Sascha André Michael

 4.4 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Die Frequenz der Angst, Seelengraben und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Sascha André Michael

Sortieren:
Buchformat:
Sascha André MichaelDie Königin des Regens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Königin des Regens
Die Königin des Regens
 (0)
Erschienen am 12.06.2017
Sascha André MichaelDie schlafende Stadt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die schlafende Stadt
Die schlafende Stadt
 (0)
Erschienen am 01.08.2017
Sascha André MichaelSeelengraben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Seelengraben
Seelengraben
 (0)
Erschienen am 20.04.2018
Sascha André MichaelSchattenbahnhof
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schattenbahnhof
Schattenbahnhof
 (0)
Erschienen am 26.03.2018
Sascha André MichaelSeelenfrost
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Seelenfrost
Seelenfrost
 (0)
Erschienen am 09.11.2017
Sascha André MichaelMorgenmenschen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Morgenmenschen
Morgenmenschen
 (0)
Erschienen am 09.11.2017
Sascha André MichaelWindschatten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Windschatten
Windschatten
 (0)
Erschienen am 14.12.2017
Sascha André MichaelMitternachtsdämmerung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mitternachtsdämmerung
Mitternachtsdämmerung
 (0)
Erschienen am 19.02.2018

Neue Rezensionen zu Sascha André Michael

Neu
Ein LovelyBooks-Nutzers avatar

Rezension zu "Die Frequenz der Angst" von Sascha André Michael

Rezension zu "Die Frequenz der Angst" von Sascha André Michael
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Grandios! Tolle Storry, spannende Charaktere und einen Schuß Horror. Bitte mehr vom Autor.

Kommentieren0
7
Teilen
Queenelyzas avatar

Rezension zu "Die Frequenz der Angst" von Sascha André Michael

Rezension zu "Die Frequenz der Angst" von Sascha André Michael
Queenelyzavor 7 Jahren

Sandy Martens, ein recht zurückgezogen lebender Nürnberger Werbekompositeur und Jinglegestalter stösst eines Tages auf der Suche nach unheimlichen Sounds auf mysteriöse Radiosender, sogenannte Zahlensender. Auf diesen werden mit seltsam verfremdeten Stimmen Zahlenkolonnen vorgelesen, die, sollte man den Schlüssel zu diesen Codes haben, dann auch entschlüsselt werden können, und - so will es die Legende - meist geheime Botschaften der Geheimdienste dieser Welt beinhalten. Legende - oder Wahrheit?

Sandy findet eine besonders gruselige Tonfolge, die er zu einem von einer Radiostation bestellten Jingle für eine Halloweenparty verarbeitet. Und damit beginnt sein ganz persönlicher Alptraum. Irgendwie scheint er damit zwischen die Fronten geraten zu sein, denn es mehren sich die seltsamen Vorkommnisse. Er scheint verfolgt zu werden, sein Keller weist plötzlich Räume auf, die er vorher nie wahrgenommen hatte, und er erhält seltsame Anrufe. In was nur ist Sandy da hineingeraten? Ich mag nicht zu viel verraten, aber - solltet ihr auch nur ein vages Interesse an ungewöhnlichen Thrillern und Verschwörungstheorien haben, dann greift hier zu!

Man merkt diesem Buch an, dass es kein "gelernter" Autor geschrieben hat. Was mich auf den ersten Seiten noch ein wenig irritiert hat, nämlich der dadurch ein wenig ungewöhnliche Stil des Buches, wurde nach einigen Seiten mehr zu einer der großen Stärken des Romans. Die Erzählweise des Autors, die Unzulänglichkeiten seiner Akteure wirken unheimlich erfrischend und lesenswert. Keine abgehoben konstruierten Sätze, keine seitenlangen wissenschaftlichen Abhandlungen, die man zum Thema zweifelsohne hätte schreiben können; nein, dieses Buch ist einfach ganz nah dran am Geschehen, als würde man die Story in einer langen, alkoholgeschwängerten Nacht von einer zwielichtigen Person in der Eckkneipe erzählt bekommen. Aber dies ist nicht als Kritik zu verstehen, sondern absolut als Kompliment!

Die Story entwickelt sich rasant, zitiert direkt und indirekt einige Filmreihen wie Alien, Matrix oder Saw und schafft es, mit ihrem ungewöhnlichen Thema auf jeder Seite zu unterhalten. Das Allerschönste daran ist, dass selbst der geübte Leser zu keiner Zeit weiß, was als nächstes passieren wird. Der Schluss dann lässt Gänsehaut aufkommen, das Ende ist dem Buch und der genialen Story absolut angemessen und gruselt selbst einen Hardliner in Sachen Horror wie mich.

Um ehrlich zu sein, hat mich seit langem kein Buch mehr so gegruselt wie dieses, mit keinem Charakter habe ich so mitgelitten wie mit Sandy. Eigentlich müsste dieser Stoff verfilmt werden, ganz in der Tradition des deutschen Verschwörungsthrillers "23". Denn an diesen hat mich das Buch auch ab und zu erinnert.

Für mich war "Die Frequenz der Angst" so kurz vor Jahresende noch ein absoluter Lesehöhepunkt eines an Qualität recht armen Jahres. Versucht es, lest es, gruselt euch - es lohnt sich!

Kommentieren0
45
Teilen
Babschas avatar

Rezension zu "Die Frequenz der Angst" von Sascha André Michael

Rezension zu "Die Frequenz der Angst" von Sascha André Michael
Babschavor 7 Jahren

Mensch, was hat mich denn da einige Abende lang bestens unter- und in Atem gehalten? Eine wirklich krude story, die sich permanent um deren beide Eckpfeiler dreht. Zum einen ist da die Hauptfigur Alexander „Sandy“ Martens, verschrobener, hypochondrischer und schicksalsergeben allein stehender Sounddesigner und Technikfreak, der ganz aktuell für einen Auftraggeber aus dem Hörfunkmetier auf der Suche ist nach dem unheimlichsten Klang der Welt. Und dann ist da noch Kriminalkommissar Thomas „Schlabbo“ Schlappner, sein allerbester und einziger Kumpel, mit den ihn eine innige und tiefe Freundschaft verbindet und der ihn von Zeit zu Zeit zwangsweise aus der Isolation seiner Nürnberger Loftwohnung entführt, wenn dieser nicht grade selbst mal wieder der Frauenwelt den Kopf verdreht. Und wie´s der Zufall will, stößt Sandy dann bei seinen Recherchen auf dem Kurzwellenband auch tatsächlich irgendwann auf einen höchst mysteriösen Sender, der regelmäßig unheimliche Botschaften in den Äther abstrahlt. Er hat nicht den geringsten Schimmer, auf welch lebensgefährlichen Wahnwitz er sich einlässt, als er beginnt, sich intensiv mit diesen Sendungen zu befassen.

Beworben als „Nürnberg-Thriller“ entwickelt sich das Buch schon nach kurzer Zeit zu einem überzeugenden Reißer, der auf der Grundlage eines guten Schusses –auch einen nicht ortsansässigen Leser dennoch bestens unterhaltenden- Lokalkolorit, einer sich bis zum Ende immer weiter steigernden Spannung, hohem technischem Sachverstand und sorgfältiger Recherche des Autors, dabei gewürzt mit dessen unterschwelligem schwarzem Humor, regionale Grenzen ganz schnell hinter sich lässt, in einer Mixtur aus Fantasy und Agententhriller begeistert und den Vergleich mit anderen Autoren keinesfalls zu scheuen braucht. Dass die Geschichte dabei gelegentliche geschickte und teils äußerst subtile Querverweise auf Genrefilme wie Matrix, Dark City, Alien II, Bourne usw. einstreut, macht das Ganze nur noch sympathischer und lesenswerter. Und wie sich irgendwann die Grenzen zwischen Gut und Böse verwischen und der Leser bis zum fulminanten show-down zeitweise nur noch ahnen kann, wer jetzt eigentlich auf welcher Seite steht, ist gekonnt konstruiert. Allein der hammerharte Epilog des Buches ist für sich einen Stern wert.

Absolute Leseempfehlung, insbesondere –aber nicht nur- für Freunde von Geschichten problematischer Charaktere im Spannungsverhältnis zwischen Normalität und technikverliebten Geheimdienstwelten.

Kommentare: 1
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Emyralias avatar
Ich möchte hier ein Exemplar von "Die Frequenz der Angst" auf die Reise schicken. Thriller, Sci-Fi und Gruselfans können sich gerne anmelden, sobald die ersten dabei sind, geht's auch schon los. =) Da es sich um ein Taschenbuch handelt werden es wohl nicht mehr als 10 Teilnehmer werden können, ich fürchte nämlich, selbst wenn das jeder mit Samthandschuhen anfasst, wird es wohl irgendwann "zerfleddern" ;) Ansonsten natürlich das Übliche: -Bitte mit dem Buch umgehen, als wäre es das Eigene -Wenn das Exemplar verloren geht, teilen sich Empfänger und Versender die Kosten für ein Neues. -Bitte immer Bescheid geben, wenn das Buch verschickt wurde bzw angekommen ist, ich werde dann alles auf dem Neuesten Stand halten :) -Jeder hat wie üblich 2 Wochen Zeit das Buch zu lesen, wenns schneller geht, ist natürlich auch ok ;) Zum Buch: Auf der Suche nach dem unheimlichsten Klang der Welt stösst der vereinsamte Nürnberger Komponist Sandy Martens unvermittelt auf mysteriöse Radiosender, die offenbar von geheimnisvollen Funkstationen bedient werden. Ohne es zu ahnen, verstrickt er sich mit dieser Entdeckung in eine alptraumhafte Verschwörung, in der Wahn und Wirklichkeit nicht mehr zu unterscheiden sind. Gejagt und überwacht von erbarmungslosen Geheimdiensten bleibt ihm und seinem besten Freund nur ein Pakt mit dem Teufel, um zu überleben. Mitten in der beschaulichen fränkischen Metropole entwickelt sich ein packender Thriller, bei dem nichts ist wie es scheint und hinter jeder Antwort eine neue Frage lauert. https://www.facebook.com/photo.php?v=282528505105513&set=vb.224960627550125&type=2&theater Teilnehmer: 1) heike_roebers 2) melanie_reichert 3) claudia_junger 4) Babscha 5) Queenelyza ... zurück zu Emyralia erh. 22.12.11
Zum Thema

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Worüber schreibt Sascha André Michael?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks