Sarina Wood

 4,4 Sterne bei 12 Bewertungen
Autorenbild von Sarina Wood (©Privat)

Lebenslauf

Sarina Wood, geboren und aufgewachsen in Berlin, ist Autorin der Genres Horror (Grusel), Steampunk und Fantasy. Mit phantastischen Geschichten begann ihre Liebe zum Schreiben.  Ihr Debüt war die Kurzgeschichte "Sonnenwende" in der Anthologie "Flucht in ein sicheres Leben" des Wölfchen Verlags. Inzwischen hat sie im Horrorbereich die Liebe zum Erzählen von gruseligen Geschichten entdeckt. In der Anthologie "Geister der Vergangenheit" (Verlag Torsten Low) ist nicht nur ihre Geschichte "Ghosthunter" vertreten, sondern es ist auch ihr Debüt als Herausgeberin. Romane und weitere Anthologieprojekte sind in Planung.

Heute lebt sie mit Mann, Kind und Katzen in Franken.

Alle Bücher von Sarina Wood

Cover des Buches Düsteres Fichtelgebirge (ISBN: 9783966290289)

Düsteres Fichtelgebirge

 (9)
Erschienen am 27.04.2023
Cover des Buches Geister der Vergangenheit (ISBN: 9783966290067)

Geister der Vergangenheit

 (3)
Erschienen am 19.10.2019

Neue Rezensionen zu Sarina Wood

Cover des Buches Düsteres Fichtelgebirge (ISBN: 9783966290289)
Lesekatze22s avatar

Rezension zu "Düsteres Fichtelgebirge" von Sarina Wood

Öffne niemals verbotene Tore!
Lesekatze22vor 9 Monaten

Sarina Wood hat mit "Düsteres Fichtelgebirge  - Die Mine" ein schaurig schönes Werk geschaffen. 

Schon das Cover verspricht gruseliges Lesevergnügen.

Die Geschichte spielt in 2 Zeitebenen. 

1952 öffnen 3 Jungs eine verschlossene Mine, um das vermeintlich große Glück, Gold, zu finden. Leider bringt die Aktion nicht den erhofften Lohn. Stattdessen wird das Böse freigelassen.

2010 muss Diana, Mutter von 3 Kindern, nach Goldhain zurückkehren, weil ihre Tante im Sterben liegt. Eigentlich hatte Diana ihrer Mutter versprochen, nie wieder dorthin zu fahren. 

Im Ort werden die 4 nicht wirklich mit Freude empfangen. Einzig Michael, der zuvor schon der Tante zur Hand ging, kümmert sich um Diana und ihre 3 Kinder. Aber warum?

Warum sollte Diana sich von diesem Ort fernhalten? Welche Geheimnisse gibt es in der Familie? Welche Mächte greifen nach den Kindern?

Was passierte mit den neugierigen Kindern aus dem Jahr 1952?

Die handelnden Figuren werden bildhaft beschrieben. Ihre Ängste, diese Neugier beim Erstöbern der Familiengeheimnisse erlebt man als Leser hautnah mit. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm  [Naja, angenehm ist vielleicht nicht das richtige Wort, wenn eine geheimnisvolle Stimme von hinten ruft???? ;-)]

Alle Stränge werden im Finale zusammengeführt. 

Eine herrliche, schaurige, Lesezeit  mit Gänsehautgefühl. Leider war sie zu schnell vorbei, weil ich nicht aufhören konnte zu lesen. 

Eine ganz klare Leseempfehlung!

Cover des Buches Düsteres Fichtelgebirge (ISBN: 9783966290289)
Dandys avatar

Rezension zu "Düsteres Fichtelgebirge" von Sarina Wood

unheimlich und spannend
Dandyvor 9 Monaten

Bei „ Düsteres Fichtelgebirge – Die Mine“ von Sarina Wood handelt es sich um eine unheimliche Geschichte.


Durch den tollen Schreibstil der Autorin, lässt sich diese Geschichte sehr flüssig lesen. Einmal angefangen, möchte man dieses Buch kaum aus der Hand legen.


Dieser Roman spielt in dem fiktiven Ort Goldhain im Fichtelgebirge. Fiktion wird hier mit realen Schauplätzen gepaart, sodass eine unheimliche Geschichte entstanden ist. Nicht nur einmal habe ich Gänsehaut bekommen.


Der Plot ist abwechslungsreich, sehr gut aufgebaut und spannend. Stück für Stück fügen sich die Ereignisse zusammen, bis hin zu einem abgerundeten Ende.


Die zwei Zeitebenen und ein alter Tagebucheintrag steigern die Spannung enorm.


Die Protagonisten sind gut gezeichnet, sodass ich mich gut in sie hineinversetzen konnte.


Hier ist alles stimmig. Protagonisten, Handlung, Spannung, Ende.


Ich empfehle dieses Buch weiter.

Cover des Buches Düsteres Fichtelgebirge (ISBN: 9783966290289)
thenights avatar

Rezension zu "Düsteres Fichtelgebirge" von Sarina Wood

Düsteres Fichtelgebirge
thenightvor 10 Monaten

Vielleicht muss ich  etwas spoilern.




Die Geschichte beginnt mit einem Rückblick ins Jahr 1952, als die 3 Freunde Peter, Karl und Uwe nach dem Eingang einer seit Urzeiten stillgelegten Mine suchen. Ihr Ziel ist es, das dort vermutete Gold zu finden und damit die Sorgen ihrer Familien zu beenden. Doch ihr Abenteuer endet tragisch.

Im Jahr 2010 wird die verwitwete Diana ans Sterbebett ihrer Tante Sophie gerufen, was sie zwingt, das Versprechen zu brechen, niemals nach Goldhain zurückzukehren, das sie einst ihrer Mutter gegeben hatte. Gemeinsam mit ihren Kindern Toni, Jona und Leah zieht sie vorübergehend in das Haus ihrer Tante. Die Dorfbewohner begegnen ihr größtenteils mit Ablehnung, aber Michael, der sich um ihre Tante gekümmert hatte, und Paul, in den sich ihre Tochter Toni verliebt, sind freundlich zu ihr.

Bald darauf gerät die Familie in Gefahr, als seltsame und bedrohliche Ereignisse sie heimsuchen. Allerdings dauert es eine Weile, bis sowohl die Leser als auch die Familie dem Geheimnis auf die Spur kommen, da die Protagonisten nicht offen über ihre Erlebnisse sprechen. Die Grundidee der Geschichte ist großartig und verspricht eine Gänsehautatmosphäre, besonders mit der verlassenen Mine als unheimlichem Schauplatz und dem langsam enthüllten Familiengeheimnis, das für angenehme Spannung sorgt.

Allerdings gibt es einen Aspekt, der mir persönlich nicht so gut gefallen hat: Die Liebesbeziehung zwischen Diana und Michael, die meiner Meinung nach zu viel Raum in der Handlung einnimmt. Ich hätte es bevorzugt, wenn mehr Zeit der Entdeckung des Familiengeheimnisses und der schaurigen Atmosphäre gewidmet worden wäre.

Dennoch muss ich die Stärken der Geschichte anerkennen, insbesondere die gelungene Grundidee und die Fähigkeit der Autorin, eine gruselige Atmosphäre zu schaffen. Die mysteriösen Ereignisse und das langsam enthüllte Familiengeheimnis halten die Spannung bis zum Ende des Buches aufrecht. Die Charakterentwicklung ist insgesamt gut, aber ich hätte mir gewünscht, dass die Protagonisten offener miteinander kommunizieren und ihre Erlebnisse teilen würden, um Missverständnisse zu vermeiden und die Handlung effizienter voranzutreiben.

Ich persönlich empfand die zusätzliche Liebesgeschichte als überflüssig, da sie meiner Meinung nach nichts zur Geschichte beitrug. Doch Geschmäcker variieren, und andere Leserinnen und Leser schätzen wahrscheinlich gerade die Mischung aus Horror und Liebe.



Gespräche aus der Community

Wir lesen zusammen den Gruselroman "Düsteres Fichtelgebirge - Die Mine" und tauschen uns darüber auch mit der Autorin Sarina Wood aus. Am Ende bittet Sarina Wood und der Verlag Torsten Low um eine Rezension hier und ggf. auf anderen Plattformen.

114 BeiträgeVerlosung beendet
Lesekatze22s avatar
Letzter Beitrag von  Lesekatze22vor 9 Monaten

Ich danke, dass ich mitlesen durfte und freue mich auf die nächste Geschichte.

https://www.lovelybooks.de/autor/Sarina-Wood/D%C3%BCsteres-Fichtelgebirge-8909940396-w/rezension/10318330547/

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 4 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks