Sascha Macht

 3 Sterne bei 15 Bewertungen

Lebenslauf von Sascha Macht

Sascha Macht, 1986 in Frankfurt (Oder) geboren, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Er veröffentlichte in diversen Anthologien und Zeitschriften und war u. a. Stipendiat des Künstlerhauses Lukas Ahrenshoop, der LCB-Autorenwerkstatt und des Deutschen Literaturfonds. Für seinen Roman ›Der Krieg im Garten des Königs der Toten‹ (DuMont 2016) wurde Sascha Macht mit dem Debütpreis der lit.Cologne ausgezeichnet. Ebenfalls 2016 wurde er zum Wettbewerb um den Ingeborg-Bachmann-Preis eingela

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Sascha Macht

Cover des Buches Der Krieg im Garten des Königs der Toten (ISBN: 9783832198275)

Der Krieg im Garten des Königs der Toten

 (10)
Erschienen am 15.02.2016
Cover des Buches Spyderling (ISBN: 9783832181918)

Spyderling

 (5)
Erschienen am 17.02.2022

Neue Rezensionen zu Sascha Macht

Cover des Buches Spyderling (ISBN: 9783832181918)BUCHWURM20s avatar

Rezension zu "Spyderling" von Sascha Macht

Wahnsinnig schräg und ein bisschen genial
BUCHWURM20vor 3 Monaten

Daytona Sepulveda ist Brettspiel- Entwicklerin und gemeinsam mit sieben weiteren Kollegen wurde sie auf das Weingut von "Spyderling", dem Guru der Szene, in die Republik Moldau eingeladen. Die Tage vergehen, von dem Gastgeber fehlt allerdings noch immer jede Spur. So sind die kreativen Geister also auf sich gestellt, stromern durchs Gelände und genießen das luxuriöse Leben. Die Gruppe ist entspannt, lockere Beziehungen entstehen und der spielerische Spaß steht an erster Stelle. Doch als ein vielversprechendes, neues Brettspiel namens "Maunstein" aus dem Nichts auftaucht, beginnt sich die Wirklichkeit um Daytona mehr und mehr zu verschieben. Ihre ganz private Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft werden zunehmend durchlässig.. 

Der Autor hat hier ein wirklich experimentelles, teils groteskes Werk voller skurriler Dialoge erschaffen. Spiel persé wird hier einerseits zum konkreten und kreativen Thema. Andererseits zum Bildnis für die Welt in ihren politischen, ökonomischen und kulturellen Strömungen. Die einstigen Gesetze der Gesellschaft ändern sich heutzutage stetig und schneller, als je zuvor und scheinen dem Zufall zu folgen. Der Autor behauptet sie ähnle einem Spiel: Würfel, Ereigniskarten, Figuren und Bretter. 

Daytonas Vergangenheit hat schwere Traumata bei ihr hinterlassen, die Verstörung, das Verlorensein als kollektiver Zustand gezeigt. Eigenwillige Umsetzung zum Thema Menschlichkeiten, Zugehörigkeit, Identität, Traumata.. Magischer Realismus und grenzenloser Wahnsinn.. Mutig! 

Durch den aktuellen Ukraine- Krieg landet der Roman selbst ebenfalls in einer Zufallsschleife, was zusätzlich entsprechend verstört. 

Muss ich definitiv noch einmal lesen! 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Spyderling (ISBN: 9783832181918)

Rezension zu "Spyderling" von Sascha Macht

Verschrobene Brettspieleentwickler in der Republik Moldau
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Monaten

Republik Moldau. Einige Brettspieleentwickler*innen erhalten von einer Person namens Spyderling eine Einladung des deren Weingut. Während sich Spyderling selbst nicht zu erkennen gibt - es tummeln sich die unterschiedlichsten Gerüchte zu ihm bzw. ihr (nichts genaues weiß man nicht) -, erkunden die Gäste das Weingut, Spyderlings Brettspielesammlung sowie sich gegenseitig. Es wird getrunken, gespielt, diskutiert und spätnachts noch einiges mehr.

Wie bei jedem realen Brettspiel, gibt es im Buch Passagen, in denen der/die Spieler*in wartet, wieder zum Zug zukommen. Wie in der jeder realen Spielanleitung gibt es Regeln (Kapitel), die befolgt (gelesen), ignoriert (überblättert) oder anders ausgelegt (überflogen) werden können. Wie ein Brettspiel ist auch dieses Buch ein Kunstwerk, hinter dem unglaublich viel Arbeit steckt und nicht jede*r vermag es zu verstehen, nicht jede*r mag es. Schließlich gibt es ebenso viele Brettspiele- wie Roman-Genres. Nicht jede*r Spieler*in gewinnt, nicht jede*r Leser*in liest bis zur letzten Seite.

Ich muss gestehen, ich bin einer dieser Leserinnen, die das Buch vor der letzten Seite weglegten. Was mit viel Potential daherkommt, entfaltet sich für mich leider zu keiner spannenden Geschichte. Während die Identität Spyderlings noch mein Interesse weckt, schafft es Macht leider nicht, dieses aufrecht zu erhalten. Er verliert sich in seitenlangen Aufzählungen oder zum Beispiel einer Ausführung über historische Insektenkriege, die die Grundlage für eines der Brettspiele lieferten. Einerseits sehr interessant, und gut zu lesen, andererseits fragte ich mich permanent, was mir damit gesagt werden soll. Auch der Ausflug der eingeladenen Entwickler in die nächstgelegene Stadt (samt Drogentrip) brachten die Geschichte nicht voran. Mir fehlte irgendwann die Geduld, herauszufinden, wie diese sehr losen Fäden zusammenlaufen.

Mich wurmt durch den Abbruch des Buches natürlich ein wenig, dass ich erstens nicht erfahre, wer Spyderling nun ist und warum die Entwickler auf deren/dessen Weingut eingeladen wurden, und zweitens, was es mit Daytonas früherer Geschichte auf sich hat. Beide Fragen konnten mich nicht dazu motivieren, das Buch weiterzulesen und bleiben somit offen. Schade.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Spyderling (ISBN: 9783832181918)Gwennileins avatar

Rezension zu "Spyderling" von Sascha Macht

Uff, das war ein hartes Stück Arbeit
Gwennileinvor 5 Monaten

Eventuell habe ich mir etwas ganz anderes unter diesem Roman vorgestellt. Dass diese Erwartungen völlig falsch waren, machte sich bereits auf den ersten Seiten bemerkbar. Keine leichte Kost für zwischendurch. Jedoch war es mir teilweise einfach zu anstrengend, sodass ich mich dabei erwischt habe, dem Ende des Buches entgegenzufiebern. Denn leider war es so gar nicht meins, zudem waren mir die Details und Ausschweifungen einfach zu weitreichend, bei Dingen, die die Story nicht wikrlich voran brachten. Daher habe ich die detaillierte Beschreibung einzelner Spiele etc. teilweise wirklich nur überflogen. Das Buch hat mich irgendwie nervös gemacht. Vielleicht lag die Aussage auch zwischen diesen Zeilen und ich habe sie einfach nicht erkannt. Leider gar nicht mein Fall.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

von 5 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Sascha Macht?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks