die beiden...

    Us - Du und ich für immer
    leaphelina

    leaphelina

    16. August 2017 um 11:25

    Ich bin zwar kein ganz so großer Eishockey-Fan, schaue mir aber ab und zu die Spiele der Berliner Eisbären an. Ich mag die Atmosphäre, die in der Arena herrscht und auch, wie sich zwei Mannschaften bemühen, den Sieg zu holen und zu erkämpfen. Es ist immer wieder schön, die Freude über ein Tor miterleben zu können.Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, das eBook zu lesen.Es ist eine sehr schöne Gesichte, in der es nicht nur um ihre Karrieren geht, sondern - oder vor allem - um ihr Privatleben. Denn jetzt, wo Ryans Kollege im gleichen Haus wohnt, ist das nicht mehr so einfach, alles geheim zuhalten. Aber warum auch geheim halten? Warum nicht einfach dazu stehen, dass Ryan und Jamie homosexuell sind? Leider ist es so, dass so gut wie alle aktiven Spieler im Profigeschäft ihre Homosexualität geheim halten, da die heutige Gesellschaft damit immer noch ein Problem zu scheinen hat. Ich stelle es mir nicht leicht vor, ein Leben zu leben, das auf Lügen aufgebaut ist.Du kannst mit der Person, die du von ganzem Herzen liebst, nicht weggehen. Kein Händchen halten auf offener Straße, kein Kuss vor anderen Menschen, keine Berührungen - denn es könnte jemand sehen.Ich finde es grausam und kann daher Ryans Angst nachvollziehen.Dennoch gab es in der Geschichte ein Happy End, wenn auch ein offenes. Dennoch habe mich sehr gefreut. Ich bin kein Fan von Sad Ends - nur mal so am Rande ;)

    Mehr
  • Wahnsinn!

    Us - Du und ich für immer
    sunriserin_jenny

    sunriserin_jenny

    31. May 2017 um 20:00

    Jamie & Wes Liebe geht in Runde zwei! Die beiden sind ein super süßes Paar. Manchmal waren die Erotikszenen für ein New Adult Buch etwas schwach. Aber ansonsten hat es mich total überzeugt. Schade dass es schon vorbei ist.


    Alles Liebe für unsere Buch Charaktere!

  • Us - Du und ich für immer

    Us - Du und ich für immer
    laraundluca

    laraundluca

    20. May 2017 um 18:53

    Inhalt: Ryans und Jamies gemeinsames Glück droht wie eine Seifenblase zu zerplatzen, als Ryans Teamkollege in das Appartment über ihnen einzieht. Denn jetzt könnte das auffliegen, was die beiden seit Monaten mit aller Macht geheimzuhalten versuchen - dass sie ein Paar und bis über beide Ohren ineinander verliebt sind. Denn eins ist sicher: Wenn die Medien erfahren, dass Ryan Wesley - aufstrebender Star der Eishockey-Oberliga und Liebling der Fans - schwul ist, wird seine Karriere schneller vorbei sein, als er "Puck" auch nur sagen kann ... Meine Meinung: „Us - Du und ich für immer“ von Sabrina Bowen und Elle Kennedy ist der zweite Teil einer Dilogie rund um Wes und Jamie. Ich lese sehr gerne Liebesromane, erotische Geschichten und ab und zu auch mal eine Gay-Romance. Schon der erste TEil hat mich komplett gefesselt, deshalb war ich sehr gespannt darauf, wie die Geschichte weitergeht. Eins kann ich gleich vorneweg sagen: Ich wurde nicht enttäuscht. Die Liebesgeschichte hat meine Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern sogar noch übertroffen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es hat einen unheimlichen Sog auf mich ausgeübt, mich gepackt und gefesselt - und mich ganz schön  ins Schwitzen gebracht. Der Schreibstil ist sehr angenehm, einnehmend, sehr lebendig, locker, leicht, frisch, offen, direkt und vor allem gefühlvoll. Das Gefühl ist hier ein sehr großes Plus. Die Emotionen wurden direkt zum Leser transportiert, so dass ich in jeder Minute mit Wes und Jamie fühlen und fiebern konnte. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Ich hatte oft ein Grinsen im Gesicht. Aber auch die düsteren Seiten, die traurige Stimmung kommt hier zum Vorschein. Die Handlung hat diesmal einen etwas anderen Ton angeschlagen, als noch der erste Teil. Es ist wirklich traurig und erschreckend, wie sich die beiden verstecken mussten, ihre Beziehung verheimlichen mussten und unter dieser Situation gelitten haben. Hinzu kamen die langen und häufigen Trennungen, die Ausgeschlossenheit, die alles noch schlimmer machten. Homosexualität ist leider immer noch ein großes Tabuthema, vor allem im Mannschaftssport. Umso schöner empfand ich die Reaktion von Wes Teamkameraden, als die Bombe geplatzt ist. Die erotischen Szenen sind nicht ganz so zahlreich wie im ersten Teil, nehmen aber doch einen Teil der Handlung ein. Für wen das also nichts ist, der sollte lieber die Finger von dem Buch lassen. Hier geht es ganz schön heiß, direkt und eindeutig her. Die Sexszenen sind sehr detailliert beschrieben, aber dennoch durchaus ansprechend. Sie wirken weder billig noch vulgär. Sie passten genau in die Geschichte und zu den Protagonisten. Auf die Gefühle wird großen Wert gelegt. Zwischendurch bin ich richtig ins Schwitzen gekommen ;-) Die Charaktere sind sehr lebendig und vielschichtig gezeichnet. Sie handeln nachvollziehbar und authentisch. Ich hatte stets das Gefühl, mitten in der Handlung dabei zu sein, so real waren die Charaktere und die Handlung. Wes und Jamie sind mir bereits im ersten Teil so richtig ans Herz gewachsen. Wes ist ein klasse Kerl, lustig und vorlaut, nimmt er kein Blatt vor den Mund. Mit Jamie konnte ich hier besonders gut fühlen und leiden. Seine Emotionen und Gedanken, seine Zerrissenheit, sein Unmut, seine Ängste waren besonders authentisch geschildert. Seine Familie fand ich auch unheimlich klasse, offen, lebendig und liebevoll. Aber vor allem Blake hat mich hier voll für sich eingenommen. Dieser riesige Kerl, liebenswert, humorvoll und ein toller Kumpel. Die Handlung hat mich von der ersten Seite an gepackt. In ihr lag eine unterschwellige Spannung, die jederzeit greifbar war und mich nicht losgelassen hat, eine traurige und melancholische Stimmung. Ich musste immer wissen, wie es mit den beiden weitergeht. Der Weg, den die beiden bestreiten ist nicht leicht. Immer wieder stoßen sie auf Unverständnis und Hass, dazu Jamies depressive Stimmung und die räumlichen Trennungen. Über jeder Handlung lag die Gefahr, entdeckt zu werden, was für keinen leicht war. Diese Geschichte hat mich umgehauen, mich regelrecht geflasht, mitgerissen, gepackt, aufgewühlt und große Gefühle in mir geweckt. Ich habe mit den beiden so unheimlich gefiebert, gehofft, gebangt, gelebt und geliebt, dass ich das Gefühl hatte, direkt dabei zu sein. Das Buch hat mir eine unheimlich schöne und mitreißende Lesezeit beschert, mich sehr gut unterhalten und mit einem Lächeln zurückgelassen. Ich kann einfach nur sagen: WOW! Fazit: Absolute Leseempfehlung für alle, die gerne Liebesromane mit großen Gefühlen lesen und sich von erotischen Szenen und Gay-Romance nicht abschrecken lassen.

    Mehr
  • Eine tolle Fortsetzung in der die Stimmung so ganz anders ist als im ersten Band

    Us - Du und ich für immer
    Mietze

    Mietze

    04. May 2017 um 06:32

    Jamie und Wes leben zusammen recht glücklich in ihrer Wohnung in Kanada wo Wes seiner Profikarriere nachgeht und Jamie einen Job als Trainer gefunden hat. Doch nicht alles ist voller rosa Seifenblasen. Um die Karriere von Wes nicht zu gefährden, müssen die beiden ihre Beziehung geheim halten und das ist gar nicht so einfach. Vor allem kostet es die beiden eine Menge persönliche Opfer. Noch schlimmer wird es, als eines Tages einer der Teamkollegen von Wes in der Wohnung über ihnen einzieht und den beiden fortan ständig Gesellschaft leisten möchte. Vor allem Jamie beginnt an dem Druck und an der Situation zu verzweifeln und es kommt der Punkt an dem Wes eine Entscheidung treffen muss: Die Liebe seines Lebens oder eine unbefleckte Karriere...Auch in diesem zweiten Band waren mir die beiden Protas einfach nur mega sympathisch. Vor allem mit Jamie konnte ich total mitfühlen. Man merkt richtig wie er nach und nach an dem ganzen Druck des Versteckspiels zerbricht. Wie schlimm für ihn die Trennung von Wes ist, wie er mit der Situation überfordert ist und das alles gar nicht seinem offenen Charakter entspricht und wie dringend die beiden Zeit für sich selbst brauchen würden. Auch Wes merkt man den Stress und die unterdrückte Wut an, irgendwie kommt bei ihm das jedoch nicht so extrem zum Vorschein wie bei Jamie.Ich hatte auf jeden Fall großes Mitleid mit den beiden. Wie schlimm muss es sein seine Beziehung verleugnen zu müssen? Immer so tun zu müssen als wäre man nur gute Bekannte? Keine Berührungen, kein falsches Wort ohne möglicherweise eine große Karriere zu zerstören.Und dann die Trennungen durch die Spiele von Wes und die die Jamie als Trainer begleiten muss, selbst diese können nicht durch schöne gemeinsame Aktivitäten ausgeglichen werden. Da muss man ja irgendwie kaputt gehen, ich könnte das auch nicht auf Dauer. Es ist schon erschreckend dass die Situation im Buch ohne Probleme auf die reale Welt übertragen werden kann. Nicht nur die fehlende Toleranz gegenüber Homosexuellen generell (wobei diese hier gar nicht so der zentrale Punkt ist), auch das Thema Homosexualität im Profisport ist nach wie vor ein heißes Eisen und nur wenige Sportler outen sich während ihrer laufenden Karriere. Das ist etwas das ich sehr bedauerlich finde. Schließlich zählt die Leistung und nicht mit wem man schläft oder?Mir hat das Buch auf jeden Fall dank der vielen emotionalen und auch thematisch ein wenig düstereren Momentan wieder richtig gut gefallen. Dazu kommt ein weiterer interessanter und sympathischer Charakter von dem es ein eigenes Buch gibt. Im Gesamtpaket muss ich für mich sagen das mir der erste Band durch seine lockere, freundschaftliche und gelöste Atmosphäre ein wenig besser gefallen hat. Ich mag lockere Stimmung einfach ein wenig lieber, dennoch ein echtes Highlight und die Reihe hat einen festen Platz im Regal.Eine tolle Fortsetzung in der die Stimmung so ganz anders ist als im ersten Band. Jamie und Wes haben mit den grausamen Wendungen des Lebens zu kämpfen und mit den Vorurteilen und den Problemen die Homosexualität auch heute noch im Profisport darstellt. Es gibt Punkte im Leben in denen man sich zwischen Karriere und Liebe entscheiden muss und dieses Buch macht deutlich welche Ausmaße dies manchmal annehmen kann. Ich mochte die lockere Stimmung im ersten Band ein wenig mehr, ansonsten eine geniale Dilogie im Bereich Gay-Romance. Empfehlung!Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/05/rezi-us-du-und-ich-fur-immer-him-reihe.html

    Mehr
  • HIM: Jamie und Wes

    Us - Du und ich für immer
    sabbel0487

    sabbel0487

    17. March 2017 um 22:38

    Ryans und Jamies gemeinsames Glück droht wie eine Seifenblase zu zerplatzen, als Ryans Teamkollege in das Appartment über ihnen einzieht. Jetzt könnte auffliegen, dass sie ein Paar und bis über beide Ohren ineinander verliebt sind. Denn eins ist sicher: Sollten die Medien erfahren, dass Ryan Wesley - aufstrebender Star der National Hockey League und Liebling der Fans - schwul ist, wird das seine Karriere zerstören. Und plötzlich steht Wes vor der schwersten Entscheidung seines Lebens...SCHREIBSTIL & COVERDer Schreibstil ist genauso großartig, wie man ihn schon aus dem ersten Band kennen gelernt hat. Das Cover fügt sich perfekt dem anderen, mit dem einzigen Highlight, der blauen Schrift auf schwarz/weißem Hintergrund.MEIN FAZIT"Us - Du und ich für immer" ist der zweite Band der "Him"-Reihe des Duos Bowen und Kennedy. Und ist im Genre Male/Male angesiedelt.Bereits der erste Band hat mich regelrecht an sich gebunden, doch dieser Band steht dem in nichts nach. Es gab einige Lesemomente wo es mir schwer gefallen ist mit dem Lesen aufzuhören.Die Story rund um Wes und Jamie wurde großartig weitergeführt und die beiden lernen die Höhen und Tiefen ihrer Beziehung kennen. Besonders die Geheimhaltung ihrer Beziehung um nicht die Karriere von Wes zu riskieren, der sich gerade als Neuling in der NHL etablieren muss, und sich mit seinen sportlichen Fähigkeiten als Hockeypiseler einen Namen machen möchte und nicht mit seiner sexuellen Orientierung. Spannungen zwischen den beiden sind vorprogrammiert und Jamie wird immer unglücklicher, welches sehr gut dem Leser rübergebracht wurde. An einem Punkt muss sich Wes entscheiden, was ihm wichtiger ist, seine Karriere oder die Liebe zu Jamie.Blake ist ein manchmal nerviger aber durchaus großartiger Protagonist in der Story, der einem im Verlauf der Geschichte immer sympathischer wird. Und irgendwie macht es sehr viel Spaß seine Passagen zu lesen und was er manchmal von sich gibt. Ich hatte Gewiss das eine oder andere Lächeln auf den Lippen.Die expliziten Szenen wurden in einem sehr gesunden Maße in dem Buch verwendet. Welches ich persönlich sehr gut finde, da so eher die Beziehung und die Karrierien der beiden im Vordergrund bleiben und nicht unbewusst untergehen.MEINE BEWERTUNGVon der Bewertung her bekommt das Buch von mir klare fünf Sterne. Denn es ist einfach nur großartig und von mir gibt es eine klare Leseempfehlung, für dieses, bzw. die beiden Bände zu der "Him"-Reihe. :-)"Us - Du und ich für immer" ist für mich ein Lesehighlight im Jahr 2017. <3-)

    Mehr
  • [Rezension] Us: Du und ich für immer – Sarina Bowen und Elle Kennedy

    Us - Du und ich für immer
    JenniferKrieger

    JenniferKrieger

    08. February 2017 um 18:49

    Klappentext: Ryans und Jamies gemeinsames Glück droht wie eine Seifenblase zu zerplatzen, als Ryans Teamkollege in das Apartment über ihnen einzieht. Jetzt könnte auffliegen, dass sie ein Paar und bis über beide Ohren ineinander verliebt sind. Denn eins ist sicher: Sollten die Medien erfahren, dass Ryan Wesley – aufstrebender Star der National Hockey League und Liebling der Fans – schwul ist, wird das seine Karriere zerstören. Und plötzlich steht Wes vor der schwersten Entscheidung seines Lebens ... Einordnung: - Him: Mit ihm allein (Teil 1) - Us: Du und ich für immer (Teil 2) Rezension: Kann Spoiler bezüglich des ersten Teils enthalten! Nachdem ich den ersten Band der Reihe verschlungen habe, musste der zweite Teil auch direkt bei mir einziehen. Innerhalb eines Tages habe ich das Buch inhaliert. Es hat mir tatsächlich noch besser gefallen als der erste Teil, weil alle positiven Aspekte weiter ausgebaut wurden und mein Kritikpunkt hier kaum zum Tragen kam, denn besonders viel Sex haben die beiden Protagonisten in diesem Teil nicht. Außerdem habe ich jetzt das dringende Bedürfnis, mir mal ein Eishockeyspiel anzusehen. Dieses Buch war wirklich eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Obwohl Jamie und Wes geplant haben, wie es mit ihrem Leben weiter gehen soll, stellt sich das alles als nicht ganz so einfach heraus. Bis zum Ende der ersten Saison will Wes mit seinem Outing warten, um vielleicht bis dahin so viel Fuß gefasst zu haben, dass seine Karriere keinen größeren Schaden nimmt. Doch das bedeutet auch, dass er sich ständig zwischen seinen Teamkameraden und Jamie entscheiden muss, wenn es um die Planung abendlicher Aktivitäten geht. Außerdem sehen sie sich ohnehin nicht mehr besonders häufig, denn Wes‘ Spiele, für die er quer durch Kanada und die USA reisen muss, überschneiden sich häufig mit der Zeit, in der Jamies Mannschaft ausnahmsweise mal kein Spiel hat – und andersherum. Darüber hinaus trainiert Jamie sechzehnjährige Teenager, die morgens um 6.30 Uhr noch vor der Schule zur ersten Trainingseinheit anrücken, sodass er abends immer früh ins Bett geht, während Wes oftmals erst spät am Abend nach Hause kommt und dafür bis in den Vormittag schläft. Allein zu lesen, wie sie sich die Türklinke oft nur in die Hand geben, hat mich schon ganz verrückt gemacht. Da kamen Jamie und Wes deutlich besser mit der Situation zu Recht. Aber gleichzeitig merkt Wes, dass eine Profikarriere im Eishockey tatsächlich sein Lebenstraum ist. Für diesen Traum gibt er alles, auch wenn er versucht, Karriere und Beziehung unter einen Hut zu bringen. So leidenschaftlich, wie Wes vom Eishockey berichtet, konnte ich ihn da absolut nachvollziehen. Jedes Mal, wenn nach einem Tor oder einem Sieg oder einem Lob das Adrenalin durch seine Adern gerauscht ist, dann konnte ich das auch spüren und war stolz auf ihn. Diese Freude war wirklich mitreißend. Auf der anderen Seite berichtet aber gleichzeitig Jamie von Schwierigkeiten in seinem Beruf als Coach und von den Zweifeln, die ihm bezüglich Wes kommen. Für ihn ist es nicht leicht, ihre Beziehung geheim zu halten. Gerade wenn sie sich zufällig in der Öffentlichkeit treffen und so tun müssen als wären sie nur Mitbewohner, wird seine Verzweiflung sehr deutlich. Ich habe mit ihm gelitten, als sich nach und nach seine Probleme mit Wes, seine Schwierigkeiten im Job, das ungewohnt ungemütliche Klima und die Tatsache, dass er keinerlei Freunde in Toronto hat, vor ihm aufgetürmt haben. Er braucht dieses Outing genauso sehr wie Wes es gar nicht gebrauchen kann. Dass ich beide Perspektiven gleichermaßen nachvollziehen konnte, war wirklich herzzerreißend. Gott sei Dank ist das Buch aber nicht nur dramatisch und düster, denn es gibt auch viele witzigen Szenen. Beinahe immer daran beteiligt ist Wes‘ Teamkollege Blake, der ins gleiche Haus zieht, überhaupt keinen Respekt vor Privatsphäre hat und zudem dermaßen taktlos ist, dass mir manchmal der Mund offen stehen geblieben ist. Ständig platzt er zu Wes und Jamie in die Wohnung, für die er sich einfach so einen Zweitschlüssel hat anfertigen lassen, okkupiert ihren Fernseher und plündert ihren Kühlschrank. Mehrfach stört er dabei die romantische Zweisamkeit und belastet die Beziehung der beiden noch mehr. Doch wie schon Jamie und Wes hatte auch ich meine Probleme, ihm böse zu sein. Obwohl sein Verhalten und seine ganze Art darauf ausgelegt sind, nervtötend zu sein, ist er so loyal, kindlich begeistert und hoffnungslos gutherzig, dass ich ihn einfach mögen musste. Ab dem Moment, in dem mir das klar wurde, bin ich jedes Mal in prustendes Gelächter ausgebrochen, wenn er ungestüm durch die Tür gerauscht kam. Das gilt übrigens nicht nur für Blake, sondern auch für viele andere Teamkameraden. Oftmals benehmen sie sich einfach wie übergroße Kinder mit viel zu viel Energie. Das macht sie sehr liebenswert und führt zu der einen oder anderen witzigen Situation. Trotzdem zeigen sie in den richtigen Momenten, dass sie reife, erwachsene Männer sind. Ihr Umgangston ist häufig ziemlich rau, aber sie stellen immer sicher, dass die Botschaften, die hinter den wüsten Ausdrücken stecken, auch wirklich ankommen. Und sie sind ein so selbstbewusst und selbstverständlich loyaler Haufen, dass es jedes Mal herzerwärmend war, von ihnen zu lesen. Fazit: Für die Rezension über dieses Buch nachzudenken, hat mich so begeistert, dass ich es direkt noch einmal lesen könnte. Ich bin wirklich hin und weg. Das Buch war eine Berg- und Talfahrt für die Emotionen. Wes‘ unbändige Freude am Eishockey ist jedes Mal zu spüren, wenn er das Eis betritt. Gleichzeitig habe ich mit Jamie gelitten, weil sein Leben längst nicht so verlaufen ist wie geplant. Dass ich beide Positionen nachvollziehen, aber keine Lösung sehen konnte, war wirklich herzzerreißend. Mit Wes‘ Teamkollegen hat das Buch außerdem aber auch noch jede Menge Witz. Insbesondere der Kindskopf Blake hat mich Tränen lachen lassen. Doch auch die anderen sind so schrecklich loyal, charmant und gutherzig, dass Szenen mit ihnen mich wirklich berührt haben. „Us – Du und ich für immer“ wird mir noch lange im Kopf bleiben und bekommt dafür definitiv alle fünf Schreibfedern.

    Mehr
  • 4,5 gute Punkte

    Us - Du und ich für immer
    MartinaBookaholic

    MartinaBookaholic

    06. February 2017 um 14:20

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2017/01/27/rezension-us-du-und-ich-fuer-immer/ Meine Gedanken zum Buch: Wo soll ich bei diesem Buch anfangen, bei dem ich einfach ein riesiger Fan bin, seit ich die ersten Seiten des ersten Bandes gelesen habe? Meine Erwartungen waren natürlich sehr groß und die meisten konnten wunschlos erfühlt werden. Denn die beiden Figuren haben mir wieder das gegeben, auf das ich gehofft habe und hach, sie sind soo toll! *♥Herzen in den Augen♥* Angefangen hat es echt gut für die beiden, bei der die Handlung einige Monate nach Teil eins einsetzt und beide noch immer glücklich verliebt sind. Aber eben leider noch immer heimlich und sie können sich auch nicht oft sehen, weil einmal Wes mit seiner Mannschaft mehrere Tage unterwegs ist und dann wieder Jamie mit seiner Jugendmannschaft als Trainer. Was das Ganze aber noch schlimmer macht ist, als plötzlich Wes‘ Kollege Blake neben ihnen einzieht und dann können sie nicht einmal mehr die kurze Zeit in Zweisamkeit genießen, wenn beide zuhause sind. Hier konnte ich beide soo gut verstehen. Ich wäre auch sauer gewesen, wenn sich der Typ einfach immer selbst einladet und nicht mehr abhaut, obwohl man doch nur die kurze Zweisamkeit voll auskosten möchte. Besonders wenn man sich über eine Woche nicht gesehen hat!! Hach, echt doof und sehr, sehr bitter – nicht nur für die beiden, sondern auch für uns Leser! Trotz der anfänglichen Krise und viel alone-time, finde ich die beiden so toll und es war schön, sie wieder zu haben 😀 Man ist sofort wieder in der Geschichte drinnen und spürt mit den Figuren mit. Ich konnte nach dem Anfangen gar nicht mehr aufhören zu lesen, war wie im Wahn, vollkommen der Lesesucht verfallen! Sogar Blake fand ich nach einiger Zeit witzig und toll, aber am Anfang war er echt nervig. Er ist wie so ein kleiner Welpe, der alles ‚kaputt macht‘, aber dem man einfach nicht böse sein kann. Schwierig Leute! xD Tja, und dann ging es langsam los mit dem Down – leider. *heul* Ich will nicht zu viel verraten, aber diese Probleme nach Jamies Krankheit fand ich etwas zu konstruiert, weil es einfach nicht zu ihm/ seiner Art gepasst hat. Aber okay, da mussten wir wohl einfach durch. Die Autoren haben diese Sache und seine ‚andere Seite‘ und sein Verhalten gegenüber Wes auch mit den Medikamenten usw versucht zu erklären, aber dennoch habe ich mir schwer damit getan. Aber na ja, es war schon hart, als er einfach abgehauen ist. Ich glaube bei Wes’s Sicht habe ich kurz ein Tränchen verdrückt oder auch zwei, oder drei… Aber ja, das Ende war wieder toll… ❤ Hier hätte es aber gerne noch etwas länger sein können, dennoch schön mit der Aussicht auf das groooße Finale usw. : D 😀 DAS Event hätte ich auch gerne gelesen, aber das erwartet uns ja in der Spin Off Reihe *juchu*! Tja, wie gesagt, es war erneut ein ewiges Auf und Ab, das gesamte Gefühlsspektrum wurde durchgespielt und daher ja – ich liebe es, bitte lest die Reihe, wenn ihr euch bereits in diesem Genre wohlfühlt oder einmal reinschnuppern möchtet. Finde das hier einen ganz guten Einstieg, wenn ihr auch New Adult/ Adult-Sachen mögt.(Mehr dazu auf meinem Blog)

    Mehr
  • Rezension zu Us

    Us - Du und ich für immer
    Lyjana

    Lyjana

    29. January 2017 um 14:39

    Rezension zu Us – Du und ich für immerAutor: Sarina Bowen & Elle KennedyTitel: Us – Du und ich für immerOriginaltitel: USGattung: Gay RomanceErscheinungsdatum: 13.01.2017Verlag: LYX VerlagISBN: 978-3736303850Preis: 10,00 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition)Seitenzahl: 352Inhalt:DIE WICHTIGSTE ENTSCHEIDUNG SEINES LEBENSRyans und Jamies gemeinsames Glück droht wie eine Seifenblase zu zerplatzen, als Ryans Teamkollege in das Apartment über ihnen einzieht. Jetzt könnte auffliegen, dass sie ein Paar und bis über beide Ohren ineinander verliebt sind. Denn eins ist sicher: Sollten die Medien erfahren, dass Ryan Wesley - aufstrebender Star der National Hockey League und Liebling der Fans - schwul ist, wird das seine Karriere zerstören. Und plötzlich steht Wes vor der schwersten Entscheidung seines Lebens...Cover:Wie auch der Vorgänger Him, wurde auch das Cover von Us – Du und ich für immer größtenteils in Schwarzweiß gehalten und lässt somit massenhaft Raum für Fantasie. Doch gerade durch die auffällige blaue Farbe springt einem der Titel gleich ins Auge und macht, zumindest mich, neugierig auf den Inhalt des Buches. Charaktere:Zunächst sollte einmal gesagt werden, dass sowohl Jamie als auch Wes bereits im ersten Teil dieser Reihe ihren Auftritt hatten und es in Us – Du und ich für immer mit ihnen weitergeht. Wes spielt seit weniger als einem Jahr bei einer NHL Eishockeymannschaft und ist somit ein aufstrebender Star. Jamie ist Assistenz-Coach bei Jugendlichen, die es bis zur Profiliga schaffen könnten und liebt seinen Job. Beide wohnen zwar bereits zusammen, allerdings, um Wesleys Karriere nicht zu gefährden, weiß niemand von Wesleys Homosexualität. Doch dieses Geheimnis scheint so gut wie gelüftet als einer von Wesleys Kollegen im selben Haus einzieht, in dem sie wohnen. Während Wesleys Leben einfach nur super läuft, häufen sich bei Jamie so langsam die Probleme: Er vermisst seine Familie, die er in Kalifornien zurückgelassen hat, er fängt sich eine Lungenentzündung ein und fühlt sich dadurch hilflos und zudem verdient er nicht annährend so viel Geld wie sein Partner und hat Schwierigkeiten in seinem Job. Die Beziehung zwischen den beiden scheint immer mehr aus dem Gleichgewicht zu geraten, es wird sogar so schlimm, dass Jamie für einige Zeit zurück nach Kalifornien geht. Fazit:Genau wie der erste Teil, konnte mich auch Us – Du und ich für immer vollkommen überzeugen. Zwar habe ich hier und da einige Rechtschreibfehler gefunden, allerdings hielten diese sich in Grenzen, sodass sie den Lesefluss an sich nicht gestört haben. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Ryan und Jamie - Gay Romance vom Feinsten

    Us - Du und ich für immer
    zessi79

    zessi79

    23. January 2017 um 14:17

    Inhaltsangabe: Ryans und Jamies gemeinsames Glück droht wie eine Seifenblase zu zerplatzen, als Ryans Teamkollege in das Apartment über ihnen einzieht. Denn jetzt könnte das auffliegen, was die beiden seit Monaten mit aller Macht geheimzuhalten versuchen - dass sie ein Paar und bis über beide Ohren ineinander verliebt sind. Denn eins ist sicher: Wenn die Medien erfahren, dass Ryan Wesley - aufstrebender Star der Eishockey-Oberliga und Liebling der Fans - schwul ist, wird seine Karriere schneller vorbei sein, als er "Puck" auch nur sagen kann ...   Meinung: Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil einer Reihe um Jamie und Ryan. Der erste Band der Reihe habe ich regelrecht verschlungen und war sowas von gespannt auf den zweiten Teil. Und ich wurde nicht enttäuscht, mir hat das Buch genauso gut gefallen wie der 1. Teil der Reihe. Auch bei diesem Buch war ich wieder sofort gefesselt, man fühlt mit den beiden Jungs mit. Jamie und Ryan sind aber auch tolle Protagonisten, man muss sie einfach lieben. Man kann sich super in die beiden reinversetzen. Der Plot hat mich auch überzeugen können, es war spannend zu lesen, ob und wann die beiden auffliegen und in welche komischen Situationen die beiden geraten. Und dann gibt es ja auch noch Blake, der Teamkollege von Ryan, der in der Wohnung über den beiden wohnt. Was hab ich grinsen müssen, wegen diesem Mann, er ist total liebenswert. Totales Wohlfühlbuch, das ich nicht aus der Hand legen wollte. Wer Gay Romance mag, der sollte diese Reihe unbedingt lesen, für mich eines der Highlights der letzten Jahre. Mich konnte diese Reihe absolut überzeugen und kann sie nur weiterempfehlen.   Fazit: Für alle die Gay Romance mögen… Absolutes Highlight in diesem Genre. Unbedingt lesen…

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung!

    Us - Du und ich für immer
    Cookie02

    Cookie02

    20. January 2017 um 15:46

    Auch dieser Teil wird wieder abwechselnd aus Jamies und Ryans Sicht erzählt. Den ersten Teil sollte man vorher gelesen haben.Ryan und Jamie sind sehr glücklich zusammen, doch durch Ryans Auswärtsspiele haben sie nicht so viel Zeit miteinander, wie sie gerne hätten. Hinzu kommt, dass sie nicht miteinander ausgehen können, da Ryan ihre Beziehung noch bis zum Ende der Saison geheim halten möchte. Als Ryans Teamkollege Blake Riley ins gleiche Haus einzieht und ständig an ihre Tür klopft, wird die Situation zwischen Ryan und Jamie immer angespannter. Dann wird Jamie plötzlich schwer krank...Beide Charaktere habe ich bereits im ersten Teil geliebt, weshalb ich diese Fortsetzung kaum erwarten konnte. Und ich wurde nicht enttäuscht.Diesmal geht es ein wenig ernster zu, was hauptsächlich an Jamies Krankheit und deren Folgen lag. Die Liebe, die beide füreinander empfinden, ist unentwegt spürbar, doch die Situation belastet beide sehr.Jamie ist es gewohnt, im Umgang mit anderen ehrlich und offen zu sein, und fühlt sich durch das Geheimnis um ihre Beziehung zunehmend isoliert und von Ryan allein gelassen. Während dieser mit seinen Teamkameraden in Bars und auf öffentliche Veranstaltungen geht, kümmert sich Jamie um die gemeinsame Wohnung und bleibt für sich. Man kann sehr gut nachempfinden, wie Jamie sich fühlt und dass er mit der Situation unzufrieden ist. Auch die Zweifel, die sich nach und nach in seine Gedanken schleichen, waren für mich sehr verständlich.Ryan ergeht es nicht besser - er fühlt sich schlecht dabei, kritischen Fragen und Bemerkungen auszuweichen, traut sich jedoch auch noch nicht, seine sexuelle Orientierung zu offenbaren. Die Angst vor der Reaktion der Teamkameraden und der Presse ist zu groß. Er spürt, dass Jamie Stück für Stück unzufriedener wird und ihm entgleitet. Obwohl man Ryan schütteln und zwingen will, endlich zu Jamie zu stehen, sind auch seine Ängste vollkommen nachvollziehbar und berechtigt. Obwohl er als der "Böse" in diesem Konflikt erscheint, habe ich das nicht so empfunden - mir haben beide unglaublich leid getan, und ich habe mit ihnen gebangt und gelitten.Jamies Krankheit und die darauf folgenden Geschehnisse geben der Geschichte dann noch mal eine völlig unerwartete Wendung, welche die Outing-Problematik in den Hintergrund stellt.Die Nebencharaktere haben mir in diesem Teil noch mal deutlich besser gefallen als im ersten. Neben Jamies herzensguter Mutter hat mir vor allem Blake Riley mit seiner geschwätzigen, etwas einfältigen aber auch sehr sympathischen Art gefallen. Wenn man einen Freund wie Riley hat, dann kann kommen, was da wolle.Fazit:Auch dieser Teil konnte mich fesseln und bewegen. Es war erneut eine spannende und herzzerreißende Geschichte, die die Story um Jamie und Ryan zu einem befriedigenden, schönen Ende gebracht hat. Auch hier gibt es sehr empfehlenswerte 5 Sterne.

    Mehr
  • Wundervoller zweiter Teil!

    Us - Du und ich für immer
    -Luna

    -Luna

    18. January 2017 um 13:35

    Es geht weiter! Wieder liefern die beiden Autorinnen ein geniales Werk ab. Der Schreibstil ist wie im ersten Teil auch locker und leicht, so dass man das Buch in einem Rutsch durchlesen könnte und möchte.Wes und Jamie könnten super glücklich in ihrer Wohnung in Toronto sein, wenn sie ihre Beziehung nicht von der Außenwelt abschirmen müssten. Wes hat Angst, dass seine Karriere den Bach runtergeht, sobald rauskommt das er schwul ist. Es ist gar nicht so leicht der erste Schwule zu sein der in der NHL spielt. Und zu allem Überfluss zieht auch noch Blake, Wes Eishockeykollege, bei ihnen im Wohnhaus ein, der liebend gerne Überraschungsbesuche abstattet…Beide sind so liebenswert wie eh und je und doch liegt ein Schatten über ihrem Glück. Wes gibt sich alle Mühe ihre Beziehung aufrecht zu erhalten, doch das ist gar nicht so einfach, wenn sich der Partner immer weiter zurückzieht. Jamie ist zwischendurch nicht mehr er selbst und das ist nicht nur für Wes eine harte Probe, sondern auch für ihn selbst. Wes muss viel Zeit in seine Karriere stecken und auch das tut der Beziehung nicht besonders gut.Die Autoren haben die Gefühle zwischen ihnen sehr gut rübergebracht, ich habe mit ihnen mitgelitten, mitgefiebert und mitgehofft. Daneben kommt aber auch der Humor nicht zu kurz, dies liegt vielleicht an ihrem neuen Nachbarn. Blake ist einfach der Knaller! Nicht nur einmal musste ich laut auflachen.Auch die Sexszenen dürfen in diesem Teil natürlich nicht fehlen, auch wenn es nicht ganz so viele sind wie im ersten Band.Die Story kann leider nicht ganz mit Teil 1 mithalten, ist aber trotzdem mitreißend und ein Muss für alle die Band 1 geliebt haben.Ich bin ein bisschen traurig, dass die Geschichte schon zu Ende ist, hab aber irgendwie das Gefühl, dass noch ein Band kommt. Wenn auch nicht mit Jamie und Wes, aber vielleicht mit Blake und Jamies Schwester Jess.FazitWenn auch ein kleines bisschen Schwächer als Teil 1, ist es dennoch ein großartiges Buch, dass ich jeden empfehle der Band 1 geliebt hat. 4,5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Endlich geht es weiter!

    Us - Du und ich für immer
    buecherpassion

    buecherpassion

    14. January 2017 um 17:03

    Zum Cover:Das Cover fand ich wie auch schon wieder Him wieder schön und schlicht gehalten. Auf den ersten Blick erkennt man wieder sofort, dass es sich um einen Male/Male Roman handelt und es passt perfekt zum 1. TeilZum Inhalt:Endlich geht es weiter!Jamie und Wes sind nach 8 Monaten Beziehung noch immer frisch verliebt und teilen sich zusammen ihre Wohnung in Toronto. Es wirkte eigentlich so, als hätte man den 1. Teil eigentlich nie verlassen, sondern nur einen Zeitsprung auf der nächsten Seite gehabt. ^^ Bei Wes könnte es, was seine Karriere angeht, nicht besser laufen und auch Jamie ist zufrieden mit seinem Job als Trainer. Das Problem, was beide in letzter Zeit beschäftigt: Die Zeit spielt ziemlich oft gegen sie. Beide haben voll Terminkalender und Wes' Karriere steigt und steigt. Da ist es quasi vorprogrammiert, dass selbst in der perfekten Beziehung der beiden irgendwann mal Stress kommen muss ...Und, mit diesem haben sich die beiden Autorinnen auch nicht zurück gehalten! Vieles kam in diesem Teil auf Wes und Jamie zu, mit dem sie so zu kämpfen hatten und so als Leser hat man mit den beiden richtig mitgefiebert. Hier unterscheidet sich der 2. Teil auch vom 1. Diese Probleme, mit denen beide zu kämpfen haben, mussten ja irgendwann auftauchen und diese hier umzusetzen, hat den beiden in ihrer Beziehung auch irgendwo geholfen und sie weiter gebracht.Neben den Dramen kamen aber auch die Romantik und der Humor nicht zu kurz, die die Geschichte an sich auch nicht so eintönig erscheinen ließen. Man lernt neue Charaktere kennen, trifft alte wieder und sie alle sorgen dafür, dass noch mehr Stimmung in die Beziehung der beiden kommt.Zu den Charakteren:Wie auch schon im 1 Teil war ich mit den Charakteren wieder mehr als zufrieden.Wes ist sich trotz ansteigenden Ruhm sehr treu geblieben und bodenständig geblieben. Er liebt Jamie über alles und würde alles für ihn tun. Mit den Problemen, die auf die beiden zu kommen, weiß er an manchen Stellen noch etwas besser umzugehen als Jamie und wie auch schon im 1. Teil, wirkt Wes hier, obwohl er vorher noch nie eine Beziehung hatte, erfahrener und geht etwas ruhiger mit allem um.Jamie liebe ich aber auch nach wie vor. Für ihn ist alles immer noch etwas neu, aber das hält ihn von der Beziehung nicht ab. Er unterstützt Wes, wo es nur geht und man merkt, wie sehr er ihn liebt. In diesem Teil hat man zum ersten Mal so richtig auf seine Schwächen getroffen, weshalb er so ziemlich mit seinem Charakter und Verhalten zu kämpfen hatte. Ihm fiel es in manchen Situationen schwer, Hilfe anzunehmen und so geriet er öfter mal mit dem armen Wes aneinander, weshalb ich ihn manchmal auch hätte wachrütteln wollen.Umso schöner fand ich dann zu sehen, wie er, gemeinsam mit Wes in seiner Entwicklung als Charakter weiterkam. Zusammen sind die beiden einfach nur unglaublich!Die Nebencharaktere haben mir auch unglaublich gut gefallen. Vor allem Brady, einer von Wes' neuen Teamkollegen. Er hat so viel Humor und Stimmung mit hinein gebracht, sodass es, trotz mancher ernster Probleme, irgendwo doch immer etwas zu schmunzeln gab.Der Schreibstil hat mir wieder mehr als gut gefallen. Man kam schnell voran, es wurde nie langweilig und auch die Umschreibung der Liebesszenen war wieder mehr als gut - teils auch sehr amüsant - umgesetzt.Die Geschichte ist aus Wes' und Jamies Sicht geschrieben und den Autorinnen ist es auf jeden Fall gelungen, die beiden voneinander beim Schreiben abzuheben.Fazit:Dieses Buch hat mir auch schon wieder der 1. wirklich gut gefallen. Er kommt zwar nicht ganz an den 1. Teil heran, aber dennoch war es richtig gut. Jamie und Wes sind sich treu geblieben und man hat aber auch neue Seiten von beiden kennengelernt.Die Story und die Ideen, die hier umgesetzt wurden, waren auch wieder sehr gut gelungen und somit hat sich der 2. Teil auch perfekt vom 1. abgehoben.Das Ende lässt zwar noch einiges offen, weshalb ich auch hoffe, dass noch irgendetwas kommt, insgesamt war ich aber wirklich sehr zufrieden mit dem 2. Band und bin traurig, dass er schon wieder so schnell vorbei ging. ^^

    Mehr
  • Ein toller zweiter Band, aber ein wenig schwächer als Him..

    Us - Du und ich für immer
    sarahs_buecher_universum

    sarahs_buecher_universum

    14. January 2017 um 16:12

    Inhalt:Ryans und Jamies gemeinsames Glück droht wie eine Seifenblase zu zerplatzen, als Ryans Teamkollege in das Appartment über ihnen einzieht. Denn jetzt könnte das auffliegen, was die beiden seit Monaten mit aller Macht geheimzuhalten versuchen - dass sie ein Paar und bis über beide Ohren ineinander verliebt sind. Denn eins ist sicher: Wenn die Medien erfahren, dass Ryan Wesley - aufstrebender Star der Eishockey-Oberliga und Liebling der Fans - schwul ist, wird seine Karriere schneller vorbei sein, als er "Puck" auch nur sagen kann ...Cover:Das Cover ist ähnlich gestaltet wie bei "Him" und es passt sehr gut zum Buch. Ich liebe die Cover der beiden Bücher und ich könnte sie mir stundenlang ansehen.Schreibstil:Ich bin wie auch beim ersten Band total begeistert von dem Schreibstil von Elle Kennedy und Sarina Bowen. Die Länge der Kapitel ist sehr angenehm und das Buch lässt sich wunderbar lesen.Protagonisten:Wes ist genauso wie im ersten Band sehr stark, liebevoll und ein richtiges Schätzchen. Wes ist im zweiten Band sehr auf seine Karriere konzentriert und ich hätte mir gern mehr romantische Momente mit den beiden gewünscht. Ich finde es aber gut, dass der Leser einen Einblick in den Alltag der beiden Männer bekommt. Jamie verhält sich im zweiten Band in der Mitte anders als er sonst ist. Jamie ist normalerweise ein ziemlich fröhlicher Mensch und ab der Mitte des Buches merkt man, dass Jamie seine Probleme hat. Ich war froh, als Jamie wieder zu seinem alten lebensfreudigen Ich gefunden hat. Ich finde die beiden sind ein tolles Paar und ich könnte stundenlang von den beiden lesen. Die Autorinnen haben zwei wundervolle Charaktere erschaffen!Nebencharaktere:Der wichtigste Nebencharakter ist wohl offensichtlich Blake und auch wenn ich ihn am Anfang ein wenig nervig fand, kann ich Wes und Jamie nur zustimmen, dass man Blake einfach nur mögen kann. Blake ist ein witziger, idiotischer und spannender Charakter und ich würde mich sehr freuen, wenn es ein Buch von den beiden Autorinnen nur über ihn geben würde. Ich mag Blake wie er zu den beiden steht und wie egal es ihm ist was andere denken.Die ganze Mannschaft von Wes finde ich sehr sympathisch und mir gefiel es, dass sie ihn so wahnsinnig unterstützt haben und das letzte Kapitel des Buches war einfach zuckersüß.Die Familie der Cannings kommt nicht oft vor, aber ich hab schon in meiner letzten Rezension betont wie sehr ich die Cannings liebe, besonders die Mutter von Jamie.Fazit:"Us" ist ein ziemlich guter Folgeband von "Him" und ich war ganz traurig, als das Buch geendet hat. "Him" war für mich besser als "Us", weil ich von Anfang bis Ende von dem Buch verzaubert war. Jamie und Wes sind ein so tolles Paar und ich fand es gut, dass wir erfahren haben wie sie sich im Alltag geschlagen haben und das Ende des Buches war so toll. Ich bin ganz traurig, dass ich jetzt nichts Neues von Jamie und Wes lesen kann. "Us" bekommt von mir auch eine sehr große Leseempfehlung und 4,5 von 5 Sternen, was leider oben in der Anzeige nicht geht.

    Mehr