Sascha Verlan

 3 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von 25 Jahre HipHop in Deutschland, Rap-Texte und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Sascha Verlan

Sascha Verlan [er] hat in Stuttgart und Bonn Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Mediaevistik und Geschichte studiert, dazu Politikwissenschaften und Medientheorie. Er schreibt Bücher, ist unterwegs mit Vorträgen und Workshops, produziert Radiosendungen und lässt dabei gerne Menschen zu Wort kommen, die sonst eher keine öffentliche Stimme haben. Seine Themenschwerpunkte sind HipHop und Jugendkultur, Human Beatbox und Spoken Word, Ausgrenzung und Zuschreibungen, Rollenklischees und die freie Entfaltung des Menschen (GG Artikel zwei). Gemeinsam mit Almut Schnerring hat er den ›Equal Care Day – Aktionstag für mehr Wertschätzung, Sichtbarkeit und eine faire Verteilung der Sorgearbeit‹ initiiert (equalcareday.de) Aktuelle Bücher sind: Über Fürsorge und Gesellschaft (2020), Die Rosa-Hellblau-Falle (2014) und 35 Jahre HipHop in Deutschland (2015).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Sascha Verlan

Cover des Buches Orpheus downtown (ISBN: 9783038530114)

Orpheus downtown

 (0)
Erschienen am 07.08.2015
Cover des Buches French Connection (ISBN: 9783854452355)

French Connection

 (0)
Erschienen am 16.06.2003
Cover des Buches Die Rosa-Hellblau-Falle (ISBN: 9783888979385)

Die Rosa-Hellblau-Falle

 (5)
Erschienen am 26.02.2014
Cover des Buches 25 Jahre HipHop in Deutschland (ISBN: 9783854452614)

25 Jahre HipHop in Deutschland

 (1)
Erschienen am 06.04.2006

Neue Rezensionen zu Sascha Verlan

Cover des Buches Die Rosa-Hellblau-Falle (ISBN: 9783888979385)SternchenBlaus avatar

Rezension zu "Die Rosa-Hellblau-Falle" von Almut Schnerring

Es sind nicht nur Farben
SternchenBlauvor einem Jahr

Aber das sind doch nur Farben, die tun doch nichts, wie kann man nur so kleinlich sein? Diese Repliken kommen noch häufig, wenn die Vermeidung von Rollenklischees angemerkt wird.

„Die Rosa-Hellblau-Falle“, dieser Begriff ist so naheliegend für das gesellschaftliche Phänomen, in dem wir stecken: Der Sexismus, der alle Geschlechter einschränkt. Ich finde es immer wieer erstaunlich, dass erst das Autor:innen-Duo Almut Scherring und Sascha Verlan mit ihrem gleichnamigen Buch von 2014 diesen Begriff geprägt haben. Ich habe in den letzten Jahren viel von den beiden gehört und gelesen und bin nun auch endlich dazu gekommen, ihr Buch zu lesen.

Es sind eben nicht nur Farben, wie das Buch zeigt, sondern ganz bestimmte Rollenerwartungen, die damit verknüpft werden. Mädchen und Frauen sollen anschmiegsam sein, Jungs und Mädchen hart und stark. Und die Falle wirkt sich auf viele Bereiche aus: Ernährung und Über- bzw. Untergewicht, Adultismus von Kindern, Stringtangas und Push-up-BHs in Größe 116, ungerechte Bezahlung, Schulerfolg oder -misserfolg. Den Kindern wird da wenig Spielraum gelassen und im Klamottenladen kommt man auch als Eltern der Falle kaum aus. Andere Länder gehen zumindest in Bezug auf die Werbung längst aktiv dagegen vor:

„In Norwegen gibt es bereits seit 1978 ein Verbot von geschlechtsdiskriminierender Werbung, auch in Irlang Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland, Kroatien, Griechenland, Portugal und Spanien. Doch für Deutschland ist keine gesetzliche Regelung in Aussicht.“

Das ist 2020 leider immer noch so. Im Werberat sitzen nicht mal Pädagogen oder Entwicklungspsychologen, so verwundert es nicht, dass mit „Ironie“ argumentiert wird. Aber wie sollen die 5-, 7- oder 11jährige Kinder dechiffrieren, wenn wir das als Erwachsene nicht immer schaffen? Das Autor:innen-Duo ist auch privat ein Paar und greift immer wieder auf ihre persönlichen Erfahrungen mit den drei Kindern zurück und zeigen damit, dass es eben nicht reicht, wenn man als Eltern bewusste Kaufentscheidungen trifft oder gegen diese Genderbilder ankämpft, wenn Marketing und Gesellschaft die immer gleichen rosa-hellblauen Bilder reproduzieren.

Das Buch bringt immer wieder Meinungen und Sätze aus der Hölle, wie vom Leiter eines international erfolgreichen Marktforschungsinstituts oder von einer Münchner Mutter, die ihre 5jährige Tochter bei einem Beautysalon speziell für Kinder angemeldet hat:

„Ich find’ das schön, dass man das auch mal gemeinsam machen kann und die Mädels an das Thema so sanft herangeführt werden, also sich zu pflegen und hübsch zu machen.“

Inhaltlich ist das Buch leider immer noch aktuell, manches hat sich aber sogar meiner Meinung nach seit 2014 noch verschärft. Die feministische Antithese „Germany’s next Topmodel“ wird zwar stark beleuchtet, Instagramer:innen und Influencer:innen aber noch kaum. 

Das Sachbuch lässt sich schnell und unkompliziert lesen, obwohl die Autor:innen oftmals Bezug zur Forschung nehmen. Ihr toller Schreibstil macht auch immer wieder die Absurdität der Rosa-Hellblau-Falle deutlich. Lässt sich schnell lesen. Ich persönlich habe jetzt nicht so viel Neues mitgenommen – und das Buch dennoch sehr gerne gelesen.

Als Grundlagenwerk für das Thema Gendersensibilität vergebe ich 4,5 von 5 Sternen.

Kommentare: 24
53
Teilen
Cover des Buches Die Rosa-Hellblau-Falle (ISBN: 9783888979385)

Rezension zu "Die Rosa-Hellblau-Falle" von Almut Schnerring

Geschlechtergerechte Erziehung
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Geschlechtergerechte Erziehung ist viel mehr als das bewusste Vermeiden von rosa und hellblau. Und die Gesellschftliche Bedeutung Geht weit über die Diskussion im Schuhladen hinaus. Dafür hat mir das Buch die Augen geöffnet. Es ist unglaublich dicht an Informationen und hat sehr lange Absätze. Gerade am Abend hat mich das Lesen eher ermüdet. Aber im Großen und ganzen bin ich sehr begeistert und kann es jedem Elter, Großeltern und allen, die mit Kindern zu tun haben, sehr empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Sascha Verlan?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks