Sascha Weber Liebe im vierzigsten Jahr

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Liebe im vierzigsten Jahr“ von Sascha Weber

Das mit der Lebensplanung ist so eine Sache. Ich bin immer davon ausgegangen, daß man nicht etwas planen sollte, um dann den passenden Partner dafür zu suchen, sondern daß es andersrum passieren müsse: Man sucht einen Partner und entwickelt dann die gemeinsamen Pläne. Melanie habe ich trotzdem verlassen, weil sie alles wollte und alles zu schnell und Kinder kriegen. Ich hatte mich wohl auch schon ein wenig entliebt. Nach den Regeln der Partnervermittlung "neu.de" habe ich dreißig Tage Zeit, eine Frau zu finden. Jetzt ist es Mitte November, und ich möchte jemanden küssen in der Silvesternacht.§Pointiert und selbstironisch berichtet Sascha Weber von den neuen Leiden des ziemlich jungen Jonas.

Stöbern in Romane

Manchmal ist es schön, dass du mich liebst

Wunderschöne Geschichte von zwei Freundinnen, die auch noch sehr lustig ist.

_dieliebezumbuch

Mein dunkles Herz

Keine klassische Liebesgeschichte, sondern die etwas mythisch anmutende Lebensgeschichte einer Frau mit einer besonderen Gabe

schnaeppchenjaegerin

Ein Haus voller Träume

interessante Einblicke in eine Familie, ein Buch mit kleinen Schwächen

Kaffeetasse

Die Tänzerin von Paris

Lucias Geschichte hat mich sehr bewegt. Es war erschreckend mit zu verfolgen, wie aus einer talentierten Frau ein psychisches Wrack wird.

hasirasi2

Und es schmilzt

Eine großartige Geschichte, ohne dabei zu sein doch dabei, und wie sprachgewaltig - wow!

Daniel_Allertseder

Im Herzen der Gewalt

Ein wirklich dramatisches, aber auch faszinierendes Buch über den Mut eines Mannes, der belogen und betrogen wurde - ein Mutmacher!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Liebe im vierzigsten Jahr" von Sascha Weber

    Liebe im vierzigsten Jahr
    amilee

    amilee

    08. November 2008 um 14:22

    30 Tage ... Das ist die Zeit die Jonas hat um eine Frau - wenn möglich, die Frau fürs Leben - zu finden. Warum 30 Tage? Solange hat sein Account bei "neu.de" Bestand. Liebe für 19,95 € und 1 Monat Zeit jemanden zu finden, den man Silvester küssen kann. Mit seiner Ex Melanie ist Schluss. Sie will zu viel. Sie will Kinder. Er aber - nein er ist zu jung dafür. Er ist doch erst 39. Und sein favorisiertes Alter für eine passende Frau ist 25. Somit begibt sich Jonas in das WWW ... Schreibt Frauen an. Verschickt Fotos von sich und wartet... und wartet... und stellt eines Tages fest das er Haarausfall hat. ------ Das - ja genau das - ist die Geschichte die dieses Buch erzählt. Leider habe ich nicht verstanden was der Autor damit sagen wollte. Wollte er mir sagen: Hab Angst vorm älter werden? Oder: Mit 40 bekommt jeder eine Mitlivecrises? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, ein so dahinplätscherndes und nichtssagendes Buch habe ich lange nicht gelesen. Der einzige Grund es nicht abzubrechen ist, dass es nur 157 Seiten hat und somit ruckzuck zu Ende gelesen ist. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich - somit ok. Das Cover ist erträglich. Der Klappentext klingt gut - leider hält die Story nicht das was sie verspricht.

    Mehr