Sascha Flames , J. Gisso Strast: Catalina (Ona je tvoja 3)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Strast: Catalina (Ona je tvoja 3)“ von Sascha Flames

Strast – Catalina Catalina bekam nichts geschenkt … alles ist hart erarbeitet. Männer sollten nie eine Rolle in ihrem Leben spielen und nur für das Vergnügen dienen. Ausgerechnet in dem Italiener, Alessandro, scheint sie ihren Gegenpart gefunden zu haben, mit dem sie bereit ist, Grenzen zu überschreiten. Als Tochter des mächtigsten Serbens der Gemeinschaft muss sie das Spiel mitspielen, denn jemand trachtet nach dem Leben ihres Vaters. Niemals hätte sie geglaubt, den Verräter ausgerechnet in den eigenen Reihen zu finden. Aus Feind wird Freund. Aus Hass wird eventuell die Liebe. Doch wie weit ist Catalina bereit zu gehen, denn das Imperium ihrer Familie wird mit ihr untergehen. WARNUNG In diesem Buch gibt es detaillierte Erotikszenen, Gewalt und eindeutige Kraftausdrücke. Dieses Buch gehört zur "Ona je tvoja" Reihe, kann aber unabhängig gelesen werden.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Strast: Catalina

    Strast: Catalina (Ona je tvoja 3)
    Svenja-r

    Svenja-r

    21. September 2016 um 13:48

    Catalina bekam nichts geschenkt … alles ist hart erarbeitet. Männer sollten nie eine Rolle in ihrem Leben spielen und nur für das Vergnügen dienen. Ausgerechnet in dem Italiener, Alessandro, scheint sie ihren Gegenpart gefunden zu haben, mit dem sie bereit ist, Grenzen zu überschreiten. Als Tochter des mächtigsten Serbens der Gemeinschaft muss sie das Spiel mitspielen, denn jemand trachtet nach dem Leben ihres Vaters. Niemals hätte sie geglaubt,  den Verräter ausgerechnet in den eigenen Reihen zu finden. Aus Feind wird Freund. Aus Hass wird eventuell die Liebe. Doch wie weit ist Catalina bereit zu gehen, denn das Imperium ihrer Familie wird mit ihr untergehen.Es ist nicht nur eine Geschichte wo zwei Feinde sich näher kommen. Es geht um Liebe, vertrauen und Zusammenhalt der Familie aber auch um Verlust, Schmerz und Intrige.Ich finde das Buch hat ein sehr schönes und ansprechendes Cover. Ich würde sagen die Frau die darauf zu sehen ist, ist bestimmt Catalina.Catalina hat in jungen Jahren schon eine sehr schlimme Verlust, nicht nur verkraften, sondern auch miterleben müssen. Die einzige Liebe die sie aufbringt ist die zu Ihrer Familie. Und so ist sie über sich und ihre Gefühle überreicht als sie Alexandro trifft. Er weckt nicht nur eine tiefe Leidenschaft und Sehnsucht in ihr, sondern sehr starke Gefühle.Alexandro für das weiter was sein Vater aufgebaut hat, sein bester Freund und rechte Hand David, unterstützt ihn dabei.Eigentlich will er das Oberhaupt der Sibirischenmafia treffen und so ist der verwundert das er auf Catalina trifft. Die anscheinend nicht nur eiskalt wirkt, sondern auch eine tiefe und ausgeprägte Temperament hat. Er ist nicht nur von ihr fasziniert, sondern er muss sie auch besitzen mit Leib, Seele und Herz.Schafft es Alexandro, Catalina davon zu überzeugen dass sie zusammengehören?Fazit : die Autorin Sascha Flames hat mal wieder ein sehr schönes Buch aufs Papier gebracht. Das Buch ist spannend, nicht durchgehend aber das ist auch nicht so tragisch an der Geschichte. Weil sie ist nicht nur spannend, aufregend und mitreißend sondern auch Leidenschaft und Erotik pur. Der Schreibstil von ihr ist leicht angenehm und flüssig zu lesen. Mir gefällt es das Catalina eine starke und selbstbewusste Frau ist, die sich von keinen Mann was sagen oder sich auf die Nase herum tanzende lässt. Sie muss aber auch knallhart sein weil sonst könnte sie ihren Job gar nicht ausführen. Alexandro ist ein sinnlicher und einfühlsamer Mann, aber trotzdem kann er seinen Willen immer wieder durchsetzen.Ich kann das Buch jedem weiterempfehlen. Und Achtung Suchtgefahr ist garantiert.Achtung hier kommt ein kleiner Spoiler. Ich hätte gerne erfahren, warum Alexandro, Vater sterben musste und wer ihn umgebracht hat. Weil es nicht aufgeklärt wurde Spoiler Ende. Aber es kann ja noch in ein anderes Buch aufgeklärt werden. Wer weiß das schon, höchtens die Autorin selbst ;-)

    Mehr