Sascha Lange , Dennis Burmeister Depeche Mode : Monument

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(15)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Depeche Mode : Monument“ von Sascha Lange

DIE ERSTE VOLLSTÄNDIGE WERKSCHAU EINER EINZIGARTIGEN BAND

100 Millionen verkaufte Platten, ausverkaufte Touren, eine außergewöhnliche
Fancommunity. Anhand einer der weltweit größten Depeche-Mode-Sammlungen
wird die seit mehr als drei Jahrzehnten andauernde Erfolgsgeschichte greifbar und
anschaulich gemacht: Die komplette Diskografie, unveröffentlichte Fotos, seltene
Tonträger, ausgefallenes Promomaterial der Plattenfirmen, Interviews sowie detaillierte
Beschreibungen der vielfältigen Fanszene in Ost und West. Dies ermöglicht,
das Wachsen und Erwachsenwerden der Band von 1980 bis heute noch einmal
zu erleben, und eröffnet einen neuen Blick auf die popkulturelle Bedeutung von
Depeche Mode.
Mit exklusivem Material von Alan Wilder, Daryl Bamonte und Herbert R. Kollisch
(Intercord). Interviews mit Götz Alsmann, Anne Haffmans (Mute), Olaf Zimmermann
(radioeins), Sven Plaggemeier (depechemode.de) u. a.

"Sascha Lange und Dennis Burmeister sind zwei ausgewiesene Depeche-Mode-Experten und haben mit beeindruckender Akribie eine umfassende Werkschau vorgelegt, an der niemand vorbeikommen wird, der sich für Depeche Mode und das Phänomen ihrer Fans interessiert."
Anne Haffmans, Mute-Labelmanagerin

"Depeche-Mode-Fans wissen mehr über Depeche als ich. Gäbe es ein Quiz mit mir, Martin und Dave gegen drei Fans, würden sie spielend gewinnen."
Andy Fletcher, Depeche Mode

Intressant demo best bandvof the world

— demo101

mit dem Buch kann man sich wieder updaten!

— finder71

Das komplette Basiswissen für den Fan - ergänzt um detailreiche Fakten, Interviews und Material - in Text und Bild. Absolut Empfehlenswert!

— DMFC

Ein muss für jeden Musikinteressierten Menschen!

— Laserschwert

Stöbern in Biografie

Hass gelernt, Liebe erfahren

Yassirs Geschichte ist nicht nur bewegend und beeindruckend, sondern klingt noch lange in einem nach.

TrustInTheLord

Farbenblind

Unerwartet.. Mir ging das Buch total unter die Haut und ich kann es nur empfehlen!

Nepomurks

Ich liebte Pablo und hasste Escobar

Pablos Geliebte Virginia Vallejo erzählt Pablos Geschichte aus neuer spannender Perspektive.

blaues-herzblatt

Willkommen bei den Friedlaenders!

Die Autorin räumt in ihrem Buch "Willkommen bei den Friedlaenders!" mit Vorurteilen auf.

Osilla

Der Serienkiller, der keiner war

Ein faszinierender Fall!

Blubb0butterfly

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

ein etwas anderer Reisebericht- sehr Lesenswert!

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ..."Just can't get enought..."

    Depeche Mode : Monument

    The iron butterfly

    18. April 2016 um 17:35

    Dennis Burmeister und Sascha Lange stellen mit “Depeche Mode – Monument“ auf 424 Seiten die herausragende Zwischenbilanz dieser genialen Bandgeschichte vor. Als am 30. Mai 1980 Martin Lee Gore, Andrew Fletcher und Vincent John Martin mit ihrer Band „Composition of Sound“ das Gemeindezentrum von Basildon mit ihren Kompositionen beschallen, sind sich die Jungs schnell einig, dass ihnen ein echter Frontman fehlt. Bereits wenige Wochen später ist es soweit, beim Konzert im Garderobenraum der St. Nicholas School in Basildon steht David Gahan am Mikrofon. Und wenn auch noch niemand ahnt, dass hier Musikgeschichte geschrieben wird, formiert sich bereits eine erste kreative Truppe, die sich, mit Veränderungen (Vince Clarke verlässt DM 1981 und wird durch Alan Wilder am Keyboard ersetzt), in den folgenden Jahren und Jahrzehnten zu einer der erfolgreichsten Elektro-Pop-Bands entwickeln würde; Depeche Mode. Partner und Unterstützer, wie z.B. Daniel Miller oder Anton Corbijn tragen zu einem unverwechselbaren Erscheinungsbild und dem dauerhaften Gesamterfolg bei und erschaffen mit Martin L. Gore, Andy Fletcher, Dave Gahan und Alan Wilder ein Phänomen, das nicht zu stoppen ist. Fakten, Interviews, Fotomaterial, Artworks, Tourdaten, Diskografie und Einblicke in die bunte Fangemeinde liefern ausreichend Stoff, um in der eigenen Vergangenheit zu schwelgen. Mein erstes DM-Konzert am 11. Dezember 1984 in der Böblinger Sporthalle und eine darauffolgende innige Verbundenheit, die nur ein DM-Fan nachvollziehen kann. Am Ende beneidet man die, die es einmal Backstage geschafft haben und fragt sich, wo diese 36 Jahre geblieben sind. Just can‘ get enough!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks