Sascha Mamczak Das Science Fiction Jahr 2014

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Science Fiction Jahr 2014“ von Sascha Mamczak

Aufbruch in die Zukunft Wie viel Zukunft steckt eigentlich in unserer Gegenwart? Dass eine Raumsonde einmal ein Foto der Erde umrahmt von den Ringen des Saturn schießen wird, das war vor Jahren noch Science Fiction – und heute ist es Realität. Kein anderes Genre hat die Grenzen unserer Vorstellungskraft so erweitert wie dieses. Im neuen Heyne Science Fiction Jahr können Sie einen Blick auf die Ideen werfen, die unsere Gegenwart von morgen prägen werden ...

Da ist er wieder, der alljährliche Ziegelstein des Heyne-Verlages

— ralf_boldt
ralf_boldt

Stöbern in Science-Fiction

Scythe – Die Hüter des Todes

Umwerfend - Bewegend - Wunderschön - Grausam und das zusammen macht es zu einem Jahresliebling von mir.

Seelensplitter

Arena

Meine Gedanken muss ich erstmal in eine Rezension bringen.

Caterina

Ready Player One

Ein grandioser, packender Einzelband, der von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen kann!

Isabella_

Tagebuch der Apokalypse 4

Gut für zwischendurch aber nicht so gut wie der erste teil

RobRising

Star Kid

Für Kinder schwer zu verstehen

MaschaH

Der letzte Stern

War vom 1. Teil begeistert, ab dem 2. flachte meine Begeisterung leider ab. Es viel mir sehr schwer den 3. Teil zu Ende zu lesen... Schade!

Fraenn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wichtiges Werk für alle SF Interessierten

    Das Science Fiction Jahr 2014
    ralf_boldt

    ralf_boldt

    12. October 2014 um 09:52

    Da ist er wieder, der alljährliche Ziegelstein des Heyne-Verlages. Auch dieses Jahr haben Sascha Mamczak, Sebastian Pirling und Altmeister Wolfgang Jeschke die altbekannte und doch jedes Jahr aufs Neue aufregende Zusammenstellung abzuliefern. Die schlechte Nachricht gibt es im Buch zuerst: Es ist der letzte Band, der bei Heyne erscheinen wird. Die gute Nachricht ist, dass es ab 2015 unter der Leitung von Hannes Riffel im Golkonda-Verlag weitergehen soll. Wie im Vorjahr gibt es die Unterteilung in FEATURE, REVIEW und FACT. In der ersten Abteilung finden sich gut zu lesende und in ihrer Ausführlichkeit selten anzutreffende Artikel über Themen der Phantastik. Wolfgang Neuhaus schreibt über die Faszination der SF, Adam Roberts über das goldene Zeitalter und den noch heute zu verspürenden Einfluß im Genre. Herausragend ist der Artikel von David Hughes über die Verfilmungen des Romans „Planet der Affen“. Dies gilt auch für Christian Endres Ausführungen zum Comic „The Private Eye“. Damit zeigt sich, dass es auch bei den Comics spannende Erzählungen zu entdecken gibt. In REVIEW werden Bücher, Filme und Spiele besprochen. Neben der Mainstream-SF auch manch verborgenes Kleinod. Wichtig ist hier, dass nicht alles über den grünen Klee gelobt wird, sondern die kritische Auseinandersetzung. Für viele Leser ein wichtiger Part des Buches sind die FACTS. Fleißig wurden hier die Daten aus den USA, England und Deutschland zusammengetragen. Auch in Zeiten des Internets, wo fast alle Informationen nur einen Klick entfernt scheinen, hat dieses Buch weiterhin einen wichtigen Stellenwert. Die Qualität ist überdurchschnittlich und das Spektrum sehr umfassend. Heute zählt mehr denn je nicht nur die Information an sich, sondern auch deren Bewertung. Es bleibt zu hoffen, dass das Science Fiction Jahr 2015 wirklich erscheinen kann, denn die Zielgruppe für solche Werke mit solche einem Verkaufspreis ist nicht allzu groß.

    Mehr
  • Wichtiges Werk für die Science Fiction

    Das Science Fiction Jahr 2014
    ralf_boldt

    ralf_boldt

    11. October 2014 um 17:47