Sascha Lemon Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(11)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)“ von Sascha Lemon

Ein gewaltiges Unwetter fegt über die schottische Küstenstadt Groom hinweg und bringt Unheil über Lenas Familie: Ihre Teenagertocher Jenna verschwindet spurlos, ihr Mann scheint vor rasender Trauer fast blind, und ihr Sohn wird durch die Geschehnisse noch tiefer in einen Strudel aus Sucht und Schuld getrieben. Verzweifelt versucht Lena herauszufinden, wo und mit wem ihre Tochter zuletzt gesehen worden ist. Doch ihre einzige Spur ist ein dunkler Schatten draußen an den sturmumtosten Felsen der Dragonfalls-Bucht …

Viel Potenzial, hätte etwas mehr erwartet, war aber gut zu lesen!

— Alondria

Spannung an der Küste...

— KristinSchoellkopf

Man spürt den kalten Meereswind

— MajaGruen

Spannender geht kaum!

— romi89

Düster und geheimnisvoll.. Ein packendes Familiendrama welches den Leser unweigerlich in seinen Bann zieht. Absolut lesenswert.

— Ladybella911

Spannendes Buch aber kein typischer Thriller, der das Leben der Familie Kastor unter die Lupe nimmt.

— Kiki77

Wenn ich zwei Worte zur Beschreibung dieses Buches auswählen müsste, so wären es "Spannung" und "Suchtgefahr". Lesenswert!

— DarkReader

Packend bis zu letzt!

— Mina-Chan

Packender Thriller und Familiendrama in einem Buch!

— Alex1309

packendes Familiendrama mit sehr düsterer Stimmung, welche einen nicht so schnell loslässt

— SchwarzeFee

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Grab unter Zedern

Provenzalisches Flair, ein Gerichtsmediziner, der zum vierten Mal ungewöhnlich ermittelt - nur schade, dass ich früh die Auflösung erriet.

Barbara62

Der Pate von Glasgow

Der Spannungsbogen steigt & steigt. Mehr als ein gewöhnlicher Krimi, geht schon etwas in Richtung Thriller

Lavendel3007

Blutbuche

richtig spannend dazu eine nicht gradlinige Profilerin, nur zum Ende hin zu konstruiert.

MellieJo

Der Kreidemann

Ein äußerst lesenwerter Roman, wenn man keinen reißerischen Thriller erwartet.

amena25

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

Ungeheuer aufwühlend, ungemein spannend.

NeriFee

Ocean Drive 7

Ein Krimi, der zum Mitraten einlädt - gelungene Geschichte

sollhaben

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] Sascha Lemon: Schattenbrandung

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    Alondria

    30. January 2018 um 23:02

    Das Buch Das Buch handelt von einer nach Schottland ausgewanderten deutschen Familie, deren Tochter spurlos verschwindet. Die Hauptprotagonistin ist die Mutter der Familie, Lena, die unter allen Umständen herausfinden möchte, was mit ihrer Tochter geschehen ist. Denn anders als die Polizei, glaubt sie nicht daran, dass Jenna einfach nur weggelaufen ist. Jennas Vater / Lenas Ehemann scheint an der Tragödie völlig zu zerbrechen und in seiner Trauer gefangen zu sein. Und dann ist da noch Eric, der Sohn der Familie, dessen eigene Probleme sich durch das Verschwinden seiner Schwester nur noch verschlimmern. Anstatt in dieser schweren Zeit zusammenzuhalten, ist jeder mit sich selbst beschäftigt, sodass die Familie nach und nach zu zerbrechen droht. Es scheint, als gäbe es niemanden in der Familie, der keine Geheimnisse hat - nicht einmal Jenna. Und Lena findet einfach keine Hinweise, die sie zu ihrer Tochter führen könnten... bis auf einen mysteriösen Schatten in der Dragonfalls-Bucht. Meine Meinung So ganz konnte mich Sascha Lemon mit seinem Thriller leider nicht überzeugen. Die Story klingt zunächst nach viel Spannung und düsteren Geheimnissen und auch das Cover, das meiner Meinung nach toll gestaltet ist und Schottland durchaus passend wiederspiegelt, verspricht einiges. Und auch, wenn man zu lesen beginnt, hat man vorerst ein gutes Gefühl, denn der Schreibstil ist prägnant und einfach zu lesen. Aber schon nach kurzer Zeit wird klar, dass die Spannung nicht so richtig aufkommt. Bis zu etwa 60% des Buches passiert schlichtweg - nichts. Lena ist einfach nur mit sich selbst beschäftigt, ihr Mann auch und es wiederholt sich alles wieder und wieder ohne irgendwohin zu führen. Dass Jenna verschwunden ist, rückt leider in den Hintergrund. Durch dieses ganze - zum Teil absolut unauthentische - Handeln Lenas, wird sie einem von Seite zu Seite unsympathischer, sodass das Lesen bald schon keinen Spaß mehr gemacht hat.Auch hatte ich das Gefühl, dass Erics Leben ein eigenes Buch hätte füllen können, da seine Probleme so umfangreich sind - aber durchaus Potenzial für eine eigene Story bieten würden -, und für mein Empfinden in keinem Zusammenhang mit dem eigentlichen Plot stehen (auch, wenn die Probleme sich durch Jennas Verschwinden noch verschlimmern). Eric hat für mich leider zu wenig Raum im Plot bekommen, was ich sehr schade fand, da er definitiv ein Sympathieträger ist (wenn nicht sogar der einzige).Zum Schluss kam dann aber tatsächlich noch etwas Spannung auf, als einige Personen auftraten, die sich seltsam verhielten, die Situation immer merkwürdiger wurde und Lena mit ihren "Ermittlungen" voranzukommen schien. Fazit Alles in Allem war zu vieles für mich von vornherein zu offensichtlich - vor allen Dingen die Lösung des Falls. Auch ist es so, dass ich nicht unbedingt ein Fan von Thrillern bin, in denen eine "Privatperson" (in diesem Falle die Mutter der Verschwundenen) die Ermittlungen in die Hand nimmt, ohne dass auch nur eine einzige andere Person irgendwie signifikant involviert wäre.Der Plot hat viel Potenzial, mir persönlich fehlte aber einfach zu viel.

    Mehr
  • Fesselnde Spannung

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    TillyJonesbloggt

    22. December 2017 um 15:24

    Inhalt/MeinungWer meinen Blog regelmäßig verfolgt, weiß, dass ich eigentlich selten Thriller lese. Nicht, dass ich sie nicht mag, aber meistens komme ich irgendwie nicht richtig an sie ran. Ich „thrillere“ mich zu wenig. Konnte „Schattenbrandung“ das ändern oder „thrillerte“ ich mich hier auch in den Schlaf?Die Geschichte fängt ganz unkonventionell mit einem Treuebruch an. Ich war erstaunt und fragte mich, was in der Familie alles schiefgelaufen sein musste. Allerdings ist der Einstieg gut gewählt, um gleich ein Bild von den Figuren zu bekommen. Die Geschichte wird aus mehreren Blickwinkeln und von unterschiedlichen Charakteren erzählt, sodass man am Ende wirklich alles weiß.Lena Kastor ist die Protagonistin, an der ich mich ein wenig festhielt und die ich quasi als meinen Anker ausgewählt habe. Sie ist diejenige, die ihren Mann betrügt und während dem „Stelldichein“ erfährt, dass ihre Tochter Jenna verschwunden ist. Lena kam mir als eine Frau rüber, die nicht genau weiß, was sie will. Sie will ihren Lover, sie will ihre Familie, ihren Mann und alles doch auch irgendwie nicht. Sie war sehr zerrissen und manchmal etwas sprunghaft in ihren Entscheidungen. Nichtsdestotrotz war sie eine interessante Figur, der das Leben übel mitspielt. Sie kämpft, auch wenn sie selbst nicht immer weiß, wofür.Ihr Mann Jo Kastor scheint zu erst das arme Opfer ihres Treuebruchs zu sein, allerdings kristallisiert sich schnell heraus, dass er auch nicht unbedingt eine weiße Weste hat. So sehr er sich auch Mühe gibt, das Familienleben, dass sie mal hatten, will er offensichtlich gar nicht zurück. Jo hat Geheimnisse, wie jeder in dieser Familie und manche wiegen so schwer, dass man sie lieber nie an die Oberfläche holt. Jo lebt hin und wieder eine Doppelmoral, für die ich ihn gerne mal geschüttelt hätte. Er hat sich zurückgezogen, aber ein Familienleben läuft nun mal nicht von alleine. Seine ganze Familie ist mit ihm nach Groom (mitten im Nirgendwo) gezogen und anstatt dauernd zu arbeiten, sollte er dafür sorgen, dass es allen gut geht. Er hat den Blick auf sich gerichtet und bekommt kaum mit, was um ihn herum eigentlich gerade läuft. Bis es zu spät ist. Jo konnte ich schwer einschätzen. Er war einerseits ein liebender Vater (Jenna), andererseits total streng und unnahbar (Eric). Er beruhigte seine Frau, war aber mit den Gedanken woanders.Jennas Bruder Eric ist da nicht besser als sein Vater. Zwar ist die Beziehung zu diesem eher mäßig bis gar nicht vorhanden, aber Eric sieht einzig und allein seinen Vater in der Schuld, nicht sich selbst. Seine Geheimnisse sind anderer Natur, aber dennoch nicht weniger groß oder sorgen nicht weniger dafür, dass die Familie zerbricht. Eric war für mich bis fast ganz zum Schluss eher der arrogante und eingebildete Typ. Es ging ihm meistens nur um sich und seine Sorgen. Meiner Meinung nach merkte er zu spät, dass los ist und dass das Leben sich nicht nur um ihn dreht. Vielleicht hätte es aber auch nichts geändert, wenn er schon eher gemerkt hätte, was los ist.   Die Geschichte als solche ist sehr spannend. Ich wusste bis zum Ende hin nicht, um was es geht, wer Schuld trägt und wie die ganze Misere ausgehen könnte. Natürlich hatte ich immer wieder einen Verdächtigen (sehr schnell sogar einen bestimmten, der sich bis zum Schluss hielt…), aber der Autor versteht es gekonnt, falsche Fährten zu legen und die Figuren verdächtigen handeln zu lassen. Nach und nach erfährt der Leser, wie groß die Geheimnisse in der Familie eigentlich sind und die Spannung nimmt von Seite zu Seite zu. Es ging sehr schnell, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.Besonders gut gefallen hat mir das Setting und die Atmosphäre. Das Unwetter spielt eine große Rolle und ich spürte, wie es immer näher und näher kam. Auch die aufgewühlte See, die karge, einsame Landschaft und das Dorfleben waren immer präsent. Zusammen mit den Gefühlen und Gedanken der Figuren, der ansteigenden Spannung und der Tatsache, dass ich wirklich keine Ahnung hatte, was eigentlich los war, zog „Schattenbrandung“ mich in seinen Bann.Die Auflösung am Ende hat mich ehrlich gesagt sehr überrascht, denn es gab Verbindungen, die habe ich so nicht kommen sehen. Durch das ganze Rätselraten und Vermutungen anstellen, habe ich den Blick fürs Wesentliche verloren und mich genauso verrannt, wie Familie Kastor das getan hat.Fazit„Schattenbrandung“ ist eine spannende Geschichte, die mit vielen Wendungen, Rätseln, Geheimnissen und einer sehr düsteren Atmosphäre aufwarten kann. Nie ist etwas genauso, wie es zu sein scheint und oftmals lohnt sich auch ein zweiter Blick. Oder ein klärendes Gespräch. Einfach mal die Karten auf den Tisch legen. Ich weiß nicht, ob die Geschichte ein guter Thriller ist, dafür lese ich zu wenig aus diesem Genre, aber ich wurde sehr gut unterhalten. Die Spannung fesselte mich an die Seiten, die Wendungen überraschten mich und das Ende habe ich so nicht kommen sehen. Was will man mehr? Klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Schattenbrandung

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    Thrillertante

    28. November 2017 um 19:02

    Ein schwerer Sturm tost über die schottische Küstenstadt Groom. Lenas Tochter Jenna verschwindet spurlos. Der Teenager war mit ihrem Vater zusammen, als sie urplötzlich einfach nicht mehr da war. Die Fotografin Lena, die Mutter des Mädchens, ist außer sich vor Sorge und setzt alles daran herauszufinden, was mit ihrer Tochter geschehen ist. Ihr Mann Jo zerbricht fast an dem Verschwinden seiner Tochter, während der gemeinsame Sohn und Bruder ein eigenes Geheimnis hütet und dann ist da noch dieser Schatten, der immer wieder an den Felsen der Dragonfalls-Bucht gesichtet wird.... Was für eine düstere Story! Ich muss gestehen, dass mir der Einstieg nicht ganz leicht gefallen ist, denn ich musste erst mal die Personen, die in dem Thriller vorkommen, sortieren. Lena steht vollkommen neben sich, als ihr Mann Jo ihr mitteilt, dass Jenna verschwunden ist. Jo fährt die ganze Gegend auf der Suche nach seiner Tochter ab und auch Lena findet keine Ruhe. Außerdem ist das nicht das einzige "Problem", das die Familie umgibt! Lena geht fremd, Jo möchte gerne fremdgehen und Sohn Eric verheimlicht Drogenprobleme. Da stellt sich doch die Frage, was ist mit Jenna? Hat sie auch Geheimnisse? Ist sie mit einem Freund abgehauen oder rebelliert sie einfach, wie die Polizei vermutet, und taucht bald wieder auf? Der bildgewaltige Thriller ließ sich nach den oben genannten Schwierigkeiten, die ich hatte, flüssig lesen, ist spannend und hat alles, was einen Thriller so richtig schön düster macht! Mystery? Klar, auch das! Wobei ich mir über die ganze Story nicht sicher war, wie sich das auflösen wird. Das Mysteriöse in der Story gründet auf ein mittlerweile verlassenes Haus, in dem sich Dinge abgespielt haben die...., mehr schreibe ich nicht dazu, das solltet ihr schon selbst herausfinden! Ich war mir lange nicht im Klaren, was mit Jenna geschehen sein konnte. Auch muss ich sagen, dass mich die Geheimnisse der Familie Kastor im Gegensatz zu dem vordergründig zur Schau gestellten Leben schockiert haben! Irgendwie kocht da jeder sein eigenes Süppchen und so kann man eine Familie auch systematisch zu Grunde richten. Fazit: "Schattenbrandung" hat mir sehr gut gefallen! Wer mysteriöse Begebenheiten mag und eine düstere Familiengeschichte liegt mit dem Thriller genau richtig und so gebe ich sehr gerne eine Lesempfehlung, gerade jetzt in der düsteren Jahreszeit!

    Mehr
  • 5 Sterne für einen besonderen Thriller!

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    KristinSchoellkopf

    26. November 2017 um 11:29

    Thriller passen besser in den Herbst, als jedes andere Genre. Der peitschende Wind, die Kälte, die am Körper hinaufkriecht und die Blätter, welche bei jeder Berührung ein unheilvolles Rascheln von sich geben. Man stelle sich dann noch einen starken Sturm vor und das Setting ist perfekt… Sascha Lemons „Schattenbrandung“ führt den Leser in einen heftigen Sturm an die Küste Schottlands, in welchem eine junge Frau namens Jenna verschwindet. Während die Familienmitglieder unterschiedlich mit der Situation umgehen, setzt die Mutter der Teenagerin alles daran, sie zu finden. Mag es noch so ausweglos erscheinen… Diese Geschichte macht sich natürlich perfekt für einen Thriller und reißt den Leser in den Bann, denn was kann es Schlimmeres geben, als einen geliebten Menschen zu verlieren? Diese Spannung, welche der Roman schon am Anfang schafft, zieht sich durch alle 282 Seiten und bringt dem Leser immer mehr Unbehagen: Wo kann die junge Frau nur stecken? Ich persönlich bin eine große Liebhaberin von Thrillern, welche mich erschaudern und nicht mehr los lassen. Sascha Lemons Werk ist eines dieser Kategorie. Denn was wäre ein spannendes Buch, wenn es keine Spuren auf dem Leser hinterließe? So saß ich gebannt auf meinen E-Reader starrend an den verschiedensten Orten und las mich in eine Welt, die mich einerseits abschreckte und faszinierte. Die Protagonistin, Jennas Mutter Lena, ist dem Leser natürlich allein aufgrund ihrer Lage sympathisch. Wer würde nicht alles daran setzen, die geliebte Tochter zu finden? Doch je weiter der Leser sich mit ihr in den Irrgarten der Hinweise bewegt, desto mehr Empathie kommt auf und man fragt sich: Wie weit wird die verzweifelte Frau gehen? Wie ich nicht müde werde zu betonen, liebe ich rhetorische Mittel in Romanen und besonders die Symbolik und Metaphorik. Sascha Lemon setzt diese nicht nur in Beschreibungen der Umgebung ein, sondern auch in Unterhaltungen, welche ihnen einen ganz neuen und hohen Stellenwert geben. All jenen, die nicht nur spannende Geschichten lieben, sondern gern jedes Wort zweimal herumdrehen, kann ich „Schattenbrandung“ nur empfehlen. Und wer weiß, was so ein Sturm nicht alles anrichten kann…?

    Mehr
  • Düster, düster!

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    MajaGruen

    20. November 2017 um 19:27

    Der Roman, in dem Jenna, die 17-jährige Tochter von Lena und Jo, plötzlich verschwindet, wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Je länger man die Protagonisten bei ihrer Suche begleitet, desto mehr Einblick erhält man in ihre Abgründe, mit denen auch sie selbst zu kämpfen haben. Die triste Situation und Umgebung sind beinahe schmerzhaft spürbar beschrieben. Bis zum Schluss zerbricht man sich den Kopf darüber, was wohl mit Jenna  passiert ist. Auch eine mysteriöse Komponente wurde eingebaut, die jedoch auch für Leute, die keine Mystery-Fans, okay ist. Alles in allem ein Buch, das man wirklich weiterempfehlen kann!

    Mehr
  • Spannender geht kaum!

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    romi89

    19. November 2017 um 18:47

    "Schattenbrandung" ist ein Buch von wenigen, die ich in die Hand nahm und nicht wieder weglegte, bis ich endlich wusste, wie alles zu erklären ist.Schon das Cover, eine verlassene, schroffe Küste in Schottland lässt einem das Blut in den Adern gefrieren und verbreitet die benötigte düstere und trostlose Stimmung.Wo ist Jenna? Diese Frage zieht sich als großer Spannungsbogen durch das Buch, der so gespannt ist, dass er fast reißt - und mit ihm auch der Leser vor Neugier fast platzt!Erschwert wird dem Leser die Aufklärung der Frage durch immer wieder geschickt eingeflochtene Rätsel und falsche Fährten, auf die man geschickt wird.Zum Inhalt:Familie Kastor ist von Hamburg nach Schottland ausgewandert. In der Ehe zwischen Lena und Jo Kastor kriselt es. Dann ist Jenna auf einmal weg. ,Die belastete Beziehung erschwert die Suche zusätzlich. Doch dies ist nicht das einzige Problem, mit dem die Familienmitglieder, jeder für sich, zu kämpfen haben...Die Geschehnisse werden realitätsnah und einfühlsam aus den verschiednene Perspektiven erzählt, was den Leser tief in die Gefühle und Gedanken der Charaktere eindringen lässt.Und auch die Vergangenheit hat ein Wörtchen mitzureden...Die gut erzählte Story inklusive ihrem fulminaten Ende haben mich vollkommen überzeugt.Absolute Leseempfehlung!!!

    Mehr
  • Es war nur ein einziges Wochenende.....

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    Ladybella911

    18. November 2017 um 20:04

    Als Jenna, die Tochter von Lena und Jo Kastor plötzlich spurlos verschwindet, zerbricht die so mühsam aufrecht erhaltende Fassade der Familie quasi über Nacht in tausend Scherben Eine Familie, in der jeder nur an sich selbst denkt, sein eigenes Wohlbefinden in den Vordergrund stellt und die Beteiligten nicht mehr miteinander kommunizieren. Lena Kastor, die Ehefrau sucht ihr eigenes Vergnügen und geht fremd. Ihr Mann Jo hat ein Auge auf die Mutter von Jennas bester Freundin geworfen und Eric, Jennas Bruder, hat sich quasi schon aus dem Familienverband verabschiedet: er ist ausgezogen um sein Studium an der Universität in Edinburgh aufzunehmen.Dort lernt er die ehemalige Prostituierte Allison kennen, sie wird ihm Halt und Stütze, als er sich mit dem stadtbekannten Drogendealer Michael Fitzgerald jr. einlässt um seine Drogensucht zu befriedigen. Und mittendrin, allein und auf sich gestellt, die Tochter, Jenna, mit vielen Fragen, aber niemand in der Familie der ihr wirklich zuhört mit Fragen, auf die sie keine Antwort erhält. So wählt sie den einzigen Weg, der ihr ihrer Meinung nach als hilfreich erscheint, sie verschwindet, von einem Tag auf den anderen und setzt damit Ereignisse in Gang, die alle Beteiligten an ihre Grenzen bringt. Nichts ist danach jemals wieder so, wie es war, und Jenna bleibt trotz intensivster Suche spurlos verschwunden. Die Familie ist vor einigen Jahren von Hamburg nach Groom in Schottland gezogen, Jo hat dort einen lukrativen Job auf einer Bohrinsel, und sogar Lenas Eltern, die Mutter genauso selbstgerecht wie ihre Tochter, haben den Sprung übers Meer gewagt. Heimisch sind sie alle dort nicht geworden. Der Autor zieht den Leser durch seine klare, schnörkellose Sprache von Anfang an in den Bann. Die handelnden Akteure sind sowohl durch ihre Handlungen als auch durch ihre Gedanken, an denen der Leser so intensiv teilhaben kann dass man manchmal meinen könnte, selbst ein Teil der Geschichte zu sein, sehr bildhaft gestaltet. Sie wirken authentisch und glaubwürdig jeder auf seine eigene, unverwechselbare Art. Der Schreibstil des Autors ist fein geschliffen und unglaublich facettenreich, was bei mir eine Art Sogwirkung erzeugte, ich konnte mich schwer von der Geschichte losreißen und erlebte sozusagen alles hautnah mit. Jenna als reale Person lernen wir in diesem Roman nicht kennen, sie bleibt sozusagen als Schatten im Hintergrund, aber immer präsent. Überrascht hat mich dann auch das Ende, nie im gesamten Verlauf des Romans ist mir der Gedanke an eine solche Auflösung gekommen. Und das ist bei mir sehr selten der Fall. Dieses Buch ist unglaublich beeindruckend, intensiv und ein Leckerbissen für den Leser, der weniger Wert auf die tägliche Ermittlungsarbeit einer Polizeieinheit legt, sondern mehr über die Psyche der Protagonisten und ihrer daraus resultierenden Handlungen erfahren möchte. Düster und zuweilen mysteriös geheimnisvoll, untermalt von der Gewalt eines heftigen Sturms, der am besagten Wochenende die gesamte Region heimsucht. Es hat mir sehr gut gefallen und ich vergebe hier gerne 5 Sterne und meine uneingeschränkte Leseempfehlung.

    Mehr
  • Leserunde zu "Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)" von Sascha Lemon

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    SLAutor76

    Hallo, liebe Leserin, lieber Leser, mein Name ist Sascha Lemon und ich möchte Dich gern mit meinem neuen Thriller „Schattenbrandung“ (books2read/HarperCollins Germany) an die stürmische Nordseeküste Schottlands entführen! Nimm Anteil an Lena Kastors schicksalhafter Suche nach ihrer spurlos verschwundenen Tochter Jenna und begegne einer mysteriösen Schattenerscheinung in der einsamen Dragonfalls Bay. Du brauchst noch mehr Infos? Gern! Hier der Klappentext, um Dir die Entscheidung, an dieser Leserunde teilzunehmen, noch leichter zu machen: Ein gewaltiges Unwetter fegt über die schottische Küstenstadt Groom hinweg und bringt Unheil über Lenas Familie: Ihre Teenagertochter Jenna verschwindet spurlos, ihr Mann scheint vor rasender Trauer fast blind, und ihr Sohn wird durch die Geschehnisse noch tiefer in einen Strudel aus Sucht und Schuld getrieben. Verzweifelt versucht Lena herauszufinden, wo und mit wem ihre Tochter zuletzt gesehen worden ist. Doch ihre einzige Spur ist ein dunkler Schatten draußen an den sturmumtosten Felsen der Dragonfalls-Bucht. Verlagslink: www.books2read.de/buecher-entdecken/show/schattenbrandung Leseprobe: http://www.weiterlesen.de/Leseprobe/Schattenbrandung/9783733785987/html Autor: www.saschalemon.de „Schattenbrandung“ ist ein emotionaler Thriller, der auf 300 Seiten die Abgründe der menschlichen Natur offenbart und deutlich macht, dass nichts im Leben wirklich sicher ist … Gemeinsam mit books2read verlose ich 15 Exemplare meines eBooks (EPUB oder MOBI) und freue mich auf eine spannende Leserunde, an der ich so oft ich kann teilnehmen werde. Also, bewirb Dich gern ab jetzt, indem Du folgende Frage beantwortest: Ist Dir schon einmal etwas Unheimliches widerfahren, und wenn ja, was …? Die Bewerbungsfrist endet am 27.10.2017! Ich freue mich auf Dich! Herzliche Grüße Sascha Lemon Hier noch die Richtlinien für Leserunden auf LovelyBooks: https://www.lovelybooks.de/info/richtlinien-lr-bv/

    Mehr
    • 185
  • Gebrochene Familie

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    Kiki77

    15. November 2017 um 19:44

    Sascha Lemon beleuchtet in seinem Thriller „Schattenbrandung“ eine Familie, die anstatt zusammenzuhalten immer mehr auseinander geht. Das Leben nach einem Umzug in ein anderes Land ist nicht immer einfach und manchmal bleibt es auf der Strecke.Familie Kastor ist aus beruflichen Gründen nach England gezogen. Vater Jo arbeitet auf einer Bohrinsel, Mutter fotografiert mit Leidenschaft und kümmert sich um die Kinder. Eric, ihr Sohn studiert, ist abhängig von Tabletten, seinem Dealer und dem Geld das Papa schickt. Jenna, die Tochter, geht noch zur Schule und ist verschwunden. Jedes Mitglied der Familie lebt mehr oder weniger sein eigenes Leben. Mutter Lena hat einen jüngeren Geliebten mit dem sie sich ab und zu trifft. Jo schwärmt von Caitlyn, die Mutter von Jennas Freundin Amy. Nachdem das Verschwinden von Jenna erkannt wird, beginnt eine aktive Suche. Jo und Lena sorgen sich sehr und durchleuchten Jennas Umfeld. Schnell geraten Jake, Lenas Affäre oder Amy unter Verdacht, etwas mit dem Verschwinden zu tun zu haben. Es kommt aber alles anders als gedacht.Wer denkt es handelt sich um einen Familienroman, der irrt. Es ist sehr spannend und zum Teil düster geschrieben und als Leser gerät man schnell in voreilige mit Absicht gestellte Fallen. Super Buch das ich nur empfehlen kann.

    Mehr
    • 2
  • Spannend, athmosphärisch dicht und toll geschrieben

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    DarkReader

    12. November 2017 um 17:32

    Zuerst ein Satz zum Cover: Sehr gelungen, düster, ein echter Hingucker! Kompliment an die Gestalter!So, das waren jetzt 2 Sätze, aber das tolle Cover hat sie verdient.Doch nun zum Buch:Selten hat mich ein Thriller/Krimi so sehr gefesselt wie dieser hier.Normalerweise ist das nicht mein bevorzugtes Genre, doch hier wollte ich nach Klappentext und Leseprobe sehr gern weiter lesen. Spielt das Buch doch an einem meiner Lieblingsschauplätze, in England.Das war für mich der Hauptgrund, es zu lesen, doch der trat schnell in den Hintergrund, als ich einmal angefangen hatte. Danach konnte ich nämlich nicht mehr aufhören zu lesen, weil die Handlung mich wirklich fesselte. Auch der Schreibstil sagte mir sehr zu, er lässt sich flüssig und leicht lesen. Der Autor Sascha Lemon nimmt seine Leser mit und lässt sie nicht mehr los bis zum Ende des Buches. Er lässt sie mitfiebern mit seinen handelnden Personen, macht sie fast zu "Augenzeugen" oder Betrachter eines unheimlich spannenden Films.Die Protagonisten sind gut beschrieben, scharf gezeichnet, ich konnte sie mir gut vorstellen.Und somit war mein heiß geliebtes Kopfkino in Gang gesetzt und bescherte mir etliche Stunden bester Unterhaltung. Manchmal bis früh morgens um halb vier Uhr, vorher habe ich es nicht geschafft, das Buch weg zu legen.Ich gebe eine klare Leseempfehlung für diesen Thriller und 5 Sterne, das Buch ist jeden einzelnen davon wert.

    Mehr
  • Schattenbrandung

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    Mina-Chan

    12. November 2017 um 11:06

    Danke nochmal für das Reziexemplar. Es war eine große Freude es zu lesen für mich, das es ein Genre ist, was ich eher selten lese :)Klappentext:Ein gewaltiges Unwetter fegt über die schottische Küstenstadt Groom hinweg und bringt Unheil über Lenas Familie: Ihre Teenagertocher Jenna verschwindet spurlos, ihr Mann scheint vor rasender Trauer fast blind, und ihr Sohn wird durch die Geschehnisse noch tiefer in einen Strudel aus Sucht und Schuld getrieben. Verzweifelt versucht Lena herauszufinden, wo und mit wem ihre Tochter zuletzt gesehen worden ist. Doch ihre einzige Spur ist ein dunkler Schatten draußen an den sturmumtosten Felsen der Dragonfalls-Bucht …Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt auch hervorragend zum Inhalt des Buches. Der Titel spring einem förmlich ins Gesicht.  Ein spanendes Buch bis zu letzt.  Es wird keine Sekunde langweilig und es hat Wendungen womit man nicht rechnet. Besonders das Ende. Ich habe es mehrmals gelesen, um es wirklich glauben zu können.  Der Schreibstil, des Autors gefällt mir sehr gut. Es beschreibt alles so, bildhaft, das mich sich alles so wunderbar vorstellen kann. Eindeutig ein gelungenes Werk.  

    Mehr
  • Düstere Familiengeschichte

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    trollchen

    12. November 2017 um 09:09

    SchattenbrandungIch dürfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und danke dem books2read für das Leseexemplar. Herausgeber ist books2read (15. Oktober 2017) und hat 282 Seiten. Kurzinhalt: Ein gewaltiges Unwetter fegt über die schottische Küstenstadt Groom hinweg und bringt Unheil über Lenas Familie: Ihre Teenagertocher Jenna verschwindet spurlos, ihr Mann scheint vor rasender Trauer fast blind, und ihr Sohn wird durch die Geschehnisse noch tiefer in einen Strudel aus Sucht und Schuld getrieben. Verzweifelt versucht Lena herauszufinden, wo und mit wem ihre Tochter zuletzt gesehen worden ist. Doch ihre einzige Spur ist ein dunkler Schatten draußen an den sturmumtosten Felsen der Dragonfalls-Bucht …Meine Meinung: Wer hier denkt, er hat einen normalen Kriminalfall vor sich, der irrt, denn hier ist mehr. Es geht hauptsächlich um das Thema Familie, der Zusammenhalt, die Liebe und die Beziehung zwischeneinander. Und diese Beziehung hier zwischen Lena und Jo ist mehr als zerrüttet, auch die Mutter-Kind Konstellation ist mehr als zerrüttet. Der Sohn hat Drogenprobleme, Lena geht fremd, Jo denkt sich fremd und über Jenna erfahren wir so gut wie nix, nur über die Aussagen der Eltern. Die Protagonisten werden sehr genau beschrieben, mir war es schon manchmal zu intensiv. Und die beiden Eltern haben auch wirklich so viele Probleme, dass es schon weh tut beim Lesen, warum sie sich vorher nicht getrennt haben. Die Kapitel und der Schreibstil ist flüssig und man kommt schnell in die Geschichte herein. Die Story ist genauso düster wie das Cover, denn die Familie zerbricht langsam, aber stetig. Man kommt sehr ins nachdenken und Überlegen, was diese Familie hätte anders machen können und ich habe mich auch ertappt, ich wollte mehrmals die Protagonisten schütteln und einfach mal an die Hand nehmen und ihnen zeigen, wie es anders geht und dies macht für mich auch ein gutes Buch aus. Mein Fazit: Ein guter Thriller, kein normaler Krimi, sondern eher eine düstere Familiengeschichte, die sehr emotional herüberkommt und die zum Nachdenken anregt. Ich vergebe 5 Sterne.

    Mehr
  • Toller Thriller mit überraschendem Ende

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    Alex1309

    12. November 2017 um 08:38

    Das Cover ist absolut passend zum Titel und zum Inhalt des Buches gewählt. Der Schreibstil hat mich von Anfang überzeugt. Die Spannung baut sich nach und nach auf und hält bis zum überraschenden Ende. Ich hätte mit diesem Schluss wirklich nicht gerechnet, aber es ist absolut stimmig und passend. Die Hauptakteure sind gut beschrieben und ich konnte mir, dank der bildhaften Beschreibung, alle, sowie die Handlungsorte, sehr gut vorstellen. Man erhält tiefe Einblicke in das Familienleben und auch dadurch sind die Handlung und das Ende so nachvollziehbar. Für mich ein tolles Buch und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Düstere Familiengeschichte

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    Gise

    09. November 2017 um 23:49

    Während Lena fremdgeht mit ihrem jüngeren Lover, erfährt sie, dass ihre Teenagertochter Jenna verschwunden ist. Etwas kopflos macht sie sich mit ihrem Ehemann Jo auf die Suche nach ihr, doch Jenna scheint nicht auffindbar zu sein. Währenddessen verliert ihr Sohn Eric im seinen Platz im Leben. Jennas Verschwinden ist eine harte Bewährungsprobe für die gesamte Familie, denn scheinbar dreht jeder sich nur um sich selbst. Düster wie das Cover steigt der Autor Sascha Lemon in die Geschichte ein und seziert eine Familie, die untereinander kaum noch kommuniziert. Und so gerät die Suche nach der Vermissten gar nicht so sehr in den Mittelpunkt der Erzählung, der Fokus liegt darauf, wie die Familienmitglieder mit dieser Krise umgehen – und was schlussendlich dabei übrig bleibt. Die Abwärtsspirale der Familie scheint jedenfalls nicht aufzuhalten zu sein… Passend untermalt wird die Erzählung von einem schweren Unwetter, das die ganze Region in Atem hält.Das Buch liest sich sehr flott, als Leser fiebert man sehr mit den einzelnen Familienmitgliedern mit und muss dabei einiges aushalten. Einfach zu haben ist keiner davon, die positiven Figuren dieses Buches spielen eher eine Nebenrolle. Mit dem Gedanken, dass es Familien mit einem solchen (drohenden) Abwärtstrend gibt, ist das Buch nicht immer leicht zu ertragen. Insgesamt ist dem Autor ein gutes Bild einer dysfunktionalen Familie in einer Krisensituation gelungen, so dass ich das Buch sehr gerne weiterempfehlen möchte.

    Mehr
  • spannender Thriller um eine Familie vor einer wettergewaltigen Kulisse

    Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read)

    SchwarzeFee

    05. November 2017 um 11:43

    Durch das sehr düstere Cover von Schattenbrandung auf das Buch aufmerksam geworden, habe ich mich bei der entsprechenden Leserunde beworben, Glück gehabt und das Buch dann in der vergangenen Woche innerhalb von zwei Tagen gelesen. Sascha Lemon schreibt hier über die Familie Kastor. Aufgrund des Berufes des Vaters Jo zogen sie von Deutschland an die Küste Schottlands, wo an diesem Wochenende, an dem die Story spielt,ein gewaltiges Unwetter stattfindet. Ein Unwetter trifft dann auch die Familie: Tochter Jenna verschwindet spurlos! Die Eltern Jo und Lena beginnen mit einer fieberhaften Suche und hierbei kommen etliche andere Abgründe in dieser Familie zutage. Mehr möchte ich zum Inhalt gar nicht verraten. Gerade bei einem Thriller empfinde ich spoilern immer geradezu schändlich. Bestechend an diesem Roman ist die Atmosphäre, die der Autor hier erschafft, sie ist sehr düster und ließ mich nicht los beim Lesen - und auch noch eine Weile danach. Das Buch ist nicht der typische Thriller, der mit viel Blut oder einem Kriminalfall aufwartet, sondern führt in die menschlichen Abgründe, die wir alle ins uns tragen und so oder ähnlich vielleicht auch schon erlebt oder am Rande miterlebt haben. Ich empfand das Buch an keiner Stelle langweilig, ich musste immer wissen wie es weitergeht und war tatsächlich vom Ende überrascht, da ich es mir anders gewünscht hätte. Ich vergebe hier ganz klare 5 von 5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.