Sascha Kersken

 4.1 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Göttersommer, Handbuch für Fachinformatiker und weiteren Büchern.
Sascha Kersken

Lebenslauf von Sascha Kersken

Seit Sascha Kersken im Alter von etwa drei oder vier Jahren zum ersten Mal "Mondbasis Alpha 1" (Originaltitel "Space:1999") und kurz darauf "Star Trek" im Fernsehen sah, war ihm klar, dass er einst in die unendlichen Weiten des Alls aufbrechen wollte. Von Anfang an wusste er, dass man dafür Computer benötigt, also beschloss er, dass Computer cool sind. 1996 orientierte er sich nach einigen Umwegen auch beruflich in Richtung IT, zunächst als freiberuflicher IT-Trainer und Entwickler für das damals noch junge Web, dann einige Jahre lang als fest angestellter Trainer. Seit 2007 arbeitet er als Senior Developer bei einer Kölner Webagentur. Seit 2002 hat er eine Reihe von Fachbüchern geschrieben, darunter das "IT-Handbuch für Fachinformatiker", "Apache 2.4" (beide im Rheinwerk Verlag, der früher Galileo Press hieß) und Bücher zu Flash, MySQL und Ruby (O'Reilly Verlag). Daneben hat er auch diverse Fachbücher übersetzt und Artikel in Fachzeitschriften veröffentlicht. Im September 2016 erschien sein erster Roman "Göttersommer" als Self-Publishing-E-Book im Amazon Kindle Store. Und wenngleich es mit den Fachbüchern weitergeht, werden auch weitere belletristische Werke folgen. Privat beschäftigt er sich -- neben Computern -- am liebsten mit Büchern (sowohl Romanen, vor allem Science Fiction, als auch Sach- und Fachbüchern), mit Comics (aktiv und passiv) sowie mit Musik (Hardrock, Heavy Metal, Prog, Klassik u.v.a.).

Alle Bücher von Sascha Kersken

Sortieren:
Buchformat:
Sascha KerskenGöttersommer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Göttersommer
Göttersommer
 (9)
Erschienen am 19.12.2016
Sascha KerskenHandbuch für Fachinformatiker
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Handbuch für Fachinformatiker
Sascha KerskenIT-Handbuch für Fachinformatiker: Für Fachinformatiker der Bereiche Anwendungsentwicklung und Systemintegration. Inkl. Prüfungsfragen und Praxisübungen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
IT-Handbuch für Fachinformatiker: Für Fachinformatiker der Bereiche Anwendungsentwicklung und Systemintegration. Inkl. Prüfungsfragen und Praxisübungen
Sascha KerskenApache 2.4
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Apache 2.4
Apache 2.4
 (1)
Erschienen am 28.12.2011
Sascha KerskenPraktischer Einstieg in MySQL mit PHP
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Praktischer Einstieg in MySQL mit PHP
Praktischer Einstieg in MySQL mit PHP
 (1)
Erschienen am 01.08.2005
Sascha KerskenIT-Handbuch für Fachinformatiker
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
IT-Handbuch für Fachinformatiker
IT-Handbuch für Fachinformatiker
 (1)
Erschienen am 30.08.2011
Sascha KerskenPraktischer Einstieg in MySQL mit PHP
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Praktischer Einstieg in MySQL mit PHP
Praktischer Einstieg in MySQL mit PHP
 (0)
Erschienen am 01.06.2007
Sascha KerskenApache 2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Apache 2
Apache 2
 (0)
Erschienen am 01.12.2005

Neue Rezensionen zu Sascha Kersken

Neu
widder1987s avatar

Rezension zu "Göttersommer" von Sascha Kersken

Brillante augenöffnende Begegung der 'dritten Art' wie Mythologie zum Anfassen...
widder1987vor einem Jahr

Klappentext: Athen, Sommer 2015. Die Verhandlungen anlässlich der Wirtschaftskrise laufen wie immer: die Troika glaubt ebenso sehr, im Recht zu sein, wie die griechische Seite überzeugt ist, dass man ihnen gar nicht helfen will. Die Hitze ist ebenso bleiern wie die zähen Debatten. Dieser allgemeine Stillstand wird plötzlich von neuen Mitspielern durcheinander gewirbelt, mit denen niemand gerechnet hätte: die antiken Götter sind zurück! Aber was wollen sie überhaupt? Kann man ihnen trauen? Sind sie wirklich die selbstlosen Helfer, als die sie sich ausgeben? Arbeiten sie überhaupt alle zusammen, oder doch eher gegeneinander? Und was ist eigentlich mit dem freien Willen der Menschen? Aus den Erlebnissen von sieben Charakteren entfaltet sich das Panorama dieser Erzählung, die untersucht, wie das Eingreifen übermächtiger, undurchsichtiger Wesen die Welt verändert. Eine Geschichte über Macht und Ohnmacht, Krieg und Frieden, Vertrauen und Verrat, Menschen und Götter, Politik und Wirtschaft.

Fazit: Gibt es sie wirklich oder macht die sommerliche Hitze, die Athen und Griechenland 2015, durch die (europäische) Wirtschaftkrise noch angespannter ist, zu schaffen und die antiken Götter sind bloß Einbildungen?

Denn Sascha Kersken vermählt in seinem Debütroman 'Göttersommer' die zeitgenössische politische Lage Griechenlands anfangs des Einundzwanzig Jahrtausend mit der Mythologie des griechischen Altertums zu einen aktuellen wie augenöffnenden Politroman: An einen ungenannten Sommerwochenende kreuzen plötzlich die Götter des Olympes in den griechischen Altstadtgassen auf, kontaktieren auf direkter und indiskreter Art und Weise ihrer menschlichen Opportunere aus und begeisterten innerhalb weniger Tage mehrere Hunderter Sterbliche für ihrer 'Problemlösungsansatzweges', welches in einen göttlichen Familiendebattenauseinandersetzung gipfelt.

Dieser Debütroman von Sascha Kersken handelt in vier Tage-Kapital, die in mehrere parallel verlaufende Handlungsstränge gegliedert sind und es werden die unterschiedlichen Gottheiten und ihrer Hilfsaktionen detailliert und sehr anschaulich in der Beschilderung der Handlungsverläufe wie Beschreibung der Handlungsschauplätze und präzisen Charaktersierung der Handlungspersonen den Leser farbenprächtig und lebhaft präsentiert. Auf knapp 270 Seiten erfährt der Leser eine beinah märchenhafte Darstellung von Gut und Böse, Macht und Ohnmacht, Krieg und Frieden sowie Politik und Wirtschaft auf den 'Blauen Planeten', welches mit geschickten 'Kopierung' auf anderen (bekannten) Weltliteratur gespickt ist und eine kleines Freudenfest für aufmerksame Leser ist.

Mit 'Göttersommer' hat der geborene, aber von deutschen Pflegeeltern erzogene, Grieche ein literarisches Kunstwerk von psychologischer, knallharter Realitätswiederspieglung mit Vermischung des globalen Menschenschlag und aktuellen Weltanschauungen gepaart übermächtigen und allwissenden Sagenwesen erschaffen, dass einerseits im einer sehr flüssigen und klaren Schreibstil mit modernen Dialogen verfasst ist und den Leser anderseits durch die 'Draufsicht'-Erzählweise alle Ereignisse in ein fast 360°-Panorama hautnah erleben lässt...4,5 Sterne

Kommentieren0
3
Teilen
seschats avatar

Rezension zu "Göttersommer" von Sascha Kersken

Die olympischen Götter kehren zurück
seschatvor einem Jahr

INHALT
Im Jahr 2015 hat Athen die Schuldenkrise mächtig im Griff. Wirtschaft und Gesellschaft sind gleichermaßen stark betroffen. Kurzum eine Lösung für Griechenland muss gefunden werden - doch welche? Die europäische Troika und die griechische Regierung führen hitzige Debatten. Weil man sich auf Menschenseite uneins ist, greifen bald auch die olympischen Götter ein, die ihre Heimat vor dem Ruin bewahren wollen. Doch ist Griechenland überhaupt noch zu retten?

MEINUNG
Sascha Kerskens Roman "Göttersommer" ist eine interessante Mischung aus zeitgeschichtlichen Tatsachen und Fantasy. Ich fand diese Kombination vor der Lektüre mehr als reizvoll und war gespannt auf die Rolle der antiken Götter in Zeiten der weltlichen Krise. Doch leider hielt der vollmundige Klappentext nicht das, was er versprach. Denn Kerskens Erzählung verlief mir im Großen und Ganzen zu unaufgeregt und war durch zu häufige Szenen- wie Erzählperspektivenwechsel nicht einfach zu überblicken. Hatte man sich als Leser gerade an einen städtischen Schauplatz plus handelnder Figur/-en gewöhnt, begann an der spannendsten Stelle ein neuer Erzählstrang und kappte damit den Spannungsbogen. So innovativ Kerskens Idee der Rückkehr der Götter auch ist, die Gefahr sich in Details zu verlieren bzw. zu viel handelnde Figuren einzuführen ist groß. Hierbei hätten es gern weniger, aber dafür noch vielschichtiger ausgearbeitete Götter sein können. Athene und Hades stellen gelungene Beispiele dar. Betrachtet man darüber hinaus die politische wie zeitgeschichtliche Komponente, sprich die Wirtschafts- und Finanzkrise, so kann man dem Autor hier eine gute Rechercheleistung bescheinigen. Denn die gesellschaftlichen wie politischen Probleme, wie Arbeitslosigkeit oder Rechtsruck in der Politik, werden realistisch in die Story eingewoben. Auf diese Weise kann der Leser, vor allem der wenig Politik interessierte, noch einmal die Geschehnisse rund um 2015 Revue passieren lassen. Der Lerneffekt ist jedenfalls groß.
Das offene Ende sowie der Göttershowdown im zweiten Drittel der Geschichte konnten mich nur mäßig mitreißen, weil eine einschneidende Veränderung ausblieb. Letzteres ist wohl auch damit zu erklären, dass Kerskens Roman der Auftakt zu einer Trilogie ist. Nun ja, ich hatte mir im Vorhinein eindeutig mehr vom Buch versprochen, dass m. E. mehr Witz und Emotionen verdient hätte. Kerskens nüchterner bis beschreibender Sprachstil langweilte mich mit der Zeit.

FAZIT
Eine wirklich innovative Romanidee, deren Potential allerdings nicht 100 Prozent ausgeschöpft wurde. Schade. 

Kommentieren0
3
Teilen
mesus avatar

Rezension zu "Göttersommer" von Sascha Kersken

Die Götter steigen vom Olymp um Griechenland zu retten
mesuvor einem Jahr

Die Idee des  Autors ist:  Die Götter mischen sich unter die Menschen und helfen Griechenland in der Krise.
Eine interessante These wird  mit Augenzwinkern und vielen Protagonisten aus dem Reich der Götter und der Menschen umgesetzt.
Aber so ganz konnte mich die Geschichte nicht begeistern. Auch wenn die aktuellen Probleme und Thesen gut recherchiert waren und  einige interessante Götter wie z. b. Hades und Athene in diese amüsante Geschichte verwickelt waren.
Es waren für mich zu viele Ereignisse auf verschiedenen Ebenen, die ich zu verwirrend fand und ich konnte einfach keinen richtigen Zugang zu dem Buch finden, leider..

Aber trotz allem eine fantasievolle Geschichte um Götter und Menschen, die gewiss ihre begeisterten Leser findet.



Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Sascha_Kerskens avatar

Zum Roman "Göttersommer":


Athen, Sommer 2015. Die Verhandlungen anlässlich der Wirtschaftskrise laufen wie immer: die Troika glaubt ebenso sehr, im Recht zu sein, wie die griechische Seite überzeugt ist, dass man ihnen gar nicht helfen will. Die Hitze ist ebenso bleiern wie die zähen Debatten.

Dieser allgemeine Stillstand wird plötzlich von neuen Mitspielern durcheinander gewirbelt, mit denen niemand gerechnet hätte: die antiken Götter sind zurück!
Aber was wollen sie überhaupt?
Kann man ihnen trauen?
Sind sie wirklich die selbstlosen Helfer, als die sie sich ausgeben?
Arbeiten sie überhaupt alle zusammen, oder doch eher gegeneinander?
Und was ist eigentlich mit dem freien Willen der Menschen?

Aus den Erlebnissen von sieben Charakteren entfaltet sich das Panorama dieser Erzählung, die untersucht, wie das Eingreifen übermächtiger, undurchsichtiger Wesen die Welt verändert.

Eine Geschichte über Macht und Ohnmacht, Krieg und Frieden, Vertrauen und Verrat, Menschen und Götter, Politik und Wirtschaft.




Gesucht werden LeserInnen, die sich für Fantasy, Mythologie und/oder aktuelles Zeitgeschehen interessieren. Ich stelle zehn gedruckte Exemplare zur Verfügung. Im Blog zum Buch könnt ihr euch auch vorab eine kostenlose Leseprobe (die ersten 3 von 30 Kapiteln) herunterladen.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Sascha Kersken wurde am 15. November 1971 in Köln (Deutschland) geboren.

Sascha Kersken im Netz:

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks