Sascha Mamczak

 4,2 Sterne bei 55 Bewertungen
Autor*in von Es ist dein Planet, Die Zukunft und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Die SciFi Welt: Sascha Mamczak, Jahrgang 1970, ist ein deutscher Schriftsteller und Lektor. Er studierte Politikwissenschaft, Volkswirtschaft und Öffentliches Recht an den Universitäten in Edinburgh und München. 

Nach seinem Abschluss arbeitete er viele Jahre lang als freier Journalist und verfasst Film- und Buchrezensionen. Später nahm er einen Job als Lektor im Heyne Verlag an. 

2003 gab er dann sein Debüt als Autor und machte sich mit seinen Science-Fiction Büchern einen bekannten Namen. Für seine Werke wurde der Autor mit dem Kurd-Laßwitz-Preis ausgezeichnet.

Alle Bücher von Sascha Mamczak

Cover des Buches Es ist dein Planet (ISBN: 9783453269996)

Es ist dein Planet

 (24)
Erschienen am 21.09.2015
Cover des Buches Die Zukunft (ISBN: 9783453315952)

Die Zukunft

 (5)
Erschienen am 08.06.2014
Cover des Buches Das Science Fiction Jahr 2006 (ISBN: 9783453521834)

Das Science Fiction Jahr 2006

 (4)
Erschienen am 03.04.2006
Cover des Buches Es ist dein Planet (ISBN: 9783453596528)

Es ist dein Planet

 (3)
Erschienen am 14.10.2019
Cover des Buches Science-Fiction. 100 Seiten (ISBN: 9783150205747)

Science-Fiction. 100 Seiten

 (3)
Erschienen am 16.07.2021
Cover des Buches Das Science Fiction Jahr 2011 (ISBN: 9783453533790)

Das Science Fiction Jahr 2011

 (2)
Erschienen am 07.09.2011
Cover des Buches Das Science Fiction Jahr 2009 (ISBN: 9783453525542)

Das Science Fiction Jahr 2009

 (1)
Erschienen am 09.07.2009

Videos

Neue Rezensionen zu Sascha Mamczak

Cover des Buches Science-Fiction. 100 Seiten (ISBN: 9783150205747)
sarah83sbookshelfs avatar

Rezension zu "Science-Fiction. 100 Seiten" von Sascha Mamczak

Utopie? Dystopie? Oder doch Realität?
sarah83sbookshelfvor 3 Monaten

Für viele Leser ist die Science Fiction immer noch die berühmte Büchse der Pandora. Doch spricht man mit begeisterten Science Fiction Lesern, kann man nichts besseres als Science Fiction lesen. Doch was ist SF? Ist es nun ein Genre oder doch eher eine Gattung oder doch nur ein Stilmittel?
Diese und viele weitere Fragen zum Thema SF werden in diesem kleinen Buch aus der Sachbuch-Reihe "100 Seiten" von Sascha Mamczak geklärt.
Dabei geht es in dem Buch hauptsächlich um die Geschichte und damit um die Entstehung der Science Fiction. Weiterhin gibt es auch einen Erklärungsversuch, wann und vor allem warum die SF entstand und weshalb sie nicht früher entstehen konnte, zumal es vormals schon erste literarische Anzeichen gab.
Denn ohne den Nährboden der Wissenschaft, so die Kernthese des Buches, hätte sich die literarische Gattung nicht entfalten können. Der Wechsel von der Literatur zur Leinwand ist für den Autor nur folgerichtig und offenbart im wahrsten Sinne des Wortes "Neue Welten".
Als Einführung und auch als Nachschlagewerk für die Geschichte der SF ist das Buch sicher bestens geeignet. Jahrelange Leser der Science Fiction werden hier aber wahrlich kaum neue Erkenntnisse gewinnen.
Für den Anfänger sei noch erwähnt, es ist ein Sachtext über Science Fiction, daher nicht nach den ersten Seiten das Buch ins Weltall werfen, sondern einfach weiterlesen, es wird noch schlüssig und spannend.

4 von 5 Utopien

Cover des Buches Der Weg zum Mars - Aufbruch in eine neue Welt (ISBN: 9783453317185)
einz1975s avatar

Rezension zu "Der Weg zum Mars - Aufbruch in eine neue Welt" von Sascha Mamczak

Sascha Mamczak & Sebastian Pirling - Der Weg zum Mars: Aufbruch in eine neue Welt
einz1975vor einem Jahr

Kein anderer Planet beeinflusst das Denken der Menschen der letzten Jahrhunderte so sehr wie der Mars. Die Vorstellungen von Leben, welches dort existiert oder existiert hat, bis hin zu einer möglichen Kolonie der für die Menschheit. Es ist unumstritten, dass wir irgendwann diese Planeten besuchen werden. Ob in diesem oder im nächsten Jahrhundert, es wird passieren. Was neben der Science Fiction erfunden wurde, gibt es im Anhang als anschaulichen Literaturabriss noch einmal zusammengefasst. Viel wichtiger ist jedoch die Frage, wie steht es mit der Realität? Wie weit weg sind wir davon entfernt, diese Reise antreten zu können? Genau dieser Frage geht dieses Buch nach. Zur Einstimmung gibt es ein Vorwort von Clayton C. Anderson (ehemaliger ISS Astronaut). Danach wurde das Buch in drei Teile zerlegt. Am Anfang steht die Missionsplanung.

Hier starten wir nicht nur einfach mit der Auswahl der richtigen Crewmitglieder. Es gibt unzählige Fakten die man bereits über die Raumfahrt weiß und das nicht nur durch das Apolloprogramm. Interessanterweise werden auch Erkenntnisse von anderen Weltraumprojekten in das Buch eingeflochten. Die Experimente, welche in all den Jahrzehnten schon gemacht wurden, brachten immer mehr Erkenntnisse, wie das Leben dort oder auf dem Flug dorthin für den menschlichen Körper wohl ist. Wo erst die Schwerelosigkeit für Probleme sorgt, ist es später die eisige Kälte des Planeten und die gefährliche Strahlung der Sonne. Im Endeffekt ist der Körper des homo Sapiens eben nicht dafür geeignet im All zu leben oder es zu durchreisen. Schon nach wenigen Wochen verliert man nicht nur Muskelmasse, sondern auch die Knochen bauen nach und nach ab.

Da es keine richtige Atmosphäre auf dem Mars gibt und auch die Schwerkraft eine deutlich andere ist, kann man hier nur mit technischen Hilfsmitteln kurze Momente außerhalb eines Habitats auf dem toten Planeten überleben. Astronauten der Zukunft werden mit jedem Schritt, der Richtung Mars geht, immer neue Grenzen überwinden. Sei es die Isolation während des Flugs, die einsame Einöde des Mars, die fehlende Zweisamkeit, Essen, Wasser, Wärme und vieles mehr. Die Herausgeber haben neben den nachzuschlagenden Fakten auch ein kleines fiktives Tagebuch integriert, was meiner Meinung gar nicht so notwendig war. Es gibt auch ein paar Bilder und Zeichnungen, welche nicht immer an den passendsten Stellen zu finden sind, aber schön die heutigen Möglichkeiten aufzeigen. An dieser Stelle hätte ich mir ein paar mehr Abbildungen zu den aktuellen Konzeptzeichnungen der ESA, NASA oder von Space X gewünscht.

Wobei man allein damit hätte schon ein Buch füllen können. Der Marsianer von Andy Weir wird auch mehr als einmal als Beispiel genommen, wie so eine Mission funktionieren oder scheitern könnte. Wer sich schon ein wenig mit dem Mars beschäftigt hat, der wird an vielen Stellen nur noch einmal kompakt eine Auffrischung bekommen und dennoch gibt es in Nebensätzen schön kleine Anekdoten, die vielleicht noch nicht jeder wusste. Wie etwa, dass man im Weltraum, während des Schwerelosigkeit gar nicht richtig schwitzen kann. Der Schweiß löst sich vom Körper und bleibt nicht als Film auf der Haut, um seine kühlende Wirkung zu entfalten. Ein anderer Fakt, was wäre, wenn wir Leben auf dem Mars durch Kontamination vernichten, nur weil eine Mikrobe oder ein Bakterium freigesetzt wurde und dort ungeniert den Planeten erobert?

Fazit:
3... 2... 1... Liftoff! Es werden sicher noch viele Jahre vergehen, bis diese Worte im TV zu hören sind und das erste Raumschiff der Menschen zum Mars aufbricht. Bis dahin heißt es Wissen sammeln und aus Erfahrungen lernen. Genau das haben Sascha Mamczak & Sebastian Pirling gemacht. Aus einer guten Auswahl von Büchern haben sie Fakten zusammengetragen und präsentieren den Stand der Dinge aus dem Jahr 2015. Mittlerweile sind sicherlich noch einige neue Erkenntnisse hinzugekommen und dennoch findet man hier spannende Momente der Raumfahrt mit Hintergrundinformationen, welche man vielleicht noch nicht kannte. Technische Details zu Raumschiffen, Antrieb und Lebenserhaltung, bis hin zu Zahlen und Fakten zum Planeten Mars selbst. Es gibt Probleme über Probleme, die man auf so einer Reise umschiffen muss und doch wird die Sehnsucht und die Neugier der Menschheit eines Tages dieses Wunder vollbringen und wir finden einen Weg zum roten Planeten.

Matthias Göbel

Autoren: Sascha Mamczak & Sebastian Pirling
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Veröffentlichung: 12.10.2015
ISBN: 9783453317185

Cover des Buches Es ist dein Planet (ISBN: 9783453596528)
sunplantskys avatar

Rezension zu "Es ist dein Planet" von Sascha Mamczak

Umwelt gut für Kinder aufbereitet
sunplantskyvor 3 Jahren

“Es ist dein Planet-Ideen gegen den Irrsinn“ von Mamczak&Vogl handelt von Paul und seinen Klassenkameraden, deren Lehrer eine Umweltprojektwoche startet. Nicht nur Paul denkt, dass die Erwachsen Grund am Klimawandel haben und ihm seine Zukunft verbauen. Mit seiner Meinung den Lehrer konfrontierend, beginnt ein Weg, der ganz neue Tatsachen aufdeckt.

Meiner Meinung nach ist das Buch sehr gut für die Altersklasse von der 5. Bis zur 7. Klasse geeignet. Auf verständliche Art und Weise werden verschiedene Umweltprobleme ins Auge gefasst, Vorurteile entkräftet und Lösungen aufgezeigt. Das Buch ließ sich in einem Rutsch lesen. Dabei werden die einzelnen Kapitel von einer Vielzahl von sehr prägenden Bildern gerahmt, die mich als Leser nachdenklich werden ließen. Der Fokus des Buches liegt ganz klar auf dem Thema Umwelt. Anfangs war ich dennoch überrascht wie klischeehaft die Charaktere ausgewählt wurden. Dennoch muss ich sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat, wie mit den einzelnen Persönlichkeiten umgegangen wurde und das Buch am Ende auch deutlich macht, dass jeder so sein darf wie er ist, und sich nicht verändern muss, geschweige denn dafür verurteilt wird.

Mir hat das Buch gefallen, weshalb ich es für umweltinteressierte Kinder von 10-13 Jahren empfehlen würde.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 97 Bibliotheken

auf 18 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks