Sarwat Chadda Ash Mistry und der Dämonenfürst

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(6)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ash Mistry und der Dämonenfürst“ von Sarwat Chadda

Eigentlich will der 13-jährige Ash nur möglichst schnell wieder zurück nach England. Das bunte, exotische Indien ist einfach nicht sein Ding – es ist viel zu heiß und chaotisch. Doch dann gerät er plötzlich in den Besitz einer alten Waffe der Götter und wird von Dämonen und dem bösen Magier Lord Savage gejagt. Diese wollen Dämonenfürst Ravana zum Leben erwecken. Jetzt muss Ash nicht nur sein eigenes Leben retten, sondern ganz nebenbei auch noch die ganze Welt... In diesem temporeichen Abenteuer wird die indische Mythologie lebendig – mitreißend gelesen von Stefan Kaminski.

Tolles Jugendbuch, super spannend. Faszinierende Charaktere. Ich liebe es.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

Aquila

Sehr guter Psychothriller, spannend bis zum Schluss!

IrisBuecher

Ewig - Wenn Liebe erwacht

Gelungene Dornröschen - Adaption, die ganz anders verläuft als erwartet und mich vor allem in der zweiten Hälfte richtig begeistert hat.

ConnyKathsBooks

Fangirl

Das Buch hat keinen Anspruch und der Hype ist abfingt ungerechtfertigt. Weder der Schreibstil noch die Idee konnten überzeugen.

Leseprinzessin1991

Die Seele meiner Schwester

Berührend und mitreißend. Es bringt einen zum Nachdenken. Über eine schwere Thematik des Lebens.

zeilengefluester

PS: Ich mag dich

Wieder einmal eine wundbare Liebesgeschichte aus der Feder von Kasie West.

saras_bookwonderland

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Dieses Buch hatte keine Seite zu viel! Rhysand hat mein Herz im Sturm erobert! *-*

BloodyTodd

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • gute Geschichte...schlechter Zuhörer

    Ash Mistry und der Dämonenfürst
    pamN

    pamN

    13. October 2013 um 17:18

    Zur Story: Ash und seine Schwester sind zu Besuch in Indien und treffen dort auf Lord Savage, den Arbeitgeber ihres Onkels. Wie sich herausstellt führt Savage nichts Gutes im Schilde und möchte den Dämonenfürsten wieder zum Leben erwecken. Zusammen mit Parvati, einem Dämonen-Mädchen, macht er sich auf dies zu verhindern. Das ist mein erstes Hörbüch seit meiner Kindheit und daher viel es mir ein bisschen schwer der Geschichte richtig folgen zu können, da mir einfach das Buch in den Händen gefehlt hat. Der Sprecher Stefan Kaminski hat jedoch einen sehr guten Job gemacht und es war sehr angenehm ihm zu lauschen. Es war auch sehr glaubhaft, wie er seine Stimme zu den verschiedenen Charakteren geändert hat. An sich fand ich die Geschichte sehr spanned und meine Lieblingsstelle ist als Ash den Astra findet. Ganz packen konnte mich die Story leider nicht. Ich hätte es super gefunden, wenn Ash eine längere Ausbildung erhalten hätte und der Sadu bis zum Ende am Leben geblieben wäre. Wie oben schon angemerkt viel es mir etwas schwer der Geschichte zu folgen und mich komplett darauf zu konzentrieren, deswegen werde ich mir in naher Zukunft das Buch zulegen und  der Geschichte nochmals eine Chance geben und dann wird die Rezi natürlich direkt aktualisiert

    Mehr
  • Ash Mistry und der Dämonenfürst

    Ash Mistry und der Dämonenfürst
    Themistokeles

    Themistokeles

    23. September 2013 um 10:55

    Die Geschichte um Ash Mistry erinnert mich von ihrer ganzen Art ein wenig an die Romane von Rick Riordan, nur dass sie eine gänzlich andere Götterwelt als Grundlage haben, nämlich die Götterwelt Indiens. Und das merkt man auch stark, denn in vielen Teilen der Geschichte, besonders am Anfang spürt man einfach die doch sehr andere Atmosphäre, die dadurch entsteht, dass die Geschichte in Indien spielt. Jedoch musste ich leider auch feststellen, dass diese sehr stimmige Atmosphäre irgendwann ein wenig nachlässt und man sich eigentlich auch in vielen anderen Ländern hätte befinden können, abgesehen von vielen der Namen, was ich etwas schade fand. Trotzdem hat mir die Geschichte aber großteilig sehr gut gefallen. Vor allen Dingen Ash und seine kleine Schwester Lucky mochte ich richtig gern, bei Parvarti war ich mir da immer nicht so ganz sicher, was ich von ihr halten soll, auch wenn sie ein sehr interessanter Charakter war. An sich mochte ich die Charaktergestaltung sehr gerne, wobei ich schon deutlich gemerkt habe, dass es mit den indischen Namen doch etwas kompliziert ist, wenn man sie nur hört, weil ich oft keine Idee hätte, wie man den Namen wohl wirklich richtig schreibt. Insgesamt fand ich bei den Charakteren aber vor allen Dingen auch den ganzen Hintergrund der indischen Götter und Dämonen einfach sehr spannend, besonders, da ich bisher nur ein wenig Ahnung von der indischen Götterwelt hatte, mich aber noch nie weiter mit den Dämonen beschäftigte. Was ich allgemein ein wenig schade fand, war dass der Mittelteil der Geschichte auf mich zunächst ein bisschen unereignisreich wirkte und dann plötzlich alles extrem schnell passiert, was ich in dem Sinn ein wenig Schade fand, dass ich einfach durch den Mittelteil eine kleine Länge in der Geschichte hatte, in der mir etwas zu wenig passierte und danach ging es fast ein bisschen zu schnell, um dem Ganzen zu folgen. Was ich leider nicht beurteilen kann, ist, wie es wohl im Buch wäre, da die Lesung ja gekürzt ist, obwohl ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass sie wirklich interessante Handlung gestrichen hätten. Ansonsten ist die Geschichte aber einfach auch enorm spannend und durch den Sprecher, Stefan Kaminski hat man fast schon das Gefühl, man würde eher ein Hörspiel mit nur einem Sprecher hören, da er es so genial schafft mit seiner Stimme einzelne Charaktere herauszuarbeiten und einfach eine Atmosphäre zu erzeugen, die zu der jeweiligen Situation passt. Ganz besonders liest er. zum Beispiel Lucky, einfach zu niedlich. Und man kann sie die Kleine einfach so super vorstellen. Als Hörbuch auf jeden Fall ein Erlebnis, allein wegen des Sprechers und die Geschichte macht auch richtig Spaß, auch wenn ich mir an manchen Stellen etwas mehr Aktion erhofft hätte und an anderen dann ein kleines bisschen weniger überschlagen der Situation, aber ansonsten einfach eine klasse Geschichte, die auch  einfach von der Idee und allem her so stimmig ist und einfach passt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Ash Mistry und der Dämonenfürst (4 CDs)" von Sarwat Chadda

    Ash Mistry und der Dämonenfürst
    DER AUDIO VERLAG

    DER AUDIO VERLAG

    Rasante Hör-Runde mit dem Auftakt einer spannenden Trilogie! Sarwat Chaddas „Ash Mistry und der Dämonenfürst“ verspricht Action im Stil von Rick Riordan und Derek Landy sowie jede Menge indischer Mythologie – mitreißend gelesen von Stefan Kaminski. Zum Inhalt: Eigentlich will der 13-jährige Ash nur möglichst schnell wieder zurück nach England. Das bunte, exotische Indien ist einfach nicht sein Ding – es ist viel zu heiß und chaotisch. Doch dann gerät er plötzlich in den Besitz einer alten Waffe der Götter und wird von Dämonen und dem bösen Magier Lord Savage gejagt. Diese wollen Dämonenfürst Ravana zum Leben erwecken. Jetzt muss Ash nicht nur sein eigenes Leben retten, sondern ganz nebenbei auch noch die ganze Welt... Hier könnt ihr reinhören: Für die neue Hör-Runde verlosen wir unter allen Teilnehmern 10 Hörbücher zur Rezension sowie noch zwei Bücher (vom Loewe Verlag)! Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: Schickt uns eure Antworten zu folgender Frage: Die Gefährtin (Parvati), die Ash bei seinem Abenteuer zur Seite steht, wirkt nur etwas älter als Ash selbst, ist aber schon uralt und hat in all den Jahrhunderten viel gesehen. Wünscht ihr euch selbst unsterblich zu sein? Warum, und warum vielleicht lieber nicht? Schreibt hier Eure kreativen Beiträge bis einschließlich 14.8. ein, die glücklichen Gewinner werden dann direkt am 15.8. von unserer Glücksfee gezogen und benachrichtigt. Wir freuen uns, wenn Ihr im Anschluss hier bei lovelybooks und auch auf Euren weiteren Foren auf denen ihr schreibt (eure Blogs, bei amazon etc.) eine Rezension zum Hörbuch verfasst. Vielen Dank! Bei Fragen stehen wir euch selbstverständlich wie immer gerne zur Verfügung :). Liebe Grüße, Euer DAV-Team

    Mehr
    • 180
  • Junger Held muss die Welt vor dem Bösen retten

    Ash Mistry und der Dämonenfürst
    Art3mis

    Art3mis

    15. September 2013 um 20:10

    Inhalt Der 13-jährige Ash Mistry ist wenig begeistert von seinem Besuch in Indien. Der Heimatort seines Onkels ist ihm zu exotisch und chaotisch. Als Ash jedoch unerwartet in den Besitz einer mysteriösen Waffe gerät, setzten sich Ereignisse in Gang, die sich nicht mehr aufhalten lassen. Es sei denn Ash gewinnt den Kampf gegen böse Götter und Dämonen... Der Sprecher Stefan Kaminski haucht diesem actiongeladenen und rasantem Abenteuer Leben ein lässt die Figuren vor unserem geistigen Auge lebendig werden. Jeder Figur verleiht er einen einzigartigen Charakter, so dass das Hören zum Genuss wird. Meinung „Ash Mistry und der Dämonenfürst“ erzählt eine düstere Abenteuergeschichte um den jungen Helden Ash, die es in sich hat. Zum Atemholen bleibt dem Hörer wenig Zeit, denn die Geschichte entwickelt sich temporeich. Ash gerät in den Strudel der Ereignisse und mit ihm der Hörer. Wunderbar vertont folgt man den vielen Charakteren der Geschichte und kann sie sich dank unterschiedlicher Stimm-und Sprechlagen, die der Sprecher imposant meistert, gut vorstellen. Dadurch kann man auch der Handlung gut folgen. Die Geschichte ist zwar für Jugendliche, aber dennoch ziemlich düster. Vieles spielt in der Nacht und die Kreaturen sind auch alles andere als nett: Schlangen, Ratten und Dämonen mit widerlichen Gesichtern finden sich überall in dieser Geschichte. So soll die indische Mythologie lebendig werden. Die Sprache ist einfach und klar, so dass diese CDs Spaß machen. Wer so etwas mag, wird Ash Mistry lieben! Es lohnt sich auf jeden Fall einmal reinzuhören.

    Mehr
  • Spannend und dabei noch toll gelesen!

    Ash Mistry und der Dämonenfürst
    IraWira

    IraWira

    13. September 2013 um 16:47

    "Ash Mistry und der Dämonenfürst" ist ein unwahrscheinlich spannendes und genial umgesetztes Hörbuch. Ash und seine Schwester Lucky verbringen ihre Ferien bei ihrem Onkel und ihrer Tante in Indien. Die Tage verlaufen dank der brütend heißen Hitze fast schon eintönig und eher langweilig, so dass Ash eigentlich schon liebend gerne wieder abreisen würde. Ein einziger Tag, ein Besuch auf Schloss Savage ändert alles und auf einmal findet sich Ash auf der Flucht im Kampf um sein Leben wieder... Das Hörbuch wird von Stefan Kaminski ausgesprochen gut gelesen, die Geschichte ist temporeich und absolut fesselnd, so dass man mit Sicherheit nicht die Gefahr läuft, beim Hören einzuschlafen, im Gegenteil. Die Geschichte ist atemberaubend spannend und man kommt aus dem Mitfiebern gar nicht heraus. Der Altersempfehlung ab 8 bei Amazon, bzw, 10 auf der Verlagsseite kann ich mich allerdings auf Grund der Brutalität einiger Szenen nicht anschließen, ab 13/14 wäre meine Einschätzung. Tolle Story, sehr gut dargestellte Charaktere und das Ganze sehr gut umgesetzt - von mir gibt es eine klare Hörempfehlung!

    Mehr
  • „Wenn Legenden zum Leben erwachen“, ist Stefan Kaminski - zum Glück - nicht fern ;-)

    Ash Mistry und der Dämonenfürst
    Leselady

    Leselady

    Ash(oka) Mistry ist mit seiner kleinen Schwester, genannt Lucky, zu Besuch bei Verwandten in Indien. Im Haus von Onkel und Tante werden die beiden sehr warmherzig aufgenommen und die Urlaubstage im exotisch anmutenden Indien könnten sich durchaus angenehm gestalten, wenn… ja wenn da nicht diese sengende Hitze wäre und der chaotische Alltagswahnsinn auf den Straßen toben würde. Ein Besuch bei Alexander Savage auf Schloss Savage, bringt nicht nur seinem Onkel ein lukratives Jobangebot ein, sondern ruft auch angsteinflößende Gestalten auf den Plan, deren Optik und Gebaren, Ash in Angst und Schrecken versetzen. Ein liebevoll vorbereiteter Familienausflug, eine mysteriöse Entdeckung und ein schlimmer Schicksalsschlag bringen die Ereignisse vollends zum Rollen und Ash damit in höchste Lebensgefahr. Der Junge gerät ungewollt in den Besitz eines Aastras, der Pfeilspitze einer mächtigen Göttin. Furchteinflößende Rakshasas jagen ihn erbarmungslos. Diese Armee von Dämonen hat nur ein Objekt der Begierde: Dieses uralte Waffe, den Aastra der Göttin Kali! Aus der Traum von friedlichen Ferien, denn fortan steckt Ash mitten in einem erbarmungslosen Kampf zwischen Göttern und Dämonen. Doch der Junge hat Freunde, mächtige Freunde… ABER auch entsetzliche Feinde! Und als sei das alles nicht schon schlimm genug, lauert ein Jahrtausendelang eingesperrter Dämonenkönig auf seine glorreiche Wiederkehr…. Ravana! Informationen zu Buch und CD`s: • Audio CD • Verlag: Der Audio Verlag, Dav (1. Juli 2013) • Sprache: Deutsch • ISBN-10: 386231295X • ISBN-13: 978-3862312955 • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 13 Jahre • Größe und/oder Gewicht: 14 x 12,4 x 0,8 cm Quelle: http://www.amazon.de/o/ASIN/386231295X/lovebook-21 Interessantes und Wissenswertes über Stefan Kaminski,… Quelle: http://www.buchjournal.de/440052/ ..den Hörbuchsprecher von „Ash Mistry“: Sein professioneller Weg begann 1996 beim Hörfunk. Dort arbeitete er unter anderem als Autor und Sprecher für die Kinderredaktion Zappelduster (Radio Brandenburg, RBB) und als Moderator und Musikjournalist für die Metal-Show STAHLWERK (Radio FRITZ, RBB). 1999-2003 absolvierte er sein Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin. Seit 2001 spielt er am Deutschen Theater in Berlin, wo er mit Regisseuren wie Jürgen Kruse, Dimiter Gotscheff und Leonhard Koppelmann arbeitete. 2004 entstand dort sein Hörspiel-Theater-Format Kaminski ON AIR. Bekannt ist Stefan Kaminski auch als Synchronstimme von Kermit, der Frosch (Die Muppet´s - Kinofilm 2012) und als Ratte Marvi Hämmer aus der gleichnamigen Hörbuch- und TV-Reihe (auf KI.KA und ZDF). 2004 wurde die TV-Produktion "Marvi Hämmer präsentiert National Geographic World" für den Grimme-Preis nominiert. 2006 erhielt er den Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2006 für die Hörbuchproduktion "Wir pfeifen auf den Gurkenkönig" von Christine Nöstlinger. 2009 wurde Stefan Kaminski mit der Hörbuchproduktion "Motel Life" von Willy Vlautin für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert. Seither hat Stefan Kaminski Genre übergreifend weit über 100 veröffentlichte Hörbücher eingesprochen. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Kaminski Hörprobe gefällig...: https://www.youtube.com/watch?v=geJkz0OBB9k Eindrücke / eigene Meinung: „Wenn Legenden zum Leben erwachen“, ist Stefan Kaminski mit seiner begnadeten Hörbuchstimme nicht fern. Und das ist auch gut so! Das Cover versprach Spannung, die Hörbuchbeschreibung las sich faszinierend und die Aussicht, sich wieder einmal von dem sensationell guten Sprecher Stefan Kaminski für spannende Hörstunden in eine magisch/mystische Welt entführen zu lassen, ließen mich bei diesem Hörbuch nicht einen Moment zögern. Doch was genau war RICHTIG gut und beeindruckend bei „Ash Mistry und der Dämonenfürst“??? Nun.. da ist zum einen, die an sich schon äußerst spannende und rasante Grundgeschichte, die in Punkto Dramatik und sehr gut gesetzten Spannungsbögen kaum Wünsche offen lässt. Stefan Kaminski drückt der „Non-stop-Action-Geschichte“ (s)einen fantastischen und unnachahmlichen Stempel auf und entführt dadurch den Zuhörer über 300 Minuten lang in die exotische und bunte Welt Indiens und seiner legendenumwobenden Mythologie. Kaminskis einzigartige Stimm-Modulation verleiht dem Hörbuch Tiefe, sorgt für Gänsehaut und klirrende Spannung bis zur letzten Sekunde. Gut durchdachte und hervorragend in Szene gesetzte Charaktere, durchziehen die gesamte Geschichte und lassen zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommen. Besonders das Verhältnis von Ash zu seiner kleinen Schwester, sein Verantwortungsgefühl und seine (niemals kitschig!) wirkende Liebe zu ihr, haben mich beim Hören sehr berührt. Der ab und an stattfindende verbale Schlagabtausch zwischen Parvati und Ash, lösten im Zuge der Ereignisse von Zeit zu Zeit, gekonnt die Daueranspannung und ließen mich immer wieder schmunzelnd aufatmen. Natürlich würde in der Realität ein 13jähriger Junge, Ashs haarsträubendes Abenteuer niemals überstehen oder gar überleben. Aber.. genau mit diesem „Detail“ wurde während der Geschichte auch immer kokettiert und gespielt. Das war für mich auffällig und ich möchte es lobenswerter Weise deswegen auch hervorheben. Ash hält während seiner lebensgefährlichen Aktionen immer mal wieder inne und macht auf sein Alter und seine damit verbundenen Unzulänglichkeiten aufmerksam. Nur bleibt ihm, im Strudel der Ereignisse, tatsächlich nichts anderes übrig, als sich seiner Haut zu erwehren. Anders, wie in vielen anderen Geschichten, ist sich Ash seiner altersbedingten Schwächen bewusst und das er genau das thematisiert, unterscheidet dieses Hörbuch sehr angenehm von anderen, die ihre jugendlichen Charaktere gern kommentar- und hirnlos in James-Bond-Manier agieren lassen. SEHR BEDENKLICH UND MEHR ALS GRENZWERTIG ist jedoch die Altersempfehlung ab 8 Jahren (siehe Amazon). Dies sollte umgehend überdacht und strengeren Richtlinien unterworfen werden. Für 8jährige ist "Ash Mistry und der Dämonenfürst" definitiv zu brutal! Finger weg für Kinder, ältere Jugendliche und Erwachsene werden jedoch ihre wahre Freude an dieser großartigen Geschichte und einem grandiosen Hörbuchsprecher in Bestform haben!

    Mehr
    • 4
    Mone80

    Mone80

    08. September 2013 um 10:07
  • Achtung Action - Ahs Mistry und der Dämonenfürst

    Ash Mistry und der Dämonenfürst
    thursdaynext

    thursdaynext

    06. September 2013 um 10:57

    Zuviel Action..... Hier jagt eine spannende und gefährliche Situation die nächste, die Protagonisten geraten permanent in gefährliche Situationen. Kopfkinofutter für Youngsters ab 12. Definitiv nichts für mich, obwohl ich durchaus trashige Blockbuster und harte Actionthriller schätze. Ash Mistry ist nicht all age tauglich und auch nicht genderübergreifend. Bei mir schaltete das Gehör irgendwann auf Durchzug. Auf dem Klappentext steht allerdings auch der "Warnhinweis" : Non - Stop - Action und drei kids zwischen 11 und 14 waren solide angetan, obwohl die Story recht durchsichtig ist und die Charaktere eindeutigt den jeweiligen Richtungen zuzuordnen sind, oder gerade deshalb. Für die ausgezeichnete Lesung von Stefan Kaminski gibt es daher noch eine Extrastern und Ash Mistry sahnt damit im Zielgruppen Test verdiente 3 Sterne ab. persönlich würde ich eher zu einem tendieren.

    Mehr
  • Fantastisches Hörerlebnis :)

    Ash Mistry und der Dämonenfürst
    MissDuncelbunt

    MissDuncelbunt

    04. September 2013 um 22:02

    In diesem Buch geht es um Ash Mistry, der seine Sommerferien zusammen mit Schwester Lucky bei seinem Onkel Vic verbringt. Nach zwei Wochen hat er Indien gründlich satt, doch eine Reihe ungeplanter Zwischenfälle ändert seine Meinung. Alles beginnt mit einer Kobra, die keine ist und einem heiligen Mann, der eine Kuh aus dem Verkehr zieht. Lord Savage kommt ins Spiel und schon bald hat Ash ein ungutes Gefühl bei diesem Mann, welches sich bald als richtig herausstellt. Ash wird in die Mythologie Indiens hineingezogen und sieht sich plötzlich, eine überaus anziehende Dämonin an seiner Seite, dem Dämonenfürsten gegenüber. Doch Ash ist nicht mehr der jammernde, dickliche Junge. Er ist ein Krieger, er ist der Kali-Astra und somit gewappnet für den Kampf gegen das Monster. Der Hauptakteur ist Ash Mistry. Der Dreizehnjährige überzeugt durch sehr nachvollziehbare Charakterzüge - es stellt sich nicht plötzlich heraus, das er ein erblich bedingter Superkämpfer ist, sondern er muss alles im Schweiße seines Angesichts lernen und dabei entdecken, das er doch mehr Durchhaltevermögen hat als gedacht. Sein Wille, seine Schwester Lucky zu beschützen, auch wenn sie ihn oft nervt, ist bemerkenswert. Außerdem tritt er den Kampf gegen das Monster nicht aus tragischer Selbstopferung zum Wohle der Welt an und denkt auch kurz davor noch daran, zu kneifen. Er sieht sich nicht als Held und wirkt dadurch weder arrogant noch überheblich, sondern sehr sympathisch. Parvati dagegen ist kämpferisch, mutig, entschlossen und damit der Innbegriff einer starken Frau. Doch auch sie hat ihre dunklen Seiten, ihre belastende Vergangenheit - und ist obendrei ein Dämon. Die Story erinnerte mich ein wenig an Percy Jackson, mit indischer statt griechischer oder römischer Mythologie. Doch schon vom Charakter her unterscheiden sich die beiden Charaktere völlig und das ist nur ein Grund, warum "Ash Mistry und der Dämonenfürst" kein billiger Rick-Riordan-Abklatsch ist. Die Götter treten kaum in Erscheinung, der Feind sind eher die Dämonen. Was mir auch sehr gut gefallen hat: Man kann dieses Buch durchaus als Einzelband wahrnehmen, auch wenn es, wie sollte es anders sein, der Auftakt einer Trilogie ist. Das Zuhören wurde mir an keiner Stelle langweilig, Action und etwas Ruhe wechselten sich genau im richtigen Maß ab. Und der Sprecher ist Stefan Kaminski, ein Gott am Hörbuchsprecher-Himmel :) Liebe Grüße, Miss Duncelbunt

    Mehr
  • Actionreiches, Spannendes Jugend- Hörbuch

    Ash Mistry und der Dämonenfürst
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. September 2013 um 14:51

    So wie ich es erwartet habe von Sarwat Chadda ist dieses Jugrndbuch wieder sehr spannend und voll Action. Die Handlung spielt sich in Indien ab und es sind natürlich wieder Dämonen und ein jugendlicher Held mitten im Geschehen. Der böse Lord Savage möchte den Dämonenfürsten wieder erwecken und so Macht erlangen dafür ist ihm jedes Mittel recht. Der 13-jährige Ash wird wider Willen zum Held erkoren und nimmt den Kampf auf gegen Lord Savage, dessen Dämonenbrut und den Dämonenfürsten. Dabei stehen Ash natürlich Freunde zur Seite und auch magische Kräfte. Langeweile ist bei diesem Hörbuch nicht zu erwarten und man sollte es nicht verpassen. Der Leser Stefan Kaminski lässt durch seine außergewöhnliche Art des Vorlesens die Geschichte lebendig werden. Viel Spaß !

    Mehr
  • Abenteuer in Indien

    Ash Mistry und der Dämonenfürst
    silkedb

    silkedb

    31. August 2013 um 13:48

    Ash Mistry und seine kleine Schwester Lucky besuchen in den Sommerferien ihren Onkel und ihre Tante in Indien. Onkel Vikram ist Professor für Geschichte und hat Ash schon oft von den indischen Göttern und untergegangenen Kulturen erzählt. Aber für Ash sind das alles nur eine Art Märchen und er fühlt sich dem Leben in England sehr viel näher als seinen familiären Wurzeln. Als aber der Multi-Millionär Lord Savage Ashs Onkel und seine Familie einlädt und ihm eine große Geldsumme anbietet, wenn er eine Übersetzung für ihn anfertigt, entdeckt Ash, dass dieser einiges zu verbergen hat. Er umgibt sich mit merkwürdigen Bodyguards und Assistenten und Ash hat ein ungutes Gefühl, als er ein heimliches Gespräch mitbekommt. Aber alles wird erst richtig unheimlich, als Ash in einer Ausgrabungsstätte in ein Loch fällt, dort eine Vision hat und ein Artefakt findet hinter dem Lord Savage her ist. Nun geht es nicht mehr nur um Geschichte und Mythen, sondern um Leben und Tod ... Ich habe "Ash Mistry und der Dämonenfürst" von Autor Sarwat Chadda als Hörbuch gehört, das vom genialen Stefan Kaminski gesprochen wird. Ungewöhnlich an dieser Geschichte ist die Verbindung mit indischer Mythologie. Göttergeschichten liegen spätestens seit Rick Riordans "Percy Jackson" im Trend, aber dennoch finde ich "Ash Mistry" nicht ganz damit vergleichbar. Zwar geht es auch hier um Götter und Mythologie, doch stand meiner Meinung nach das Abenteuer im Vordergrund. Ich sehe daher mehr Verbindung zu einer Art indischen 13jährigen Indiana Jones. Dafür das die Altersempfehlung ab 11 Jahren ist (in den USA sogar ab 8 Jahren) kommt hier jede Menge Gewalt und Tod vor und auch ich als Erwachsene musste bei einer Szene ziemlich schlucken. Gut gefallen hat mir aber, dass Ashoka und Lakshmi (Ash und Lucky) hier ihre kulturellen Wurzeln kennenlernen und Schritt für Schritt nicht nur das Land und die Mythen erforschen, sondern auch ihre eigene Persönlichkeit weiterentwickeln. Garniert wird das ganze mit einer guten Portion Fantasy und dem Kampf Gut gegen Böse. Das absolute Highlight des Hörbuchs ist aber mal wieder der Sprecher Stefan Kaminski, der sowohl ein junges Mädchen, als auch einen alten Mann oder einen Dämonen oder Gott so charakterisieren kann, dass man kaum glauben kann hier nur einen einzigen Sprecher zu erleben. So entsteht beim Hören fast der Eindruck eines Hörspiels mit verteilten Rollen. Empfehlen kann ich "Ash Mistry und der Dämonenfürst" insbesondere an Hörer ab 12 Jahren, die sich für Abenteuer und andere Kulturen interessieren und hier können sich auch ausdrücklich Jungen angesprochen fühlen.

    Mehr
  • Ein tolles Abenteuer

    Ash Mistry und der Dämonenfürst
    78sunny

    78sunny

    23. August 2013 um 18:07

    *Meinung:* Dies ist für mich ja eher eine ungewöhnliche Buch/Hörbuchwahl. Abenteuer liegen mir grundsätzlich nicht so, aber hier sprach mich einfach das Cover sehr an und wenn ich was von Dämonen lese, ist mein Interesse sowieso geweckt. Das Stefan Kaminsky das Buch spricht, war dann die endgültige Entscheidungshilfe. Voller Motivation legte ich die erste CD in meinen tragbaren CD/MP3 Player ein und erlitt eine herbe Enttäuschung. Die CD wurde nicht erkannt – keine der 4. Also musst ich das Hörbuch auf meinem Laptop abspielen. Mein CD Player ist ein altes Modell, aber bisher hatte ich keine Probleme und ich höre viele Hörbücher, auch von diesem Verlag. Das ist das erste mal, dass mir dies passiert. Mit Mühe fand ich dann das Kleingedruckte auf der CD Hülle, wo beschrieben wird, dass die CDs nicht dem Compact-Disk-Audio Standard entspricht und es daher zu Abspielproblemen kommen kann. Die Grundidee ist interessant und für mich neuartig. Ich selbst habe mich bis jetzt kaum mit hinduistischer Mythologie beschäftigt. Man merkt dem Buch an, dass es für jüngere Leser geschrieben wurde, aber trotzdem konnte es mich auch als Erwachsener sehr gut unterhalten. Es geht hier um einen 13 jährigen Jungen, Ash (Ashoka), und seine Schwester, Lakshmi, genannt Lucky. Die beiden leben seit Kurzem bei Onkel und Tante in Indien, kommen ursprünglich aber aus England. Mit ihnen erlebt man das Leben in Indien mit seinen Vor- und Nachteilen. Überhaupt wird die Stimmung und Atmosphäre sehr gut vermittelt und man konnte richtig in die Geschichte abtauchen. Ihr Onkel wird von Lord Savage angeheuert eine alte Schriftrolle zu übersetzten. Ash ist Lord Savage aber von Anfang an unheimlich und er versucht seinen Onkel davon abzuhalten für den Lord zu arbeiten. Doch das viele Geld lockt und einen richtigen Grund kann Ash ja auch nicht nennen und so begeben sie sich auf eine Ausgrabungsstätte. Dort passiert Ash etwas entscheidendes und ab da kommt dann die Mythologie ins Spiel. Das Buch wird ja mit Percy Jackson verglichen, aber ich finde hier wird die Mythologie sehr viel realistischer übermittelt und Humor steht hier nicht im Vordergrund. Ganz im Gegenteil – Spannung und Emotionen sind manchmal schon ganz schön heftig für eine Kinderbuch. Mir persönlich hat dies aber sehr gut gefallen. Auch die Dämonensache wurde toll beschrieben, aber ich möchte nicht zu viel verraten. Da im Hinduismus der Tod und die Wiedergeburt große Themen sind, haben diese Themen auch in der Geschichte einen großen Stellenwert. Ich finde es wird kindgerecht vermittelt. Stefan Kaminski ist einfach einer der Top-Hörbuchsprecher und das beweist er hier auch wieder. Er kann seine Stimme so extrem verstellen, dass man nicht ahnen würde, dass es von ein und der selben Person kommt. Er kann sowohl Kinder als auch Alte überzeugend sprechen und auch geschlechterübergreifend. Außerdem ist seine Stimmer sehr angenehm und man hat das Gefühl im stundenlang lauschen zu können. Das Buch ist sehr spannend für ein Kinderbuch. An wenigen Stellen merkt man dem Buch an, dass es für jüngere Leser geschrieben wurde. Bestimmte Stellen, wie das Kampftraining, wurden nicht zu sehr ausgebaut und die Handlung geht sehr zügig voran. An anderen Stellen ist das Hörbuch allerdings ganz schon heftig emotional oder auch brutal. Daher fällt mir eine Altersempfehlung ziemlich schwer. Da aber nach solchen Szenen schnell wieder in den normalen Plot übergegangen wird und die emotionale Belastung daher eher gering ist, würde ich sagen, dass eine Lesealter ab 12 Jahren okay wäre. Am besten testen Eltern das Hörbuch vor. Es ist auf jeden Fall auch für Erwachsene sehr unterhaltsam. Die Story schreitet sehr geradlinig voran und für Erwachsene wird es kaum etwas Überraschendes geben. Allerdings war selbst ich an einer Stelle geschockt, weil ich da noch nicht mit der Heftigkeit dieser Story gerechnet hatte. Von der Grundidee und dem großen Geheimnis her, ist es für Erwachsene allerdings sehr durchschaubar. Ich denke aber das jüngere Leser durchaus den ein oder anderen Überraschungseffekt haben werden und vor allem das Hörbuch als sehr spannend empfinden werden. Durch die vielen Actionszenen und die Spannung ist das Buch sehr gut für Jungen geeignet. Für Mädchen wird es sicher durch die emotionale Erzählweise interessant. Hier macht das Können des Sprechers viel aus. Stefan Kaminski kann die Emotionen der Charaktere einfach perfekt herüber bringen. Ich bin ja sonst kein Abenteuerfan, aber hier konnte mich die Handlung begeistern, weil sie so emotional geschildert wurde. Ash versucht die ganze Zeit seine kleine Schwester zu beschützen, ist sich aber auch im Klaren, dass er nur ein 13 jähriger Junge ist und lieber Hilfe von Erwachsenen haben würde. Trotzdem überwindet er seine Angst und stellt sich den Gefahren. Das wird auch toll reflektiert und hat somit vielleicht auch noch einen kleinen Lerngehalt, ohne das es auffällt. Ash ist ein unglaublich sympathischer Charakter, der absolut realistisch wirkt. Seine Ängste, Sorgen, seine Rebellion, seine Schuldgefühle... - Es passte einfach alles. Man fiebert und leidet mit ihm mit. Er ist kein kleiner Superheld sondern ein ganz normaler Junge, der durch eine Zufall in eine Position gerückt wurde, für die er sich eigentlich nicht geeignet fühlt. Er ist kein Hitzkopf oder jemand mit extremen Selbstbewusstsein. Er ist einfach ein Junge, der versucht sich und seine Schwester irgendwie durch dieses Abenteuer, das für ihn eher ein Albtraum ist, zu bringen. Seine Schwester Lucky ist sehr süß und heitert so manche Stelle auf. Über die anderen Charaktere möchte ich nicht viel sagen, da dies zu viel voraus nehmen würde. Aber es kommen noch sehr abwechslungsreiche und interessante Charaktere in dieser Geschichte vor. Allerdings sterben auch Personen, die einem vielleicht ans Herz gewachsen sind oder zumindest sympathisch sind. Dies ist kein Freude-Freude-Eierkuchen-Land. Wie oben schon erwähnt ist es an manchen Stellen ganz schon heftig für ein Kinderbuch. Die hinduistische Mythologie wird hier sehr gut vermittelt, ohne das ganze ins lächerliche zu ziehen, wie es beispielsweise in der Percy Jackson Reihe der Fall ist (was allerdings auch seinen Reiz hatte). Vor allem werden überall kleine Hinweise versteckt. Fast alle Namen haben eine Bedeutung und entsprechen auch dem Charakter. Aber es wird auch direkt Wissen über die hinduistischen Götter vermittelt. Das wirkt aber nie lehrbuchhaft sondern wird immer spannend verpackt. Dies ist der erste Teil einer Reihe und ich werde sie auf jeden Fall weiter verfolgen. Die Geschichte kann man auch als Printausgabe erwerben – es ist im Loewe Verlag erschienen. Warnungen: Gewalt, Tod, Angst (Warnungen sind bei mir nicht negativ wertend gemeint, sondern nur ein Hinweis für die Leser, die aus persönlichen Gründen ganz gezielt bestimmte Inhalte vermeiden möchten.) Grundidee 4,5/5 Erzähler 5/5 Spannung 4,5/5 Emotionen 5/5 Charaktere 5/5 *Fazit:* 4,6 von 5 Sternen Dies ist ein richtig guter Auftakt zu einer Kinderbuch-Abenteuer-Reihe. Viel Action, Spannung und Emotionen werden durch interessant Charaktere und einen genialen Sprecher packend vermittelt. Der Gewaltanteil ist recht hoch, daher sollte sich Eltern erst selbst ein Bild von dem Buch/Hörbuch machen. Ich persönlich würde es ab 12 Jahren empfehlen, aber ab 14 Jahren kann man sich ganz sicher sein. Interessant ist es aber auch für Erwachsene. Reihe: (deutsche Ausgabe/englisches Original) Ash Mistry und der Dämonenfürst (Ash Mistry and the Savage Fortress) ? (Ash Mistry and the City of Death) ? (Ash Mitsry and the World of Darkness)

    Mehr